Malteser eNews 6/14 vom 26. März 2014

 

 

AKTUELLES

·  Ukraine: Abzug der Maidan-Küche und hohe Auszeichnung

·  Syrienkrise: Interview mit Nothilfe-Koordinator Oliver Hochedez

·  Malteser Ausstellung zum Turiner Grabtuchausstellung in Paderborn noch bis 12. April

·  Malteser als Partner bei Großveranstaltungen - Malteser Magazin 1/14 erschienen

·  Gotteslohn unter Mindestlohn? Wie die Politik das Ehrenamt monetarisiert und so entwertet

·  Wie wollen wir sterben? Die Sterbehilfe-Debatte und die Folgen

 

AUSLANDSARBEIT

·  Uganda: Sauberes Trinkwasser für südsudanesische Flüchtlinge

·  Kenia: Jeder Regentropfen zählt!

·  Weltwassertag 2014: Zugang für alle zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene gefordert

 

MALTESER VOR ORT

·  Altenburg: Malteser Partner in Offenburg feiern 50-jähriges Bestehen

·  Bad Honnef: Jahres-Bilanz bei der Stadtversammlung

·  Bad Laer: Schulsanitätsdienst ausgebaut

·  Berlin: Künstler engagieren sich für Malteser - Charity Dinner der besonderen Art

·  Bingen: Sanitäter mehrfach an Fastnacht im Einsatz

·  Blankenau-Hainzell: Jahreshauptversammlung der Malteser

·  Bremen: Kurzurlaub von der Straße - zweiter Wohlfühlmorgen

·  Dresden-Meißen/Görlitz - Diözesen: Helfertag für die Ehrenamtlichen

·  Düsseldorf: Hoffnung spenden im Kinderzentrum Pinocchio

·  Essen - Diözese: Religiöses Wochenende in der Vulkaneifel

·  Essen - Diözese: DUKE-Workshop erfolgreich abgeschlossen

·  Freiburg: Marathonläufer können für Malteser spenden

·  Freigericht/Gründau: Bracker GmbH unterstützt erneut Malteser Kinderhospizdienst

·  Freigericht/Gründau. Firma Fenster und Rollladen Franz spendet für Malteser Kinderhospizdienst

·  Fulda: Bäckerei Happ verkauft Malteser Kräppel für guten Zweck

·  Gießen: Viel positive Resonanz auf Carolus-Horn-Ausstellung

·  Glandorf: 15 neue Ersthelfer im dienstältesten Schulsanitätsdienst

·  Hamburg: Drei gut besuchte Veranstaltungen im Hospiz-Zentrum

·  Hamburg: Vernissage im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

·  Hannover: Malteser "durchkreuzten" Lebenspläne

·  Hildesheim: SEG unterstützt Regelrettung

·  Hildesheim: Stiftungsgeld für Inklusion

·  Lörzweiler: Kochtruppe versorgt hungrige Helfer an Rosenmontag

·  Mainz: Organ-Transport an Rosenmontag forderte besondere Vorsicht

·  Mainz: Umzug in neue Unterkunft mit vielen helfenden Händen

·  Mainz: Großer Einsatz an Rosenmontag mit 150 Helfern

·  München und Freising - Erzdiözese: Malteser Beauftragte tagen in Ohlstadt

·  Neuss: Rettungskräfte probten für den Ernstfall

·  Offenbach: Fünf neue Hospizhelfer gesegnet

·  Offenbach: Sanitätsdienst bei Fußball-Klassiker

·  Offenburg: 50-jähriges Bestehen der Stadtgliederung mit stimmungsvollem Festakt gefeiert

·  Passau: Menüservice

·  Passau: Besuch des Seniorentreffs beim Radio

·  Passau: Diözesanversammlung

·  Pirna: Knapp 2.500 Euro für den ZBBB e.V.

·  Wiesental: Malteser unterstützen Noemi

·  Worms: Nach erfolgreicher Premiere wieder Vortragsreihe "Gesundheit im Alter"

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Altenstadt: Vom 24. bis 30. August Italien-Ferienfreizeit für junge Menschen mit Behinderung

·  Bingen: Info-Abend von Demenzdienst und Pflegestützpunkt am 10. April

·  Fulda: Vortrag von Malteser Trauerbegleiterin Ingrid Chiari am 3. April

·  Köln - Erzdiözese: Große Kevelaer-Wallfahrt für ältere und behinderte Menschen

·  Köln - Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

·  Köln: 4. Malteser Seniorenwoche startet am 4. April

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 9. April 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Ukraine: Abzug der Maidan-Küche und hohe Auszeichnung

Nach über 100-tägigem Einsatz haben die ukrainischen Malteser Mitte März ihre Feldküchen vom Maidan, dem Platz der Unabhängigkeit in Kiew, abgezogen. Hinter den Maltesern liegt eine Zeit voll unterschiedlicher Emotionen. Seit Beginn des Einsatzes am 2. Dezember 2013 hatten die Helfer insgesamt 400.000 warme Mahlzeiten und eine Million Becher Tee zubereitet und ausgegeben. Am 12. März erhielten die Malteser die erfreuliche Nachricht, dass sie für diesen Einsatz von ihrem Land mit dem "Bernstein-Engel" als "Wohltäter der Ukraine" ausgezeichnet werden sollen. Der Einsatz auf dem Maidan hat die Malteser auf vielfältige Weise bestärkt, ihre soziale Arbeit fortzusetzen und auszuweiten.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Syrienkrise: Interview mit Nothilfe-Koordinator Oliver Hochedez

Seit drei Jahren befindet sich Syrien im Krieg. 130.000 Menschen kamen dabei ums Leben, darunter allein 11.000 Kinder. Fast jeder Dritte wurde aus seinem Haus und seinem Heimatort vertrieben. Mehr als zweieinhalb Millionen Syrer sind ins Ausland geflohen. Oliver Hochedez, Nothilfe-Koordinator bei Malteser International, zur Lage und Hilfe für die Flüchtlinge und Vertriebenen in Syrien und in den Nachbarländern: http://bit.ly/1doPZB2

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser Ausstellung zum Turiner Grabtuchausstellung in Paderborn noch bis 12. April

Aktuell ist in Paderborn im Alten Kapitelsaal die Ausstellung zum Turiner Grabtuch zu sehen. Die Ausstellung zeigt das Turiner Grabtuch in einer originalgroßen Kopie sowie eine dem Abdruck des Tuches entsprechend nachkonstruierte Figur und weitere Exponate. Die Ausstellung ist noch bis zum 12. April 2014 täglich, außer montags, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen sind samstags und sonntags um 11 und 15 Uhr sowie auf Anfrage. Reservierungen sind über Telefon 0 52 51 / 13 55 0 möglich. Mehr: www.malteser-turinergrabtuch.de

Info: Mirjam Weisserth Mirjam.Weisserth@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser als Partner bei Großveranstaltungen - Malteser Magazin 1/14 erschienen

Mit "Hilfe, Sicherheit, Know-how - Malteser als Partner bei Großveranstaltungen" beschäftigt sich das druckfrisch erschienene neue Malteser Magazin im Schwerpunkt. Weitere Themen sind unter anderem die Hilfe in Syrien, die "Ü27" im Bundesfreiwilligendienst, die Ergebnisse der Führungskräfte-Befragung im Ehrenamt und die Frage, was eigentlich ein Seelsorger im Malteser Krankenhaus macht. Das Malteser Magazin online zum Blättern und Herunterladen: www.malteser-magazin.de

Info: Christoph Zeller malteser.magazin@malteser.org

^ nach oben

 

Gotteslohn unter Mindestlohn? Wie die Politik das Ehrenamt monetarisiert und so entwertet

Nun kommt er also wirklich, der gesetzliche Mindestlohn: Die einen sehen ihn als wichtigen Schritt in Richtung Gerechtigkeit, die anderen verdammen ihn, weil mancher Wirtschaftsweise ihn als  Wachstumsbremse sieht. Einheitlich, also flächendeckend  und für alle gleich, soll er sein; aber wie fast immer im politischen Geschäft, machen die Ausnahmen die Regel. … Weiter im Malteser Blog: http://bit.ly/1hrqLmG

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

Wie wollen wir sterben? Die Sterbehilfe-Debatte und die Folgen

Soll der Arzt einem schwerkranken Todeswilligen bei der Selbsttötung assistieren dürfen? Oder bietet die Palliativmedizin ausreichende Möglichkeiten, den Wunsch nach einem Lebensende in Würde zu ermöglichen? Ein WDR-Funkhausgespräch ließ dazu den Palliativmediziner Professor Lukas Radbruch (Chefarzt am Bonner Malteser Krankenhaus und Direktor der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsklinik Bonn) und den Philosophen Professor Jan-Pierre Wils (Universität Nimwegen) diskutieren. Schnell ist klar: Die Diskussion über eine Legalisierung der aktiven Sterbehilfe wirft zwangsläufig die Frage auf, wie wir in unserer Gesellschaft mit Tod und Sterben generell umgehen. … Weiter im Malteser Blog: http://bit.ly/1muHe0l

Info: Dirk Blümke dirk.bluemke@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Uganda: Sauberes Trinkwasser für südsudanesische Flüchtlinge

Seit Dezember 2013 kämpfen Rebellengruppen gegen die Armee im Südsudan: Mehr als 178.000 Menschen sind bisher aus ihrem Land geflohen. Allein in Uganda fanden 82.000 Menschen Zuflucht in Flüchtlingslagern. Doch angesichts der vielen Flüchtlinge ist insbesondere der Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen in den Camps stark eingeschränkt. Im Norden Ugandas unterstützt Malteser International im "Rhino-Camp" den Aufbau von Brunnen, die mit solarbetriebenen Pumpen ausgestattet werden. Um möglichst schnell viele Flüchtlinge versorgen zu können, wird das Wasser über ein Hochtanksystem zu verschiedenen Entnahmestellen geleitet.

Info: Jan Gruß jan.gruss@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kenia: Jeder Regentropfen zählt!

Eine trockene und karge Region - der Norden Kenias. Nur 15.000 Menschen bewohnen den Bezirk Illeret nahe der Grenze zu Äthiopien. Die Halbnomaden vom Stamm der Dassanach leben größtenteils von Viehwirtschaft. Malteser International hilft den Hirten und ihren Familien bei der Gewinnung von Trinkwasser und mit Hygieneschulungen. Hierbei spielen einheimische Mitarbeiter und Helfer, welche die Lebensweise und Kultur der Dassanach kennen, eine wichtige Rolle. Ein Kurzvideo zeigt, wie die Halbnomaden in Illeret leben und sich ihr Leben dank der Malteser verbessert: http://bit.ly/NtfBpo

Info: Rosi Gallinger rosemarie.gallinger@malteser-international.org

^ nach oben

 

Weltwassertag 2014: Zugang für alle zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene gefordert

Täglich erhielten im Jahr 2013 rund 1.000 weitere Menschen dank Malteser International Zugang zu sauberem Wasser. Dennoch haben nach wie vor rund 768 Millionen Menschen nur einen unzureichenden Zugang zu Wasser. 3.600 Kinder unter fünf Jahren sterben täglich an Krankheiten wie Durchfall oder Cholera. Anlässlich des Weltwassertages rief Malteser International die politischen Verantwortungsträger auf, neue Ziele zu erarbeiten, welche für alle Bevölkerungsgruppen weltweit den gleichen Zugang zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene sicherstellen. Die Maltesern verbessern in 12 Ländern Afrikas, Asiens und Amerikas die Wasser- und Sanitärversorgung: http://bit.ly/1h5DUS6

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Altenburg: Malteser Partner in Offenburg feiern 50-jähriges Bestehen

Am 15. und 16. März feierten die Offenburger Malteser ein besonderes Jubiläum: Seit 1964 engagieren sich ca. 160 Helferinnen und Helfer haupt- und ehrenamtlich. Gemeinsam mit dem Malteserpfarrer Dr. Andreas Martin fuhren die Altenburger Malteser am Freitag in die Partnerstadt Offenburg und wurden dort sehr herzlich empfangen. Den Samstag nutzten die Malteser zunächst um die Stadt Offenburg zu erkunden. Mit einem Festakt, bei dem der Stadtbeauftragte Günter Preuß die Gäste herzlich begrüßte begann die Veranstaltung am Abend. Dabei wurde auch seitens der Stadt, der Kirche und der Kassenärztlichen Vereinigung anhand von Grußworten viel Lob und Anerkennung für die gute Zusammenarbeit und den Einsatz der Malteser in Offenburg ausgesprochen.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Jahres-Bilanz bei der Stadtversammlung

Die Bad Honnefer Malteser haben im Rahmen ihrer Stadtversammlung am 15. März Rückschau auf ein arbeitsreiches Jahr gehalten: 188 aktive Mitglieder, darunter 27 Jugendliche unter 18 Jahren, verbrachten im vergangenen Jahr fast 17.000 Stunden ehrenamtlich in den verschiedenen Diensten. Gut 4.000 Stunden gingen dabei auf das Konto der Jugendarbeit. Und über 1.400 Menschen wurden in Erste-Hilfe- und anderen Kursen ausgebildet. Zudem konnten 17 neue aktive Helfer seit der letzten Jahresversammlung gewonnen werden. Turnusgemäß fanden auch Wahlen statt. Zu Helfervertretern im Stadtführungskreis wurden Nanne Schumann und Stefan Querner gewählt. Mehr dazu: http://bit.ly/1dhXMpp 

Info: Dr. Andreas Archut presse@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Laer: Schulsanitätsdienst ausgebaut

Anfang des Schuljahres hatten alle achten Klassen der Geschwister-Scholl-Oberschule in Bad Laer an der Ausbildung "Sofortmaßnahmen am Unfallort" teilgenommen. 29 von ihnen absolvierten anschließend die AG "Schulsanitäter" unter Leitung des Malteser Ausbilders Gerd Gorka. Die neuen Schulsanis nahmen Ende des Schulhalbjahres ihre Zertifikate entgegen und engagieren sich nun als Ersthelfer für kranke und verletzte Mitschülerinnen und Mitschüler, selbstverständlich aber auch für die Lehrerinnen und Lehrer. Die Geschwister-Scholl-Schule hat bereits seit 2010 die örtlichen Malteser mit der Ausbildung von Schulsanitätern beauftragt.

Info: Gerd Gorka gerd.gorka@googlemail.com

^ nach oben

 

Berlin: Künstler engagieren sich für Malteser - Charity Dinner der besonderen Art

Am Mittwoch, dem 26.3.2014, veranstalten die Berliner Malteser ein besonderes Charity Dinner: acht renommierte zeitgenössische Künstler haben exklusiv für die Berliner Malteser ein Werk gefertigt. Sie haben sich für ihre Arbeiten intensiv mit den Idealen und Anliegen der Malteser befasst, und dabei sind acht ganz eigene Blickwinkel herausgekommen. Diese Werke verkaufen die Malteser in einer limitierten Edition, und der Erlös kommt vier sozialen Projekten zugute. Das Dinner findet in den Räumen einer Berliner Kunstgalerie in einem ganz speziellen Ambiente statt.

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Sanitäter mehrfach an Fastnacht im Einsatz

Während viele tausend Menschen an den Fastnachtstagen ausgelassen feierten, hatten die Malteser nur eines im Blick: nämlich Narren, die medizinische Hilfe benötigen. Zunächst waren die Binger Sanitäter am Fastnachts-Samstag beim Büdesheimer Nachtumzug aktiv. Dort waren insgesamt 25 Malteser im Dienst. In Kooperation mit dem Roten Kreuz übernahmen sie die Einsatzleitung und sorgten mit Fußtrupps und weiteren Kräften an der zentralen Unfall-Hilfsstelle für die sanitätsdienstliche Versorgung der Narren. Am Rosenmontag in Mainz waren die Binger mit einem etwas kleineren Team vertreten, um ihre Mainzer Kollegen bei einem ihrer größten Einsätze des Jahres zu unterstützen.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Blankenau-Hainzell: Jahreshauptversammlung der Malteser

Kürzlich fand die Jahresversammlung der Malteser Ortsgliederung Blankenau-Hainzell statt. Neben einem Rückblick auf das Jahr 2013 sowie der Ernennung neuer Einsatzsanitäter und Gruppenführer wurde ein neues Einsatzfahrzeug eingeweiht. "Wir freuen uns sehr über das neue Fahrzeug. Jetzt können wir die vielfältigen Aufgaben in unserer Ortsgliederung noch einfacher und sicherer abwickeln", erläuterte der Ortsbeauftragte Andreas Honikel den Mitgliedern und Gästen. Unter ihnen waren auch der Bürgermeister der Gemeinde, Peter Malolepszy, sowie Vertreter der Feuerwehren.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Kurzurlaub von der Straße - zweiter Wohlfühlmorgen

Zum zweiten Bremer Wohlfühlmorgen in der St. Johannis-Schule haben die Malteser in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband obdachlose und bedürftige Menschen am 8. März zu einem Kurzurlaub von der Straße eingeladen. Rund 120 Gäste sind der Einladung gefolgt und haben diesen Vormittag genossen. "Das ist die schönste Veranstaltung für uns in Bremen!", sagte ein dankbarer Gast. Auch dank der starken Partner, dem Atlantic Grand Hotel und der Sparkasse Bremen, sowie den unermüdlichen Friseurinnen und engagierten Schülerinnen und Schülern und vielen Spendern konnten die Malteser so einen echten Wellnesstag für Leib und Seele anbieten. Mehr unter www.facebook.com/malteserbremen

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden-Meißen/Görlitz - Diözesen: Helfertag für die Ehrenamtlichen

Am 22. März fand in der Malteser Geschäftsstelle in Dresden der Helfertag für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Besuchsdienste und Ambulanten Hospizdienste aus den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz statt. Der gemeinsame Tag begann mit einer ökumenischen Andacht durch Diözesanseelsorger Pfarrer Bernd Fischer und einer Predigt von Bischof Dr. Heiner Koch. Im weiteren Verlauf des Tages konnten die Helfer an Vorträgen, Gesprächsrunden und Workshops zum Thema "Mensch, du bist einzigartig und unverwechselbar" teilnehmen und miteinander sprechen. Nach der Mittagspause unterhielt der Clown Leo alias Steffen Schulz die rund 150 Helfer mit seinem Clownstheaterstück "Jesus".

Info: Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Hoffnung spenden im Kinderzentrum Pinocchio

Das Düsseldorfer Kinder- und Jugendzentrum Pinocchio darf sich erneut über eine Spende freuen. Bei der letztjährigen Malteser Weihnachtsaktion, dem "Baum der Kinderherzen" konnte eine Spendensumme von über 50.000 Euro erreicht werden, aus der die Malteser unter dem Dach der Aktion "Hoffnung Spenden" verschiedene Kinderhilfsprojekte in der Region unterstützen. Das Kinder- und Jugendzentrum im Stadtteil Rath ist Anlaufstelle für etwa 140 Kinder von einem bis 17 Jahren. Die Mehrzahl hat einen Migrationshintergrund, so dass Sprachkurse, musikalische Früherziehung, aber auch Spielgruppen, Benimmkurse, Theater und Schachkurse angeboten werden. Info und Unterstützung unter:  http://bit.ly/1dhHgWA

Info: Thomas Undorf thomas.undorf@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Religiöses Wochenende in der Vulkaneifel

Vom 21. bis 23. März nahmen 14 Malteser aus der Diözese Essen an einem religiösen Wochenende in der Abgeschiedenheit der Vulkaneifel teil. Passend zum geistlichen Jahresthema wurden die Verhältnisse zum irdischen Vater und zum Gottesvater in der aufgeschlossenen Gruppe besprochen. Diözesanseelsorger Pastor Oliver Laubrock führte sehr einfühlsam durch die Veranstaltung und konnte bereits zum Anfang ein vertrautes Klima schaffen. In Gruppengesprächen und Einzelübungen bot sich jedem die Möglichkeit, individuell und nach seinem Wohlbefinden aktiv oder passiv an den Einheiten teilzunehmen. Neben persönlichen Erfahrungen konnte die Gruppe das Verständnis füreinander, besonders in schwierigen Situationen, stärken und ausbauen.

Info: Alexander Zielke Alexander.Zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: DUKE-Workshop erfolgreich abgeschlossen

Für den 23. März lud die Diözesanleitung zum ersten DUKE-Workshop (DUKE: Diözesan-Umsetzungskonzept im Ehrenamt) der Diözese Essen ein. Vom vorangegangenen religiösen Wochenende wurden die Teilnehmerkonstellation genutzt und der Workshop in der Eifel mit zehn Vertretern aus allen Bereichen durchgeführt. Mit einer kompetenten Moderatorin wurden aus den Ergebnissen der Führungskräftebefragung konkrete Projekte abgeleitet. In zwei Gruppen wurden insgesamt vier Themenbereiche kritisch betrachtet, Möglichkeiten analysiert und Maßnahmen definiert. Mit den Ergebnissen sind alle sehr zufrieden, nun müssen den Worten auch Taten folgen. Die Zeitachse ist anspruchsvoll, bereits Ende 2014 sollen erste Projekte abgeschlossen sein.

Info: Alexander Zielke Alexander.Zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Marathonläufer können für Malteser spenden

Beim Freiburg-Marathon am 6. April heißt es wieder: Einwerfen statt wegwerfen. Nicht mehr benötigte Sportkleidung kann in die im Startbereich aufgestellten CAP-Säcke der Firma Texaid eingeworfen werden. Den Erlös aus der entsorgten Kleidung stellt Texaid dem Schulsanitätsdienst der Malteser in der Erzdiözese Freiburg zur Verfügung.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freigericht/Gründau: Bracker GmbH unterstützt erneut Malteser Kinderhospizdienst

Die Firma Bracker GmbH Innovativer Maschinenbau war 2013 das erste Unternehmen, das den Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda mit einer Spende unterstützte. Zum Jahreswechsel entschied sich das Unternehmen, das ursprünglich für Weihnachtsgeschenke eingeplante Budget erneut zu spenden. Vergangene Woche überreichten der Geschäftsführer Christoph Traxel und seine Assistentin Heike Menning der Koordinatorin des Malteser Kinderhospizdienstes, Anita Richter, und der Dienststellenleiterin der Malteser im Main-Kinzig-Kreis, Karoline Szeck, eine Spende in Höhe von 1.000 Euro.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Freigericht/Gründau. Firma Fenster und Rollladen Franz spendet für Malteser Kinderhospizdienst

Zahlreiche Kunden und Mitarbeiter der Firma Fenster und Rollladen Franz in Freigericht verzichteten zum Jahreswechsel auf ihre Präsente und Geschenke, um gemeinsam die Arbeit des Malteser Kinderhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda zu unterstützen. Kürzlich übergaben Johannes und Edith Franz 1.500 Euro an die Koordinatorin des Malteser Kinderhospizdienstes, Anita Richter.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Bäckerei Happ verkauft Malteser Kräppel für guten Zweck

Unter dem Motto "Kräppel kaufen und Gutes tun" startet der Malteser Hilfsdienst Fulda am 24. März mit der Bäckerei Happ eine ungewöhnliche Aktion: Eine Woche lang wird in drei Filialen der Traditionsbäckerei ein sogenannter Malteser Kräppel verkauft. Der Kräppel wird das Malteser Kreuz als Erkennungszeichen tragen. Der Verkaufspreis von 1,20 Euro pro Kräppel geht an den Demenzdienst der Malteser. "Mit dem Geld wollen wir vor allem die Aus- und Fortbildung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter finanzieren", sagt Inga Reith, Leiterin des Demenzdienstes.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Gießen: Viel positive Resonanz auf Carolus-Horn-Ausstellung

Die Carolus-Horn-Ausstellung der Malteser Gießen ist am 28. Februar zu Ende gegangen - mit großem Erfolg und viel positiver Resonanz der Gäste. Die Ausstellung "Wie aus Wolken Spiegeleier werden" im Rathaus der Stadt Gießen zeigte am Beispiel des bekannten Werbe-Grafikers Carolus Horn auf eindrucksvolle Art, wie Demenz das Leben und damit auch das künstlerisches Wirken eines Menschen beeinflusst. "Wir freuen uns sehr über die großartige Aufmerksamkeit für das Thema Demenz, die wir Dank der Ausstellung erzielen konnten", bilanziert Susanne Schnell, Leiterin des Malteser Demenzdienstes in Gießen.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Glandorf: 15 neue Ersthelfer im dienstältesten Schulsanitätsdienst

An der Ludwig-Windthorst-Oberschule in Glandorf nahmen mit Anfang des neuen Halbjahres 15 neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter ihren ehrenamtlichen Dienst auf. Ausbilder Gerd Gorka von den Maltesern aus Bad Laer hatte sie zuvor in Vertretung der örtlichen Malteser auf diese Aufgabe vorbereitet. Die Malteser Glandorf begleiten in dieser Schule seit 2002 den dienstältesten Schulsanitätsdienst in der Diözese Osnabrück. Das Projekt "Schulsanitätsdienst" wird in jedem Schuljahr für die achten Klassen angeboten. Bericht unter http://www.lws-glandorf.de/42.html

Info: Josef Laumann josef_laumann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hamburg: Drei gut besuchte Veranstaltungen im Hospiz-Zentrum

Mehr als 50 Besucherinnen und Besucher interessierten sich beim Infoabend am 18.März über den im April startenden neuen Befähigungskurs für potenzielle Hospizbegleiter "Sterbende begleiten lernen". Die Freunde und Förderer des Diakonie-Hospizes Volksdorf und der Hospiz-Freundeskreis Bruder Gerhard e.V. des Malteser Hospiz-Zentrums freuten sich über mehr als 120 Besucher am 20.März beim 2. Walddörfer Hospiztag im Amalie-Forum in Hamburg-Volksdorf. Beim hervorragenden Vortrag "Vom Wagnis, sterbenden Menschen die Wahrheit zu sagen" durch Martina Kern vom Malteser Krankenhaus Bonn wurde der sensible Umgang in der Kommunikation mit allen Facetten beleuchtet. Die Zuhörer waren begeistert.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Vernissage im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Am 21. März hat die Vernissage der neuen Ausstellung in den Räumen des Hospiz-Zentrums stattgefunden. Die Malerin und Zeichnerin Anne-Katrin Piepenbrink ist die Künstlerin, die ihre eindrücklichen Bilder vom Hamburger Hafen und von Musikern bis Mitte Juni ausstellt und mit 30 Prozent Anteil für die Hospizarbeit der Malteser verkauft.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Malteser "durchkreuzten" Lebenspläne

Drei "Notfälle", drei Lebenswenden - und das im Stundentakt! Mit der Aktion "STOP KREUZ PUNKT" sorgten der "ka:punkt" in Hannover drei Mal für Aufsehen in den Fußgängerzonen der Landeshauptstadt und die Malteser für die richtige Kulisse. Drei Mal simulierten sie an zentralen Punkten einen Notfall und zeigten damit, wie schnell sich ein Leben wenden kann. Mit dieser Aktion in der Fastenzeit wollten die Mitarbeiter des "ka:punkt", der katholischen Citykirche, zeigen, wie schnell Lebenspläne durchkreuzt werden können. Aber auch dann ist Gott immer da, so die Botschaft.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: SEG unterstützt Regelrettung

Montagmorgen, Nebel auf der Autobahn, 28 Fahrzeuge werden in einen Unfall verwickelt. Die Hildesheimer Rettungsdienste sind im Einsatz - und können sich auf die Malteser verlassen. Bereits 20 Minuten nach der Alarmierung sind 16 Helferinnen und Helfer der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) der Hildesheimer Malteser mit einem Rettungswagen einsatzbereit, um die Regelrettung zu entlasten. "Dieser Einsatz hat deutlich gezeigt, dass wir im Sanitätsbereich weiterhin ein verlässlicher, gefragter Partner der Stadt Hildesheim sind und diese auch weiterhin auf uns, die Malteser, setzt", lobt Felix Meinhart, Leiter Einsatzzug/SEG der Malteser Hildesheim.

Info: Felix Meinhart felix.meinhart@malteser-hildesheim.de

^ nach oben

 

Hildesheim: Stiftungsgeld für Inklusion

Die Bischöfliche Stiftung "Gemeinsam für das Leben" fördert das "Büro für Schulintegration und Einzelassistenz" der Hildesheimer Malteser mit 6.700 Euro. Damit wollen die Malteser Inklusionshelfer ihre Fortbildungs- und Vortragsreihe sowie die Beratungs- und Elternarbeit ausbauen. Die Hildesheimer Inklusionshelfer unter der pädagogischen Leitung von Georg Häusler beraten Einrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten zum Thema Inklusion, engagieren sich in der Elternarbeit und sorgen nicht zuletzt für eine fachliche Weiterbildung.

Info: Georg Häusler georg.haeusler@malteser.org

^ nach oben

 

Lörzweiler: Kochtruppe versorgt hungrige Helfer an Rosenmontag

Die Malteser Lörzweiler haben mit acht Helfern die Verpflegung von rund 150 Kollegen beim großen Rosenmontagseinsatz in Mainz übernommen. "Wenn man den ganzen Tag im Einsatz ist, spielt die Verpflegung eine wichtige Rolle", erklärt Alexander Kessel von den Maltesern Lörzweiler. Dank seines erfahrenen Teams konnten die über 150 Portionen Frühstück, Mittagessen, Kuchen und Abendessen ohne Probleme zubereitet und pünktlich an den verschiedenen Ausgabe-Stationen ausgeliefert werden. "Es hat offensichtlich geschmeckt - wir haben so gut wie nichts übrigbehalten", so Alexander Kessel.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Organ-Transport an Rosenmontag forderte besondere Vorsicht

Noch während der Großeinsatz der Malteser Mainz am Rosenmontag andauerte, erhielten sie um 21.15 Uhr den Auftrag für einen Organtransport. Ein Transplantations-Team sollte aus Gießen nach Bad Mergentheim gebracht und nach erfolgreicher Transplantation mit einer Spenderlunge schnellstmöglich wieder zur Uniklinik Gießen zurücktransportiert werden. Dies sollte bereits die dritte Fernfahrt innerhalb von zehn Tagen werden. Von 22 bis 5.30 Uhr war der Helfer der Malteser Mainz unterwegs - besondere Vorsicht forderte während der Rückfahrt mit Sondersignal teilweise dichter Nebel bei immer niedriger werdenden Außentemperaturen in der Wetterau.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Umzug in neue Unterkunft mit vielen helfenden Händen

Nach Jahren der Träumerei war es am vergangenen Samstag endlich soweit: Am frühen Morgen starteten die Malteser Mainz ihren Umzug von Mombach nach Hechtsheim. Der lange gehegte Wunsch, endlich einmal wieder alle ehrenamtlichen Aktivitäten unter ein Dach zu bringen, wurde in der letzten Zeit von in Teilbereichen nicht mehr erfüllbaren Sicherheitsauflagen vorangetrieben. Seit Ende 2013 stand dann fest, dass die Malteser in Hechtsheim eine neue Heimat gefunden haben. Seither hatten die Helfer in zahlreichen Arbeitsstunden den Umzug vorbereitet - Material auf Paletten gestapelt, Regale abgeschlagen und nicht mehr Benötigtes aussortiert. So konnte der Umzug reibungslos verlaufen.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Großer Einsatz an Rosenmontag mit 150 Helfern

Rund 150 Helfer der Malteser sind für die sanitätsdienstliche Versorgung der Narren beim Rosenmontagszug in Mainz zuständig gewesen. Sie halfen vor allem denjenigen, die zu tief ins Glas geschaut und sich bei Stürzen verletzt hatten. "Aber auch auf alle anderen Einsätze waren wir vorbereitet", erklärt Thomas Häfner von den Mainzer Maltesern. Insgesamt versorgten die Malteser 201 Narren - eine ähnliche hohe Zahl wie im vergangenen Jahr. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir den Einsatz am Rosenmontag ehrenamtlich gestemmt haben", sagt Thomas Häfner. Unterstützung erhielten die Mainzer Malteser, die selbst mit 47 Helfern aktiv waren, von Kollegen aus ganz Deutschland.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Malteser Beauftragte tagen in Ohlstadt

Mitte März tagten die Beauftragten der Malteser aus dem Erzbistum München und Freising in Ohlstadt. Unter anderem diskutierten die ehrenamtlichen Führungskräfte über die Entwicklung im Ehrenamt in den kommenden Jahren oder die Neuorganisation der Ausbildung in Erster Hilfe. Daneben standen die Jugendarbeit im Malteser Hilfsdienst sowie die Aufgaben im Sanitätsdienst im Vordergrund. Im Rahmen der Tagung zeichnete Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg die Stadtbeauftragte der Malteser, Mária Gräfin Clary, für ihr langjähriges und umfangreiches Engagement der Malteser mit der Dankplakette in Silber aus.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Neuss: Rettungskräfte probten für den Ernstfall

Mit Martinshorn und Blaulicht trafen am 15. März mehr als 40 Rettungskräfte an der Neusser Wetthalle am Rennbahn-Park ein. Die Eventlocation war Schauplatz einer groß angelegten Übung von DRK, JUH, Maltesern und der örtlichen Feuerwehr unter der Schirmherrschaft von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Während einer Konzertveranstaltung stürzten Musikboxen und schwere Lichttechnik in die Menschenmenge, so das Szenario.. 980 Besucher waren betroffen, und die Rettungskräfte trafen zum Teil schwer verletzte Personen an. "Die Übung zeigt, dass wir im Ernstfall in Neuss und im gesamten Kreis ein gutes Zusammenspiel der Rettungs- und Hilfsdienste haben", so Übungsleiter Tim Gladis. Mehr: http://bit.ly/ONjIh6

Info:  Tim Gladis einsatzleitung@malteser-neuss.de

^ nach oben

 

Offenbach: Fünf neue Hospizhelfer gesegnet

Der Malteser Hospizdienst in Stadt und Kreis Offenbach freut sich, fünf neue Helfer in seinem Team begrüßen zu dürfen. Bei einem Sendungsgottesdienst am 16. März sind die künftigen Ehrenamtlichen offiziell eingeführt worden. In der Herz-Jesu-Kirche in Obertshausen wurden sie durch Pfarrer Norbert Hofmann gesegnet und in den Dienst gesendet. "Der Hospizdienst hat nun insgesamt 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung - nur so können wir den kontinuierlich steigenden Anfragen und den Menschen, die begleitet werden wollen, entsprechen", sagt Alexander Rudolf, designierter Leiter des Hospizdienstes.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Offenbach: Sanitätsdienst bei Fußball-Klassiker

Wenn die Offenbacher Kickers auf die Mannschaft von Waldhof Mannheim treffen, ist das aus fußballerischer Sicht ein echter Klassiker. Für die Sanitäter der Malteser heißt das: Besondere Aufmerksamkeit ist gefordert! Mit einem großen Sicherheitsaufgebot und einem starken Sanitätsdienst waren die Einsatzkräfte auf größere Ausschreitungen während des Spiels am 8. März aber gut vorbereitet. Zum Glück blieben die Fans besonnen, so dass die Sanitäter der Offenbacher Malteser die Atmosphäre genießen konnten.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Offenburg: 50-jähriges Bestehen der Stadtgliederung mit stimmungsvollem Festakt gefeiert

Zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und mehreren Partnerorganisationen begrüßten die Malteser in Offenburg anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens. Gemeinsam wurde in die Anfangsjahre zurückgeblickt: 1964 bot der Malteser Hilfsdienst Freiburg einen Erste Hilfe-Kurs in Offenburg an. Daran schloss sich gleich ein Sanitätskurs an, dessen Teilnehmer die Ortsgruppe Offenburg gründeten. 1990 unterstützten die Offenburger im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft mit Altenburg die Gründung der dortigen Malteser. Herausforderung der nächsten Jahre wird der Neubau einer zentralen Fahrzeug- und Materialunterkunft in Offenburg sein, in der dann alle Gliederungen in Mittelbaden ihre Fahrzeuge unterstellen können.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Menüservice

Mit ihren Kindern Felix (12) und Carolina (15) besuchte Manuela Schedlbauer vom Malteser Menüservice kürzlich Alois Lichtenauer in Passau-Hals. "Herr Lichtenauer ist unser treuester Mahlzeitendienst-Kunde. Seit fünf Jahren bezieht er jetzt schon unser Essen und war immer sehr zufrieden damit. Auf gut bayerisch: 'g'schmeckt hat es ihm immer'", freut sich Manuela Schedlbauer. Solch jahrelange Treue muss einfach belohnt werden, dachte sie sich. Deshalb brachte sie dem Gartenfreund einen bunten Frühlingsgruß in Form verschiedener Frühlingsblumen und einen Karton des Angebotes "Frühlingserwachen."

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Besuch des Seniorentreffs beim Radio

20 Gäste des Seniorentreffs haben kürzlich das Funkhaus der beiden Passauer Radiosender Unser Radio und Radio Galaxy besucht. "Der absolute Höhepunkt war, dass wir in das Sendestudio durften, in dem gerade Julia Reihofer, eine sympathische und sportliche junge Frau, eine Sendung moderierte und uns sehr herzlich aufnahm", so Seniorentreff-Leiterin Birgit Czippek. Die Moderatorin erklärte den Besuchern, wie auf dem Mischpult alles über die Computer gesteuert wird. Just in dem Augenblick kam eine aktuelle Verkehrsmeldung herein, die sofort an die Hörer weitergegeben wurde. "Ein spannendes und interessantes Ereignis, und wir durften es live miterleben", freut sich Birgit Czippek.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Diözesanversammlung

Mit rund 50 ordentlichen Mitgliedern erfreulich groß war die Zahl der Teilnehmer an der diesjährigen Diözesanversammlung im Gasthof "Zur Boxleitenmühle", wie Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin eingangs bemerkte. "Es ist dies die 25. Diözesanversammlung und somit können wir ein kleines Jubiläum feiern", so Baron Aretin weiter. Bei der Diözesanversammlung fanden auch Neuwahlen in verschiedene Gremien statt, und neue Jugendgruppenleiter wurden ernannt.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pirna: Knapp 2.500 Euro für den ZBBB e.V.

Die Malteser unterstützen das Zentrum für Begegnung-Beratung-Bildung e.V. in Pirna im Rahmen der Hochwasserhilfe. Am 11. März überreichte Katja Holfert, Mitarbeiterin der Malteser Hochwasserhilfe, vor Ort den Scheck in Höhe von rund 2.500 Euro an Marianne Reinhardt, Vorstandsmitglied des ZBBB e.V. Pirna. "Durch die finanzielle Unterstützung konnten wir Tische und Stühle neu beschaffen, um sofort nach dem Umzug auf den Steinplatz 21 in Pirna unter anderem Malkurse wieder stattfinden zu lassen", berichtete Reinhardt. Die Wassermassen des Junihochwassers 2013 zerstörten das bisherige Gebäude der Begegnungsstätte, weshalb ein Umzug die einzige Lösung war. Mehr Informationen zum ZBBB e.V. Pirna: www.zbbb-pirna.de

Info: Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesental: Malteser unterstützen Noemi

Mit einer Spende von über 1.352 Euro unterstützen die Malteser der Ortsgliederung Wiesental die achtjährige Noemi. Noemi ist an Leukämie erkrankt und hatte über die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei nach einem geeigneten Stammzellenspender gesucht. Mit einem Wurststand engagierten sich Malteser Mitglieder der Bereitschaft und des sozialen Ehrenamtes aus dem Wiesental einen ganzen Samstag lang vor einem Schopfheimer Baumarkt. Auch die Malteser Sitztanzgruppe vor Ort spendete Geld, so dass die Spendensumme von über 1.350 Euro erreicht wurde. Das Geld kommt nun Noemi zugute.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Worms: Nach erfolgreicher Premiere wieder Vortragsreihe "Gesundheit im Alter"

Nach der erfolgreichen Premiere ihrer Vortragsreihe "Gesundheit im Alter" im vergangenen Jahr laden die Malteser Worms wieder zu mehreren Veranstaltungen ein. Den Auftakt machte am 26. März das Thema "Kommunikation mit demenziell veränderten Menschen - Tipps für Angehörige und Pflegende". "Wir Malteser haben viel Kontakt mit älteren Menschen und deren Angehörigen - dabei tauchen viele Fragen auf, die das Thema Gesundheit betreffen. Hier möchten wir gerne ansetzen und eine breite Themenpalette anbieten", erläutert Daniela Herda, Leiterin des Demenzdienstes, den Hintergrund der Vortragsreihe.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Altenstadt: Vom 24. bis 30. August Italien-Ferienfreizeit für junge Menschen mit Behinderung

Die Malteser in Altenstadt machen in diesem Jahr erstmals ein besonderes Angebot für junge Menschen mit Handicap: Vom 24. bis 30. August ist eine Ferienfreizeit in Italien geplant. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Malteser fährt die Gruppe nach Brebbia am Lago Maggiore. Zum Programm gehören eine Bootstour, der Besuch eines Marktes und eine Tagestour nach Mailand. Zwei Tage sind für Ruhe und Entspannung am See vorgesehen. "Alle Unternehmungen sind so geplant, dass sie gut von allen Teilnehmern gemeinsam bewältigt werden können", sagt Carmen Meyer, die mit ihrem Team durch den schulischen Integrationsdienst und die letztjährigen Ferienspiele bereits gute Erfahrungen sammeln konnte.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Info-Abend von Demenzdienst und Pflegestützpunkt am 10. April

Der Pflegestützpunkt und der Malteser Demenzdienst laden gemeinsam am Donnerstag, 10. April, zu einem Info-Abend ein. Interessierte Bürger erhalten Informationen und Tipps zu den Themen Pflegeversicherung und Betreuungsleistungen. Los geht es um 18.30 Uhr im Stift St. Martin, Mainzer Straße 25 in Bingen. "Unsere Beratungsgespräche drehen sich ganz häufig um genau diese Themen", erklärt Evelyn Kalmbach vom Binger Pflegestützpunkt. Und Karin von Dobbeler-Brand vom Malteser Demenzdienst ergänzt: "Die meisten Angehörigen von betreuungs- und pflegebedürftigen Menschen wissen meistens gar nicht, welche Unterstützung ihnen zusteht."

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Vortrag von Malteser Trauerbegleiterin Ingrid Chiari am 3. April

Der Malteser Hilfsdienst lädt zu einem Vortrag  zum Thema Trauer am 3. April um 18 Uhr ins Malteser Hospiz-Zentrum, Gerloser Weg 20, in Fulda ein. Die Malteser Trauerbegleiterin und Hospizhelferin Ingrid Chiari hat langjährige Erfahrung in der Begleitung von Trauernden. In Trauergesprächskreisen für Erwachsene und Trauergruppen für Kinder unterstützt sie viele Menschen auf dem Weg ihre Trauer wahrzunehmen und mit ihr umzugehen. In ihrem Vortrag wird sie Einblicke in das Thema allgemein geben und über das unterschiedliche Erleben von Trauerprozessen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen informieren.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Große Kevelaer-Wallfahrt für ältere und behinderte Menschen

Am 17. Mai pilgern die Malteser mit rund 1.000 älteren, kranken und behinderten Menschen aus dem Erzbistum Köln an den Niederrhein. Ihr Ziel ist zum 30. Mal das Gnadenbild und die Basilika "Trösterin der Betrübten" im Marienwallfahrtsort Kevelaer. Nach der Ankunft feiert der emeritierte Kölner Weihbischof Dr. Klaus Dick mit der Pilgergemeinschaft in der päpstlichen Basilika die Wallfahrtsmesse. Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.malteser-koeln.de/kevelaer

Info: Daniel Veldman Kevelaer.koeln@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

Im Gespräch mit Pressesprecher Wolfram Lotze erfahren wir, wie die Pressestelle einer Fernsehserie arbeitet. Denn am 8. April geht es im Rahmen des PR-Vernetzungsprogramms der Malteser im Erzbistum Köln nach Köln-Bocklemünd zur legendären ARD-Serie "Lindenstraße". Die Veranstaltung geht von 16.30 bis 19 Uhr, und alle Interessenten aus der Erzdiözese Köln sind herzlich willkommen dabei zu sein. Weitere Informationen und Anmeldung bei Daniel Könen. Zum Programm: http://www.malteser-koeln.de/presse/pr-vernetzung.html

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: 4. Malteser Seniorenwoche startet am 4. April

Am 4. April startet die Malteser Seniorenwoche Köln bereits zum vierten Mal. Vom 4. bis zum 11. April bieten das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis und der Malteser Hilfsdienst mit mehr als 30 Partnern über 50 Veranstaltungen für Senioren und deren Angehörige. Vorträge, Workshops, Mitmachangebote und Kulturevents laden zum Informieren, Ausprobieren und Unterhalten-Lassen ein. Den Auftakt macht am 4. April von 12 bis 18 Uhr der Eröffnungstag mit Kabarett von Bill Mockridge und einem Infozelt mit 30 Ausstellern, die rund um das Leben im Alter informieren, und einem Vortrags- und Mitmachprogramm. Mehr dazu: www.malteser-seniorenwoche.de

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungsdienst-Weiterbildung zum Mega-Code-Trainer: 14.04. - 17.04.14

·  Medizinische Fachausbildung EH: 26.04. - 27.04.14

·  Helfergrundausbildung nach AV 10.1: 03.05. - 04.05.14

·  ERC ALS-Provider Kurs: 17.05. - 18.05.2014

·  Verkürzte Rettungsassistentenausbildung für Rettungssanitäter: 02.06. - 21.11.14

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Führerscheinerweiterung auf C1/C1E 26.4.-17.5.

·  Grundlagen der Stabsarbeit 29.03.-6.4.

·  Kraftfahrerschulung am 12.4.

·  Betreuungshelfer Grundausbildung in Neuss 12.-13.04.

·  Medizinprodukte-Beauftragter 14.-16.4.

·  Rettungshelfer Aufbaulehrgang 14.-25.4.

·  Rettungshelfer NRW 8.-27.4.

·  Rettungssanitäter Abschlusslehrgang incl. staatl. Prüfung 22.-26.4.

·  Rettungshelfer Aufbaulehrgang (berufsbegleitend) 26.4.-6.7.

·  Aufbaulehrgang vom Rettungssanitäter zum -assistenten 28.4.-20.9.

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang 28.-29.4.

·  Fortbildung für Lehrrettungsassistenten 28.-29.4.

Info: Wilfried Esser wilfried.esser@malteser.org, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Zaubern mit VIMA und MS Office; Dortmund; 29.03.2014

·  Pflegefortbildung "Nähe und Distanz"; Dortmund; 02.04./09.04.2014

·  Praxisanleiter; Dortmund; 04.04.-06.04.2014

·  Einsatzsanitäter/Rettungshelfer NRW; Dortmund; 13.04.-27.04.2014

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; Dortmund; 13.04.-10.05.2014

·  Einsatzsanitäter/Rettungshelfer NRW; Telgte; 26.04.-16.06.2014 (berufsbegleitend)

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer NRW auf den RettSan-Grundlehrgang; Dortmund; 28.04.-10.05.2014

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Kloster auf Zeit als Einstimmung auf die Kar- und Ostertage. 07.04. - 13.04.2014

·  Mit brennenden H(K)erzen. Ostern feiern nach dunkler Nacht. 17.04. - 21.04.2014

·  Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung. 25.04. - 27.04.2014

·  Ikonen schreiben als geistlicher Weg. 29.04. - 04.05.2014

·  Burn-in. Eine Woche für brennende Menschen, die zu verbrennen drohen. 13.05. - 18.05.2014

·  Sakraler Tanz. Der Sonnengesang des Franz von Assisi. 16.05. - 18.05.2014

·  Lichtblick. Ein "schönes Wochenende" für Trauernde. 23.05. - 25.05.2014

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website  www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Gründonnerstag, 17.4.2014 - Ostersonntag, 20.4.2014: "Das Herz des Erlösers steht offen für alle ..." Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

·  Mittwoch, 30.4.2014 - Sonntag, 4.5.2014: Radeln mit der Bibel ... im Oldenburgischen

·  Freitag, 9.5.2014 - Sonntag, 11.5.2014: Vielleicht: Barmherzigkeit? Ein Wochenende für Gottsucher, Glaubensfrager und Zweifler

·  Sonntag, 18.5.2014: Auf dem Weg zu einer neuen Freiheit? Perspektiven für eine Verhältnisbestimmung von Religion und Politik, Kirche und Staat (Philosophische Tagung in Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Arbeitskreis "Vernunft und Glaube")

·  Montag, 19.5.2014 - Dienstag, 20.5.2014: Auszeit für Retter In Kooperation mit dem Schulungszentrum Nellinghof

·  Freitag, 30.5.2014 - Sonntag, 1.6.2014: Endlich Patenzeit. Ein Wochenende für Patenkinder zwischen acht und 12 Jahren und ihre Paten

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2013 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; Malteser Kommende; 01.04.2014; DV 14-017

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; Malteser Kommende; 02.04.2014; DV 14-019

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; Malteser Kommende; 06. - 08.05.2014, KO 14-024

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger;  Malteser Kommende;  10.05.2014;  ED 14-081

·  Excel - Grundlagen (MS Office 2010);  Malteser Kommende;  12.-13.05.2014;  ED 14-025

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  KO 14-027

·  Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  FÜ 14-026

·  Social Media für Administratoren;  Malteser Kommende;  02.-03.06.2014;  PR 14-028

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern;  Malteser Kommende;  03.06.2014;  WR 14-030

·  Umsatzsteuerrecht; Malteser Kommende; 04.06.2014; WR 14-031

·  Burnout am Arbeitsplatz erkennen und vorbeugen; Malteser Kommende; 11.-12.06.2014; GP 14-035

·  Office-Management; Malteser Kommende; 12.-13.06.2014; OR 14-032

·  PowerPoint Grundlagen; IAL Campus Engelskirchen; 16.-17.06.2014; ED 14-033

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining; 14.-15.05.2014; MA KO 14-027; Oft und an vielen Stellen muss verhandelt werden. Dabei ist es wichtig, sowohl die eigenen Interessen, Ziele und Motive als auch die des Verhandlungspartners im Blick zu halten und fair und bestimmt in der Sache aufzutreten. Im Seminar geht es u.a. darum, die Perspektive wechseln zu können und die Werkzeuge erfolgreicher Kommunikation gekonnt einzusetzen. Auch schwierige Verhandlungssituationen sollen gemeistert werden, es wird auch praktisch geübt, mit Einwänden und Widerständen konstruktiv umzugehen.

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und zu den weiteren Leistungen sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Für die Gemeinde Boubacar Ben Amer in Mauretanien, die aus mehreren von der Wüste und den mauretanischen Bergen eingeschlossenen Dörfern besteht, wird ein Allrad-Wagen gesucht, der als Ambulanz-, Notfall-, und Krankentransport-Fahrzeug eingesetzt werden soll. Wer kann mit der Abgabe eines solchen Fahrzeugs helfen? Bitte Kontakt aufnehmen mit Heinrich Nickel heinrichnickel@gmx.de

·  SUCHE: Die Malteser in Solingen suchen einen größeren Schlüsseltresor (ca. 800 Schlüsselplätze). Gerne auch gebraucht. Kontakt: Daniela Zimmer, Telefon: (0212) 20 63 90, E-Mail: Daniela.Zimmer@malteser.org

·  BIETE: Die Geschäftsstelle Nürnberg bietet Sommerreifen, Continental Vanco Eco in der Größe 195/70 R15 C 104/102 R, 6 komplette Sätze und einmal drei Reifen. Alle Reifen sind aus 2013 und wurden im Herbst ca. 6  Wochen im Linienfahrdienst gefahren, sie haben ca. 7-8mm Profil. Bei Interesse bitte unter 0911/96891-18 melden. Info: Monika Sommerfeld Monika.Sommerfeld@malteser.org

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Mitarbeiter/in Kundenservice-Center Berlin, ab 1.5. oder früher, Thorsten Zybell, thorsten.tybell@malteser.org

·  Einsatzsanitäter/in, Landkreis Bergstraße (Heppenheim und Lindenfels), ab 1.4., Rouven Kandel, rouven.kandel@malteser.org

·  Rettungshelfer/in, Landkreis Bergstraße (Heppenheim und Lindenfels), ab 1.4., Rouven Kandel, rouven.kandel@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Landkreis Bergstraße (Heppenheim und Lindenfels), ab 1.4., Rouven Kandel, rouven.kandel@malteser.org

·  Wachleiter/in Lehrrettungswache Ludwigshafen, ab sofort, Heiko Hoffmann, heiko.hoffmann@malteser.org

·  Diözesangeschäftsführer/in Münster, ab 1.1.15, Bewerbung über unser Malteser Jobportal

·  Leiter/in Begleitdienst für Menschen mit Demenz, Regensburg, ab 1.6., Daniela Schwarz, daniela.schwarz@malteser.org

·  Leiter/in Demenzdienste (geringfügige Beschäftigung), Landau, ab sofort, Nina Basteck, bewerbungen-hrs@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Dresden-Meißen: Rechtsanwalt Stephan Freiherr Spies von Büllesheim, Stadtbeauftragter der Malteser in Dresden und Vertreter des Malteserordens im Präsidium des Malteser Hilfsdienstes, ist neuer Justi­ziar des Bistums Dresden-Meißen. Bischof Heiner Koch berief den ge­bürtigen Rheinländer zum Nachfolger von Thomas Giesen, der dieses Amt Anfang 2013 interimistisch übernom­men hatte.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Meinrad Lorbeer, Mitglied der Malteser Stadtgliederung in Offenburg, wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Als Gründungsmitglied der Stadtgliederung im Jahr 1964 hat er in all den Jahren die Malteser Arbeit tatkräftig mitgetragen: Als Sanitäter, Erste Hilfe-Ausbilder, jahrelanger Begleiter bei Lourdes-Wallfahrten, Stadtbeauftragter sowie Pfarrbeauftragter. Bis heute ist Meinrad Lorbeer bei Sanitätsdiensten aktiv.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Stephan Bilstein, Geschäftsführer der Malteser in der Diözese Münster, hat Dietmar Hülsheger, Beauftragter der Malteser für den Kreis Coesfeld, für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement die "Verdienstmedaille in Bronze "pro merito melitensi" des Malteserordens überreicht.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen ihrer Diözesanvorstandssitzung in der Dienststelle Georgsmarienhütte haben die Malteser am 24. März Stefan Loth zum neuen Diözesanapotheker berufen. Bundesapotheker Dr. Michael Müller übernahm die Verabschiedung von Gunter Binsack, der dieses Amt 1999 angetreten hatte. Auch für seine Verdienste als Stadtbeauftragter in Bad Iburg seit 2001 und den Aufbau eines Malteser-Hospitals in Nigeria seit 2003 wurde er von Diözesanleiterin Octavie van Lengerich mit der Verdienstplakette des Malteserordens in Silber ausgezeichnet. Mehr dazu bit.ly/1l0tibw

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Regensburg: Zum 1. April 2014 wird Stephanie Nadler die Geschäftsführung des Bezirks Regensburg übernehmen. Sie war bereits seit Februar 2013 stellvertretende Geschäftsführerin des Bezirks. Dr. Frank Becker wird sich auf die Geschäftsführung der Diözese Regensburg sowie auf die 2013 hinzugekommene Geschäftsführung des stationären Hospizes St. Felix konzentrieren.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

   Gottes Wort ist uns geschenkt
nicht als Gesetzesbuchstabe,
der uns einengt,
sondern als Weisung,
die befreit -
frei macht zu uns selbst
und frei macht zu Gott.
   Gottes Wort ist uns geschenkt,
damit wir es weitersagen
nicht nur an andere,
sondern zuerst uns selbst,
damit es lebendig wird
in unserem Leben
und ansteckend für alle
durch unser Leben.

Gebet
Guter Gott,
erneuere uns in den vierzig Tagen auf Ostern hin,
damit wir für dein Wort empfänglich werden,
bereit zu Gehorsam und Verzicht,
einmütig im Gebet
und eifrig in Werken der Liebe.
Amen.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 9. April 2014

Redaktionsschluss: Montag, 7. April 2014

eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben