Malteser eNews 21/14 vom 5. November 2014

 

 

AKTUELLES

·  Philippinen: Ein Jahr nach Taifun Haiyan - Malteser bauen 700 Häuser

·  Zum Tod von Brittany Maynard in den USA - Malteser: Kein Modell für Deutschland

·  Trauermonat November - Malteser: Humor in der Sterbebegleitung wichtig

·  Malteser Nikolausaktion - Mitmachen entscheidet!

 

AUSLANDSARBEIT

·  Ebola: "Wir müssen alle Expertise, Kräfte und Ressourcen bündeln"

·  Philippinen: Ein neues Zuhause für 700 Familien - ein Jahr nach Taifun Haiyan

·  Irak: Nach der eigenen Flucht im Einsatz für vertriebene Mitbürger

·  Südsudan: Malteser International unterstützt Fußballmannschaft in Maridi

·  Peru/Deutschland: Freudenberger Schule unterstützt Suppenküche in Peru

·  DR Kongo: Medizinische Nothilfe für Bevölkerung und Vertriebene

·  Myanmar: Feierlichkeiten zum internationalen Tag für Katastrophenvorsorge

·  Kosovo: Malteser Schreinerei nach 15 Jahren noch immer im Einsatz

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Raum der Stille

·  Aachen: Gemeinsam geht es besser - LNA und OrgL-RD-Ausbildung

·  Bayreuth: SSD meets Grundschule

·  Bayreuth: DKMS-Typisierung

·  Berlin: Manna-Kids unterstützen Patin Bente Kraus bei den Deutschen Meisterschaften

·  Bremen: SEG im Einsatz I

·  Bremen: SEG im Einsatz II

·  Bremen: Sat1 berichtet über den Social Day

·  Calbe: Zentrum des Ehrenamts entsteht - Malteser berufen Ehrenamtliche für BED

·  Cham: Betriebsausflug

·  Engelskirchen: Teilnahme an Katastrophenschutz-Übung des Oberbergischen Kreises

·  Engelskirchen: Sanitätsdienst mit Segway

·  Essen - Diözese: Montenegros Caritas-Direktor besucht die Diözese

·  Essen: Wilder Westen in Weeze

·  Essen: Neue Schulsanitäter an der Gesamtschule Buer-Mitte

·  Flensburg: Neue Räume für den Katastrophenschutz

·  Georgsmarienhütte: Großeinsatz bei Bombenräumung

·  Hamburg: Fußball-Benefizturnier

·  Hamburg: Das Buch zum Wohlfühlmorgen

·  Hamburg: Beginn des Winternotprogramms

·  Hildesheim - Diözese: Vom Mikro in den Äther

·  Hildesheim: Letztes Weggeleit

·  Hunteburg/Steinfeld: Spendenübergabe für Malteser Projekt in Nigeria

·  Koblenz: Evakuierung nach Bombenfund

·  Köln: Malteser Schülerkochwettbewerb "Essen mit Köpfchen"

·  Köln: Geburtstagstorte zum 60-jährigen Bestehen der Malteser im Erzbistum Köln

·  Köthen: Angehörige entlasten - Zeit verschenken. Neue Ehrenamtliche im BED

·  Lingen: Über 100 Läufer beim 6. Benefizlauf

·  Magdeburg: Tierischer Besuchsdienst für Senioren

·  Magdeburg: Ambulanter Kinderhospizdienst im Kinderpalliativnetzwerk Sachsen-Anhalt

·  Magdeburg: 11. Diözesanversammlung - …nur die Liebe schuldet ihr einander immer

·  Miesbach: Neue Malteser Jugend in Holzkirchen

·  München: Große Fahrzeugweihe

·  München und Freising - Erzdiözese: Malteser versorgen knapp 150 Flüchtlinge der Bayernkaserne

·  München: Malteser betreuen evakuierte Bewohner nach Bombenfund in Schwabing

·  Münchham: Religiöses Wochenende der Jugend

·  Osnabrück: Erste-Hilfe-Tipps im Sparkassen-Intranet

·  Passau: Vortrag Patientenverfügung

·  Passau: Malkurs im Seniorentreff

·  Passau: Ausflugsfahrt nach Bad Leonfelden

·  Pocking: Schulsanitätsdienst

·  Regensburg/Straubing: Erstaufnahmestellen für Asylbewerber

·  Saarlouis: Hilfsgüter für die Ukraine

·  Straubing: "Tag des sozialen Ehrenamts"

·  Trier: Hand in Hand auf den Berg Schönstatt - Wallfahrt für Menschen mit Behinderung

 

VERANSTALTUNGEN

·  Frankfurt: Damit Weihnachten nicht so plötzlich kommt - Malteser Weihnachtsmarkt

·  Haselünne: Erster Malteser Martinsmarkt

·  Twistringen: Einladung zu Jubiläumsveranstaltungen

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Neues Seminar: Souverän Entscheidungen treffen

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 19. November 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Philippinen: Ein Jahr nach Taifun Haiyan - Malteser bauen 700 Häuser

Ein Jahr nach dem Taifun Haiyan haben die Malteser auf den Philippinen bereits 200 Häuser für besonders bedürftige Familien in vier Dörfern auf den Inseln Samar und Bantayan gebaut. Weitere 500 Häuser sollen bis Mai 2015 fertiggestellt sein. Mehr dazu unten und http://bit.ly/1E4ULAp

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Zum Tod von Brittany Maynard in den USA - Malteser: Kein Modell für Deutschland

Die öffentlich angekündigte und nun durchgeführte Selbsttötung der US-Amerikanerin Brittany Maynard im US-Bundesstaat Oregon weist für die Malteser in Deutschland auf einen gefährlichen Weg im Umgang mit schwerer Krankheit und Tod. "Die moderne Palliativversorgung sollte in der Lage sein, körperliche Schmerzen und seelische Belastungen für den Patienten in solchen Grenzen zu halten, dass ein würdevoller und natürlicher Tod möglich ist", sagt der Geschäftsführer der Malteser Deutschland, Dr. Franz Graf von Harnoncourt. "Ich bin mir fast sicher, dass Brittany Maynard diesen Weg nicht gewählt hätte, wenn eine Begleitung möglich gewesen wäre, wie sie die Malteser in Deutschland anbieten." Mehr dazu: http://bit.ly/1tZZNwO

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Trauermonat November - Malteser: Humor in der Sterbebegleitung wichtig

"Mit Humor können Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter das Leben für schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige verändern", sagt Erika Thoben. 20 Jahre Erfahrung als Hospizbegleiterin hat die Mitbegründerin des Malteser Hospizdienstes in Twistringen. Heiterkeit und Lachen gehören für Thoben und viele ihrer Kolleginnen und Kollegen in der Begleitung der schwerkranken Menschen dazu. Die Freude kann in den dunklen Stunden des Lebens auch ein Ventil zum Loslassen sein und Blockaden überwinden. "Auch Leidende schauen gerne auf Humorvolles in ihrem Leben zurück", sagt Thoben. "Sie erzählen so manches Lustiges, das sie in ihrem Herzen bewahrt haben." Mehr dazu: http://bit.ly/1tgSAbr

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Nikolausaktion - Mitmachen entscheidet!

Seit Eröffnung der diesjährigen Nikolausaktion treffen die Anmeldungen ein. Die Spannung steigt, ob der Erfolg des letzten Jahres zu steigern ist. Zudem warten noch ca. 800 Schoko-Nikoläuse auf neue Besitzer. Der 12er-Pack kostet 13,44 Euro und ist zu bestellen über www.malteser-nikolausaktion.de oder einfach per Email an nikolausaktion@malteser.org - Also: Anmelden und gleich bestellen!

Info: Ina Cramer nikolausaktion@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Ebola: "Wir müssen alle Expertise, Kräfte und Ressourcen bündeln"

Westafrika erlebt derzeit den schwersten Ebola-Ausbruch aller Zeiten. Die Zahl der Infizierten steigt unaufhörlich. Mittlerweile gibt es auch erste Ebola-Fälle außerhalb von Afrika. Malteser International ruft die internationale Gemeinschaft auf, "alle Expertise und alle verfügbaren Kräfte zu bündeln, um gemeinsam gegen diese Krankheit vorzugehen". In einem Interview erläutert Dr. Marie Theres Benner, Expertin für Public Health bei Malteser International, die Auswirkungen des Virus, die Herausforderungen für die Hilfsorganisationen und die Maßnahmen, die so bald wie möglich getroffen werden sollten. Das vollständige Interview: http://bit.ly/13oVSzG

Info: Dr. Marie Benner marie.benner@malteser-international.org

^ nach oben

 

Philippinen: Ein neues Zuhause für 700 Familien - ein Jahr nach Taifun Haiyan

Taifun Haiyan, der am 8. November 2013 über die Inselgruppe der Visayas fegte, war einer der stärksten Wirbelstürme aller Zeiten weltweit. Er hinterließ gewaltige Verwüstungen und Zerstörungen; Millionen Menschen waren betroffen. Malteser International war unmittelbar nach der Katastrophe vor Ort und leistete gemeinsam mit den philippinischen Maltesern Nothilfe. Ein Jahr später ist der Wiederaufbau in vollem Gang. In vier Dörfern auf den Inseln Samar und Bantayan helfen die Malteser insgesamt 700 ganz besonders bedürftigen Familien beim Bau eines neuen, katastrophensicheren Hauses. Hier sind Geschichten von betroffenen Familien zu lesen und in Bildern und im Video zu entdecken, wie der Wiederaufbau vorangeht.

Info: Nicole Müller nicole.mueller@malteser-international.org

^ nach oben

 

Irak: Nach der eigenen Flucht im Einsatz für vertriebene Mitbürger

Dr. Nagham H. und Dr. Sinan M. mussten am 6. September gemeinsam mit ihren Familien aus Karakosch fliehen, nachdem ihre Stadt von den radikalislamistischen Kämpfern des IS eingenommen worden war. Sie suchten Zuflucht in Erbil, wo sie nun zusammen mit anderen Flüchtlingen und Vertriebenen leben. Für die beiden Ärzte ist es selbstverständlich, dass sie ihren ebenfalls vertriebenen Landsleuten helfen. Mit dem mobilen medizinischen Team von Malteser International und seiner irakischen Partnerorganisation TCCF fahren sie in die Dörfer, um erkrankte und verletzte Vertriebene zu behandeln. Im Interview erzählen sie von ihrer Arbeit und dem Leben in Erbil: http://bit.ly/1xIly3g

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Südsudan: Malteser International unterstützt Fußballmannschaft in Maridi

Malteser International hat die Fußballmannschaft "West London FC" in der südsudanesischen Kleinstadt Maridi mit Fußballtrikots und Fußballschuhen ausgestattet. Die Anfrage der Spieler kam nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft durch die deutsche Nationalmannschaft. Dieses Jahr hat sich nun die "Maridi Local Football Association" mit mehreren Mannschaften und regelmäßigen Turnieren gegründet. Dazu müssen die Mannschaften jedoch Trikots und Schuhe haben - der West London FC besaß jedoch nur einen alten Trainingsball. Im September überreichten die Malteser die Trikots. Mit Fans aller Altersstufen bringen Fußballspiele Abwechslung in den sonst harten Alltag des von Krisen und Konflikten heimgesuchten Südsudan.

Info: Jan Gruß jan.gruss@malteser-international.org

^ nach oben

 

Peru/Deutschland: Freudenberger Schule unterstützt Suppenküche in Peru

Im Jahr 2004 gründete Malteser Peru mit Hilfe von Malteser International die Suppenküche San Juan Bautista, die in einem extrem armen Stadtteil der peruanischen Hauptstadt Lima liegt. Dort bekommen seitdem mehr als 50 Kinder jeden Tag nach der Schule ein kostenloses Mittagessen und werden regelmäßig von Ärzten des regionalen Gesundheitszentrum untersucht - denn in dieser Region leiden viele Kinder unter chronischer Unterernährung. Seit einigen Jahren hat das Projekt einen verlässlichen Partner: die Kinder der Grundschule in Freudenberg. Auch in diesem Jahr haben die Kinder am Erntedank-Tag wieder eifrig Spenden gesammelt: Durch den Verkauf von Waffeln kamen insgesamt 1.181,66 Euro zusammen.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

DR Kongo: Medizinische Nothilfe für Bevölkerung und Vertriebene

Im Nordosten des Landes leistet Malteser International in den Gebieten Aba und Faradje medizinische Nothilfe für die Bevölkerung und die steigende Zahl von Binnenflüchtlingen. Die Region ist durch die Angriffe der ugandischen Rebellen der Lord's Resistance Army stark geschwächt: Die Gesundheits- und Medikamentenversorgung ist zusammengebrochen, immer mehr Vertriebene brauchen medizinische Hilfe. Die Malteser behandeln die Patienten kostenlos, fördern die Schwangerenvorsorge und organisieren Trainings für das lokale Gesundheitspersonal. Die von ECHO (Europäische Kommission) unterstützte Hilfe soll rund 240.000 Notleidenden zugutekommen.

Info: Iovanna Lesniewski iovanna.lesniewski@malteser-international.org

^ nach oben

 

Myanmar: Feierlichkeiten zum internationalen Tag für Katastrophenvorsorge

Unter dem Motto "Resilienz ist für das Leben" feierte Malteser International am 13. Oktober den Tag der Katastrophenvorsorge. Die Malteser engagieren sich im Bundesstaat Kayin - unterstützt durch das BMZ - für eine bessere Katastrophenvorsorge auf Dorf- und Gemeindeebene und unterstützen in Kooperation mit der GIZ die lokalen Behörden beim Aufbau eines Frühwarnsystems für Überschwemmungen. Während einer Zeremonie in Kayins Hauptstadt Nay Pyi Taw wurden verschiedenen Projekte präsentiert. Der Ministerpräsident dankte den Maltesern für ihr Engagement in der Katastrophenvorsorge in Kayin. Die Malteser bauen dort gegen die häufigen schweren Überschwemmungen zyklon- und überflutungsresistente Gesundheitszentren und Schulen.

Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kosovo: Malteser Schreinerei nach 15 Jahren noch immer im Einsatz

Vor fast 15 Jahren war die Einrichtung einer Schreinerwerkstatt eine nahe liegende Idee, um den Menschen im kriegsgeplagten Kosovo wieder wirtschaftlichen Boden unter den Füßen zu verschaffen. Die Malteser beschafften damals die erforderlichen Maschinen, im Gegenzug stellten lokale Schreiner Fenster und Türen für Rückkehrerfamilien her, deren Häuser im Krieg zerstört worden waren. Noch heute existiert die Schreinerei in Mitrovica, die dort mit Hilfe der Malteser errichtet und betrieben wurde. Weiterhin erfüllt sie gemeinnützige Zwecke - mittlerweile als Ausbildungsstätte der Diakonie Kosova. Mitrovica hat eine Arbeitslosenrate von 60 Prozent, die staatlich anerkannten Kurse erhöhen die Chancen auf eine Arbeitsstelle erheblich.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Raum der Stille

In der Diözesangeschäftsstelle in Aachen haben die Referenten für geistig-religiöse Grundlagen einen Besprechungsraum als "Raum der Stille" eingerichtet. Im Beisein der Vorstandsmitglieder und von Mitarbeitern der Diözesangeschäftsstelle segnete Domkapitular Heiner Schmitz in einer kleinen Feierstunde den Raum ein. Diözesanleiterin Elisabeth Gräfin Vitzthum betonte, dass dieser Raum ein Ort der Begegnung, aber auch des Gebetes sein möge.

Info: Gerold Alzer gerold.alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Aachen: Gemeinsam geht es besser - LNA und OrgL-RD-Ausbildung

In bewährter Manier fand vom 23. bis 27. September der kombinierte Ausbildungsgang der Leitenden Notärzte (LNA) und Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL-RD) mit insgesamt 32 Teilnehmern an der Malteser Schule Aachen mit großem Erfolg statt. Das Lehrgangskonzept wurde weiter optimiert und neben den Vorträgen und Lehrgesprächen zu den für die Zielgruppe relevanten Themen um eine Reihe weiterer, täglich stattfindender Planspiele und -übungen erweitert. Das fördert vor allem die didaktische Übertragung des Erlernten auf die praktische Anwendung. Ein Highlight war wiederum der abschließende Übungstag, bei dem sich der Lehrgang an einer Katastrophenschutzübung des Kreises Euskirchen beteiligen durfte.

Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: SSD meets Grundschule

Für die Schulsanis des Schulsanitätsdienstes (SSD) am Jean-Paul-Gymnasium in Hof startete vor den Herbstferien das Projekt "SSD meets Grundschule". Ziel ist es, den Grundschülern der benachbarten Neustädter Schule jeweils an einem Tag vor den Ferien einen Einblick in die Erste Hilfe zu vermitteln. Zum Auftakt starteten zwei Dreierteams zu einem Besuch der beiden vierten Klassen. Sie stellten den EH-Raum am Gymnasium mit Liege, Notfallrucksack und Verbandschrank vor, dann ging es in die Praxis. Finger- und Kopfverband wurden ebenso geübt wie die Atemkontrolle und die Seitenlage. Und die Resonanz? Ein großes "Dankeschön" im Chor und die meistgestellte Frage: "Ab welcher Klasse kann man Schulsanitäter werden?"

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: DKMS-Typisierung

Im Rahmen einer Typisierung der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) an der Uni Bayreuth unterstützten die Malteser das studentische Orga-Team mit 17 Helfern. An bis zu 16 Plätzen konnte man sich registrieren lassen und anschließend einen Wangenabstrich abgeben. 637 Personen wurden aufgenommen, die in Zukunft als Stammzellenspender in Frage kommen könnten. Christopher Krügelstein von der DKMS war sichtlich überrascht von der Resonanz und sprach allen Beteiligten seinen Dank aus. Mit knapp über 1.000 Euro an Barspenden lag man ebenfalls deutlich über den Erwartungen der Veranstalter. Nach Auskunft der DKMS-Zentrale erreichte die gesamte Aktion einen Platz unter den besten fünf Typisierungsaktionen an deutschen Hochschulen. Bilder unter http://bit.ly/1zrx6vV

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Berlin: Manna-Kids unterstützen Patin Bente Kraus bei den Deutschen Meisterschaften

Die Patin des Berliner Familienzentrums Manna, Bente Kraus, ist am Wochenende Deutsche Vizemeisterin im Eisschnelllauf geworden. Auf der Bahn in Hohenschönhausen musste sich die 25-Jährige über die 3.000 Meter nur Claudia Pechstein geschlagen geben, über 5.000 Meter wurde sie Dritte. Angefeuert wurde Bente von den Kindern des Manna, die es sich nicht haben nehmen lassen, ihre Patin bei ihrem ersten großen Wettkampf des Jahres zu besuchen. Neben einer herzlichen Begrüßung und einem gemeinsamen Foto nach den Rennen gab es noch einen Spendenscheck, den die Eishockey-Spieler von FASS Berlin und Bente zusammen für das Manna ersammelt hatten. Die Kids bedankten sich herzlich für die Unterstützung durch Bente.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: SEG im Einsatz I

Am 16. Oktober wurde die Schnelleinsatz-Gruppe (SEG) der Malteser um 17.59 Uhr zur Unterstützung des städtischen Rettungsdienstes alarmiert. Wegen eines extrem hohes Einsatzaufkommens im Bremer Rettungsdienst alarmierte die Feuerwehr Rettungs- und Krankenwagen der Hilfsorganisationen zur Unterstützung. Die Malteser wurden mit der Führung der Rettungsmittel und der Transportorganisation betraut. Der diensthabende Transport-Koordinator der Malteser unterstützte die Kollegen der Feuerwehr in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Es wurde ein Bereitstellungsraum für Rettungsdienstfahrzeuge auf dem Innenhof der Feuer- und Rettungswache 1 eingerichtet und betrieben. Der Malteser Führungsdienst sowie zehn weitere Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen waren im Einsatz.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: SEG im Einsatz II

Wegen hohen Einsatzaufkommens im Bremer Rettungsdienst, verursacht durch Staus, die Großveranstaltung "Freimarkt" und Feierabendverkehr, konnten diverse Rettungsdiensteinsätze nicht mehr angemessen bedient werden. Die Feuerwehr alarmierte deshalb die SEG-Transport der Malteser am 23. Oktober um 15.32 Uhr zur Unterstützung. Die Malteser übernahmen nach 15 Minuten das Einrichten und den Betrieb eines Rettungsmittel-Halteplatzes auf dem Hof der Feuerwache. Sie besetzten den Sonderarbeitsplatz Rettungsdienst in der Rettungsleitstelle mit und der Verbandführer übernahm die Transportorganisation. 12 Notfalltransporte, teils mit Notarztbeteiligung, wurden geleistet. Der Malteser Führungsdienst sowie fünf weitere Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen waren im Einsatz.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Sat1 berichtet über den Social Day

In Bremen beteiligten sich rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IT-Dienstleisters ergon und drei Mitarbeiter der Commerzbank am Malteser Social Day. Statt am Computer und in Besprechungen zu sitzen, packten sie an und machten die Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung in Bremen-Borgfeld winterfest. Ein SAT1-TV-Team begleitete die Helferinnen und Helfer in Bremen einen Tag lang. Hier der Link zum Beitrag: t.co/Mx1IHwobSu

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Calbe: Zentrum des Ehrenamts entsteht - Malteser berufen Ehrenamtliche für BED

Die Malteser in Calbe konnten kürzlich in einer Feierstunde sechs neue Ehrenamtliche für den Besuchs- und Entlastungsdienst Demenz (BED) berufen. Die ehrenamtlichen Helfer hatten im Juni ihre Ausbildung begonnen und Ende September erfolgreich abgeschlossen. Zur Feierstunde war nicht nur die Geschäftsführung der Malteser gekommen, sondern auch Pfarrer Robert Denzel. Der Geistliche nahm die Einsegnung des neu gestalteten Gruppenraums vor und segnete die anwesenden Gäste. Anschließend wurden die Zertifikate und ein kleines Blumenpräsent übergeben.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Cham: Betriebsausflug

Für den 3. Oktober hatte die Dienststelle Cham zu einem Betriebsausflug eingeladen. Ziele waren an diesem Tag das Biermuseum, ein Museumsdorf und das Waldwipfel-Ei im Bayerischen Wald. Gute Stimmung, weit ab vom dienstlichen Alltagsstress, herrschte unter den zahlreichen Teilnehmern.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Engelskirchen: Teilnahme an Katastrophenschutz-Übung des Oberbergischen Kreises

Am 18. Oktober haben Kräfte der Malteser Engelskirchen, Waldbröl und Bergisch-Gladbach an einer Katastrophenschutz-Übung des Oberbergischen Kreises teilgenommen. Szenario war eine Explosion in einem Industriebetrieb mit mindestens 15 im Betrieb eingeschlossenen Personen. Der RTW der Malteser Engelskirchen war mit OrgL und LNA als erstes Rettungsmittel vor Ort. Der LNA sichtete sofort die ersten Patienten. Zwischenzeitlich trafen auch der KTW der Engelskirchener und Waldbröler Malteser sowie weitere Rettungsmittel vom DRK ein. Parallel wurde durch den GW-SAN der Malteser Waldbröl eine Patientenablage eingerichtet. Nach und nach wurden die Verletzten in ein fiktives Krankenhaus abtransportiert.

Info: Julian Löhe julian.loehe@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Engelskirchen: Sanitätsdienst mit Segway

Neu im Portfolio haben die Engelskirchener Malteser den Sanitätsdienst auf Segways. In Kooperation mit der Firma Bergische Konturen fand während des Gruppenabends im Oktober die Einweisung in die Segways statt. Zu absolvieren galt es einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen. Am Ende gab es für die Helfer den Segway-Führerschein. Diese Art von Sanitätsdienst eignet sich besonders gut beispielsweise für Martinsumzüge, Stadt- und Sportfeste.

Info: Julian Löhe julian.loehe@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Montenegros Caritas-Direktor besucht die Diözese

Im Sommer reiste eine Gruppe Malteser aus der Diözese Essen nach Montenegro. Während der Wallfahrt, die sie auch zur Madonna von Philermos führte, lernten die Teilnehmer den montenegrinischen Caritas-Direktor Marko Delovic kennen. "Im Juni haben wir über erste Ansätze für eine Kooperation gesprochen", erklärt Ehrenamtsreferent Alexander Zielke. "Anschließend sind wir per E-Mail in Kontakt geblieben." Ende Oktober statteten Delovic und ein Mitarbeiter den Maltesern nun einen viertägigen Gegenbesuch ab. "Ihn interessieren vor allem die Bereiche Hausnotruf, Soziales Ehrenamt und Demenzarbeit", so Zielke, der für die Gäste aus Südosteuropa eine Rundreise durch die Diözese organisierte.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Wilder Westen in Weeze

25 Kinder und Jugendliche suchten ihr Gold und ihr Glück Mitte Oktober in Weeze am Niederrhein: Bei der Ferienfreizeit der Malteser Jugend Essen, die in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Cowboys und Indianer" stand. "Auf dem Programm standen auch Highlights wie ein Bogenschießwettbewerb, eine Fahrt mit dem Kanu von Weeze nach Goch und ein Casinoabend, an dem die Kinder und Jugendlichen bei verschiedenen Spielen ihren Bonbon-Einsatz vermehren oder verspielen konnten", erzählt Lukas Geier, Gruppenleiter der Malteser Jugend in Gelsenkirchen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Neue Schulsanitäter an der Gesamtschule Buer-Mitte

Pflaster kleben, Verbände wickeln und einen bewusstlosen Mitschüler in die Seitenlage bringen - all das können jetzt 16 Schülerinnen und Schüler an der Gesamtschule Buer-Mitte. In einem Erste-Hilfe-Kurs wurden sie von den Maltesern in der Erstversorgung bei Unfällen, plötzlichen Erkrankungen und Vergiftungen geschult. Sie wurden jetzt offiziell vom Stadtbeauftragten Sven Schmalz zu Schulsanitätern ernannt. "Wir freuen uns sehr, dass wir die Schüler für dieses Ehrenamt begeistern konnten", sagt Sven Schmalz. "Die Malteser Schulsanitäter lernen, in Notfallsituationen kompetent zu handeln und übernehmen Verantwortung für die Sicherheit ihrer Mitschüler".

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Flensburg: Neue Räume für den Katastrophenschutz

Gut  und gerne 1.500 Stunden haben die Malteser in Flensburg investiert - in den Ausbau neuer Räume für Notfallvorsorge und Katastrophenschutz. "Nur durch die Hilfe unserer Ehrenamtlichen und deren Familien konnte wir dieses Projekt realisieren", sagte Karen Hackbarth von den Flensburger Maltesern. Sie dankte allen Helfern für deren Engagement. Pastor Johann Kraft segnete die Räume und einen neuen Gerätewagen Sanität am 31. Oktober in Handewitt, Kreis Schleswig-Flensburg.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Großeinsatz bei Bombenräumung

Im Rahmen einer planmäßigen Bombenräumung am 19. Oktober haben die Malteser Georgsmarienhütte in Kooperation mit dem DRK Oesede das Evakuierungszentrum (EVZ) in den Räumlichkeiten der Realschule betrieben. Jeweils etwa 15 Helfer jeder Hilfsorganisation stellten das Personal für das EVZ mit Registrierungsstelle, Ruhe- und Behandlungsraum sowie neun Einsatzfahrzeuge. Bereits ab 8.30 Uhr wurden die etwa 20 Transporte zum EVZ pünktlich bis zur vollständigen Evakuierung um 10 Uhr durchgeführt. Um 15 Uhr übernahm der Rettungswagen die Absicherung der Sprengung. Bericht: http://bit.ly/1rVifSA

Info: Nikolas Hübner n.huebner@malteser-gmhuette.de

^ nach oben

 

Hamburg: Fußball-Benefizturnier

Maßgeschneiderte und signierte Fußballschuhe von Profispieler Bastian Schweinsteiger kamen am 2. November bei einem Benefiz-Fußballturnier in Timmendorfer Strand unter den Hammer. Unter dem Motto "Helfer helfen" wurde von 9 bis 18 Uhr in der Timmendorfer Strandarena für einen guten Zweck gekickt. 12 Helfer-Mannschaften verschiedener Rettungswachen und Rettungsdienste traten gegeneinander an. Auf die Beine gestellt hat das Fußballturnier Rettungsassistentin Sarah Spiess von den Maltesern in Timmendorfer Strand. Nach ersten Ergebnissen konnten über 3.600 Euro für das Hamburger Kinderhospiz Sternenbrücke gesammelt werden.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Das Buch zum Wohlfühlmorgen

Zum Lesen, Betrachten, Schmökern und Staunen: Der Bildband "Hamburger Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme" von Fotografin Jutta Spohrer zeigt in bewegenden Schwarzweiß-Aufnahmen die Gesichter des Hamburger Wohlfühlmorgens - obdachlose und arme Menschen, die an diesem besonderen Vormittag erfahren, dass sie nicht allein sind. Mit glänzenden Augen blicken sie selbstbewusst in die Kamera. Das Buch kostet inklusive Versand 22 Euro. Der Erlös geht an den Hamburger Wohlfühlmorgen, damit mit diesem Angebot weiterhin bedürftigen Menschen eine kleine Freude bereitet werden kann. Zu bestellen ist das Buch über den Malteser Hilfsdienst, Ansprechpartner ist Christian Budde christian.budde@malteser.org, Telefon (040) 20 94 08 15.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Beginn des Winternotprogramms

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit startete am 1. November auch in diesem Jahr wieder das Winternotprogramm der Stadt Hamburg. Bis zu 850 Plätze stehen für Obdachlose in ganz Hamburg zur Verfügung. Auch die Malteser bieten wieder zwei Container-Schlafplätze für obdachlose Menschen an. Beide Wohncontainer und ein Sanitätscontainer (mit WC und Dusche) wurden neben der Hamburger Diözesangeschäftsstelle aufgestellt. Am 4. November konnten die beiden Männer, die bis zum 31. März 2015 in den Containern wohnen werden, ihre Schlüssel entgegennehmen. Die Hamburger Sozialbehörde geht von rund 1.000 Obdachlosen in der Stadt aus.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: Vom Mikro in den Äther

Georg Häusler, Pädagogischer Leiter des Malteser Schulbegleiterteams in Hildesheim, war zu Gast in der Redaktion des Radiosenders ffn und plauderte über die Arbeit der Malteser Inklusionshelfer. Mit dabei: Thomas und Marina, Eltern eines jungen Mädchens, das von einer Malteser Schulbegleiterin betreut wird. Als freundliches, sehr lebhaftes Mädchen, aber mit Konzentrationsschwäche, beschrieb Marina ihre Tochter im Gespräch mit ffn-Redakteurin Stefanie Behnke. Durch die Hilfe der Malteser Schulbegleiterin sei das deutlich besser geworden. Gesendet wurden die vier kurzen Radiobeiträge am 22. Oktober niedersachsenweit zwischen 21 und 22 Uhr.

Info: Georg Häusler georg.haeusler@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Letztes Weggeleit

Eine Delegation Hildesheimer Malteser hat am 1. November dem verstorbenen Hildesheimer Bischof Dr. Josef Homeyer die letzte Ehre erwiesen. Unter Führung von Malteser Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager und seiner Frau, Diözesanoberin Marie-Rose von Boeselager, erschienen sie in voller Dienstbekleidung zum Gedenkgottesdienst anlässlich der Umbettung Homeyers von St. Godehard in die neue Bischofsgruft im Dom. Homeyer war nicht nur Fördermitglied des Hilfsdienstes, sondern vertraute den Hildesheimer Maltesern auch die logistische Durchführung seines Osteuropa-Projektes "Friedensgrund" an. Nach dem Tod Homeyers 2010 hatten die Malteser Ehrenwache am Sarg des Verstorbenen gehalten.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg/Steinfeld: Spendenübergabe für Malteser Projekt in Nigeria

Auf dem 46. Norddeutschen Ponymarkt, einer Kirmes mit Gewerbeschau in Hunteburg, warben die Malteser vom 10. bis 12. Oktober in ihrem Kaffeezelt erneut für die Unterstützung eines Heims für 300 gehörlose und geistig behinderte Kinder in der süd-nigerianischen Bistumsstadt Orlu. Aus dem Verkaufserlös der 200 von der lokalen Bäckerei Overmeyer gespendeten Brote können über 700 Euro für den Kauf neuer Betten zur Verfügung gestellt werden. Diözesanauslandsbeauftragter Norbert Wemhoff erhielt bei einer Danksagung am 29. Oktober in der Steinfelder Bäckerei-Zentrale einen symbolischen Scheck. Bericht: http://bit.ly/105ieEb

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Koblenz: Evakuierung nach Bombenfund

Am 31. Oktober mussten 4.000 Koblenzer ihre Wohnungen aufgrund der Entschärfung einer 500-Kilogramm-Bombe verlassen. Die 11 im Einsatz befindlichen Koblenzer Malteser betrieben als SEG Betreuung dabei wie gewohnt die Betreuungsstelle und betreuten bis zum Einsatzende

41 Betroffene.

Info: Florian Thillmann florian.thillmann@malteser-koblenz.de

^ nach oben

 

Köln: Malteser Schülerkochwettbewerb "Essen mit Köpfchen"

Mehr als 400 aktive Teilnehmer reichten ihre Beiträge zum ersten Malteser NRW-Schülerkochwettbewerb "Essen mit Köpfchen" ein, den die Diözesen Aachen, Münster, Essen und Köln ausgerufen haben. Die Aktion will Kinder und Jugendlichen motivieren, sich mit dem Thema "Gesunde Ernährung" intensiv auseinanderzusetzen. Die 10 besten Beiträge wurden von den Finalisten im Beisein einer hochkarätigen Jury und im Rahmen des Food Festivals eat&STYLE in der Kölnmesse bewertet. Am Ende ging der erste Platz an das Julius-Stursberg-Gymnasium in Neunkirchen-Vluyn, der zweite Platz an die Stephanusschule in Zülpich und den dritten Platz belegte die Malteser Jugend aus Bad Honnef. Mehr auf www.malteser-emk.de

Info: Victor Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Geburtstagstorte zum 60-jährigen Bestehen der Malteser im Erzbistum Köln

Anlässlich des 60. Geburtstages des Malteser Hilfsdienstes im Erzbistum Köln empfing der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters am 28. Oktober die Diözesanleitung Adelheid von Groote, Albrecht Prinz von Croÿ und Martin Rösler in seinem Amtszimmer im Historischen Rathaus. Gemeinsam wurde eine eigens für diesen besonderen Empfang hergestellte Malteser Torte angeschnitten, und der Oberbürgermeister würdigte die Malteser als festen Bestandteil der Hilfsorganisationen und lobte ihren Einsatz, wichtige Werte in die Stadtgemeinschaft zu transportieren.

Info: Victor Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Angehörige entlasten - Zeit verschenken. Neue Ehrenamtliche im BED

Im Rahmen einer Feierstunde fand kürzlich die Berufung der neuen Ehrenamtlichen im neuen Besuchs- und Entlastungsdienst Demenz (BED) der Malteser in Köthen statt. Nach dreimonatiger Ausbildung konnte nun den neuen Freiwilligen das Zertifikat zum bestandenen Kurs überreicht werden. Neben der Übergabe der Zertifikate und dem symbolischen Umlegen des Malteser Tuches war auch ein Segensgebet fester Bestandteil der Berufungsfeier. Anschließend kam man bei einem kleinen Imbiss über geplante Aktionen des Dienstes in Köthen ins Gespräch.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Über 100 Läufer beim 6. Benefizlauf

Am 26. Oktober nahm eine Rekordzahl von über 100 Läufern am 6. Benefizlauf der Lingener Malteser zu Gunsten des örtlichen Vereins "Kinderhilfe Cusco-Peru" teil. Dr. Hans Reiter von den Lauffreunden Emsland koordinierte die Tempogruppen über 5, 10 und 15 Kilometer. Lingens zweite Bürgermeisterin Monika Heinen begrüßte alle Lauffreunde mit einem Zitat von Johann Gottfried Herder: "Wer nicht läuft, kommt nicht ans Ziel." Die Jugend und Sanitäter der Malteser sorgten für das leibliche Wohl und die Sicherheit. Abschließend fand eine Tombola statt. Der nächste Lauf ist am 6. September 2015.

Info: Barbara Musekamp barbara.musekamp@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Tierischer Besuchsdienst für Senioren

Seit September besuchen die Malteser einmal in der Woche in Sangerhausen in der Villa Aura und in der Villa Terra ältere Menschen im Altenpflegeheim und Menschen mit Suchthintergrund. Das Besondere ist: "Wir besuchen mit Hund." Zustande kam die Kooperation über das persönliche Engagement von Birgit Möpert, ehrenamtliche Ansprechpartnerin und Initiatorin des Besuchshundedienstes der Malteser in Sangerhausen.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Ambulanter Kinderhospizdienst im Kinderpalliativnetzwerk Sachsen-Anhalt

Im Oktober hat das Kinderpalliativnetzwerk Sachsen-Anhalt seine Arbeit aufnehmen können. Der ambulante Hospizdienst mit integriertem Kinder - und Jugendhospizdienst der Malteser ist nun regionaler Partner des Netzwerks geworden. Gemeinsam möchte man für Aufklärung und eine optimale palliative Begleitung von Kindern in Sachsen-Anhalt sorgen. Das Netzwerk setzt sich aus Kliniken, Ärzten und weiteren Palliativversorgern des Bundeslandes zusammen. Im Hintergrund wird das Netz durch die SAPV der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg organisiert.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: 11. Diözesanversammlung - …nur die Liebe schuldet ihr einander immer

Passender konnte der Tag für eine Diözesanversammlung nicht sein. Am 11. Oktober wird seit diesem Jahr erstmals Papst Johannes XXIII. gedacht. Der auch "Konzilspapst" genannte und wegen seiner Bescheidenheit und Volksnähe bekannte Heilige hatte am 11. Oktober 1962 das Zweite Vatikanische Konzil eröffnet. So lag es nahe, dass Diözesanjugendseelsorger Matthias Hamann in seiner Predigt auch auf das "aggiornamento" des II. Vaticanums einging und eine Brücke zur Arbeit der Malteser schlug. Im Anschluss an den Gottesdienst begann die Versammlung, zu der knapp 40 Delegierte kamen. Neben den gewohnten Berichten gab es einige Berufungen und Auszeichnungen.

Info: Sebastian Stiewe  sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Miesbach: Neue Malteser Jugend in Holzkirchen

Seit September gibt es im Landkreis Miesbach eine neue Malteser Jugend. Die Jugendgruppe wendet sich an alle Kinder und Jugendliche, die etwas zur Ersten Hilfe lernen und gemeinsame Zeit mit Spielen und Gruppenausflügen verbringen wollen. Es werden noch viele neue Gesichter gesucht. Die Gruppenstunde findet immer freitags von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Sankt Josef in Holzkirchen statt.

Info: Christoph Graf von Brühl Christoph.Bruehl@malteser.org

^ nach oben

 

München: Große Fahrzeugweihe

Mit Gottes Segen und im Beisein zahlreicher Gäste haben die Malteser in der Bezirksgeschäftsstelle in Gräfelfing Ende Oktober 15 neue Fahrzeuge in den Einsatz entlassen. Mit Gottes Segen wurden zwei Rettungswagen und fünf Krankentransportwagen für die Malteser Rettungswachen in Gräfelfing und in München Berg am Laim, sechs Fahrzeuge für den Fahrdienst für Menschen mit Behinderung für den Bezirk München und zwei Kleinwagen in den Dienst am Nächsten entlassen. Es war die größte Fahrzeugweihe im Bezirk München seit vielen Jahren.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Malteser versorgen knapp 150 Flüchtlinge der Bayernkaserne

10 Ehrenamtliche Sanitäter und vier Ärzte aus den Münchner Landkreisgliederungen (Taufkirchen, Gräfelfing und Gröbenzell) sowie aus Mühldorf haben am vergangenen Wochenende die hausärztliche Erstversorgung in der mit rund 1.700 Flüchtlingen besetzten Bayernkaserne übernommen. An beiden Tagen des Wochenendes wurden jeweils an die 70 Personen von den Sanitätern behandelt. Insgesamt haben die ehrenamtlichen Malteser Helfer 140 Einsatzstunden in der Bayernkaserne geleistet. Bereits in der Woche zuvor hatten die Malteser Rettungswachen Gräfelfing und Gröbenzell einen zusätzlichen Rettungswagen mit Besatzung vorgehalten, der direkt an der Bayernkaserne stationiert war.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

München: Malteser betreuen evakuierte Bewohner nach Bombenfund in Schwabing

In Schwabing wurde kürzlich bei Bauarbeiten erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Bei der Versorgung der mehr als 2.000 evakuierten Anwohner waren auch Malteser Einsatzkräfte aus München Stadt und der Kreisgliederung Gräfelfing im Einsatz. Die Malteser haben gemeinsam mit dem Roten Kreuz die Akutbetreuungsstelle im Schwabinger Willy-Graf-Gymnasium übernommen, in der sich seit dem Nachmittag mehr als hundert Personen aufhielten. Neben der Betreuung der Evakuierten wurde von den Helfern auch ein Krankenzimmer eingerichtet. Insgesamt beteiligten sich 32 Helfer an dem Einsatz.

Info: Markus Bretschneider markus.bretschneider@malteser.org

^ nach oben

 

Münchham: Religiöses Wochenende der Jugend

"Zu einem guten Jahr der Malteser Jugend Passau gehört ohne Zweifel auch das seit Jahren liebgewonnene Religiöse Wochenende, kurz ReWo", sagt Diözesanjugendreferent Johannes Breit. Kürzlich fand das ReWo mit 20 Teilnehmern im Jugendhaus Münchham in der Gemeinde Ering im Landkreis Rottal-Inn statt. Mit Hilfe des Buches Update! Beichten! aus der YOUCAT-Reihe wurde ein abwechslungsreiches Programm zum Thema Versöhnung und Beichten geschnürt. "Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete der gemeinsame Gottesdienst mit anschließendem feierlichen Abendessen, das das Versöhntsein mit der Gemeinschaft der Kirche unterstrichen hat", freut sich Johannes Breit über die gelungene Veranstaltung.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Erste-Hilfe-Tipps im Sparkassen-Intranet

Mitte Oktober stellte das Diözesanausbildungsreferat für die Sparkasse Osnabrück digitale Erste-Hilfe-Tipps für die Belegschaft im Intranet zur Verfügung. "Eine sinnvolle Ergänzung zur berufsgenossenschaftlichen Erste-Hilfe-Ausbildung der Malteser, die sich in unserem Haus schon lange bewährt hat", bedankte sich Björn Meyer, Beauftragter der Sparkasse für das betriebliche Gesundheitsmanagement, für das so erweiterte Angebot an 1.300 Mitarbeiter/innen. Inhaltlich wird auf die Tipps der Bundeshomepage zur Ersten Hilfe und den Malteser Notruf verlinkt und auf die entsprechenden Apps verwiesen.

Info: Stephan Meyer stephan.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Vortrag Patientenverfügung

"Gute Information", wünschte Seniorentreff-Leiter Egon Schlott den Besuchern des Malteser Seniorentreffs beim Vortrag des Rechtsanwaltes Alban Westenberger zum Thema Patientenverfügung. Und dieser Wunsch ging in Erfüllung, denn der Fachanwalt für Sozialrecht verstand es, das komplexe Thema einfach, verständlich und zugleich unterhaltsam zu vermitteln. "Das ganz Entscheidende für mich ist, dass man mit den Angehörigen ins Gespräch kommt." Diese müssten wissen, was man gewollt hätte, wenn die konkrete Situation nicht festgelegt sei. Ganz wichtig sei es auch, so Alban Westenberger weiter, mit dem Hausarzt zu sprechen. "Sprechen Sie miteinander darüber: Wie möchte ich sterben."

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Malkurs im Seniorentreff

Sechs Malbegeisterte haben, teils schon zum wiederholen Male, an einem Malkurs im Seniorentreff teilgenommen, der kürzlich seinen Abschluss fand. Seit Jahren schon bietet die Malerin Gertraud Ragaller Malkurse in Zusammenarbeit mit den Maltesern an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Doch der Kontakt beschränkt sich nicht nur auf die Kurszeiten. "Meistens gehen wir danach noch gemeinsam zum Essen, und es entstehen auch private Kontakte", berichtet eine Teilnehmerin. Und Gertraud Ragaller erklärt, dass die Gleichgesinnten auch schon einmal eine Ausstellung zusammen besuchen. So hat sie kürzlich eine Fahrt nach München organisiert.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ausflugsfahrt nach Bad Leonfelden

Die Malteser Ausflugsfahrten-Familie erlebte kürzlich wieder einen ereignisreichen Tag. Ziel war die Stadtgemeinde Bad Leonfelden im oberösterreichischen Oberen Mühlviertel. Bei der Ankunft erwartete die 50 Personen starke Gruppe eine Führung mit vielen interessanten Details über die abwechslungsreiche Geschichte des Ortes. Während am Vormittag viel Wissensvermittlung auf dem Programm stand, gab es später hierzu das ideale Kontrastprogramm: Die Ausflügler besuchten das Kastner Lebzeltarium, wo sie ungeheuer viel über Lebkuchen erfuhren: Was allen am meisten Spaß machte, war, dass jeder sein eigenes Lebkuchenherz verzieren und dann mit nach Hause nehmen konnte. Natürlich leisteten die Malteser sehr gerne Hilfestellung dabei, wo gewünscht und notwendig.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pocking: Schulsanitätsdienst

Zum ersten Mal überhaupt für diese Altersgruppe organisieren die Passauer Malteser im laufenden Schuljahr an der Grundschule in Pocking ein spezielles Nachmittagsprogramm für die Schüler der 3. und der 4. Ganztagsklasse. Nach Abschluss des ersten Moduls mit sechs Nachmittagen haben die Schülerinnen und Schüler erste Kenntnisse in Erster Hilfe erworben und können bei den nächsten sechs Terminen ihr Wissen vertiefen und denselben Kurs noch einmal belegen. Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser freut sich, dass die Pockinger Schule dieses Nachmittagsprojekt ins Leben gerufen hat und sich die Malteser mit ihrem Programm "kleine Heldentaten" daran beteiligen können.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg/Straubing: Erstaufnahmestellen für Asylbewerber

In Regensburg und Straubing sind zwei Erstaufnahmestellen für Asylbewerber eingerichtet worden. Die mit Feldbetten bestückten Unterkünfte dienen den Flüchtlingen als erste Bleibe. Ehrenamtliche Helfer der Malteser kümmern sich um die Verpflegung der Flüchtlinge. Zusammen werden an beiden Standorten derzeit rund 200 Personen betreut.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Saarlouis: Hilfsgüter für die Ukraine

Bei ihrem jährlichen Hilfsgütertransport in die Ukraine nahmen die Malteser aus Saarlouis für ihre Malteser- und Caritas-Partner in Iwano-Frankiwsk sortierte Bekleidung für die Kleiderkammer, Rollstühle und Rollatoren für die Behindertengruppe und für die Krankenhäuser Krankenbetten und Pflegematerial mit. Für ein Kinderheim war die Einrichtung eines Kindergartens dabei. Die Bekleidung ist besonders für die Versorgung der über 5.000 Flüchtlinge aus der Ostukraine wichtig. Für die Bedürftigen in der Pfarrei Tjasiv, mit der die Malteser aus Saarlouis seit Jahren befreundet sind, wurden ebenfalls Bekleidung, Hygieneartikel, Schulsachen und Pflegehilfsmittel geliefert. Sechs Malteser begleiteten den Transport und konnten bei der Verteilung selbst mithelfen.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Straubing: "Tag des sozialen Ehrenamts"

Am 26. Oktober fand in der Diözese Regensburg der "Tag des sozialen Ehrenamts" statt. Dieses Mal trafen sich rund 60 Malteser in der Dienststelle in Straubing und informierten sich dort unter anderem über die Tafel, die dort seit über 15 Jahren besteht. Eine Stadtführung durch Straubing und ein gemeinsamer Gottesdienst rundeten das Tagesprogramm ab.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Trier: Hand in Hand auf den Berg Schönstatt - Wallfahrt für Menschen mit Behinderung

Auch im Rollstuhl lässt es sich pilgern. Mit Hilfe ehrenamtlicher Betreuer der Besuchs- und Begleitungsdienste und Helfern des Sanitätsdienstes der Malteser in Trier und Würzburg gingen rund 120 Menschen mit Beeinträchtigungen auf Tageswallfahrt nach Schönstatt in Koblenz/Vallendar. Für jeden Teilnehmenden mit Gehbehinderung oder im Rollstuhl gab es eine Begleitung, die half, den Anstieg zur Anbetungskirche und zum Urheiligtum zu überwinden. Nachdem dieses Angebot großen Anklang gefunden hat, soll die Wallfahrt zu einer regelmäßigen Einrichtung werden. Der nächste Termin steht bereits fest: 12. Oktober 2015. Weitere Informationen erteilt Martina Spang, Telefon (0651) 14648-15.

Info: Martina Spang martina.spang@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Frankfurt: Damit Weihnachten nicht so plötzlich kommt - Malteser Weihnachtsmarkt

Hinreißende Kindermode, Interessantes für kleine Leseratten, wunderschöne Dekostoffe aus Frankreich, köstliche hausgemachte Wildpasteten mit dem passenden Wein, ausgefallene Mode, Geschenkideen aus Silber und vieles mehr werden am 7. und 8. November 2014 auf dem Malteser Weihnachtsmarkt in Frankfurt zugunsten des Besuchsdienstes "Die Helfende Hand" verkauft. 19 Aussteller präsentieren ihre Kollektionen. Ganz neu dabei: ein Kinderporträtist, der mit seiner Live-Kunst Eltern und Großeltern begeisterten wird. Der Weihnachtsmarkt im Gemeindesaal der Frauenfriedenskirche, Zeppelinallee 101 in Bockenheim, ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen unter Telefon (069) 94 21 050.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Haselünne: Erster Malteser Martinsmarkt

Vom 7. bis 9. November laden die Malteser Haselünne zum ersten Malteser Martinsmarkt ein. Der Martinsmarkt grenzt sich bewusst vom Weihnachtsmarkt ab und wird an über 30 Ständen Angebote präsentieren, die zur herbstlichen Jahreszeit passen. Dazu gehören Mode, Holzkunst, Lederhandwerk, Schmuck, Malerei, Porzellan, Backwaren, Süßes, Hochprozentiges und Deko-Artikel. Hinzu kommen ein Laternen-Bastelwettbewerb, Kettensägenkünstler und ein Malteser Programm mit Hüpfburg, Kinderschminken und Erste-Hilfe-Workshop. Das Eintrittsgeld ist unter anderem für den Kauf von zwei Jugendzelten bestimmt. Das Veranstaltungsprogramm: http://bit.ly/1wHSecX

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Einladung zu Jubiläumsveranstaltungen

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens ihres ambulanten Hospizdienstes laden die Malteser Twistringen unter dem Motto "Humor in der Sterbebegleitung … geht das?" im November zu weiteren Veranstaltungen ein: Am 8. November gibt es ein Pantomimentheater über den "Tod als Teil des Lebens", am 15. die musikalische Lesung "Siris Reise oder Wo ist der Weg zur Ewigkeit?" in Kooperation mit dem örtlichen Schulzentrum, am 22. ein Vortrag zur "Verborgenheit des Glücks im begleiteten Sterben" und zum Abschluss am 29. November ein Benefizkonzert mit Dr. Franziskus und Elisabeth Heereman. Veranstaltungsprogramm: http://bit.ly/1tF4ZG1

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Burn in. Ein Seminar für brennende Menschen, die zu verbrennen drohen und den Anschluss an ihre Lebensquellen stärken möchten. 11. - 16.11.2014

·  Einladung zum Leben. Einzelexerzitien mit Gemeinschaftselementen. 17. - 22.11.2014

·  Heilung durch Versöhnung. Ein Familienaufstellungsseminar. 28. - 30.11.2014

·  Gregorianik am Sonntag. Gesänge einüben und die Eucharistiefeier mitgestalten. 30.11.2014

·  Der Herr wird kommen, mach' dich bereit! Besinnungswochenende im Advent. 05. - 07.12.2014

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 21.11.2014 - Dienstag, 25.11.2014: Mit hörendem Herzen - Begleiten aus der Kraft des Glaubens

·  Mittwoch, 19.11.2014 - Donnerstag, 20.11.2014: Pastoral im Malteser Hilfsdienst Treffen der Diözesanseelsorger und -referenten im Anschluss: Workshop zum Jahresthema 2015

·  Mittwoch, 24.12.2014 - Freitag, 26.12.2014: "Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes hat uns besucht das aufstrahlende Licht aus der Höhe." (Lk 1,78) Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2014 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014/15 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Neues Seminar: Souverän Entscheidungen treffen

Im Arbeitsalltag sind Sie permanent gefordert Entscheidungen zu treffen, oft in schwer überschaubaren Situationen und unter Zeitdruck. Statt "Aufschieberitis" oder spontanen Entscheidungen ist es sinnvoll, sich die Zeit zu nehmen für bewusste, transparente und nachhaltige Entscheidungen. In dem Seminar "Souverän Entscheidungen treffen" erproben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Entscheidungsmethoden und gewinnen mehr Sicherheit, um in ihrem Alltag erfolgreich entscheiden zu können. Termin: 25.02.2015 in der Malteser Kommende.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 10.11. - 05.12.2014

·  Verkürzte Rettungsassistentenausbildung für Rettungssanitäter (berufsbegleitend): 24.11.14 - 27.11.15

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 24.11. - 28.11.14

·  Fortbildung für LNA und OrgL: 29.11.14

·  Verkürzte Rettungsassistentenausbildung für Rettungssanitäter: 22.12.14 - 26.06.2015

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Gruppenführer-Lehrgang vom 08.11.2014 - 30.11.2014

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang vom 17.11.2014-12.12.2014

·  Desinfektoren-Fortbildung vom 24.11.2014 - 26.11.2014

·  Aufbaulehrgang für RH NW zum Rettungssanitäter-Grundlehrgang vom 01.12.2014-12.12.2014

·  Rettungshelfer NRW-Lehrgang vom 08.12.2014 - 19.12.2014

·  Rettungsassistentenlehrgang für Rettungssanitäter vom 29.12.2014-30.06.2015

·  Info: Frau Zimmer/Frau Maurer schule.bonn@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Katastrophenschutz-Grundausbildung (AV10.2); Dortmund; 08.11.-09.11.2014

·  Fortbildung für Dienststellenleiter, Wachleiter und LRA: Personalplanung und -entwicklung; Dortmund; 15.11.2014

·  Einweisung in SPA-Curricula (SH, BetrAss, BehPfl) inkl. Silviahemmet; Dortmund; 16.11.2014

·  Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang; Dortmund; 24.11.-29.11.2014

·  Rettungsassistenten-Ausbildung (Aufbau für Rettungssanitäter) berufsbegleitend; Dortmund; 20.12.2014-17.09.2015

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Workshop Datenschutz; 24.11.2014; Malteser Kommende; WR 14-074 

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Fortgeschrittene; 29.11.2014; Malteser Kommende; ED 14-083

·  Praxisseminar Controlling; 02.-03.12.2014; Malteser Kommende; WR 14-073

·  Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter; 17.-19.02.2015; Malteser Kommende; WR15-002

·  MS Outlook 2010; 23.02.2015; Malteser Kommende; ED15-004

·  MS Word Grundlagen; 24.-25.02.2015; Malteser Kommende; ED15-005

·  Souverän Entscheidungen treffen; 25.02.2015; Malteser Kommende; FÜ15-059

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Vorstandsreferent/in, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Dortmund, ab 01.02., Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Studentische Aushilfe (m/w), Malteser Zentrale Köln, Bereich Medizin & Pflege, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in im Servicebüro, Würzburg, Teilzeit (50%), Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Wiesloch, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in ambulanter Hospizdienst, Niederrhein (Goch, Sonsbeck, Uedem, Xanten), ab 01.01. 2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Stephan von Salm-Hoogstraeten, stephan.vonsalm@malteser.org

·  Referent/in Mitgliederwesen, Paderborn, ab 01.01.2015, Vollzeit, vorerst befristet auf 2 Jahre, Andreas Bierod, Andreas.Bierod@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Jugend: Die Malteser Jugend hat einen neuen Bundesjugendführungskreis (BJFK): Für zwei Jahre wiedergewählt wurden Bundesjugendsprecherin Ruth Bellmann sowie die stellvertretenden Bundesjugendsprecher Sven Dinglinger und Raphael Vees. Neue Jugendvertreter sind Lutz Hüser aus der Diözese Münster und Peter Stenmans aus der Diözese Aachen. Als Vertreter im Präsidium bleibt Tobias Clausing im BJFK, ebenfalls Bundesjugendseelsorger Matthias Struth, Dr. Elmar Pankau als Vertreter des Vorstandes und Bundesjugendreferentin Ruth Werthmann. Ein herzliches Dankeschön geht an Jugendvertreterin Pia Saurbier, die nicht wieder kandidiert hatte und von Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin verabschiedet wurde.

·  Malteser Werke: Patrick Hofmacher ist zum zweiten Geschäftsführer der Malteser Werke gGmbH berufen worden, da die enorme Ausweitung der Aufgaben der Malteser Werke besonders in den Bereichen Schule und Migration und die damit verbundenen Aufgaben in der Außenvertretung von Sebastian Schilgen als alleinigem Geschäftsführer nicht mehr zu leisten sind.

·  Malteser Hilfsdienst / Malteser Werke: Vorstandsreferent Andreas Degelmann ist als Flüchtlingskoordinator Malteser Hilfsdienst in den Bereich Asylbewerberbetreuung der Malteser Werke gGmbH gewechselt. In dieser Funktion berichtet Degelmann an Werke-Geschäftsführer Sebastian Schilgen.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Hamburg: Diözesanleiter Andreas Damm hat Frank Hackbarth zum neuen Stadtbeauftragten der Malteser Gliederung Flensburg ernannt.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Wilfried Esser, zuletzt Leiter der Diözesanschule in Bonn, Mitte der 1960er Jahre ehrenamtlich zu den Malteser gekommen und seit 1976 in verschiedenen leitenden Funktionen hauptamtlich in der Erzdiözese aktiv, ist am 31. Oktober in den Ruhestand getreten. Diözesangeschäftsführer Martin Rösler dankte Esser in einer kleinen Feierstunde für sein großes Engagement und würdigte seine vielfältigen Verdienste im Rahmen seiner langjährigen ehren- und hauptamtlichen Tätigkeit. - Die Malteser in Engelskirchen haben einen neuen Stadtbeauftragten: Christian Schelle bedankte sich bei der Amtsübernahme bei seinem Vorgänger Dominik Hammerschmidt für dessen großes Engagement für die Gliederung. Stellvertretender Stadtbeauftragter ist Julian Löhe, und Michael Schmitz ist ehrenamtlicher Geschäftsführer der Malteser Gliederung.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Gebet

Barmherziger Gott,
eine Kirche kann
nicht bestehen ohne dich,
sie lebt allein von deiner Gnade.
Reinige und festige sie
und führe sie mit starker Hand.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 19. November 2014

Redaktionsschluss: Montag, 17. November 2014
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben