Malteser eNews 14/14 vom 16. Juli 2014

 

 

AKTUELLES

·  "Wirkungsschmiede" für junge Sozialunternehmer von Malteser Werken und Ashoka Deutschland

·  Kurzumfrage zur Mobilnutzung von Cloud und Helferdatenbank: Android und Apple gleichauf

·  Malteser Jugend und Akademie: "Führen und Leiten im Jugendverband"

·  Nächste eNews am 13. August

 

AUSLANDSARBEIT

·  Irak: Hilfe für syrische Flüchtlinge und lokale Bevölkerung

·  Fluthilfe auf dem Balkan

·  Neues Video: Damit die Wunden des Syrienkrieges heilen können

 

MALTESER VOR ORT

·  Abtsteinach: Neues Einsatzfahrzeug geweiht

·  Augsburg: Erste Tagesstätte "MalTa"

·  Augsburg: Hospiz macht Schule

·  Aurich: Litauenhilfe mit großem Hilfsgütertransport

·  Bad Honnef: Ausbildungsprojekt der Superlative

·  Bad Honnef: Malteser unterstützen Schulsanitätsdienste

·  Bingen: Helferfest kommt sehr gut an

·  Bingen: Hospizhelferin Monika Greten ausgezeichnet

·  Bramsche: Gasgeruch in der Realschule

·  Bramsche: Lebensgefährlich Verletzter bei Brand

·  Bremen: SEG im Einsatz

·  Bremen: Malteser SEG erneut im Unterstützungs-Einsatz

·  Celle: Noch bequemer und sicherer

·  Dachau: Fahrzeugweihe auf Johannisfeier

·  Darmstadt: Sozialpaten sind stark gefragt

·  Essen - Diözese: Wallfahrt nach Montenegro

·  Essen: Malteser bilden Lebensretter-Nachwuchs aus - sechs neue Notfallhelfer

·  Essen: Gabel links, Messer rechts - Abschlussessen des Malteser Benimmkurses

·  Frankfurt: 15 Jahre gemeinsame Geschichte(n): "Die Helfende Hand" feiert Geburtstag

·  Frankfurt: Altenhilfe der Frankfurter Rundschau unterstützt Besuchs- und Begleitungsdienste

·  Frankfurt: Kameras für "Malteser Objektiv"

·  Freiburg: Sponsorenschwimmen der Malteser Jugend über 22.250 Meter

·  Hamburg: Ein himmlisches Café

·  Hamburg: Sommerfest als Dankeschön an Ehren- und Hauptamtliche

·  Heuweiler: Malteser weihen neue Räume im Mulitifunktionshaus ein

·  Köln - Erzdiözese: Willkommen Kardinal Woelki!

·  Köln: Erster Einsatz für den neuen Erzbischof

·  Köthen: Infoveranstaltung des BED

·  Lingen: Tag des Rauchmelders

·  Lingen: Malteser trainieren jugendliche Rollstuhlhelfer

·  Lörzweiler: Weinfest-Besucher nehmen Promille-Bus dankbar in Anspruch

·  Magdeburg: Buchlesung im Service-Wohnen Pegasus

·  Magdeburg: Schulsanitäter bei "SchmaZ" Auszeichnung der Volksstimme-Zeitung

·  Magdeburg: Sommerfest - "Die perfekte Minute"

·  Mainz: Bei Drachenboot-Rennen kleine und größere Blessuren versorgt

·  Mainz: Erfolgreicher Sanitätsdienst bei Johannisnacht

·  Mannheim: Dankplakette in Gold an Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes verliehen

·  Metelen: Malteser setzen auf Elektromobilität

·  München: Hospiztage in der Schule

·  München: Jetzt noch schnell anmelden für begleitete Seniorenreise ins Burgenland

·  Münster: Träume kann man teilen

·  Nettetal: Johannisfeier bei den Maltesern

·  Nettetal: 24 neue Schulsanis an der katholischen Grundschule Nettetal

·  Osnabrück - Diözese: Dank an Hüpfburgsponsoren

·  Osnabrück/Telgte: 3. Fahrradwallfahrt von Osnabrück nach Telgte

·  Ost-Oberbayern - Bezirk: Fortbildung zum Schutzauftrag in der Schulbegleitung

·  Papenburg: Großeinsatz bei Bombenräumung

·  Passau: Fortbildung beim Besuchsdienst Demenz

·  Passau: Seniorentreff - Vortrag Ökumene

·  Passau: Tag des Schulsanitätsdienstes

·  Rosenheim: Ehrenzeichen am Bande für Helga Wölflick

·  Salzgitter: Nordlichter auf Bayernfahrt

·  Traunstein: Schulsanitätsdiensttag am Annette-Kolb-Gymnasium

·  Twistringen: Neuer Ausbilder reanimiert Ausbildung

·  Twistringen: Auftakt zu 20 Jahre Hospizdienst

·  Uerdingen: Krefeld Pinguine und Malteser Rhein-Ruhr bauen Zusammenarbeit aus

·  Wolfratshausen: Baufinanzierer Interhyp spendet für Mahlzeiten-Patenschaften

·  Würzburg: Johannisfeuer mit Ehrungen

·  Würzburg: Bilanz des Sanitätsdienstes bei Kilianiwallfahrtswoche

 

VERANSTALTUNGEN

·  Bad Reichenhall / Traunstein: Pater Gerhard Lagleder berichtet am 19. und 22. Juli

·  Kommende für Kurzentschlossene

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 13. August 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

"Wirkungsschmiede" für junge Sozialunternehmer von Malteser Werken und Ashoka Deutschland

Das weltweit größte Netzwerk führender Sozialunternehmer Ashoka - www.germany.ashoka.org - und die Malteser Werke - www.malteser-werke.de - unterstützen künftig jährlich 20 junge Sozialunternehmer in der Frage, wie ihre sozialen Projekte wirkungsvoll wachsen können. Experten helfen den Teilnehmern bei der Erarbeitung ihrer Wachstumsmodelle unter Nutzung bestehender Ressourcen und Strukturen der deutschen Wohlfahrt. Mehr dazu: http://bit.ly/1qbRoWZ

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

Kurzumfrage zur Mobilnutzung von Cloud und Helferdatenbank: Android und Apple gleichauf

Die künftige mobile Version der Malteser Helferdatenbank muss für Android und Apple IOS verfügbar sein. Beide Systeme werden mit je 45 Prozent von den meisten Maltesern in Ehren- und Hauptamt genutzt. Das zeigt eine Kurzumfrage zur Mobilnutzung. Demnach wird die Cloud für viele erst mit der App interessant: 40 Prozent der 195 Antwortenden gaben an, die Cloud derzeit noch nicht zu nutzen. Was eine Helferdatenbank-App, wie sie derzeit entwickelt wird, leisten kann, zeigt Entwickler Professor Uwe Kern (FH Essen) beim Community-Treffen am 30. August in Ehreshoven. Wer möchte, kann sich dazu anmelden.

Info: Andreas Oeldemann andreas.oeldemann@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Jugend und Akademie: "Führen und Leiten im Jugendverband"

Am letzten Juni-Wochenende fand die erste Malteser Jugend-Fortbildung in Zusammenarbeit mit der Malteser Akademie mit dem Thema "Führen und Leiten im Jugendverband" in Hofheim bei Frankfurt statt. Situative Führung, Führungsmodelle und -stile, Teamentwicklung, kritisches Feedback und Konflikte behandeln, waren Themen, die Matthias Gradinger von der Malteser Akademie dynamisch vorstellte und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern so den Transfer in ihre eigene Arbeit erleichterte. Das Seminar war mit 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die alle (potenzielle) Führungskräfte in der Jugend und im Schulsanitätsdienst in den verschiedenen Diözesen sind, ausgebucht und ein voller Erfolg.

Info: Maren von Contzen Maren.voncontzen@malteser.org

^ nach oben

 

Nächste eNews am 13. August

Die eNews machen eine kleine Sommerpause und erscheinen ab 13. August wieder wie gewohnt im zweiwöchentlichen Rhythmus. Allen Urlaubern in Ferne oder Nähe wünscht das eNews-Team gute Erholung und ein frohes Entspannen.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Irak: Hilfe für syrische Flüchtlinge und lokale Bevölkerung

Seit Anfang Juli ist Malteser International wieder in Irak tätig: In der nordirakischen Stadt Karamless, etwa 20 Kilometer entfernt von Mosul, kümmern sich die Malteser um eine bessere Gesundheitsversorgung der Bevölkerung und der syrischen Flüchtlinge, die wegen des Bürgerkriegs im eigenen Land in der Region Zuflucht gesucht haben. In dem Gesundheitszentrum, das die Malteser mit kurzer Unterbrechung bereits seit 2003 finanziell unterstützen, werden täglich etwa 35 Patienten behandelt. Die Malteser stellen hierfür auch Medikamente und medizinisches Gerät bereit. Die Region ist politisch sehr instabil und leidet regelmäßig unter terroristischen Bedrohungen und Angriffen.

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Fluthilfe auf dem Balkan

Im Auftrag von Malteser International bereitet der Auslandsdienst gemeinsam mit der Botschaft des Malteserordens und dem ungarischen Malteser Caritasdienst weitere Schritte der Hilfe vor: Die Limburger waren als Erste vor Ort; ihre Hilfsmaßnahmen gelten insbesondere dem Wiederaufbau einer Suppenküche und einer Gesundheitsstation im bosnischen Maglaj. Auf Zentralebene sind gemeinsame Aktivitäten mit der Caritas, mit der muslimischen Partnerorganisation Merhamet und weiteren lokalen Partnern in Vorbereitung. Die ungarischen Malteser steuern Impfstoff und Gerätschaften für den Wiederaufbau in Bosnien bei - außerdem sind sie in Serbien und Kroatien in der Fluthilfe aktiv.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Neues Video: Damit die Wunden des Syrienkrieges heilen können

Kilis im Südosten der Türkei - kurz vor der syrischen Grenze. Mittlerweile gibt es in der Stadt mehr Flüchtlinge als Einwohner. Hier betreibt Malteser International zusammen mit seiner türkischen Partnerorganisation ein Feldhospital für syrische Kriegsflüchtlinge. Wer es bis hierher geschafft hat, hat zwar den Krieg überlebt - aber oft mit schweren Verletzungen. Haus und Heimat, oft auch ein Teil der Familie, sind für immer verloren. Hier im Krankenhaus werden die Flüchtlinge medizinisch betreut - von den eigenen Landsleuten. - Ein neues Video führt nach Kilis und begleitet das Malteser International-Team bei seiner täglichen Arbeit: http://bit.ly/W0l8cd

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Abtsteinach: Neues Einsatzfahrzeug geweiht

Die Malteser Abtsteinach haben ihr neues Einsatzfahrzeug, einen VW Caddy, weihen lassen. Pfarrer Christian Stamm übernahm diese Aufgabe und wünschte allen, die mit diesem Fahrzeug künftig unterwegs sind, eine gute und sichere Fahrt. "Hoffentlich kann das Fahrzeug Sie in Ihrer wichtigen Arbeit gebührend unterstützen", so Pfarrer Stamm. Ortsbeauftragte Annette Schmitt nutze ihre Rede vor zahlreichen Gästen, um ihren Helfern zu danken: "Die Arbeit, die alle ehrenamtlichen Helfer in dieser Vereinigung leisten, ist ein nicht wegzudenkender Dienst für die gesamte Gesellschaft."

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: Erste Tagesstätte "MalTa"

Im Oktober 2014 eröffnen die Malteser Augsburg ihre erste Tagesstätte "MalTa" für Menschen in der Frühphase der Demenz. Im Begegnungshaus im Park in Augsburg-Steppach werden Demenzkranke künftig von Mittwoch bis Freitag professionell betreut. Gleichzeitig erhalten Angehörige durch Gesprächstreffs, Infoabende sowie vielseitige Beratungs- und Schulungsangebote Unterstützung. Weitere Informationen: http://bit.ly/1oAxgZ1

Info: Sabine Hensold sh@epr-online.de

^ nach oben

 

Augsburg: Hospiz macht Schule

Mit dem kommenden Schuljahr startet der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst ein neues Projekt an Grundschulen. Unter dem Namen "Hospiz macht Schule" sprechen fachgerecht ausgebildete, ehrenamtliche Malteser in den Landkreisen Dillingen, Donau-Ries, Günzburg und Neu-Ulm mit Schülern der dritten und vierten Klasse über Krankheit, Sterben, Tod, Trauer und Trost. Geschichten, Bilderbücher, Filme, Fantasiereisen und Musik unterstützen die Ehrenamtlichen dabei, den Schülern die sensiblen Themen sach- und altersbezogen näherzubringen. Mit dem Projekt möchten die Malteser Kindern und Erwachsenen Orientierung, Halt und Sicherheit im Umgang mit Tod und Trauer geben.

Info: Alexander Pereira-Arnstein Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Aurich: Litauenhilfe mit großem Hilfsgütertransport

Seit 2005 organisieren die Malteser in Aurich in Zusammenarbeit mit den katholischen Kirchengemeinden in Aurich, Wiesmoor, Wittmund und Neustadtgödens Hilfsgütertransporte in die litauischen Städte Alytus und Kaunas. Nach Pfingsten wurden wieder über 150 Kubikmeter an Kirchengemeinden, Klöster, Kinderheime und ein Jugendcamp übergeben, darunter 40 Etagenbetten und Bettwäsche der aufgelösten Bundeswehrkaserne Aurich, Pflegebetten, medizinische Hilfsmittel, Möbel, Spielzeug und Lebensmittel. 22 Helferinnen und Helfer genossen die Gastfreundschaft der litauischen Freunde, die im August zu einem Gegenbesuch erwartet werden.

Info: Heinrich Hahnenkamp heinrich-hahnenkamp@t-online.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Ausbildungsprojekt der Superlative

Bei den Bad Honnefer Maltesern ist ein Ausbildungsprojekt der Superlative zu Ende gegangen. In den letzten drei Monaten haben 34 junge Leute am Sanitätskurs für Nachwuchssanis teilgenommen. In der theoretischen und praktischen Prüfung zeigten die 16 Mädchen und 18 Jungen, was sie in zahlreichen Theoriestunden und Übungen gelernt hatten. Die besten 25 Absolventen starten bereits nach den Sommerferien durch mit einem Aufbaulehrgang zum Notfallhelfer. Für alle weiteren Teilnehmer gibt es in einem halben Jahr einen Folgekurs. Um das Warten nicht lang werden zu lassen, können zudem alle an einer monatlichen Fortbildung teilnehmen, die wichtige Lerninhalte aufgreift und vertieft. Mehr: http://bit.ly/1oyIWdI

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Malteser unterstützen Schulsanitätsdienste

Auch in der Schule ist immer wieder fachgerechte Erste Hilfe gefragt: während des Unterrichts, beim Sport, in den Pausen, bei schulischen Veranstaltungen. An vielen Schulen helfen sich die Schüler inzwischen erst mal selbst: Denn hier stehen für den Fall der Fälle Schüler bereit, die sich in einer Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst zusammengeschlossen haben. Der Malteser Hilfsdienst unterstützt diese Schulsanitätsdienste, indem er sie in fachlichen Fragen berät und die Jugendlichen zu Ersthelfern und Sanitätern ausbildet.

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bingen: Helferfest kommt sehr gut an

Ein großer Erfolg ist das Helfer-Fest der Malteser in Bingen gewesen. Rund 30 Helfer und deren Familien kamen auf dem Laurenziberg zusammen, um bei bestem Wetter einige Stunden gemeinsam zu verbringen. "Unsere Ehrenamtlichen leisten so viel über das Jahr, dass wir uns gerne auf diese Art bei ihnen und auch bei ihren Familien bedanken wollten", erklärte Stadtbeauftragter Jürgen Kunz im Namen der Ortsleitung und aller Diensteleiter. Tolles Programm, gute Stimmung und leckeres Essen - alles passte an diesem Nachmittag.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Hospizhelferin Monika Greten ausgezeichnet

Monika Grethen, Helferin im Malteser Hospizdienst St. Hildegard, ist für ihr Engagement mit der Malteser Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet worden. Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes überreichte ihr diese besondere Ehrung im Anschluss an einen Gottesdienst, den die Binger Malteser aus Anlass eines Helferfestes gefeiert hatten. Barbara Schoppmann, Leiterin des Hospizdienstes, erklärte, dass die Geehrte eine ganze Reihe von Funktionen wahrnehme. Sie organisiert Gottesdienste, führt das Gedenkbuch für die Verstorbenen, leitet die Bibliothek und wirkt als Vertreterin der Helferschaft im Leitungsteam mit.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: Gasgeruch in der Realschule

Am 26. Juni war an der Realschule Bramsche beim Unterrichtsbeginn Gasgeruch in einem Chemieraum festgestellt worden. Feuerwehr und Rettungsdienst wurden alarmiert und das wurde Gebäude geräumt. Der Haupthahn der vermutlich defekten Gasleitung wurde abgedreht. Schon nach einer Stunde konnte der Unterricht wiederaufgenommen werden. Der betroffene Gebäudetrakt blieb gesperrt. Neben der Polizei, Feuerwehr, Umweltgruppe Bramsche und dem Regelrettungsdienst waren auch die Schnelleinsatzgruppe (SEG) 2 der Malteser mit einem Rettungs- und drei Krankentransportwagen alarmiert worden. Zu Einsätzen kam es letztlich nicht. Bericht: http://bit.ly/1myyiGl

Info: Carsten Schuckmann info@malteser-bramsche.de

^ nach oben

 

Bramsche: Lebensgefährlich Verletzter bei Brand

Aus einem brennenden Dachgeschoss in Bramsche wurde am 27. Juni ein 58-jähriger Mann von der Feuerwehr geborgen. Er wurde ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen fest und ordnete den Transport ins Krankenhaus an. Da nicht ausgeschlossen wurde, dass sich noch weitere Personen im Haus befanden, trafen während der Löscharbeiten weitere Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge ein, darunter erneut die SEG 2 der Malteser mit einem Rettungs- und drei Krankentransportwagen. Sie versorgten einen weiteren Bewohner (Ausschluss Rauchgasinhalation) und drei Feuerwehrleute (Blutentnahme - Nullprobe). Bericht: http://bit.ly/U3kgln

Info: Carsten Schuckmann info@malteser-bramsche.de

^ nach oben

 

Bremen: SEG im Einsatz

Am 4. Juli wurde die SEG der Bremer Malteser zur Unterstützung des städtischen Rettungsdienstes gerufen. Durch das warme Wetter kam es zu einem erhöhten Einsatzaufkommen in Bremen. Die Feuerwehr alarmierte daraufhin Rettungs- und Krankenwagen der Hilfsorganisationen zur Unterstützung. Da sich die Malteser auf der Bürgerweide beim Aufbau für einen Groß-Sanitätsdienst befanden, konnten der Verbandsführer und der Leiter des Rettungsmittel-Halteplatzes bereits fünf Minuten später im Bereitstellungsraum an der Feuer- und Rettungswache 1 sein. Die Malteser wurden mit der Führung der Rettungsmittel und der Transportorganisation betraut. Der diensthabende Verbandsführer der Malteser unterstützte die Kollegen der Feuerwehr in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Malteser SEG erneut im Unterstützungs-Einsatz

Am 9.Juli wurde die Malteser SEG um 11.14 Uhr zur Unterstützung des städtischen Rettungsdienstes alarmiert. Die maximale Auslastung aller verfügbaren Rettungsmittel des städtischen Rettungsdienstes führte wiederum zur Entscheidung, Rettungsmittel der Hilfsorganisationen mit dem Stichwort "SEG-Transport" zu alarmieren. Bereits um 11.22 Uhr hatten die Malteser den Bereitstellungsraum an der Feuerwache 1 in der Innenstadt betriebsbereit und der Verbandsführer unterstützte in der Leitstelle den Sonderplatz-RD bei der Transportorganisation. In kurzer Zeit konnten so ein KTW-Einsatz und fünf RTW-Einsätze übernommen werden. Im Einsatz waren der Malteser Führungsdienst sowie sechs weitere Einsatzkräfte mit insgesamt vier Fahrzeugen.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Celle: Noch bequemer und sicherer

Die Malteser in Celle können Menschen mit Behinderungen nun noch komfortabler transportieren. Seit kurzem ziert ein Mercedes-Sprinter mit Hochdach ihren Fuhrpark. Zu den Gesamtkosten von etwa 70.000 Euro hat die Aktion Mensch 70 Prozent beigesteuert. Der Rest stammt aus Spenden, weiteren Stiftungsmitteln und einem Eigenanteil der Malteser. Bis zu acht Personen können gleichzeitig befördert werden, die Sitze sind einzeln verstellbar und passen sich dem Fahrgast optimal an. Ein Hochdach ermöglicht sogar das aufrechte Stehen. Der spezielle Lift und eine ausgeklügelte Sicherungstechnik garantieren Rollstuhlfahrern eine angenehme und sichere Fahrt.

Info: Rolf Krawietz rolf.krawietz@malteser.org

^ nach oben

 

Dachau: Fahrzeugweihe auf Johannisfeier

Am letzten Juniwochenende haben die Malteser der Erzdiözese München und Freising auf Schloss Unterweikertshofen bei Dachau ihre alljährliche Johannisfeier abgehalten. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden zwei neue Einsatzfahrzeuge der Dachauer Malteser gesegnet. Die Kleinbusse vom Typ VW T5 und Ford Custom werden ab sofort für das Malteser Kriseninterventionsteam und die Malteser Rettungshunde eingesetzt werden.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: Sozialpaten sind stark gefragt

Fast genau ein Jahr nach dem Dienstantritt der ersten Sozialpaten wollen die Malteser in der Region Darmstadt und die Pfarrgemeinde Liebfrauen in Ober-Ramstadt weitere Sozialpaten ausbilden. Ehrenamtlich begleiten diese sozial benachteiligte Menschen zum Beispiel bei Behördengängen und Antragstellungen. "Die Anfragen nehmen kontinuierlich zu. Wir würden uns daher über Unterstützung der zurzeit sechs aktiven Ehrenamtlichen freuen", erklärt Diakon Gerd Wagner, Initiator und Leiter der Sozialpaten. Im Laufe des Jahres habe sich herausgestellt, dass gerade Asylbewerber viel Hilfestellung benötigten.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Wallfahrt nach Montenegro

In der Zeit vom 20. bis 29. Juni unternahmen einige Malteser aus der Diözese Essen eine Wallfahrt nach Montenegro. Das Ziel war die alte Hauptstadt Cetinje, in der die Ikone der Madonna von Philermos ausgestellt ist. Alle Wallfahrer waren von dem Anblick und der Ausstrahlung der Ikone derart bewegt, dass die beschwerliche Anreise mit dem Auto schnell vergessen war. Zudem konnte in der Zeit ein spontanes Treffen mit dem Caritas-Direktor von Montenegro arrangiert werden, bei welchen Erfahrungen in der ehrenamtlichen Arbeit ausgetauscht werden konnten. Dieser Kontakt wird auch zukünftig bestehen bleiben. Für die Wallfahrer war es insgesamt eine wunderbare Erfahrung, die sie nun nicht mehr missen möchten.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Malteser bilden Lebensretter-Nachwuchs aus - sechs neue Notfallhelfer

Nach einem 50-stündigen Lehrgang haben jetzt sechs Helfer der Essener und Gelsenkirchener Malteser in Theorie und Praxis ihre Abschlussprüfungen abgelegt. Jetzt sind sie bereit für den Einsatz bei den Maltesern: Alle Prüflinge haben bestanden. In zahlreichen Ausbildungsstunden und Trainingsterminen machten sich die Helfer fit für den Sanitätsdienst. Der Ausbildungsplan reichte von Beurteilungskriterien für den Zustand von Notfallpatienten über alle Arten von Verletzungen und Erkrankungen bis hin zum Umgang mit notfallmedizinischen Geräten. Die angehenden Notfallhelfer lernten dabei selbständig und im Team zu arbeiten.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Gabel links, Messer rechts - Abschlussessen des Malteser Benimmkurses

Wo wird die Serviette hingelegt? Wie stößt man richtig an? Den richtigen Umgang bei Tisch lernten Schüler der achten Klasse der Marienschule in Essen-Steele bei einem Benimmkurs der Malteser. Im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs im Restaurant "Zum kleinen Weiher" stellten die Schüler jetzt ihre guten Manieren unter Beweis. "Als erstes legen wir die Serviette offen auf unseren Schoß, beim Anstoßen suchen wir den Augenkontakt in der Runde", erklärt Benimmtrainerin Inge Donschen. Über einen Vortrag zur Patientenverfügung ist die Bochumerin auf das außergewöhnliche Projekt der Malteser aufmerksam geworden. Ermöglicht wurde der Benimmkurs durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Essen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: 15 Jahre gemeinsame Geschichte(n): "Die Helfende Hand" feiert Geburtstag

15 Jahre Besuchsdienst "Die Helfende Hand": das sind rund 1.000 Betreute, rund 1.200 Engagierte, unzählige Besuche mit Trösten, Zuhören und Wange streicheln. Gefeiert wurde dies auf dem Balkon der Alten Oper in Frankfurt gemeinsam mit Ehrenamtlichen und Besuchten bei Kaffee und Kuchen. Vom kleinen Projekt mit zehn Ehrenamtlichen entwickelte sich "Die Helfende Hand" zu einem der großen Besuchsdienste Frankfurts. "Jeder Mensch braucht menschliche Nähe und Wärme, und viele möchten Gutes tun", beschreibt die Frankfurter Stadtbeauftragte Vinciane von Westphalen die zwei Erfolgskomponenten. "Wir Malteser bringen beide Bedürfnisse zusammen."

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Altenhilfe der Frankfurter Rundschau unterstützt Besuchs- und Begleitungsdienste

Jubel in der Frankfurter Stadtgeschäftsstelle der Malteser nach dem Anruf von Gina Lülves, Chefin der "FR-Altenhilfe" der Frankfurter Rundschau. Insgesamt 22.500 Euro fließen aus dem Topf der bekannten Spendenaktion für den Besuchsdienst "Die Helfende Hand" und den Kulturbegleitdienst "Malteser Begleiter". Sowohl das Konzept als auch die praktische Umsetzung der beiden Dienste begeisterten die neuen Unterstützer auf Anhieb.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Kameras für "Malteser Objektiv"

Mit 500 Euro unterstützt die Naspa-Stiftung "Initiative und Leistung" das Engagement der Frankfurter Malteser in der Suchthilfe. Mit dem Geld wurde der Kauf von fünf Digitalkameras möglich, die im Fotoworkshop "Malteser Objektiv" zum Einsatz kommen. Einmal wöchentlich lernen sieben Teilnehmer, alle noch oder ehemals suchtkrank, wie man mit einer Digitalkamera umgeht und schulen ihr künstlerisches Auge. Profifotografin Daniela Mortara leitet ehrenamtlich den Kurs bereits zum zweiten Mal.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Sponsorenschwimmen der Malteser Jugend über 22.250 Meter

13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Malteser Jugend Freiburg schwammen beim dritten Sponsorenschwimmen in der Erzdiözese Freiburg insgesamt 890 Bahnen - das entspricht einer Länge von 22.250 Metern. Ihre Gemeinschaftsleistung erbrachte einen Erlös von 1.500 Euro. Das Geld kommt dem Blessed Gérard´s-Kinderheim in Südafrika und den ambulanten Malteser Kinder- und Jugendhospizdiensten in der Erzdiözese Freiburg zugute. Kräftig angefeuert wurden die Jugendlichen von Pater Gerhard, Gründer der Brotherhood of Blessed Gérard in Südafrika, Ulrike Kohler, Koordinatorin des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes in Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald, und der Malteser Diözesangeschäftsführerin Sabine Würth.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Ein himmlisches Café

Seit 24 Jahren öffnet ein engagiertes Team von ehrenamtlichen Gemeindemitgliedern der St. Jacobi-Kirche an den ersten Sonnabenden in den Sommermonaten die Türen des Turmcafés für Gäste. In einer Höhe von 84 Metern können die Gäste dieses "himmlischen Cafés" einen wunderschönen Ausblick über die Hamburger Innenstadt genießen während sie bei Kaffee und Kuchen an liebevoll gedeckten Tischen sitzen. Der Erlös des Tages kommt jedes Mal einer anderen sozialen Einrichtung zugute, diesmal freute sich das Malteser Hospiz-Zentrum über 1.151 Euro.

Info: Monica Polanco monica.polanco@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Sommerfest als Dankeschön an Ehren- und Hauptamtliche

Über 100 Ehren- und Hauptamtliche des Malteser Hospiz-Zentrums (MHZ) waren trotz des Regens am Nachmittag zum diesjährigen Sommerfest gekommen. Ihr Optimismus muss den Regen vertrieben haben, denn pünktlich zu Beginn des Festes, als die Pfadfinder der Gemeinde Heilig Kreuz in bewährter Weise die Grills in Betrieb nahmen, schlossen sich die Schleusen. Das Sommerfest des MHZ wird jedes Jahr als Dankeschön für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden vom Hospiz-Team ausgerichtet. Diözesanleiter Andreas Damm zeichnete anschließend Helmut Radeke, der als Architekt die schwierigen Sanierungsarbeiten des denkmalgeschützten Hauses, in dem das Hospiz-Zentrum untergebracht ist, leitet und beaufsichtigt, mit der Malteser Ehrennadel aus.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Heuweiler: Malteser weihen neue Räume im Mulitifunktionshaus ein

Zwei Jahre nach Baubeginn ist das neue Gemeindehaus in Heuweiler im Beisein vieler Ehrengäste sowie Bürgerinnen und Bürger eingeweiht worden. Das moderne Gebäude ist ein Multifunktionshaus für Feuerwehr, Vereine, Gemeindeverwaltung und Malteser. Es soll nun in der Dorfmitte zur zentralen Anlaufstelle für alle werden. "Für uns geht eine lange Wartezeit zu Ende", sagte die Freiburger Diözesanleiterin der Malteser, Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim, bei der feierlichen Eröffnung. "Dafür schenken wir der Gemeinde nun schon seit fast 50 Jahren viele ehrenamtliche Stunden."

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Willkommen Kardinal Woelki!

Die Malteser im Erzbistum Köln freuen sich auf den neuen Erzbischof und gratulieren Rainer Maria Kardinal Woelki von Herzen zur Ernennung. Für die Führung des Bistums wünschen sie dem gebürtigen Kölner eine glückliche Hand und Gottes reichen Segen. "Seien Sie versichert, dass wir an Ihrer Seite sind, wenn es um die Fürsorge für die Armen und Kranken geht, für die 'Nächsten' für die 'Nähe' ein Fremdwort geworden ist und die so die Gegenwart eines Anderen, eines Größeren, nicht mehr spüren können. Uns verbindet mit Ihnen die Hoffnung, dass durch die Hinwendung zu den Bedürftigen für diese die unendliche Liebe Gottes erleb- und erfahrbar wird und so ein vielleicht verschütteter Glaube zurückkehrt", so die Worte der Diözesanleitung.

Info: Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Erster Einsatz für den neuen Erzbischof

Auch die Kölner Malteser Einsatzdienste begrüßten am 11. Juli Kardinal Woelki als neuen Erzbischof. Mit zehn Einsatzkräften nahmen sie an der Pressekonferenz und dem Mittagsgebet im Kölner Dom teil und stellten dabei natürlich auch den Sanitätsdienst sicher. Um Punkt 12 Uhr läuteten alle Kölner Kirchenglocken für Woelki, und deshalb verlegte die Feuerwehr Köln sogar den Probealarm der Sirenen extra eine Stunde vor und würdigte die Ankunft des Kardinals so auf eine besondere Art.

Info: Klaus Albert klaus.albert@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Infoveranstaltung des BED

Im Rahmen einer Infoveranstaltung informierten die Malteser in ihren Räumlichkeiten der Dienststelle über den neuen Besuchs- und Entlastungsdienst Demenz (BED). Zusammen mit Kooperationspartnern wie die Pflegekassen wurde über niedrigschwellige Betreuungsangebote im Bereich der Demenz aufgeklärt.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Tag des Rauchmelders

Zum bundesweiten Tag des Rauchmelders am 13. Juni machten die Lingener Malteser und weitere Malteser Dienststellen der Diözese Osnabrück auf das möglicherweise lebensrettende kleine Gerät aufmerksam. "70 Prozent aller Brandopfer verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. 95 Prozent der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung. In Kombination mit einem Hausnotrufgerät sorgt der Rauchmelder gerade bei älteren, kranken und behinderten Menschen für doppelte Sicherheit", erklärte Michael Suntrup, Leiter des Hausnotrufdienstes in Lingen.

Info: Michael Suntrup Michael.Suntrup@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Malteser trainieren jugendliche Rollstuhlhelfer

Jugendliche unterstützen im Verein Seniorenbetreuung Geeste aus religiöser, sozialer oder schulischer Motivation 18 Rollstuhlfahrer, die im Wohn- und Pflegezentrum "Am Park" leben. Dafür ließen sie sich über sechs Monate einmal wöchentlich von den Maltesern in Lingen schulen. Dabei ging es um die Konstruktion und Wirkungsweise der Rollstühle, das sichere Verhalten im Straßenverkehr, aber auch um sozialen Kontakt mit den anvertrauten Personen. Nach der theoretischen Unterweisung ging es mit den Senioren auf die Straße. Am 26. Juni wurden die "Rollstuhlführerscheine" im Rahmen eines Grillfestes überreicht. Bericht: http://bit.ly/1r88Jx0

Info: Norbert Hoffschröer Norbert.Hoffschroeer@malteser.org

^ nach oben

 

Lörzweiler: Weinfest-Besucher nehmen Promille-Bus dankbar in Anspruch

Wie seit über 20 Jahren sind die Malteser Lörzweiler beim Weinfest am Königstuhl wieder mit der sanitätsdienstlichen Betreuung der Gäste beauftragt gewesen - außerdem fuhren sie an allen Festtagen den kostenlosen Promille-Bus, um die Gäste sicher zum Fest und wieder nach Hause zu bringen. Sanitätsdienstlich wurden kleinere Hilfeleistungen durchgeführt. Höher war der Andrang auf den Fahrdienst, der aufgrund des Unwetters am Sonntag viele Gäste zurückbringen musste. Am Ende des Festes konnte Einsatzleiter Alexander Kessel auf einen guten Einsatz zurückblicken, bei dem alle Einsatzkräfte bestätigten: "Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr."

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Buchlesung im Service-Wohnen Pegasus

Die Bewohner des Pegasus bekamen kürzlich Besuch von der Magdeburger Autorin Mady Host, die aus ihrem Buch "einfach los…Mein KüstenWEG" las. Zahlreiche Senioren kamen an diesem Nachmittag um der Autorin zu lauschen. In ihrem Buch schreibt sie über ihre vierwöchige Pilgerreise auf dem Küstenweg an der nordspanischen Küste von Santander nach Santiago de Compostela. Die Senioren hörten bei Kaffee und Kuchen gespannt zu und waren darüber hinaus sehr daran interessiert, von den Lebensumständen während der Pilgerwanderung zu erfahren. Im Anschluss waren sich die Senioren einig: Interessant und spannend ist solch eine Reise allemal, aber trauen würde man sich im Alter  zu solch einem Schritt nicht mehr.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Schulsanitäter bei "SchmaZ" Auszeichnung der Volksstimme-Zeitung

Anfang Juli wurden die Preisträger-Klassen des "Schüler machen Zeitung"-Projekts (SchmaZ) der Volksstimme ausgezeichnet. Ein buntes Rahmenprogramm wurde den angereisten Schulklassen während der Auszeichnung und im Vorfeld geboten. Die Malteser waren mit einem Infostand zum Schulsanitätsdienst vertreten. Zwei Schulsanitäterinnen aus dem Norbertusgymnasium zeigten anderen Schülern wichtige Schritte in der Ersten Hilfe. Auch der Kultusminister Sachsen-Anhalts, Stephan Dorgerloh, nahm sich die Zeit, um die Malteser am Stand zu begrüßen.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Sommerfest - "Die perfekte Minute"

Die Magdeburger Malteser saßen wie die Jahre zuvor wieder gemeinsam bei Gegrilltem und Getränken zusammen. Neben den Hauptamtlichen aus fast allen Bereichen waren auch zahlreiche Ehrenamtliche aufs Gelände der St. Marien-Gemeinde in Magdeburg Neustadt gekommen. In der "perfekten Minute" stellte die Belegschaft ihr Geschick und Können bei kleinen Wettkampfspielen unter Beweis. Bei Lagerfeuer und Stockbrot ließ man den Tag noch in geselliger Runde ausklingen.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Bei Drachenboot-Rennen kleine und größere Blessuren versorgt

Die Malteser haben die sanitätsdienstliche Betreuung des Drachenbootrennens der Kanu-Freunde Mainz übernommen und damit für Sicherheit an Land gesorgt. Für Notfälle am und auf dem Wasser standen Kollegen der DLRG mit ihrem Rettungsboot bereit. Die Zusammenarbeit der Rettungskräfte funktionierte dabei sehr gut. An beiden Veranstaltungstagen waren zumeist eher kleinere Hilfeleistungen zu verzeichnen. Am Ende des Drachenbootrennens galt es aber, gleich zwei Patienten gleichzeitig zu behandeln: Einen Patienten, der sich eine Hand zwischen zwei Booten eingeklemmt hatte und einen weiteren Patienten, der einen Schwächeanfall erlitten hatte.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Erfolgreicher Sanitätsdienst bei Johannisnacht

Die Malteser Mainz haben in bewährter Weise die sanitätsdienstliche Versorgung der Mainzer Johannisnacht übernommen. Betreut wurden der morgendliche Drei-Brücken-Lauf sowie die eigentliche Johannisnacht. Unterstützt durch andere Gliederungen kümmerten sich am Abend 35 Einsatzkräfte bis 23 Uhr um die medizinischen Probleme der Festbesucher. Zwei Patienten mussten ins Krankenhaus transportiert werden. "Die Unterstützung der auswärtigen Gliederung war auch in diesem Jahr ein besonderer Punkt unseres Einsatzes. Über Kontakte und Freundschaften bekommen wir bei Großeinsätzen immer wieder eine tolle Unterstützung und können diese Kontakte pflegen", so Einsatzleiter Benedikt Schwarz.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: Dankplakette in Gold an Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes verliehen

Die Dankplakette in Gold überreichte der Mannheimer Stadtbeauftragte der Malteser, Matthias Geist, an den Vorsitzenden des Mannheimer Stadtfeuerwehrverbandes Karl F. Mayer. Mayer ist Initiator der Aktion "Schulterschluss", die beim jährlichen Maimarkt alle Rettungs- und Hilfsorganisationen der Region zusammenbringt: Dann präsentieren sie sich gemeinsam auf dem Ausstellungsgelände. "Karl F. Mayer hat die Aktion Schulterschluss mit enorm großem persönlichen Einsatz zu seinem Herzensanliegen gemacht", sagte Geist. Die Hilfsorganisationen würden davon bei der Gewinnung ehrenamtlicher Helfer oder Interessenten für soziale Dienste "enorm profitieren", so Geist.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Metelen: Malteser setzen auf Elektromobilität

People-Mover - so heißen die drei neuen Elektro-Dreiräder, welche die Malteser am kürzlich in Metelen vorgestellt haben. Es geht voran bei den Maltesern - so könnte man die Vorstellung der drei neuen Fahrzeuge im Malteser Heim an der Ochtruper Straße zusammenfassen. "Bei unserem Movy haben wir eine ideale Lösung für den schnellen Transport und das stets einsatzbereite Gleiten gefunden", betonte Wolfgang Krüper, Kreisbeauftragter der Malteser, der die Anschaffung voranbrachte. Weitere Infos: http://bit.ly/1m9vond

Info: Christoph Zeller Christoph.Zeller@malteser.org

^ nach oben

 

München: Hospiztage in der Schule

An zwei Tagen Anfang Juli veranstaltete die Grundschule am Schererplatz in München-Pasing zusammen mit dem Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser ein gemeinsames Projekt für die Schülerinnen und Schüler der drei vierten Klassen. Unterstützt von acht ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und zwei Koordinatorinnen der Malteser Ambulanten Hospizdienste ging es an diesen beiden Tagen um zeitlos aktuelle Themen wie Werden und Vergehen, Krankheit, Tod und Trauer und das gegenseitige Trösten. Ziel dieser Projektwoche ist, den großen Berührungsängsten zu begegnen, die Tod und Sterben begleiten.

Info: Christa Ruf-Werner christa.ruf-werner@malteser.org

^ nach oben

 

München: Jetzt noch schnell anmelden für begleitete Seniorenreise ins Burgenland

Der Anmeldeschluss für die Seniorenreise der Malteser im Herbst ins österreichische Burgenland ist bereits am 25. Juli. Diese Reise führt vom 28. September bis zum 4. Oktober 2014 nach Eisenstadt und wird von zwei Malteser Reisebegleiterinnen ehrenamtlich begleitet. Sie eignet sich für Senioren, die sich eine Reise alleine nicht mehr zutrauen und Abwechslung vom Alltag suchen.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Träume kann man teilen

Angelika Winkler, Künstlerin aus Dülmen, ist davon überzeugt, dass Träume teilbar sind. Manfred und Mara Meyer aus Burgsteinfurt haben in den vergangenen Jahren, Monaten, Wochen und Tagen auch immer davon geträumt und gehofft, dass ihre Tochter Joy ihre schwere Krankheit, unter der sie seit Jahren leidet, überlebt und wieder gesund wird. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, aber es geht Joy von Tag zu Tag besser. Jetzt trafen sich Mara Meyer, Joy und Angelika Winkler im Charity Shop der Malteser an der Überwasserstrasse in Münster, denn die Künstlerin möchte Joy helfen. Acht Aquarelle hat sie den Maltesern überlassen, um sie für Joy zu verkaufen. Jeweils zwischen 65 und 120 Euro sollen die gerahmten Kunstwerke einbringen.

Info: Kai Vogelmann Kai.Vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Nettetal: Johannisfeier bei den Maltesern

In der Abendmesse der Pfarrei St. Sebastian feierten die Nettetaler Malteser am 21. Juni zu Ehren des heiligen Johannes eine Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen des Malteser Hilfsdienstes. Im Anschluss an die Messfeier segnete Pfarrer Falk vier Fahrzeuge und gab sie mit Gottes Segen in den Dienst der Malteser. Die Malteser Jugend lud alle anwesenden Malteser zu einem Grillabend in das "Zentrum der Hilfe" ein. Der Abend endete mit dem gemeinsamen Schauen des Fußballspiels Deutschland gegen Ghana.

Info: Ludwiga Reinold Ludwiga.Reinold@malteser-nettetal.de

^ nach oben

 

Nettetal: 24 neue Schulsanis an der katholischen Grundschule Nettetal

Am letzten Schultag des Schuljahres 2013/2014 konnten im Beisein der Schulgemeinschaft und der anwesenden Eltern 24 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen ihre Urkunden zum Schulsanitäterchen erhalten. Als äußeres Zeichen erhielten die Jungen und Mädchen eine Malteserkappe, die sie während ihres Dienstes auf dem Schulhof tragen werden. Jeweils ein halbes Schuljahr ließen die Schüler sich von den Maltesern in Erster Hilfe ausbilden und werden im neuen Schuljahr ihren Dienst auf dem Schulhof, im Sanitätsraum, bei Klassenfahrten und bei Festen aufnehmen. Die Malteser danken den Jungen und Mädchen für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Info: Ludwiga Reinold Ludwiga.Reinold@malteser-nettetal.de

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Dank an Hüpfburgsponsoren

Stets gut ausgebucht ist die neue Rettungswagen-Hüpfburg der Malteser in der Diözese Osnabrück. Ob auf eigenen Veranstaltungen, wie beim Fest zum 40-jährigen Bestehen der Malteser Nordhorn am 29. Juni, oder beim spontanen Einsatz bei einer Typisierungsaktion der DKMS in Osnabrück am 14. Juni - die markante Hüpfburg ist stets ein Kindermagnet. Auf dem Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde St. Joseph Osnabrück am 6. Juli bedankten sich Diözesanseelsorger Diakon Harald Niermann und Stadtbeauftragter Wolfgang Zimmerer bei den drei Sponsoren, die sich nun mit ihren Logos auf der Hüpfburg präsentieren. Fotos: http://bit.ly/1sWolI2

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück/Telgte: 3. Fahrradwallfahrt von Osnabrück nach Telgte

Am 12. Juli startete die dritte Auflage der Fahrradwallfahrt auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte, die erneut vom adfc und den Maltesern Osnabrück unter geistlicher Leitung von Kaplan Ralf Krause organisiert wurde. Die Veranstaltung verlief wieder parallel zur 162. Telgter Fußwallfahrt, der mit knapp 10.000 Teilnehmern größten Fußwallfahrt nördlich der Alpen, bei der die Malteser aus Osnabrück in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen auch wieder den Sanitätsdienst stellten. 151 Radler bewältigten bei bestem Wetter die teilweise anspruchsvolle Strecke mit sechs Gebets- und Verpflegungsstationen und trafen gegen 15:45 Uhr zusammen mit den Fußpilgern im Marienwallfahrtsort ein.

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Ost-Oberbayern - Bezirk: Fortbildung zum Schutzauftrag in der Schulbegleitung

Sie haben täglich Kontakt zu den von ihnen betreuten Kindern und damit auch eine besondere Verantwortung für das Kindeswohl - die Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter der Malteser. Im Rahmen einer verbindlichen Fortbildung zum Thema "Gefährdung des Kindeswohls und Schutzauftrag" in Rosenheim informierte Armin Haupt, Leiter des Schulbegleitdienstes im Bezirk, die Mitarbeiter unter anderem über verschiedene Anhaltspunkte für eine Gefährdung oder Verletzung des Kindeswohles und das richtige Verhalten im Verdachtsfall. Ein standardisierter Meldebogen mit klaren Vorgaben erleichtert den Schulbegleitern das Vorgehen im Alltag.

Info: Armin Haupt inklusion.ost-oberbayern@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Großeinsatz bei Bombenräumung

Am 30. Juni  wurde im Papenburger Stadtteil Untenende eine Fliegerbombe entschärft. Die Helferinnen und Helfer der SEG 1 Papenburg wurden vom Ordnungsamt der Stadt beauftragt, eine Evakuierungsstelle für 600 Personen in der Heinrich-von-Kleist-Schule einzurichten. Außerdem wurde ein Fahrdienst für Rollstuhlfahrer und bettlägerige Patienten organisiert. Seitens der Malteser waren 60 Helfer aus den Gliederungen Papenburg, Lingen, Neudersum und Bockhorst im Einsatz. Letztlich kamen 60 Personen zur Evakuierungsstelle. drei Personen mussten liegend transportiert und 12 durch den Fahrdienst abgeholt werden.

Info: Bernhard Meyer Bernhard.Meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Fortbildung beim Besuchsdienst Demenz

Mehr als 40 ehrenamtliche Besuchsdienstleistende des Besuchsdienstes im häuslichen Bereich unter Federführung der Malteser sowie in Seniorenheimen unter Leitung des Katholischen Deutschen Frauenbundes nahmen kürzlich an einer Fortbildung in der Diözesangeschäftsstelle teil. Mit der Veranstaltung zum Thema "Grundeinstellung: Demenzielles Verhalten verstehen (Kommunikation)" führten Frauenbund und Malteser ihre erfolgreiche und gute Zusammenarbeit in der Aus- und Fortbildung ihrer Ehrenamtlichen im Besuchsdienst fort. Als Referentin konnten sie die Gerontotherapeutin Gabriele Fuger-Kronschnabl gewinnen.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff - Vortrag Ökumene

Ihre Geschichte war relativ schnell erzählt. Daraus entwickelten sich viele Gespräche und eine angeregte Diskussion. Brigitte Reuter war zu Besuch im Seniorentreff und rief mit ihrer "Gelebten Ökumene" viele Erinnerungen bei ihren Zuhörern wach, die sie auch erzählten. Im Buch "Ökumene - das ist auch meine Geschichte" spiegelt sich exemplarisch ein Stück Zeitgeschichte wider, das 41 Menschen aus Ostbayern erzählen. Eine von ihnen ist Brigitte Reuter. Sie berichtet darin, "wie ich als Kind und als Erwachsener Ökumene erlebt habe." Das Buch ist 2010 zum ökumenischen Kirchentag erschienen.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Tag des Schulsanitätsdienstes

Auch wenn sich das Wetter eher gemischt präsentierte, die gute Laune war nicht zu brechen. Die Passauer Malteser veranstalteten kürzlich ihren zweiten Tag des Schulsanitätsdienstes an der Diözesangeschäftsstelle in Hacklberg. Höhepunkte waren ohne Zweifel die zahlreichen Attraktionen und Stationen, die aufgebaut waren. Sein Ende fand der spannende Tag mit einer professionellen Unfalldarstellung, in der, bestens unterstützt von der Gruppe Motorrad, gezeigt wurde, wie professionelle Helfer retten, aber auch, wie einfach jeder Einzelne selbst helfen kann.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim: Ehrenzeichen am Bande für Helga Wölflick

Helga Wölflick ist mit dem Bayerischen Ehrenzeichen am Bande für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für die Rosenheimer Malteser ausgezeichnet worden. Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte die Auszeichnung in einer Feierstunde und hob die Bedeutung von kontinuierlichem und verlässlichem Engagement für das soziale Netz der Stadt hervor. Seit über 25 Jahren engagiert sich Wölflick insbesondere für Menschen mit Behinderung mit dem Ziel, sie aus der Isolation herauszuholen. Weil man von den Menschen so viel zurückbekomme, sei sie immer noch regelmäßig tätig, sagte die 71-Jährige.

Info: Hans Kerschbaumer beauftragter@mhdro.de

^ nach oben

 

Salzgitter: Nordlichter auf Bayernfahrt

Die Jahresfahrt der Grünen Damen und Herren vom Malteser Besuchsdienst am Klinikum Salzgitter führte in diesem Jahr vom 15. bis 18. Juni nach Bayern. Die 39 Reisegäste aus Salzgitter wurden auf ihrer ersten Station in Bayreuth überaus herzlich von den dortigen Maltesern in Empfang genommen. In Regensburg, der zweiten Station, erlebte die Reisegruppe eine musikalische Domführung. Außerdem standen die Besichtigung von Schloss Emmeram und an den nächsten Tagen Kehlheim mit der Befreiungshalle, die Schifffahrt durch den Donau-Durchbruch, Kloster Weltenburg und schließlich noch die Walhalla auf dem Programm.

Info: Gundel Lebek gundel.lebek@t-online.de

^ nach oben

 

Traunstein: Schulsanitätsdiensttag am Annette-Kolb-Gymnasium

Ein lehrreiches Wochenende verbrachten 74 Schulsanitätsdienstler Anfang Juli in Traunstein. Nach der Begrüßung durch Diözesanleiter Franz Xaver Graf Basselet von La Rosée und Ortsjugendsprecher Michael Winklmaier starteten die SSDler mit Vorträgen über die Malteser Jugend, den Malteser Hilfsdienst in Traunstein und den Rettungshubschrauber Christoph 14. Medizinisch ging es bei den Vorträgen "Verletzungen des Brustkorbes", "Anästhesie: Wie übersteht ein Patient die OP" sowie "Der plötzliche Bauchschmerz" zu. Parallel übten die Jüngeren praktische Erste Hilfe. Spannende Workshops wie "Beatmung mit dem Ambu-Beutel" oder "Wie schminke ich Wunden?" rundeten den Tag ab.

Info: Sophie Sedlmeier Sophie.Sedlmeier@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Neuer Ausbilder reanimiert Ausbildung

Die Twistringer Malteser können wieder vermehrt Ausbildungslehrgänge in Erster Hilfe anbieten. Christian Schmidt verstärkt ab sofort das dortige Ausbildungsteam. In Anwesenheit der langjährigen Ausbilderin Anke Lührsen überreichte Diözesanausbildungsreferent Stephan Meyer am 2. Juli die Berufungsurkunde. "Wichtig ist mir, dass meine Teilnehmer keine Angst haben, Hilfe zu leisten." Schmidt kam durch eine Zeitungsanzeige zu den Maltesern. Als geprüfter Pharmareferent und selbständiger Unternehmer ist ihm die Materie nicht unbekannt. Nach mehreren medizinisch-fachlichen sowie pädagogischen Lehrgängen absolvierte er zuletzt eine Praxisphase, die er mit einer praktischen Prüfung abschloss.

Info: Georg Beuke Georg@Beuke-online.eu

^ nach oben

 

Twistringen: Auftakt zu 20 Jahre Hospizdienst

Die Malteser Twistringen feiern im Herbst mit mehreren Veranstaltungen das 20-jährige Bestehen ihres ambulanten Hospizdienstes, der 2012 um den offenen Trauertreff "Café in Spe" erweitert wurde. Unter dem Motto "Humor in der Sterbebegleitung - geht das?" wird das traurige Thema einmal etwas anders in den Blick genommen. Neben Fachvorträgen, Lesungen und einem Pantomimentheater steht am 29. November auch ein Benefizkonzert mit Dr. Franziskus und Elisabeth Heereman aus der Gemeinschaft junger Malteser in der St. Anna Kirche auf dem Programm. Das Programm wird auf dem Pfarrfest am 26. Juli vorgestellt.

Info: Silke Meier-Sudmann Silke.Meier-Sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Uerdingen: Krefeld Pinguine und Malteser Rhein-Ruhr bauen Zusammenarbeit aus

Die Krefeld Pinguine profitieren in der kommenden Spielzeit vom Ausbau des sportmedizinischen Zentrums im Uerdinger Malteser Krankenhaus. Die bisherige Zusammenarbeit wird damit nicht nur verlängert, sondern auch deutlich ausgebaut. - Seit vielen Jahren ist das Uerdinger Krankenhaus um Mannschaftsarzt Dr. Martin Wazinski und sein Team ein wichtiger Partner der Krefeld Pinguine. Wazinski gilt bei den Spielern als absolute Vertrauensperson und wichtige Stütze rund um alle sportmedizinischen Fragen. Ab der kommenden Saison bietet das Malteser Rhein-Ruhr Krankenhaus in Uerdingen der KEV Pinguine Eishockey GmbH eine medizinische Komplettbetreuung vor, während und nach der Saison. Mehr: http://bit.ly/1rWmBgo

Info: Christoph Zeller Christoph.Zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfratshausen: Baufinanzierer Interhyp spendet für Mahlzeiten-Patenschaften

Fünf Bedürftige aus dem Gebiet rund um die Dienstelle der Malteser in Wolfratshausen werden einen Monat lang jeden Tag umsonst mit einem kostenlosen, warmen Mittagsmenü vom Malteser Menüservice versorgt. Möglich geworden ist das durch eine Spende des privaten Baufinanzierers Interhyp in Höhe von 1.000 Euro, der damit sein soziales Engagement für benachteiligte Bürger unterstreicht.

Info: Martina Eidenschink martina.eidenschink@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Johannisfeuer mit Ehrungen

"40 Jahre bei den Maltesern aktiv - sowas kann man doch nicht nebenbei am Wohnzimmertisch machen, das muss in einem schönen Rahmen gemacht werden", betont Malteser Ortsbeauftragter Claus Cimander. Deshalb lud er seine langjährigen Mitglieder, die bei der Jahresversammlung nicht dabei sein konnten, persönlich zum diesjährigen Johannisfeuer ein. Noch vor dem offiziellen Beginn hatte er ausschließlich für die Malteserhelfer Kaffee und Kuchen gerichtet, um ihnen so noch einmal seine Wertschätzung und seinen Dank für die große Treue zu zeigen. Geehrt wurden Annegret Wietschorke, Reinhold Scheuring und Leo Schmitt (je 40 Jahre.), sowie Erich Klose, Jessica Ott, Astrid Feser, Sophie Engelbrecht, Jennifer Ott, Georg Schuler, Gaby Spiegel, Manfred Brand und Walther Cimander.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Bilanz des Sanitätsdienstes bei Kilianiwallfahrtswoche

"Die Wallfahrer waren gut vorbereitet und haben sich auf lange Gottesdienste und das jeweilige Wetter eingestellt", ziehen die beiden Verantwortlichen für den Sanitätsdienst bei der Kilianiwallfahrtswoche eine gute Bilanz: 16 Helferinnen und Helfer leisteten insgesamt über 255 ehrenamtliche Stunden Sanitätsdienst bei allen Gottesdiensten der Kilianioktav. Dabei verzeichneten sie 20 Hilfeleistungen. "Unsere Anwesenheit gibt den Pilgern eine gewisse Sicherheit", glauben die beiden Malteserinnen. Immer wieder sei es vorgekommen, dass sich Gottesdienstbesucher nach der Messe bei den Maltesern bedanken, dass sie "auf uns aufgepasst haben“, freuen sie sich über diese schönen Rückmeldungen.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Bad Reichenhall / Traunstein: Pater Gerhard Lagleder berichtet am 19. und 22. Juli

Seit 30 Jahren kämpft der bayerische Benediktiner in Mandeni, im Osten Südafrikas, gegen Armut und AIDS. Derzeit ist er auf Vortragsreise in Deutschland und berichtet am 19. Juli in Schönau-Unterstein (Untersteiner Straße) und am 22. Juli um 20 Uhr im katholischen Pfarrheim in Siegsdorf über seine Arbeit. Zuvor findet um 19 Uhr eine Heilige Messe in der Kirche statt. Das Hilfsprojekt der von Pater Lagleder gegründeten "Brotherhood of Blessed Gérard" - benannt nach dem Gründer des Malteserordens - umfasst das größte Hospiz Südafrikas, eine Sozialstation für Aidspatienten, eine Klinik für unterernährte Kleinkinder und ein Waisenhaus.

Info: Max Rauecker maximilian.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

Kommende für Kurzentschlossene

Die Malteser Kommende in Ehreshoven hat: 20 freie Zimmer vom 22. bis 24. August 2014. Infos und Buchung: kommende@malteser.org Herzlich willkommen!

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Atem - Geist - Klang . Eine musikalische Werkwoche. 02.08. - 07.08.2014

·  Kontemplation zu Mariä Himmelfahrt . Meditation, Leibarbeit, Gebet und Begleitung. 12.08. - 17.08.2014

·  Kloster pur. Intensivzeit klösterlichen Lebens mit Gebet, täglichem Bibel teilen und Arbeiten im Klostergarten. 18.08. - 24.08.2014

·  Heiliger Geist - Der Unsichtbare im Sichtbaren, der Klanglose in der Musik . Kunst- und musikhistorisches Seminar. 22.08. - 24.08.2014

·  Ora et labora-Tage des Subpriorates St. Michael . 15.09. - 19.09.2014

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 5.9.2014, bis Sonntag, 7.9.2014, "Die Frucht des Dienens ist der Friede." Die heilige Mutter Teresa von Kalkutta für Frauen von heute

·  Freitag, 12.9.2014, bis Sonntag, 14.9.2014, Streifzüge in die Maltesergeschichte, Die Malteser im Bergischen Land

·  Freitag, 19.9.2014, bis Sonntag, 21.9.2014 "Seid barmherzig, vergebt einander, weil auch Gott euch durch Christus vergeben hat" (Phil 4,32)  Ein Wochenende für Ehepaare

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2014 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Malteser Schule Aachen

·  Ausbilderlehrgang, Blöcke A+B: 04.08. - 08.08.14

·  Rettungssanitätergrundlehrgang: 11.08. - 05.09.2014

·  Rettungshelfer-NRW Lehrgang: 11.08. - 22.08.14

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang mit staatl. Prüfung:25.08. - 29.08.14

·  Medizinische Fachausbildung Erste-Hilfe, Teile 1+2: 18.08. - 21.08.14

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Rettungshelfer NRW / Einsatzsanitäter; Dortmund; 21.07.-03.08.2014

·  Ausbilderlehrgang Block C; Dortmund; 25.07.-27.07.2014

·  Fahrerschulung nach AV21 (eintägig); Rheda-Wiedenbrück; 26.07.2014

·  Aufbaulehrgang vom RettHelf NW zum Rettungssanitäter-Grundlehrgang; Dortmund; 04.08.-16.08.2014

·  Konzepteinweisung "EH bei Kindernotfällen / - für Erzieherinnen"; Dortmund; 23.08.-24.08.2014

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RS-Grundlehrgang (M1) 04.08. - 03.09.2014 - RD 4/14 in Wetzlar

·  RS-Grundlehrgang (M1) 08.09. - 09.10.2014 - RD 4/14 in Frankenthal

·  Fortbildung für Dozenten und Lehrrettungsassistenten 13.09. - 14.09.2014 in Wetzlar

·  RS-Abschlusslehrgang und -prüfung (M4) 06.10. - 10.10.2014 - RS-A 6/14 in Wetzlar

·  RettAss-Lehrgang (Aufbau für RettSan) 17.11. - 29.05.2015 - RA-RS 11/14 in Frankenthal

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

Malteser Akademie

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung ; Malteser Kommende; 29. - 31.08.2014; GP 14-044

·  Projektmanagement ; Malteser Kommende;  02. - 03.09.2014;  OR 14-045

·  Kundenorientierung und Vertrieb am Telefon ; Malteser Kommende; 08.09.2014; DV 14-046

·  Praktisches Beschwerdemanagement ; Malteser Kommende; 09.09.2014; DV 14-047

·  Zeit- und Emailmanagement mit Outlook; Malteser Kommende; 10.09.2014; OR 14-048

·  Mitarbeitergespräche im MHD; Malteser Kommende; 10. - 11.09.2014; FÜ 14-051

·  Arbeitsrecht. Grundlagen; Malteser Kommende; 22. - 23.09.2014;  WR 14-052

·  Aktives Kostenmanagement. Fahrdienste/Menüservice/Hausnotruf; Malteser Kommende; 23. - 24.09.2014; WR 14-053

·  Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zur Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte; Malteser Kommende; 23.09.2014; GP 14-029

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Studentische Aushilfe (m/w) in der Personalabteilung, Landes-/Regionalgeschäftsstelle Köln, ab sofort, Teilzeit mit max. 20 Std./Woche, vorerst befristet auf 1 Jahr, Marc Schreiber, Marc.Schreiber@malteser.org Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Dienststellenleiter/in Annaberg-Buchholz, ab sofort, Teilzeitbeschäftigung, Jan Kliemann, jan.kliemann@malteser.org Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Düsseldorf, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Sebastian Lohkemper, Sebastian.Lohkemper@malteser.org Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Düsseldorf, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf 1 Jahr, Sebastian Lohkemper, Sebastian.Lohkemper@malteser.org Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Stellv. Wachleiter/in im Rettungsdienst, Hennef / St. Augustin, ab sofort, Michael Krämer, Michael.Kraemer@malteser.org . Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Pädagogische/r Mitarbeiter/in Referat Freiwilligendienste, Malteser Zentrale Köln, ab 01.09.2015, zunächst befristet für ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Personalrekrutierung, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, befristet bis 31.12.2015, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Schul- und Individualbegleiter/innen in Voll-/Teilzeit, Raum Ingolstadt, ab 16.09.2014, befristet bis 31.07.2015, Barbara Meyer, barbara.meyer@malteser.org Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Generalsekretariat: Markus Peters, zunächst Referent Ehrenamt und dann Leiter Verbandsentwicklung im Generalsekretariat, wird die Malteser zum 30.9.2014 verlassen, um beim Sozialdienst Katholischer Männer Köln e.V. (SKM) die Funktion des Vorstandssprechers zu übernehmen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Monika Grethen, Helferin im Malteser Hospizdienst St. Hildegard, ist für ihr Engagement mit der Malteser Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet worden, die ihr Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes im Anschluss an einen Gottesdienst überreichte, den die Binger Malteser aus Anlass ihres Helferfestes gefeiert hatten (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Nach 16 Jahren hat der Ortsbeauftragte der Malteser in Wallenhorst, Lars Meyer, sein Amt aus beruflichen und privaten Gründen niedergelegt. Bis die Nachfolge geklärt ist, wird die Diözesanverwaltung die Lenkung der Gliederung übernehmen, die so auch weiter zuverlässig unter den gewohnten Kontaktdaten erreichbar ist. Mehr dazu: http://bit.ly/WbU0H5

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Über den Tod hinaus
sehne mich nach etwas
das in seiner Gänze nicht zu haben ist
nach Deiner
vollkommenen Liebe
nach schauender Erkenntnis
und umfassender Geborgenheit
unstillbare Sehnsucht verbrennt mich
lässt mich dürsten
lässt mich hungern
nach Hingabe
nach Entselbstung
vollkommene Wandlung
über den Tod hinaus
(Isabelle Pfändler)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 13. August 2014

Redaktionsschluss: Montag, 11. August 2014
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben