Malteser eNews 7/14 vom 9. April 2014

 

 

AKTUELLES

·  Palliativstation am Malteser Krankenhaus in Kamenz eröffnet

·  Hochwasserhilfe I: Nach dem Hochwasser - sozialer Nachsorgedienst der Malteser

·  Hochwasserhilfe II: Professionelle Hilfe & Beistand - Mobile Sozialberatung in Sachsen-Anhalt

·  Fit in Fair Play-Botschafter tauscht die Matte gegen das Parkett

·  "Social Day" - Wenn der Chef gerne mal einen Tag frei gibt

·  rbb zu Gast in der MMM - "Illegal in Berlin"

·  "Dafür bist du noch zu klein!” Der Tod, kein Thema für Kinder?

 

AUSLANDSARBEIT

·  Myanmar: Malteser in Sorge um humanitäre Hilfe in Rakhine State

·  Ruanda I: Malteser International erinnert an Völkermord vor 20 Jahren

·  Ruanda II: Malteser gedenken der Opfer

·  Weltgesundheitstag 2014: Mehr Infektionskrankheiten durch Klimawandel

 

MALTESER VOR ORT

·  Altenstadt: Erfolgreiche Einführung für neue Helfer

·  Bad Laer: Schulsanitätsdienst ausgebaut

·  Bad Münstereifel: Malteser aktiv beim "Mädchenzukunftstag 2014"

·  Ballenstedt: Segnung neuer Rettungswache - Bischof Gerhard Feige zu Besuch

·  Bayern/Thüringen - Region: Jahrestreff der Leiter Ausbildung

·  Bingen: dm-Mitarbeiterinnen helfen bei Besuchsdiensten mit

·  Braunschweig: Der Duft der Menschen

·  Bremen: Schulmöbel für Vidukle in Litauen

·  Dachau: Malteser Suchhundeteams aus Dachau bestehen Prüfung

·  Dresden-Meißen / Görlitz - Diözesen: Galaabend mit Politik und Musik

·  Duderstadt: Lebensfreude auf vier Rädern

·  Essen - Diözese: Fortbildung in Erlebnispädagogik

·  Essen: Übung in technischer Hilfeleistung und Personenrettung bei Verkehrsunfällen

·  Fulda: Modellprojekt "Malteser Service: Beruf und Pflege vereinbaren"

·  Georgsmarienhütte: Gruppenführerlehrgang abgeschlossen

·  Gräfelfing: Schulsanitäter auf dem Siegertreppchen

·  Gründau: Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda entsendet erste ehrenamtliche Helfer

·  Gründau: 10.000 Euro Spende für Kinderhospizdienst

·  Hannover: Ganze Kerle gesucht!

·  Herne: Marie-Luise Marjan wirbt für Malteser Projekte

·  Köln - Erzdiözese: Das Malteser Gesicht im März

·  Köln - Erzdiözese: Diözesanversammlung und Beauftragtentagung in Bornheim

·  Lörzweiler: Spannendes und vielseitiges Ausbildungs-Wochenende

·  Lörzweiler: Bambinis üben für Unfall auf dem Spielplatz

·  Magdeburg - Diözese: Ortsbeauftragten-Tagung in Ziegelsdorf

·  Magdeburg: Aktionstag der Malteser Jugend "Holz - Hämmern, Schrauben, Sägen und Gestalten"

·  Magdeburg: "mittendrin"- Malteser starten Projekt zur Inklusion in Schule

·  Mühldorf: 1.000 Euro-Spende vom Frauenkreis Mettenheim

·  München - Bezirk: Praxistag Schulsanitätsdienst der bayerischen Hilfsorganisationen

·  München - Bezirk: Wer spendet bedürftigen Senioren warmes Essen?

·  München - Bezirk: Landrätin Johanna Rumschöttel überreicht Spende für Sanitätsrucksäcke

·  Münster: Verstärkung für Malteser Sprechstunde - Bistum finanziert Patientenberaterin

·  Osnabrück: Neuer Demenzdienst mit guter Resonanz

·  Osnabrück: Litauenhilfe auf neuen Wegen

·  Osnabrück: 70 Kubikmeter Hilfsgüter kostengünstig nach Kaišiadorys

·  Osnabrück: "Fit fürs Ehrenamt" - Erfolg im Besuchsdienst durch Humor

·  Osnabrück: Malteser auf dem "Forum Altersbehinderungen"

·  Paderborn: Vom Bufdi zum Malteser Plakat-Model

·  Passau/Haslach an der Mühl: Ausflug ins Museum

·  Passau: Seniorentreff

·  Solingen: Betreuungseinsatz nach Bombenfund

·  Steinhaus: Malteser mit neuem Ortsbeauftragten

·  Wallenhorst: Notfall- und Unfalldarsteller heiß begehrt

·  Worms: Gute Berufs-Perspektiven nach Kursabschluss

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Malteser Kommende Ehreshoven: Schnäppchen im Mai

·  Aachen - Diözese: Mach‘ dich auf! Die Malteser Jugend lädt zum Pilgern ein

·  Bingen: Info-Abend rund um das Thema "Pflegeversicherung" am 10. April

·  Görlitz: Passionsmusik - Streichquartett spielt Haydn am 12. April

·  Lage-Rieste: Einladung zur Kreuztracht

·  Magdeburg - Malteser Jugend: Gemeindesanitätsdienst-Ausbildung startet im Mai 2014

·  München - Bezirk: Der Berg ruft - Seniorenreise im Sommer nach Südtirol

·  Osnabrück: Fit für die Pflege - nächster Infoabend am 28. Juli

·  Papenburg: Lehrgang zum Thema "Hilfsmittel in der Pflege" am 23. und 24. April

·  Papenburg: Kurs zum "Sucht im Alter" am 7. und 8. Mai

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Dortmund

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  München - Bezirk: Viele freie Plätze im BFD oder FSJ für Schulabgänger

·  Wolfratshausen. Malteser suchen dringend Interessenten für Freiwilligendienste

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 23. April 2014 (Redaktionsschluss 17. April)

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Palliativstation am Malteser Krankenhaus in Kamenz eröffnet

Am 7. April hat die Sächsische Staatsministerin für Gesundheit und Soziales Christine Clauß die neue Palliativstation am Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz eröffnet. "Jetzt tragen die mehrjährigen Bestrebungen nach einer Palliativstation am Malteser Krankenhaus St. Johannes Früchte", freut sich die Kaufmännische Direktorin des Hauses, Regina Klaus. Im Rahmen der Neuauflage des sächsischen Krankenhausplans 2014/15 erhielt die Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH die Zusage zur Eröffnung einer Palliativstation mit sechs Betten. Die Umbauarbeiten sind jetzt abgeschlossen. Die neue Station erfüllt alle notwendigen Qualitätskennzeichen und nimmt seit Anfang April die ersten Patienten auf.

Info: Stephanie Bröge stephanie.broege@malteser.org

^ nach oben

 

Hochwasserhilfe I: Nach dem Hochwasser - sozialer Nachsorgedienst der Malteser

Das Hochwasser im Juni 2013 hat zahlreiche Menschen in Not gebracht. Viele mussten evakuiert und in Notunterkünfte gebracht werden. Dabei fiel auf, dass gerade ältere Menschen oftmals allein und isoliert in ihren eigenen vier Wänden lebten. Inzwischen sind sie zwar nicht mehr vom Hochwasser, jedoch nach wie vor von Einsamkeit betroffen. Mit der sozialen Nachsorge werden dazu an insgesamt 12 Standorten in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Koordinatoren/innen eingesetzt, die Ehrenamtliche gewinnen und sie professionell für diesen Dienst ausbilden. Die Ehrenamtlichen suchen die Betroffenen bei diesem Dienst in ihren eigenen vier Wänden auf.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Hochwasserhilfe II: Professionelle Hilfe & Beistand - Mobile Sozialberatung in Sachsen-Anhalt

Jetzt, neun Monate nach dem Hochwasser, werden auch immer mehr die Schäden sichtbar, welche die Betroffenen an ihrer Seele erfahren mussten. Die Menschen in den Hochwassergebieten wurden mit traumatischen Erlebnissen konfrontiert. Viele Betroffene kämpfen gegen Versicherungen und Behörden an. Viele Probleme wie Sucht oder Schulden - zum Teil vorher schon latent vorhanden - haben sich verschärft. Die mobile Sozialberatung der Malteser bietet professionelle Hilfe an. Dabei arbeiten die Sozialarbeiter mit Netzwerkpartnern zusammen. So kann den Betroffenen umfassende Beratung angeboten werden. Derzeit wächst das Team und erstreckt sich vom Norden Sachsen-Anhalts bis in den Süden.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Fit in Fair Play-Botschafter tauscht die Matte gegen das Parkett

Fit in Fair Play-Botschafter Alexander Leipold, der sich auch in diesem Jahr wieder für die Malteser engagieren wird, tanzt seit dem 28. März mit der Profitänzerin Oana Andreea Nechiti bei der RTL-Show "Let's dance". Der 44-Jährige ist in erster Linie als einer der erfolgreichsten deutschen Freistilringer bekannt. Er ist 21-facher Deutscher Meister, vierfacher Europameister und zweimaliger Weltmeister. Seit vielen Jahren unterstützt er die Malteser als Sportbotschafter bei der bundesweiten Aktion gegen Mobbing und Gewalt "Fit in Fair Play". Bisher hat er sich sehr gut geschlagen, und die Malteser drücken weiterhin die Daumen für den Sieg auf dem Parkett. Mehr: www.fifp.net

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

"Social Day" - Wenn der Chef gerne mal einen Tag frei gibt

Freude pur - für Hilfsbedürftige und Mitarbeiter, die beim Malteser Social Day mitmachen. Es gibt Tage, die gibt es sonst nicht: Einen Arbeitstag für hilfsbedürftige Nachbarn zum Beispiel. Normalerweise kümmern sich Ehrenamtliche in ihrer Freizeit um diese Menschen. Immer häufiger aber werden auch Mitarbeiter von ihrem Chef dafür freigestellt. "Solche Tage stärken die "Bodenhaftung" unserer Mitarbeiter, machen in außergewöhnlichen Situationen aus 'Kollegen' richtige Teams. Das Wichtigste jedoch: Sie sind eine gute Gelegenheit für das Unternehmen und jeden Einzelnen, der Gesellschaft auch mal etwas zurückzugeben", sagt Frank Theis, Partner im Bereich Management Consulting der Unternehmensberatung KPMG. Mehr dazu: http://bit.ly/1fJuA6o

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

rbb zu Gast in der MMM - "Illegal in Berlin"

Für das Abschlussprojekt ihrer Ausbildung haben Volontäre der Electronic Media School (ems) Geschichten von Menschen ohne Papiere in eine Web-Doku verwandelt, die unter anderem auch die Malteser Migranten Medizin (MMM) in Berlin zeigt und vom Rundfunk Berlin-Brandenburg online gestellt wurde: http://bit.ly/1qip6Gz - Reinklicken lohnt sich!

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

"Dafür bist du noch zu klein!” Der Tod, kein Thema für Kinder?

Kinder werden in unserer Gesellschaft oft intuitiv von den Sterbenden und Toten ferngehalten. Ist nicht einer unser ersten Impulse, Kinder zu schützen und sie vor Unheil bewahren? Den Gedanken, mit so etwas könne man ein Kind nicht belasten, kennen sicher die meisten von uns. Im Vorfeld einer Beerdigung haben wir es gehört und vielleicht auch selbst schon gesagt: "Dafür bist Du noch zu klein". Mehr dazu im Malteser Blog: http://bit.ly/1g8gC1p

Info: Dirk Blümke dirk.bluemke@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar: Malteser in Sorge um humanitäre Hilfe in Rakhine State

Malteser International ist tief betroffen über die Unruhen Ende März in Rakhine State, nahe der Grenze zu Bangladesch. Diese richteten sich gegen mehrere internationale Hilfsorganisationen und die Vereinten Nationen. Die Malteser rufen alle beteiligten Akteure auf, so rasch wie möglich wieder für einen Zugang zu den Bedürftigen in der Region zu sorgen. Rund 90 Prozent aller Betriebsgelände internationaler Hilfsorganisationen und der UN in Sittwe waren von unbekannten Personen mit Steinen angegriffen und zerstört worden. Wie andere Hilfsorganisationen hat auch Malteser International seine Arbeit in Sittwe vorübergehend ausgesetzt.
Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Ruanda I: Malteser International erinnert an Völkermord vor 20 Jahren

20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda, als mindestens 800.000 Menschen umgebracht wurden und rund vier Millionen Ruander aus ihrer Heimat fliehen mussten, erinnert Malteser International am 6. April an eine der größten Tragödien unserer Zeit. "Heute gedenken wir der Opfer des größten Völkermords in Afrika in der neuesten Geschichte und ehren all jene, die überlebt haben und noch immer unter der Erinnerung an diese Greueltaten leiden - sowohl physisch als auch psychisch", äußerte Albrecht Freiherr von Boeselager, Großhospitalier des Malteserordens. Die Hilfsorganisationen haben ihre Lehren aus dem Genozid gezogen: http://bit.ly/1q3hwPT

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Ruanda II: Malteser gedenken der Opfer

Im Gedenken an die unzähligen Opfer dieses Völkermords erinnern sich Malteser aus Deutschland, Frankreich und Belgien - stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer, die damals in Ruanda und in der DR Kongo Hilfe leisteten - an ihren Einsatz. Der Einsatz für die ruandischen Flüchtlinge war der erste internationale Einsatz für ECOM, das damalige "Emergency Corps of the Order of Malta”, gewissermaßen Vorläufer von Malteser International, und der Beginn der Arbeit der Malteser in der DR Kongo (ehemals Zaire). Hier sind beeindruckende Zeitzeugnisse zu lesen: http://bit.ly/1q3RCM2 - Bilder vom damaligen Einsatz in Ruanda und der DR Kongo sind hier zu finden: http://bit.ly/1dXjWO4

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Weltgesundheitstag 2014: Mehr Infektionskrankheiten durch Klimawandel

Zum Weltgesundheitstag am 7. April hat Malteser International den Blick auf die Auswirkungen des Klimawandels auf die durch "Vektoren" übertragenen Krankheiten wie Malaria oder Dengue-Fieber gelenkt - also Infektionskrankheiten, die hauptsächlich durch Insekten übertragen werden. Vektoren wie Moskitos, Fliegen und Flöhe vermehren sich bei wärmerem Klima sehr viel schneller, überflutete Gebiete sind ideale Brutplätze. "Wir brauchen Frühwarnsysteme, um die Krankheiten bereits im Frühstadium erkennen und eine Verbreitung verhindern zu können", so Gesundheitsexpertin Dr. Marie Theres Benner. Allein im Jahr 2013 unterstützten die Malteser knapp 160.000 Menschen im Umgang mit Malaria: http://bit.ly/1elsCc2

Info: Dr. Marie Theres Benner marie.benner@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Altenstadt: Erfolgreiche Einführung für neue Helfer

19 Malteser haben Ende März erfolgreich ihre Helfergrundausbildung absolviert. Die Teilnehmer aus den Gliederungen Offenbach, Gießen, Altenstadt, Worms, Butzbach, Saarbrücken und Frankfurt/Main kamen in Altenstadt zusammen, um sich dort auf ihr Engagement als Helfer in den unterschiedlichsten Diensten vorzubereiten. Unter der Leitung von Carolin Launspach und Markus Jakob lernten sie verschiedene Hilfeleistungen wie Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme und Umgang mit dem Rollstuhl. Praktische Übungen ergänzten die theoretischen Einheiten. Weitere Einheiten drehten sich um die Malteser und deren Geschichte sowie um die Rechte und Pflichten als Helfer

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Laer: Schulsanitätsdienst ausgebaut

Anfang des Schuljahres hatten alle achten Klassen der Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer an der Ausbildung "Sofortmaßnahmen am Unfallort" teilgenommen. 29 von ihnen absolvierten anschließend die AG "Schulsanitäter" unter Leitung des Malteser Ausbilders Gerd Gorka. Die neuen Schulsanis nahmen Ende des Schulhalbjahres ihre Zertifikate entgegen und engagieren sich nun als Ersthelfer für kranke und verletzte Mitschülerinnen und Mitschüler, selbstverständlich aber auch für die Lehrerinnen und Lehrer. Die Geschwister-Scholl-Schule beauftragt seit 2010 die örtlichen Malteser mit der Ausbildung von Schulsanitätern.

Info: Gerd Gorka gerd.gorka@googlemail.com

^ nach oben

 

Bad Münstereifel: Malteser aktiv beim "Mädchenzukunftstag 2014"

Mittlerweile ist es schon zur festen Tradition geworden: Anlässlich des diesjährigen Girl's Day (Mädchenzukunftstag) am 27. März nutzten acht Mädchen die Gelegenheit, um für einen Tag in das zumeist von Männern dominierte Berufsfeld des öffentlichen Rettungsdienst zu schnuppern. Dazu stellten die Malteser die Arbeit im Rettungsdienst anschaulich vor. Neben praktischen Übungen zur Erstrettung konnten sich die Mädchen von Lehrrettungsassistent Henning Hesse und Daniel Bermes, Rettungsassistent im Praktikum, zum Beispiel den Rettungswagen und die Rettungswache zeigen und erklären lassen. Mehr unter: http://bit.ly/1qcAodE

Info: André Bung andre.bung@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Ballenstedt: Segnung neuer Rettungswache - Bischof Gerhard Feige zu Besuch

Die Malteser in Ballenstedt haben jetzt ihre neue Rettungswache einsegnen können. Die größten Umbauarbeiten und Modernisierungen der neuen Wache sind abgeschlossen. Im Rahmen eines Festes in und auf dem Gelände der Rettungswache segnete Pfarrer Bernard Gawlytta nicht nur die neuen Räumlichkeiten, sondern auch zwei neue Rettungswagen und ein Fahrzeug des Katastrophenschutzes. Neben dem Bürgermeister und zahlreichen Vertreten des öffentlichen Lebens besuchte im Rahmen einer Visitationsreise Bischof Dr. Gerhard Feige die Dienststelle und die neue Rettungswache der Malteser.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Bayern/Thüringen - Region: Jahrestreff der Leiter Ausbildung

Mitverantwortung, Transparenz und offener Meinungsaustausch: Nach diesen Prinzipen wird die Ausbildung in der Region Bayern und Thüringen geführt. Was liegt da näher als ein offenes Jahrestreffen für die Leiter der Ausbildung ins Leben zu rufen. Bedingt durch den Marktdruck und die anstehenden Veränderungen im Produktumfeld Erste Hilfe wurde als Hauptthema Vertrieb gewählt. Im Rahmen eines WorldCafé wurden großartige Projektideen geboren, die nun in einem transparenten Prozess von allen bewertet und gewählt - und dann auch mitgearbeitet und getragen werden. 42 Teilnehmer aus 36 Kreisgliederungen bildeten ein bewundernswert geschlossenes Team!

Info: Felix Höpfl Felix.Hoepfl@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: dm-Mitarbeiterinnen helfen bei Besuchsdiensten mit

Vier Mitarbeiterinnen des dm-Drogeriemarktes in Bingen haben im Rahmen ihrer Sozialaktion einen Tag lang Helfer der Malteser bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit begleitet. Während zwei Damen mit Monika Kloster und ihrem Hund Aladin vom Besuchsdienst mit Herz und Hund zu Gast im Albertus-Stift in Gau-Algesheim waren, gingen zwei weitere Damen mit Beate Sinsko vom Besuchsdienst und einigen älteren Herrschaften zum Einkauf in die Binger Innenstadt. "Wir besuchen ältere Menschen, unternehmen mit ihnen Spaziergänge oder begleiten sie zum Einkauf, um ihnen eine Unterstützung im Alltag zu sein und ihnen ein Stück ihrer Einsamkeit zu nehmen", erklärt Stadtbeauftragter Jürgen Kunz.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Der Duft der Menschen

Seit Anfang dieses Jahres wird in der Braunschweiger Rettungshundestaffel mit dem Bayerischen Gebirgsschweißhund "Heidi" auch ein Personenspürhund, ein sogenannter Mantrailer, ausgebildet und trainiert. Mantrailer suchen jeweils nach einer bestimmten Person, indem sie der menschlichen Geruchsspur folgen, sogar im innerstädtischen Bereich und auch noch nach mehreren Stunden oder gar Tagen. Die Ausbildung ist ebenso anspruchsvoll wie zeit- und arbeitsintensiv. Ziel ist eine extrem hohe Zuverlässigkeit. Die muss unter anderem durch die Rettungshundeprüfung bei einer Hilfsorganisation nachgewiesen werden.

Info: Frank Stautmeister frank.stautmeister@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Schulmöbel für Vidukle in Litauen

Grundschüler und Lehrer in Litauen freuten sich Anfang April über eine lastwagengroße Lieferung von gut erhaltenen Stühlen und Schulbänken für ihre Schule, gespendet von Schülerinnen und Schülern einer katholischen Grundschule in Bremen. Die Schule schließt zum Beginn der Sommerferien ihre Türen - für immer. Direktor Arnold Jahnke sagt: "Wir sind traurig, dass unsere Schule schließen muss. Mit unserer Spende können wir den Schülern in Litauen eine Freude machen und damit auch unsere Schule ein Stück weit lebendig halten." Am 29. März um sechs Uhr morgens machte sich der erste Transport des Malteser Hilfsdienstes in Bremen auf den Weg nach Vidukle, geführt von Georg Barthel und seinen Helfern. Im Herbst wird es einen zweiten Transport geben.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Dachau: Malteser Suchhundeteams aus Dachau bestehen Prüfung

Am letzten Märzwochenende fand in Schwäbisch Gmünd eine Einsatzprüfung für vier Mantrail-Teams aus dem Suchhundeteam Dachau statt. Alle zur Prüfung angetretenen Suchhundeteams haben bestanden, so dass die Einheit jetzt insgesamt über sechs einsatzfähige Teams verfügt. "Das ist eine wirklich komfortable Lage, mit der das steigende Einsatzvolumen gut bewältigt werden kann", sagt Karl-Michael Brand, verantwortlich für das Malteser Suchhundeteam in Dachau. Dessen erste Hundeführer trainieren schon seit 2006 Personensuche nach Individualgeruch. Seit zwei Jahren ist das Malteser Suchhundeteam aus Dachau nach den von der bayerischen Polizei vorgegebenen Richtlinien einsatzklar.

Info: Karl-Michael Brand Hundeteam@mhdffb.de

^ nach oben

 

Dresden-Meißen / Görlitz - Diözesen: Galaabend mit Politik und Musik

Am 29. März 2014 fand im Bankettsaal "Königliche Schlossküche" auf Schloss Moritzburg ein Charity-Dinner zugunsten der Malteser Hospizdienste in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz statt. Der Abend neben erlesenen kulinarischen Köstlichkeiten bot der Abend eine Diskussion zwischen Bundesinnenminister Thomas de Maizière und dem Trompeter Ludwig Güttler zum Thema "Rhythmus, Vielstimmigkeit und Harmonie in Politik und Musik". Die Tombola der Schulsanitäter des Dresdner St. Benno-Gymnasiums während des Events erbrachte durch den Verkauf von Losen 550 Euro an Spenden für ihre Ausrüstung und Weiterbildung. Für die Trauerarbeit der Malteser Hospizdienste spendeten die 61 Gäste des Abends zusätzlich zum Eintrittsgeld 6.250 Euro.

Info: Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Duderstadt: Lebensfreude auf vier Rädern

Mehr Mobilität für demente Menschen in Duderstadt: Rupprecht Graf zu Ortenburg hat der Malteser Tagespflege in Duderstadt am 1. April im Namen der Otto Bock GmbH drei neue Rollstühle geschenkt. Sie sind sehr leicht und einfach zu bedienen. Sie dienen den demenzkranken Tagesgästen nicht nur bei Ausfahrten, sondern auch den Auszubildenden der Malteser Berufsfachschule für Pflegekräfte zu Übungszwecken. Vorausgegangen war ein Anruf der Malteser Ortsbeauftragten Eva-Maria Hilgers-Canisius bei der Otto Bock GmbH, einem renommierten Hersteller für orthopädische Hilfsmittel.

Info: Eva-Maria Hilgers-Canisius emcanisius@gmx.de

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Fortbildung in Erlebnispädagogik

Ein besonderes Projekt hat die Malteser Jugend in der Diözese Essen am 22. März mit einer Fortbildung von 18 ehrenamtliche Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter zum Thema Erlebnispädagogik gestartet. Denn das war zugleich der Startschuss für das Projekt "Beweg was", mit dem die Malteser Jugend mehr Bewegung und sportliche Aktivitäten in ihre Gruppenstunden bringen will. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen lernten bei der Fortbildung mit viel Spiel und Spaß die Grundlagen der Erlebnispädagogik und neue Bewegungsspiele für Gruppen kennen. Der Jugendführungskreis wird nun einen Koffer mit Bewegungsmaterialien (Bälle, Seile, Spielanregungen etc.) zusammenstellen, der dann bis Herbst durch alle Gruppen und Orte der Malteser Jugend reist.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Übung in technischer Hilfeleistung und Personenrettung bei Verkehrsunfällen

Am 22. März probten die ehrenamtlichen Helfer des Malteser Hilfsdienstes aus Essen und Bochum gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Altenessen den Ernstfall bei einem Verkehrsunfall. In vier Verkehrsszenarien verschiedener Ausmaße setzten sie die zuvor erlernte Theorie in die Praxis um. Für eine schnelle und patientenorientierte Rettung muss das Zusammenspiel von Feuerwehr und medizinischer Rettung in klaren Strukturen trainiert werden. Geübt wurden die Rettung einer Person aus einem Fahrzeug mit Frontalcrash, die Rettung mehrerer Personen aus zwei ineinander gefahrenen PKWs, die Versorgung angefahrener Patienten sowie die Rettung von drei Schwerstverletzten bei einem auf dem Dach liegenden PKW.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Modellprojekt "Malteser Service: Beruf und Pflege vereinbaren"

Vor kurzem trafen sich Vertreter der Sparkasse Fulda, des Herz-Jesu-Krankenhauses sowie der Steuerberatungsgesellschaft Dr. Gebhardt + Moritz zu einem Vernetzungsworkshop und Erfahrungsaustausch im Rahmen des Modellprojektes "Malteser Service: Beruf und Pflege vereinbaren". Gemeinsam mit der Projektleiterin des Malteser Projektes, Anja Remmert, dem Diözesangeschäftsführer der Malteser in Fulda, Thomas Peffermann, der Malteser Senioren- und Pflegeberaterin Inga Reith sowie Mitarbeitern des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) sprachen die Modellunternehmen über Möglichkeiten der Entlastung pflegender Mitarbeiter. Das Projekt, das vom hessischen Sozialministerium gefördert wird, startete im April 2013.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Gruppenführerlehrgang abgeschlossen

21 neue Einsatzkräfte mit der Qualifikation zum "Gruppenführer Sanität" aus ganz Niedersachsen wurden an drei Wochenenden in der Stadtgeschäftsstelle Georgsmarienhütte unter Federführung von Dirk Flore, dem Osnabrücker Diözesanreferenten für den Katastrophenschutz, und Norbert Hehmann, Leiter Einsatzdienste für die Stadt und den Landkreis Osnabrück, ausgebildet. Die Fortbildung endete am 6. April.

Info: Stephan Meyer Stephan.Meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Schulsanitäter auf dem Siegertreppchen

Beim Schulsanitätsdienst-Wettbewerb der bayerischen Hilfsorganisationen in Ingolstadt belegten die beiden Gruppen aus Gräfelfing in der Kategorie Erste Hilfe Altersstufe 2  den ersten und dritten Platz. Bei Temperaturen über 35 Grad zeigten die Teilnehmer ihr Können im Bereich Erste Hilfe, Allgemeinwissen und Geschicklichkeit. Etwa 150 junge Helferinnen und Helfer engagieren sich aktuell im Malteser Schulsanitätsdienst der Kreisgliederung Gräfelfing. Die Malteser Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter kümmern sich an sieben Schulen im Münchner Westen und in Gräfelfing um Mitschüler und Lehrkräfte, die medizinische Hilfe brauchen.

Info: Andreas Rosner schulsanitaetsdienst@malteser-graefelfing.de

^ nach oben

 

Gründau: Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda entsendet erste ehrenamtliche Helfer

Im Januar 2013 wurde der Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda gegründet. Nun wurden die ersten ausgebildeten Helfer entsendet. Neun Frauen und ein Mann haben sich in 100 Stunden für diesen Dienst qualifizieren lassen. In einer Feierstunde erhielten sie nun ihre Zertifikate von Diözesanoberin Amelie von Brandenstein-Zeppelin und der Koordinatorin des Kinderhospizdienstes Anita Richter. Der Kreisbeauftragte der Malteser im Main-Kinzig-Kreis, Peter Weingärtner, der Leiter des Malteser Hospiz-Zentrums Fulda, Wilfried Wanjek, sowie zahlreiche Gäste und Spender beglückwünschten die neuen Helfer. Im Anschluss an die Feierstunde fand der Entsendungsgottesdienst mit Segnung statt.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Gründau: 10.000 Euro Spende für Kinderhospizdienst

Der Ärztliche Bezirksverein Frankfurt e.V. unterstützt den Aufbau des Malteser Kinderhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda erneut mit 10.000 Euro. Im Rahmen der Entsendungsfeier der ersten ehrenamtlichen Helfer des Kinderhospizdienstes überreichten Geschäftsführer Friedrich U. Jüde und Beiratsmitglied im Vorstand Dr. Hajo Stürmer dem Kreisbeigeordneten der Malteser im Main-Kinzig-Kreis Peter Weingärtner und der Koordinatorin Anita Richter die Großspende. Sie gratulierten auch den ehrenamtlichen Helfern zur bestandenen Ausbildung und wünschten ihnen viel Kraft für diesen wichtigen Dienst.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Ganze Kerle gesucht!

Wann ist ein Mann ein Mann? Auch wenn er beim Sterben begleiten kann! Unter dem Titel "Männersache Hospizarbeit" laden die Malteser in der Region Hannover zum ersten Mal speziell Männer zu einem Hospizkurs ein. Interessierte können sich bei drei Informationsabenden vorab informieren. Der Kurs soll Teilnehmer dazu befähigen, Kranke und Sterbende - und deren Angehörige - nicht allein zu lassen, sondern ihr Leben zu bereichern, ihnen auch in schweren Momenten ein Lichtblick zu sein und Lebensqualität zu schenken. Der Vorbereitungskurs wird in Anlehnung an das Celler Kursmodell "Sterbende begleiten lernen" durchgeführt, das von den Maltesern mit entwickelt wurde.

Info: Elfriede Kollarz elfriede.kollarz@malteser.org

^ nach oben

 

Herne: Marie-Luise Marjan wirbt für Malteser Projekte

Marie-Luise Marjan - bekannt als Mutter Beimer aus der Fernsehserie Lindenstraße - ist Patin für Kinder- und Jugendprojekte der Malteser. In dieser Funktion besuchte Sie am 2. April den Clubabend des Lions Clubs Herne und berichtete von ihrem Besuch in der Malteser Geburtsklinik in Bethlehem. Bei seinem Dank freute sich der Präsident des Lions Club Herne Holger Bonk nicht nur über den Besuch von Marie-Luise Marjan, sondern dankte den Maltesern insbesondere für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Diese wollen die Lions fördern und sagten eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Durchführung der Freizeit für behinderte Kinder, die in diesem Jahr bereits zum 11. Mal in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Herne e.V. stattfindet, zu.

Info: Michael R. Weidling info@malteser-herne.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Das Malteser Gesicht im März

Kay Matzerath (21) ist ehrenamtlich aktiv bei den Maltesern in Elsdorf. Er unterstützt die Leitung des Schulsanitätsdienstes (SSD), ist Jugendreferent und zudem als Notfallhelfer im Katastrophenschutz und im Sanitätswachdienst aktiv. So kommt er in der Woche auf gut fünf bis sechs Stunden ehrenamtliches Engagement. Groß war die Freude, als der SSD beim deutschlandweiten Malteser Schulsanitätsdienst-Preis den "Sonderpreis für kreatives Wirken" gewonnen hat. "Unsere Schulsanis sind mit viel Freude und Spaß dabei und interessiert an den Aufgaben der Malteser. Das steckt immer wieder an und lässt mich gerne meine Freizeit für und mit den Maltesern verbringen", sagt Kay Matzerath. Mehr: http://bit.ly/1jnl8cJ

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Diözesanversammlung und Beauftragtentagung in Bornheim

Am 5. April sind 110 Delegierte aus den Malteser Gliederungen in der Erzdiözese Köln zur Diözesanversammlung im Bornheimer Ratssaal zusammengekommen. Bürgermeister Wolfgang Henseler bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Malteser in Bornheim und lobte die sehr gute Zusammenarbeit. Zu Helfervertretern im Diözesanvorstand wählten die Delegierten erneut Michael Palm (Köln) und Christian Schelle (Engelskirchen). Gerd Osten wurde zum ehrenamtlichen Geschäftsführer der Malteser In Bonn berufen. Anschließend tagten die Beauftragten der Diözese Köln, wobei die Ergebnisse der Führungskräftebefragung vorgestellt wurden. Mehr: http://bit.ly/1elkCI0

Info: Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Lörzweiler: Spannendes und vielseitiges Ausbildungs-Wochenende

Die Malteser Lörzweiler haben ihren Ausbildungsstand im Rahmen eines konzentrierten Ausbildungswochenendes erneuert und erweitert, um optimal in Notfällen helfen zu können. Geübt wurden unter anderem Wasserrettung und Verhalten im Wasser, Hygiene und Hautschutz, Wunden und Verbandslehre, Sportverletzungen, thermische Schäden, Schädel-Hirn-Verletzungen und Unfallverhütung. Die Leitung hatten Alexander Kessel (Leiter Ausbildung), Michael Kafitz (Leiter Einsatzdienste) sowie die Ausbilder-Anwärterinnen Natascha Ihrig und Susanne Weyhers inne. Das Ausbildungs-Wochenende ist immer auch ein Teamerlebnis, das die Gemeinschaft der Aktiven festigt.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Lörzweiler: Bambinis üben für Unfall auf dem Spielplatz

In der Gruppenstunde der Malteser Bambinis in Lörzweiler durften sich die Kinder in die Welt eines Sanitäters hineinversetzen. Dabei sollten sie sich die Situation vorstellen, dass sie auf den Spielplatz kommen, wo ein Kind sich am Arm verletzt hat. Gegenseitig legten sie sich Verbände am Arm an und lernten, wie man fachmännisch einen Wundschnellverband, auch Pflaster genannt, anlegt. Was natürlich bei der Übung auch nicht fehlen durfte, war das Absetzen eines Notrufes.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Ortsbeauftragten-Tagung in Ziegelsdorf

Kürzlich fand in Ziegelsdorf die Ortsbeauftragten-Tagung der Malteser der Diözese Magdeburg statt. Malteser aus Zeitz, Halle Köthen, Calbe, Ballenstedt/ Ostharz, Oschersleben und Magdeburg waren der Einladung ihres Diözesanleiters Josef gefolgt. Am Rande der Tagung besuchten die Teilnehmer die Telegrafenstation Nr. 11 in Ziegelsdorf der königlich-preußischen Telegrafenlinie und den Ziegelsdorfer Forst.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Aktionstag der Malteser Jugend "Holz - Hämmern, Schrauben, Sägen und Gestalten"

Ende März traf sich die Malteser Jugend aus der Diözese zum gemeinsamen Aktionstag, der unter dem Motto "Holz - Hämmern, Schrauben, Sägen und Gestalten" stand. Nach einem besinnlichen Impuls starteten die Jugendlichen mit einem bekannten Quizspiel in den Tag. In den anschließenden Workshops konnten ein Schwedenstuhl gebaut und Holzbrettchen mittels Brandkohle verziert werden. Alles in allem war es ein sehr fröhlicher und schöner Aktionstag der Malteser Jugend, so dass sich schon alle auf den nächsten freuen.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: "mittendrin"- Malteser starten Projekt zur Inklusion in Schule

Der Malteser Hilfsdienst in Magdeburg hat das Projekt "mittendrin in der Gesellschaft von Anfang an" gestartet. Es gibt Eltern von Kindern mit Behinderung eine Plattform, sich über Möglichkeiten der Beschulung zu informieren. Bei Bedarf organisieren die Malteser Schulbegleiter für die Kinder, der dem Kind als Betreuer zur Seite gestellt wird. Im Schulalltag unterschützt der Begleiter, wo Hilfe nötig wird - bei der Kooperation mit den Lehrkräften, Förderung sozialer Interaktion und Kommunikation. Wichtig dabei ist, dass die Nachteile des Kindes ausgeglichen und keine Vorteile gegenüber anderen Schülern geschaffen werden.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Mühldorf: 1.000 Euro-Spende vom Frauenkreis Mettenheim

Einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro bekamen die Mühldorfer Malteser vom Frauenkreis St. Michael Mettenheim überreicht. "Mit einer so hohen Spendensumme habe ich nicht gerechnet! Ein ganz herzliches Vergelt's Gott für eure Mühen", sagte Anita Baumert, Dienststellenleiterin der Malteser, ganz gerührt bei der Übergabe und präsentierte gleich einen Verwendungszweck für das Geld: Der Krankenwagen, der den Maltesern seit November für die Sanitätsdienste zur Verfügung steht, soll mit einem Defibrillator ausgestattet werden. Dadurch können die Malteser Einsatzsanitäter bei einem Notfall besonders schnell und effektiv helfen.

Info: Anita Baumert anita.baumert@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Praxistag Schulsanitätsdienst der bayerischen Hilfsorganisationen

Ende März fand der dritte Praxistag Schulsanitätsdienst statt. 290 Schüler, 40 Lehrer und über 50 Helfer und Dozenten gestalteten bei strahlendem Sonnenschein im Siegmund-Schuckert-Gymnasium in Nürnberg eine umfassende Fortbildung. Zentrales Thema war Krisenintervention. Mit Peter Zehentner vom Kriseninterventionsteam München konnte ein Spitzenreferent nicht nur für einen Zentralvortrag, sondern auch für zwei Workshops gewonnen werden.

Info: Felix Höpfl Felix.Hoepfl@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Wer spendet bedürftigen Senioren warmes Essen?

Die Malteser bitten um Spenden für arme alte Mitbürger, die sich kein warmes Essen leisten können. Aktuell beliefern die Malteser im Bezirk München rund 100 Bedürftige über eine Mahlzeitenpatenschaft unentgeltlich mit warmem Essen. Diese Bürger sind auf diese tägliche Dienstleistung angewiesen, da sie sich aufgrund ihrer gesundheitlichen, aber vor allem wirtschaftlichen Situation nicht selbst versorgen können oder keine Angehörigen haben, die sich um sie kümmern. Jetzt ist der Spendentopf fast leer. Die 100 Empfänger der Mahlzeitenpatenschaften sind aber weiterhin auf die Fortführung der Essenslieferungen der Malteser angewiesen. Mehr dazu: http://bit.ly/1gLhNjf

Info: Thomas Rapp thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Landrätin Johanna Rumschöttel überreicht Spende für Sanitätsrucksäcke

Es dürfte wohl eine ihrer letzten Amtshandlungen gewesen sein. Kürzlich überreichte Johanna Rumschöttel, zu dem Zeitpunkt noch Münchner Landrätin und damit Vorstandsvorsitzende der Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München, dem Kreisbeauftragten der Malteser für Gräfelfing und Taufkirchen Christoph Graf von Brühl einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro. Das Geld kommt dem Malteser Schulsanitätsdienst zu Gute, der davon mehrere professionell ausgestattete Sanitätsrucksäcke für den Einsatz an den Schulen im Münchner Stadtgebiet und im Umland besorgen wird.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Verstärkung für Malteser Sprechstunde - Bistum finanziert Patientenberaterin

Das Bistum Münster unterstützt weiterhin die Malteser Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz und finanziert seit Anfang des Monats eine Patientenberaterin. Sabine Bittorf wird gemeinsam mit den fünf Ärztinnen der Sprechstunde immer dienstags im Malteserzentrum am Daimlerweg für die Patienten erreichbar sein, um ihnen Wege zu einer Krankenversicherung aufzuzeigen. Die 29-jährige Münsteranerin ist examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und hat eine Ausbildung als Pflegeberaterin abgeschlossen.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Neuer Demenzdienst mit guter Resonanz

Der Malteser Hilfsdienst in Osnabrück baut in diesem Jahr einen Begleitungsdienst für demenziell erkrankte Menschen und einen Entlastungsdienst für pflegende Angehörige auf. 18 Interessenten nahmen am 25. März an einem ersten Informationsabend in der Osnabrücker Stadtgeschäftsstelle teil. Sie informierten sich über die Mitwirkungs- und Zuverdienst-Möglichkeiten. Laufend werden weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, gerne auch Studenten und Ruheständler. Die ersten Ausbildungslehrgänge finden im Juni und Juli 2014 statt. Danach kann der Dienst in Anspruch genommen werden.

Info: Birgit Menke Birgit.Menke@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Litauenhilfe auf neuen Wegen

Von einer beeindruckenden Bundes-Litauenrunde am 21. und 22. März in Hamburg kehrte eine Delegation der Malteser aus der Diözese Osnabrück zurück. Auslandsbeauftragter Norbert Wemhoff, Litauenbeauftragter Werner Bensmann und Auslandsreferent Ulrich Brakweh hatten aus der diözesanen Litauenrunde einen Fragenkatalog mitgebracht und brachten eigene Ideen für neue Projekte ein, beispielsweise Sozial-Kaufhäuser und Gemeindesanitäter-Dienste. Die interne und externe Erste-Hilfe-Ausbildung sowie der Aufbau von Schulsanitätsdiensten, Kindertagesstätten und weiterer Armenspeisungen sind die weiteren Schritte.

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: 70 Kubikmeter Hilfsgüter kostengünstig nach Kaišiadorys

Am 7. April machte sich ein weiterer Transport mit ca. 70 Kubikmetern Hilfsgüter auf den Weg nach Litauen. Die Malteser in der Diözese Osnabrück unterstützen mit sieben Ortsgliederungen seit 21 Jahren durch die Belieferung von Kleiderkammern, Armenküchen und Behinderteneinrichtungen die arme Landbevölkerung im süd-litauischen Partnerbistum Kaišiadorys. Diesmal konnte eine Leerfahrt der Spedition Panther aus Löhne genutzt werden, um kostengünstig Kleidung, medizinische Hilfsmittel, Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel zu transportieren. Das Verpacken übernahmen am Samstag zahlreiche ehrenamtliche Helfer aus Osnabrück, Georgsmarienhütte und Hagen a.T.W. Bericht: http://bit.ly/R2Xvx4

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Fit fürs Ehrenamt" - Erfolg im Besuchsdienst durch Humor

Am 18. März organisierte das Osnabrücker "Netzwerk für Seniorenengagement", zu dem auch die Malteser gehören, einen Fachtag "Fit fürs Ehrenamt" für 80 Ehrenamtliche im Steinwerk der St. Katharinen-Kirche. Training für die Lachmuskeln war der Impulsvortrag "Und das Lächeln kommt von ganz allein…" von Maike Carls. Von den Maltesern waren Diözesanreferentin Stephanie Tewes-Ahrnsen und Besuchsdienstleiterin Birgit Menke vom Vortrag begeistert. "Gerade älteren und kranken Menschen, kann man mit Humor viele Sorgen nehmen. Dafür erhalten unsere Ehrenamtlichen viel Dankbarkeit zurück", spricht Birgit Menke aus Erfahrung. Bericht: http://bit.ly/1n3Pcex

Info: Birgit Menke Birgit.Menke@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser auf dem "Forum Altersbehinderungen"

Auf dem "Forum Altersbehinderungen" am 26. März in der Bonnus-Kirche präsentierte Beate Albers, Leiterin für die Bereiche Hausnotruf und Menüservice in der Stadtgeschäftsstelle der Malteser in Osnabrück, die vielfältigen Malteser Dienste wie etwa Hausnotruf, Menüservice, Fahrdienste sowie Besuchs- und Begleitungsdienst, neuerdings auch für demenziell veränderte Menschen. Neben Älteren und pflegenden Angehörigen informierten sich viele Pflegeschülerinnen und -schüler über den Malteser Beitrag zum Gesundheitsnetzwerk. Stark nachgefragt waren die Ratgeber zu Nachlassgestaltung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Bericht: http://bit.ly/1kqVBDf

Info: Beate Albers Beate.Albers-Trentmann@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Vom Bufdi zum Malteser Plakat-Model

Als Verena Stallforth und Jan-Philipp Roth mit ihrem Freiwilligendienst in Paderborn starteten, standen erst einmal Tätigkeiten im Fahrdienst und bei der Menü-Auslieferung an. Dass sie einmal als Fotomodelle für die Plakatkampagne zum 60-jährigen Bestehen der Malteser in Paderborn vor der Kamera stehen würden, hatten sie sicher nicht gedacht. Der Fotograf Jan Braun setzte die beiden bei schönstem Frühlingswetter in Szene: vor einem Malteser Fahrzeug oder während einer Menü-Übergabe. Und das ganz ohne Make-Up und Styling - alles sollte natürlich und echt rüberkommen. In wenigen Wochen werden die Motive auf Paderborner Plakatwänden zu sehen sein und Werbung für den am 24. Mai stattfindenden Malteser Aktionstag machen.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Passau/Haslach an der Mühl: Ausflug ins Museum

Ihre jüngste Fahrt führte die Malteser Ausflugsfahrten-Familie nach Haslach an der Mühl im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach. Es war dies eine nostalgische Reise in die Vergangenheit. Denn das Ziel war das Museum "Mechanische Klangfabrik". Beim Rundgang gab es aufwendige Orchestrien zu sehen, zierliche Glockenuhren, schnarrende Drehleiern, liebevolle gestaltete Drehorgeln, elegante Grammophone und vieles mehr. Sehr anschaulich und mit viel österreichischem Charme erklärten die beiden Führerinnen Edith Ganser und Elke Hofer die wunderbaren Schätze des Museums, 160 an der Zahl.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff

"Ich habe noch nie so viele Leute im Seniorentreff gesehen. Frau Czippek hat wieder alles super organisiert." Mit diesen Worten begrüßte eine sichtlich beeindruckte und erfreute Hildegunde Brunner, Vorsitzende des Seniorenbeirats und große Unterstützerin des Treffs, die Gäste zum Frühlingsfest. Und in der Tat: Fast wären die Räumlichkeiten zu klein geworden, ob der großartigen Nachfrage. Leiterin Birgit Czippek und ihr Team hatten einen bunten Strauß von Überraschungen vorbereitet, der ein ums andere Mal bei den Besuchern voll ins Schwarze traf. Für das leibliche Wohl gab es eine Brotzeit und vorher Kaffee und leckere Kuchen. Damit war das Frühlingsfest auch in kulinarischer Hinsicht ein Erfolg auf ganzer Linie.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Betreuungseinsatz nach Bombenfund

Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten in Solingen-Aufderhöhe am 24. März vor der Entschärfung alle Häuser in einem Umkreis von 250 Metern um den Fundort evakuiert werden. Für Personen, die nirgendwo unterkommen konnten, wurde eine Betreuungsstelle in der Grundschule Uhlandstraße eingerichtet. Dort kümmerten sich drei Helfer der Malteser um insgesamt sieben Personen. Eine Betroffene musste mit dem Krankenwagen zur Betreuungsstelle gebracht und wieder abgeholt werden. Der Betreuungsdienst stellt eine gute und wichtige Ergänzung zum Rettungsdienst dar. Dies zeigt auch die steigende Zahl der Einsätze von Helfern aus dem Betreuungsdienst. Mehr: http://bit.ly/1iot63o

Info: Wolfgang Guenther wolfgang.guenther@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

Steinhaus: Malteser mit neuem Ortsbeauftragten

Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Malteser Ortsgliederung Steinhaus statt. Neben einem  Rückblick auf Einsätze und Engagement im vergangenen Jahr wurde Sebastian Leitsch von Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin zum neuen Ortsbeauftragten berufen. Leitsch übernimmt mit der Funktion als Ortsbeauftragter die Verantwortung für die Gliederung, die 2013 mit insgesamt 35 aktiven Helfern in über 4.800 ehrenamtlichen Stunden im Einsatz war. Der erste Kreisbeigeordnete Dr. Heiko Wingenfeld gratulierte und überreichte zudem die goldene Katastrophenschutz-Medaille des Landes Hessen an Winfried Bug. Bug ist seit 40 Jahren aktiv im Katastrophenschutz tätig.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Notfall- und Unfalldarsteller heiß begehrt

Die RUND-Gruppe der Wallenhorster Malteser, "RUND" steht für "Realistische Unfall- und Notfalldarstellung", ist seit ihrem ersten Einsatz im Jahr 2013 heiß begehrt. Alleine im ersten Quartal 2014 wurde die Gruppe neunmal angefordert, um die Ausbildung von Fachpersonal zu unterstützen. Ob Rettungshundestaffeln, Feuerwehrleute, First-Responder-Gruppen oder Rettungsschwimmer: Alle Einsatzkräfte müssen regelmäßig geschult werden, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Damit Verletzungs- und Erkrankungsbilder zugeordnet werden können, schminkt die RUND-Gruppe speziell geschulte Verletztendarsteller realitätsnah für Lehrgänge und Übungen.

Info: Lars Meyer ortsbeauftragter@malteser-wallenhorst.de

^ nach oben

 

Worms: Gute Berufs-Perspektiven nach Kursabschluss

Die Malteser in Worms freuen sich, dreizehn frisch ausgebildete Pflegehilfskräfte auf den Arbeitsmarkt entlassen zu können. Die Teilnehmer des knapp zweimonatigen Lehrgangs feierten Mitte März gemeinsam mit Jutta Fries, Leiterin Sozialpflegerische Ausbildung, den Kursabschluss. Vorangegangen war eine Schulung zur "Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer". In einer Abschluss-Prüfung mussten die Teilnehmer das Gelernte in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. "Die Unterstützung durch Pflegehilfskräfte wird zurzeit dringend benötigt", weiß Jutta Fries. "Die Absolventen des Kurses haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, einige haben bereits eine neue berufliche Perspektive gefunden."

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Malteser Kommende Ehreshoven: Schnäppchen im Mai

Wer die Malteser Kommende Ehreshoven immer schon mal kennenlernen wollte, es bisher aber noch nicht geschafft hat oder schon ein "Fan" ist und gern mal wieder in die Kommende kommen möchte, der hat jetzt eine fast einzigartige Chance: Vom 26. Mai bis 1. Juni 2014 gibt es auf alle Pauschalen in der Kommende 20 Prozent Rabatt. Gültig für Einzelreisende, Gruppen, Malteser, Familien etc. Zum Beispiel: Übernachtung/Frühstück ab 24,80 Euro pro Person. Bitte bei Buchung angeben, dass dieses Special in Anspruch genommen werden soll. Info und Buchung: kommende@malteser.org

Info: Dörte Schrömges doerte.schroemges@malteser.org

^ nach oben

 

Aachen - Diözese: Mach‘ dich auf! Die Malteser Jugend lädt zum Pilgern ein

Die Malteser Jugend der Diözese Aachen macht sich auf und lädt Interessierte und noch Unentschlossene zu einem einmaligen Erlebnis ein. Im Rahmen der Aachener Heiligtumsfahrt findet vom 27. bis 29. Juni unter dem Motto "mach‘ dich auf!" eine eigene Pilgerfahrt statt. Und die hat eine Menge an spannenden Sachen zu bieten. Teilnehmen können Jugendliche ab 15 Jahren und Gruppenleiterassistenten und Gruppenleiter aus allen Diözesen. Anmeldeschluss ist der 30. April 2014. Alle Informationen und die Ausschreibung zur Pilgerfahrt sind auf www.facebook.de/machdichauf und www.malteserjugend-aachen.de zu finden. Infos zur Heiligtumsfahrt gibt es auf www.heiligtumsfahrt2014.de

Info: Christian Baumann Christian.Baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Info-Abend rund um das Thema "Pflegeversicherung" am 10. April

Der Pflegestützpunkt und der Malteser Demenzdienst laden gemeinsam für den 10. April zu einem Info-Abend ein. Interessierte Bürger erhalten Infos und Tipps zu den Themen Pflegeversicherung und Betreuungsleistungen. Los geht es um 18.30 Uhr im Stift St. Martin, Mainzer Straße 25, in Bingen. "Unsere Beratungsgespräche drehen sich ganz häufig um genau diese Themen", erklärt Evelyn Kalmbach vom Pflegestützpunkt. Und Karin von Dobbeler-Brand vom Malteser Demenzdienst ergänzt: "Die Angehörigen von betreuungs- und pflegebedürftigen Menschen wissen meistens gar nicht, welche Unterstützung ihnen zusteht." Der gemeinsame Info-Abend soll einen ersten Einblick in das Themenfeld geben.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Passionsmusik - Streichquartett spielt Haydn am 12. April

Das Malteser Krankenhaus St. Carolus (Carolusstraße 212, 02827 Görlitz) lädt für Samstag, 12. April 2014, um 15 Uhr in die Hauskapelle zur Passionsmusik ein. Mitglieder der Neuen Lausitzer Philharmonie spielen die "Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz" von Joseph Haydn. Die sieben Sonaten für Streichquartett beziehen sich auf die sieben letzten Sätze und Worte Jesu Christi am Kreuz aus den vier Evangelien des Neuen Testaments. Die Passionsmusik wird umrahmt von kurzen besinnlichen Texten, die die Worte Jesu am Kreuz erschließen und die geistlich in die Karwoche einführen. Die Malteser danken dem Verein PhilMehr - Philharmonische Brücken e.V., der durch sein Engagement diese Musik ermöglicht.

Info: Diakon Bernd Schmuck bernd.schmuck@malteser.org

^ nach oben

 

Lage-Rieste: Einladung zur Kreuztracht

Jedes Jahr am Montag der Karwoche laden die Malteser in der Diözese Osnabrück zum traditionellen Kreuztragen in die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer nach Lage-Rieste ein, die von 1245 bis 1810 Niederlassung des Malteserordens war. Zur Vorbereitung auf das Osterfest, zum Vorbringen persönlicher Gebete und zur Pflege der Gemeinschaft sind alle Malteser Mitglieder aus den 22 Ortsgliederungen des Bistums, aber auch Gäste willkommen, die die Malteser und ihre Aufgaben kennenlernen möchten. Die Kreuztracht beginnt am 14. April um 19 Uhr. Gegen 19.30 Uhr folgt eine von den Maltesern gestaltete Heilige Messe.

Info: Sabine Krüger Sabine.Krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Malteser Jugend: Gemeindesanitätsdienst-Ausbildung startet im Mai 2014

Zum ersten Mal bildet die Malteser Jugend in Kooperation mit der Katholischen Pfarrei St. Johannes Bosco in Magdeburg junge Menschen zwischen 12 und 15 Jahren zum Gemeindesanitäter aus. An zwei Wochenenden (9. - 11. Mai und 16. - 18. Mai) werden sie dazu von der Malteser Jugend qualifiziert, damit sie anschließend als Gemeindesanitäter die medizinische Erstversorgung in ihrer Pfarrgemeinde übernehmen. Zu den Aufgaben zählen dann die schnelle und qualifizierte Hilfe sowie Alarmierung des Rettungsdienstes bei Notfällen in Gottesdiensten oder Gemeindeveranstaltungen.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Der Berg ruft - Seniorenreise im Sommer nach Südtirol

Die Malteser bieten Senioren vom 28. Juni bis zum 5. Juli 2014 eine begleitete Reise nach Südtirol an. Die Reise eignet sich für ältere Menschen, die Abwechslung vom Alltag suchen und gerne in netter Gesellschaft und persönlich betreut von Malteser Mitarbeitern verreisen wollen. Die Beschaulichkeit des Dorfes Kurtinig, das mediterrane Klima und die besonderen landschaftlichen Reize sprechen für einen erholsamen Landurlaub im Süden Südtirols. Anmeldeschluss für diese Seniorenreise ist der 9. Mai 2014.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Fit für die Pflege - nächster Infoabend am 28. Juli

Am 3. April beendeten 16 Schwesternhelferinnen und drei Pflegediensthelfer ihre Pflegeausbildung in Osnabrück. In 120 Stunden Theorie und 80 Stunden Praktikum wurden die Grundkenntnisse in der Alten- und Krankenpflege vermittelt. "Dieser Kurs ist auch für pflegende Angehörige zu empfehlen", berichteten die Dozentinnen Ute Schröter und Petra Huesmann. Viele Teilnehmer haben bereits eine Beschäftigung gefunden. Bei der Übergabe der Zertifikate waren auch Diözesanoberin Maria Freifrau von Boeselager und der Stadtbeauftragte Wolfgang Zimmerer dabei. Der Infoabend zum nächsten Lehrgang ist am 28. Juli um 19 Uhr in der Stadtgeschäftsstelle.

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen Stephanie.Tewes-Ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Lehrgang zum Thema "Hilfsmittel in der Pflege" am 23. und 24. April

Der Malteser Hilfsdienst in Papenburg e.V. bietet am 23. und 24. April, jeweils von 19.30 bis 22 Uhr, einen Lehrgang zum Thema "Hilfsmittel in der Pflege" an. Vorgestellt werden unter anderem Dekubitusprophylaxe, Verbandschuhe, Gehstock und Kniepuffer. Veranstaltungsort ist das Sanitätshaus LanCas, Mittelkanal rechts 53.

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Papenburg: Kurs zum "Sucht im Alter" am 7. und 8. Mai

Am 7. und 8. Mai, von 19.30 bis 22 Uhr, findet ein Kurs zum Thema "Sucht im Alter" statt. Es werden Kenntnisse über Suchtmittel und Suchterkrankungen vermittelt. Dieser Kurs findet im Malteserhaus an der Flachsmeerstr. 14 statt. Beide Veranstaltungen werden als Fortbildung für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer anerkannt, stehen aber auch anderen Interessierten offen, etwa Angehörigen in der häuslichen Pflege. Anmeldung und weitere Informationen gibt es in der Diözesangeschäftsstelle unter Tel. 0541/95745-17, montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr. Das aktuelle Aus- und Fortbildungsprogramm findet sich unter www.malteser-papenburg.de

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Helfergrundausbildung nach AV 10.1: 03.05. - 04.05.14

·  Rettungsdienstliche Fortbildungswoche: 05.05. - 09.05.14

·  Rettungssanitätergrundlehrgang: 12.05. - 06.06.14

·  Rettungshelfer NRW und Einsatzsanitäterlehrgang: 12.05. - 23.05.14

·  ERC ALS-Provider Kurs: 17.05. - 18.05.2014

·  Sprechfunkerausbildung, Modul A: 24.05.14

·  Sprechfunkerausbildung, Modul B: 25.05.14

·  Sprechfunkerausbildung, Modul C (Digitalfunk): 31.05.14

·  RHNW-Aufbaulehrgang zum RS-Grundlehrgang: 26.05. - 06.06.14

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 26.05. - 30.05.14

·  Verkürzte Rettungsassistentenausbildung für Rettungssanitäter: 02.06. - 21.11.14

·  Intensivtransportkurs nach den Empfehlungen der DIVI: 05.09. - 07.09.2014

Info: Ralf Bischoni - ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Prüfungsvorbereitungstag für Rettungshelfer; Dortmund; 26.04.2014

·  Einsatzsanitäter/Rettungshelfer NRW; Telgte; 26.04.-16.06.2014 (berufsbegleitend)

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer NRW auf den RettSan-Grundlehrgang; Dortmund; 28.04.-10.05.2014

·  Fachausbildung Technik/Sicherheit; Balve; 09.05.-11.05.2014

·  Helfergrundausbildung nach AV 10.1; Dortmund; 10./11.05.2014

·  OrgaHandbuch? - Werden Sie zum Orga(H)nisten!; Paderborn; 17.05.2014

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Mit brennenden H(K)erzen. Ostern feiern nach dunkler Nacht. 17.04. - 21.04.2014

·  Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung. 25.04. - 27.04.2014

·  Ikonen schreiben als geistlicher Weg. 29.04. - 04.05.2014

·  Burn-in. Eine Woche für brennende Menschen, die zu verbrennen drohen. 13.05. - 18.05.2014

·  Sakraler Tanz. Der Sonnengesang des Franz von Assisi. 16.05. - 18.05.2014

·  Lichtblick. Ein "schönes Wochenende" für Trauernde. 23.05. - 25.05.2014

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Sonntag, 18.5.2014: Auf dem Weg zu einer neuen Freiheit? Perspektiven für eine Verhältnisbestimmung von Religion und Politik, Kirche und Staat (Philosophische Tagung in Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Arbeitskreis "Vernunft und Glaube")

·  Montag, 19.5.2014 - Dienstag, 20.5.2014: Auszeit für Retter In Kooperation mit dem Schulungszentrum Nellinghof

·  Freitag, 30.5.2014 - Sonntag, 1.6.2014: Endlich Patenzeit Ein Wochenende für Patenkinder zwischen 8 und 12 Jahren und ihre Paten

·  Freitag, 20.6.2014 - Sonntag, 22.6.2014: Glanz und Niedergang: Der Orden auf Malta Malteser Geschichte 1530-1798

·  Freitag, 2.8.2014 - Sonntag, 9.8.2014: Ferienwoche für Erwachsene mit und ohne Behinderung

·  Freitag, 5.9.2014 - Sonntag, 7.9.2014: "Die Frucht des Dienens ist der Friede." Die heilige Mutter Teresa von Kalkutta für Frauen von heute

·  Freitag, 12.9.2014 - Sonntag, 14.9.2014: Streifzüge in die Maltesergeschichte Die Malteser im Bergischen Land

·  Freitag, 19.9.2014 - Sonntag, 21.9.2014: "Seid barmherzig, vergebt einander, weil auch Gott euch durch Christus vergeben hat" (Phil 4,32) Ein Wochenende für Ehepaare

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2014 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; Malteser Kommende; 06. - 08.05.2014, KO 14-024

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger;  Malteser Kommende;  10.05.2014;  ED 14-081

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  KO 14-027

·  Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  FÜ 14-026

·  Social Media für Administratoren;  Malteser Kommende;  02.-03.06.2014;  PR 14-028

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern;  Malteser Kommende;  03.06.2014;  WR 14-030

·  Umsatzsteuerrecht; Malteser Kommende; 04.06.2014; WR 14-031

·  Burnout am Arbeitsplatz erkennen und vorbeugen; Malteser Kommende; 11.-12.06.2014; GP 14-035

·  Was können Betroffene, Kollegen und Vorgesetzten sowie die Organisation tun, um Burnout rechtzeitig zu begegnen? Die psychosomatischen Indikationen von Burnout wie Stress, Überforderung, Depression werden in den Blick genommen und professionelle Umgangsweisen mit Betroffenen trainiert. Auch für Frühwarnzeichen wird sensibilisiert und die Rolle der Führungskraft als Vorbild thematisiert.

·  Office-Management; Malteser Kommende; 12.-13.06.2014; OR 14-032

·  PowerPoint Grundlagen; IAL Campus Engelskirchen; 16.-17.06.2014; ED 14-033

·  Schwierige Mitarbeiter führen; Malteser Kommende; 25.-26.06.2014; FÜ 14-037

·  "Schwierige" Mitarbeiter führen. Ein Seminar für Führungskräfte; Malteser Kommende; 25./26.06.2014; MA FÜ 14-037; Der Einsatz aller Mitarbeiter entscheidet mit über den Erfolg des Unternehmens. Schwierige Mitarbeiter aber leisten oft nicht das, was sie leisten könnten und sind eine Herausforderung für Vorgesetzte. Zugleich müssen sich die Vorgesetzten fragen, was Ihre Mitarbeiter "schwierig" werden lässt. Von souveräner Gesprächsführung über Mitarbeitermotivation und Fördern von Potentialen führt das Seminar bis zum letzten Ausweg - dem Trennungsgespräch.

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

München - Bezirk: Viele freie Plätze im BFD oder FSJ für Schulabgänger

Gesucht werden dringend Frauen und Männer, die sich in den Bereichen Fahrdienst, Menüservice, Hausnotrufdienst, Schulbegleitung und außerdem beim Rettungsdienst und Krankentransport der Malteser Rettungswachen engagieren wollen. Einsatzgebiete sind das Stadtgebiet München und die angrenzenden Landkreise. Voraussetzung sind ein PKW-Führerschein (mit Ausnahme der Schulbegleitung) und mindestens ein Jahr Fahrpraxis. Der Einsatz wird für 12 bis 18 Monate in Vollzeit vereinbart. Beginn ist jederzeit möglich.

Info: Christian Kunzendorf christian.kunzendorf@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfratshausen. Malteser suchen dringend Interessenten für Freiwilligendienste

Wer sich nach dem Ende der Schulzeit noch nicht für eine Berufsrichtung entscheiden konnte oder noch keinen Ausbildungsplatz oder Studienplatz bekommen hat, für den sind Freiwilligendienste eine gute Alternative. Oft gewinnen junge Menschen so zum ersten Mal Einblick in den Alltag von Hilfsbedürftigen und von Beschäftigten im sozialen Bereich und sammeln viele Erfahrungen, die sie meist später nicht missen möchten. Die Malteser in Wolfratshausen bieten Interessenten ab sofort Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Fahrdienst für Menschen mit Behinderung und Menüservice. www.malteser-wolfratshausen.de

Info: Martina Eidenschink Martina.eidenschink@malteser.org

^ nach oben

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Die Malteser in Magdeburg suchen für einen ihrer Rettungswachen Standorte einen gebrauchten/gut erhaltenen ELW 2. Das Alter ist egal! Angebote bitte an: Mario Grossmann, Leiter RD. grossmann.malteser@online.de 

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Referent/in Soziales Ehrenamt und Verbandskultur, Diözesangeschäftsstelle Eichstätt, ab sofort, Christian Alberter, christian.alberter@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Hagen, ab sofort, Vollzeit, befristet als Elternzeitvertretung bis 30.04.2015, Martin Dörstelmann, martin.doerstelmann@malteser.org

·  Stellvertretende/r Diözesangeschäftsführer Würzburg, ab 1.7. im Zuge einer Nachfolgeregelung, Stefan Dobhan, stefan.dobhan@malteser.org

·  Koordinator/in Projekt "Soziale Nachbetreuung von Hochwasserbetroffenen", Chemnitz oder Riesa, ab 1.7., Betty Brauer, betty.brauer@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Fulda: Bei der Jahreshauptversammlung der Malteser in Steinhaus wurde Sebastian Leitsch von Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin zum neuen Ortsbeauftragten berufen. Der erste Kreisbeigeordnete Dr. Heiko Wingenfeld gratulierte und überreichte zudem die goldene Katastrophenschutz-Medaille des Landes Hessen an Winfried Bug, der seit 40 Jahren aktiv im Katastrophenschutz tätig ist.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Zu Helfervertretern im Diözesanvorstand wählten die Delegierten der Diözesanversammlung am 5. April in Bornheim erneut Michael Palm (Köln) und Christian Schelle (Engelskirchen). Gerd Osten wurde zum ehrenamtlichen Geschäftsführer der Malteser In Bonn berufen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Am 1. April feierte Birgit Bunten ihr silbernes Dienstjubiläum in der Diözesangeschäftsstelle Osnabrück. Die gelernte Bürokauffrau stieg zunächst in die Buchhaltung ein. Nach einem Intermezzo im Ausbildungs- und Jugendreferat, übernahm sie 2006 die Sachbearbeitung für die sozialpflegerischen Aus- und Fortbildungen. Diözesangeschäftsführer Ludwig Unnerstall bedankte sich auch in eigener Sache für die kompetente Mitarbeit. Er war zwei Jahre nach Bunten als Trainee bei den Maltesern gestartet und ging auch bei ihr in die Lehre.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Als ER hungerte,
haben wir ihn mit einem Scheck abgespeist;
Als ER Durst hatte,
haben wir weggeschaut;
als ER heimatlos war,
haben wir ihn Formulare ausfüllen lassen;
Als ER nackt und schutzlos war,
fanden wir das komisch;
als ER krank war,
erfreuten wir uns bester Gesundheit;
als ER gefangen war,
hat ihn keiner vermisst.
(Alban Herbach)

Gebet
Hinter zerstörten Gesichtern,
hinter zerfallenen Leibern,
hinter verpfuschten Lebensgeschichten,
wohnst noch immer Du, o Gott,
und wartest auf ein Lächeln,
ein Zeichen der Aufmerksamkeit,
ein bisschen Menschlichkeit.
Wir aber sehen nicht weiter
als bis zu den Gesichtern,
den Leibern und den Geschichten
und fragen: Wo bist Du, Gott?
Schärfe unseren Blick
und unsere Wahrnehmung.
Amen.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 23. April 2014

Redaktionsschluss: Donnerstag, 17. April 2014 (!)
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben