Malteser eNews 6/15 vom 25. März 2015

 

 

AKTUELLES

·  Haltern: Hilfe für Angehörige der Opfer des Flugzeugabsturzes

·  Änderung zum 1. April: Erste Hilfe wird einfacher

·  "Libanon on Stage” gibt "Die Brüder Löwenherz"

·  Bund der Historischen Schützenbruderschaften spendet den Maltesern 23.700 Euro

·  Mehr als 2.500 Besucher in Berlin - Grabtuchausstellung ein großer Erfolg

·  Beiträge von Franz Graf Harnoncourt und Ursula Sottong im neuen Caritas-Jahrbuch

·  Verwaltung? Hilft! - Malteser Magazin 1/2015 erschienen

·  Malteser in Nordrhein-Westfalen trauern um Hans-Gerd Achnitz

·  Die eNews wünschen . . .

 

AUSLANDSARBEIT

·  Zyklon Pam/Vanuatu: Malteser International bereitet Hilfe über lokale Partner vor

·  Sendai/Japan: Malteser International bei UN-Konferenz zur Katastrophenvorsorge

·  Libanon: Deutscher Botschafter besucht mobile Malteser Klinik in der Region Akkar

·  Jeder Tropfen zählt: Reisebericht aus dem dürregeplagten Norden Kenias

·  Haiti: Gemeindegarten ermöglicht gesündere Ernährung in den Slums

·  Malteser International "Jahresrückblick 2014": Ein Jahr der Krisen und Konflikte

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: 10 Jahre Malteser Hospizdienst - Votum gegen aktive Sterbehilfe

·  Aschaffenburg: Spende für Hospizdienst

·  Bad Honnef: Neue Erste-Hilfe-Ausbildung steht im Jubiläumsjahr im Mittelpunkt

·  Bamberg - Erzdiözese: Sozialtag der Malteser Jugend für "wheelmap.org"

·  Bayreuth: Sanitätsdienst bei Eishockey-Turnier

·  Bayreuth: PECH beim Praxistag für Schulsanitätsdienste

·  Bayreuth: Sammelaktion für Pfandflaschen

·  Berlin: Leser des "Tagesspiegel" spenden für soziale Projekte - Malteser erhalten 20.000 Euro

·  Berlin: Hilfe für wirklich Bedürftige - MMM behandelt mehr als 9.500 Menschen

·  Berlin: Neue Angebote für Menschen mit Demenz

·  Bramsche/Alfhausen: Einsatz bei Brand in der Landesaufnahmestelle

·  Burgstädt: Präsentation des Rettungsdienstes

·  Cottbus: Jugend musiziert

·  Dresden: Prüfungen zum Einsatzsanitäter bestanden

·  Duderstadt: Kampf dem Vergessen

·  Essen - Diözese: Malteser Katastrophenschutz-Tagung

·  Freiburg - Erzdiözese: Carl-Anton Freiherr von Gleichenstein stellvertretender Diözesanleiter

·  Freiburg - Erzdiözese: Diözesane Fachtagung "Ehrenamt" in Heidelberg

·  Freiburg: Mitmachtage auch auf dem Hof der Freiburger Malteser

·  Gladbeck: Übungs-Defis für die Malteser

·  Glandorf: Erste Altkleidersammlung

·  Hamburg: Stefan Heße ist neuer Erzbischof von Hamburg

·  Hamburg: Erster Geburtstag des Jugendzentrums Manna

·  Hamburg: Grundkurs "Sterbende begleiten lernen" abgeschlossen

·  Heidelberg: Erster Selbstverteidigungs-Kurs für Einsatzkräfte

·  Hunteburg: Ein Jahr "Mobiler Einkaufswagen"

·  Köln: Gemeinsam für Menschen mit Demenz

·  Köln: Zufälliges Treffen mit Großmeister Fra' Matthew Festing

·  Limburg: Segnung und Übergabe von Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug

·  Magdeburg: Malteser Aktionstage im City Carré "Leben im Alter"

·  Mellrichstadt: Auslandsdienst in jüngere Hände übergeben

·  München und Freising - Erzdiözese: 13 neue Hospizhelfer

·  München - Landkreis / Taufkirchen: Flüchtlingsbetreuung

·  München: Malteser gründen Kulturbegleitdienst

·  München: Café Malta öffnet für Menschen mit Demenz

·  München: Basisschulung Demenzkompetenz

·  Oschersleben: Ein Transport voller Kleidung und Spielzeug für das Malteser Stübchen

·  Osnabrück: Malteser Ehrenamt funkt digital

·  Osnabrück: Einsatz bei Bombenräumung

·  Paderborn: Rückenschule für Malteser Mitarbeiter

·  Paderborn. Malteser Fahrdienst unterstützt Hospiz-Umzug

·  Passau: Sicherheitstipps der Polizei

·  Passau: Im Glasdorf und beim Schnitzer-Sepp

·  Passau: "Meine Zeit in Gottes Händen"

·  Speyer: Zwei Jahre Nachtcafé

·  Timmendorfer Strand: Erfolgreicher Abschluss des Einsatzsanitäter-Kurses

·  Wismar/Schwerin: Neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz

·  Würzburg Fachdienst für Inklusion - Eltern und Einrichtungen zufrieden

·  Würzburg: Jubiläum im Rettungsdienst - Matthias Hofmann ist 25 Jahre hauptamtlich dabei

 

VERANSTALTUNGEN

·  Kamenz: Totengedenken am 1. April

·  Lage-Rieste: Einladung zur Kreuztracht am 30. März

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Wirksam kommunizieren: Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Schule Regensburg

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 8. April 2015

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Haltern: Hilfe für Angehörige der Opfer des Flugzeugabsturzes

39 Helferinnen und Helfer haben gestern in Haltern eine Betreuungsstelle für Angehörige der Opfer des Flugzeugabsturzes in Frankreich eingerichtet. Der Einsatz, der vom Kreis Recklinghausen erging, dauerte bis in die Abendstunden. Aus Haltern waren 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen bei dem Unglück ums Leben gekommen. Heute übernahmen 22 Malteser aus Haltern und Recklinghausen die Betreuung der Kräfte von Psychosozialer Notfallversorgung, Polizei und Feuerwehr, die in der Schule im Einsatz sind. Einsatzleiter Matthias Mersmann ist dankbar, in dieser für die gesamte Stadt Haltern schwierigen Situation helfen zu können. Die Malteser beten für die Opfer des Unglücks und sind in Gedanken bei den Angehörigen und Freunden.

Info: Kai Vogelmann Kai.Vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Änderung zum 1. April: Erste Hilfe wird einfacher

Zum 1. April wird das Lernen oder Auffrischen von Erster Hilfe einfacher - darauf haben sich die fünf großen Hilfsorganisationen verständigt. Mit mehr Praxis und weniger Theorie vermitteln zum Beispiel die Malteser ab 1. April die wichtigsten Handgriffe am Unfallort. "Statt wie bisher zwei Tage dauert der Kurs nur noch einen Tag. Statt Frontalunterricht gibt es einfach praktisches Üben", beschreibt Stefan Markus, Referatsleiter Ausbildung im Hilfsdienst-Generalsekretariat, die neuen Kurse. "Nach den ersten zwei Stunden können die Teilnehmer einen Patienten schon wiederbeleben", verspricht er. Von den Neuerungen profitieren vor allem Fahrschüler, Übungsleiter, Gruppenleiter aber auch die Ersthelfer in Betrieben. Mehr dazu: www.malteser-kurse.de

Info: Stefan Markus stefan.markus@malteser.org

^ nach oben

 

"Libanon on Stage” gibt "Die Brüder Löwenherz"

In seiner 11. Tournee zeigt das mit Ovationen und Auszeichnungen bedachte Benefiztheater "Libanon on Stage” der Gemeinschaft junger Malteser "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren. Regie führt erstmals Nicholas Mockridge. Der Erlös kommt körperlich und geistig Behinderten im Libanon zu Gute. Die Tourneedaten:

·  19. April - Frankfurt/Habitzheim: Hofgut Habitzheim, 64833 Otzberg. 13 und 17 Uhr

·  24./25. April - Köln: Kammeroper Köln, Rommerskirchener Str. 21, 50259 Pulheim, 24. April 20 Uhr, 25. April 15 Uhr

·  26. April - München: Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München, 20 Uhr

·  1. Mai - Hamburg: Theater Haus im Park, Gräpelweg 8, 21029 Bergedorf, 19 Uhr

·  2./3. Mai - Berlin: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin, 2. Mai 20 Uhr, 3. Mai 15 Uhr

Info und Tickets: www.libanon-on-stage.de oder telefonisch 069407662580

^ nach oben

 

Bund der Historischen Schützenbruderschaften spendet den Maltesern 23.700 Euro

Im Rahmen der Bundesvertreterversammlung der historischen Schützenbruderschaften am 14. März übergab der Vorsitzende des caritativen Ausschusses zwei Schecks an die Malteser: 15.000 Euro für die Arbeit von Malteser International zur Bekämpfung von Pest und Ebola in Afrika sowie 7.500 Euro für die Hospizarbeit, der spontan auch die Kollekte während der feierlichen Messe 1.200 Euro gespendet wurde. Hilfsdienst-Vorstand Douglas Graf von Saurma-Jeltsch bedankte sich bei den Historischen Schützenbruderschaften und überreichte zwei Schützenbruderschaften sowie dem ehemaligen Vorsitzenden des caritativen Ausschusses Emil Vogt sowie dem amtierenden Vorsitzenden Karlheinz Kamps die Malteser Dankplakette.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Mehr als 2.500 Besucher in Berlin - Grabtuchausstellung ein großer Erfolg

Mehr als 2.500 Besucher haben sich in den vergangenen Wochen in Berlin der Frage gestellt: "Wer ist der Mann auf dem Tuch?" Die Wander-Ausstellung der Malteser zum Turiner Grabtuch hatte Anfang des Jahres Station in Berlin gemacht und für sechs Wochen Gäste in den Maltesersaal der Berliner Malteser gelockt. Schulklassen und Gemeindegruppen aus dem gesamten Erzbistum sowie viele weitere Interessierte wollten sich diese einmalige Ausstellung nicht entgehen lassen. Diözesanoberin Manuela Prinzessin Schoenaich-Carolath sprach angesichts der Besucherzahlen von einem großen Erfolg und dankte den mehr als 20 ehrenamtlichen Guides für das fachkundige Führen der Besucher durch die Ausstellung. Mehr: www.malteser-turinergrabtuch.de

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Beiträge von Franz Graf Harnoncourt und Ursula Sottong im neuen Caritas-Jahrbuch

"Warum brauchen wir katholische Krankenhäuser?" fragt Dr. Franz Graf von Harnoncourt, als Geschäftsführer der Malteser Deutschland gGmbH zuständig für den Bereich Medizin und Pflege, im gerade erschienen Caritas-Jahrbuch 2015. Aus personaler, gesellschaftlicher und kirchlicher Sicht plädiert er für katholische Einrichtungen im Gesundheitswesen. In einem Statement an gleicher Stelle beschreibt Dr. Ursula Sottong, Leiterin der Malteser Fachstelle Demenz, neue Ansätze für Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus. Beide Beiträge als PDF: http://bit.ly/1xryfo6 - Mehr zum neue caritas-Jahrbuch: http://bit.ly/1CPTeTy

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Verwaltung? Hilft! - Malteser Magazin 1/2015 erschienen

Neben dem Schwerpunkt "Verwaltung" mit Blicken hinter die Kulissen von Mitglieder- und IT-Service, der Verfolgung des Laufs einer Rechnung und dem Porträt von Finanzvorstand Verena Hölken bietet das neue Malteser Magazin - http://bit.ly/1OpZRiv - unter anderem:

·  Seligsprechungsverfahren für Großmeister Fra' Andrew Bertie eröffnet

·  Franz Müntefering beim Malteser Hospiz-Kolloquium

·  Junior-Demenzbegleiter in Mainz

·  Jahresthema 2015: "Als Bild Gottes schuf er Dich!"

·  60 Jahre Malteser Klinik von Weckbecker

·  Spurensuche: Malteser Ausstellung zum Turiner Grabtuch

Mehr: www.malteser-magazin.de

Info: Christoph Zeller malteser.magazin@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser in Nordrhein-Westfalen trauern um Hans-Gerd Achnitz

Hans-Gerd Achnitz, Leiter Bevölkerungsschutz und Notfallvorsorge der Malteser in NRW, ist am 13. März 2015 plötzlich und unerwartet gestorben. Achnitz war durch und durch ein Malteser. Verschiedene berufliche Stationen im Verband führten den ausgewiesenen Experten im Bereich Bevölkerungsschutz und Notfallvorsorge über die Geschäftsführung der Malteser in der Stadt Köln bis in die Bereichsleitung Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz auf Landesebene. Sein Beruf war für ihn immer auch Berufung. Den Bevölkerungsschutz und den Rettungsdienst hat er mit seiner Expertise bereichert und gefestigt. "Hans-Gerd Achnitz wird uns allen als Mensch und Kollege fehlen", so Malteser Landesgeschäftsführer Oliver Mirring. Mehr: http://bit.ly/19Powxg

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Die eNews wünschen . . .

. . . den Leserinnen und Lesern der Malteser eNews von Herzen eine gesegnete Karwoche und ein frohes Osterfest!

Fürs eNews-Team: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Zyklon Pam/Vanuatu: Malteser International bereitet Hilfe über lokale Partner vor

Am 14. März ereignete sich die schlimmste Naturkatastrophe in der Geschichte Vanuatus. Mit 320 Stundenkilometern raste der Zyklon über die 83 Inseln hinweg und zerstörte fast alles. Malteser International steht mit einer lokalen Partnerorganisation und mit der australischen Malteser Assoziation in Kontakt, um die Nothilfe vor Ort zu unterstützen. Nicht nur die Häuser, sondern auch die Vorräte und Felder unzähliger Familien wurden zerstört und vernichtet. Eine Hungersnot droht. Bereits seit 2012 setzen sich die Malteser gemeinsam mit ihren Partnern in der Region Asien/Pazifik für eine bessere Katastrophenvorsorge ein. Jetzt spenden: http://bit.ly/1I1lzoG  

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Sendai/Japan: Malteser International bei UN-Konferenz zur Katastrophenvorsorge

Gemeinsam mit einer Delegation des Malteserordens nahmen Vertreter von Malteser International Mitte März an der Weltkonferenz zur Katastrophenvorsorge im japanischen Sendai teil. Dies war die erste UN-Konferenz, bei der alle Veranstaltungen auch für Menschen mit Behinderung zugänglich waren. Als Mitglied des Netzwerks zur inklusiven Katastrophenvorsorge hatten sich auch die Malteser besonders für die aktive Teilnahme von Menschen mit Behinderung an der Konferenz eingesetzt. Das Netzwerk lud in Sendai zu einer Veranstaltung zum Thema "Inklusion in der Katastrophenvorsorge - Von der Zusage zum konkreten Handeln" ein.  Mehr Infos: http://bit.ly/1BEMUXZ

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Libanon: Deutscher Botschafter besucht mobile Malteser Klinik in der Region Akkar

Am 11. März konnte sich der deutsche Botschafter im Libanon Christian Clages einen Einblick in die von der Bundesregierung finanziell unterstützte Arbeit der Malteser im Nordlibanon verschaffen. In Akkar, einer der ärmsten Regionen des Landes, fahren die Malteser mit einem zu einem Behandlungsraum umgebauten Bus in die Dörfer und behandeln dort täglich rund 80 syrische Flüchtlinge und mittellose Libanesen. "Wir hatten in den vergangenen Wochen außerordentlich viele Patienten, darunter zahlreiche Kinder, die unter Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündungen oder Bronchitis litten", so der ärztliche Leiter Dr. Abdallah Khoury. Jetzt mehr über Dr. Khoury und die mobile Klinik lesen: http://bit.ly/1Gr0nXF

Info: Theresa Rieps theresa.rieps@malteser-international.org

^ nach oben

 

Jeder Tropfen zählt: Reisebericht aus dem dürregeplagten Norden Kenias

"Eine Frau schöpft mit einem Becher bräunliches Wasser aus einem frisch gegrabenen Sandloch. Einen Schluck gönnen sich die Mutter und ihre vier Töchter selbst, bevor sie die Tornister auf ihre Köpfe hieven und losmarschieren, um das Wasser im nächsten Ort zu verkaufen". Fünf Tage lang war Roland Hansen, Leiter der Afrika-Projekte von Malteser International, in der Region Illeret im Norden Kenias unterwegs. Nach der großen Dürre im Sommer 2011 setzen sich die Malteser hier seit Juli 2012 mit dem Bau von Regenwassertanks und Brunnen für eine bessere Wasserversorgung der hier lebenden Halbnomaden ein. Jetzt den Reisebericht aus Nordkenia lesen: http://bit.ly/1ANpqke

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Gemeindegarten ermöglicht gesündere Ernährung in den Slums

1.200 Familien in den nahe Port-au-Prince gelegenen Slums von Tabarre und Cité Soleil sollen von dem neuen Gemeindegarten in Tabarre profitieren. Hier wird die Bevölkerung gemeinsam Pflanzen heranziehen, welche die Familien später für ihre eigenen Nutzgärten verwenden können. Angebaut werden Gemüse wie Kohl, Tomaten, Paprika, Bohnen und Mais. Ergänzt wird der Gemeindegarten durch eine Fisch- und Kleintierzucht mit Hühnern, Hasen und Schweinen. Die Malteser schulen die Familien auch zu alternativen Anbaumethoden, um die Verfügbarkeit von Lebensmitteln zu erhöhen und neue Einkommensmöglichkeiten zu schaffen. Das BMZ unterstützt das Projekt zur Ernährungssicherung finanziell.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser International "Jahresrückblick 2014": Ein Jahr der Krisen und Konflikte

Flüchtlingsdramen in Syrien, im Irak, in der Zentralafrikanischen Republik und dem Südsudan sowie der Ebola-Ausbruch in Westafrika: Erstmals in ihrer Geschichte notierten die Vereinten Nationen im Jahr 2014 gleich fünf Krisen der schwersten Kategorie in einem Jahr. Angesichts dieser schwierigen Lage sind wir alle gefordert, den von Krieg und Gewalt, Krankheit und Hunger betroffenen Menschen zur Seite zu stehen. In seinem "Jahresrückblick 2014" stellt Malteser International die Schwerpunkte seiner Arbeit in den Krisen- und Konfliktregionen dar: http://bit.ly/1ATDIPs

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: 10 Jahre Malteser Hospizdienst - Votum gegen aktive Sterbehilfe

Der Malteser Hospizdienst St. Johannes Alfhausen feierte am 15. März sein 10-jähriges Bestehen. Ein Festhochamt mit anschließendem Empfang bildete den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe im Jubiläumsjahr. Über 20 qualifizierte Ehrenamtliche unterstützen durch regelmäßige Besuche Schwerkranke und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase und entlasten so auch deren Angehörige. Bürgermeister Klaus Wübbolding lobte in seinem Grußwort aus eigener Erfahrung: "Durch Ihren Dienst holen Sie das in der heutigen Gesellschaft oft verdrängte Sterben wieder ins Leben zurück." Bericht: http://bit.ly/1NaqyV6 

Info: Jutta Rönker Jutta.Roenker@malteser.org

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Spende für Hospizdienst

Gute Aktionen wirken manchmal lange nach. Der Gesangverein "Sängerlust Sailauf" verkauft traditionell im Dezember Weihnachtsbäume für einen guten Zweck und unterstützt mit diesem Engagement soziale Einrichtungen in der Region. Jetzt konnten Ernst Wohland und Maria Beckmann vom Vorstand des Gesangvereins - neben anderen Organisationen - auch dem Malteser Hospizdienst Aschaffenburg aus dem Erlös eine Spende von 500 Euro übergeben. "Eine sehr wertvolle Hilfe für unseren Dienst", freute sich Hospizkoordinatorin Christina Gripp bei der Spendenübergabe.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Neue Erste-Hilfe-Ausbildung steht im Jubiläumsjahr im Mittelpunkt

Die Bad Honnefer Malteser gehen mit Schwung und Ambitionen in ihr diesjähriges Jubiläumsjahr. Vor 50 Jahren in Bad Honnef gegründet, steht der Malteser Hilfsdienst heute gut da: Fast 200 aktive Helfer engagieren sich in Notfallvorsorge, Sanitätsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung, Jugendarbeit und Sozialen Diensten. Bei ihrer Stadtversammlung zogen sie jetzt im Pfarrheim Sankt Johann-Baptist Bilanz und schauten voraus. Mehr dazu: http://malteser-bad-honnef.de/305.html

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de
^ nach oben

 

Bamberg - Erzdiözese: Sozialtag der Malteser Jugend für "wheelmap.org"

Der Sozialtag der Malteser Jugend in der Erzdiözese Bamberg stand unter dem Motto "wheelmap.org". Dabei handelt es sich um eine Online-Plattform, über welche die Rollstuhleignung öffentlicher Orte durch ein einfaches Ampelsystem markiert wird. Mit dieser kostenlosen App können Rolli-Fahrer herausfinden, ob Restaurants, Supermärkte, Eisdielen usw. barrierefrei sind. 27 Teilnehmer wurden im Reha-Team Bayreuth von Rudi Buckley zum Thema Leben im Rollstuhl sensibilisiert. Danach führten die Teilnehmer begleitet von einem Rolli-Fahrer das "Mapping" in der Bayreuther Innenstadt durch. Aufgrund der Aktion konnten rund 50 Orte bei www.wheelmap.org eingetragen werden.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Sanitätsdienst bei Eishockey-Turnier

Wieder einmal sicherten die Bayreuther Malteser die Finalspiele des 24. Eishockey-Turniers für Hobbymannschaften des Bayreuther Schlittschuhclubs um den Motor-Nützel-Cup im Bayreuther Kunsteisstadion mit ehrenamtlichen Helfern sanitätsdienstlich ab. Mit von der Partie waren in diesem Jahr auch Teams aus Kanada und Tschechien. Über eine Spende von jeweils 400 Euro für den guten Zweck freuten sich am Ende des Turniers die Malteser Stadtbeauftragte Angela Danner und Ingrid Heinritzi-Martin von der Bayreuther Tafel.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: PECH beim Praxistag für Schulsanitätsdienste

Mit 17 Schulsanitätern und drei Betreuern besuchten die Malteser den diesjährigen Praxistag für Schulsanitätsdienste. Diese von den bayerischen Hilfsorganisationen jährlich gemeinsam durchgeführte Veranstaltung lockte knapp 300 Schulsanis an die Geschwister-Scholl-Realschule nach Nürnberg. Nach einem Impulsreferat zum Thema "Sportverletzungen" gab es in fast 40 Workshops die Möglichkeit zum Üben und zum Vertiefen der Erste-Hilfe-Kenntnisse. Am Ende des Tages hatten die Schulsanis eine wichtige Erste-Hilfe-Regel verinnerlicht: Bei Sportverletzungen gilt nicht nur für den Sportler Pech gehabt, sondern auch für den Ersthelfer - denn PECH bedeutet: Pause, Eis, Compression, Hochlagerung.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Sammelaktion für Pfandflaschen

Zu einer Sammelaktion für Pfandflaschen rufen die Malteser an mittlerweile fünf Schulen in der Stadt und im Landkreis Bayreuth sowie einer Schule im Landkreis Kulmbach auf. Hierzu wurden 240-Liter-Mülltonnen zu einer Spendenbox mit Vorhängeschloss umgerüstet. An zentral gelegenen Stellen in den Schulen können die mehr als 1.000 Schüler und rund 100 Lehrkräfte nun ihre Pfandflaschen freiwillig einwerfen. Mit dem Pfand wird die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Schuljahresende unterstützt, die sich dem Kampf gegen die Leukämie verschrieben hat. Den aktuellen Spendenstand gibt es auf der Website www.malteser-bayreuth.de -> Projekt "Flasche spenden - Leben schenken".

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Berlin: Leser des "Tagesspiegel" spenden für soziale Projekte - Malteser erhalten 20.000 Euro

"Menschen helfen!" heißt die alljährliche Spendenaktion des Berliner Tagesspiegel. Bei dieser fordert die Zeitung die Leser auf, für soziale Projekte in Berlin zu spenden. Die Malteser in Berlin erhalten dieses Jahr 20.000 Euro für die Arbeit der Malteser Migranten Medizin und der ganzjährig geöffneten Suppenküche. Die Diözesanleitung und die betroffenen Menschen bedanken sich herzlich bei den Lesern des "Tagesspiegel" für diese Spenden.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Hilfe für wirklich Bedürftige - MMM behandelt mehr als 9.500 Menschen

Die Berliner Malteser Migranten Medizin (MMM) hat im Jahr 2014 in ihrer Praxis in Wilmersdorf rund 9.500 Patienten behandelt, darunter ca. 1.750 Kinder, und hat rund 190 Geburten begleitet. Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau von Heereman: "Die Zahlen belegen, wie notwendig dieses einmalige Angebot der Malteser in der Hauptstadt ist. Ohne die Malteser Migranten Medizin hätten viele Menschen keine Möglichkeit, gesund zu werden oder chronische Krankheiten ordentlich behandeln zu lassen." Das Berliner MMM-Team von rund 30 ehrenamtlichen Medizinern behandelt Menschen ohne Krankenversicherung in acht medizinischen Fachrichtungen - egal woher sie kommen. Seit dem vergangenen Jahr gibt es dort auch eine Sozialberatung.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Neue Angebote für Menschen mit Demenz

Mit zwei neuen Angeboten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen starten die Berliner Malteser ins Frühjahr: Ein Tanzkurs soll Schwung, Erinnerungen und Bewegung ermöglichen und zurückbringen. Im Gartenprojekt im Garten des Familienzentrums Manna sollen die jahreszeitlich orientierten Angebote vertraute und liebgewonnene Aktivitäten wie Aussäen, Pflanzen, Gießen und Ernten ermöglichen und so den Bezug zur Natur vertiefen. Diese beiden neuen Angebote ergänzen das Demenz-Programm der Berliner Malteser, das auch Andachten und Konzerte für Menschen mit Demenz und deren Angehörige bietet und sich großer Beliebtheit und Resonanz erfreut.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche/Alfhausen: Einsatz bei Brand in der Landesaufnahmestelle

Beim Brand von zwei Wohncontainern in der niedersächsischen Aufnahmestelle für Flüchtlinge in Bramsche am 16. März kam die Schnelleinsatzgruppe 2 der Malteser im Nordkreis Osnabrück zum Einsatz. Sieben Einsatzkräfte der Malteser Bramsche waren mit einem Rettungs- und zwei Krankenwagen  vor Ort. Auch ein Fahrzeug der hauptamtlichen Malteser Rettungswache war im Einsatz. Die Ortsgliederung Alfhausen besetzte mit 10 Helfern ihr Einsatzleitfahrzeug, zwei Krankenwagen und einen Technik-Gerätewagen. Eine Person wurde von den Maltesern ins Krankenhaus Ankum transportiert. TV-Bericht: http://bit.ly/1HqNuxo

Info: Dennis Lindemann Dennis.Lindemann@malteser.org  

^ nach oben

 

Burgstädt: Präsentation des Rettungsdienstes

Im Rahmen des Ethikunterrichts der fünften Klassen unterstützt der Rettungsdienst im sächsischen Burgstädt seit zwei Jahren regelmäßig Lehreinheiten, bei denen auch die Rettungstechnik zum Einsatz kommt. Mit dem Übergang des Dienstes zu den Maltesern informieren auch weiterhin die Mitarbeiter mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen Schüler über die Abläufe und Notwendigkeiten des Rettungswesens. Zur diesjährigen Berufsmesse am 28. Februar 2015 wurde der Rettungsdienst als Berufszweig präsentiert. Viele Besucher, darunter zahlreiche jüngere zukünftige Oberschüler, informierten sich über die Inhalte und Anforderungen der Ausbildung zum Notfallsanitäter. Ein besonderer Dank gilt dabei Heiko Nowak für sein großes Engagement.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Jugend musiziert

Bereits zum sechsten Mal traten die Cottbuser Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes der Malteser auf. Am 5. März 2015 lauschten ihnen rund 60 Gäste im Konzertsaal des Konservatoriums. Die Schüler im Alter von neun bis 16 Jahren entlockten Flöte, Klavier, Cello, Violine, Cello und Viola harmonische Klänge. 530 Euro spendeten die Gäste dem Dienst. "Es ist immer wieder schön, dass sich die Jugendlichen für unsere Arbeit einsetzen und wir dadurch wertvolle Unterstützung für den Hospizdienst gewinnen", freute sich der Koordinator des Hospizdienstes Michael Doll am Abend.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Prüfungen zum Einsatzsanitäter bestanden

Am 15. März schlossen 14 ehrenamtliche Malteser Helfer ihre Prüfung zum Einsatzsanitäter erfolgreich ab. Die aus Bautzen und Dresden stammenden Teilnehmer lernten in umfangreich gestalteten Modulen wichtige Kenntnisse über Medikamentenapplikation, Einsatzorganisation, Funk und Technik sowie rechtliche Rahmenbedingungen. Auch die Reanimation von verletzten Personen wurde geübt. Der Kurs ist notwendig, um in der medizinischen Absicherung im Notfall schnell und professionell helfen zu können. "Nicht alle Helfer des Sanitätsdienstes sind im medizinischen und pflegerischen Bereich berufstätig. Die Ausbildung zum Einsatzsanitäter gibt vor allem diesen Helfern Sicherheit im Handeln", berichtet Diensteleiter Rico Bäßler.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Duderstadt: Kampf dem Vergessen

Zum 1. Duderstädter Demenztag kamen am 21. März zahlreiche Interessierte in die Malteser Fachschule im Zentrum des Untereichsfelds. Unter der Schirmherrschaft des Duderstädter Bürgermeisters Wolfgang Nolte referierten Ärzte und andere Experten über verschiedene Aspekte der Demenz wie etwa Prophylaxe, Behandlung, aber auch Hilfen im Alltag. Dieser Demenztag stand unter dem Motto "Ich bin doch noch ich" und wurde von Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager eröffnet. "Ich würde mich freuen, wenn der Duderstädter Demenztag zu einer festen Einrichtung unserer Fachschule werden würde", sagte von Boeselager und dankte den Organisatoren für deren Einsatz.

Info: Jaqueline Haase jaqueline.haase@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Malteser Katastrophenschutz-Tagung

Im Schloss Raesfeld tagten jetzt 22 Führungskräfte aller Gliederungen der Diözese Essen aus den Bereichen Katastrophenschutz und Sanitätsdienst. An dem Wochenende ging es unter anderem um Qualitätsmanagement im Rettungsdienst und um Helfergewinnung im Katastrophenschutz. Beim Planspiel "dynamische Patientensimulation" wurde das Können der Katastrophenschützer auf die Probe gestellt. "Die Helfer mussten unter Realbedingungen die Versorgung von 20 Patienten bei einem Massenanfall von Verletzten koordinieren", erzählt Stefan Weiser, Leiter Einsatzdienste. Mit dem Treffen ist Notfallvorsorge-Referent Markus Fischer sehr zufrieden: "Ab sofort werden wir uns jährlich in diesem Kreis zum Thema Katastrophenschutz und Sanitätsdienst treffen".

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Carl-Anton Freiherr von Gleichenstein stellvertretender Diözesanleiter

Große Freude herrscht bei den Maltesern in der Erzdiözese Freiburg über die Ernennung des neuen stellvertretenden Diözesanleiters Carl-Anton Freiherr von Gleichenstein. Von Gleichenstein ist ehemaliger Vorsitzender des Landesverbandes der Schulpsychologen in Rheinland-Pfalz; er hat bereits die Malteser Jugend in ihrem Strategieprozess sehr unterstützt. Von Gleichenstein verstärkt nun den Malteser Vorstand in der Erzdiözese Freiburg - dabei liegt ihm die Jugendarbeit ganz besonders am Herzen.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Diözesane Fachtagung "Ehrenamt" in Heidelberg

Die Malteser in Heidelberg empfingen hundert Malteser Beauftragte, Bezirksdelegierte, Referenten und den Vorstand aus der Erzdiözese Freiburg zur jährlich stattfindenden Fachtagung "Ehrenamt". Im Mittelpunkt stand der Umgang mit demenziell erkrankten Menschen. "In Deutschland sind 1,4 Millionen Menschen an Demenz erkrankt; wir Malteser haben in den meisten unserer Einsatzbereiche Kontakt zu demenzkranken Menschen", sagte der Malteser Stadtbeauftragte Bernhard Scheitler. Dennoch ist Demenz oft ein Tabuthema. "Wir möchten die Öffentlichkeit sensibilisieren und unsere Angebote für demenziell erkrankte Menschen und deren Umfeld ausbauen", sagte Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Mitmachtage auch auf dem Hof der Freiburger Malteser

Am 13. und 14. März fanden die ersten Freiburger "Mitmachtage" statt. Vierzig Institutionen luden zum Ausprobieren ein. Die Angebote reichten von naturnahen Aktivitäten wie dem "Urban Gardening" über die Unterstützung sozialer Einrichtungen bis zu Beratungsangeboten der Freiwilligen-Agentur. Auf dem Hof der Malteser in der Heinrich-von-Stephan-Straße präsentierten mehrere Hilfsorganisationen ihre Arbeit. Die Initiatoren der Mitmachtage waren: Caritasverband Freiburg-Stadt, Diakonisches Werk Freiburg, DRK-Ortsverein Freiburg, Stadtjugendring Freiburg, Freiwilligen-Agentur, Stadt Freiburg, Stadtjugendring Freiburg, Vereinigung Freiburger Sozialarbeit und der Malteser Hilfsdienst.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Gladbeck: Übungs-Defis für die Malteser

Der regionale Energieversorger Emscher-Lippe-Energie GmbH (ELE) hatte vor kurzem die an seinen Standorten im Ruhrgebiet vorgehaltenen Defibrillatoren gegen neuere, wartungsärmere Geräte ausgetauscht. "Technisch sind die ausgemusterten Defis allerdings noch völlig in Ordnung", sagt der Chef der ELE-Tochter EVNG, Boris Pateisky. "Und da wir einen guten Kontakt zu den Gladbecker Maltesern pflegen, freuen wir uns, ihnen drei dieser AEDs übergeben und sie damit bei ihrer Arbeit unterstützen zu können." Schon seit vielen Jahren arbeiten ELE und EVNG mit den Gladbecker Maltesern zusammen, wenn es darum geht, die Kenntnisse der betrieblichen Ersthelfer in internen Schulungen aufzufrischen.

Info: Rainer Prittwitz rainer.prittwitz@malteser-gladbeck.de

^ nach oben

 

Glandorf: Erste Altkleidersammlung

Am 21. März führten die Malteser aus Glandorf ihre erste Kleidersammlung durch. Mit 18 Helfern und fünf Fahrzeugen wurden 173 Straßen abgefahren. Insgesamt konnte man 4.310 Kilogramm Textilspenden einsammeln, die dem Kolpingwerk zur Verwertung übergeben wurden. Die Erträge fließen den ehrenamtlichen Malteserdiensten zu. Die Leistung der Ehrenamtlichen begeisterte auch Organisator Dirk Landwehr. Er bedankte sich für das tolle Sammlungsergebnis und die gute Arbeit der Malteserhelfer. Die Aktion soll, nach jetzigen Planungen, im nächsten Jahr fortgesetzt werden.

Info: Ursula Laumann ursula.laumann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hamburg: Stefan Heße ist neuer Erzbischof von Hamburg

"Wer hätte gedacht, dass mal ein Kölner als Erzbischof nach Hamburg verschifft wird", sagte Stefan Heße, am 14. März nach seiner Bischofsweihe und sorgte damit gleich für einen Lacher im vollbesetzten Hamburger Mariendom. Schon ab sieben Uhr morgens warteten mehrere Hundert Gläubige auf dem Domvorplatz auf den Beginn des Weihegottesdienstes. Der Malteser Hilfsdienst sicherte die Weihe und anschließenden Feierlichkeiten mit 60 Helfern aus Ahrensburg, Timmendorfer Strand, Lübeck, Hamburg und Mecklenburg ab, die im und um den Mariendom herum im Einsatz waren und die wartende Menge bei nasskaltem Wetter zum Beispiel mit warmen Getränken versorgten.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Erster Geburtstag des Jugendzentrums Manna

Neue Möbel, leuchtende Farben an den Wänden und vor allem frische Ideen wehen durch die Räume des ehemaligen Hauses der Jugend seit der Übernahme durch den Malteser Hilfsdienst vor gut einem Jahr. Am 13. März feierte das Jungendzentrum "Manna" seinen ersten Geburtstag, zu dem etwa 100 Gäste nach Hamburg-Volksdorf gekommen waren. Ob Hörspiel-Workshop, Film-AG, Töpfern, Pyjama-Partys, Fußballturniere oder der "So wie du bist”-Tag - das Manna-Team um Leiterin Stefanie Schlösser hat abwechslungsreiche Freizeitangebote für die Volksdorfer Jugend auf die Beine gestellt. Nach Segnung der Räume durch Diözesanadministrator Ansgar Thim warteten selbst gebackenes Manna und leckere Geburtstagstorten auf die Gäste.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Grundkurs "Sterbende begleiten lernen" abgeschlossen

Am 21. März konnten 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich den Grundkurs zur Befähigung als Hospizbegleiter abschließen. Die beiden Kursleiterinnen Astrid Karahan und Corinna Woisin freuen sich über 14 engagierte Frauen und drei Männer im Alter von 28 bis 70 Jahren. Nun beginnt die Praktikumsphase, und im September startet der Vertiefungskurs, wahlweise für den ambulanten Hospizdienst bei Erwachsenen oder für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für eine Tätigkeit im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard entschieden.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Erster Selbstverteidigungs-Kurs für Einsatzkräfte

In Heidelberg fand erstmals ein Selbstverteidigungs-Kurs statt, welcher speziell auf die Arbeit von Rettungskräften abgestimmt war. Angeboten wurde der Kurs, weil die Mitarbeiter von Rettungsdienst und Feuerwehr immer wieder verbal und körperlich angegriffen werden - "zu oft", wie der Heidelberger Stadtbeauftragte der Malteser, Bernhard Scheitler, betonte. Nach einer kurzen Einweisung ging es direkt ins Praktische über: Unter der Anleitung der ESDO-Trainer Bernhard und Marco lernten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundlagen für effektiven Selbstschutz im Einsatzdienst kennen. Der Kurs kam bei den Teilnehmern sehr gut an, nun sind weitere Kurse für Rettungskräfte geplant.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Ein Jahr "Mobiler Einkaufswagen"

Damit der normale Alltag auch im Alter wenigstens einmal in der Woche zum Erlebnis wird, bieten die Malteser Hunteburg seit März 2014 einen ehrenamtlichen, kostenlosen Einkaufsdienst, den "Mobilen Einkaufswagen", an. In Anwesenheit von Ortsbürgermeister Norbert Kroboth konnte am 12. März eine positive Jahresbilanz gezogen werden. Hunteburg war für viele andere Malteser Standorte ein Vorbild. Mittlerweile gibt es diesen Dienst auch in Aurich, Sögel und Lingen. "Drei weitere Dienststellen im Bistum Osnabrück werden noch folgen", berichtete Ortsbeauftragter Hermann Otte stolz. Bericht: http://bit.ly/1xuko0r 

Info: Charlotte Hengelbrock Charlotte.Hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Gemeinsam für Menschen mit Demenz

Ab dem 18. April bilden die Malteser in der Stadt Köln erneut engagierte Menschen zu Demenzbegleitern aus, die Betroffene und ihre Familien unterstützen und entlasten können. In 40 Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmer, Demenzkranke zu verstehen und zu begleiten. Das Angebot vermittelt Kenntnisse und Methoden, um ältere und verwirrte Menschen in ihrer Selbstständigkeit und in ihrem Denken und Handeln individuell zu fördern. Der Kurs wird in Form von kombinierten Wochenend- und Abendterminen angeboten. Ansprechpartnerin ist Elvira Seitz.

Info: Elvira Seitz demenz.koeln@malteser.org, Telefon 0221-/949760-14

^ nach oben

 

Köln: Zufälliges Treffen mit Großmeister Fra' Matthew Festing

Rein zufällig trafen drei Kölner Malteser am 13. März im Brauhaus Schreckenskammer den Großmeister des Souveränen Malteserordnens Fra' Matthew Festing. Der Großmeister war anlässlich eines Treffens der Hospitaliers des Ordens in Köln zu Besuch. Nach einem umfangreichen Programm in der Stadt stärkten sich die etwa 80 Mitglieder des Malteserordens in typisch kölscher Atmosphäre bei Hermann-Josef Wirtz am kölschen Buffet. Dort waren auch Jochen Görris, Theo Müller und Florian Müller zeitgleich mit dem Stammtisch der Domsitzung e.V. zu Gast, wurden dem Großmeister bei der Gelegenheit als Kölner Malteser vorgestellt und mit ihm in einem Erinnerungsfoto verewigt. Mehr dazu und Foto: http://bit.ly/1N1e83D

Info: Jochen Görris jochen.goerris@malteser-stadt-koeln.de

^ nach oben

 

Limburg: Segnung und Übergabe von Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug

Die Retter der Notarztwache Bad Camberg und der Rettungswache Niederselters hatten in der vergangen Woche einen guten Grund zum Feiern. Mit der traditionellen Einsegnung wurden ein neuer Rettungswagen und ein neues Notarzteinsatzfahrzeug übergeben. Der neue Rettungswagen fährt auf einem Mercedes Benz Sprinter Fahrgestell und erhielt den "Tigis Ergo"-Aufbau von Ambulanz Mobile. Das Notarzteinsatzfahrzeug wurde ebenfalls von der Firma Ambulanz Mobile ausgebaut und fährt auf einem allradangetriebenen Mercedes Vito. Heinz Georg Muth, Diakon und Kreisbeauftragter der Malteser Limburg-Weilburg vollzog die Einsegnung der beiden Fahrzeuge persönlich.

Info: René Schultheis Rene.Schultheis@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser Aktionstage im City Carré "Leben im Alter"

Zum Abschluss der Werbekampagne des Hausnotrufs in Magdeburg veranstalteten die Malteser im Shoppingcenter "City Carré" zwei Aktionstage unter dem Motto "Leben im Alter". Neben zahlreichen Informationen zum Hausnotruf und anderen sozialen und ehrenamtlichen Diensten konnten die Besucher an einem kostenlosen Vitalcheck teilnehmen. Auch gab es die Chance, attraktive Preise am Glücksrad zu gewinnen.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Mellrichstadt: Auslandsdienst in jüngere Hände übergeben

Eberhard Boltz hat die Verantwortung für die Ungarnhilfe der Mellrichstädter Malteser in jüngere Hände gegeben. Der 75-jährige hinterlässt seiner Nachfolgerin Dusica Sauer ein bestelltes Feld, ein gutes Netzwerk mit den ungarischen Maltesern, aber auch mit Caritas und der lokalen Wirtschaft in der Rhön. "Wir haben immer von überall wunderbare Unterstützung bekommen", freut sich Boltz über die Verankerung der Ungarnhilfe im Rhön-Grabfeld-Kreis. Und die 45-jährige Sauer ist "stolz, dass ich die Aufgaben von Herrn Boltz übernehmen darf."

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: 13 neue Hospizhelfer

Wenn Familien plötzlich mit dem Unvorstellbaren konfrontiert sind und ein Kind unheilbar krank wird oder sterben muss, dann können die ehrenamtlichen Hospizhelfer vom ambulanten Malteser Hospizdienst zu einer wichtigen Stütze werden. Neun Frauen und vier Männer haben seit Oktober 2014 an dem Vorbereitungsseminar für Hospizhelfer teilgenommen und jetzt die umfangreiche Ausbildung abschlossen. Alle Hospizhelfer haben zum Abschluss ein Zertifikat erhalten und werden ab sofort in den Einsatzgebieten in München und den angrenzenden Landkreisen vermittelt.

Info: Christa Ruf-Werner christa.ruf-werner@malteser.org

^ nach oben

 

München - Landkreis / Taufkirchen: Flüchtlingsbetreuung

Seit Mitte Februar 2015 hat der Landkreis München in der Sporthalle Taufkirchen rund 120 Flüchtlinge untergebracht. Unter der Leitung des stellvertretenden Kreisbeauftragten der Malteser Thomas Auerbach haben die Malteser eine hausärztliche Sprechstunde eingerichtet. Ein Arzt und drei bis vier Sanitäter kümmern sich um die Gesundheit der Flüchtlinge. Gleichzeitig sammeln die Malteser in Taufkirchen gezielt Kleidung, um den Menschen in der Turnhalle zu helfen.

Info: Christoph Graf von Brühl Christoph.Bruehl@malteser.org

^ nach oben

 

München: Malteser gründen Kulturbegleitdienst

Für kulturell interessierte Menschen herrschen in München beinahe paradiesische Zustände.  Doch nicht jeder, der mag, kann so ohne weiteres daran teilhaben. Körperliche Beeinträchtigungen oder fehlende Kontakte machen den Besuch einer Theatervorführung oder einer Ausstellung im Museum oft unmöglich. Um das zu ändern, haben die Malteser von der Münchener Stadtgeschäftsstelle jetzt einen Kulturbegleitdienst ins Leben gerufen. Damit ältere Menschen, die auf Begleitung oder Unterstützung angewiesen sind, am kulturellen Leben teilnehmen können, werden ab sofort engagierte Helferinnen und Helfer gesucht, die viel Liebe zur Kultur und ein großes Maß an Empathie mitbringen.

Info: Benedicte Iweins Benedicte.iweins@malteser.org

^ nach oben

 

München: Café Malta öffnet für Menschen mit Demenz

Die Malteser eröffnen im April in München ein weiteres Angebot für Menschen mit Demenz. Das Café Malta ergänzt mit einer Nachmittagsbetreuung das Angebot der vor mehr als einem Jahr gegründeten Tagesstätte MalTa für demenziell Erkrankte in Berg am Laim. Im Café Malta kümmern sich nachmittags haupt- und ehrenamtliche Begleiter liebevoll und mit viel Verständnis um jeden Gast und aktivieren mit Spielen, Musik und praktischen Tätigkeiten Körper, Geist und Seele. Alle haupt- und ehrenamtlichen Malteser Mitarbeiter sind speziell geschult, um den Bedürfnissen von Menschen mit Demenz gerecht zu werden. Die Malteser orientieren sich an dem international anerkannten Konzept Silviahemmet.

Info: Elke Rieger elke.rieger@malteser.org

^ nach oben

 

München: Basisschulung Demenzkompetenz

Vom 16. bis 20. März hat in München eine Basisschulung Demenzkompetenz stattgefunden. Die Referentin Demenzarbeit bei den Malteser in München, Sabine Rube, schulte neun Mitarbeiter aus ganz Deutschland nach dem Konzept Silviahemmet und bereitete sie auf künftige Aufgaben von Entlastungsangeboten für Angehörige vor. Neben der theoretischen Schulung hospitierten die Kursteilnehmer auch in der Demenz-Tagesstätte MalTa. Hier konnten sie sich ein Bild von der praktischen Umsetzung des Konzepts im Alltag machen.

Info: Sabine Rube Sabine.Rube@malteser.org

^ nach oben

 

Oschersleben: Ein Transport voller Kleidung und Spielzeug für das Malteser Stübchen

Das Malteser Stübchen in Oschersleben, das neben Kleidung und Spielzeug für die Besucher auch ein offenes Ohr bei einer Tasse Kaffee anbietet, durfte sich vergangene Woche über zahlreiche Kleider- und Spielzeugspenden freuen. Ein engagierter Fotograf aus Haldensleben und seine Bekannte aus Bismark in der Altmark, hatten im Vorfeld bei Freunden und Bekannten für das Stübchen Kleidung und Spielzeug gesammelt. Es kamen zwei Autos und ein Anhänger voller guter Sachen zusammen. 

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Ehrenamt funkt digital

Bei einem Pressetermin in der Stadtgeschäftsstelle Osnabrück berichteten die Malteser am 17. März über die Einführung der Digitalfunk-Technik in der ehrenamtlichen Notfallvorsorge. Nach dem hauptamtlichen Rettungsdienst wurden nun auch alle Führungsfahrzeuge sowie Rettungs- und Krankenwagen der Ortsgliederungen mit festen und mobilen Digitalgeräten ausgerüstet. Damit sind die Einsatzkräfte im Katastrophenschutz, Sanitätsdienst und in den First-Responder-Gruppen mit Polizei, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen vernetzt. Kreisweit investieren die Malteser über 90.000 Euro in Technik und Schulung. Bericht: http://bit.ly/1FuAQA2

Info: Stephan Meyer Stephan.Meyer@malteser.org 

^ nach oben

 

Osnabrück: Einsatz bei Bombenräumung

Bei einer Bombenräumung in Osnabrück-Haste am 12. März waren zwei Helfer aus Hagen a.T.W. mit einem Behindertentransportwagen und zwei Helfer aus Alfhausen mit einem Krankentransportwagen von 14 bis 19 Uhr im Einsatz. Der Leiter Einsatzdienste für die Stadt und den Landkreis Osnabrück, Norbert Hehmann, war zwischenzeitlich anwesend. Bei der Evakuierung wurden drei Personen sitzend und ein Rollstuhlfahrer transportiert. Bericht: https://www.facebook.com/malteser.hagen

Info: Georg Schnieder Georg.Schnieder@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Rückenschule für Malteser Mitarbeiter

An zwei Tagen bot die Malteser Dienststelle Ostwestfalen-Lippe in Kooperation mit der Barmer GEK ein Gesundheitsseminar für Mitarbeiter an. Im Fokus standen das richtige Heben und entlastende Übungen, um Rückenschmerzen und Verspannungen im Arbeitsalltag vorzubeugen. Besonders für die Kollegen aus dem Fahr- und Rettungsdienst, die häufig zunehmend schwerere Patienten tragen müssen, gab es wertvolle Tipps in Theorie und Praxis. Dienststellenleiter Christian Hempelmann zeigte sich sehr zufrieden über die rege Teilnahme.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn. Malteser Fahrdienst unterstützt Hospiz-Umzug

Nach der feierlichen Einweihung des neuen Hospiz-Gebäudes "Mutter der Barmherzigkeit" in Paderborn, konnten nun auch die Patienten in die neuen Räumlichkeiten umziehen. Matthias Kluth, Leiter Fahrdienst, organisierte den sicheren Transport aller Liegend-Patienten und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Hospiz-Geschäftsführer Freund bedankte sich sehr für den professionellen, aber auch angenehmen Umzug für die ihm anvertrauten Menschen.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Sicherheitstipps der Polizei

"Sicherheitstipps der Polizei für Seniorinnen und Senioren", das war das Thema des Vortrages, den Kriminalhauptkommissar Wolfgang Kern von der Beratungsstelle zum Schutz gegen Verbrechen bei der Kriminalpolizeiinspektion Passau kürzlich im Seniorentreff der Malteser hielt. Was dann Wolfgang Kern zu erzählen hatte, war in der Tat sehr wichtig und informativ für die interessierten Zuhörer. Aufgelockert wurde der interessante Vortrag immer wieder durch Filmsequenzen, die die verschiedenen Betrugs- und Diebstahlsmaschen eindrucksvoll vorführten. Seniorentreff-Leiter Egon Schlott verteilte zum Schluss die Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend "Rate mal, wer dran ist - So schützen Sie sich vor Betrügern und Trickdieben."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Im Glasdorf und beim Schnitzer-Sepp

Der erste Ausflug, der in diesem Jahr weiter weg ging, führte mehr als 50 Mitglieder der Malteser Ausflugsfahrten-Familie nach Arnbruck. In der Werkstatt von Sepp Meindl, dem "Schnitzer-Sepp von Bach", durften die Gäste dem Künstler über die Schulter schauen. Ehefrau Anneliese empfing die Besucher derweil im Ausstellungsraum mit wunderschönen Exponaten der verschiedensten Art. Dann ging es weiter ins Weinfurtner-Glasdorf, wo die Ausflügler jede Menge Zeit hatten, natürlich zusammen mit ihren Helferinnen und Helfern, die vielen Attraktionen zu erkunden. Auch dieser Ausflug hat gehalten, was er versprochen hatte. Und so machte man sich am Nachmittag frohgemut und bester Laune wieder auf den Heimweg.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: "Meine Zeit in Gottes Händen"

Zeiteinteilung und Zeitbewusstsein waren die zentralen Themen des Vortrages "Meine Zeit steht in Gottes Händen" von Theresia Hofbauer vom Referat Seniorenseelsorge der Diözese Passau im Malteser Seniorentreff. Die Frage "Wo bleibt denn all die Zeit, die wir uns sparen?", führte zu einer Diskussion, an der sich das ganze Publikum rege beteiligte. Im weiteren Verlauf streifte Theresia Hofbauer noch viele Themen. Abschließend besprachen alle gemeinsam, für was sie sich mehr Zeit nehmen, seit sie den Ruhestand genießen können. Mit Applaus bedankten sich die Zuhörer für den sehr interessanten Vortrag.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Zwei Jahre Nachtcafé

Ein Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz und gleichzeitig die Möglichkeit für pflegende Angehörige, am Wochenende am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen: Das ist die Idee hinter dem Kooperationsangebot des Malteser Hilfsdienstes und des Caritasverbandes für die Diözese Speyer. Das "Nachtcafé" ist im März vor zwei Jahren gestartet und wird gerne genutzt. Es befindet sich in den Räumen der Tagespflege des Caritas-Altenzentrums St. Martha und öffnet jeden dritten Samstag im Monat ab 19 Uhr seine Pforten. "Neben dem regelmäßigen Angebot haben wir einige Ausflüge und Veranstaltungen organisiert", erklärt die Seniorenberaterin der Malteser, Bianca Knerr-Müller, die die Fachaufsicht innehat.

Info: Katrin Brodowski Katrin.Brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Timmendorfer Strand: Erfolgreicher Abschluss des Einsatzsanitäter-Kurses

Teils bis spät in die Nacht wurde kürzlich an sechs Wochenenden beim Einsatzsanitäter-Kurs in Timmendorfer Strand für den Ernstfall geübt. Auch der patientenschonende Transport auf dem Wasser und das Anlanden am Strand waren Teil der umfangreichen Vorbereitungen. Und es hat sich gelohnt: Am 16. März bestanden zehn neue Helfer auf Anhieb ihre Prüfung. Herzlichen Glückwunsch den Helfern aus Lübeck, Timmendorfer Strand, den Teilnehmern vom Hausnotruf-Team aus Kiel und den Helfern von der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Scharbeutz!

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Wismar/Schwerin: Neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz

"Das Elbe-Hochwasser von 2013 hat mir deutlich gemacht, wie wichtig die Verpflegung der Helfer im Einsatz ist", sagte Mecklenburgs Innenminister Lorenz Caffier am 9. März in Schwerin anlässlich der Übergabe eines neuen "Mannschaftstransportwagens Versorgung" mit Kühlanhänger für den Betreuungszug der Malteser in Wismar. Im neuen Kühlanhänger sollen Lebensmittel für die Bevölkerung, Rettungskräfte und Helfer sicher zu den Einsatzorten transportiert werden.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg Fachdienst für Inklusion - Eltern und Einrichtungen zufrieden

Jörg Holländer, Leiter des Fachdienstes für Inklusion bei den Maltesern in Unterfranken, ist begeistert: In einer an Eltern und Einrichtungen verschickten Umfrage bekommt der Dienst durchweg gute Noten. Über 90 Prozent der Befragten sind mit dem Fachdienst zufrieden, insbesondere mit der Zusammenarbeit, die als freundlich, engagiert und flexibel bezeichnet wird. Die schnelle Unterstützung per Mail oder Telefon finden einige der Befragten ebenfalls besonders erwähnenswert. Jörg Holländer nimmt sich aber auch die wenigen kritischen Kommentare zu Herzen. So möchte der Fachdienstleiter sich nun noch verstärkter zum Beispiel um Krankheitsvertretungen und die Informationsweitergabe im Vorfeld einer Schulbegleitung kümmern.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Jubiläum im Rettungsdienst - Matthias Hofmann ist 25 Jahre hauptamtlich dabei

Ein nicht alltägliches Jubiläum: Matthias Hofmann ist seit 25 Jahren hauptamtlich im Malteser Rettungsdienst tätig. Der gelernte Einzelhandelskaufmann kam über sein bis heute andauerndes ehrenamtliches Engagement bei den Maltesern zu "seiner eigentlichen Berufung", wie er es während einer kleinen Feierstunde im Kreise seiner Malteser Kollegen selber beschrieb: Er schulte um zum Rettungssanitäter und begann 1990, hauptamtlich im Rettungsdienst zu arbeiten.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Kamenz: Totengedenken am 1. April

Am Mittwoch, dem 1. April, findet um 16.30 Uhr in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen der letzten Monate statt. In Form einer ökumenischen Andacht wird auf besondere Weise der Verstorbenen gedacht. Dazu sind alle Angehörigen und Nahestehenden herzlich eingeladen.

Info: Stephanie Bröge stephanie.broege@malteser.org

^ nach oben

 

Lage-Rieste: Einladung zur Kreuztracht am 30. März

Jedes Jahr laden die Malteser der Diözese Osnabrück für den Montag der Karwoche zum traditionellen Kreuztragen in die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer nach Lage-Rieste ein, die von 1245 bis 1810 Niederlassung des Malteserordens war. Zur Vorbereitung auf das Osterfest, zum Vorbringen persönlicher Gebete und zur Pflege der Gemeinschaft sind dazu alle Malteser Mitglieder aus den 22 Ortsgliederungen des Bistums, aber auch Gäste willkommen, die die Malteser und ihre Aufgaben kennenlernen möchten. Die Kreuztracht beginnt am 30. März um 19 Uhr. Gegen 19.30 Uhr folgt eine von den Maltesern gestaltete Heilige Messe.

Info: Sabine Krüger Sabine.Krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Scheitern als Chance. Exerzitien im Licht der Osterbotschaft. 01.04. - 06.04.2015

·  Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung. 10.04. - 12.04.2015

·  Licht und Schatten - Lebensbetrachtung in Verbindung mit der Osterbotschaft. Oasentage für Maltesermitarbeiter und Mitarbeiterinnen. 21.04. - 24.04.2015

·  Heiliger Geist - Der Unsichtbare im Sichtbaren, der Lautlose in der Musik. Ein musik- und kunsthistorisches Seminar. 24.04. - 26.04.2015

·  Leben aus dem Geist - Einzelexerzitien im ignatianischen Stil. 25.05. - 31.05.2015

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 17.4.2015 - Samstag, 18.4.2015: Mit hörendem Herzen - Begleiten aus der Kraft des Glaubens

·  Freitag, 8.5.2015 - Sonntag, 10.5.2015: "Sei mutig und stark" (Jos 1,6) - Ein Firm-Wochenende für Jungen und ihre Väter

·  Mittwoch, 3.6.2015 - Sonntag, 7.6.2015: Radeln mit der Bibel Im Neckargebiet

·  Freitag, 5.6.2015 - Sonntag, 7.6.2015: Ende und Neuanfang - Zwischen dem Verlust Maltas und der Neuformierung als Hospitalorden - Malteser Geschichte 1798-1834

·  Samstag, 20.6.2015: Alpha-Trainings- und Informationstag Den Glauben neu entdecken

·  Samstag, 11.7.2015 - Samstag, 18.7.2015: Ferienwoche für Erwachsene mit und ohne Behinderung

·  Donnerstag, 27.8.2015 - Sonntag, 30.8.2015: "Er kam als Zeuge ..." (Joh 1,6)  - Wallfahrt zum Haupt des hl. Johannes des Täufers

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2015 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2015 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Wirksam kommunizieren: Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer

Kommunikation gelingt, wenn Menschen sich die Vielschichtigkeit von Kommunikation bewusst machen und achtsam damit umgehen. Ehrenamtliche Malteser lernen im Seminar "Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer" vom 29.bis 31.5.2015 in der Malteser Kommende in Ehreshoven ihr eigenes Kommunikationsverhalten besser kennen und trainieren eine klare und wertschätzende Kommunikationsweise auch in schwierigen Situationen. Sie reflektieren die Bedeutung der Körpersprache und wie Sie diese bewusst(er) einsetzen. Praktische Tipps helfen, Gespräche besser vorzubereiten und souverän zu führen. Feedback als Schlüssel zu kollegialer Entwicklung wird eingeübt.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungssanitätergrundlehrgang: 13.04. - 08.05.15

·  Rettungssanitätergrundlehrgang: 11.05. - 05.06.15

·  Rettungshelfer NRW und Einsatzsanitäterlehrgang: 11.05. - 22.05.15   

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer-NRW und Einsatzsanitäter: 26.05. - 06.06.15

·  Advanced Life Support des ERC, Provider-Course:  09.05. - 10.05.15

Die Jahresprogramme 2015 stehen ebenfalls zum Download bereit.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter vom 07.04.2015 - 30.04.2015

·  Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang vom 07.04.2015 - 11.04.2015

·  Betreuungshelfer-Grundausbildung am 18.04.2015

·  Sprechfunker-Ausbildung Block A und B vom 18.04.2015 - 19.04.2015

·  Rettungsassistentenlehrgang für Rettungssanitäter (< 12 Monate) vom 20.04.2015 - 06.09.2015

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Einweisung in die neue AV1; 28.03.2015; Dortmund

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; 29.03.-25.04.2015; Dortmund

·  Aufbaulehrgang vom RettHelf NRW zum RettSan-Grundlehrgang; 13.04.-25.04.2015

·  Fachausbildung Technik/Sicherheit (TeSi); 17.04.-19.04.2015; Gütersloh

·  "Frühjahrsputz oder Inventur im Leben" - Methoden zur beruflichen und privaten Orientierung; 18.04.2015; Dortmund

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 13.04.-15.05.2015 - RD 2/15 in Wetzlar

·  ITLS-Rezertifizierung 01.05.2015 in Wetzlar

·  Vorbereitung NotSan-Ergänzungsprüfung für NotSan > 5 Jahre aus Hessen 11.05.-15.05.2015 in Wetzlar

·  Weiterbildung vom LRA zum Praxisanleiter NotSan 18.05.-22.05.2015 - Modul 1 in Wetzlar

·  RS-Abschlusslehrgang und -Prüfung (M4) 08.06.-12.06.2015 - RS-A 11/15 in Frankenthal

Das Programm 2015 ist online: Direktlink zum Jahresprogramm 2015

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schulungsstätte Regensburg

·  Rettungssanitäter - Grundlehrgänge: 03.08.2015 -  28.08.2015

·  Rettungssanitäter - Abschlusslehrgänge: 13.04.2015 - 17.04.2015, 27.07.2015 - 31.07.2015

·  Lehrrettungsassistent Block 1 - Praxisanleiter: 04.05.2015 - 08.05.2015

·  Anästhesie Pflegeassistenz: 02.06.2015 - 31.10.2015

Info: Ingrid Rösl ingrid.roesl@malteser.org, www.regensburg-malteser-schule.de

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Rhetorik. Erfolgreich öffentlich sprechen: 13.-14.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-012

·  Einführungsseminar für Beauftragte im MHD e.V.; 24.-26.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; UK 15-018

·  Sicherheit im Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz; 20.-21.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; GP 15-017 

·  Die Malteser erfolgreich auf Messen und Ausstellungen präsentieren; 29.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; PR 15-091

·  Social Media für Administratoren. Social Media in der Praxis - von Blogs und Facebook bis Twitter & Co.; 09.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; PR 15-045

·  Excel Grundlagen; 11.-12.05.2015; IAL Engelskirchen / Malteser Kommende Ehreshoven; ED 15-021

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; 11.-13.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-022

·  Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer; 29.-31.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-023

·  Malteser Sein ist mehr. Christliche Identität der Malteser; 02.-03.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven, UK 15-026

·  Praxisseminar Controlling; 09.-10.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 15-029

·  Besprechungen effektiv leiten; 09.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven, OR 15-087

·  Projektorganisation leicht gemacht - nützliche Werkzeuge aus dem Projektmanagement zur Unterstützung der Projektarbeit und für eigene kleine Projekte; 10.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; OR 15-028

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern. Grundlagenseminar - Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 1; 10.06.2015; WR 15-030

·  Umsatzsteuerrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 2; 11.06.2015; WR 15-031

·  Betriebswirtschaft kompakt. Grundlagen; 12.-14.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 15-033

·  MS PowerPoint Grundlagen; 15.-16.06.2015; IAL Campus Engelskirchen / Malteser Kommende Ehreshoven; ED 15-034

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining; 16.-17.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 15-035

·  Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte; 25.-26.06.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; 25.-26.06.2015; FÜ 15-038

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Die Malteser in Frankfurt verkaufen 2 Dräger Oxilog 1000 Beatmungsgeräte incl. Trageplatte der Fa. Starmed. Die Beatmungsgeräte sind bis Anfang 2015 im Rettungsdienst im Einsatz gewesen und demnach Top gepflegt und gewartet. Die Trageplatten weisen Gebrauchsspuren auf. STK ist z.T. abgelaufen. Anfragen und Angebote bitte an thorsten.staarmann@malteser.org

·  BIETE: Die Malteser in Frankfurt verkaufen 4 Rettungsrucksäcke der Firma "Pax", Typ "Wasserkuppe 3" in Paxplan rot. Alle Rucksäcke wurden vor kurzem generalüberholt (Nähte, Griffe, Reißverschlüsse, Reflektoren), weisen jedoch Gebrauchsspuren auf. Anfragen und Angebote bitte an thorsten.staarmann@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Dresden, 01.05.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Leverkusen, 01.06.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Kundenservice, MSC Köln, ab 01.05.2015, vorerst befristet auf ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Projektsteuerer im zentralen Bau- und Immobilienmanagement (m/w), Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Steuerreferent/in, 50%, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Hausnotrufdienst, Hamburg, ab sofort, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Leiter/in Sozialpflegerische Ausbildung (SPA); Dienstsitz Freiburg, Einsatzgebiet Baden-Württemberg; Teilzeit 80%; vorerst befristet auf ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Fahrer/in, Flensburg, ab sofort, Pamela Pittelkow, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswachen Aalen / Schwäbisch Gmünd / Obersontheim, Herr Alexander Gänßler, vorerst befristet auf 1 Jahr, rettungsdienst@malteser-now.de

·  Rettungsassistent/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswachen Aalen / Schwäbisch Gmünd / Obersontheim, Herr Alexander Gänßler, vorerst befristet auf 1 Jahr, rettungsdienst@malteser-now.de

·  Notfallsanitäter/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswachen Aalen / Schwäbisch Gmünd / Obersontheim, Herr Alexander Gänßler, vorerst befristet auf 1 Jahr, rettungsdienst@malteser-now.de

·  Personalsachbearbeiter/in, Köln, ab 01.05.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Diözesanjugendreferent/in, Essen, ab sofort, Teilzeit 50 %, vorerst befristet auf 1 Jahr, Alexander Zielke, alexander.zielke@malteser.org  

·  Vorstandsreferent bzw. Referent Ehrenamt (m/w), Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Deutschland: Ab 12. März verstärkt Johanna Bremm den von Karin Gollan geleiteten Fachbereich Ethik als Elternzeitvertretung für Jacqueline Anton.

·  Malteser Hilfsdienst - Nordrhein-Westfalen: Die Malteser trauern um Hans-Gerd Achnitz, Leiter Bevölkerungsschutz und Notfallvorsorge der Malteser in NRW und durch und durch Malteser, der am 13. März 2015 plötzlich und unerwartet gestorben ist (siehe oben). RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Carl-Anton Freiherr von Gleichenstein ist zum stellvertretenden Diözesanleiter ernannt worden (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Passau: Der Diözesanvorstand ehrte kürzlich Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin, der dieses Amt seit 25 Jahren bekleidet, und Norbert Graf von Stillfried, der den Maltesern seit mehr als 50 Jahren als Mitglied die Treue hält. Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer überreichte Aretin eine Dankurkunde von Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin. Baron Aretin wiederum übergab Graf Stillfried die höchste Auszeichnung für Mitglieder. - Die Diözesanjugendversammlung hat die Mitglieder des Diözesanjugendführungskreises neu gewählt: Diözesanjugendsprecher: Manuel Robl ( Passau-Grubweg ); Stellvertretender Diözesanjugendsprecher: Stefan Wagner (Passau-Stadt); Zweiter Stellvertretender Diözesanjugendsprecher : Dominik Mischko ( Passau-Stadt); Diözesanjugendvertreter: Katrin Straßer (Fürholz); Diözesanjugendvertreter: Jakob Schedlbauer ( Passau-Grubweg); Kassenprüfer: Claus Berger (Karlsbach); Kassenprüfer: Tina Lütje (Philippsreut).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Eberhard Boltz hat die Verantwortung für die Ungarnhilfe der Mellrichstädter Malteser in die jüngeren Hände seiner Nachfolgerin Dusica Sauer gegeben (siehe oben). - Matthias Hofmann hat ein seltenes Dienstjubiläum gefeiert: 25 Jahre ist er hauptamtlich im Rettungsdienst der Würzburger Malteser dabei (siehe oben).

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Viele Menschen haben nicht den Mut, sich so zu sehen, wie sie sind. Sie machen sich - oder andere haben es für sie gemacht - ein Bild von sich und leben es statt sich selber. Es ist wirklich sehr schwer, sich in seiner Fehlerhaftigkeit, in seiner Schwäche, in seiner Fragwürdigkeit zu sehen. Doch - Beten heilt:

Gebet
Guter Gott,
beten heilt - nicht nur die Erhörung eines Gebetes.
Wenn wir aufhören, Dir den Platz streitig zu machen
und Dir rückhaltlos auch den letzten Winkel unseres Herzens anbieten,
werden wir Deine Liebe zu uns kennenlernen und feststellen,
wie geborgen wir in Deinen Armen sind.
Sobald wir wieder wissen,
dass Du uns nicht verstoßen hast,
sondern uns immer an Dein Herz drückst,
können wir wieder Freude am Leben finden,
wenn Du vielleicht auch unser Leben
in eine Richtung lenkst, die nicht unseren Wünschen entspricht.
(Aus "Zeig mir den Weg" - Ein Begleiter für die Fasten- und Osterzeit, von Henri Nouwen)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 8. April 2015

Redaktionsschluss: Donnerstag, 2. April 2015
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben