Malteser eNews 12/15 vom 17. Juni 2015

 

 

AKTUELLES

·  Flucht und Integration - so hilft eine internationale Hilfsorganisation

·  Übergabefeier des Malteserstiftes St. Maximilian Kolbe in Hamburg

·  Hildesheim/Lamspringe: Großmeister bei der Generalversammlung

·  Ambulante Hospizarbeit der Berliner Malteser im ARD-Bericht aus Berlin

·  Grabtuch-Ausstellung in Passau bis 2. August verlängert

 

AUSLANDSARBEIT

·  In Bildern: Malteser Projekte für irakische Flüchtlinge

·  Ukraine: Psychosoziale Hilfe für Betroffene des Ukrainekonflikts

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: "Medizin hilft nicht immer, Lachen sofort!"

·  Aurich: Hilfsgüter für neue Partner in Litauen

·  Bad Reichenhall: Malteser versorgen Einsatzkräfte bei tragischem Großbrand

·  Berlin: Großes Treffen der Besuchshundedienste - Berlin zu Besuch in Stralsund

·  Erding: Neuen Gerätewagen für den Bevölkerungsschutz in Bonn abgeholt

·  Frankfurt: Aussteiger. Umsteiger. Mutmacher - ein Fotoprojekt der Frankfurter Malteser

·  Glandorf: Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder

·  Grafenrheinfeld: Malteser Grafenrheinfeld feiern Doppeljubiläum

·  Hamburg: Dritter regionaler Malteser Qualitätszirkel "Trauer"

·  Hamburg: Grundkurs "Sterbende begleiten lernen" abgeschlossen

·  Grafenrheinfeld: Stabübergabe bei den Maltesern in Grafenrheinfeld

·  Görlitz: Spendenaktion der Malteser Jugend für Nepal

·  Gladbeck: Neuer Schulsanitätsdienst an der Anne-Frank-Realschule

·  Erfurt: 3.600 Euro Spende für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

·  Bornheim: Was ist eigentlich Bevölkerungsschutz? - Malteser im Film des BBK für Kinder

·  Bad Reichenhall: Notunterkunft für minderjährige Flüchtlinge

·  Bad Kissingen: 20 Jahre Malteser Reiseteam Bad Kissingen

·  Annaberg-Buchholz: Sendungsfeier

·  Altötting: Vortrag zur Grabtuchausstellung

·  Gründau: Malteser sagen "Danke" zu Guido Kraut

·  Hamburg: Podiumsdiskussion "Sterbehilfe oder Palliativmedizin - ein Gebot der Menschlichkeit"

·  Hannover: Radeln, Schwimmen, Laufen - Helfen!

·  Hannover: Laufend Gewinner!

·  Hasede: Würde bis zuletzt

·  Hunteburg: Helferausflug zum Jubiläum

·  Kamenz: Totengedenken

·  Karlsbach: Inklusionsolympiade

·  Köln - Erzdiözese / Shkodra: 20 Jahre Malteser in Albanien

·  Köln: 100 Jahre Caritas in Köln

·  Köln: Ankommen in Köln - Gemeinsam engagiert für Flüchtlinge

·  Köln: Malteser Social Day im Kölner Flüchtlingsheim

·  Köthen: Malteser sichern Sachsen-Anhalt Tage in Köthen

·  Leverkusen: Malteser starten Demenzbegleitdienst

·  Lingen: Malteser auf dem Abi-Festival 2015

·  Magdeburg - Diözese: Kurse, die Leben retten - neue Ausbilder für Erste Hilfe

·  Magdeburg: Berufung neuer Demenzbegleiter

·  Magdeburg: Neues Whiteboard für Nachhilfeprojekt

·  Mönchengladbach: Malteser ziehen Bundesliga-Bilanz

·  Mühldorf: Weihbischof Bernhard Haßlberger besucht Dienstelle

·  München - Erzdiözese: Demenz-Fortbildung für Hospizdienste und Soziales Ehrenamt

·  Neudersum: Segnung des wohl teuersten Fahrzeugs im Ort

·  Neumünster: Wilwarin Festival

·  Niederrhein: Karl Prinz zu Löwenstein besuchte Ambulante Hospizarbeit

·  Osnabrück: Hilfsgüter für Litauen

·  Osnabrück/Hagen a.T.W.: Ehemalige der Malteser Jugend Osnabrück feiern Wiedersehen

·  Passau/Altötting: Besuch der Grabtuchausstellung

·  Passau/Hutthurm: Graf Karl aus Hutthurm geehrt

·  Passau/Ortenburg: Seniorentreff

·  Timmendorfer Strand: Chlorgasunfall in Fleischerei - Einsatz für die Malteser SEG

·  Traunstein: "An die Ränder gehen…" - die Malteser beim Glaubensfest in Baumburg

·  Traunstein: Einladung zum Kaffeeklatsch für "Jubiläumskunden"

·  Wismar: Zweites Notfallsymposium in Westmecklenburg

·  Würzburg: Schwerstkrankem Jugendlichen Herzenswunsch erfüllt

 

VERANSTALTUNGEN

·  Bad Iburg: Einladung zum 12. Malteser-Benefizlauf am 24. Juli

·  Bramsche: Einladung zum großen Kinderfest am 28. Juni

·  Erfurt: Neuer Demenzbegleitungsdienst für Erfurt und Umland - Auftakt am 22. Juni

·  Georgsmarienhütte: Einladung zum Pfarrfest am 21. Juni

·  Osnabrück/Alfhausen: Johannesempfang zum Hospizjubiläum am 27. Juni

·  Osnabrück: Einladung zu Wallfahren am 11. Juli und vom  9. bis 15. September

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Projektmanagement

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 1. Juli 2015

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Flucht und Integration - so hilft eine internationale Hilfsorganisation

Voraussichtlich 450.000 Flüchtlinge suchen in Deutschland in diesem Jahr Asyl. Krieg, Armut und Verfolgung treiben sie aus ihrer Heimat. Internationale Hilfsorganisationen, wie z. B. die Malteser, verhindern auf der Flucht Schlimmeres und sorgen in Deutschland für Betreuung und Integration. In den Herkunftsländern engagieren sie sich für die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Malteser sind an der Seite der Flüchtlinge. Vom Herkunftsland bis zur Integration in Deutschland. Mehr dazu und Grafik: http://bit.ly/1LfimWU

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Übergabefeier des Malteserstiftes St. Maximilian Kolbe in Hamburg

In der ehemaligen Kirche St. Maximilian Kolbe in Hamburg-Wilhelmsburg unterhielten sich Menschen an gedeckten Bierzeltgarnituren, brachten Servicekräfte Gegrilltes und Getränke in den profanisierten Kirchenraum. Die Stimmung der mehr als 350 Gäste war gelöst, fast wie auf einem Volksfest. Doch das war nicht immer so. Über zwei Jahre lang haben die Gemeinde, das Erzbistum Hamburg, der Denkmalschutz und die Malteser um eine Lösung für die ehemalige St. Maximilian-Kolbe-Kirche gerungen. Am 10. Juni konnte nun endlich die Übergabe des Malteserstifts St. Maximilian Kolbe gefeiert werden mit Gemeindemitgliedern aus St. Bonifatius, Bewohnern und Mitarbeitern des Stifts sowie Maltesern aus ganz Deutschland. Mehr dazu: http://bit.ly/1Cdr5ke

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim/Lamspringe: Großmeister bei der Generalversammlung

Hildesheim und Lamspringe wurden zum Zentrum der Malteserwelt - zumindest für drei Tage. Vom 12. bis 14. Juni tagte die Generalversammlung der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens in der Bischofsstadt. Nachdem die Hildesheimer Ortgliederung am Freitagabend einen "Ländlichen Abend" für die Ordensleute ausgerichtet hatte, wurde die Aufnahme neuer Mitglieder am Samstagmorgen zu einem geistlichen Höhepunkt. Am folgenden Sonntag kam Großmeister Fra' Matthew Festing aus Rom, um am Schlussgottesdienst in Lamspringe teilzunehmen. Festing hat verwandtschaftliche Beziehungen zum Heiligen Oliver Plunkett, dessen Gebeine in Lamspringe liegen. Außerdem waren einige seiner Vorfahren dort Mönche.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Ambulante Hospizarbeit der Berliner Malteser im ARD-Bericht aus Berlin

Der Bericht aus Berlin des ARD-Hauptstadtstudios vom 14. Juni hatte die Bundestags-Beratungen über die Sterbebegleitung zum Thema. Ausführlich wird darin eine Begleitung aus der Hospizarbeit der Berliner Malteser geschildert. Sehenswert! http://bit.ly/1J4iVlV  

^ nach oben

 

Grabtuch-Ausstellung in Passau bis 2. August verlängert

Nicht zuletzt wegen der großartigen Resonanz wird die Grabtuch-Ausstellung "Wer ist der Mann auf dem Tuch - Eine Spurensuche" in Altötting bis Sonntag, 2. August verlängert.
Ort: Stiftspfarrkirche St. Philipp und Jakob, Kapellplatz 4a, Altötting
Öffnungszeiten: täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr
Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0160/95175311 oder per E-Mail turinergrabtuch.altoetting@malteser.org

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

In Bildern: Malteser Projekte für irakische Flüchtlinge

Seit August 2014 arbeitet Malteser International im Irak und kümmert sich dort um die medizinische Grundversorgung der zahlreichen Binnenflüchtlinge in Flüchtlingscamps in Erbil. Mit einem mobilen medizinischen Team seiner lokalen Partnerorganisation TCCF stellen die Malteser zudem die Gesundheitsversorgung tausender Vertriebener sicher, die in den Dörfern rings um Erbil Zuflucht gesucht haben. Bilder: http://bit.ly/1JMbe2a

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Ukraine: Psychosoziale Hilfe für Betroffene des Ukrainekonflikts

Gemeinsam mit den ukrainischen Maltesern kümmert sich Malteser International um die psychosoziale Betreuung intern Vertriebener in den Regionen Kiew, Lugansk und Donezk. Viele der Betroffenen mussten ihre Heimat verlassen, haben Angehörige verloren und fürchten weitere Kriegshandlungen. Nach UN-Angaben lag die Zahl derjenigen, die in der Ukraine auf der Flucht sind, im April bei mehr als 1,2 Millionen Menschen. Insgesamt soll die Hilfe der Malteser mehr als 4.000 Menschen zu Gute kommen. Ein besonderer Schwerpunkt des Projektes liegt darauf, Kinder und ihre Familien zu erreichen, um die Gesamtfamilien zu stabilisieren.

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: "Medizin hilft nicht immer, Lachen sofort!"

Anlässlich seines 10-jährigen Bestehens hat der Malteser Hospizdienst St. Johannes Alfhausen am 7. Mai einen begeisternden Vortragsabend zum Thema "Humor in der Sterbebegleitung - darf das sein?" mit der Bielefelder Klinik-Clownin Kirsten Bohle veranstaltet. Über 30 Gäste, darunter einige Ehrenamtliche des Hospizdienstes, erhielten einen umfangreichen Einblick in den Alltag des Dr. Clown e.V. Die Malteser warben abschließend für ein ehrenamtliches Mitwirken in der Hospiz- und Trauerarbeit, die demnächst um ein Kinder- und Jugendhospizangebot erweitert wird. Bericht: http://bit.ly/1GeCZLw

Info: Jutta Rönker jutta-roenker@malteser.org

^ nach oben

 

Altötting: Vortrag zur Grabtuchausstellung

Kürzlich hielt Studiendirektor a.D. Rudolf Hofmann aus Eggenfelden ergänzend und begleitend zur Grabtuch-Ausstellung den Vortrag "Der Prozess gegen Jesus von Nazareth" vor mehr als 40 Zuhörern. Die stellvertretende Diözesanleiterin, Ilona Gräfin von La Rosée, dazu: "Der Vortrag war sehr interessant, ebenso wie die anschließende Diskussion." Auch Elvira Dittler, Dienststellenleiterin der Malteser in Altötting, lobt den Referenten: "Herr Hofmann hat in beeindruckender Weise über den Prozess Jesu erzählt und seine Gegner genannt. Alle Zuhörer waren begeistert. Es war ein historisch sehr wertvoller und lebendiger Vortrag."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg-Buchholz: Sendungsfeier

Am 5. Juni wurden im Haus der Hoffnung in Annaberg-Buchholz acht neue Hospizhelfer in ihren Dienst gesendet. Pfarrer Andreas Schumann segnete sie während der Feier, Koordinatorin Annett Groer überreichte Glückwünsche. Die Freiwilligen ließen sich in einem Kurs nach dem Celler Modell auf den Einsatz als Hospizhelfer vorbereiten. Kursleitung war Frau Maria Meinel aus Plauen mit der Unterstützung von Mechthild Brendler und Annett Groer aus Annaberg-Buchholz. Während der Andacht erläuterte Pfarrer Schumann, dass die Hospizhelfer Begleiter sind, die selbst auch begleitet werden. Der Dienst, in dem Sterbende und ihre Angehörigen begleitet werden, umfasst nunmehr 31 ausgebildete und einsatzbereite Helfer. Die Malteser danken für das Engagement.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Aurich: Hilfsgüter für neue Partner in Litauen

Die Malteser Aurich-Wiesmoor sind bereits seit 2005 mit Hilfsgütertransporten an Kirchengemeinden, Krankenhäuser, Kinderheime und Klöster in der Region Kaunas/Alytus im Süden Litauens engagiert. Über die Pfingsttage folgte nun ein Teiltransport an die neue Malteser Gruppe in Alytus, die seit diesem Jahr ein neues Hilfsgüterlager betreibt. 18 Auricher Malteser beförderten mit drei LKW und zwei Bullis insgesamt 33 Tonnen Hilfsgüter und legten dabei 16.000 Kilometer zurück. Nach der Rückkehr berichteten einige Helferinnen begeistert in einem Gottesdienst der Kirchengemeinde St. Ludgerus Aurich. Bericht: http://bit.ly/1FWj4Sd

Info: Alfred Dellwisch alfred.dellwisch@ewetel.net

^ nach oben

 

Bad Kissingen: 20 Jahre Malteser Reiseteam Bad Kissingen

1995 konnte niemand absehen, dass die von Brünhild Karl und dem Malteser Reiseteam Bad Kissingen organisierten Ausflugsfahrten zu einer 20-jährigen Erfolgsgeschichte werden würden. Aber dass die zahlreichen Senioren an den Fahrten unter dem Motto "raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen" tatsächlich Freude haben, wurde bald klar. So auch bei der Jubiläumsfahrt mit 50 Teilnehmern. Ziel war dieses Mal Eschenau mit Spargelessen, Dorfbummel und Geburtstagskaffee. Insgesamt ein sehr gelungener Feier-Tag, der für das Malteser Reiseteam noch besonders schön endete: Ein Teilnehmer hielt auf der Rückfahrt im Bus eine kleine Lobesrede: "Ihr macht das einfach toll, danke!"

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Malteser versorgen Einsatzkräfte bei tragischem Großbrand

In der Nacht zum Pfingstsamstag ereignete sich in Schneizlreuth ein tragischer Großbrand mit sechs Toten, einigen schwer und mehreren leichter Verletzten. Insgesamt 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK und Polizei kümmerten sich stundenlang um die Brandbekämpfung und die Versorgung der Betroffenen. Die Malteser wiederum sorgten für die Einsatzkräfte und gaben zunächst Kaffee und belegte Semmeln aus. Später kochten die Helfer Gulasch mit Nudeln, was von den übrigen Einsatzkräften dankbar angenommen wurde. Malteser Bilanz: 200 Liter Kaffee, 500 Wurst- und Käsesemmeln, 7,5 kg Nudeln, 30 Liter Gulasch und 120 Dienststunden.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Notunterkunft für minderjährige Flüchtlinge

Am "Brückentag" nach Fronleichnam wurden die Malteser aus dem in Berchtesgadener Land erneut alarmiert und mit der Errichtung einer Notunterkunft in Freilassing beauftragt. Für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wurden 40 Schlafplätze geschaffen, die bei Bedarf noch erweitert werden konnten, da es zu der Zeit aufgrund der Grenzkontrollen anlässlich des G7-Gipfels im Grenzgebiet vermehrt zu Aufgriffen kam. Die Malteser waren mit sieben Helfern und zwei Fahrzeugen vor Ort. Der neue LKW hat mit dem Transport der Betten wieder zum Gelingen des Einsatzes beigetragen.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Großes Treffen der Besuchshundedienste - Berlin zu Besuch in Stralsund

Vom 6. bis 7. Juni haben sich in Stralsund die beiden Besuchshundedienste des Erzbistums Berlin getroffen: Die ehrenamtlichen "Tandems" aus Stralsund und Berlin tauschten ihre Erfahrungen in diesem Dienst aus. Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau von Heereman zeichnete bei diesem Treffen viele der Ehrenamtlichen mit Einsatzmedaillen aus und verlieh Urkunden. Gleichzeitig dankte sie allen für ihr intensives ehrenamtliches Engagement für die Malteser. Im kommenden Jahr werden die Stralsunder "Tandems" nach Berlin kommen!

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bornheim: Was ist eigentlich Bevölkerungsschutz? - Malteser im Film des BBK für Kinder

Im Film "Was passiert, wenn ein Orkan kommt?", einer Lach- und Sachgeschichte, erklärt Christoph von der Sendung mit der Maus wie der Bevölkerungsschutz in Deutschland funktioniert. Für das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) wurde der kleine Film gedreht. Hierbei soll Kindern erklärt werden, wie der Bevölkerungsschutz funktioniert. Zu sehen sind auch die Malteser aus Bornheim mit ihrem aufblasbaren Sanitätszelt, das sich im Katastrophenfall in kurzer Zeit als Unfallhilfsstelle aufbauen lässt. Zum Film: www.bit.ly/1GnAkCh - weitere Informationen: www.bit.ly/1KQvn99

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Erding: Neuen Gerätewagen für den Bevölkerungsschutz in Bonn abgeholt

Mitte Mai konnten die Erdinger Malteser den neuen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ausgestatteten Gerätewagen (GW San 25) abholen. Das Fahrzeug der Firma MAN bietet sechs Sitzplätze in der Doppelkabine, um die Mannschaft der Schnellen Einsatzgruppe Behandlung zum Einsatzort zu bringen. Im Heck des Aufbaus sind neben Beatmungsgeräten, Defibrillatoren und ähnlichem auch ein aufblasbares Schnelleinsatzzelt samt Notstromaggregat und Zeltheizung untergebracht. Der neue GW-San ersetzt den über 20 Jahre alten "Arzttruppwagen", dessen Technik nicht mehr zeitgemäß ist. Nach entsprechenden Einweisungen und Übungen der Helfer hatte das neue Fahrzeug im Rahmen des G7-Gipfels bereits den ersten Einsatz.

Info: Helmut Haider helmut.haider@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: 3.600 Euro Spende für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

Die Erfurter Malteser waren mit 15 Teilnehmern in diesem Jahr nicht nur aktiv am RUN Thüringer Unternehmenslauf beteiligt, sondern sorgten mit einigen Helfern und Hunderten Portionen Soljanka auch für die Verpflegung von Läufern und Schaulustigen. Der Erlös des Verkaufes kommt nun dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser für Erfurt und Umland zu Gute. Zudem gab es noch vor dem Lauf eine besondere Überraschung für die Malteser: Beate Köhler, Organisatorin des RUN Unternehmenslaufes, übergab einen Spendenscheck in Höhe von insgesamt 3.600 Euro, aufgeteilt in 1.500 Euro Sachspende und 2.100 Euro Geldspende an den Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser.

Info: Elisabeth Webers elisabeth.webers@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Aussteiger. Umsteiger. Mutmacher - ein Fotoprojekt der Frankfurter Malteser

"Ich konnte mich selbst nicht mehr aushalten und wollte wieder ein normales Leben zu führen", erzählt Thomas Adam, ehemals wohnsitzloser Alkoholiker, jetzt erfolgreicher Stadtführer. Die Ausstellung "Frankfurter Aussteiger" zeigt neun Frankfurter, die den Ausstieg aus Alltag, Stressjob oder Sucht gewagt haben. Portraitiert wurden sie von noch oder ehemals Suchtkranken, ehrenamtlich gecoacht von der Profifotografin Daniela Mortara. Rund 200 Gäste aus Kulturszene, Malteserkreisen und der Öffentlichkeit besuchten die Vernissage im Foyer der Frankfurter Allianz AG. "Wir möchten dazu beitragen, dass die Arbeiten die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen", so Allianz-Repräsentant Dr. Jochen Schübbe.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Gladbeck: Neuer Schulsanitätsdienst an der Anne-Frank-Realschule

21 aufgeregte Schülerinnen und Schüler bekamen am 8. Juni feierlich die Urkunden zur bestandenen Schulsanitäter-Prüfung überreicht. Mit ihren Ausbildern von den Gladbecker Maltesern sowie der zuständigen Verbindungslehrerin freuten sie sich nach Wochen voll eifrigen Lernens und Übens bei einer kleinen Feier über ihren Erfolg und die Befähigung, im Unterricht, in Pausen und bei Schulveranstaltungen zukünftig qualifiziert erste Hilfe leisten zu können. Die stellvertretende Bürgermeisterin und auch der Leiter der Anne-Frank-Realschule betonten in launigen Ansprachen die Bedeutung des Schulsanitätsdienstes für die soziale Entwicklung der jungen Menschen, die hier früh lernen, Verantwortung für ihre Mitschüler zu übernehmen.

Info: Rainer Prittwitz rainer.prittwitz@malteser-gladbeck.de

^ nach oben

 

Glandorf: Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder

Was ist, wenn das Kind schwer stürzt, bewusstlos ist, oder ein Insektenstich quält? In jedem Fall ist das ein Schockmoment für die Eltern. Dieser Panik kann mit einem Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder entgegengewirkt werden. Die Malteser in Glandorf vermittelten Anfang Juni an zwei Abenden einige Sofortmaßnahmen, die den Jüngsten das Leben retten können. Ausbilder Josef Laumann hatte unter anderem "Verschlucker-Puppen" für anschauliche Demonstrationen vorbereitet. Junge Mütter und Väter, Schwangere und Großmütter zeigten großes Interesse an der Notfallhilfe. Bericht: http://bit.ly/1QKP158

Info: Ursula Salmon ulla.salmon@malteser-glandorf.de

^ nach oben

 

Görlitz: Spendenaktion der Malteser Jugend für Nepal

Die Malteser Jugend in Görlitz hat beim Kirchweihfest der Pfarrkirche Heilig Kreuz Anfang Juni nach dem festlichen Gottesdienst einen Kuchenbasar für den guten Zweck veranstaltet. Der rege Zuspruch der Gottesdienstbesucher für das leckere Selbstgebackene erbrachte den ansehnlichen Betrag von rund 280 Euro. Dieses Geld wird schwer betroffenen Menschen in Nepal helfen.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Grafenrheinfeld: Malteser Grafenrheinfeld feiern Doppeljubiläum

Mit Gottesdienst, Festzug und einem kurzweiligen Festakt feierten die Malteser Grafenrheinfeld ihr 50-jähriges Bestehen und gleichzeitig auch das 30-jährige Bestehen ihrer Malteser Jugend im Ort. Der engagierte Einsatz für den Nächsten, der die Ortsgliederung auszeichnet, hat ihn "als Botschafter Grafenrheinfelds zu einem wichtigen und äußerst lebendigen Pfeiler der Dorfgemeinschaft"; gemacht, wie Bürgermeisterin Sabine Lutz betonte. Der ehemalige Diözesanleiter Richard-Franz Freiherr von Bechtolsheim hatte es sich nicht nehmen lassen, den "Rhafeldern" persönlich zu danken und zu gratulieren. Zahlreiche Ehrungen rundeten das Programm ab.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Grafenrheinfeld: Stabübergabe bei den Maltesern in Grafenrheinfeld

Im Rahmen der Jubiläumsfeiern der Ortsgliederung Grafenrheinfeld hat ihr Ortsbeauftragter Gerhard Riegler "den Stab der Führung der Ortsgliederung" nach fast 30 Jahren an Michael Niklaus weitergegeben. Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan und Diözesanoberin Martina Mirus dankten Riegler für seinen unermüdlichen Einsatz, der die Ortsgliederung zu einer großen Malteserfamilie gemacht hat. Als Dank erhielt der scheidende Beauftragte eine Ruhebank in den Malteserfarben und stehende Ovationen der anwesenden Festgäste.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Gründau: Malteser sagen "Danke" zu Guido Kraut

Bei Kaffee und Kuchen, der von den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Kreisgeschäftsstelle Main-Kinzig gebacken wurde, wurde Guido Kraut, Erste-Hilfe-Ausbilder, in den wohlverdienten Malteser Ruhestand entsandt. Nach seinem Berufsleben stieg Guido Kraut bei den Maltesern im Main-Kinzig-Kreis als Ausbilder ein. Er bildete sich zum Praxisanleiter weiter und stand neuen Ausbildern mit Rat und Tat zur Seite. Die Kreisgeschäftsführerin Karoline Szeck bedankte sich bei Guido Kraut für sein großes Engagement und seine hervorragenden Ausbildungen. Viele Kolleginnen und Kollegen aus der Ausbildung danken Guido Kraut ebenfalls für seine Hilfe und Unterstützung und alle hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Info: Peter Weingärtner peter_weingaertner@live.de

^ nach oben

 

Hamburg: Grundkurs "Sterbende begleiten lernen" abgeschlossen

Am 6. Juni haben 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Grundkurs zur Befähigung als Hospizbegleiter abgeschlossen. Die beiden Kursleiterinnen Astrid Karahan und Corinna Woisin freuen sich über 10 engagierte Frauen und einen Mann im Alter von 39 bis 72 Jahren. Nun folgt die Praktikumsphase, danach beginnt im September der Vertiefungskurs, wahlweise für den ambulanten Hospizdienst bei Erwachsenen oder für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. Die Vertiefungskurse setzen sich aus den Absolventinnen und Absolventen der beiden Grundkurse 2015 zusammen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für eine Tätigkeit im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard entschieden.

Info: Astrid Karahan astrid.karahan@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Podiumsdiskussion "Sterbehilfe oder Palliativmedizin - ein Gebot der Menschlichkeit"

Am 10. Juni fand eine interessante Diskussion bei den Jusos Hamburg statt. Es waren neben der Hospizleitung vom Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard, Corinna Woisin, drei weitere Diskussionsteilnehmer eingeladen: Dr. Klaus Schäfer, Vizepräsident der Ärztekammer Hamburg; Marie-Claire Stellmann von der Sterbehilfe Deutschland und Staatsanwalt Boris Bochnik. Nach den Eingangsstatements zur jeweiligen Position wurden die Begrifflichkeiten geklärt und die derzeitige Gesetzeslage, sowie die aktuellen Gesetzentwürfe thematisiert. Die sehr interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer hatten viele Fragen und Einsichten, die die Veranstaltung lebhaft und interessant machten.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Dritter regionaler Malteser Qualitätszirkel "Trauer"

Am 10. Juni trafen sich 10 haupt- und ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter der Malteser vom Katharinen-Hospiz in Flensburg, den Hospizdiensten in Hannover und dem Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard in Hamburg in der Hansestadt zu intensivem Erfahrungsaustausch und Fortbildung. Mit der Trauerexpertin Petra Rechenberg-Winter wurde intensiv zum Thema "Trauer nach Suizid" gearbeitet. Schwerpunkte waren hilfreiche Informationen für Hinterbliebene und die Vorstellung verschiedener Methoden, die sowohl in der Einzeltrauerbegleitung als auch in der Leitung von Trauergruppen zum Einsatz kommen können.

Info: Claudia Trilk claudia.trilk@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Radeln, Schwimmen, Laufen - Helfen!

Führen, versorgen, helfen - vor diese dreifache Aufgabe waren die Malteser aus Hannover auch in diesem Jahr wieder beim Wasserstadt-Triathlon in Hannover-Limmer gestellt. Am Wochenende vom 6. und 7. Juni trugen sie dabei die Gesamtverantwortung für den Bereich Sanitätsdienst. Am Start- und Zielort hatten die Malteser eine Unfallhilfsstelle (UHS) eingerichtet, die im Notfall zwei Intensivpatienten hätte versorgen können. Drei Rettungs- und Krankentransportwagen waren im Einsatz und drei Zwei-Mann-Sanitätsstreifen sicherten das weitere Umfeld ab. Zu Spitzenzeiten am Sonntagmittag wurden die Malteser zudem von Kollegen der Johanniter Unfallhilfe und dem ASB durch weitere Rettungsmittel unterstützt.

Info: Christian Berger berger@malteser-hannover.de

^ nach oben

 

Hannover: Laufend Gewinner!

Die Malteser in der Diözese Hildesheim traten am Sonntag, dem 7. Juni, beim KKH-Lauf in Hannover an. 5,8 Kilometer waren beim Fitnesslauf rund um den Maschsee zu absolvieren. Das ist zu schaffen, sagten sich 42 Läuferinnen und Läufer aus den meisten der 17 Malteser Ortsgliederungen und streiften sich die rot-weißen Malteser Laufshirts über. Im Rahmen des 1.200. Geburtstages des Bistums Hildesheim in diesem Jahr hatten sie sich als Teil der Läufergruppe der Diözese angemeldet. Damit halfen sie dem Gesamtteam des Bistums, den Preis als größte Läufergruppe zu gewinnen. Dieser Preis in Höhe von 500 Euro soll nach Auskunft des Bistums der Malteser Migranten Medizin gespendet werden.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Hasede: Würde bis zuletzt

Immer mehr Menschen lassen sich nach ihrem Tod verbrennen. Was dabei genau geschieht und wie man den Moment der Einäscherung würdevoll gestalten kann, haben sich am 4. Juni zwölf Hospizbegleiterinnen des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Malteser in der Diözese Hildesheim angesehen. Gemeinsam mit Hospizkoordinator Christoph Mock besuchten sie das Krematorium in Hasede. Bald sollen sie todkranke und sterbende Menschen in den letzten Monaten ihres Lebens begleiten. Da kann es hilfreich sein, ein Krematorium schon einmal von innen gesehen zu haben.

Info: Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Helferausflug zum Jubiläum

Am 6. Juni fand anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Ortsgliederung Bohmte-Hunteburg ein Helferausflug nach Münster statt. Auf einer jeweils einstündigen Stadtbesichtigung mit dem Bus und zu Fuß erhielten die 25 Ehrenamtlichen einen beeindruckenden Überblick in die bewegte Stadt- und Kirchengeschichte. Ein Höhepunkt waren die Erläuterungen und das Glockenspiel der astronomischen Uhr im St.-Paulus-Dom. Nach einem Imbiss am Bus gab es Zeit zur freien Verfügung in der Stadt und auf dem Hafenfest. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen auf dem Heimweg.

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Totengedenken

Am 17. Juni hat in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen der vergangenen Monate stattgefunden. In besonderer Weise wurde in Form einer ökumenischen Andacht der Verstorbenen gedacht. Alle Angehörigen und Nahestehenden waren dazu herzlich eingeladen.

Info: Stephanie Bröge stephanie.broege@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsbach: Inklusionsolympiade

Auch die zweite Auflage der Inklusionsolympiade am Karlsbacher Sportplatz war ein voller Erfolg. Zu verdanken ist dies der Initiative von Yvonne Oberneder, Kindergruppenleiterin der Karlsbacher Malteser, und Daniela Springer, ebenfalls Mitglied der Malteser Karlsbach und Mitarbeiterin der Lebenshilfe Grafenau. Dosenwerfen, Rollstuhlparcours, Schwungtuch und Kegelspiel: Das waren Disziplinen, welche die gemischten Gruppen aus Malteser Kindern und Kindern der Lebenshilfe mit Bravour meisterten. Natürlich fieberten die kleinen Olympioniken der Siegerehrung entgegen und konnten es kaum erwarten, die Preise entgegenzunehmen: jedes Kind bekam eine Medaille, eine Urkunde sowie einen Gutschein des Hallenbades Waldkirchen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese / Shkodra: 20 Jahre Malteser in Albanien

In Anwesenheit von Gründungsmitgliedern, Mitarbeitern und internationalen Gästen aus Italien und Deutschland feierten die albanischen Malteser im Mai ihr 20-jähriges Bestehen. Allen voran hatten sich die Malteser aus der Erzdiözese Köln Anfang der 90er Jahre mit großem Erfolg für einen Aufbau von Malteserstrukturen in Albanien eingesetzt. Die im Jahre 1995 als lokal wirkende Tochtergesellschaft gegründete Partnerorganisation Malteser Albania wurde 2005 als eigenständige albanische Hilfsorganisation anerkannt und bietet mit weiterhin finanzieller und beratender Unterstützung durch die Malteser in der Diözese Köln vor allem in der Region um Shkodra ein breites Hilfsangebot. Mehr: www.bit.ly/1GGBSJ8

Info: Matthias Heiden matthias.heiden@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: 100 Jahre Caritas in Köln

"In allem Nächstenliebe", so lautet der Auftrag, der die Kölner Caritas seit ihrer Gründung am 18. Juli 1915 trägt. Anlässlich des Jubiläums wurde am 12. Juni in der Basilika St. Ursula ein großer Festgottesdienst mit Kardinal Woelki gefeiert und im Domradio übertragen. Beim anschließenden Festakt im Maternushaus waren unter den zahlreichen Gästen und Gratulanten auch die Kölner Malteser - vertreten durch Patrick Farrenschon, Thorsten Sauerbier und Ulla Klocke sowie Diözesangeschäftsführer Martin Rösler. Als Jubiläumsgeschenk überreichten die Malteser gemeinsam mit den übrigen Caritas-Fachverbänden ein Graffiti-Gemälde des SKM-Graffiti-und Jugendkunstprojektes "Mittwochs-Maler" Mehr: http://bit.ly/1MVJp7E

Info: Patrick Farrenschon patrick.farrenschon@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Ankommen in Köln - Gemeinsam engagiert für Flüchtlinge

Um allen in der Flüchtlingsarbeit Engagierten "Danke" zu sagen und sich der Stadtgesellschaft zu präsentieren, hatte die Stadt Köln Ende Mai zum Projekttag "Ankommen in Köln - Gemeinsam engagiert für Flüchtlinge" ins Historische Rathaus eingeladen. Dabei waren auch die Kölner Malteser mit ihrer Malteser Migranten Medizin, die sich in Person von Projektleiterin Isabella von Wrede, dem Ärztlichen Leiter Dr. Herbert Breker und den Zahnärzten Eleonore Höhler-Rokohl und Dr. Peter Urbanowicz am gemeinsamen Stand der Caritas präsentierten. Den Stand besuchten auch Oberbürgermeister Jürgen Roters und Dr. Anne Bunte, Leiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Köln. Mehr: http://bit.ly/1MDCSOl

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Malteser Social Day im Kölner Flüchtlingsheim

Ende Mai starteten die Kölner Malteser einen Social Day im Flüchtlingsheim an der Kölner Herkulesstraße. Ein Team von 16 Mitarbeitern der Bayer AG übernahm verschiedenste Gestaltungsarbeiten im Außenbereich des Wohnheimes, strich die Einfassungen von Beeten farbig und trug so zu einem freundlicheren Gesamtbild bei. Darüber hinaus wurden mehrere Willkommens-Schriftzüge in verschiedenen Sprachen über dem Eingang des pädagogischen Zentrums sowie eine Weltkarte im Jugendbereich aufgemalt. Alle Beteiligten waren mit großem Eifer bei der Sache. Besonders schön war die tatkräftige Unterstützung der Flüchtlinge, die mit Begeisterung auch selber zum Pinsel griffen. Mehr: http://bit.ly/1MDCSOl

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Malteser sichern Sachsen-Anhalt Tage in Köthen

Am letzten Maiwochenende fanden die 19. Sachsen-Anhalt-Tage diesjährig in der Bachstadt Köthen statt. Zur Großveranstaltung kamen über 150.000 Besucher in die charmante Residenzstadt. Für die Malteser und andere Einsatzkräfte bedeutete dies viel Arbeit. Die Malteser Wasserrettung der Köthener Gliederung bekam tatkräftige Unterstützung von den Kollegen der Malteser aus Halle, Harz und Ballenstedt und der Börde. Allein sie brachten es auf knapp 40 Einsatzkräfte. Vor Ort betreuten sie neben einer festen Unfallhilfsstelle auch eine mobile Unfallhilfsstelle am Bahnhof. Zusätzlich gab es acht Fußtrupps, die ganztägig im Stadtgebiet unterwegs waren.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Malteser starten Demenzbegleitdienst

Im August starten die Malteser in Leverkusen einen Demenzbegleitdienst und suchen engagierte Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Regelmäßige Kurse zum Demenzbegleiter (ab August) bereiten die Teilnehmer auf die spätere ehrenamtliche Tätigkeit vor. "Sie besuchen die Erkrankten in ihrer häuslichen Umgebung. So möchten wir, mit unserer Unterstützung, den Angehörigen Pausen zum Durchatmen und Kraft tanken verschaffen", erklärt Britta Cesarz, Leiterin des Demenzbegleitdienstes. Erweiternd wird es Fort- und Weiterbildungen geben, die auch für Angehörige interessant sind, sowie ein Beratungsangebot zu allen Themen rund um die Demenz. Infos: http://bit.ly/1MVVPMR

Info: Britta Cesarz britta.cesarz@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Malteser auf dem Abi-Festival 2015

Vom 17. bis 19. Juli 2015 findet auf der Wiese "Am Kohschultenhof" in Lingen das alljährliche Abifestival statt. Es werden wieder mehrere tausend Besucher zur größten Veranstaltung dieser Art erwartet. In diesem Jahr übernehmen die Lingener Malteser den Sanitätseinsatz zum zehnten Mal. "In den letzten Jahren ist eine freundschaftliche Zusammenarbeit mit den Veranstaltern entstanden. Das Abifestival hat sich neben den Großeinsätzen in der Emsland-Arena zu einem "Highlight" für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte entwickelt", berichtet der Leiter Notfallvorsorge, Manfred Kampling. Bericht: http://bit.ly/1B5wui2

Info: Bernhard Alberts b_alberts@web.de

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Kurse, die Leben retten - neue Ausbilder für Erste Hilfe

Anfang Juni konnten 10 neue Ausbilder erfolgreich ihre Ausbildung als Erste Hilfe Ausbilder bei den Maltesern beenden. In den letzten zwei Monaten haben sie sich intensiv auf ihre zukünftige Ausbildertätigkeit in Erste-Hilfe-Kursen vorbereitet. Neben der Vermittlung von vertieften medizinischen Fachkenntnissen zu den unterschiedlichsten Notfällen ging es auch um den Erwerb von methodischen Kenntnissen. Für die Diözese Magdeburg konnten fünf neue Ausbilder gewonnen werden. Weitere Teilnehmer kamen aus anderen Gliederungen Deutschlands.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Berufung neuer Demenzbegleiter

Am 3. Juni wurden zehn Frauen und ein Mann zu ehrenamtlichen Demenzbegleitern bei den Maltesern Magdeburg berufen. Im April begann der gemeinsame Weg von engagierten Menschen und Angehörigen von an demenzerkrankten Menschen mit dem Kurs "Demenzbetroffene verstehen und begleiten". Zum Abschluss des Kurses, an dem auch Angehörige demenziell Betroffener teilnahmen, wurden die Zertifikate überreicht und die neuen Ehrenamtlichen für ihre zukünftige Arbeit gesegnet. Die Malteser wünschen den neuen Ehrenamtlichen und ihrem Betreuer viel Segen für die zukünftige Arbeit.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Neues Whiteboard für Nachhilfeprojekt

Die Magdeburger Malteser Jugend betreut unter der Woche in ihrem Nachhilfeprojekt drei Nachhilfegruppen. Für eine der Gruppen gab es von der Stadträtin Birgit Steinmetz (SPD) jetzt ein neues Whiteboard für die Nachhilfe gesponsert. Die Stadträtin ist im Rahmen der Winterzaubergala auf die Malteser Jugend aufmerksam geworden. Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Soziales und Politik kommen alljährlich zusammen, um sich für Verbände und Vereine zu engagieren. Ganz im Mittelpunkt des Abends steht ein Wunschbaum, an den auch die Malteserjugend zuvor einen Wunsch, ein neues Whiteboard, drangehangen hatte.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Malteser ziehen Bundesliga-Bilanz

Ohne die Hilfe aus zahlreichen benachbarten Ortsgliederungen und Diözesen wären die viele Sanitätsdienste in der Bundesliga nicht zu leisten gewesen. In der Bundesliga-Saison 2014/2015 haben die Malteser Mönchengladbach mehr als 120 Rettungsfahrzeuge im Einsatz gehabt, 1.119.599 Menschen wurden im Rahmen der Sanitätsdienste betreut, und es erfolgten 538 Hilfeleistungen. Neben der Bundesliga galt es auch die Spiele der Europa League in Mönchengladbach zu betreuen. Die Malteser Mönchengladbach bedanken sich bei allen Helfern und benachbarten Gliederungen für die gute Zusammenarbeit!

Info: Alexander Spörkel admin@malteser-moenchengladbach.de

^ nach oben

 

Mühldorf: Weihbischof Bernhard Haßlberger besucht Dienstelle

"So eine hohen Besuch hatten wir noch nie in unserer Dienststelle", freute sich der Kreisbeauftragte Sebastian Freiherr von Bechtolsheim bei der Begrüßung von Weihbischof Bernhard Haßlberger, der im Anschluss an eine Firmung die Malteser besuchte. Im Beisein von Helfern und Mitarbeitern stellte der Kreisbeauftragte dem Weihbischof die vielfältigen Dienste der Malteser vor und betonte: "Wir Malteser sehen den Menschen als Ganzes." Bei einer Führung durch die Dienststelle stellte Weihbischof Haßlberger viele Fragen und zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Angebote und dem Einsatz von Helfern und Mitarbeitern.

Info: Anita Baumert anita.baumert@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Demenz-Fortbildung für Hospizdienste und Soziales Ehrenamt

Alle Ehren- und Hauptamtlichen der Hospizdienste sowie von Besuchsdiensten, Malteserruf, Patientenbegleitdienst und Tagesstätte MalTa wurden von der Diözesangeschäftsstelle München zu einer Fortbildung mit Prof. Hans Förstl vom Klinikum München rechts der Isar eingeladen. Dieser gab ihnen einen Einblick in die Ursache und die Symptomatik des Krankheitsbildes Demenz. Sabine Rube, Diözesanreferentin Demenzarbeit, stellte anhand des Silviahemmet-Konzepts den Umgang mit demenziell veränderten Menschen vor. Abschließend konnten Interessierte die benachbarte Malteser Tagesstätte MalTa besuchen, in der seit Dezember 2013 demenziell veränderte Menschen nach dem Silviahemmet-Modell betreut werden.

Info: Jan Philipp Gerhartz janphilipp.gerhartz@malteser.org

^ nach oben

 

Neudersum: Segnung des wohl teuersten Fahrzeugs im Ort

Anlässlich der Einführung ihres 115.000 Euro teuren Gerätewagens "Betreuung" hatten die Malteser Neudersum am 14. Juni zu einem Gottesdienst mit anschließender Fahrzeugsegnung eingeladen. Das Tagesevangelium vom Senfkorn passte zur derzeit wachsenden Malteserarbeit. An der Malteser Unterkunft erläuterte der Leiter Einsatzdienste Heinz Bröring die Aufgaben des Fahrzeugs im Katastrophenschutz. Der neue Kreisbeauftragte Georg Henrichs würdigte das ehrenamtliche Engagement. Als Vertreter des Landkreises Emsland überbrachte Dezernent Marc-Andre Burgdorf die Grüße des Landrates.

Info: Heinz Hebbelmann heinz.hebbelmann@ewetel.net

^ nach oben

 

Neumünster: Wilwarin Festival

Ein langes Wochenende liegt hinter den Einsatzsanitätern der örtlichen Malteser: Von Freitagmorgen, 5. Juni, bis Sonntagnachmittag, 7. Juni, waren knapp 50 Malteser aus Neumünster und Lübeck rund um die Uhr auf dem "Wilwarin"-Festival in Ellerdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) im Einsatz. Mehr als 4.000 Besucher tanzten und feierten zur Musik von über 50 Bands. Rund 150 Mal wurden die Helfer gerufen, elf Mal endete dabei der Festivalbesuch im Krankenhaus.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Niederrhein: Karl Prinz zu Löwenstein besuchte Ambulante Hospizarbeit

Kürzlich besuchte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Malteser Deutschland, Karl Prinz zu Löwenstein, zusammen mit Stephan von Salm-Hoogstraeten, Diözesangeschäftsführer der Diözese Münster, den Ambulanten Hospizdienst der Malteser am Niederrhein. Der am Niederrhein geborene zu Löwenstein, der selbst viele Jahre ehrenamtlich in einem Krankenhaus gearbeitet hat und dessen Frau sich ebenfalls in der Hospizarbeit engagiert, erwies sich im Gespräch als kenntnisreicher Zuhörer. Den Ausführungen der Mitarbeitenden über die Begleitung hochbelasteter Familien mit schwer erkrankten Angehörigen, zur  Trauerarbeit und den Projekten für Kinder und Jugendliche brachten die Gäste reges Interesse und große Wertschätzung entgegen.

Info: Petra Bahr-Rüschkamp petra.bahr-rueschkamp@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Hilfsgüter für Litauen

Am 6. Juni wurden über 50 Kubikmeter Hilfsgüter, darunter Hygieneartikel, medizinische Hilfsmittel und allein 40 Kubikmeter Kleidung aus dem Lager der Stadtgliederung Osnabrück in den Partnerort Augstadvaris nach Litauen transportiert. Damit wurde eine Spedition beauftragt. Die Hilfsgüter werden an Bedürftige in Privathaushalten und stationären Einrichtungen verteilt und im Pflegedienst verwendet. In Augstadvaris und an sechs weiteren Malteserstandorten der Osnabrücker Partnerdiözese Kaisiadorys wird derzeit auch die Erste-Hilfe-Ausbildung aller aktiven Helfer und anschließend der Bevölkerung vorbereitet.

Info: Werner Bensmann werner.bensmann@gmx.de

^ nach oben

 

Osnabrück/Hagen a.T.W.: Ehemalige der Malteser Jugend Osnabrück feiern Wiedersehen

Am 7. Juni fand das zweite Ehemaligentreffen der Malteser Jugend in der Diözese Osnabrück statt. 10 ehemalige Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter waren der Einladung nach Hagen a.T.W. gefolgt. Von der dortigen Dienststelle ging es mit einem gut gefüllten Bollerwagen zu Fuß in den Teutoburger Wald. Ziel der Wanderung war die Waldwirtschaft Malepartus in Lienen. Bei herrlichem Sonnenschein konnte sich die Gruppe mit kühlen Getränken und bayrischen Speisen stärken. Alle freuten sich über das Wiedersehen und die Gespräche über die "guten alten Zeiten". Das nächste Treffen ist für 2017 geplant. Bericht: http://bit.ly/1GYHuQL  

Info: Jessica Kröger jessica.kroeger@malteser.org

^ nach oben

 

Passau/Altötting: Besuch der Grabtuchausstellung

Auf "Spurensuche" sind 58 Mitglieder der Malteser Ausflugsfahrten-Familie in Altötting gegangen. Dies ist der Untertitel der Wanderausstellung "Wer ist der Mann auf dem Tuch?" über das Turiner Grabtuch, das die Malteser derzeit im Kreuzgang der Stiftskirche präsentieren. Die Besucher waren sehr beeindruckt - nicht nur von den Exponaten, sondern auch von den beiden jungen Legionären Christi, die sie durch die Ausstellung führten. Die meisten der Ausflügler kommen jedes Jahr bei der großen Malteser Wallfahrt im Juli in den Gnadenort. Weil das Tausende anderer Pilger an diesem Tag auch tun, hatten sie bisher wenig Gelegenheit für stille und andachtsvolle Momente in der Gnadenkapelle und vor der Schwarzen Madonna. Das war an diesem Tag anders.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau/Hutthurm: Graf Karl aus Hutthurm geehrt

Bezirksgeschäftsführer Rainer F. Breinbauer und der stellvertretende Rettungsdienst-Leiter Daniel Bauer ehrten kürzlich Karl Graf aus Hutthurm: zum einen zum 20-jährigen Betriebsjubiläum und zum anderen mit der Ehrenamtskarte in Gold für 25 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit. Seit 1.5.1995 ist Karl Graf hauptamtlich als Rettungsassistent beschäftigt. Darüber hinaus nimmt er die Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten wahr. Rainer F. Breinbauer und Daniel Bauer betonten vor allem die besonnene und ruhige Art von Karl Graf, die seine Kollegen besonders an ihm schätzen. Im Ehrenamt hat er sich viele Jahre lang in Führungspositionen im Zug Hutthurm sowie im Katastrophenschutz engagiert und dabei so manches für die Malteser geleistet. Auch heute noch ist er aktiv.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau/Ortenburg: Seniorentreff

Der jüngste Ausflug führte die Besucher des Passauer Seniorentreffs der Malteser zum Schloss Ortenburg und dem nahe gelegenen Wildpark. Besichtigt wurde unter anderem das Schlossmuseum mit der wunderschönen Decke in der ehemaligen Schlosskapelle. "Allen hat es sehr gut gefallen. Zum Abschluss sind wir noch auf der Schlossterrasse gesessen, von wo aus man einen wunderschönen Blick hat", freut sich Seniorentreff-Leiter Egon Schlott, dass er auch diesmal mit seinem Ausflugsziel ins Schwarze getroffen hat.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Timmendorfer Strand: Chlorgasunfall in Fleischerei - Einsatz für die Malteser SEG

Bei einem Chlorgasunfall in einer Fleischwarenfabrik in Timmendorfer Strand sind am 10. Juni nach Angaben der Feuerwehr drei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr alarmierte drei Schnelle Einsatzgruppen (SEG) nach, darunter 16 Helfer vom Malteser Hilfsdienst. Die Helfer untersuchen zehn Patienten, von denen keiner weiterer Behandlung bedurfte. Bei diesem Einsatz gab es insgesamt drei Verletzte. Ein Feuerwehrmann musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden anderen Verletzten konnten noch am Unfallort ambulant behandelt werden. Rund 300 Mitarbeiter mussten evakuiert werden, da sich die Gase unkontrolliert ausbreiteten. Das Gas war beim Mischen eines Reinigungsmittels freigesetzt worden.

Info: Lars-Arne Frick lars-arne.frick@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: "An die Ränder gehen…" - die Malteser beim Glaubensfest in Baumburg

Auch in diesem Jahr wirkten die Malteser am Glaubensfest der Dekanate Baumburg und Traunstein mit, das vom Kreiskatholikenrat alljährlich in und um die Stiftskirche Baumburg stattfindet. Es stand in diesem Jahr unter dem Motto "An die Ränder gehen…" Viele der Teilnehmer pilgerten mit dem Fahrrad zum Glaubensfest. Nach dem Festgottesdienst wurden die Fahrräder gesegnet. Beim Fest im Stiftsgarten verpflegten die Traunsteiner Maltesern die Kirchenbesucher und Wallfahrer und versorgten sie bei Bedarf sanitätsdienstlich. Der Erlös des Glaubensfests kam Malteser International für die Erdbebenhilfe Nepal zugute.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Einladung zum Kaffeeklatsch für "Jubiläumskunden"

Hausnotrufkunden, die mehr als zehn Jahre auf die "Hilfe per Knopfdruck" vertrauen und Kunden des Menüservice, die drei Jahre und mehr die schmackhaften Menüs der Malteser genießen, wurden von den Traunsteiner Maltesern zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch in die Dienststelle eingeladen oder vom Fahrdienst zum Malteser Haus chauffiert. Die langjährigen Kunden berichteten durchwegs von positiven Erfahrungen mit dem Hausnotrufdienst und lobten die Versorgung mit dem "Essen auf Rädern." Dienststellenleiter Peter Volk informierte über die verschiedenen Dienste der Malteser und bedankte sich mit Blumen und einem Gutschein für die Treue der Jubiläumskunden.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Wismar: Zweites Notfallsymposium in Westmecklenburg

Sieben Verletzte liegen auf dem Flur. Einer hat eine Platzwunde am Ohr. Eine junge Frau hängt blutend am Waschbecken: Was schrecklich aussieht, ist nur eine Übung beim Notfallsymposium in Wismar. Notärzte vom Sana-Hanse-Klinikum Wismar, den Helios-Kliniken Schwerin sowie die Schweriner Rettungsdienstschule der Feuerwehr und die Malteser hatten zum zweiten "Notfallsymposium Westmecklenburg" ins Technologie- und Forschungszentrum eingeladen. In Workshops probten die 135 teilnehmenden Ärzte, Sanitäter und Rettungsassistenten nicht nur medizinische Ernstfälle, sondern hörten auch Vorträge, in denen es zum Beispiel um Tauchunfälle und Notfälle mit Ertrinkenden, die Unterkühlung von Badenden und sogar Stress im Urlaub ging.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Schwerstkrankem Jugendlichen Herzenswunsch erfüllt

Der Malteser Hospizdienst Würzburg hat dem 17-jährigen Matthias, der einen Hirntumor hat, einen Herzenswunsch erfüllt. Gemeinsam mit seiner Mutter Kerstin fuhren zwei Malteser Hospizhelfer ins Bully-Herbig-Museum München. Im "Bullyversum" erlebten sie einen unvergesslichen Tag. "Wir waren wie in einer anderen Welt, haben alles Drumherum vergessen." Kerstin ist eine starke Frau, aber beim Gedanken daran, dass ihr Sohn als "austherapiert" gilt, fließen doch Tränen. "An einem solchen Tag kann ich so viel Kraft schöpfen. Es ist einfach toll, dass es Menschen gibt, die so viel Herz haben. Und das haben sie, die Malteser: Herz."

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Bad Iburg: Einladung zum 12. Malteser-Benefizlauf am 24. Juli

Die Malteser Georgsmarienhütte, Bad Iburg und Hagen a.T.W. laden für Freitag, 24. Juli, zu einem Benefizlauf für die Jugendarbeit ein. Vom Wanderparkplatz am Ende der Straße Zum Freden in Bad Iburg starten um 9.45 Uhr die ersten Läufer auf eine 6,5-Kilometer-Strecke durch den Teutoburger Wald. Auf den gleichen Weg begeben sich um 10 Uhr die Walker, bevor um 10.20 Uhr der Startschuss für den Hauptlauf über 10,5 Kilometer fällt. Die besten Malteser Teilnehmer kämpfen um einen Wanderpokal. Anmeldungen unter www.laufen-os.de, am Veranstaltungstag ab 8.30 Uhr oder unter 05401/5837.

Info: Frank Stegmann frank.stegmann@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: Einladung zum großen Kinderfest am 28. Juni

Auf der Wiese hinter dem Tuchmacher-Museum veranstaltet die Bramscher Feuerwehr zusammen mit der Firma "Eventattraktion.de" am Sonntag, dem 28. Juni, ab 11 Uhr ein großes Kinder- und Familienfest unter dem Motto "Die Stadt in Kinderhand". Auf einer "Blaulichtmeile" können zahlreiche neue, aber auch historische Fahrzeuge der Feuerwehr angesehen werden. Die Malteser stellen den Sanitätsdienst, blasen ihre beliebte Rettungswagenhüpfburg auf, informieren am Katastrophenschutzzelt über ihre vielfältigen Dienste und werben für ein ehrenamtliches Mitwirken. Vorbericht: http://bit.ly/1S3D3WK

Info: Helmut Schuckmann info@malteser.bramsche.de

^ nach oben

 

Erfurt: Neuer Demenzbegleitungsdienst für Erfurt und Umland - Auftakt am 22. Juni

Um künftig auch auf die Bedürfnisse älterer Mitmenschen eingehen zu können, die unter Demenz leiden, gibt es nun einen Demenzbegleitungsdienst der Malteser für Erfurt und Umland. Am 22. Juni um 18 Uhr wird der Demenzbegleitungsdienst im Gemeindehaus St. Severi (Severihof 1, 9084 Erfurt) allen Interessierten vorgestellt. Daneben gibt es auch einen Vortrag über das Silviahemmet-Konzept als Grundlage der Begleitung. Der Demenzbegleitungsdienst der Malteser betreut erkrankte Menschen stundenweise und steht während des gesamten Krankheitsverlaufes begleitend und beratend zur Verfügung. Ziel ist es, Lebensfreude zu schenken sowie die Lebensqualität der Betroffenen und der Angehörigen zu erhalten.

Info: Annika Göthe annika.goethe@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Einladung zum Pfarrfest am 21. Juni

Die Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte Ost lädt für den 21. Juni zum Pfarrfest in der Kirchengemeinde St. Peter und Paul (Auf dem Thie) ein. Um 12 Uhr beginnt ein "Deckenflohmarkt", ab 13.30 Uhr gibt es ein buntes Programm, an dem sich die örtlichen Malteser mit einem Rettungswagen, verschiedenen Aktionen und der beliebten Rettungswagenhüpfburg beteiligen. An einem Infostand werden sie auch für ein ehrenamtliches Mitwirken in den vielfältigen Diensten werben.

Info: Norbert Wemhoff nwemhoff@t-online.de

^ nach oben

 

Osnabrück/Alfhausen: Johannesempfang zum Hospizjubiläum am 27. Juni

Am 27. Juni findet der diesjährige Johannesempfang der Diözesangliederung Osnabrück anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Hospizdienstes St. Johannes Alfhausen im Heimathaus Alfhausen statt. Nach der Heiligen Messe in der Ortskirche St. Johannis um 9.30 Uhr folgt im Heimathaus ein Gastvortrag "Hilfe zum Sterben - Begleitung beim Sterben. Was heißt Selbstbestimmung am Lebensende?" von Prof. Dr. med. Winfried Hardinghaus. Auf die Festrede zum Patronatsfest von Diözesanleiterin Octavie van Lengerich werden Grußworte aus Politik, Kirche und Caritas folgen.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einladung zu Wallfahren am 11. Juli und vom  9. bis 15. September

Die Malteser in der Diözese Osnabrück laden zu zwei weiteren Wallfahrten ein: Die vierte Fahrradwallfahrt auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte findet parallel zur Telgter Fußwallfahrt, der größten in Deutschland, am 11. Juli, statt. Sie beginnt um 7.30 Uhr ab der Kirche St. Johann (Johannisfreiheit 12) in Osnabrück und endet gegen 16 Uhr in Telgte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. - Vom 9. bis 15. September wird eine Wallfahrt für Pilger mit und ohne Krankheit oder Behinderung im Sonderzug nach Lourdes angeboten. Informationen bei den Maltesern in Hunteburg unter 05475/441.

Info: Sabine Krüger sabine.krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Gregorianik am Sonntag. 21.06.2015

·  Heilige Räume bergen und gebären. Exerzitien unter Einbeziehung der Stiftskirche. 07.07. - 12.07.2015

·  Kloster auf Zeit. Leben in der Gegenwart Gottes mit Gebet, körperlicher Arbeit und Gemeinschaft. 20.07. - 26.07.2015

·  Kloster pur. Eine Intensivvariante von Kloster auf Zeit. 27.07. - 02.08.2015

·  Klassik im Kreuzgang. Pauschalangebot mit 2 Konzerten. 01. und 02.08.2015

·  Herzensgebet. Zur inneren Mitte finden mit Gebet, Meditation und Leibarbeit. 11.08. - 16.08.2015

·  Burn in. Ein Seminar für Menschen, die sich neu an ihre Kraftquellen anschließen möchten. 18.08. - 23.08.2015

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Sonntag, 18.10.2015: "Als Bild Gottes schuf er Dich" (vgl. Gen 1,27). Fest des seligen Gerhard

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2015 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2015 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Projektmanagement

Projektbezogenes Arbeiten ist heute ein wesentlicher Bestandteil des Berufsalltags. Fach- und Führungskräfte im Haupt- und Ehrenamt erfahren im Seminar "Projektmanagement" praxisnah, wie sie ein Projekt von der Vorbereitung bis zur Implementierung durchführen. Beispielsweise werden Grundlagen der Projektarbeit, Aufgabenträger im Projekt, Steuerung, Methoden und Werkzeuge anschaulich vermittelt, so dass die Seminarteilnehmer die Aufgabe am Projekt sicher und mit frischen Anregungen wahrnehmen können. Termin: 07.-08.09.2015, Malteser Kommende Ehreshoven

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Grundlehrgang für Rettungshelfer NW (80 Std. Theorieblock): 06.07. - 17.07.15

·  Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 06.07. - 31.07.15

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer-NRW: 20.07. - 01.08.15

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 20.07. - 24.07.15

·  DIVI-Intensivtransportkurs: 28.08. - 30.08.15

Die Jahresprogramme 2015 stehen ebenfalls zum Download bereit.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Einweisung SPA-Curricula & Silviahemmet; 25.06.2015; Gütersloh

·  LETZTE CHANCE! Rettungsassistenten-Lehrgang (Aufbau für RS - berufsbegleitend); 26.06.2015-19.02.2016; Dortmund

·  Sprechfunker-Lehrgang A/B; 27./28.06.2015; Dortmund

·  Rettungshelfer-NRW-Lehrgang; 29.06.-12.07.2015; Dortmund

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; 29.06.-25.07.2015; Dortmund

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 22.06.-22.07.2015 - RD 12/15 in Frankenthal

·  Vorbereitung NotSan-Ergänzungsprüfung (für NotSan > 5 Jahre aus Hessen) 03.08.-07.08.2015 in Wetzlar

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.08.-02.09.2015 - RD 3/15 in Wetzlar oder zeitgleich als RD 13/15 in Frankenthal

·  RS-Abschlusslehrgang und -Prüfung (M4) 27.07.-31.07.2015 - RS-A 4/15 in Wetzlar

·  RS-Abschlusslehrgang und -Prüfung (M4) 28.09.-02.10.2015 - RS-A 12/15 in Frankenthal

Das Programm 2015 ist online: Direktlink zum Jahresprogramm 2015

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  PowerPoint Aufbaukurs; 17.-18.08.15; IAL Campus Engelskirchen; ED15-041

·  Führen in Konflikten. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 22.-23.08.15; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ15-042

·  Zentraltagung für Beauftragte; 28.-30.08.15; Malteser Kommende Ehreshoven; TA15-043

·  Social Media für Administratoren; 05.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; PR15-069

·  Projektmanagement; 07.-08.09.15 ; Malteser Kommende Ehreshoven; OR15-044

·  Arbeitsrecht und AVR. Aufbau- und Praxisseminar; 14.-15.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; WR15-047

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; 16.09.15; Kloster Bad Wimpfen; DV15-007

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; 17.09.15; Kloster Bad Wimpfen; DV15-008

·  Das Malteser Mitarbeiterjahresgespräch erfolgreich führen; 16.-17.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ15-050

·  Malteser Internetsystem: Webseiten-Optimierung in Typo3; 22.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; ED15-083

·  Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte; 22.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; GP15-053

·  Office Management 1 - Büroorganisation und Zeitmanagement; 23.-24.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; OR15-052

·  Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte; 29.-30.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; KO15-054

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Referent/in Stiftungsfundraising (50%), Malteser Stiftung Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Referent/in Personal und HR-Prozessmanagement, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Leiter/in Rettungsdienst und Fahrdienste NRW, Köln, ab 01.08.2015, Vollzeit, unbefristet, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Leiter/in Einsatzdienste und Katastrophenschutz NRW, Köln, ab 01.08.2015, Teilzeit, unbefristet, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Sozialpädagoge (m/w) als Koordinator für schulische Integrationshilfe, Berlin, ab sofort, personal@malteser-berlin.de

·  Sozialpädagoge (m/w), Familienzentrum Manna Berlin, ab 01.08.2015, Kathrin Baron, KathrinBaron@malteser.org

·  Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, Berlin, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Diensteleiter/in Hausnotrufdienst, Chemnitz, ab 01.08.2015, Katja Holfert, Katja.Holfert@malteser.org

·  Projektleiter/in Malteserladen, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, zunächst befristet bis 31.12.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in ambulanter Hospizdienst, Aachen, Teilzeit (25 Stunden/Woche), ab dem 1.8.2015, vorerst befristet für ein Jahr, Gerold Alzer, Gerold.Alzer@malteser.org

·  Stellvertretende/r Bezirksgeschäftsführer/-in, Aschaffenburg, Vollzeit ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Referent/in Schulsanitätsdienst, Malteser Zentrale Köln, ab 01.07.2015, Teilzeit 50%, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Bezirksgeschäftsführer/in Magdeburg, ab 01.08., Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Stuttgart, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Die Malteser Berufsfachschule für Pflegekräfte in Duderstadt stärkt ihre Demenzkompetenz: Christina Sittig-Gebhardt (34), Dozentin der Fachschule, hat am 8. Mai in Stockholm die Prüfung zur Silviahemmet-Trainerin bestanden und wird ihre neuen Kenntnisse in die Demenzausbildung einbringen. - Maximilian Freiherr von Boeselager, Diözesanleiter der Malteser in der Diözese Hildesheim, und seine Frau, Diözesanoberin Marie-Rose, sind bei der diesjährigen Generalversammlung der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens mit dem Offizierkreuz des Ordens ausgezeichnet worden. Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, Präsident der Deutschen Assoziation, würdigte damit deren unermüdliches Engagement für die Hildesheimer Diözesangliederung.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Die Malteser in Erftstadt trauern um ihren langjährigen Kollegen Thomas Röhrhoff, der in der Nacht zum 12. Juni nach kurzer Krankheit im Alter von 49 Jahren verstorben ist. Er war seit 24 Jahren bei den Maltesern beschäftigt und hat als Dienststellenleiter die Rettungswache in Erftstadt aufgebaut. Mit seiner besonnen Art und seinem trockenen Humor hat er es verstanden, seinen Mitarbeitern gleichzeitig Freund, Kollege und Vorgesetzter zu sein. Auch über Erftstadt hinaus waren sein Rat und seine Kompetenz gefragt. Er hat die Kollegen im gesamten Bezirk und der Diözese tatkräftig unterstützt. RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Magdeburg: Seit Juni ist Dr. Norbert Berrens nun offiziell nicht mehr in seiner Funktion als Ortsbeauftragter der von ihm 1995 gegründeten Gliederung Calbe und als Diözesanarzt tätig. Schon im März wurde er im Rahmen der Vorstandssitzung verabschiedet. Berufliche und private Gründe haben ihn an die Emscher in Dinslaken geführt.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen eine Fahrzeugsegnung der Malteser in Neudersum wurde der Ortsbeauftragte Heinz Hebbelmann vom Kreisbeauftragten Georg Henrichs mit der silbernen Verdienstplakette der Malteser für 30 Jahre ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Werner Fiss und Hermann Hunfeld erhielten die bronzene Plakette.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Nach fast 30 Jahren hat der Ortsbeauftragt der Malteser in Grafenrheinfeld Gerhard Riegler die Führung der Ortsgliederung an Michael Niklaus übergegeben (siehe oben).

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Jesus hat die Liebe Gottes verkündet und mit seinem Leben bezeugt. Gott ist die Liebe. Wer sich auf diese Liebe einlässt, wächst über sich hinaus und wird selbst zu einem Boten der Liebe.
(aus dem neuem Gotteslob: Andachten 677, 6)

Gebet
Herr, bei dir finden wir Liebe in Fülle.
Wir danken dir,
dass du uns zu Zeugen dieser Liebe machst.
Durchdringe uns mit der Glut deiner Liebe,
dass wir hellsichtig werden für die Not anderer.
Festige in uns Tatkraft und Mut,
deine Leidenschaft für die Menschen zu bezeugen.
Dir sei Lob in Ewigkeit.
Amen.
(aus dem neuem Gotteslob: Andachten 677, 7)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 1. Juli 2015

Redaktionsschluss: Montag, 29. Juni 2015
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben