Malteser eNews 5/15 vom 11. März 2015

 

 

AKTUELLES

·  Vier Jahre Krieg in Syrien: Malteser fordern mehr internationale Anstrengungen

·  Im Interview: Ausbilder Christoph Meuer erklärt die neue Erste-Hilfe-Ausbildung

·  Litauen dankt Douglas Graf von Saurma-Jeltsch und Ingo Radtke

·  Klinikbegleiter für Menschen mit Demenz

 

AUSLANDSARBEIT

·  Philippinen: Großmeister des Malteserordens besucht von Taifun Haiyan zerstörte Dörfer

·  Kambodscha: Hochrangiger Projektbesuch in Siem Reap

·  #WeilFastenZählt: "Wenn ich älter bin, möchte ich helfen, ein neues Syrien aufzubauen"

·  Thailand: Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge aus Myanmar

·  Honduras: Neue Allianz zum besseren Schutz vor Katastrophen und Klimawandel

·  Haiti: Schul-Latrinen für die Kinder von Tabarre

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen - Diözese: Malteser Jugend mit viel Schwein - Erlebnistag auf dem Biohof

·  Alfhausen: 2.650 Einsatzstunden im Katastrophenschutz

·  Altenstadt: Trauer um Ortsseelsorger Pfarrer Rupert Rützel

·  Augsburg: Neue Jugendgruppe mit 26 Kindern bei den Maltesern

·  Bad Iburg: Neue Schulsanitäter am Gymnasium

·  Bramsche: Gefahrgutunfall auf der A1 - Einsatz für die SEG 2

·  Bremen: SEG im Einsatz

·  Bremen: 200 Gäste beim Wohlfühlmorgen für Obdachlose

·  Frankenthal: Neues Leitungsteam in der Villa Malta

·  Fulda: Malteser bauen Trauerbegleitung weiter aus

·  Fulda: Ambulante Angebote für sterbende Menschen stärken

·  Gladbeck: Vortrag zu häuslichen Unfällen im Café Malte

·  Grafenrheinfeld / Unterfranken: 750. Hospizhelferin ausgebildet

·  Gründau: Neuer Ausbildungskurs für ehrenamtliche Kinderhospizhelfer gestartet

·  Hamburg: Dritter Walddörfer Hospiztag

·  Hannover: Immer mehr Bedürftige

·  Köln - Erzdiözese: Auszeichnung für Fluthelfer

·  Köln - Erzdiözese: 25 Führungskräfte bei der Notfallvorsorgetagung in Bonn

·  Köln: Erster Benefiz-Golf-Cup zu Gunsten der Malteser Migranten Medizin

·  Lingen: Positive Zwischenbilanz des "Mobilen Einkaufswagens"

·  Magdeburg: Fünf neue "Schule atmosfairisch"-Trainer in Sachsen-Anhalt

·  Magdeburg: Delegation zur Eröffnung des Seligsprechungsprozess von Fra' Andrew Bertie

·  Magdeburg: Malteser Jugend auf Weiterbildung - Fit und sicher am Steuer

·  Mainz - Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland: Spannende Fortbildung für Jugendgruppenleiter

·  Mainz: Wissen der Schulsanitäter bei Fortbildungstag aufgefrischt

·  Mellrichstadt: Prinzenbesuch nach Fasching

·  Mönchengladbach: Begegnungs- und Tagesstätte der Malteser erhält Spende

·  München: Malteser verteilen Frühlingsgrüße an Senioren

·  Münster: Malteser bildeten 2014 erneut fast 24.000 Menschen aus

·  Münster/Steinfurt/Rees: Media Park Steinfurt unterstützt Malteser Flüchtlingshilfe

·  Osnabrück: Faltblatt Notfallseelsorge veröffentlicht

·  Papenburg: Neues Sicherheitskonzept rettet Volksfest

·  Passau: Religiöses Wochenende der Jugend

·  Passau: Altkleider-Aktion mit Wöhrl erbringt über fünf Tonnen

·  Passau: Neue Schulsanitäter in Fürstenzell

·  Passau: In Rom dabei

·  Rheinbach: Mitbegründer des Rettungsdienstes in Rheinbach verstorben

·  Salzgitter: Willkommener Geldsegen

·  Sögel: Änderungen in der Erste-Hilfe-Ausbildung vorgestellt

·  Worms: Menschen mit Migrationshintergrund fit machen für die Pflege

·  Zerbst: Großes Interesse am neuen ambulanten Hospizdienst

 

VERANSTALTUNGEN

·  Altenstadt: Nordsee-Ferienfreizeit für junge Menschen mit Handicap vom 1. bis 8. August

·  Augsburg: Ausstellung zum Turiner Grabtuch ab 18. März erstmals in Bayern

·  Köln: #WasserMarsch Demo des WASH-Netzwerks am 21. März 2015

·  Veitsteinbach: Senioren im Visier von Trickdieben und Betrügern - Vortrag am 13. März

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 25. März 2015

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Vier Jahre Krieg in Syrien: Malteser fordern mehr internationale Anstrengungen

Zum vierten Jahrestag des Bürgerkriegs in Syrien fordern die Malteser von der internationalen Gemeinschaft, gerade angesichts der immer noch fehlenden politischen Lösung, mehr Anstrengungen, um die gewaltige Not der Zivilbevölkerung zu lindern. "Es ist eine der größten humanitären Katastrophen der letzten Jahrzehnte. 16 Millionen Menschen, fast so viele wie die Niederlande Einwohner hat, sind in der Region dringend auf lebenswichtige Hilfe angewiesen", so Oliver Hochedez, Nothilfe-Koordinator von Malteser International. Mehr dazu: http://bit.ly/1GEnKke

Info: Klaus Walraf klaus.walraf@malteser.org

^ nach oben

 

Im Interview: Ausbilder Christoph Meuer erklärt die neue Erste-Hilfe-Ausbildung

Christoph Meuer ist seit drei Jahren Ausbildungsleiter bei den Maltesern in Bonn. Dort ist der 32-Jährige gut beschäftig: Er und sein Team aus 17 Ausbildern decken nicht nur die klassischen Erste-Hilfe-Kurse ab, sie bilden auch Pfleger, Erzieher und Schulsanitäter aus. Was sich ab dem 1. April 2015 in der Erste-Hilfe-Ausbildung ändert, welche Voraussetzungen man als Ausbilder mitbringen sollte und warum er selbst seit seinem Zivildienst den Maltesern treu bleibt, das erklärt er in einem Interview: http://bit.ly/1C4xJMS

Info: Stefan Markus stefan.markus@malteser.org 

^ nach oben

 

Litauen dankt Douglas Graf von Saurma-Jeltsch und Ingo Radtke

Hilfsdienst-Vorstand Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Botschafter des Malteserordens für Litauen von 2006 bis 2012, und Ingo Radtke, hier stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer des deutschen Malteser Auslandsdienstes, sind mit einem offiziellen Dank der Regierung Litauens für die Malteser Unterstützung beim Aufbau von Hilfsstrukturen im Lande gewürdigt worden. Just am 11. März, dem 25. Jahrestag der Unabhängigkeit Litauens von der damaligen Sowjetunion, konnten der Präsident des litauischen Malteser Hilfsdienstes Dr. Romas Abunevicius und Bronius Einars, Leiter von dessen  Revisionskommission, die vom litauischen Ministerpräsidenten unterschriebenen Dankurkunden in Köln übergeben.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org   

^ nach oben

 

Klinikbegleiter für Menschen mit Demenz

Kommt ein Mensch mit Demenz ins Akutkrankenhaus … Nein, das ist nicht der Anfang einer komischen Begebenheit, sondern das Setting für eine Situation, die leider oft maximalen Stress für alle Beteiligten bedeutet. Für den demenziell Erkrankten genau so wie für seine Angehörigen, für Ärzte, Therapeuten und Pflegende, aber auch für alle anderen Mitarbeiter im Krankenhausbetrieb… Der ganze Blog-Beitrag: http://bit.ly/1GqVgGT

Info: Dr. Ursula Sottong ursuladr.sottong@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Philippinen: Großmeister des Malteserordens besucht von Taifun Haiyan zerstörte Dörfer

Im Rahmen seines Staatsbesuches auf den Philippinen besuchte Fra‘ Matthew Festing, Großmeister des Malteserordens, auch die Region Samar, die 2013 besonders stark von Taifun Haiyan verwüstet worden war. Malteser International baut in Samar und Bantayan gemeinsam mit der philippinischen Assoziation des Ordens für 700 besonders bedürftige Familien neue katastrophensichere Häuser. In zahlreichen Begegnungen mit Familien, die bereits ein neues Haus bekommen haben, konnte sich der Großmeister, unter anderem begleitet vom Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Malteser Karl Prinz zu Löwenstein, von der wichtigen Hilfe der Malteser überzeugen: http://on.fb.me/18nBK2G

Info: Nicole Müller nicole.mueller@malteser-international.org und Isaure Faivre d’Arcier isaure.darcier@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kambodscha: Hochrangiger Projektbesuch in Siem Reap

Mit eigenen Augen konnte sich Karl Prinz zu Löwenstein, Präsident von Malteser International Europa, bei seiner Asien-Reise einen Einblick in die Arbeit in der Provinz Siem Reap verschaffen. "Die Hilfe von Malteser International setzt bei den einfachsten Grundbedürfnissen an: gesunde Ernährung, sauberes Wasser, Hygiene", so Löwenstein. "Das ist segensreich in Kambodscha, einem bitterarmen Land, das über Generationen nur Krieg und Terrorismus gekannt hat und jetzt Hoffnung hat. Eine Hoffnung, die auch durch den vorbildlichen Einsatz unserer Mitarbeiter genährt wird." Die Provinz Siem Reap zählt mit mehr als 50 Prozent chronisch unterernährten Kindern zu den drei am stärksten betroffenen Provinzen des Landes.

Info: Daniel Hilbring daniel.hilbring@malteser-international.org und Isaure Faivre d’Arcier isaure.darcier@malteser-international.org

^ nach oben

 

#WeilFastenZählt: "Wenn ich älter bin, möchte ich helfen, ein neues Syrien aufzubauen"

Der 12-jährige Ahmed musste 2013 mit seinen vier Brüdern und fünf Schwestern aus Syrien fliehen. Jetzt lebt er mit seiner Familie in der türkischen Grenzstadt Kilis, wo er dank der Hilfe der Malteser eine Schule besuchen kann und dort täglich ein warmes Mittagessen erhält. "Meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Arabisch und Naturwissenschaften", erzählt er. "Wenn ich älter bin, möchte ich gerne Architekt werden. Dann kann ich dabei helfen, ein neues Syrien aufzubauen. Schule und Ausbildung sind meine einzige Chance auf eine bessere Zukunft." - Jetzt Ahmeds ganze Geschichte lesen und sich an der Malteser Fastenaktion beteiligen: http://bit.ly/1Blh9sP

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Thailand: Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge aus Myanmar

Mit psychosozialer Beratung stärken die Malteser die seelische Gesundheit der Flüchtlinge, die aufgrund der langen Unterbringung in Lagern sowie ihrer unsicheren Zukunft großen Belastungen ausgesetzt sind. Sie bilden medizinisches Personal in Gesprächstherapie für die rund 26.000 Campbewohner aus und bieten neben Therapiegesprächen auch Entspannungs- und stressabbauende Übungen an. Die Europäische Union (ECHO) fördert die Maßnahmen, die auch die Eigenverantwortung der Flüchtlinge stärken sollen, um sie auf eine eventuelle Rückkehr in ihre Heimat vorzubereiten. Bereits seit 1993 unterstützt Malteser International die Basisgesundheitsversorgung in zwei Camps an der Grenze zu Myanmar.

Info: Kai Pohlmann kai.pohlmann@malteser-international.org

^ nach oben

 

Honduras: Neue Allianz zum besseren Schutz vor Katastrophen und Klimawandel

Honduras ist eines der weltweit am stärksten von Überschwemmungen und Hurrikans betroffenen Länder. Mit einer gemeinsamen Initiative mit Malteser International will die Regierung von Honduras jetzt die Bewohner besser auf Katastrophen vorbereiten und vor deren Auswirkungen schützen. Zusammen mit der honduranischen Assoziation des Malteserordens werden die Malteser das Land bei der Einführung von Maßnahmen zur Katastrophenvorsorge in Dörfern und Gemeinden unterstützen. Dabei sollen insbesondere die lokalen Kapazitäten und die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung im ländlichen Raum gestärkt werden: http://bit.ly/17Xzyiu

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Schul-Latrinen für die Kinder von Tabarre

Rund 200 Jungen und Mädchen einer Schule in Tabarre, einem Slumgebiet nahe der haitianischen Hauptstadt, freuen sich über ihre neue Schul-Latrine. Sie besteht aus drei Kabinen für Lehrer, Jungen und Mädchen sowie einem separaten Raum zur Menstruationshygiene. Daneben gibt es mehrere Stationen zum Händewaschen. "Vor dem Bau mussten meine Schüler über zwei Kilometer bis zur nächsten Toilette laufen", so der Schulleiter. Im Slumgebiet von Tabarre haben 75 Prozent der Schulen und 56 Prozent der Haushalte keinen Zugang zu sanitärer Versorgung. Die Malteser werden mit Unterstützung des BMZ an 55 Schulen sanitäre Anlagen einrichten und 15.000 Schüler zu wichtigen Hygiene-Themen aufklären.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen - Diözese: Malteser Jugend mit viel Schwein - Erlebnistag auf dem Biohof

Über 60 Kinder und Jugendliche erlebten am 7. März auf eine spannende Entdeckungsreise. Sie alle wollten wissen: Wo kommt unser Essen eigentlich her, und wie sieht artgerechte Haltung aus? Erste wichtige Infos hierzu erfuhren die neugierigen Gesichter in einem kleinen Ernährungsquiz und durften kurz darauf selbst schneiden, schnippeln und kochen. Von der bekannten Spaghetti Bolognese, Chili con carne bis hin zur gesunden Frühlings- und Tomatensuppe blieb kein Wunsch offen. Beim Besuch auf dem Biohof wurden die Schweine, kleinen Ferkel, Hühner, Kühe und Schafe bewundert und bestaunt. Jeder Teilnehmer fuhr am Ende mit spannenden Eindrücken nach Hause und wird sich nun öfters fragen, was auf den Tisch gehört oder woher es stammt.

Info: Christian Baumann christian.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: 2.650 Einsatzstunden im Katastrophenschutz

Am 2. März fand die Ortsversammlung der Malteser Alfhausen statt. Ortsbeauftragter Johannes von der Haar stellte in seinem Jahresbericht 2014 die Notwendigkeit zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher und Fördermitglieder in den Mittelpunkt. Auch die Schulsanitätsdienste sollen ein Weg zur Nachwuchsgewinnung sein. Der ambulante Hospizdienst wurde um den Standort Fürstenau und ein offenes Trauercafé erweitert. Er feiert 2015 sein 10-jähriges Bestehen. Auch in der Ausbildung, der Notfallvorsorge mit 2.650 Einsatzstunden und im Blutspende-Dienst wurde eine positive Jahresbilanz gezogen.

Info: Johannes von der Haar Johannes.vonderHaar@malteser.org

^ nach oben

 

Altenstadt: Trauer um Ortsseelsorger Pfarrer Rupert Rützel

Die Malteser Altenstadt trauern um Pfarrer Rupert Rützel, der am 23. Februar 2015 im Alter von 62 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben ist. Pfarrer Rützel engagierte sich seit 2011 als Ortsseelsorger für die Malteser Altenstadt und begleitete in dieser Funktion das Engagement der Helfer und Mitarbeiter auf vielfältige Weise: Er feierte mit ihnen Gottesdienste, segnete Fahrzeuge und gab als Mitglied des Führungskreises wichtige geistliche Impulse. Für die Anliegen der Malteser hatte er immer ein offenes Ohr und unterstützte sie, wann immer es ihm möglich war.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: Neue Jugendgruppe mit 26 Kindern bei den Maltesern

26 Kinder und ihre Gruppenleiterin nahmen die Augsburger Malteser am 1. März in der Pfarrkirche St. Michael in Stepperg in ihre Gemeinschaft auf. Neben den Eltern waren bei einer der größten Aufnahmefeiern der letzten Jahre auch Vertreter der Diözesen Augsburg und Eichstätt, der Malteser Gliederung Schrobenhausen sowie der Diözesanjugend Augsburg anwesend. Mit Fahnen- und Kreuzweihe wurden in einem feierlichen Gottesdienst die Kinder aufgenommen. Die Diözesanjugendsprecher Gerald Schupp und Sarah Hiebler überreichten die Aufnahmeurkunden sowie ein Poloshirt als typische Bekleidung der Malteser Jugend. Anschließend ernannte Diözesanleiter Wolf Dietrich Graf von Hundt Andrea Baumgärtner zur Gruppenleiterin.

Info: Alexander Pereira-Arnstein Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Iburg: Neue Schulsanitäter am Gymnasium

Am Gymnasium Bad Iburg haben 19 Schülerinnen und Schüler ihre Schulsanitätsdienstausbildung abgeschlossen. Am 24. Februar überreichten ihnen Lehrerin Christine Hage, Diözesanjugendreferentin Jessica Kröger und Rettungssanitäter Michael Steffen, der die Schulsanis ausgebildet hatte, ihre Urkunden. Nach der Übergabe stand Diagnostik auf dem Programm. Die Schülerinnen konnten zeigen, was sie in den letzten Monaten im Rahmen der Ersten Hilfe gelernt hatten. Danach wurden Blutdruck und Blutzuckerwerte gemessen. Die Kenntnisse sollen nun alle sechs Wochen aufgefrischt werden.

Info: Jessica Kröger Jessica.Kroeger@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: Gefahrgutunfall auf der A1 - Einsatz für die SEG 2

Am 20. Februar wurde um 07:21 Uhr die Schnelleinsatzgruppe (SEG) 2 der Malteser zu einem Gefahrgutunfall auf die Autobahn 1 gerufen. Am frühen Morgen kam aus ungeklärter Ursache ein Sattelzug nach recht von der Fahrbahn ab. Neben der Ortsfeuerwehr Wallenhorst wurden noch zwei Fachzüge der Kreisfeuerwehr Osnabrück alarmiert. Die Bergung des mit Salpetersäure und Natriumhydroxid-Lösung beladenen LKW gestaltete sich sehr schwierig, so dass zusätzlich die Experten des Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystems (TUIS) angefordert wurden. Der zunächst eingerichtete Bereitstellungsraum konnte nach zwei Stunden wieder aufgelöst werden. Nur der Rettungswagen aus Bramsche war bis 22.30 Uhr im Einsatz.

Info: Helmut Schuckmann info@malteser-bramsche.de

^ nach oben

 

Bremen: SEG im Einsatz

Am 19. Januar wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Malteser um 14.52 Uhr zu einem Einsatz mit dem Stichwort: "MANV II, Feuer in einem Altenpflegeheim im Ortsteil Kattenturm" gerufen. Es brannte ein Holzverschlag im Kellerbereich eines elfgeschossigen Gebäudes, in dem auch ein Altenpflegeheim mit untergebracht ist. Hier wurden bis zu 30 bettlägerige Patienten vermutet. Aufgrund dieser Information erhöhte die Feuer-und Rettungsleitstelle die Einsatzstufe und alarmierte rund 140 Einsatzkräfte mit 48 Fahrzeugen. Nach Eintreffen des Verbandführers der Malteser konnte die Einsatzleitung vor Ort bereits "Feuer aus" melden. Nachdem feststand, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind, konnten alle anfahrenden Kräfte abalarmiert werden.

Info: Guenter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: 200 Gäste beim Wohlfühlmorgen für Obdachlose

"Bremer Wohlfühlmorgen" - Hinter diesem Namen verbirgt sich ein besonderes Angebot für obdachlose und bedürftige Menschen: Eine warme Dusche, ein gutes Frühstück, ein neuer Haarschnitt, dazu noch neue Kleider und zum krönenden Abschluss eine Massage - für Menschen, die obdachlos sind, ein ganz besonderes Erlebnis. Wenn die Gäste dann noch von freundlichen Schülerinnen und Schülern bedient werden und auch medizinische Versorgung gewährleistet ist, dann ist der Wellnesstag für Leib und Seele perfekt. Zum dritten Wohlfühlmorgen in Bremen folgten rund 200 Gäste der Einladung der Malteser. Die Medien berichteten bundesweit. Mehr unter www.facebook.com/malteserbremen

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Frankenthal: Neues Leitungsteam in der Villa Malta

In der Malteser Seniorenbegegnungsstätte "Villa Malta" in Frankenthal nimmt ein neues Leitungsteam seine Arbeit auf. Die Mitarbeiterinnen sind in den nächsten zwölf Monaten die dortigen Ansprechpartnerinnen, während sich Leiterin Claudia Jordan in Elternzeit befindet. Sabine Simon ist zuständig für den Bereich der kreativen Beschäftigung. Anette Wildberger und Kathleen Karich sind mitverantwortlich für Veranstaltungen in der Villa, Karin Schmidt kümmert sich um alles Organisatorische. 

Info: Katrin Brodowski Katrin.Brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Malteser bauen Trauerbegleitung weiter aus

2012 unterstützte der Lions-Club Fulda den Malteser Hilfsdienst für den Ausbau der Trauerarbeit mit einer Spende. Dadurch war es unter anderem möglich, zwei Trauerbegleiterinnen für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen, sechs Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter mit der kleinen und eine Trauerbegleiterin mit der großen Basisqualifikation ausbilden zu lassen. Alle ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen haben die Ausbildung erfolgreich bestanden und sind in ihre neue Aufgabe entsandt worden. Das Team besteht nun aus zwölf qualifizierten Kräften, die Angehörige beispielsweise auch nach einem Suizid oder nach Mehrfachverlusten unterstützen können.

Info: Mechthild Buchner mechthild.buchner@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Ambulante Angebote für sterbende Menschen stärken

Kürzlich informierte sich Vize-Landrat und Oberbürgermeisterkandidat Dr. Heiko Wingenfeld im Hospiz-Zentrum der Malteser in Fulda über aktuelle Themen und Herausforderungen im Bereich der Hospizarbeit. "Wir brauchen in Fulda und Umgebung eine gute ambulante Versorgungsstruktur für sterbenskranke Menschen. Betroffene müssen die Möglichkeit haben, den letzten Teil ihres Lebens auch zu Hause in ihrem gewohnten und liebgewonnenen Umfeld verbringen zu dürfen. Dazu leisten Dienste, wie die der Malteser, aber auch Angebote der ambulanten Palliativmedizin einen wertvollen Beitrag", so Heiko Wingenfeld. Solche Angebote gelte es weiter bekannt zu machen.

Info: Wilfried Wanjek wilfried.wanjek@malteser.org

^ nach oben

 

Gladbeck: Vortrag zu häuslichen Unfällen im Café Malte

Am 22. Februar gab es wieder den monatlichen Treff im Mehrgenerationencafé mit Kaffee, Kakao, Tee und leckeren, frisch gebackenen Waffeln. Dazu gab es einen unterhaltsamen, informativen Kurzvortrag zum Thema häusliche Unfälle. Wie kann man sich im Fall des Falles selbst helfen, welche überlieferten Hausmittelchen sollten lieber nicht zum Einsatz kommen und wann wählt man doch besser die 112? Rettungsdienstmitarbeiter und Ausbilder Oliver Prittwitz: "Wichtig ist, entscheiden zu können, ob man selbst helfen kann oder doch besser die Profis vom Rettungsdienst rufen sollte. Der Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses, mit regelmäßiger Auffrischung ist aber in jedem Fall anzuraten und gibt Sicherheit sowie das beruhigende Gefühl, das Richtige tun zu können."

Info: Rainer Prittwitz rainer.prittwitz@malteser-gladbeck.de

^ nach oben

 

Grafenrheinfeld / Unterfranken: 750. Hospizhelferin ausgebildet

Nora Michaelis ist eine ruhige und zurückhaltende Frau. Sie hat keine vorschnellen Antworten parat zu ihrem Engagement als ehrenamtliche Malteser Hospizhelferin. Aber das, was sie besonnen und wohlüberlegt im Gespräch erzählt, kommt aus tiefer Überzeugung und mit viel Herzblut. Nora Michaelis ist die 750. Hospizhelferin, die die Malteser in Unterfranken seit 1991 ausgebildet haben. Malteser Diözesanoberin und Hospizverantwortliche Martina Mirus beglückwünschte die überraschte Helferin im Anschluss an den Aussendungsgottesdienst ihrer Ausbildungsgruppe in Grafenrheinfeld und überreichte ihr einen bunten Strauß Blumen.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Gründau: Neuer Ausbildungskurs für ehrenamtliche Kinderhospizhelfer gestartet

Im Januar startete der Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda mit einem neuen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizhelfer. 13 Personen folgten dem Aufruf der Malteser und wollen sich zukünftig für schwerstkranke Kinder und deren Familien im Main-Kinzig-Kreis und im Raum Fulda engagieren. In einem 12 Monate dauernden Kurs mit Praxisphase werden sie auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Die Malteser danken den zahlreichen Unterstützern, die mit ihrer Spende den neuen Ausbildungskurs ermöglicht haben.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Dritter Walddörfer Hospiztag

Prof. Dr. Traugott Roser aus Münster referierte am 26. Februar im Rahmen des 3. Walddörfer Hospiztages zum Thema "Wenn Krankheit und Tod mir zu nahe kommen". Organisiert und finanziert wurde diese Veranstaltung durch die Fördervereine des Diakonie-Hospizes Volksdorf und des Malteser Hospiz-Zentrums. In der mit ca. 100 Besuchern gut gefüllten St. Michaels Kapelle in Hamburg-Volksdorf hielt der Dozent einen facettenreichen Vortrag mit Blick auf Leiden, welches Begleitern und Begleiterinnen unterschiedlicher Professionen in Gemeinden, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, aber natürlich auch jedem Menschen im Privatleben begegnet.

Info: Astrid Karahan astrid.karahan@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Immer mehr Bedürftige

Steigende Fallzahlen in der Malteser Migranten Medizin (MMM) Hannover: 675 Patienten ohne Krankenversicherung suchten im vergangenen Jahr die Hilfe der vier ehrenamtlichen Ärztinnen und Ärzte. 55 mehr als im Jahr davor, wie die jetzt vorgelegte Statistik für 2014 zeigt. Im Durchschnitt kamen die Patienten 2,6-mal, so dass die Ärzte der MMM 1.739 Patientenkontakte hatten, 230 mehr als 2013. Wie im Jahr zuvor stammten auch 2014 fast vier Fünftel aller Patientinnen und Patienten aus den drei Ländern Rumänien, Bulgarien und Ghana. Die Zahl deutscher Patienten ohne Krankenversicherung in der MMM-Ambulanz stagnierte auf einem niedrigen Niveau von rund 1,5 Prozent.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Auszeichnung für Fluthelfer

In einem feierlichen Akt bei der Bezirksregierung Köln wurden am 27. Februar auch Malteser aus dem Erzbistum Köln für Ihren Einsatz beim großen Hochwasser im Sommer 2013 in Sachsen-Anhalt und Brandenburg ausgezeichnet. Den Hochwassereinsatz an der Elbe vor fast zwei Jahren unterstützten rund 900 Einsatzkräfte aus dem Regierungsbezirk Köln darunter auch zahlreiche Helfer der Malteser aus Bonn, Engelskirchen, Langenfeld und Leverkusen, die eine Woche lang vor Ort im Einsatz waren. Bei der offiziellen Feierstunde erhielten die Helfer nun von Innenminister Ralf Jäger und Regierungspräsidentin Gisela Walsken die Flutehrennadel 2013 des Landes Sachsen-Anhalt. Mehr dazu: http://bit.ly/1BiNvTD

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: 25 Führungskräfte bei der Notfallvorsorgetagung in Bonn

25 Führungskräfte aus dem Bereich der Notfallvorsorge in der Erzdiözese Köln haben sich am 28. Februar in der Malteser Schule Bonn auf den neuesten Stand gebracht. Diskutiert wurden unter anderem die geplanten Änderungen des bisherigen Gesetzes über den "Feuerschutz- und die Hilfeleistung" in NRW, Maßnahmen zur Verbesserung der Katastrophenschutzausbildung in der Erzdiözese und die aktuellen Vorgaben von Bund und Land zur statistischen Erfassung der Kraftfahrzeugdaten. Diese wurden kritisch betrachtet, da der zusätzliche Verwaltungsaufwand Ressourcen bindet, die an anderer Stelle eingespart werden müssen. Die nächste Tagung wird am 24. Oktober 2015 stattfinden. Mehr dazu: http://bit.ly/1A8qRIK

Info: Michael Schäfers michael.schaefers@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Erster Benefiz-Golf-Cup zu Gunsten der Malteser Migranten Medizin

Am 24. April wird erstmals der "MMM-Benefiz-Golf-Cup" zu Gunsten der Kölner Malteser Migranten Medizin im Golfclub Burg Zievel (Mechernich-Zievel) ausgetragen. Die Malteser Migranten Medizin ist eine wichtige Einrichtung in Köln, bei der sich ein Team von Ärzten und Mitarbeitern ehrenamtlich für die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen ohne Krankenversicherung engagiert. Teilnehmen am "MMM-Golf-Cup" können nicht nur "Profis", sondern alle Interessierten und damit gleichzeitig etwas Gutes für Menschen in Not bewirken. Anmeldung und Information unter: mmm@malteser-stadt-koeln.de oder Tel.: 0221 949760 42. Informationen: http://bit.ly/1wToor2

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Positive Zwischenbilanz des "Mobilen Einkaufswagens"

Er ermöglicht Senioren größere Selbständigkeit und bietet ihnen damit ein Stück mehr Lebensqualität: Seit November 2014 tourt der "Mobile Einkaufswagen" in Kooperation mit dem GELingen e.V. durch Lingen. Nach dem Start am Einkaufszentrum Rheiner Straße jeden Dienstag, konnte mittlerweile donnerstags eine zweite Tour zum Einkaufszentrum Meppener Straße eingerichtet werden. Regelmäßig nehmen ältere Menschen die Gelegenheit wahr, ihren Einkauf wieder selbst zu erledigen und anschließend bei einer Tasse Kaffee noch ein Schwätzchen zu halten. Bericht: http://bit.ly/1KVrLne

Info: Norbert Hoffschröer Norbert.Hoffschroeer@malteser.org 

^ nach oben

 

Magdeburg: Fünf neue "Schule atmosfairisch"-Trainer in Sachsen-Anhalt

Für das Programm "Schule atmosfairisch", das die Malteser Werke zusammen mit Schülern und Lehrern entwickelt haben, konnten für die Diözese Magdeburg fünf neue Trainer gewonnen und ausgebildet werden. Zusammen mit der Diözesangeschäftsstelle der Malteser und dem neuen Trainerteam werden zukünftig auch in Sachsen-Anhalt Schulen von diesem Programm profitieren können.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Delegation zur Eröffnung des Seligsprechungsprozess von Fra' Andrew Bertie

Auch aus Magdeburg reiste eine achtköpfige Delegation zur feierlichen Einleitung des Seligsprechungsprozesses für den verstorbenen Großmeister des Malteserordens Fra' Andrew Bertie nach Rom. Neben der eigentlichen Eröffnung am 20. Februar hatten die Magdeburger noch die Gelegenheit, die Nekropole unter der vatikanischen Basilika, in der sich das ursprüngliche Grab des heiligen Petrus befinden soll, zu besichtigen.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser Jugend auf Weiterbildung - Fit und sicher am Steuer

Auf Wunsch der Gruppenleiter fand das Weiterbildungswochenende in diesem Jahr zum Thema Fahrerschulung statt: Ein kleines Stückchen Sicherheit - der Umgang mit Malteserfahrzeugen. Mit PKW, Kleinbus oder Crafter mussten in Theorie und Praxis verschiedene Fahraufgaben bewältigt werden. Am Ende wurden die Malteser Führerscheine überreicht. Mehr Informationen und Bilder zum Wochenende: http://bit.ly/1F9ZaGb

Info: Christiane Darr c.darr@malteserjugend-magdeburg.de

^ nach oben

 

Mainz - Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland: Spannende Fortbildung für Jugendgruppenleiter

Zu einer länderübergreifenden Fortbildung hat sich die Malteser Jugend Anfang März in Mainz getroffen: 40 Gruppenleiter und Gruppenleiter-Assistenten aus Hessen und Rheinland-Pfalz beschäftigten sich einen Tag mit den Themen "Schutz vor sexueller Gewalt", "Social Media" und "Kochen für Großveranstaltungen". "Wir möchten unseren Gruppenleitern und Gruppenleiter-Assistenten für relevante Themen sensibilisieren. In den Workshops erhalten sie zudem von Fachreferenten praktisches Wissen für ihre Arbeit mit den Kinder- und Jugendgruppen", sagt Jürgen Seeger, Diözesanjugendreferent der Malteser Mainz. Außerdem bestand Gelegenheit, miteinander zu sprechen und sich zu vernetzen.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Wissen der Schulsanitäter bei Fortbildungstag aufgefrischt

22 Schulsanitäter des Mainzer Theresianums haben einen spannenden und vielseitigen Fortbildungstag erlebt. Der Tag fand erstmals in den neuen Räumen der Stadtgeschäftsstelle der Malteser in Mainz-Hechtsheim statt. Thema waren praktische Übungen. "Sehen - Beurteilen - Handeln": In diesem Dreischritt mussten die Einsatzteams Situationen und Verletzungen erkennen und einschätzen und die geeigneten Maßnahmen einleiten können. Unter der Leitung von Alexander Frietsch und Andreas Trog und mit Unterstützung von Schulsanitätern, die sich zum Einsatzsanitäter haben weiterbilden lassen, wurden die Fallbeispiele nachbesprochen und ausgewertet - und dabei die Kenntnisse aufgefrischt.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mellrichstadt: Prinzenbesuch nach Fasching

Gute Traditionen sollte man nicht aufgeben. Das haben sich auch die Malteser Mellrichstadt und die Faschingsvertreter aus Ostheim und Mellrichstadt gedacht: Seit 16 Jahren schon begleiten sie in der Faschingszeit einen Maltesermitarbeiter vom Menüservice auf seiner Tour. Neben der fröhlichen Überraschung bringen die närrischen Hoheiten den Senioren immer eine süße Köstlichkeit mit. Da die kurze Saison für die Prinzenpaare zu viele Terminüberschneidungen führte, verlegten die Verantwortlichen die "Prinzentour" einfach in die Zeit nach Fasching. "Die älteren Herrschaften haben sich sehr gefreut, dass sie so doch noch in den Genuss dieses besonderen Besuches und natürlich eines verspäteten Faschingskrapfen kamen" erzählt Birgit Saalbach von den Maltesern.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Begegnungs- und Tagesstätte der Malteser erhält Spende

Die Begegnungs- und Tagesstätte für kranke, alte und behinderte Menschen unter der Leitung von Gaby Sistermanns wurde im Jahr 1988 in Mönchengladbach ins Leben gerufen. Seitdem werden alte, kranke und behinderte Menschen dort täglich betreut und gepflegt. Die Firma Kessels GmbH aus Mönchengladbach - http://www.kessels.de - spendete zur Unterstützung dieser Arbeit Anfang 2015 einen Betrag. mit dem für die Tagesstätte neues Mobiliar angeschafft und die Aufenthaltsräume neu gestaltet werden konnten.

Info: Alexander Spörkel admin@malteser-moenchengladbach.de

^ nach oben

 

München: Malteser verteilen Frühlingsgrüße an Senioren

Anlässlich des "Tages der gesunden Ernährung", zu dem am 7. März deutschlandweit Aktionen stattfanden, verteilten Malteser Mitarbeiter vom Bezirk München bunte Tulpen an Senioren. In Krankenhäusern in München und den umliegenden Landkreisen, aber auch in Seniorenzentren, freuten sich ältere Herrschaften über den unerwarteten Frühlingsgruß der Malteser. Bei der Gelegenheit informierten die Mitarbeiter interessierte Senioren auch über die verschiedenen Sozialen Dienste der Malteser und erläuterten die aktuellen Angebote.

Info: Anke Ringel anke.ringel@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Malteser bildeten 2014 erneut fast 24.000 Menschen aus

Genau 23.919 Kursbesucher zählten die Malteser im vergangenen Jahr in ihren 2.097 Kursen rund um das Thema Erste Hilfe im Bistum Münster. Diese hohen Ausbildungszahlen entsprechen den Zahlen des Vorjahres. "Und der positive Trend hält an", so Diözesanausbildungsreferent Ralf Walbaum. Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer besuchten Erste Hilfe Auffrischungskurse, lernten Lebensrettende Sofortmaßnahmen oder ließen sich zu Betriebshelfern ausbilden. "Unsere Angebote sind mittlerweile sehr vielfältig und auch auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten", so Walbaum weiter.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Münster/Steinfurt/Rees: Media Park Steinfurt unterstützt Malteser Flüchtlingshilfe

Im Februar haben die Mitarbeiter der Malteser Diözesangeschäftsstelle in Münster gemeinsam mit Maltesern aus den Kreisen Kleve, Wesel und Borken hunderte Einsatzstunden damit verbracht, auf dem Gelände der ehemaligen Fachklinik Horizont in Rees eine Zentrale Unterbringungs-Einrichtung des Landes NRW für bis zu 150 Flüchtlinge aufzubauen und einzurichten. Bei der Ausstattung der Unterkunft mit Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Wäschetrocknern wurden die Malteser spontan durch den Media Park Steinfurt unterstützt, der den Maltesern 11 Groß- und 26 Kleingeräte zu besonders günstigen Konditionen überließ.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Faltblatt Notfallseelsorge veröffentlicht

Der Malteser Hilfsdienst stellt seit 2013 mit Tomas Sanders einen Notfallseelsorger für Einsätze im Diözesangebiet Osnabrück. Jetzt wurde ein neues Informationsfaltblatt über die vielfältigen Angebote veröffentlicht. Kernaufgabe ist die kostenfreie psychosoziale, seelsorgerische Begleitung von Menschen in Notfallsituationen und in der Nachsorge. Der Notfallseelsorger ergänzt das seit 2012 bestehende Kriseninterventionsteam in der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV). Seit 2014 sind die Malteser mit diesen Angeboten Mitglied der Arbeitsgemeinschaft PSNV in Stadt und Landkreis Osnabrück. Bericht und Faltblatt: http://bit.ly/1EaRVvK

Info: Tomas Sanders  tomas.sanders@ewetel.net 

^ nach oben

 

Papenburg: Neues Sicherheitskonzept rettet Volksfest

Dank eines überarbeiteten Sicherheitskonzeptes wurde das Papenburger Volksfest "Braderie" am 25. und 26. Juli 2015 gerettet. Die Kaufmannschaft am Obenende hatte vor Wochen beschlossen, das Volksfest abzusagen, weil unter anderem verschärfte Sicherheitsanforderungen und Jugendschutzauflagen zu groß seien. In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt, der Polizei und dem Malteser Hilfsdienst konnten nun Regelungen vereinbart werden, die auch in der Kommunalpolitik Zustimmung fanden. Damit kann die 1988 gestartete Traditionsveranstaltung fortgesetzt werden. Bericht: http://bit.ly/1F7eB1M

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de 

^ nach oben

 

Passau: Religiöses Wochenende der Jugend

Malteser Verantwortliche sowie Kinder und Jugendliche aus den Malteser Gruppen Pocking, Passau-Stadt, Passau-Grubweg und von der Gruppe Motorrad als Küchenteam sind kürzlich nach Haunersdorf gefahren, um im Jugendtagungshaus das traditionelle religiöse Wochenende zu verbringen. Zwei Tage lang beschäftigten sich die Teilnehmer mit dem Thema "Ichwerdung - Die Welt voller Masken!". Alle waren sich einig, dass man in der Familie, bei den engsten Freunden und vor Gott keine Maske tragen muss, dass Gott immer ein offenes Ohr für unsere Sorgen hat und uns so akzeptiert, wie wir sind. Diese Erkenntnis deckt sich mit dem Malteser Glaubensthema 2015, "Als Bild Gottes schuf er Dich!"

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Altkleider-Aktion mit Wöhrl erbringt über fünf Tonnen

Den ganzen Monat Februar lang konnte man im Modehaus Wöhrl gebrauchte Kleidung abgeben. Als Dankeschön gab es von Wöhrl einen Gutschein in Höhe von drei Euro für jedes Kilogramm, und der Verkaufserlös der Kleidung kommt einem guten Zweck, nämlich dem Malteser Hilfsprojekt "Leben im Alter" zugute. Die Verantwortlichen konnten ein erstes Resümee ziehen. "Wir wussten, die Resonanz wird gut sein, aber dass weit über fünf Tonnen Kleidung gesammelt werden konnten, davon sind wir überwältigt", strahlte Wöhrl-Geschäftsleiter Robert Michetschläger. "Auch wir hätten niemals mit so einem großartigen Erfolg gerechnet", erklärte Rosmarie Krenn, Referentin Soziales Ehrenamt bei den Maltesern.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Neue Schulsanitäter in Fürstenzell

Pünktlich zur Halbzeit im laufenden Schuljahr haben elf Schüler der Mittelschule Fürstenzell ihre Ausbildung zur Schulsanitäterin oder zum Schulsanitäter unter Federführung der Malteser Passau erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden ihnen die Urkunden überreicht. Damit ist der Fortbestand des an der Schule bereits bestehenden Schulsanitätsdienstes gesichert.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: In Rom dabei

Zu einem wohl einmaligen Ereignis in ihrem Leben sind kürzlich auch zehn Malteser aus der Diözese Passau nach Rom gereist. Sie wohnten der Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens für den verstorbenen Großmeister Fra' Andrew Bertie bei. Werner Kloiber, einer von ihnen, ist auch Tage nach dem einmaligen Erlebnis noch voller Enthusiasmus: "Das war alles unheimlich imposant. Man muss sich das einmal vorstellen: Eine riesige Kirche, gefüllt mit Maltesern!" Er war zunächst etwas erstaunt darüber, dass der Seligsprechungsprozess schon so früh nach dem Tod des Großmeisters eingeleitet wurde: "Damit hat niemand gerechnet. Aber Fra' Andrew Bertie hat unwahrscheinlich viel geleistet. Und das wird jetzt mit dem Seligsprechungsprozess anerkannt."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Rheinbach: Mitbegründer des Rettungsdienstes in Rheinbach verstorben

Dr. med. Claus Voss, Mitbegründer des Rettungsdienstes in Rheinbach, ist im Februar nach langer Krankheit im Alter von 85 Jahren verstorben. Ende der 60er Jahre war er Mitglied und Förderer der Rheinbacher Malteser. Der Generaloberstabsarzt der Bundeswehr hat die junge Truppe der Malteser unterstützt, die in Rheinbach einen Rettungsdienst nach dem Vorbild von Köln und Bonn aufbauen wollte. Wenn heute im linksrheinischen Bereich die Rettung so reibungslos und qualitativ hochwertig agiert, dann nur, weil es Menschen wie Voss gegeben hat. Die Malteser sind dankbar für diesen unermüdlichen Einsatz und trauern um ihren frühen Förderer Dr. Claus Voss. Mehr dazu: http://bit.ly/1GiLhDH

Info: Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Salzgitter: Willkommener Geldsegen

Ein willkommener Geldsegen für die "Grünen Damen" der Malteser in Salzgitter: Ortsbeauftragte Kunigunde Lebek konnte am 2. März in der Braunschweigischen Landessparkasse Salzgitter einen Scheck über 1.000 Euro für den Besuchsdienst im Klinikum Salzgitter entgegennehmen. Die "Grünen Damen" können diesen Betrag gut gebrauchen: Er soll dafür verwendet werden, Menschen bei Bedarf Mittel der Grundversorgung zu kaufen. Es komme immer öfter vor, dass Patienten in das Klinikum eingeliefert werden, denen das Nötigste fehlt. "Mitunter haben sie noch nicht einmal eine Zahnbürste", berichtet Kunigunde Lebek.

Info: Gundel Lebek gundel.lebek@t-online.de

^ nach oben

 

Sögel: Änderungen in der Erste-Hilfe-Ausbildung vorgestellt

Zum 1. April 2015 verändert sich die Erste-Hilfe-Ausbildung. Die Kurse werden kürzer, praxis- und zielgruppenorientierter. Sonja Kruithoff, Leiterin Ausbildung der Malteser Hümmling, erklärte die wichtigsten Änderungen und neuen Malteser-Angebote am 3. März in einem Zeitungsinterview. Wissenschaftliche Studien hatten belegt, dass die Fülle von Informationen in den Lehrgängen negative Auswirkungen auf die mittel- und langfristige Verfügbarkeit der Kenntnisse bei den Teilnehmern haben. Dadurch wurde die Bereitschaft, in Notfallsituationen helfend einzugreifen, negativ beeinflusst. Bericht: http://bit.ly/1E93y6t

Info: Sonja Kruithoff Sonja.Kruithoff@malteser.org  

^ nach oben

 

Worms: Menschen mit Migrationshintergrund fit machen für die Pflege

Die Malteser Worms qualifizieren zurzeit erstmals Menschen mit Migrationshintergrund für eine Tätigkeit in der Pflege. In Kooperation mit dem Migrationsbüro der Stadt Worms werden 17 Teilnehmer zu Betreuungsassistenten ausgebildet. Der Kurs läuft seit Januar und findet an zwei Tagen in der Woche statt - parallel dazu ist der Besuch des Kurses "Deutsch für Pflegekräfte" bei der VHS Worms möglich. Ein Praktikum in einer Pflegeeinrichtung schließt sich an. In 206 Unterrichtseinheiten bereiten die Malteser die Teilnehmer gezielt darauf vor, Pflegebedürftigen bei alltäglichen Aktivitäten helfen zu können. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Betreuung von Menschen mit Demenz gelegt.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Zerbst: Großes Interesse am neuen ambulanten Hospizdienst

Seit Januar gibt es erst den ambulanten Hospizdienst der Malteser in Zerbst, und doch ist das Interesse am Angebot sehr groß. Die gut besuchten Infoveranstaltungen und das große Medienecho seitens der Lokalpresse tragen das ihre dazu bei. Ein erster Pool an zukünftigen Hospizbegleitern wächst ebenfalls heran. Im März nun werden auch die neuen Räumlichkeiten vor Ort gesegnet.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Altenstadt: Nordsee-Ferienfreizeit für junge Menschen mit Handicap vom 1. bis 8. August

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr machen die Malteser Altenstadt jungen Menschen mit Handicap wieder ein ganz besonderes Angebot: Vom 1. bis 8. August ist eine Sommerferien-Freizeit an der Nordsee geplant. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Malteser fährt die Gruppe nach St. Peter Ording. Zum Programm gehören ein Ausflug nach Helgoland, eine Fahrt mit dem Krabbenkutter, eine Wattwanderung sowie Lagerfeuer mit Stockbrot-Backen und ein Disco-Abend. Zeit für Ruhe und Entspannung am Strand ist ebenfalls vorgesehen. Alle Unternehmungen sind so geplant, dass sie gut von allen Teilnehmern gemeinsam bewältigt werden können - egal ob mit oder ohne Handicap.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: Ausstellung zum Turiner Grabtuch ab 18. März erstmals in Bayern

Unter dem Titel "Wer ist der Mann auf dem Tuch? - Eine Spurensuche" präsentieren die Malteser und das Diözesanmuseum St. Afra die erstmals in Bayern stattfindende Ausstellung zum berühmten Turiner Grabtuch. Kernstücke der Ausstellung werden eine originalgetreue Kopie des Turiner Grabtuches sowie ein aus einer 3D-Bildanalyse angefertigter Korpus sein. 22 Stelen und sieben Vitrinen informieren über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sowie über theologische Sichtweisen anhand biblischer Texte. Die Ausstellung im Diözesanmuseum St. Afra in Augsburg ist vom 18. März bis 26. April 2015 jeweils Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 12:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Info: Alexander Pereira-Arnstein Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: #WasserMarsch Demo des WASH-Netzwerks am 21. März 2015

Als Teil der weltweiten Kampagne "The World Walks for Water and Sanitation" wird das WASH-Netzwerk in Köln im Vorfeld des Weltwassertages einen symbolischen Marsch für das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung veranstalten. Die Teilnehmer füllen am Rhein Eimer und Kanister mit Wasser und solidarisieren sich bei ihrem Lauf durch die Kölner Innenstadt mit den 780 Millionen Menschen, die nach wie vor keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und täglich eine lange Wegstrecke für Wasser zurücklegen müssen. Wasser ist ein Menschenrecht und sollte für alle verfügbar sein. Die Malteser laden als Gründungsmitglied des WASH-Netzwerkes zur Teilnahme am #WasserMarsch durch Köln ein.

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Veitsteinbach: Senioren im Visier von Trickdieben und Betrügern - Vortrag am 13. März

Am Freitag den 13. März 2015 laden die Malteser aus Veitsteinbach ab 15.00 Uhr zu einem Vortrag in die "Kaffeestube im Malteserhaus" nach Kalbach-Veitsteinbach ein. An diesem Tag wird Christoph Auth von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Fulda zu Gast sein und über das Thema "Senioren im Visier von Trickdieben und Betrügern" sprechen. Der Vortrag ist öffentlich und kostenfrei. Die Malteser bitten aus organisatorischen Gründen um eine telefonische Anmeldung unter Tel. 09742-1370.

Info: Gaby Benkner gaby.benkner@gmx.de

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Tempel oder Markthalle? Hinführung zum Herzensgebet. 03.03. - 08.03.2015

·  Heilung durch Versöhnung. Ein Familienaufstellungsseminar. 20.03. - 22.03.2015

·  Gregorianik am Sonntag. 22.03.2015

·  Kloster auf Zeit. Ora et labora-Tage zur Vorbereitung auf das Osterfest. 23. - 29.03.2015

·  Scheitern als Chance. Exerzitien im Licht der Osterbotschaft. 01.04. - 06.04.2015

·  Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung. 10.04. - 12.04.2015

·  Licht und Schatten - Lebensbetrachtung in Verbindung mit der Osterbotschaft. Oasentage für Maltesermitarbeiter und Mitarbeiterinnen. 21.04. - 24.04.2015

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 17.4.2015 - Samstag, 18.4.2015: Mit hörendem Herzen - Begleiten aus der Kraft des Glaubens

·  Freitag, 8.5.2015 - Sonntag, 10.5.2015: "Sei mutig und stark" (Jos 1,6) - Ein Firm-Wochenende für Jungen und ihre Väter

·  Mittwoch, 3.6.2015 - Sonntag, 7.6.2015: Radeln mit der Bibel Im Neckargebiet

·  Freitag, 5.6.2015 - Sonntag, 7.6.2015: Ende und Neuanfang - Zwischen dem Verlust Maltas und der Neuformierung als Hospitalorden - Malteser Geschichte 1798-1834

·  Samstag, 20.6.2015: Alpha-Trainings- und Informationstag Den Glauben neu entdecken

·  Samstag, 11.7.2015 - Samstag, 18.7.2015: Ferienwoche für Erwachsene mit und ohne Behinderung

·  Donnerstag, 27.8.2015 - Sonntag, 30.8.2015: "Er kam als Zeuge ..." (Joh 1,6)  - Wallfahrt zum Haupt des hl. Johannes des Täufers

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2015 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2015 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer

Kommunikation gelingt, wenn Menschen sich die Vielschichtigkeit von Kommunikation bewusst machen und achtsam damit umgehen. Im Kurs "Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer vom 29.-31.05.2015 (KO 15-023) lernen ehrenamtliche Malteser ihr eigenes Kommunikationsverhalten besser kennen und trainieren eine klare und wertschätzende Kommunikationsweise auch in schwierigen Situationen. Sie reflektieren die Bedeutung der Körpersprache und wie Sie diese bewusst(er) einsetzen. Praktische Tipps helfen, Gespräche besser vorzubereiten und souverän zu führen. Feedback als Schlüssel zu kollegialer Entwicklung wird eingeübt.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  PSNV-Basisseminar: 14. - 15.03. und 28. - 29.03.2015

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 29.03. - 02.04.2015

·  Grundlehrgang für Rettungssanitäter: 13.04. - 08.05.2015

·  ERC ALS-Provider Kurs: 09.05. - 10.05.2015

·  Verkürzte Rettungsassistentenausbildung für Rettungssanitäter: 01.06. - 04.12.2015 (NUR BEI RettSan-AUSBILDUNGSBEGINN VOR 31.12.2014 AUF ANTRAG MÖGLICH)

Die Jahresprogramme 2015 stehen ebenfalls zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen  schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Desinfektoren-Fortbildung vom 23.03.2015 - 25.03.2015

·  Rettungshelfer-NRW-Kurs vom 30.03.2015 - 12.04.2015

·  Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang vom 07.04.2015 - 11.04.2015

·  Betreuungshelfer-Grundlehrgang am 18.04.2015

·  Sprechfunker-Ausbildung Block A und B vom 18.04.2015 - 19.04.2015

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Einweisung in die neue AV1; 21.03.2015; Brakel

·  Zaubern mit VIMA und MS-Office; 21.03.2015; Dortmund

·  Einweisung in die neue AV1; 28.03.2015; Dortmund

·  Rettungshelfer-NRW-Lehrgang; 29.03.-12.04.2015; Dortmund

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; 29.03.-25.04.2015; Dortmund

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Die Führungskraft als Personalentwickler: 18.-19.03.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 15-011

·  Rhetorik. Erfolgreich öffentlich sprechen: 13.-14.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-012

·  Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für hauptamtliche Führungskräfte; 13.-14.04.2015; Kloster Bad Wimpfen; FÜ 15-013;

·  Einführungsseminar für Beauftragte im MHD e.V.; 24.-26.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; UK 15-018

·  Sicherheit im Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz; 20.-21.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; GP 15-017 

·  Die Malteser erfolgreich auf Messen und Ausstellungen präsentieren; 29.04.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; PR 15-091

·  Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Malteser Hilfsdienst - Qualifizierung der Multiplikatoren für die Schulungsarbeit, 27.-28. April 2015 und 18. Mai 2015 (zzgl. Selbstorganisiertes Treffen in Kleingruppen), Malteser Kommende Ehreshoven.

·  Social Media für Administratoren. Social Media in der Praxis - von Blogs und Facebook bis Twitter & Co.; 09.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; PR 15-045

·  Excel Grundlagen; 11.-12.05.2015; IAL Engelskirchen / Malteser Kommende Ehreshoven; ED 15-021

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; 11.-13.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-022

·  Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer; 29.-31.05.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-023

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Leiter/in Menüservice, Teilzeit mit einer 75 % Stelle, ab dem 01.04.2015, vorerst befristet für ein Jahr, Michael Maria Beutler, Michaelmaria.beutler@malteser.org.

·  Verwaltungsmitarbeiter/in, in Vollzeit, ab sofort, vorerst befristet für ein Jahre, Lars Wilger, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Sozialpädagoge/in als Koordinator/in für schulische Integrationshilfe, Lübeck, ab sofort, Roland Combach, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Mitarbeiter/in Projektmanagement Vertrieb, Malteser Zentrale, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Vollzeit, Rettungswache Koblenz, Herr Michael Kaufmann, ab sofort, Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Vollzeit, Rettungswache Frankfurt, Herr Thorsten Staarmann, ab sofort Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Vollzeit, Rettungswache Niederselters, Herr Volker Hinz, ab sofort Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Lehrrettungsassistent/in, Vollzeit, Rettungswache Altenstadt, Herr Sven Hessberger, ab 01.04.2015, Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Koordinator/in Hospizdienst, Teilzeit, Stadtgeschäftsstelle Frankfurt, Herr Florian T. Dernbach, schnellstmöglich, Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Mitarbeiter/in technischer Hausnotrufdienst, Teilzeit, Dienststelle Darmstadt, Frau Yvonne Bönisch, schnellstmöglich, Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Fahrer/in Malteser Menüservice und Schulfahrdienst, Teilzeit, Dienststelle Obertshausen, Herr Rainer Faust, schnellstmöglich, Bewerbung über das Malteser-Jobportal

·  Rettungsassistent/in im Praktikum (RaiP) gesucht, in Vollzeit, ab sofort, befristet für ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswache Usingen, Herr Thomas Debus, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswache Usingen, Herr Thomas Debus, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in strategische Personal- und Organisationsentwicklung, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Elternzeitvertretung, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vorstandsassistent/in Bereich Medizin und Pflege, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Berlin, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Die Malteser Migranten Medizin in Köln freut sich über 500 Euro, die Joachim Schieren von den Maltesern in Geilenkirchen zusammen mit Gabriele Thomkins anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für ihren Onkel Erich Wienands für die Behandlung von Menschen ohne Krankenschein gesammelt haben. - Die Malteser in der Erzdiözese Köln trauern um Dr. med. Claus Voss, Mitbegründer des Rettungsdienstes in Rheinbach, der im Februar nach langer Krankheit im Alter von 85 Jahren gestorben ist (siehe oben). RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Die Malteser in Altenstadt trauern um ihren Ortsseelsorger seit 2011 Pfarrer Rupert Rützel, der am 23. Februar im Alter von 62 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben ist (siehe oben). RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Die Ortsjugendversammlung der Malteser Jugend Lippstadt hat ein neues Führungsteam gewählt: Für die nächsten zwei Jahre bekleidet Rene Kautz den Posten des Ortsjugendsprechers, seine Stellvertreter sind Jennifer Lippert und Frederick Albert. Als Jugendvertreter ergänzen Iris Loick und Mark-Philip Jacob den Ortsjugendführungskreis. Im Namen der Stadtleitung gratulierte Geschäftsführer Peter Katze dem neuen Führungsteam und wünschte viel Erfolg für die neue Aufgabe.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Für seinen immer wiederkehrenden Einsatz im Sanitätsdienst beim Rosenmontagsumzug in Mainz - dieses Jahr zum 23. Mal - wurde Thorsten Siemon, Beauftragter der Gliederung Obermoschel, mit der Malteser Einsatzmedaille ausgezeichnet. - Bei der Ortsversammlung der Gliederung Hördt-Rülzheim ist Tobias Schmid, Leiter der dortigen Malteser Rettungswache, von der Diözesanleitung zum neuen stellvertretenden Beauftragten berufen worden. Er löst Heiko Hoffmann ab, der seit vergangenem Jahr als Referent Notfallvorsorge Rheinland-Pfalz bei den Maltesern tätig ist. Schmid erhielt außerdem die Ehrennadel in Bronze für seine 15-jährige Mitgliedschaft. Zu Helfervertretern wurden Hans Ott und Torsten Schmitt gewählt. Daneben erhielten Torsten und Nicole Schmitt das Dienstalterskennzeichen für 20 Jahre Mitarbeit. Johannes Lensing wurde für seine Beteiligung an überregionalen Sanitätsdiensten ausgezeichnet. - Mit neuer Führungsstruktur starten die Malteser Hatzenbühl in das neue Jahr: Gabriele Hartenstein und Hans-Peter Messinger haben als Beauftragte die Leitung der Gliederung nach dem plötzlichen Tod ihres Kollegen Siegmar Trauth übernommen. Stellvertreterin ist nun Hildegunde Weigel.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Trier: Für besondere Verdienste haben sechs Malteser aus Ottweiler-Mainzweiler Auszeichnungen der Deutschen Assoziation des Malteserordens erhalten: Werner Butz wurde für seine 40-jährige Tätigkeit als Beauftragter der Gliederung mit der goldenen Malteser Verdienstmedaille ausgezeichnet. Ebenfalls mit der Goldenen Verdienstmedaille wurde Lothar Eggert ausgezeichnet, der unter anderem bei allen Malteser Romwallfahrten mit Behinderten aktiv dabei war. Für seine Verdienste um die Malteser Arbeit in Ottweiler-Mainzweiler erhielt Anton Dörrenbächer die silberne Verdienstmedaille. Verdienstmedaillen in Bronze erhielten Bernd Breyer, Paul Dörrenbächer und Wolfgang Schwingel.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Um heil werden zu können ist es wichtig, das Unheil und das Leid anzusehen, auszuhalten, Jesus hinzuhalten. Ich darf Ihn um sein Heil, seine Hilfe bitten. Bei Gott bin ich angenommen: mit all den schönen Seiten meines Lebens - und mit allem Un-heilen, Zerbrochenen. Dieses Wissen kann mir helfen, meine Trauer auszuhalten, da wo es nötig ist, zu Gott umzukehren sowie Ihn um Heil, um Heilung zu bitten.
(aus: Exerzitien im Alltag "Christus will ich erkennen" Haus Werdenfels 2009)

Gebet
Guter Gott,
ich bitte in dieser Woche um den Mut,
die schmerzlichen Seiten meines Lebens anzuschauen:
Herr, ich will mir von Dir den Blick weiten lassen.
Schenke mir die Sehnsucht,
mein Leid mit dem Deinen zu vereinen,
zu wissen, dass Du bei mir bist,
und dass ich so mein Leid nicht alleine tragen muss.
Amen
(aus: Exerzitien im Alltag "Christus will ich erkennen" Haus Werdenfels 2009)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 25. März 2015

Redaktionsschluss: Montag, 23. März 2015
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben