Malteser eNews 11/15 vom 3. Juni 2015

 

 

AKTUELLES

·  Malteser versorgen Bootsflüchtlinge in Indonesien und Myanmar

·  Botschafter des Papstes würdigt Flüchtlingsunterkunft der Malteser

·  Malteser: Bedarf an psychosozialer Hilfe nach der Hochwasser-Katastrophe steigt weiter

·  Förderpreis "Helfende Hand 2015" - jetzt bewerben!

·  Malteser Hilfe nach dem Hochwasser - Forscherin bittet um Mithilfe - Meinung gefragt

·  Verkehrssicherheit: Vierte Malteser Fachtagung - "Risiken gestern, heute, morgen"

·  Regionalgeschäftsstelle NRW und Diözesangeschäftsstelle Köln mit neuer Adresse

 

AUSLANDSARBEIT

·  Myanmar/Indonesien: Hilfen für flüchtende Minderheit der Rohingya und Flüchtlinge aus Bangladesch

·  Pakistan: Bessere Katastrophenvorsorge für gefährdete Gemeinden in der Provinz Sindh

·  Vietnam: Basisgesundheitsversorgung für 13.000 Menschen im Distrikt Que Son

·  Balkan: Hochwasserhilfe geht in die letzte Phase

·  Albanien: Malteser feiern ihr 20-jähriges Bestehen in Shkodra

·  Auslandsreferententagung 2015 in Würzburg: Neue Herausforderungen

·  Symposium in Genf: "Religionen gemeinsam für die Humanitäre Hilfe”

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen - Diözese: Pfingstlager: Malteser Jugend erkundet Bonn und Umgebung

·  Bad Honnef: Sanitätsdienst beim Rugby-Turnier

·  Berlin: Malteser besetzen drei zusätzliche RTW für die Feuerwehr

·  Berlin: Kämpfe mit uns ehrenamtlich - Neue Einsatzsanitäter und Gruppenführer bei den Maltesern

·  Bramsche: Malteser Bramsche testen Bewerber für neuen Beruf

·  Dresden: Neuer Pfandspendenknopf

·  Dresden: Malteser danken für Kleiderspenden

·  Eichstätt: Dominik Bilz ist neuer Leiter Einsatzdienste

·  Erfurt: Beim Pfingstlager der Malteser Jugend blieben kaum Wünsche offen

·  Erfurt: Kleider-Sammelaktion beim Heimspiel des FC Rot-Weiß Erfurt

·  Erfurt: Malteser beim Thüringer Unternehmenslauf

·  Euskirchen: "Essen mit Köpfchen" beim Hoffest auf Burg Mülheim in Zülpich

·  Frankfurt: 100 Tage Malteser Schulsanitätsdienst an der Deutschherrenschule

·  Freiburg - Erzdiözese: Mit dem Malteser Unimog über Stock und Stein

·  Georgsmarienhütte: Einsatz bei Bombenräumung

·  Georgsmarienhütte/Glandorf/Osnabrück: Großeinsatz nach Verkehrsunfall

·  Gladbeck: Malteser aktiv beim Gesundheitstag des Kneipp-Vereins

·  Görlitz: 1,0 für den Pflegedienst

·  Göttingen: Radeln statt am Rad zu drehen

·  Hannover: Ein Papier gegen Maschinen

·  Hutthurm: Erfolgreicher Abschluss des Einsatzsanitäter-Lehrganges

·  Hutthurm/Traunstein:  Fortbildung der Gruppe Realistische Unfalldarstellung

·  Köln - Erzdiözese: Meckenheim fest in Ritterhand - Diözesanpfingstzeltlager

·  Köln: Großeinsatz bei Bombenentschärfung

·  Langenfeld: Demenzcafé eröffnet

·  Lingen: Sanitätsdienst am Aktionstag

·  Lingen: Erste Hilfe für Kinder und Großeltern

·  Lingen: Hebekissen für den Hausnotruf

·  Magdeburg - Diözese: Volle Kraft voraus! Zweiter DUKE Workshop der Diözese Magdeburg

·  Magdeburg: Lange Nacht der Wissenschaften

·  Magdeburg: Malteser Pik ASZ und Hochschule Magdeburg fördern den interkulturellen Dialog

·  Magdeburg: "Wünsch dir wat!" - Pfingstlager der Malteser Jugend in Dreilützow

·  Melle: Auch Malteser profitieren vom Entenrennen

·  München: Ausflug des Kinder- und Jugendhospizdienstes

·  Neudersum: Malteser erhalten Stiftungspreis

·  Neustadt: Lesung zu Demenz

·  Passau: Installation neuer Defibrillatoren in Hohenau

·  Passau: BRK zu Besuch im Seniorentreff

·  Passau: Mobiler Bücherlieferdienst

·  Rhein-Sieg: Malteser im Großeinsatz bei Bombenevakuierung in Köln

·  Solingen: Sanitätsdienst beim 50. Dürpelfest in Ohligs

·  St. Ingbert: Friedhofsfahrdienst erhält Rotary-Preis

·  Speyer: "Brücken bauen, Barrieren brechen"

·  Speyer: Malteser und Johanniter absolvieren Sanitätsdienst beim Ökumenischen Kirchentag

·  Stuttgart: Sonnenzug

·  Taufkirchen: Steigende Zahlen in den Einsatzdiensten

·  Trier/Wüschheim: Rekordbeteiligung am Diözesanpfingstzeltlager

·  Zerbst: Wie gehe ich mit einer Patientenverfügung um? Umfassende Beratung der Malteser

 

VERANSTALTUNGEN

·  Altötting: "Der Prozess gegen Jesus von Nazareth" - Vortrag zur Grabtuchausstellung am 8. Juni

·  Frankfurt: "Aussteiger, Umsteiger, Mutmacher" - Vernissage zum Fotoprojekt am 15. Juni

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  PowerPoint Aufbaukurs

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 17. Juni 2015

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Malteser versorgen Bootsflüchtlinge in Indonesien und Myanmar

Hilfe für die Bootsflüchtlinge in Südostasien: In Banda Aceh/Indonesien versorgen die  Malteser derzeit 433 Flüchtlinge in einem Lager mit Hygiene-Kits (Seife, Zahnbürsten, Shampoo), Moskitonetzen und Wäsche für Frauen sowie Zusatznahrung für Kinder, Schwangere und stillende Mütter. Darüber hinaus leisten die Malteser medizinische Nothilfe in einem Lager in Maungdaw/Myanmar mit derzeit 228 gestrandeten Bootsflüchtlingen. Die meisten von ihnen kommen aus Bangladesch. Mehr dazu: http://bit.ly/1FtlnuU

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Botschafter des Papstes würdigt Flüchtlingsunterkunft der Malteser

Der Botschafter des Papstes in Deutschland, Kurienerzbischof Nikola Eterovic, hat am 27. Mai die kommunale Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Neubrandenburg gewürdigt. In der größten Einrichtung ihrer Art in Mecklenburg-Vorpommern leben derzeit rund 600 Menschen aus 28 Ländern. Der Nuntius besuchte eine Unterrichtsstunde mit Kindern und machte sich an vielen Stellen ein Bild von der praktischen Betreuung. Er lobte die gute Zusammenarbeit von Kommune, Malteser Werken und ehrenamtlichen Gruppen in der Bevölkerung. Zugleich wies er der Politik die Aufgabe zu, für ein Abschwellen der Flüchtlingswelle zu sorgen. Kaum ein Mensch verlasse gerne seine Heimat, so Eterovic. Mehr dazu: http://bit.ly/1ANyfjP

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser: Bedarf an psychosozialer Hilfe nach der Hochwasser-Katastrophe steigt weiter

Betroffene der 2013er Hochwasser-Katastrophe im bayerischen Deggendorf, in Teilen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens haben mehr psychosoziale Hilfe in Anspruch genommen als im ersten Jahr nach der Katastrophe. "Erst im zweiten Jahr nach den verheerenden Überschwemmungen sind viele Menschen in der Lage, über die seelischen Schäden zu sprechen", sagt der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin. Die Herausforderung nach einer Katastrophe bestehe darin, "das individuelle Gefühl der Hilflosigkeit zu vermeiden und für seelische Stabilität im Kampf mit den Folgen des Unglücks zu sorgen". Mehr dazu: http://bit.ly/1Q6AaXC

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Förderpreis "Helfende Hand 2015" - jetzt bewerben!

Noch bis zum 31. Juli können sich Helferinnen und Helfer aus dem Bevölkerungsschutz für den Förderpreis des Bundesinnenministers "Helfende Hand 2015" bewerben und bis zu 8.000 Euro gewinnen. Mehr dazu sagen Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und als Gewinner 2014 die Berliner Malteser Gereon Schumacher und Ruken Inci im Video: https://www.youtube.com/watch?v=ebr8h1_KEd8

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Hilfe nach dem Hochwasser - Forscherin bittet um Mithilfe - Meinung gefragt

Die Frage, ob die Betroffenen des Juni-Hochwassers vor zwei Jahren wirksame Hilfe bekommen, beschäftigt jetzt Wissenschaftler der Universität München. Die Forscher gehen der Frage im Auftrag der Malteser in mehreren Städten und Ortschaften Deutschlands nach. Dazu wurden in den letzten Wochen Fragebögen an die unterstützen Haushalte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verschickt. An die 1.300 Personen wurden angeschrieben. Ziel der Befragung ist es unter anderem, die Hilfe nach Katastrophen wie dem Hochwasser weiter zu verbessern. Ende des Jahres sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Verkehrssicherheit: Vierte Malteser Fachtagung - "Risiken gestern, heute, morgen"

Nach über 25 Jahren Verkehrssicherheitsarbeit im Malteser Hilfsdienst sollen anlässlich der vierten Malteser Fachtagung Verkehrssicherheit die Risiken gestern, heute, morgen beleuchtet und diskutiert werden. Namhafte Referenten geben dazu den fachlichen Input. Die Tagung findet am 7. September 2015 von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Malteser Kommende in Ehreshoven statt.

Info: Heidrun Lojet heidrun.lojet@malteser.org

^ nach oben

 

Regionalgeschäftsstelle NRW und Diözesangeschäftsstelle Köln mit neuer Adresse

Die Regional- und Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen sowie die Diözesangeschäftsstelle Köln der Malteser sind umgezogen. Die neue Besuchsadresse lautet: Kaltenbornweg 3, 50679 Köln. Telefonisch sind die Regional- und Landesgeschäftsstelle unter (0221) 6909-3900 und die Diözesangeschäftsstelle unter (0221) 6909-4800 zu erreichen. Für Postsendungen an die Diözesangeschäftsstelle bitte unbedingt die folgende Adresse verwenden: Malteser Hilfsdienst e.V., Diözesangeschäftsstelle Köln, Postfach 210228, 50528 Köln.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org und Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar/Indonesien: Hilfen für flüchtende Minderheit der Rohingya und Flüchtlinge aus Bangladesch

In den vergangenen Wochen sind tausende Rohingya aus Myanmar und Armutsflüchtlinge aus Bangladesch nach Indonesien, Malaysia und Thailand geflohen. In Banda Aceh/Indonesien versorgt Malteser International derzeit 433 Flüchtlinge in einem Lager mit Hygiene-Kits (Seife, Zahnbürsten, Shampoo), Moskitonetzen und Unterwäsche für Frauen sowie Zusatznahrung für Kinder, Schwangere und stillende Mütter. In Myanmar leisten die Malteser medizinische Nothilfe in einem Lager mit derzeit 228 Flüchtlingen. Bereits seit vielen Jahren unterstützt Malteser International in Myanmar die Basisgesundheitsversorgung der verfolgten muslimischen Minderheit der Rohingya.

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Pakistan: Bessere Katastrophenvorsorge für gefährdete Gemeinden in der Provinz Sindh

Seine geographische Lage macht Pakistan anfällig für Naturkatastrophen und Klimawandel. Insbesondere die Provinz Sindh mit 350 Kilometern Küste ist durch Fluten, Wirbelstürme, Dürren und Erdbeben gefährdet, verstärkt durch die große Armut der Bevölkerung. Mit einer verbesserten Katastrophenvorsorge und Anpassungen an den Klimawandel sowie Maßnahmen zur Einkommensschaffung in 56 besonders stark gefährdeten Küstengemeinden verbessern Malteser International und das "Pakistan Fisherfolk Forum" den Katastrophenschutz und die Nahrungsmittelsicherheit der rund 1,2 Millionen hier lebenden Menschen. Das BMZ finanziert das dreijährige Projekt.

Info: Rebekka Toyka rebekka.toyka@malteser-international.org

^ nach oben

 

Vietnam: Basisgesundheitsversorgung für 13.000 Menschen im Distrikt Que Son

Seit 30 Jahren ist die Que Thuan Gesundheitsstation in dem entlegenen Distrikt Que Son in der Provinz Quang Nam die einzige medizinische Einrichtung. Jährlich konnten hier in der Vergangenheit rund 13.000 Menschen kostenlos behandelt werden. Doch die Station ist in die Jahre gekommen. Jetzt wird Malteser International dank finanzieller Unterstützung durch das Deutsche Konsulat in Ho Chi Minh City die Gesundheitsstation renovieren sowie mit modernen Geräten und neuem medizinischem Material ausstatten. Ab August 2015 wird die Gesundheitsstation wieder voll betriebsfähig sein.

Info: Kai Pohlmann, kai.pohlmann@malteser-international.org

^ nach oben

 

Balkan: Hochwasserhilfe geht in die letzte Phase

Ein Jahr nach der verheerenden Flutkatastrophe auf dem Balkan nehmen die Malteser hier ihre vorerst letzten beiden Fluthilfe-Projekte in Angriff: In der am schwersten betroffenen Region Bosnien und Herzegowina werden in ausgewählten Grundschulen mehrere Workshops zur Katastrophenvorsorge durchgeführt. Mit einem zweiten Projekt unterstützen die Malteser besonders bedürftige Familien finanziell, denen bis heute noch nicht geholfen wurde. Mit Spenden in Höhe von rund 300.000 Euro konnten die Malteser bereits dabei helfen, eine Gesundheitsstation, eine Suppenküche und eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen wiederaufzubauen. Außerdem wurden Mahlzeiten- und Besuchsdienste wieder aufgenommen.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Albanien: Malteser feiern ihr 20-jähriges Bestehen in Shkodra

In Anwesenheit von Gründungsmitgliedern, Mitarbeitern und internationalen Gästen aus Italien und Deutschland feierte der albanische Malteser Hilfsdienst im Mai sein 20-jähriges Bestehen. Bei einer Jubiläumskonferenz und einem feierlichen Gottesdienst, den Bischof Avgustini, Präsident der albanischen Malteser, und Malteser Landesseelsorger Pater Guzman zelebrierten, drückten Verantwortliche, Partner und Gäste ihre Dankbarkeit für das bisher Erreichte aus. Allen voran hatten sich die Malteser aus der Erzdiözese Köln Anfang der 1990er Jahre mit großem Erfolg für einen Aufbau von Malteser Strukturen in Albanien eingesetzt, der 1995 zur Gründung führte.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org und Matthias Heiden matthias.heiden@malteser.org sowie auf www.malteser-koeln.de

^ nach oben

 

Auslandsreferententagung 2015 in Würzburg: Neue Herausforderungen

Mit dem Einsatz der Malteser zur Zeit der Wende in Mittel- und Osteuropa konnte eine historische Meisterleistung vollbracht werden, die sich bis heute durch effektive humanitäre Hilfe und den nachhaltigen Aufbau von Malteser Strukturen in 13 Ländern auszeichnet. Auf dieser Grundlage konnte vor zehn Jahren Malteser International entstehen. Auch die deutschen Malteser könnten vom weltumspannenden Netzwerk des Auslandsdienstes (ALD) noch mehr profitieren. Bei der diesjährigen Jahrestagung der Diözesanauslandsreferenten in Würzburg bat Hilfsdienst- Präsident Dr. von Brandenstein-Zeppelin alle ALD-Mitarbeiter, dieses Netzwerk weiter zu stärken und zu vergrößern.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Symposium in Genf: "Religionen gemeinsam für die Humanitäre Hilfe”

Für den 27. Mai hatte der Malteserorden zu dem Symposium "Religionen gemeinsam für die Humanitäre Hilfe" am Hauptsitz der Vereinten Nationen eingeladen. In Vorbereitung auf den Weltgipfel für Humanitäre Hilfe 2016 in Istanbul diskutierten Vertreter verschiedener Religionen und Werke über den Beitrag glaubensbasierter Organisationen. Malteser International war stark in die inhaltliche Gestaltung eingebunden und lieferte Beispiele aus der Praxis. Sid J. Peruvemba, Programmdirektor von Malteser International, erläutert im Interview die hohe Relevanz des Themas und fordert dazu auf, die Friedensbotschaften der Religionen stärker ins Spiel zu bringen: http://bit.ly/1FCRb3N

Info: Sid Johann Peruvemba sid.peruvemba@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen - Diözese: Pfingstlager: Malteser Jugend erkundet Bonn und Umgebung

Über 70 Teilnehmer freuten sich nach drei Jahren auf das eigene Pfingstlager auf dem Jugendzeltplatz Bad Godesberg. Bei tollem Wetter und guter Laune verbrachten die Kinder und Jugendlichen der Diözese spannende fünf Tage in Bonn. Neben Sport- und Kooperationsspielen fanden besonders die Walderkundung durch eine fachliche Naturpädagogin und das Entdecken der Bundesstadt Bonn in Form einer Rallye besonderen Anklang. Das Highlight am Samstag bildete neben der Nachtwanderung die Messfeier, und der Sonntag fand seinen Abschluss im gemeinsamen Grillen und einem beeindruckenden Kleinkunstabend. Glücklich und zufrieden ging es an Pfingstmontag wieder für alle nach Hause.

Info: Christian Baumann jugend@malteserjugend-aachen.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Sanitätsdienst beim Rugby-Turnier

Alle Hände voll zu tun hatten die Bad Honnefer Malteser am dritten Maiwochenende beim Rugby-Turnier der Internationalen Hochschule Bad Honnef auf der Insel Grafenwerth: Mit 17 Helfern, zwei Krankenwagen und einem Rettungswagen sorgten sie für die notfallmedizinische Betreuung der Veranstaltung. 25 Mal wurde Erste Hilfe geleistet, und fünf Sportler mussten zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus transportiert werden, berichten die Einsatzleiter Christian Büsch und Thorsten Sauer. Besonders "Kühlpacks" fanden reißenden Absatz. Die mit einer Salzmischung gefüllten Kissen erzeugen Kälte durch eine chemische Reaktion und kamen vor allem bei Prellungen zum Einsatz. Mehr unter: http://bit.ly/1RFkRTa

Info: Dr. Andreas Archut presse@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Berlin: Malteser besetzen drei zusätzliche RTW für die Feuerwehr

Die Malteser in Berlin bauen den Rettungsdienst für die Feuerwehr massiv aus: Noch in diesem Jahr sollen die Malteser im Auftrag der Stadt drei zusätzliche RTW für den Rettungsdienst in der Hauptstadt zur Verfügung stellen. An drei neuen Standorten werden diese soeben bestellten nagelneuen RTW dann im Auftrag Berlins rund um die Uhr das ganze Jahr über ausrücken können. Bisher hatten die Malteser nur einen RTW auf einer Feuerwache im Norden der Stadt stationiert. Die Berliner Feuerwehr versucht aufgrund gestiegener Alarmierungszahlen, mit den zusätzlichen Wagen schneller als bisher an die Einsatzorte zu gelangen. Für diese sehr zeitnahe Ausweitung suchen die Berliner Malteser jetzt dringend Rettungsassistenten und Notfallsanitäter.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Kämpfe mit uns ehrenamtlich - Neue Einsatzsanitäter und Gruppenführer bei den Maltesern

Die Berliner Malteser begrüßen neue Einsatzsanitäter und gratulieren neuen Gruppenführern. Zehn neue Einsatzsanitäter erhielten aus den Händen von Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau von Heereman ihre Ausbildungsurkunden. Im feierlichen Rahmen einer Abendveranstaltung konnte Baronin Heereman auch 13 neue Gruppenführer aus den drei Berliner Gliederungen berufen. Beide Gruppen hatten in den vergangenen Monaten ihre Kurse erfolgreich abgeschlossen. In den Einsatzsanitätsdiensten und im Katastrophenschutz sind bei den Maltesern in Berlin derzeit rund 250 Ehrenamtliche aktiv.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: Malteser Bramsche testen Bewerber für neuen Beruf

Über ein Hindernis tragen Annika Joerges, Lennart Hafer und Malina Bermann Andreas Walter auf der Liege. Peter Hänglage und Daniel Kaufman bewerten, wie sich die Bewerber anstellen. Ein einfaches Bewerbungsgespräch war einmal: Die Bewerber für die Ausbildung zum Notfallsanitäter, dem neuen Berufsabschluss im Rettungsdienst, der gegenüber dem "alten" Rettungsassistenten über mehr Kompetenzen verfügt, müssen sich mehreren Eignungstests unterziehen. Deshalb lud die Malteser Rettungswache Bramsche 16 Bewerber und Bewerberinnen im Alter von 17 bis 26 Jahren in die Grundschule ein. Bericht: http://bit.ly/1KHoHKx

Info: Marc Hillers marc.hillers@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Neuer Pfandspendenknopf

Am 21. Mai wurde auf der Meißner Straße in Radebeul ein neuer Konsum-Markt eröffnet. Ab sofort können in dieser Filiale die Kunden ihr Flaschenpfand den Maltesern spenden. Die Konsum Dresden eG und der Malteser Hilfsdienst danken den Kunden und Spendern und freuen sich über die weitere Unterstützung. "Mit den Spendengeldern finanzieren die Malteser seit 2012 einen Besuchs- und Begleitdienst in Dresden, um der sozialen Isolation und Vereinsamung unserer Gesellschaft entgegenzuwirken", so Thomas Berding, Diözesangeschäftsführer der Malteser in Dresden. Die Pfandspenden unterstützen die Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer im Besuchs- und Begleitdienst, die vor allem ältere Menschen in der Stadt regelmäßig besuchen.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Malteser danken für Kleiderspenden

Die Dresdner Wohnungsbaugenossenschaften luden auch in diesem Jahr zum Sport- und Familientag auf die Cockerwiese in Dresden ein. Am 31. Mai konnten Besucher zwischen 10 und 17 Uhr 40 kostenlose Spielangebote und Mitmachaktionen nutzen. Auf 20.000 Quadratmetern waren in diesem Jahr Ballsportarten ein Schwerpunkt. Auch die Malteser waren wieder Partner. Mit "Dresdens längster Wäscheleine" machten sie darauf aufmerksam, dass ausgetragene Bekleidung nicht in den Hausmüll gehört sondern weiter genutzt werden kann. Besucher brachten daher ausrangierte Sachen mit. Die Bekleidung kommt Hilfsbedürftigen Menschen in Malteser Einrichtungen zugute.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Dominik Bilz ist neuer Leiter Einsatzdienste

Bilz ist ab sofort als Leiter Einsatzdienste dafür verantwortlich, dass sich auch aus der Stadtgliederung Eichstätt wieder verstärkt ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Bereich der Notfallvorsorge bei Sanitätsdiensten oder im Katastrophenschutz organisiert und strukturiert einbringen können. "Wir starten mit zehn hochmotivierten Frauen und Männern", sagt Bilz. "Und wir brauchen natürlich noch mehr Helferinnen und Helfer." Aber man müsse alles langsam und strukturiert aufbauen. Deshalb ist er auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst. Interessenten sollten sich direkt bei den Maltesern melden, am besten unter Telefonnummer 08421/9807-0.

Info: Dominik Bilz dominik.bilz@googlemail.com

^ nach oben

 

Erfurt: Beim Pfingstlager der Malteser Jugend blieben kaum Wünsche offen

24 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren aus Erfurt und Umland waren beim diesjährigen Pfingstlager der Malteser Jugend vom 22. bis 25. Mai im mecklenburgischen Dreilützow dabei. Unter dem Motto: "Wünsch dir wat" und der alten Geschichte des Fischers und seiner Frau, die sich hinter dem Thema verbarg, ging es in Workshops, einem Stationen- und einem Geländespiel und während der Pfingstmesse im Walddom um zahlreiche Wünsche. Zudem sorgte die traumhafte Kulisse im Schlosspark des Schullandheimes in Dreilützow dafür, dass während der drei Tage kaum Wünsche offen blieben. Pfingsten 2016 findet das Treffen der Malteser Jugend der Region Nord/Ost voraussichtlich im thüringischen Eichsfeld statt.

Info: Sabine Orlob sabine.orlob@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Kleider-Sammelaktion beim Heimspiel des FC Rot-Weiß Erfurt

Bei der letzten Kleider-Sammelaktion zum Heimspiel des FC Rot-Weiß Erfurt gegen den Halleschen FC am 11. April zeigten viele Fans ein großes Herz und spendeten eine Vielzahl an Kleidungsstücken. Durch den Verkauf der Sachen an Länder und deren Bevölkerung, die auf die Kleidung angewiesen sind, kamen insgesamt 250 Euro zusammen. Der Erlös geht nun an den Verein Kinderhilfe Erfurt e.V. Initiiert wurde die Aktion vom Fanclub Erfordia Ultras gemeinsam mit dem Verein FC Rot-Weiß Erfurt, die den Maltesern die Durchführung der Aktion anvertrauten.

Info: Martin Webers martin.webers@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Malteser beim Thüringer Unternehmenslauf

Bereits zum siebten Mal fällt am 10. Juni um 19 Uhr für die Mitarbeiter von Unternehmen, Institutionen, Verbänden und Organisationen der Startschuss zum Thüringer Unternehmenslauf über rund fünf Kilometer durch die historische Erfurter Innenstadt. Die Erfurter Malteser sind mit 14 Teilnehmern in diesem Jahr nicht nur am Lauf beteiligt, sondern verpflegen auch Läufer und Zuschauer mit 1.500 Portionen Soljanka, die jeder am Malteser Stand für kleines Geld bekommt. Gesponsert werden alle notwendigen Zutaten von Subaru. Der Erlös des Verkaufes kommt dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser für Erfurt und Umland zu Gute. Initiiert wurde diese Aktion gemeinsam mit der Schirmherrin des Hospizdienstes, Gunda Niemann-Stirnemann.

Info: Martin Webers martin.webers@malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: "Essen mit Köpfchen" beim Hoffest auf Burg Mülheim in Zülpich

Am 31. Mai lud Familie Schmitz zum Hoffest auf ihren Bauernhof Burg Mülheim in Zülpich ein, wo Malteser Botschafterin und Schauspielerin Marie-Luise Marjan gemeinsam mit den Euskirchener Maltesern und Schülern der Stephanusschule Zülpich live noch einmal  das "Gewinnergericht" der NRW-Schulaktion "Essen mit Köpfchen - Gesund essen, gesund lernen, gesund leben" kochte. Moderiert und koordiniert wurde das Kochen durch Phillip Sauermann von der Malteser Jugend. Dank Spenden der Familie Schmitz und ihren Gästen kamen beim Hoffest 800 Euro zusammen für die wichtige Kinder- und Jugendförderung der Euskirchener Malteser, die das Hoffest tatkräftig unterstützten. Mehr: www.malteser-emk.de

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: 100 Tage Malteser Schulsanitätsdienst an der Deutschherrenschule

Zoe Carbajal Peleteiro,15, ist begeistert: "Ich schaue hin, erkenne und kann jetzt richtig helfen." Als eine der 15 neuen Schulsanitäter an der Frankfurter Deutschherrenschule war die pfiffige Schülerin schon einige Male im Einsatz. Im Rahmen einer Feierstunde erhielten die Schüler nun ihre Zertifikate. Schulleiterin Nike Jaschinski ist begeistert von der Kooperation mit den Maltesern, denn Schulsanitätsdienst bereichere das Bildungsangebot der Schule, weil die Schüler soziales Handeln innerhalb und außerhalb der Schule üben. Dazu Schulsanitäterin Zoe: "Ich habe auch gelernt, anderen in schlimmen Situationen beizustehen. Einige Schüler haben sich schon bei mir ausgeweint."

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Mit dem Malteser Unimog über Stock und Stein

An einem ganz besonderen Fahrtraining nahmen kürzlich zwanzig Malteser Helfer aus mehreren Gliederungen der Erzdiözese Freiburg teil. Im Unimog-Museum in Gaggenau trainierten sie auf dem extra angelegten Unimog-Parcours die sichere Fahrt über Stock und Stein, Hügel und Schräglagen. Und das aus gutem Grund: Nach einer längeren Umbauphase haben die Malteser in der Erzdiözese Freiburg nämlich ihren eigenen Unimog. "Bei Einsätzen stehen wir oft vor großen Herausforderungen, die sich durch die Geländebeschaffenheit ergeben", sagt Christian Eggs aus dem Referat Notfallvorsorge in der Diözesangeschäftsstelle. "Für Sanitätsdienste und Einsätze beispielsweise bei Mountainbike-Rennen, bei Cross-Läufen oder für Einsätze bei Hochwasser."

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Einsatz bei Bombenräumung

Meldung der Stadt Osnabrück: Im Bereich Gut Waldhof wurde ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg geortet. Es besteht Explosionsgefahr. Die Evakuierung des Areals und die Sperrung der Autobahn A 33 wurde am 12. Mai angeordnet. Um 12:25 Uhr wurden die SEG 7 und 11 der Malteser mit knapp 20 Helferinnen und Helfern alarmiert, um die Transporte beziehungsweise das Evakuierungszentrum einzurichten. Seitens der SEG 7 aus Georgsmarienhütte waren ein RTW, ein Gerätewagen und ein Kommandowagen vor Ort. Der RTW der SEG 7 sicherte zusammen mit dem NEF Harderberg den Sprengmeister vor Ort. Bericht: http://on.fb.me/1PogaKk

Info: Norbert Wemhoff nwemhoff@t-online.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte/Glandorf/Osnabrück: Großeinsatz nach Verkehrsunfall

Am Pfingstsonntag um 14:32 Uhr kam es zu einem schweren Auffahrunfall mit fünf Verletzten, darunter einem leicht verletzten Kind, auf der B51 zwischen Bad Iburg und Glandorf. Der Führer eines PKW hatte ein langsam vorausfahrendes Fahrzeug zu spät bemerkt. Alle Beteiligten wurden mit Rettungswagen in Osnabrücker Krankenhäuser gebracht. Neben dem Notarzt und Feuerwehren waren sieben Rettungswagen, darunter einer der Malteser Osnabrück vor Ort. Außerdem waren die First-Responder-Gruppen der Malteser aus Georgsmarienhütte und Glandorf im Einsatz. Bericht: http://on.fb.me/1PogaKk

Info: Norbert Wemhoff nwemhoff@t-online.de

^ nach oben

 

Gladbeck: Malteser aktiv beim Gesundheitstag des Kneipp-Vereins

Im Mai eröffnete der Gladbecker Kneipp-Verein mit vielen Aktionen und Vorträgen die diesjährige Saison im Rahmen des 6. Kneipp-Gesundheitstages. Im Kneipp-Garten, neben Kräuterbeeten und Wassertretbecken, hatten zwischen anderen Ausstellern auch die Gladbecker Malteser ein großes Zelt aufgebaut. Hier bekamen die Besucher einen kostenlosen Check von Blutdruck und Blutzuckerwert. Die überwiegend älteren Mitbürger informierten sich dabei auch gleich über weitere Dienstleistungen der Malteser wie Hausnotruf und Menüservice. Im Verlauf der Gespräche wurde den Besuchern, die es bisher noch nicht kannten, auch das Mehrgenerationencafé der Gladbecker Malteser vorgestellt.

Info: Rainer Prittwitz rainer.prittwitz@malteser-gladbeck.de

^ nach oben

 

Görlitz: 1,0 für den Pflegedienst

Der Malteser Pflegedienst in Görlitz unterzog sich im Mai der jährlichen Überprüfung durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK). Geprüft wurden neben der pflegerischen Leistung die Qualität der ärztliche Verordnungen, Dienstleistung und Organisation. Der Bericht schnitt mit einer Gesamtbewertung von 1,0 ab. Der Prüfberichtes 2015 bestätigt die gute Qualität des Vorjahres und deren Fortführung trotz steigender Anforderungen. "In allen Bereichen eine 1,0 zu erhalten ist eine große Leistung. Ich bin stolz auf das Team des Pflegedienstes", so der Görlitzer Dienststellenleiter Bernhard Wittig. Hier der Transparenzbericht: http://bit.ly/1K9DtZj

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Göttingen: Radeln statt am Rad zu drehen

In der Dienststelle der Malteser haben sich Trainerinnen und Trainer für das Malteser Flüchtlings-Projekt "Radeln statt am Rad zu drehen" ausbilden lassen. Polizei-Hauptkommissar Jörg Arnecke nahm sich einen ganzen Vormittag Zeit, die wichtigsten Verkehrszeichen und gefährliche Verkehrssituationen zu erläutern. Ziel war, den Flüchtlingen trotz Sprachbarrieren zu vermitteln, dass sie sich durch Selbstschutz und die Kenntnisse der Verkehrszeichen vor schlimmen Unfällen bewahren können. Die Malteser bieten ein dreigliedriges Programm: Teilnehmer werden sicher auf dem Rad, können bald kleinere Reparaturen selbst erledigen und erlernen Grundkenntnisse in Erster Hilfe.

Info: Eva Hilgers-Canisius eva.canisius@malteser-goettingen.de

^ nach oben

 

Hannover: Ein Papier gegen Maschinen

Diese Frage stellt sich niemand gerne: Wer entscheidet über mein Leben, wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann? Für solche Fälle gibt es die Patientenverfügung. Im Rahmen des Forums der Malteser in der Diözese Hildesheim sprach Antje Doß, Hospizkoordinatorin der Malteser und Fachkraft Palliative Care, am 26. Mai im Ricklinger Malteser Sozialzentrum vor einem großen Publikum zum Thema "Selbstbestimmt leben und sterben - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung". Einfühlsam und mit vielen Beispielen gewürzt führte die erfahrene Hospizkoordinatorin die Zuhörer durch das Formular der Patientenverfügung und sparte dabei nicht an Kommentaren.

Info: Antje Doß antje.doss@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm: Erfolgreicher Abschluss des Einsatzsanitäter-Lehrganges

15 Männer und Frauen im Alter zwischen 16 und 45 Jahren konnten kürzlich den Einsatzsanitäter-Lehrgang erfolgreich abschließen. Mehr als zwei Monate lang haben ihnen die Ausbilder in über 80 Stunden Theorie und Praxis alles beigebracht, was zur sanitätstechnischen Grundausbildung gehört. Ihr Wissen und Können mussten sie bei der Prüfung unter Beweis stellen, was auch allen sehr gut gelang. "Die Ausbilder und natürlich auch ich sind stolz darauf, dass alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben und nun als aktive Sanitäter zum Einsatz kommen können", freut sich Lehrgangsleiter Klaus Jetzinger.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm/Traunstein:  Fortbildung der Gruppe Realistische Unfalldarstellung

Die Gruppe Realistische Unfalldarstellung (RUD) Passau hat sich kürzlich im Maltesergebäude in Hutthurm zu einer Fortbildung getroffen. Zu Gast waren Norbert Ramsaier und Sabine Kriegerhofer von der RUD-Gruppe aus Traunstein. Schon sehr lange sind die Traunsteiner ihren Passauer Freunden eng verbunden. So stellen sie jedes Jahr die Mehrzahl der Verletztendarsteller beim Diözesanwettbewerb der Sanitätsgruppen, und dies in überaus professioneller Weise. Das hat Silvia Möbius dazu inspiriert, auch in Passau eine RUD-Gruppe zu gründen. Beim Diözesanwettbewerb 2014 in Hohenau wurde die Patenschaft der beiden Gruppen besiegelt. Jetzt ging es um das realistische Schminken und Darstellen verschiedenster Verletzungen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Meckenheim fest in Ritterhand - Diözesanpfingstzeltlager

An Pfingsten war Meckenheim fest in den Händen von rund 50 jungen Malteser Rittern. Unter dem Motto "Der kleine Ritter Malte" traf sich die Malteser Jugend aus dem Erzbistum Köln zum Pfingstlager auf der Werferwiese. Das Jugendbanner wehte am eigens dafür von der Feuerwehr Meckenheim errichteten Bannermast. In Workshops konnten die Teilnehmer ihre Ritterfähigkeiten und anderes erweitern in der Kräuterküche, beim Löffel Schnitzen oder beim Stockbrot Backen. Eine Nachtwanderung stellte die Tapferkeit der Nachwuchsritter auf die Probe, und die traditionelle Lagermesse fand unter dem selbst gestalteten Kreuz statt. Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/1d99pzL

Info: Ina Löllgen i.loellgen@malteser-meckenheim.de

^ nach oben

 

Köln: Großeinsatz bei Bombenentschärfung

Nachdem bei Bauarbeiten in Köln-Riehl ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde, unterstützten die Malteser am 27. Mai die Evakuierung. Die Kölner Malteser verstärkten die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr durch einen Fachberater. Sie setzten drei zusätzliche Rettungswagen, zwei Krankenwagen und einen Behindertentransportwagen ein und verteilten bettlägerige Bewohner aus dem Evakuierungsbereich auf verschiedene Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. In der Messe richteten die Malteser zusammen mit den Johannitern einen Betreuungsplatz 500 nach Konzept des Landes NRW ein. Das Küchenteam um Hans-Peter Röhrig und Günter Schmitz sorgte für Frühstück und Mittagessen. Mehr: http://bit.ly/1LWXzUR

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Demenzcafé eröffnet

Rund vierzig Malteser und Gäste haben am 19. Mai in Langenfeld die "Villa Malta" in der Industriestraße 88 eröffnet. Neben Bürgermeister Frank Schneider, der ersten Beigeordneten Marion Prell, Vertretern der Verwaltung, Mitgliedern des Lions Clubs Langenfeld und anderen Förderern des Projekts kamen auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Malteser. Als Anlaufstelle und Ort der Begegnung für demenziell veränderte Menschen und ihre Angehörigen stellt das Café einen weiteren Baustein der Demenzarbeit der Langenfelder Malteser dar. In ungezwungener Atmosphäre können Menschen mit Demenz hier stundenweise ihre Freizeit verbringen, betreut durch geschulte ehrenamtliche Demenzbegleiter. Info: http://bit.ly/1LWOsn7

Info: Kerstin Fischer demenz@malteser-langenfeld.de

^ nach oben

 

Lingen: Sanitätsdienst am Aktionstag

Am 7. Mai machten sich zwei Helfer der Sanitätsgruppe mit dem Krankenwagen auf dem Weg zum Universitätsplatz in Lingen und betreuten dort die Veranstaltung zum "Europäischen Aktionstag für Menschen mit Behinderung". Aus allen großen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung des Emslandes kamen Menschen zum Universitätsplatz, um an der Veranstaltung teilzunehmen und so auf sich aufmerksam zu machen.

Info: Bernhard Alberts b_alberts@web.de

^ nach oben

 

Lingen: Erste Hilfe für Kinder und Großeltern

Die Malteser und der Sozialverband Deutschland (SoVD) luden Kinder ab der 4. Klasse und ihre Großeltern am 2. Juni zu einem Erste-Hilfe-Kurs in die Malteser Unterkunft ein. Eben hat die Oma noch fröhlich mit ihrem Enkel gespielt, plötzlich geht es ihr schlecht, und sie ist kaum noch ansprechbar. Was kann ein Kind bei einem solchen medizinischen Notfall machen? "Wir haben den Kindern gezeigt, die Angst vor der Notsituation zu überwinden und richtig Erste Hilfe zu leisten. Der SoVD hat dazu ergänzend einen kleinen Ratgeber in Form eines Flyers herausgebracht.

Info: Norbert Hoffschröer norbert.hoffschroeer@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Hebekissen für den Hausnotruf

Am 12. Mai bekamen die Mitarbeiter der Hausnotruf-Bereitschaft eine Einweisung in ein neues Hebekissen der Firma Mangar, das ab sofort in Dienst gestellt wird. Vorteile für Mitarbeiter und Kunden: Rücken schonendes Arbeiten, der gestürzte Hausnotrufteilnehmer wird schonend und sicher aufgerichtet, die Bedienung kann durch nur eine Person erfolgen. Somit entfallen Nachalarmierungen von Tragehilfen, beispielsweise über den Rettungsdienst. Bericht: http://bit.ly/1AFjNdU

Info: Norbert Hoffschröer norbert.hoffschroeer@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Volle Kraft voraus! Zweiter DUKE Workshop der Diözese Magdeburg

Unter dem Motto "Miteinander Malteser - Wir begeistern für das Ehrenamt" haben die Malteser in Sachsen-Anhalt eine weitere wichtige Etappe des gemeinsamen Zukunftsprogramms in ihrer Diözese erreicht. Genau vor einem Jahr haben sich die Malteser auf dem Weg in Richtung "Ehrenamt 2020" gemacht. Ende April nun trafen sich die Mitglieder des Strategieworkshops und tauschten sich über erste Maßnahmen und Teilergebnisse aus. Nun gilt es, auf dem Weg zu bleiben, das Steuer in die Hand zu nehmen und die Umsetzung der Maßnahmen weiterzuverfolgen.   

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Lange Nacht der Wissenschaften

Zum zehnten Mal in Folge fand diesjährig in Magdeburg die lange Nacht der Wissenschaften statt. Den Besuchern des Events wurde wie immer ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter anderem gab es die Möglichkeit, verschiedene Abteilungen auf dem Gelände des Uniklinikums zu besuchen. Mit dabei war auch der Katstrophenschutz der Malteser. Vor Ort konnten Klein und Groß eine Unfallhilfsstelle erkunden. Der Betreuungszug sorgte in seiner Feldküche für das leibliche Wohl der Besucher.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser Pik ASZ und Hochschule Magdeburg fördern den interkulturellen Dialog

Das Malteser Pik ASZ durfte zum wiederholten Male Partner der Magdeburger Hochschule bei der Umsetzung eines Projekts, welches durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert wurde, sein. Kern dieses Projekts war die Befragung von deutschen Senioren zur ihrer Definition von Demokratie und der Erfahrung mit Demokratie. Neben den Interviews stand für die Studenten die Teilnahme an Lehrveranstaltungen an der Hochschule im Vordergrund. Dennoch blieb auch ausreichend Zeit für Sightseeing, den Besuch des Bundestages oder des Magdeburger Landtages.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: "Wünsch dir wat!" - Pfingstlager der Malteser Jugend in Dreilützow

Am diesjährigen Pfingstjugendlager in Dreilützow in der Diözese Hamburg nahm auch wieder eine Gruppe Kinder und Jugendlicher aus der Diözese Magdeburg teil. Unter dem Motto "Der Fischer und sin Fru - Wünsch dir wat!", einem norddeutschen Märchen, verbrachten die Teilnehmer vier Tage mit Stationsspielen, Geländespielen, Rätseln und Workshops. Highlight waren die Wünsche der Teilnehmer, die an Luftballons zum Abschlussabend gen Himmel fliegen sollten. Jeder Teilnehmer hatte dazu seinen Wunsch auf eine Karte geschrieben und diese an einen Luftballon gebunden. So wurden 150 Luftballons zeitgleich in die Welt hinaus gesandt.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Melle: Auch Malteser profitieren vom Entenrennen

"Danke" sagten die Mitglieder des Lions-Club Melle-Grönegau allen Beteiligten und Sponsoren des 3. Meller Entenrennens am 18. April. Auf dem Parkplatz des Segelflugplatzes wurde im Rahmen der Feier auch der Erlös der Veranstaltung übergeben: Konstruiert aus leuchtend gelben Renn-Enten prangte die Zahl 32.500 als Symbol für den beachtlichen Erlös des Entenrennens. Die vielen Euro sollen dazu dienen, die Nachwuchsarbeit der Feuerwehren, des THW, der DLRG, des DRK und des Malteser Hilfsdienstes zu fördern. Das sind über 100 Euro pro aktives Mitglied. Bericht: http://bit.ly/1FXswrT

Info: Andreas Ertelt andreas.ertelt@osnanet.de

^ nach oben

 

München: Ausflug des Kinder- und Jugendhospizdienstes

Rein ins Abenteuer mit dem Kinder-und Jugendhospizdienst München und der Fa. Götzpartners hieß es am 11. Mai. Geschwister von kranken Kindern erlebten einen entspannten Tag auf Gut Schörghof. Auf dem Plan standen viel Spaß, nette Leute, Pony-Reiten, Flying-Fox, fliegendes Eichhörnchen, Kisten stapeln, balancieren auf der Slackline. Am Lagerfeuer backten sie Stockbrot und Marshmellows, und zum Schluss war Grillen angesagt. Nach Hause gehen wollte keiner mehr.

Infos: Christa Ruf-Werner christa.ruf-werner@malteser.org

^ nach oben

 

Neudersum: Malteser erhalten Stiftungspreis

Zum 2. Mal ist der "Schomaker Dörpen Stiftungspreis" im Heimathaus Dörpen verliehen worden. Das Deutsche Rote Kreuz und die Malteser erhielten jeweils 1.000 Euro. Der Malteser Hilfsdienst plant im Sommer den Start des "Mobilen Einkaufswagens" im Ortsteil Neudersum. Ehrenamtliche sollen dann ältere und behinderte Menschen von zu Hause abholen und zu örtlichen Geschäften fahren. "Das Geld kann nun in die Beschaffung eines gebrauchten Fahrzeugs mit Rollstuhllift investiert werden", freute sich Heinz Hebbelmann, kommissarischer Ortsbeauftragter, bei der Preisübergabe vor der Presse. Bericht: http://bit.ly/1QjPgUx

Info: Heinz Hebbelmann heinz.breddermann@t-online.de

^ nach oben

 

Neustadt: Lesung zu Demenz

Die Autorin Hilda Röder las am 18. Mai Hospizhelfern aus ihrem Buch "Henning flieht vor dem Vergessen" vor. Der Roman handelt über das brisante Thema der Demenz, stellt die Würde des Menschen immer wieder in den Mittelpunkt und beleuchtet aktuell die Sterbehilfe in den Niederlanden. Die warmherzigen Schilderungen sowie die Auseinandersetzung der Romanfiguren mit diesen Themen beeindruckten alle Zuhörer sehr. Es wurde intensiv diskutiert und beraten. Das Thema Umgang mit Demenz beschäftigt die Helfer des Ambulanten Hospizdienstes sehr.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Installation neuer Defibrillatoren in Hohenau

Die Gemeinde Hohenau hat die Kosten für zwei Defibrillatoren im Bereich der Kommune übernommen. Das zweite Gerät konnte kürzlich am Eingangsbereich des Rathauses in Betrieb genommen werden. Betreut werden die beiden Geräte vom BRK-Kreisverband Freyung sowie den Maltesern aus Passau. Bei der Installation am Rathaus waren der Passauer Rettungsdienst-Leiter der Malteser, Werner Kloiber, und Malteser Ausbilder Andreas Lippl dabei. Letzterer übernimmt vor Ort die Erste Hilfe-Ausbildung oder Ausbildung und Training am AED-Gerät, woran bereits viele Gemeindemitarbeiter und interessierte Bürger von Hohenau teilgenommen haben.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: BRK zu Besuch im Seniorentreff

In vielen Bereichen arbeiten das Bayerische Rote Kreuz (BRK) und die Malteser in der Region Passau zusammen. Kürzlich nahmen die Malteser Verantwortlichen ein Treffen zum Anlass, zusammen mit ihren Kollegen vom BRK den Seniorentreff am Zwinger zu besuchen. BRK-Kreisvorsitzender Walter Taubeneder und BRK-Kreisgeschäftsführer Horst Kurzböck, Malteser Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin sowie Malteser Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer sprachen miteinander über allgemeine Themen sowie besonders über seniorenpolitischen Fragestellungen in Stadt und Landkreis Passau. Beispielsweise beim Besuchsdienst im häuslichen Bereich arbeiten die beiden Hilfsorganisationen zusammen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Mobiler Bücherlieferdienst

Fünf zukünftige Mitarbeiter des MEB-Mobils - Mobiler Bücherlieferdienst - sowie Verantwortliche von Europabücherei und Maltesern haben sich kürzlich getroffen, um die notwendigen Schritte für die ersten Lieferungen einzuleiten. Rosmarie Krenn, Referentin Soziales Ehrenamt bei den Maltesern, bedankte sich für die Bereitschaft zur Mitarbeit. Sie hat in den vergangenen Wochen bei den bisherigen Nutzern, von denen viele aus Passauer Seniorenheimen kommen, angefragt, ob noch Interesse besteht. Aktuell stehen 33 Passauer auf ihrer Liste. Bei der Besprechung erfolgte eine Vorauswahl, und schon bald sollen die ersten Lieferungen stattfinden, die Rosmarie Krenn zusammen mit dem jeweiligen Mitarbeiter tätigen wird, der diese dann selbständig übernimmt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Rhein-Sieg: Malteser im Großeinsatz bei Bombenevakuierung in Köln

Insgesamt 14 Malteser aus dem Rhein-Sieg-Kreis waren am 27. Mai in Köln bei der größten Evakuierung der Kölner Nachkriegsgeschichte im Einsatz. Verbandsführer Ulf Krüger machte sich im Siegburger Einsatzleitwagen mit Helfern aus Bad Honnef, Bornheim, Sankt Augustin, Siegburg und Rheinbach auf den Weg, um gemeinsam mit Kräften des DRK als Patiententransportzug des Rhein-Sieg-Kreises die Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes in Sicherheit zu bringen. "In enger Zusammenarbeit mit Einheiten aus Leverkusen und Düren haben wir innerhalb von drei Stunden über 100 Bewohner eines Pflegeheimes evakuiert", so Krüger.

Info: Ulf Krüger u.krueger@malteser-rhein-sieg.de

^ nach oben

 

Solingen: Sanitätsdienst beim 50. Dürpelfest in Ohligs

Seit 40 Jahren findet in Solingen Ohligs das jährliche Dürpelfest (Dürpel = Bürgersteig) statt. Bei dem dreitägigen Stadtfest stehen auch die Malteser aus Solingen seit vielen Jahren für die sanitätsdienstliche Versorgung der Besucher bereit. In diesem Jahr mussten insgesamt 18 Personen ins Krankenhaus gebracht werden, davon sieben in Begleitung eines Notarztes. Besonders bewährte sich dabei der neue Rettungswagen der Solinger Malteser, der durch die zahlreichen ehrenamtlichen Dienste der Gliederung finanziert werden konnte. Bei den Verletzungen handelte es sich häufig um komplizierte Brüche aufgrund von Stürzen. Mehr: http://bit.ly/1AIu5cT

Info: Wolfgang Guenther wolfgang.guenther@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

St. Ingbert: Friedhofsfahrdienst erhält Rotary-Preis

Nachhaltige Projekte für Menschen vor Ort - das waren die Kriterien, die für eine Förderung der Rotarier St. Ingbert mit dem Rotary-Preis 2015 erfüllt sein mussten. Auch die Malteser St. Ingbert bewarben sich mit ihrem ehrenamtlichen Friedhofsfahrdienst für Senioren mit eingeschränkter Mobilität - und erhielten eine Spende über 1.900 Euro. "Mit dem Geld werden wir eine Einstiegshilfe an unserem Bus installieren und Fahrzeugkosten decken", erklärte die Malteser Stadtbeauftragte Sabine Grimm erfreut. Eine sechsköpfige Jury bewertete die eingegangenen Anträge. Insgesamt hatten diese ein gewünschtes Spendenvolumen von 100.000 Euro.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: "Brücken bauen, Barrieren brechen"

"Brücken bauen, Barrieren brechen" - so heißt das neue Projekt der Malteser Jugend in Speyer. Sie hat eine Partnerschaft mit der Hilfsorganisation "Osmijeh za osmijeh" in Bosnien und Herzegowina begründet. Die Organisation setzt sich für Kinderrechte, Demokratie, soziale Gleichheit und Toleranz ein. Jetzt haben zehn Gruppenleiter aus Tuzla vom 10. bis 13. Mai die Malteser Jugend in Speyer besucht. Nach der Begrüßung unternahmen die Malteser mit dem Besuch eine Dombesichtigung. Später sprach man über die Strukturen der jeweiligen Partnerorganisation. Vom 13. bis 17. Mai ging es dann zum Zeltlager nach Schmitshausen im Pfälzer Wald.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Malteser und Johanniter absolvieren Sanitätsdienst beim Ökumenischen Kirchentag

Rund 22.000 Menschen haben am Pfingstwochenende den Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) besucht. Entsprechend des ökumenischen Gedankens haben die Malteser gemeinsam mit den Johannitern den Sanitätsdienst für die beiden Tage übernommen. Die Gesamteinsatzleitung lag bei Bernhard Czekalla von den Maltesern. Unterstützt wurde er vom Johanniterkollegen Robert Tiesler. Insgesamt versorgten die Malteser Sanitäter aus Speyer, Kaiserslautern, Homburg und Ludwigshafen 17 Personen und brachten vier Besucher des ÖKT ins Krankenhaus. 134 ehrenamtliche Helfer der beiden Hilfsorganisationen, darunter ein Arzt und zwei Notärzte, waren im Einsatz.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Sonnenzug

Am 17. Mai fuhren 715 Malteser und Freunde an den Bodensee, darunter 450 Gäste mit und ohne Rollstuhl. Für alle war es kostenlos. Dieser Sonnenzug findet seit 1971 alle zwei Jahre statt und wird mit einer heiligen Messe an der Anlegestelle der Bodenseeflotte in Friedrichshafen eröffnet. Alle waren total glücklich und schunkelten bei der Musik an Bord der beiden großen Schiffe.

Info: Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin constantin.brandenstein@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Steigende Zahlen in den Einsatzdiensten

Mitte des Monats wurde in der Gliederung Taufkirchen bei den Sanitätsdiensten die Marke 100 erreicht, damit sind deutlich mehr Dienste registriert als 2014. Gleiches gilt für den First Responder der mit zunehmenden Einsatzzahlen zu rechnen hat. Hinzu kommen noch die verschiedenen Sanitätsdienste auf Diözesanebene und der G7-Gipfel, wo nun zusätzliche Einsatzkräfte gefordert wurden. Auch die Bereitschaft bei Eintreffen von Flüchtlingen, bereit zu stehen, nimmt nicht ab.

Info: Thomas Auerbach thomas.auerbach@malteser.org

^ nach oben

 

Trier/Wüschheim: Rekordbeteiligung am Diözesanpfingstzeltlager

Das Pfingstzeltlager der Malteser Jugend in der Diözese Trier stand dieses Jahr unter dem Motto "Zünftetreffen" und fand in Wüschheim im Rhein-Hunsrück-Kreis statt. Über 270 Teilnehmer, darunter eine Jugendgruppe aus der Ukraine, erlebten an vier Tagen ein abwechslungsreiches Programm. Bundesjugendseelsorger Matthias Struth führte im abschließenden Gottesdienst Tim Sturm als neuen Diözesanjugendseelsorger in den Kreis der Malteser Jugend ein. Äußerst zufrieden zeigte sich Diözesanjugendsprecher Oliver Buchholz und sprach von "einer fantastischen Stimmung an allen vier Tagen". Und die Organisatoren waren glücklich über die gelungene Generalprobe für das Bundesjugendlager, das 2016 in der Diözese Trier stattfinden wird.

Info: Astrid Mäckler astrid.maeckler@malteser.org

^ nach oben

 

Zerbst: Wie gehe ich mit einer Patientenverfügung um? Umfassende Beratung der Malteser

Die Malteser sind seit Anfang des Jahres mit ihrem ambulanten Hospiz- und Trauerbegleitungsdienst auch in Zerbst vertreten. Nun erweitern sie ihr Angebot und bieten ein kostenlose persönliche Beratung zum Thema Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung an. Weiterhin haben Interessierte am Ehrenamt in diesem Dienst noch die Möglichkeit, an der im Herbst beginnenden Ausbildung zum ehrenamtlichen Hospiz- und Trauerbegleiter teilzunehmen.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Altötting: "Der Prozess gegen Jesus von Nazareth" - Vortrag zur Grabtuchausstellung am 8. Juni

Begleitend zur Malteser Ausstellung "Wer ist der Mann auf dem Tuch - Eine Spurensuche" findet am 8. Juni um 19.00 Uhr im Begegnungszentrum St. Christophorus in Altötting, Holzhauser Str. 25, ein Vortrag von Studiendirektor a.D. Rudolf Hofmann zum Thema: "Der Prozess gegen Jesus von Nazareth" statt. Dabei gibt es Hintergrundinformationen zu den Geschehnissen, deren Spuren man auf dem Grabtuch sehen kann: die Machtverhältnisse im damals römisch besetzten Judäa sowie die relevanten Gruppen und Gegner Jesu und ihre Motive, den Richter Jesu und seine Gründe für das Urteil und schließlich den Tod am Kreuz. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: "Aussteiger, Umsteiger, Mutmacher" - Vernissage zum Fotoprojekt am 15. Juni

Viele Menschen träumen von einem Ausstieg aus ihrem bisherigen Leben, um sich von einem stressigen Managerjob, einer Sucht oder aus dem dröhnenden Alltag zu befreien. Die Ausstellung "Frankfurter Aussteiger" zeigt sie: Mutige Frankfurter - fotografiert von noch oder ehemals Suchtkranken auf dem Weg in ein neues Leben. Vom ehemaligen Wohnsitzlosen, der jetzt als Stadtführer unterwegs ist, bis zum Top-Manager, der leckeren Bio-Kindertee anbaut. Die Vernissage "Frankfurter Aussteiger" findet statt am 15. Juni 2015 um 18.30 Uhr im Foyer der Allianz Deutschland AG, Theodor-Stern-Kai 1. Dort sind in lockerer Atmosphäre bei Drinks, Snacks und Livemusik die Fotokünstler und alle Beteiligten dieses Projektes zu treffen.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Entzündet vom Heiligen Geist! Einkehrtage (nicht nur) für Malteser. 04.06. - 07.06.2015

·  Lichtblick. Ein "schönes Wochenende" für Trauernde. 12.06. - 14.06.2015

·  Gregorianik am Sonntag. 21.06.2015

·  Heilige Räume bergen und gebären. Exerzitien in der Stiftskirche. 07.07. - 12.07.2015

·  Kloster auf Zeit. Leben in der Gegenwart Gottes mit Gebet, körperlicher Arbeit und Gemeinschaft. 20.07. - 26.07.2015

·  Kloster pur. Eine Intensivvariante von Kloster auf Zeit. 27.07. - 02.08.2015

·  Herzensgebet. Zur inneren Mitte finden mit Gebet, Meditation und Leibarbeit. 11.08. - 16.08.2015

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Sonntag, 18.10.2015: "Als Bild Gottes schuf er Dich" (vgl. Gen 1,27). Fest des seligen Gerhard

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2015 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2015 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

PowerPoint Aufbaukurs

Alle Möglichkeiten von MS PowerPoint im vollen umfang nutzen: Im "PowerPoint Aufbaukurs" wird vermittelt und geübt, wie man eine Präsentation professionell, überzeugend und nachhaltig gestaltet. Im Anschluss kann man den Folien- und Titelmaster effizient einsetzen, benutzerdefinierte Vorlagen erstellen, Designs und Layouts auf die eigenen Anforderungen anpassen, mit bildsprachlichen und grafischen Elementen, Tabellen und Organigrammen arbeiten. Die Anwendung von passgenauen Übergängen und Animationen verhilft zu einem optimalen, reibungslosen Ablauf der Präsentation. Termin: 17.-18.08.2015 im IAL Campus Engelskirchen

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungsdienstliche Fortbildungswoche - internistische Notfälle: 08.06. - 12.06.15

·  Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 08.06. - 03.07.15

·  Praxisanleiterseminar für die NotSan-Ausbildung - Aufbaukurs für LRA (80 Std.): 15.06. - 26.06.15

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 29.06. - 03.07.15

·  DIVI-Intensivtransportkurs: 28.08. - 30.08.15

Die Jahresprogramme 2015 stehen ebenfalls zum Download bereit.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Konzepteinweisung Sportunfälle; 06.06.-07.06.2015; Dortmund

·  Notfallsanitäter - Prüfungsvorbereitung; 08.06.-17.06.2015; Dortmund

·  Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung; 09.06./11.06.2015; Gütersloh

·  Brandschutzhelfer; 12.06.2015 vormittags; Paderborn

·  Aufbaulehrgang vom RH zum RS-Grundlehrgang (berufsbegleitend); 12.06.-12.07.2015; Gütersloh

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RS-Abschlusslehrgang und -Prüfung (M4) 08.06.-12.06.2015 - RS-A 11/15 in Frankenthal

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 22.06.-22.07.2015 - RD 12/15 in Frankenthal

·  Vorbereitung NotSan-Ergänzungsprüfung für NotSan > 5 Jahre aus Hessen 29.06.-03.07.2015 in Wetzlar

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.08.-02.09.2015 - RD 3/15 in Wetzlar oder zeitgleich als RD 13/15 in Frankenthal

·  RS-Abschlusslehrgang und -Prüfung (M4) 27.07.-31.07.2015 - RS-A 4/15 in Wetzlar

Das Programm 2015 ist online: Direktlink zum Jahresprogramm 2015

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Betriebswirtschaft kompakt. Grundlagen; 12.-14.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 15-033

·  PowerPoint Grundlagen: 15.-16.06.2015, IAL Campus Engelskirchen; ED 15-034

·  Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte;

·  25.-26.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; 25.-26.06.2015; FÜ 15-038

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung;13.-14.08.15; Malteser Kommende Ehreshoven; GP15-040

·  PowerPoint Aufbaukurs; 17.-18.08.15; IAL Campus Engelskirchen; ED15-041

·  Führen in Konflikten. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 22.-23.08.15; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ15-042

·  Zentraltagung für Beauftragte; 28.-30.08.15; Malteser Kommende Ehreshoven; TA15-043

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE:  Gebrauchte KatS-Klapptragen, 1 x Faltbar, grau, Ansprechpartner: Sebastian Knop s.knop@malteser-langenfeld.de

·  BIETE:  6 x Felgen (6 Loch Stahlfelge 5 1/2 J x 15 H2 / Mittelkreisduchmesser 160 mm) von einem MB Sprinter BJ 2003/4,6 t. Ansprechpartner: Sebastian Knop s.knop@malteser-langenfeld.de

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Projektleiter/in Malteserladen, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, zunächst befristet bis 31.12.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Bramsche, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in Hochwasserhilfe (soziale Nachsorge), Magdeburg, ab 01.07.2015, Sebastian Stiewe, sebastian.stiewe@malteser.org

·  Referent/in Schule, Malteser Zentrale Köln, ab 01.08.2015, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Referent/in Schulsanitätsdienst, Malteser Zentrale Köln, ab 01.07.2015, Teilzeit 50%, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Hoyerswerda/ Bautzen, 01.08.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Flensburg, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Hamburg, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in für die Schulassistenz, Bremen, ab 01.08.2015, Stefan von Husen, stefan.vonhusen@malteser.org

·  Referent/in Stiftungsfundraising (50%), Malteser Stiftung Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Referent/in Personal und HR Prozessmanagement, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Krefeld, ab 01.07.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Frank Lüttges, Frank.Luettges@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Krefeld, ab 01.07.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Frank Lüttges, Frank.Luettges@malteser.org

·  Ausbilder/in Erste Hilfe, Düsseldorf, ab sofort, nebenberuflich, Thomas Undorf, thomas.undorf@malteser.org

·  Dozent/in Sozialpflegerische Ausbildung, Düsseldorf, ab sofort, nebenberuflich, Thomas Undorf, thomas.undorf@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Eichstätt: Dominik Bilz ist als neuer Leiter Einsatzdienste ab sofort dafür verantwortlich, dass sich auch aus der Stadtgliederung Eichstätt wieder verstärkt ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Bereich der Notfallvorsorge bei Sanitätsdiensten oder im Katastrophenschutz organisiert und strukturiert einbringen können (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Am 1. Juni hat Maike Schmücker als Diözesanjugendreferentin der Malteser in der Erzdiözese Freiburg begonnen. Unterstützt wird sie von den Mitarbeitern im Jugendreferat Sabine Andersen (Referentin Schulsanitätsdienst) und Michael Kerstholt.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Melani Minges bleibt weiterhin die Sprecherin des Diözesanjugendführungskreises Speyer - sie wurde bei der vergangenen Diözesanjugendversammlung in ihrem Amt bestätigt. Zu ihren Stellvertreterinnen wurden Stefanie Minges und Veronika Garrecht gewählt. Sven Dossinger und Jasmin Slupina sind als Jugendvertreter aktiv, Sebastian Gast wurde zusätzlich als Mitglied in den Jugendführungskreis berufen.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

   Jeder Mensch hat etwas in seinem Leben, das ihm wertvoll ist. Das mögen manchmal Dinge sein, die augenscheinlich gar keinen Wert haben - also nicht im materiellen Sinne. Wertvoll kann etwas Kleines sein, etwas Unscheinbares. Vielleicht ein Stück Papier, auf dem die Worte "Ich liebe Dich" stehen; vielleicht ein Foto, das einen lächelnden Menschen zeigt, der schon verstorben ist; vielleicht ist es eine Muschel, der der Geruch des letzten Urlaubs noch anhaftet.
   Für andere ist dieses Papier, dieses Foto, diese Muschel nur irgendein Papier, ein Foto, irgendeine Muschel. Für den aber, für den diese Sachen wertvoll sind, für den haben sie sich verwandelt. Dinge können sich verwandeln. Da wird ein einfacher Zettel zum Beweis der Liebe. Da wird ein Foto zum Gegenüber. Da wird eine Muschel das Tor zum Träumen. Wodurch findet diese Verwandlung statt? Warum bekommen Dinge plötzlich einen Wert, obwohl sie offenkundig keinen materiellen Wert haben? Der Schlüssel zu diesem Wert heißt Erinnerung.
   Das lehrt uns schon die Bibel. Jesus weiß um die menschliche Schwäche des Vergessens. Daher verknüpft er sein Leben, sein Lieben, seine Botschaft mit etwas ganz Alltäglichem: mit einem kleinen Brot, mit einem kleinen Schluck Wein. Er spricht zu seinen Jüngern: "Nehmt dies Brot, das ist mein Leib, trinkt diesen Wein, es ist mein Blut. Tut dies zu meinem Gedächtnis." So wird das Stück Brot in den Händen der Jünger plötzlich zu etwas unendlich Wertvollem. Es erinnert sie an ihr Leben mit Jesus. Auch wir haben alle eine ganz persönliche Geschichte mit Jesus. Jedem und jeder von uns begegnet er in ganz unterschiedlicher Weise. Das Stück Brot erinnert uns daran. Es erinnert uns daran, dass Gott eine Geschichte mit uns hat. So halten wir unsere Erinnerung wach.

Gebet
Das Fronleichnamsfest ist nun bald da.
In der Gestalt des Brotes bist du, Jesus, den Menschen ganz nah.
Um die Erinnerung wach zu halten,
tragen wir dich betend und singend in der Monstranz durch die Straßen
dankend für das, was Du für uns Menschen getan.
Amen.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 17. Juni 2015

Redaktionsschluss: Montag, 15. Juni 2015
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben