Malteser eNews 5/14 vom 12. März 2014

 

 

AKTUELLES

·  Drei Jahre Krieg in Syrien: Malteser weiten die medizinische Hilfe im Land aus

·  Malteser Demenz-Kongress: Bedürfnisse des demenziell Erkrankten zum Maßstab machen

·  MMM Berlin in der rbb-Abendschau

·  Ehrenamt oder Dienstpflicht 2.0: Soll soziales Engagement Pflicht werden?

 

AUSLANDSARBEIT

·  Ukraine: Malteser Netzwerk bereit zu Ausdehnung der Hilfe

·  Syrien: Malteser weiten medizinische Hilfe im Land aus

·  Kolumbien: Bessere Gesundheitsversorgung für abgelegene Dörfer

·  Philippinen: Lust auf Schule, Freude am Lernen

·  Thailand: Wie Gray Po sich für Wasser und Gesundheit in ihrem Dorf engagiert

·  Kenia: Bekämpfung von Tuberkulose in Oloitokitok

 

MALTESER VOR ORT

·  Albshausen/Buchenau: Retter beweisen jetzt auch beim Sport ihren Teamgeist

·  Bad Honnef/Siegburg/Sankt Augustin: Weiberfastnacht - Start in die  "heiße Phase" des Karnevals

·  Bad Honnef: 900 Stunden "Dienst am Jecken"

·  Berlin: Malteser Migranten Medizin erhält die Helene-Medaille 2013

·  Berlin: Tagespflege für Menschen mit Behinderung in Georgien - Neues Auslandsprojekt

·  Bremen: SEG im Einsatz 03/14

·  Buxtehude: Aus Übung wird Ernst

·  Dormagen: Schulsanitäter im Karnevalseinsatz

·  Dortmund/Siegen/Paderborn: Malteser Hausnotruf Westfalen-Lippe feiert Platz 1

·  Duisburg: Entschärfung einer Zehn-Zentner-Bombe

·  Erfurt: Fastenessen einmal anders

·  Essen - Diözese: Diözesanjugendversammlung

·  Essen: Malteser sind umgezogen

·  Essen - Diözese: Schneewochenende der Malteser Jugend in Winterberg

·  Euskirchen: Der böse Wolf jagt Rotkäppchen und Großmutter durch die Straßen

·  Frankfurt: Gemeinsam statt einsam - Kulturbegleitdienst lädt ein

·  Frankfurt: Unterstützung mit Tradition

·  Freiburg - Erzdiözese: 110 Malteser nahmen an der "Fachtagung Ehrenamt" teil

·  Freiburg - Erzdiözese: Malteser Plakette in Gold für Gerhard Koloczek

·  Fulda: 25 neue Schulsanitäter an der Biebertalschule in Hofbieber ausgebildet

·  Gelsenkirchen: Gabel links, Messer rechts: Abschlussessen des Malteser Benimmkurses

·  Gründau: Firma Fenster und Rollladen Franz spendet für Malteser Kinderhospizdienst

·  Hadamar: 32 Sanitäter sorgen für Sicherheit beim Dreierbundsumzug

·  Hamburg: Neue Hospizbegleiterinnen

·  Heppenheim: Malteser stellen sich und ihre Arbeit vor

·  Hunteburg: Erfolgreicher Start des "Mobilen Einkaufswagens"

·  Kiel: Prüfung bestanden! 14 neue Notfallhelfer starten in ihre Einsätze

·  Köln - Erzdiözese: Danke, Herr Kardinal!

·  Köln - Erzdiözese: Freundschaft bei den Maltesern - das Malteser Gesicht

·  Köln: Demenz Café in Köln-Lindenthal eröffnet

·  Köln: Mehr Einsätze beim Rosenmontagszug

·  Köln: Keine betrunkenen Kinder bei den Schull- und Veedelszöch

·  Köln: Ausstattung für Schüler-Boxprojekt durch Fit in Fair Play

·  Königslutter: Mehr Sicherheit für Helmstedt

·  Mannheim: Besuchs- und Begleitdienst mit Hund feierlich entsandt

·  Mönchengladbach: Ruhiger Sanitätsdienst beim Veilchendienstagszug

·  München: Malteser auf der Stuzubi

·  Offenbach: Jugend unternimmt Ausflug zum Schlittschuh-Laufen

·  Osnabrück: Malteser im Karnevalseinsatz interviewt

·  Osnabrück: Litauenrunde plant Jahresprogramm 2014

·  Osnabrück: Spende für die Malteser Migranten Medizin

·  Paderborn: Tag der offenen Tür nach Dienststellen-Erweiterung

·  Passau: 1.000ste Teilnehmerin des Malteser Hausnotrufes

·  Passau: Fortbildung der Besuchsdienstleistenden

·  Passau: Hochwasserhilfe spendet für Schule in Niederaleich

·  Plauen: Spendenübergabe vom Baumarkt GLOBUS

·  Weilheim: Krapfen-Essen

·  Weilheim: Johannisfeier

·  Wolfsburg: Saft weg - Malteser da

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bonn: Noch freie Lehrgangsplätze in der Malteser Schule

·  Dortmund: Malteser Schule

·  Dresden: Vorbereitungskurs Soziales Ehrenamt startet am 25. März

·  Frankfurt: Malteser bilden zur Pflegehilfskraft und zum Betreuungsassistenten aus

·  Fulda: Wer entscheidet, wenn Sie es nicht mehr können? Info-Veranstaltung am 20. März

·  Görlitz: Herzliche Einladung zum Besinnungstag am 29. März

·  Hildesheim: Fortbildungsreihe geht in dritte Runde

·  Papenburg: Pflegefortbildungen

·  Wetzlar: Die ersten Notfallsanitäter der Malteser

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. März 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Drei Jahre Krieg in Syrien: Malteser weiten die medizinische Hilfe im Land aus

Im dritten Jahr des Bürgerkrieges weiten die Malteser ihre medizinischen Hilfeleistungen für Flüchtlinge in Syrien aus. Drei neue mobile Gesundheitsstationen werden in die Nähe von Flüchtlingscamps bei Aleppo in der nördlichen Grenzregion zur Türkei gebracht. Die Stationen ermöglichen eine medizinische Grundversorgung für mehr als 50.000 Flüchtlinge. Behandelt werden beispielsweise Atemwegserkrankungen, Verbrennungen und Infektionen, aber auch Knochenbrüche und Kriegsverletzungen. Zudem verteilen die Malteser zusammen mit ihrem Partner 50.000 Hilfsgüter-Pakete in den Camps und an 1.500 intern vertriebene Familien in der Region um Damaskus. Mehr dazu: http://bit.ly/1nEOSDG

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Demenz-Kongress: Bedürfnisse des demenziell Erkrankten zum Maßstab machen

Angehörige und professionelle Betreuer von Menschen mit Demenz sollten die Bedürfnisse des Erkrankten zum Maßstab ihrer Versorgung machen. Das ist das Fazit des Ersten Deutschen Malteser Demenzkongresses, der am 8. März in Duisburg endete. "Wir brauchen über alle Generationen, vom Teenager bis zum Senior, das Wissen, wie wir demenziell Erkrankten begegnen und mit ihnen kommunizieren", sagte Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer Malteser Deutschland. Mehr dazu: http://bit.ly/1gpaz4G

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

MMM Berlin in der rbb-Abendschau

Die Malteser Migranten Medizin (MMM) in Berlin hilft Menschen, die keine Krankenversicherung haben und sich ärztliche Hilfe auf eigene Rechnung nicht leisten können. Etwa 12.000 Patienten sind in der MMM Berlin im vergangenen Jahr behandelt worden - unter ihnen waren auch viele in Not geratene Deutsche. Angeboten wird bei den medizinischen Helfern eine Erstuntersuchung, sowie Notfallversorgung bei Krankheit, Verletzungen oder auch einer Schwangerschaft. Ein Patient kann sich dabei auf die Wahrung seiner Anonymität verlassen. Darüber hat am 9. März die Abendschau des rbb berichtet: http://bit.ly/1i3tHcU

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Ehrenamt oder Dienstpflicht 2.0: Soll soziales Engagement Pflicht werden?

Soll soziales Engagement verpflichtend sein? Mehr als ein Drittel der Bundesbürger ist dafür, dass junge Menschen nach Abschluss ihrer Ausbildung ein soziales Pflichtjahr im Sinne des früheren Zivildienstes absolvieren müssen. So besagt es eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Apotheken Umschau. Weiter im Malteser Blog: http://bit.ly/1errJON

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Ukraine: Malteser Netzwerk bereit zu Ausdehnung der Hilfe

Mit Sorge beobachten die Malteser weltweit die Entwicklung auf der Krim. Die ukrainischen Malteser betreiben seit Dezember drei Feldküchen auf dem Maidan in Kiew und gaben hier bis Februar 350.000 Mahlzeiten und 890.000 Liter Tee aus. Die Küche ist weiter im Einsatz. Für alle Helfer bieten die ukrainischen Malteser psychosoziale Betreuung an. Sie unterstützen auch Familien von Demonstranten, die bei den Protesten ums Leben kamen. Die Malteser in der Ukraine und in Nachbarländern sind zu einer Ausdehnung der humanitären Hilfe bereit, sollte die weitere Entwicklung dies erforderlich machen. Die polnischen Malteser haben die Regierung ihres Landes bereits bei der Evakuierung von Verletzten nach Polen unterstützt.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org  

^ nach oben

 

Syrien: Malteser weiten medizinische Hilfe im Land aus

Malteser International wird jetzt auch in Syrien medizinische Hilfe für Kranke und Verletzte leisten. "Die meisten Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen in der Region funktionieren kaum noch oder sind überlastet", so Oliver Hochedez, der die Nothilfe koordiniert. "Mit unseren drei mobilen Kliniken in drei Flüchtlingslagern bei Aleppo können wir den Hilfesuchenden den langen Weg über die Grenze in die Türkei ersparen." Syrien befindet sich seit drei Jahren im Krieg. 130.000 Menschen sind gestorben, fast jeder Dritte musste fliehen. Die Malteser leisten seit Juli 2012 über lokale Partner Nothilfe in Syrien, im Libanon und in der Türkei. Das Auswärtige Amt unterstützt den Einsatz in Syrien. Spenden werden dringend benötigt: http://bit.ly/1jX1Tr9

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org  

^ nach oben

 

Kolumbien: Bessere Gesundheitsversorgung für abgelegene Dörfer

Die Arhuaco sind ein indigenes Volk und leben in den abgelegenen Gebirgsregionen der Sierra Nevada. Da die Dörfer in dieser Region nur mit Hubschrauber oder mittels einer beschwerlichen Reise auf dem Landweg - zunächst in Jeeps, dann auf einem Floß und schließlich einem dreistündigen Ritt auf Mauleseln - erreicht werden können, gibt es bisher kaum Gesundheitsdienste. Nur alle vier bis sechs Monate schickt die Regierung zwei oder drei Ärzte in die Region. Zusammen mit den Maltesern in Kolumbien und Kuba wird Malteser International dort eine Klinik und sanitäre Einrichtungen bauen. Mehr Infos hier: http://bit.ly/1nmlyBM

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

Philippinen: Lust auf Schule, Freude am Lernen

Der siebenjährige Minard Batiancila freute sich darauf, nach den Weihnachtsferien wieder zur Schule gehen zu können. Er besucht die erste Klasse in der Hilantagaan Grundschule. Doch sein erster Tag nach den Ferien war alles andere als normal. Denn Anfang November hatte Taifun Haiyan mit seinem Dorf auch seine Schule zerstört. Doch Minards Augen strahlen, als er die neue Schultasche bekommt und die neuen Schulhefte, das gut gefüllte Federmäppchen und andere Dinge darin entdeckt. "Das ist wie beim Geschenkeauspacken am ersten Tag des Schuljahres", sagte er. Malteser International baute Großraumzelte auf, die als provisorische Klassenräume dienten, und verteilte an die Kinder mit Heften und Stiften gefüllte Schultaschen. Zur Geschichte: http://bit.ly/1fLbXDR

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Thailand: Wie Gray Po sich für Wasser und Gesundheit in ihrem Dorf engagiert

Gray Po ist eine junge Frau, welche die Lebensbedingungen in ihrem kleinen Dorf No Pa Poo im Nordwesten Thailands verbessern wollte. Vor zwei Jahren kamen Mitarbeiter von Malteser International in ihr Dorf, um die Bevölkerung im Bereich Wasser, Hygiene und sanitäre Versorgung (WASH) zu unterstützen. Auch Gray Po wollte anpacken: Sie wurde Mitglied im neuen Wasserkomitee des Dorfes und engagierte sich bei Projekten im Bereich der Wasserversorgung, der Abwasserentsorgung, der Hygiene und beim Bau von Latrinen. Nun ist sie stolz auf die vielen Verbesserungen, zu denen sie in ihrem Dorf beitragen durfte. Zu ihrer Geschichte: http://bit.ly/1e5QmAq

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kenia: Bekämpfung von Tuberkulose in Oloitokitok

Der Distrikt Oloitokitok im Süden Kenias liegt etwa hundert Kilometer entfernt vom Kilimandjaro an der Grenze zu Tansania. In der häufig von Dürre bedrohten Region leben hauptsächlich Halbnomaden vom Stamm der Maasai. Sie haben kaum Zugang zu einer Gesundheitsversorgung. Besonders Tuberkulose ist in der Region - wie in vielen Teilen Kenias - ein massives Problem. Hier ist in Bildern zu entdecken, was die Malteser im Distrikt Oloitokitok tun, um Tuberkulose zu diagnostizieren und zu behandeln: http://bit.ly/1cAFkIu Viel Freude beim Durchklicken!

Info: Rosemarie Gallinger rosemarie.gallinger@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Albshausen/Buchenau: Retter beweisen jetzt auch beim Sport ihren Teamgeist

Dass die Mitarbeiter der Malteser Rettungswachen Albshausen und Buchenau gut als Mannschaft zusammenarbeiten, stellen sie jeden Tag bei ihren Einsätzen unter Beweis. Neuerdings zeigen sie ihren Teamgeist auch bei sportlichen Trainingseinheiten in der Mehrzweckhalle in Bracht. "Es kam der Wunsch nach mehr gemeinschaftlichen Aktionen und sportlicher Aktivität auf - da lag nichts näher, als gemeinsam Sport zu treiben", erklärt Reiner Fillinger, Leiter der Rettungswachen. Nun stehen freitagabends Mannschaftsspiele wie Fußball, Handball und Volleyball sowie ein paar Kraft- und Konditionseinheiten auf dem Programm. Rund ein Dutzend Retter kommen dann in Bracht zusammen.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef/Siegburg/Sankt Augustin: Weiberfastnacht - Start in die  "heiße Phase" des Karnevals

Mit dem Auftakt des Straßenkarnevals begann am 27. Februar für die Malteser die heiße Phase ihrer Sanitätsdienste zu Karneval. So waren am Weiberfastnachtstag 25 Honnefer und 15 Siegburger Malteser mit zwei Kranken- und einem Rettungswagen in Sankt Augustin im Einsatz, um bei der großen Jugendkarnevalsfeier des dortigen Stadtjugendrings auf der Marktplatte die sanitätsdienstliche Versorgung sicherzustellen. Bei sonnigem Wetter feierten nach Schätzungen rund 3.500 junge Leute ausgelassen rund um das Sankt Augustiner Rathaus. Mehr zum Einsatz: http://bit.ly/1jYTbIn

Info: Dr. Andreas Archut presse@malteser-bad-honnef.de 

^ nach oben

 

Bad Honnef: 900 Stunden "Dienst am Jecken"

Zum Ende der Karnevalssession ziehen die Bad Honnefer Malteser positive Bilanz. "Fast 1.000 Stunden 'Dienst am Jecken' - man merkt, dass es eine lange Session war, die jetzt zu Ende geht", sagt der Malteser Stadtbeauftragte Dr. Andreas Archut. Seit Sessionsbeginn haben die Honnefer Malteser bei 15 Sanitätsdiensten ehrenamtlich etwa 900 Dienststunden geleistet - deutlich mehr als im Vorjahr. Einen Schwerpunkt stellte der Straßenkarneval dar. Insgesamt wurde rund 50 Mal Erste Hilfe geleistet, zehn Jecken mussten ins Krankenhaus transportiert werden. Seit Weiberfastnacht waren die ehrenamtlichen Malteserhelfer brauchtumsbedingt beim Straßenkarneval im Dauereinsatz. Mehr: http://bit.ly/MTvgOg

Info: Dr. Andreas Archut presse@malteser-bad-honnef.de 

^ nach oben

 

Berlin: Malteser Migranten Medizin erhält die Helene-Medaille 2013

Die Stiftung Oskar-Helene-Heim verleiht die mit 10.000 Euro dotierte Helene-Medaille 2013 an die Malteser Migranten Medizin (MMM) Berlin. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Stiftung die umfassende medizinische Versorgung der MMM für Menschen, die keine Krankenversicherung haben und auch nicht über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen. Die von den Berliner Maltesern 2001 gegründete Praxis in Wilmersdorf hat allein im vergangenen Jahr mehr als 12.400 Menschen behandelt und über 190 Geburten begleitet. Das mit der Medaille verbundene Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird der Stiftung von der HELIOS Kliniken GmbH zur Verfügung gestellt. Es kommt nach freier Entscheidung dem prämierten Projekt zugute.

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Tagespflege für Menschen mit Behinderung in Georgien - Neues Auslandsprojekt

Die Berliner Malteser haben kürzlich ein neues Auslandsprojekt in Akhalzikhe im Westen Georgiens feierlich eröffnet. Zusammen mit dem Orden der Kamillianer gibt es dort jetzt eine Tagespflege für Menschen mit Behinderung. In Anwesenheit des örtlichen Bischofs, mehrerer Vertreter der deutschen Botschaft und zahlreicher Patienten und Gäste wurde die Tagespflege feierlich eingeweiht und gesegnet. Die Berliner Malteser unterstützen das Projekt zusammen mit Renovabis und Kirche in Not - unter anderem haben die Berliner einen Transporter gespendet, mit dem die behinderten Menschen täglich abgeholt und nach Hause gebracht werden können.

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: SEG im Einsatz 03/14

Am 1. März wurde die Malteser SEG um 18.25 Uhr zur Unterstützung des städtischen Rettungsdienstes alarmiert. Das Nordderby Werder Bremen gegen den HSV führte zu einem erhöhten Einsatzaufkommen in der gesamten Innenstadt. Die Feuerwehr alarmierte ein massives Aufgebot an Rettungskräften. Von Malteserseite waren der Führungsdienst sowie 11 weitere Einsatzkräfte mit insgesamt fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Malteser wurden entsprechend ihrer festen Aufgaben mit der Führung der Rettungsmittel und der Transportorganisation betreut. Der diensthabende Verbandsführer der Malteser unterstützte die Kollegen der Feuerwehr in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Buxtehude: Aus Übung wird Ernst

Wozu eine Erste-Hilfe-Ausbildung für Schüler? Weil man sie brauchen könnte! Diese Erfahrung haben Anfang März mehrere Schülerinnen und Schüler der Realschule Vierkarten in Neu-Wulmsdorf gemacht. Im Rahmen einer Projektwoche waren Schulsanitäter der Ortsgliederung Buxtehude in ihre Schule gekommen, um dort einen neuen Schulsanitätsdienst aufzubauen. Gleich am ersten Tag erlitt ein Mitschüler während der Präsentation einen epileptischen Anfall und krampfte mehrere Sekunden lang. Durch beherztes Eingreifen der Lehrerin, einiger Schüler und der zwei Ausbilder konnten Folgeschäden verhindert werden. Von Seiten der Schüler lief alles ab, wie kurz zuvor einstudiert - und das am ersten Tag!

Info: Heiko Drägerhof heiko.draegerhof@malteser.org

^ nach oben

 

Dormagen: Schulsanitäter im Karnevalseinsatz

Bei überwiegend gutem Wetter zogen auch die Narren in Dormagen am Wochenende durch die Straßen. Bei acht Veranstaltungen in und um Dormagen, die von den Maltesern mit 20 Helfern betreut wurden, mussten nur sechs Jecke die Hilfe der Malteser in Anspruch nehmen. Bei den Verletzungen handelte es sich überwiegend um kleinere Blessuren. Zudem hatten drei Schulsanitäter zum ersten Mal die Möglichkeit, sich Abläufe und Organisation von größeren Sanitätsdiensten anzugucken und einen Einblick in die Arbeit der ehrenamtlichen Sanitäter zu erlangen. Unterstützt wurden die Dormagener Malteser dieses Jahr von fünf Helfern der DLRG. Insgesamt wurden über 180 Dienststunden geleistet. Mehr: http://bit.ly/MTvgOg

Info: Dominik Siegers presse@malteser-dormagen.de

^ nach oben

 

Dortmund/Siegen/Paderborn: Malteser Hausnotruf Westfalen-Lippe feiert Platz 1

Eine besondere Location hatte Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix ausgewählt, um allen Hausnotrufverantwortlichen des Bezirks Westfalen-Lippe seinen Dank auszusprechen: Das Bistro View im Dortmunder U. Neben dem Rundumblick war der Name auch Programm, denn der Rückblick auf das Jahr 2013 konnte nicht besser ausfallen: dem HNR Westfalen-Lippe gelang ein Nettowachstum von über 23 Prozent, das bedeutet Platz 1 der bundesweiten Malteser Statistik. Die Mitarbeiter aus Siegen (Janine Amos, Thomas Wirth), Dortmund (Ulrike Sausmikat) und Paderborn (Anke Buttchereit, Jens Sander) nahmen das Treffen zum Anlass, mit dem HNR-Produktverantwortlichen Michael Beutler Vertriebs-Strategien für das kommende Jahr zu planen.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Entschärfung einer Zehn-Zentner-Bombe

In den frühen Abendstunden des 26. Februar wurde am Duisburger Hauptbahnhof eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Kurz darauf wurden die örtlichen Katastrophenschutzeinheiten alarmiert, um 80 Personen zu evakuieren. Zudem wurden einige Züge erwartet, deren Passagiere zunächst nicht weiterfahren konnten. Die Malteser waren mit ihrer Betreuungseinheit in den Einsatz eingebunden, übernahmen primär Personentransporte und stellten zur Absicherung einen Rettungswagen. Nach der Entschärfung gegen 21.30 Uhr wurde der Einsatz ohne Schäden an Mensch oder Material beendet, Besonders positiv aus Sicht der Malteser: 20 freiwillige Helfer waren bereits nach 30 Minuten im Einsatz.

Info: Marcel Heß marcel.hess@malteser-duisburg.de

^ nach oben

 

Erfurt: Fastenessen einmal anders

Ein Fastenessen der etwas anderen Art erlebten die Mitarbeiter der Malteser Geschäftsstelle in Erfurt am Tag nach Aschermittwoch. Eingeladen waren sie zu einer verlängerten Mittags-Runde, die mit der Verlosung der Plätze am eingedeckten Tisch begann. Jedem Platz war ein Land zugeordnet - und jedem Land ein landestypisches Gericht in der Menge, die die Durchschnittsbevölkerung dieses Landes täglich zur Verfügung hat. So stand ein mit Burger und Pommes überladener Teller direkt neben einem leeren Teller, der das vom Bürgerkrieg gebeutelte Land Sierra Leone symbolisierte. "Weit weg ist näher als man denkt" - das Motto der Caritas Kampagne wurde gleich verwirklicht: Die Mitarbeiter mit den übervollen Tellern teilten eifrig oder tauschten ihre Gerichte gleich ganz aus.

Info: Elisabeth Webers Elisabeth.Webers@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Diözesanjugendversammlung

Rund 25 Delegierte und Gäste trafen sich am 21. Februar zur diesjährigen Malteser Diözesanjugendversammlung des Bistums Essen. Neben dem Tätigkeits- und Finanzbericht beschäftigte sich das höchste beschlussfassende Gremium der Diözesanjugend auch mit dem Zukunftsbild des Bistums Essen. Weiterhin stellte Diözesanjugendsprecherin Vanessa Zielke einige Neuerungen der Jugendordnung vor. So wurden etwa die Tätigkeitsschwerpunkte der Malteser Jugend in den letzten Jahren überarbeitet. Lachen - lernen - glauben - helfen - diese Inhalte werden in der Malteser Jugend miteinander verknüpft. Den Änderungen zufolge wurde auch ein zweiter stellvertretender Diözesanjugendsprecher - Lukas Sarachman aus Gelsenkirchen - gewählt.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Malteser sind umgezogen

Maxstraße 64 - so lautet ab sofort die Adresse der neuen Diözesangeschäftsstelle in Essen. Bei der offiziellen Einweihung dankte Diözesanleiter Axel Lemmen allen, die zur Immobiliensuche und zum Umzug in das neue Domizil beigetragen haben. Zum feierlichen Abschluss segnete Diözesanseelsorger Oliver Laubrock die neuen Räume und bat um den Schutz Gottes für die Arbeit der Mitarbeiter. Im letzten Herbst hatte ein Feuer die alte Diözesangeschäftsstelle an der Maxstraße 13 zerstört. Verletzt wurde zum Glück niemand. Für die Essener Malteser entstand ein erheblicher Sachschaden.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Schneewochenende der Malteser Jugend in Winterberg

Rund 50 Kinder der Malteser Jugend aus Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Mülheim verbrachten jetzt ein gemeinsames Schneewochenende in Winterberg. Am Abend zuvor übernachteten sie im Saal des Jugendheims der Malteser Jugend in Essen-Bredeney. "Am nächsten Morgen hieß es dann 'früh aufstehen'. Um 6.30 Uhr sind wir nach Winterberg gestartet", erzählt Lisa Kawaletz, Ortsjugendsprecherin aus Gladbeck. "Dort angekommen, ging es dann dick eingepackt in Richtung Abhang". Zuerst sei es sehr kalt gewesen, "nachdem wir aber ein paar Mal den Berg hinauf gelaufen waren, wurde uns richtig warm". Die Vorfreude aufs nächste Jahr sei schon groß. "Schön war, dass die Kids rodeln und im Schnee toben konnten", so Kawaletz weiter.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: Einsatzkräftenachsorge

Mit einer international anerkannten Zertifizierung von 18 Angehörigen der Hilfsorganisationen, der Feuerwehren und des Rettungsdienstes im Kreis Euskirchen wurde am 26. Februar die Einsatzkräftenachsorge im Kreis Euskirchen novelliert. Damit stehen nun in allen Fachdiensten qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung, die Helferinnen und Helfern nach belastenden Einsatzsituationen Hilfestellungen bieten. Unter den Teilnehmern des Lehrgangs befanden sich auch zwei Malteser aus Euskirchen. Corinna Becker und Dominique Zinner stehen von nun an den Einsatzkräften im Kreis Euskirchen bei der Verarbeitung schwieriger Einsätze zur Verfügung. Mehr unter: http://bit.ly/1iiXdOt

Info: André Bung andre.bung@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Euskirchen: Der böse Wolf jagt Rotkäppchen und Großmutter durch die Straßen

Bei den diesjährigen Karnevalsumzügen in Euskirchen und Bad Münstereifel sorgte die Malteser Jugend Euskirchen für märchenhafte Stimmung. Die Gruppe um Jugendgruppenleiterin Jennifer Nork hatte sich für diese Session dem Motto "Rotkäppchen und der böse Wolf" verschrieben. Die Umzüge haben bereits seit vielen Jahren Tradition bei den Euskirchener Malteser. Während die Großmutter am Samstag noch gestützt von ihrem Rollator zu Fuß die Zugstrecke bewältigen musste, hatte sich die Gruppe für den Umzug am Sonntag etwas Besonderes einfallen lassen. Sie bauten ein Bett auf einen Anhänger, auf dem die Großmutter durch die Kurstadt gezogen wurde. Mehr: http://bit.ly/1kCd6Qh

Info: André Bung andre.bung@malteser-euskirchen.de   

^ nach oben

 

Frankfurt: Gemeinsam statt einsam - Kulturbegleitdienst lädt ein

Frisch aufgelegt haben die Frankfurter Malteser das Programm der "Malteser Begleiter". Fünf spannende Veranstaltungen für Senioren und Behinderte hat Projektleiterin Sonja Rustemeyer geplant, unter anderem eine Vorstellung des mobilen Frankfurter Seniorentheaters in der Malteser Geschäftsstelle. Highlight ist der festliche Opernabend zum Jahresausklang im Dezember. Zu allen Veranstaltungen werden die Teilnehmer von ehrenamtlichen Maltesern begleitet. Außerdem ist ein behindertengerechter Fahrdienst zu den Veranstaltungsorten organisiert.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Unterstützung mit Tradition

Zehn Sanitäter der Frankfurter Malteser hatten gemeinsam mit 140 anderen Maltesern am Rosenmontag in Mainz nur eines im Blick: Narren, die medizinische Hilfe benötigen. "Für uns hat dieser Einsatz Tradition - Ehrensache, dass wir auch dieses Jahr die Mainzer Kollegen unterstützen", sagt Michael Gies, Leiter Bereitschaftsdienste in Frankfurt. Zur Unterstützung brachten die Frankfurter einen besetzten Rettungswagen beziehungsweise Krankenwagen mit und stellten zwei Erstversorgungstrupps mit jeweils fünf Helfern. Insgesamt versorgten die Malteser rund 200 Narren - eine ähnlich hohe Zahl wie im vergangenen Jahr.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: 110 Malteser nahmen an der "Fachtagung Ehrenamt" teil

Mit Bravour meisterte die Stadtgliederung in Schwetzingen ihre jüngste Herausforderung: Sie richtete die jährlich stattfindende Versammlung des Malteser, der Beauftragten, Bezirksdelegierten und Referenten der Malteser in der Erzdiözese Freiburg aus. Die Delegierten begrüßten dabei auch ihre neue Freiburger Diözesangeschäftsführerin Sabine Würth. Würth betonte, wie sehr ihr die zahlreichen Ehrenamtlichen am Herzen liegen, die sich in der Erzdiözese Freiburg für andere Menschen engagieren. "Miteinander Malteser" - diesem Anspruch und Motto wollten sich die Malteser auch in Zukunft stellen, sagte Würth.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Malteser Plakette in Gold für Gerhard Koloczek

Unter dem Applaus von Maltesern aus der gesamten Erzdiözese Freiburg erhielt Gerhard Koloczek, langjähriger und verdienter Ausbilder bei den Maltesern in der Erzdiözese Freiburg, im Rahmen der Fachtagung Ehrenamt die Malteser Plakette in Gold. Überreicht wurde die Auszeichnung durch die Freiburger Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim sowie Diözesangeschäftsführerin Sabine Würth und deren Stellvertreter  Bernhard Bürkle. Gerhard Koloczek ist seit Oktober 1979 Mitglied bei den Maltesern. Hohe Anerkennung verdiente er sich als langjähriger Leiter der Ausbildung in der Gliederung Freiburg sowie Lehrscheininhaber für die Region Baden-Württemberg.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: 25 neue Schulsanitäter an der Biebertalschule in Hofbieber ausgebildet

Die Malteser in Fulda haben 25 Schülerinnen und Schüler der Biebertalschule als Schulsanitäter ausgebildet. Ausgestattet mit dem nötigen Fachwissen und ersten praktischen Erfahrungen werden die Schüler künftig als Ersthelfer bei medizinischen Hilfeleistungen zur Verfügung stehen. Vorangegangen war eine 42 Unterrichtseinheiten umfassende Ausbildung der Schüler inklusive einer Abschlussprüfung. Bei künftigen regelmäßigen Übungseinheiten werden die Kenntnisse gefestigt und ausgebaut. Ausgebildet wurden die Schüler vom Malteser Ausbilder Roland Rech.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Gelsenkirchen: Gabel links, Messer rechts: Abschlussessen des Malteser Benimmkurses

Den richtigen Umgang bei Tisch lernten Schüler der Berufspraxis-Klasse der Hansaschule bei einem Benimmkurs der Malteser. Im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs im Café Villa in Bulmke-Hüllen stellten die Schüler jetzt ihre guten Manieren unter Beweis. Benimmtrainerin war Ursula Schwarz. Der Kurs sei für sie eine besondere Herausforderung gewesen. "Die Hansaschule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. Ich wusste im Vorfeld nicht, was mich erwarten würde". Sehr schnell habe sie aber gemerkt, dass die Schüler hochmotiviert sind und Spaß am guten Benehmen haben.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Gründau: Firma Fenster und Rollladen Franz spendet für Malteser Kinderhospizdienst

Kunden und Mitarbeiter der Firma Fenster und Rollladen Franz in Freigericht verzichteten zum Jahreswechsel auf ihre Präsente, um gemeinsam die Arbeit des Malteser Kinderhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda zu unterstützen. Vergangene Woche übergaben Johannes und Edith Franz insgesamt 1.500 Euro an die Koordinatorin Anita Richter. "Wir wollen mit unserer diesjährigen Spendenaktion hier vor Ort im Main-Kinzig-Kreis helfen. Durch die Spende an den Kinderhospizdienst wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass betroffene Familien kostenfrei Entlastung und Unterstützung erhalten können", so Geschäftsführer Johannes Franz.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hadamar: 32 Sanitäter sorgen für Sicherheit beim Dreierbundsumzug

32 Malteser aus dem ganzen Bistum Limburg waren am Fastnachtssonntag beim Dreierbundumzug aller Fastnachtsvereine aus Limburg, Hadamar und Diez und den umliegenden Gemeinden dabei, um für die Sicherheit der rund 15.000 Besucher zu sorgen. Aus Frankfurt, Usingen, Kelkheim, dem Rhein-Lahn-Kreis und aus dem Landkreis Limburg-Weilburg waren die Sanitäter bereits früh morgens angereist. Von 14.11 Uhr an bis 19 Uhr abends versorgten die zumeist jungen Helfer insgesamt rund 50 alkoholisierte Narren. Weitere Informationen und Bilder unter http://bit.ly/1i3FuI0

Info: Gudrun Hüther Gudrun.Huether@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Neue Hospizbegleiterinnen

Am 1. März konnten 12 Ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter den Vertiefungskurs für die Kinder- und Jugendhospizarbeit im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard erfolgreich beenden. Gleichzeitig wurde im Albertinen-Haus eine Schulung mit 14 Teilnehmerinnen abgeschlossen, die sich für die beiden (onkologisch oder geriatrischen) Palliativeinheiten des Albertinen-Krankenhauses und Albertinen-Hauses engagieren möchten. Dieser zweite Schulungskurs wurde vom Hospiz-Zentrum als Kooperationspartner in Hamburg-Schnelsen angeboten.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Heppenheim: Malteser stellen sich und ihre Arbeit vor

Die Malteser Heppenheim feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. In einer Reihe von Veranstaltungen machen sie auf sich und ihre Dienste aufmerksam - so auch bei einer Fahrzeug-Ausstellung am vergangenen Samstag am neuen Rewe-Center Heppenheim. Für das leibliche Wohl wurden Bratwürste verkauft. Pro verkaufter Wurst ging ein Teil direkt an die Malteser Heppenheim. "Der Tag war ein voller Erfolg", bilanzieren die Helfer. Eine weitere Aktion gemeinsam mit dem Supermarkt ist bereits in Planung.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Erfolgreicher Start des "Mobilen Einkaufswagens"

"Da habt ihr was verpasst!" Mit diesen Worten kehrten die Bewohner des Caritas-Pflegezentrums St. Agnes am 6. März begeistert von ihrer Fahrt mit dem "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser Hunteburg zurück. Fünf Senioren, auch aus der örtlichen Seniorenresidenz und aus Privathaushalten, nahmen erstmals die kostenlose Einkaufshilfe in Anspruch. Das altersgerechte Fahrzeug macht auch die Mitnahme von Rollstühlen und Rollatoren möglich. "Wichtig waren aber besonders der soziale Kontakt und das entspannte Einkaufen", zog Fahrerin Christel Leidag positiv Bilanz. Die Gemeinde hat bereits eine finanzielle Starthilfe zugesagt. Berichte unter http://bit.ly/1goWdS0

Info: Charlotte Hengelbrock Charlotte.Hengelbrock@malteser.org  

^ nach oben

 

Kiel: Prüfung bestanden! 14 neue Notfallhelfer starten in ihre Einsätze

Was ist zu tun, wenn sich ein Mitschüler verletzt? Wie reagiert man, wenn er dann plötzlich ohnmächtig wird? Diese und viele weitere Situationen und Fragestellungen rund um das Thema Erste Hilfe wurden in einer umfassenden Ausbildung, die 14 Notfallhelfer aus Kiel nun erfolgreich absolviert haben, behandelt. In der Schulung, gemeinsam koordiniert von den Kieler Maltesern und zwei örtlichen Schulsanitätsdiensten, fanden Methoden der realistischen Unfalldarstellung Anwendung. So wurden die 14 Prüflinge bestmöglich auf typische Einsatzsituationen vorbereitet. Die neuen Notfallhelfer werden ab sofort die Schulsanitätsdienste, den Sanitätsdienst und das Kriseninterventionsteam bereichern.

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Danke, Herr Kardinal!

Am 28. Februar endete die 25-jährige Amtszeit von Joachim Kardinal Meisner als Erzbischof von Köln. In all den Jahren war er Fürsprecher der Malteser im Erzbistum Köln. 2006 übernahm er die Schirmherrschaft der Malteser Migranten Medizin Köln und unterstrich damit die Wichtigkeit dieses Engagements. Stets hielt er ein wohlwollendes Wort für die ehrenamtlichen Malteser Küchenbrigade bereit und erhielt 2013 die Ehrenkochmütze. Beim Eucharistischen Kongress 2013 lobte er das sanitätsdienstliche Engagement und machte deutlich, dass der Verband ein wichtiger Teil der katholischen Kirche ist. Die Malteser danken Joachim Kardinal Meisner für sein Wirken, sein Engagement und seine guten Worte. Video: http://bit.ly/1kCiS4i

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org  

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Freundschaft bei den Maltesern - das Malteser Gesicht

Unser Malteser Gesicht im Februar war Klaus Albert (45), der sich seit 28 Jahren für die Malteser in Köln engagiert. In den letzten Jahren hauptsächlich als Leiter der "Fachberater Gruppe Hilfsorganisationen" und Einsatzleiter bei Großveranstaltungen. "Ich engagiere mich bei den Maltesern in Köln, weil ich in Köln geboren bin, bei den Kölner Maltesern seit meiner Jugend tätig bin und so für meine Heimatstadt etwas Gutes tun kann. Meine Motivation kommt auch durch die vielen Freundschaften, die ich bei den Maltesern gewonnen habe. Da gibt es viele Kolleginnen und Kollegen mit denen man nicht nur viel Spaß haben kann, sondern auf die man sich auch nach vielen Jahren noch verlassen kann." Mehr: http://bit.ly/1igs4GM  

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org  

^ nach oben

 

Köln: Demenz Café in Köln-Lindenthal eröffnet

Zahlreiche Gäste fanden sich am 6. März bei der Eröffnung und Einweihung des neuen Café Malta im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis ein. Das Café ist ein wichtiger Teil des neuen Betreuungsangebotes der Malteser in der Stadt Köln für Menschen mit Demenz und deren Angehörige im Stadtbezirk Lindenthal. Die Besucher konnten die freiwilligen Helfer kennenlernen, die das Café nun jeden zweiten Donnerstag von 14.30 bis 17 Uhr betreuen. Der Krankenhaus-Geschäftsführer Walter Bors und der stellvertretende Ärztliche Direktor Dr. Jochen Hoffmann freuen sich über das erweiterte Angebot und lobten die Arbeit von Koordinatorin Stephanie Jung und Team. Nächster Termin ist der 20.03.14 - Anmeldung unter 0221-949760-14.

Info: Stephanie Jung demenz.koeln@malteser.org   

^ nach oben

 

Köln: Mehr Einsätze beim Rosenmontagszug

Insgesamt waren beim Sanitätsdienst am Rosenmontagszug bis 20.00 Uhr 270 Personen auf eine sanitätsdienstliche Versorgung von ASB, DRK, Malteser und JUH angewiesen. 68 Patienten wurden zur weiteren Behandlung vom Kölner Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die Anzahl der Hilfeleistungen stieg im Vergleich zum Vorjahr (218 Hilfeleistungen) um 42 an. Trotz dieser Steigerung sind die Hilfsorganisationen sehr zufrieden mit diesem Einsatz. Die Behandlungszahlen waren bei der großen Anzahl Menschen am Rosenmontagszug sogar verhältnismäßig gering. 559 ehrenamtliche Sanitäter, Seelsorger und Ärzte der vier Hilfsorganisationen waren den gesamten Tag im Einsatz. Mehr zum Einsatz unter: http://bit.ly/O10FiG  

Info: Tom Hammes tom.hammes@malteser-koeln.de  

^ nach oben

 

Köln: Keine betrunkenen Kinder bei den Schull- und Veedelszöch

"Das war ein schöner Einsatz bei sonnigem frühlingshaften Wetter", so der Gesamteinsatzleiter bei den Schull- und Veedelszügen in Köln, Klaus Albert. Die 40 Hilfeleistungen blieben im Rahmen der Erwartungen. "Sehr erfreulich war heute, dass keine Kinder und Jugendlichen bei uns wegen übermäßigen Alkoholgenusses behandelt oder betreut werden mussten". Unter den über 900 Einsatzkräften und Ärzten, die Karnevalssonntag und Rosenmontag die sanitätsdienstliche Versorgung der Jecken entlang der Züge sicherstellen, waren dieses Jahr auch wieder viele ausländische Gäste aus Paris, Krakau, Monaco, Norwegen, Meran sowie aus ganz NRW, Hessen, Niedersachsen, Berlin und Bayern. Mehr: http://bit.ly/1qeDHne

Info: Tom Hammes tom.hammes@malteser-koeln.de

^ nach oben

 

Köln: Ausstattung für Schüler-Boxprojekt durch Fit in Fair Play

Im Rahmen von Fit in Fair Play (FiFP) werden ausgesuchte Projekte unterstützt, die sich für ein friedliches Miteinander einsetzen. So werden an der Gemeinschaftshauptschule Höhenberg in Kooperation mit einer Boxschule und in enger Zusammenarbeit mit Lehrer und Konrektor Albert Almering Mädchen und Jungen ab der 8. Klasse in einem Boxprojekt geschult und besonders gefördert. Dank FiFP und einer großzügigen Spende über 500 Euro der Radeberger Gruppe Köln, vertreten durch Georg Schäfer, konnte nun ein kompletter Satz Boxhandschuhe und Beinschützer finanziert werden. Die Ausstattung ist notwendig für das Training und muss regelmäßig ergänzt und erneuert werden. Herzlichen Dank! Info: www.fifp.net

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org  

^ nach oben

 

Königslutter: Mehr Sicherheit für Helmstedt

Die Malteser haben eine Schnell-Einsatzgruppe (SEG) für den Landkreis Helmstedt aufgestellt und erhöhen damit die Sicherheit für die Menschen. Der dazugehörige Rettungswagen steht seit dem 20. Januar in der Rettungswache Königslutter. Dafür wurde eigens ein Rettungswagen aus der Malteser Gliederung in Braunschweig abgezogen. In der Malteser Rettungswache in Königslutter wird dieser SEG-Wagen künftig auf Einsätze warten. Dafür stehen 25 ehrenamtliche Rettungsassistenten und -sanitäter bereit, die im Notfall schnell alarmiert werden können.

Info: Ralf Warner ralf.warner@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: Besuchs- und Begleitdienst mit Hund feierlich entsandt

In einer Feierstunde berief die Malteser Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim zehn ehrenamtliche Hundeführerinnen und Hundeführer für ihren Einsatz in Altenheimen, Schulen, Kindergärten und anderen sozialen Einrichtungen. Zur Entsendung waren auch Caritasdirektor Dr. Roman Nitsch sowie die Malteser Diözesanreferentin Soziales Ehrenamt, Astrid Holstein, gekommen. Die Besuchshunde absolvierten vor ihrem Einsatz in der Hundeschule "MenscHund" von Silke Nettkau ein spezielles Training, ihre Halterinnen und Halter nahmen zusätzlich an der Malteser Helfergrundausbildung und einem Erste Hilfe-Kurs teil. Pfarrer Lukas Glocker erteilte jedem Besuchsteam den Segen.

Info: Walter Hildebrandt walter.hildebrandt@malteser-mannheim.de

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Ruhiger Sanitätsdienst beim Veilchendienstagszug

Wie bereits in den letzten Jahren war der diesjährige Veilchendienstagszug ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Dies bestätigten die eingesetzten Malteser entlang der Zugstrecke, und auch aus Sicht der Feuerwehr war der Dienstag entspannt. Dieses Jahr waren über 400.000 Menschen in Mönchengladbach entlang der Zugstrecke unterwegs. Durch viel Sonnenschein und richtig warme Temperaturen war die Stimmung entlang des Zuges perfekt. 27 Einsätze zählten die Verantwortlichen für den Veilchendienstagszug, die eine mobile Leitstelle und 13 Unfallhilfsstellen an der Zugstrecke eingerichtet hatten. 21 Verletzte mussten bis zum Zugende ins Krankenhaus gebracht werden. Mehr dazu: http://bit.ly/1lA2Uoy

Info: Alexander Spörkel alex@spoerkel-online.de

^ nach oben

 

München: Malteser auf der Stuzubi

Zum ersten Mal nahmen dieses Jahr Malteser Mitarbeiter von den Sozialen Diensten und vom Fahrdienst mit einem eigenen Infostand auf der Ausbildungsmesse "Stuzubi" teil, um Interessenten für einen Freiwilligendienst zu werben. Die Resonanz war groß. Bei den vielen Infogesprächen mit Schülern oder Eltern wurden die Malteser Mitarbeiter von jungen Kollegen unterstützt, die gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst bei den Maltesern absolvieren. Auch nächstes Jahr wollen die Malteser wieder an der Stuzubi teilnehmen. Deutschlands größte Ausbildungsmesse fand am 22. Februar in der Event Arena im Münchner Olympiapark statt.

Info: Christian Kunzendorf christian.kunzendorf@malteser.org

^ nach oben

 

Offenbach: Jugend unternimmt Ausflug zum Schlittschuh-Laufen

Die Olympischen Winterspiele waren gerade beendet, als sich die Malteser Jugend Offenbach auf den Weg in die Frankfurter Eissporthalle machte. 14 Jugendliche und ihre Betreuer eroberten die Eisflächen und waren dabei mit viel Spaß bei der Sache. "Definitiv ein Höhepunkt unserer Aktivitäten", lautete das Fazit der Teilnehmer. Neben Erste-Hilfe-Übungen, Spielen und kreativer Bastelarbeit gehören im Winter auch sportliche Aktionen zu den Aktivitäten der Jugendgruppe.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser im Karnevalseinsatz interviewt

Während des "Ossensamstags", des traditionellen Karnevalsumzugs mit über 30.000 Teilnehmern am 1. März in Osnabrück, wurde Einsatzleiter Georg Schnieder vom Lokal-Fernsehsender os1.tv zum laufenden Sanitätseinsatz der Malteser interviewt. Schnieder zog eine positive Bilanz von einem vergleichsweise sehr ruhigen Einsatz. Es gab nur 20 Hilfeleistungen, auch Dank des Glasverbots. Den 26 Sanitätern, davon fünf in der Führungsgruppe "Information und Kommunikation" sowie drei aus der Ortsgliederung Hagen a.T.W. standen an Rettungsmitteln ein Einsatzleitwagen, ein Krankenwagen und ein Rettungswagen zur Verfügung. Interview unter http://bit.ly/1cPKlNq (ab Minute 3:40).

Info: Georg Schnieder Georg.Schnieder@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Litauenrunde plant Jahresprogramm 2014

Die in der Litauenhilfe engagierten Ortsgliederungen der Diözese Osnabrück und die kooperierenden Malteser aus Drensteinfurt trafen sich am 5. März zu ihrer Frühjahrstagung in der Diözesangeschäftsstelle Osnabrück. Neben sechs Hilfsgütertransporten in das Partnerbistum Kaisiadorys ist eine Jugendfahrt nach Aukstadvaris im August geplant. Außerdem steht die Renovierung der Diözesangeschäftsstelle in der Domstadt auf dem Programm. Auf der Zentralen Litauenrunde Ende März sollen die Führungsstruktur, Organisationsentwicklung und Kommunikation thematisiert werden.

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Spende für die Malteser Migranten Medizin

Jährlich spendet die Osnabrücker SPD-Fraktion die Einnahmen aus dem Losverkauf zum traditionellen Grünkohl-Essen einem gemeinnützigen Projekt in der Domstadt. Diesmal durfte sich die Malteser Migranten Medizin über 500 Euro freuen, die am 11. März nach der wöchentlichen Sprechstunde an Teamsprecher Dr. Horst Butke, Dr. Bernhard Sperveslage und die Projektbeauftragte Catherine Flohr übergeben wurden. Die SPD-Vertreter fragten interessiert nach der Herkunft und den sozialen Hintergründen der Patienten sowie den vielfältigen Hilfeleistungen der ehrenamtlichen MMM-Mitarbeiter. Sie sicherten ihre weitere politische Unterstützung zu.

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Tag der offenen Tür nach Dienststellen-Erweiterung

Den Nachbarn in der Dessauer Straße blieb es in den letzten Wochen nicht verborgen, dass in der Malteser Dienststelle emsige Umbaumaßnahmen stattfanden. Umso passender kam da die Einladung der Malteser an alle Mitarbeiter der Nachbarfirmen zur Besichtigung der neuen Räumlichkeiten. Neben der Schaffung von neuen Büros war auch die Ausweitung des Menüservice Anlass für die Aufstockung der Fläche auf rund 300 Quadratmeter. Ab sofort bietet der Malteser Menüservice auch Mittagsanlieferung für den Arbeitsplatz an. Menüservice-Leiter Jens Sander lud alle Besucher nach einer kurzen Dienststellenbesichtigung zum Probeessen ein, bei dem unter sieben verschiedenen Gerichten gewählt werden konnte..

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: 1.000ste Teilnehmerin des Malteser Hausnotrufes

Wenn das nicht eine ganz und gar runde Zahl ist: Emilie Margarte Blenz aus Passau ist die 1.000ste Teilnehmerin des Malteser Hausnotrufes in der Diözese Passau. Diese Zahl belegt eindrucksvoll, dass diese segensreiche Einrichtung immer mehr gebraucht und immer besser angenommen wird. Aber nicht nur die 79-Jährige kann jetzt beruhigt sein, auch ihre beiden Kinder sowie die drei Enkelkinder, die fast am anderen Ende Deutschlands wohnen und die Sicherheit haben, dass die Mutter und Großmutter jetzt im Notfall rund um die Uhr kompetente Hilfe herbeirufen kann.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Fortbildung der Besuchsdienstleistenden

Eine Fortbildung der Besuchsdienstleistenden zum Thema Recht fand kürzlich in der Diözesangeschäftsstelle statt. Mit Rechtsanwalt Alban Westenberger konnte ein Dozent gewonnen werden, der unter anderem Fachmann für Sozialrecht ist. Westenberger erklärte zunächst anschaulich die Patientenverfügung, bevor die Besuchsdienstleistenden zahlreiche Fragen aus ihrer Praxis stellten. Es war für die Besuchsdienstleistenden ein interessanter und informativer Nachmittag, wobei es Alban Westenberger sehr gut verstand, diese auf den ersten Blick etwas trockenen Themen in leicht verständlicher und plastischer Art und Weise zu vermitteln.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Hochwasserhilfe spendet für Schule in Niederaleich

Die Malteser Hochwasserhilfe spendete für die hochwassergebeutelte Abt-Joscio-Schule in Niederaleich eine neue Küchenzeile sowie die dazugehörigen Geräte und Utensilien. Rund 3.500 Euro beträgt der Wert der Unterstützung. "Dies ist vergleichsweise nur ein kleines Projekt, aber eines, das uns sehr wichtig war", erklärt Nadine Listl von der Hochwasserhilfe. Das alles geschah im September vergangenen Jahres. Sozusagen als i-Tüpfelchen auf die Hilfe brachte Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer kürzlich 300 Tassen für die Küche vorbei, die nicht nur die Kinder benutzen können, sondern die auch bei Sommer- und Adventsfesten sowie anderen Feierlichkeiten zum Einsatz kommen werden.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Plauen: Spendenübergabe vom Baumarkt GLOBUS

Am 19. Februar durften sich die Kinder des Malteser Kinderhauses St. Martin über eine Spende für ihr neues Gartenprojekt "Gottes Schöpfung mit allen Sinnen erfahren" freuen. 600 Euro überreichte die Geschäftsleiterin vom Einkaufsmarkt GLOBUS an die integrative Kindertageseinrichtung. Zur Spendenübergabe war auch der CDU-Landtagsabgeordnete und Schirmherr des neuen Gartenprojektes, Frank Haidan, anwesend.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Weilheim: Krapfen-Essen

Als kleines Dankeschön zwischendurch veranstaltete die Dienststellenleitung am Faschingssonntag erstmals (solange gibt es die Gliederung noch nicht, deshalb…) für alle aktiven Helferinnen und Helfer ein Krapfen-Essen (für Nichtbayern: Berliner Pfannkuchen), um der fünften Jahreszeit auch im tiefsten Altbayern ein bisschen die Ehre zu geben. Bis auf wenige Ausnahmen waren alle da und hatten viel Spaß bei der gemeinsamen Zeit im Stüberl.

Info: Thomas Koterba presse@malteser-weilheim.de

^ nach oben

 

Weilheim: Johannisfeier

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, heißt es immer. Und wenn man als ganz junge Gliederung zum ersten Mal eine große Johannisfeier plant, noch dazu mit Bannersegnung und Fahrzeugweihe, dann ist das sicherlich ein solcher großer Anlass. Und besonders schön ist es dann, wenn man in der örtlichen Kirchenzeitung VERBO (mit immerhin ca. 3.000 Exemplaren Auflage!) seit kurzem die Möglichkeit eingeräumt bekommt, Monat für Monat eine oder zwei komplette Seiten exklusiv über die Malteser berichten zu dürfen. Vielen Dank hierfür an das Redaktionsteam der Pfarreiengemeinschaft Weilheim um Nicole Mundigl und Hubert Elbert. Vielleicht ist das ja auch eine Idee für andere junge Gliederungen, sich ein bisschen bekannter zu machen.

Info: Thomas Koterba presse@malteser-weilheim.de

^ nach oben

 

Wolfsburg: Saft weg - Malteser da

Große Teile Wolfsburgs waren am Samstag, 8. März, ohne Strom, nachdem gegen 8.55 Uhr die Kraftwerks-Zuleitung des Volkswagenwerkes zur Stadt notabgeschaltet worden war. Als sich herausstellte, dass der elektrische Saft länger fehlen würde, wurden der Katastrophenstab der Stadt Wolfsburg, einschließlich des Fachberaters der Malteser, alarmiert und der ehrenamtliche Rettungswagen der Malteser in den Regelrettungsdienst eingebunden. So konnten die Rettungsdienste das erhöhte Einsatzaufkommen abarbeiten. Zwar lief der Strom gegen 10.30 Uhr größtenteils wieder, dennoch blieben die Malteser bis 19 Uhr in Bereitschaft.

Info: Bernhard Lange bela-wob@t-online.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bonn: Noch freie Lehrgangsplätze in der Malteser Schule

Für verschiedene Lehrgänge an der Malteser Schule Bonn im März und April ist noch eine Anmeldung möglich. Der Lehrgang "Einführung in die Stabsarbeit" stellt eine wichtige Grundlage für Führungskräfte dar, die in Einsatzstäben tätig sind sowie für angehende Verbandführer. Er findet statt vom 29.3. bis 6.4. in Bonn. Der in der Zeit vom 5.4. bis 6.4. geplante Betreuungshelfer-Grundlehrgang in Bergheim  wird auf den Zeitraum 12.4. bis 13.4. in Neuss verschoben. Am 22.3. findet in Bonn der Lehrgang "Einweisung in den FKH Kärcher" statt.

Info: Wilfried Esser wilfried.esser@malteser.org

^ nach oben

 

Dortmund: Malteser Schule

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder; Paderborn; 21.03.-30.03.2014
Zaubern mit VIMA und MS Office; Dortmund; 29.03.2014
Praxisanleiter; Dortmund; 04.04.-06.04.2014
Einsatzsanitäter/Rettungshelfer NRW; Dortmund; 13.04.-27.04.2014
Rettungssanitäter-Grundlehrgang; Dortmund; 13.04.-10.05.2014

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Vorbereitungskurs Soziales Ehrenamt startet am 25. März

Von März bis Juli 2014 bieten die Malteser einen Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sozialen Ehrenamt an. Die nebenberufliche Schulung wendet sich an Interessierte, die sich ehrenamtlich der seelischen und geistigen Nöte älterer, kranker und einsamer Menschen annehmen möchten. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind Gesprächspartner, Besucher und Begleiter bei Spaziergängen, Besorgungen und Unternehmungen. Der Kurs beginnt am 25.3.2014 bei den Maltesern in Dresden und umfasst Wochenendveranstaltungen, Abendseminare und ein fachlich begleitetes Praktikum.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Malteser bilden zur Pflegehilfskraft und zum Betreuungsassistenten aus

Pflegehilfskräfte sind gefragter denn je. Deshalb bieten die Malteser in Frankfurt ab 31. März einen neuen Ausbildungskurs zur Pflegehilfskraft an: Interessierte können sich in 120 Unterrichtsstunden zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer ausbilden lassen oder das modularisierte Seminar zum "Betreuungsassistent gem. §87b SGB XI" besuchen. Kurstermine:
"Schwesternhelferin-/Pflegediensthelfer"-Kurs vom 31. März bis 29. April.
Kurs "Betreuungsassistent/in gem. §87b SGB XI" vom 31. März bis 12. Juni (inkl. Praktikum)
Zeiten: Montags bis freitags von 09:00 bis 14:00 Uhr in der Malteser Stadtgeschäftsstelle, Schmidtstr. 67 in 60326 Frankfurt

Info: Bianca Sauck bianca.sauck@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Wer entscheidet, wenn Sie es nicht mehr können? Info-Veranstaltung am 20. März

Ein Unfall, eine akute Krankheit oder das Alter. Es kann jeder in eine Situation kommen, in der er nicht mehr alleine für sich entscheiden kann. In einer Informationsveranstaltung des Malteser Hospiz-Zentrums gibt die Geschäftsführerin des VDK Fulda, Ingrid Michel, Informationen und  Einblicke rund um das Thema "Vorsorgevollmacht". Die Veranstaltung findet am 20.3.2014 um 18.00 Uhr im Hospizzentrum der Malteser (Gerloser Weg 20, 1. Etage im Zentrum Vital) statt. Der Vortrag ist kostenfrei.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Herzliche Einladung zum Besinnungstag am 29. März

Für den 29. März 2014 laden die Malteser in Görlitz recht herzlich zum Besinnungstag in St. Hedwig ein. Es ist gelungen, dafür Dr. Fra' Georg Lengerke, Leiter des Geistlichen Zentrums der Malteser in Ehreshoven, zu gewinnen. Das Jahresthema 2014 "Seid barmherzig wie euer Vater barmherzig ist" (Lk 6,36) wird für diesen Tag gedankliche Impulse geben. Barmherzigkeit ist als Wort gut bekannt, in seiner Bedeutung heut nicht mehr "in"?! - Nachsinnen, nach innen schauen, neue Kraft sammeln für sich und in Gemeinschaft soll diesen Tag füllen und begleiten.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Fortbildungsreihe geht in dritte Runde

Die Vortragreihe der Hildesheimer Malteser zum Thema Inklusion und Schulbegleitung geht in die dritte Runde. Unter dem Titel "Inklusion konkret & Sonderpädagogisches Forum" hat Georg Häusler, pädagogischer Leiter der Malteser, eine elfteilige Reihe geplant, die am 13. März beginnt und sich durch das ganze Jahr zieht. Die Themenpalette reicht von "Beispielen sonderpädagogischer Förderung in Kindertagesstätten" bis zur differenzierten Unterrichtsgestaltung in einer inklusiven Klasse am Gymnasium. Außerdem wird es einen dreiteiligen Workshop zum Autismus geben. Die Veranstaltungen finden in der Dienststelle der Malteser, Waterloostraße 25, statt.

Info: Georg Häusler georg.haeusler@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Pflegefortbildungen

Der Malteser Hilfsdienst in Papenburg e.V. bietet am 23. und 24. April, jeweils von 19:30 bis 22 Uhr, einen Lehrgang zum Thema "Hilfsmittel in der Pflege" an. Vorgestellt werden Dekubitusprophylaxe, Verbandschuhe, Gehstock und Kniepuffer. Am 7. und 8. Mai von 19:30 bis 22:00 Uhr folgt ein Kurs zum Thema "Sucht im Alter". Beide Kurse werden als Fortbildung für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer anerkannt, stehen aber auch anderen Interessierten offen, etwa Angehörigen in der häuslichen Pflege. Anmeldung und weitere Informationen in der Diözesangeschäftsstelle unter Tel. 0541/95745-17, montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr. Das aktuelle Aus- und Fortbildungsprogramm findet sich unter www.malteser-papenburg.de

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Wetzlar: Die ersten Notfallsanitäter der Malteser

Das Malteser Bildungszentrums HRS in Wetzlar hat Grund zum Feiern: Claus Kemp und Alexander Cranshaw konnten nach mehrtägiger Vorbereitung in der Pilotprüfung zum neuen Berufsbild Notfallsanitäter am 27. Februar vor dem staatlichen Prüfungsausschuss des Landes Hessen ihre Kenntnisse erfolgreich unter Beweis stellen. Damit stellt das Team des Bildungszentrums HRS die ersten beiden Notfallsanitäter der Malteser in Deutschland. Ab Sommer werden am Bildungszentrum HRS in Wetzlar regelmäßig Vorbereitungslehrgänge auf die Ergänzungsprüfung und die Prüfungen selber stattfinden, bevor im September 2014 die ersten Berufsanfänger in die dreijährige Ausbildung starten werden. Mehr: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Claus Kemp mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 11.4.2014 - Samstag, 12.4.2014: "Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung" 14. Workshop der Diözesanreferenten für geistig-religiöse Grundlagen

·  Gründonnerstag, 17.4.2014 - Ostersonntag, 20.4.2014: "Das Herz des Erlösers steht offen für alle ..." Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

·  Mittwoch, 30.04.2014 - Dienstag, 6.5.2014: CREDO Glaubens- und Verkündigungskurs der Malteser

·  Mittwoch, 30.4.2014 - Sonntag, 4.5.2014: Radeln mit der Bibel ... im Oldenburgischen

·  Freitag, 9.5.2014 - Sonntag, 11.5.2014: Vielleicht: Barmherzigkeit? Ein Wochenende für Gottsucher, Glaubensfrager und Zweifler

·  Sonntag, 18.5.2014: Auf dem Weg zu einer neuen Freiheit? Perspektiven für eine Verhältnisbestimmung von Religion und Politik, Kirche und Staat (Philosophische Tagung in Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Arbeitskreis "Vernunft und Glaube")

·  Montag, 19.5.2014 - Dienstag, 20.5.2014: Auszeit für Retter In Kooperation mit dem Schulungszentrum Nellinghof

·  Freitag, 30.5.2014 - Sonntag, 1.6.2014: Endlich Patenzeit Ein Wochenende für Patenkinder zwischen 8 und 12 Jahren und ihre Paten

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2013 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  MS Word - Grundlagen; Malteser Kommende; 17.-18.03.2014; ED 14-013

·  Rhetorik erfolgreich öffentlich reden; Malteser Kommende; 31.03.-01.04.2014; KO 14-016

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; Malteser Kommende; 01.04.2014; DV 14-017

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; Malteser Kommende; 02.04.2014; DV 14-019

·  Effiziente Projektleitung des Malteser Social Day - für Haupt- und Ehrenamt; Malteser Kommende; 11.-12.04.2014; PR 14-090

·  Praxisseminar Controlling; Malteser Kommende; 28.-29.04.2014; WR 14-022

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; Malteser Kommende; 06. - 08.05.2014, KO 14-024. Ziel des NLP ist die Verbesserung zwischenmenschlicher Kommunikation. NLP ist dabei ressourcen- und lösungsorientiert und macht einschränkende Kommunikationsweisen bewusst. Teilnehmer lernen, wie sie Sprache bewusst einsetzen können, um besser mit anderen in Kontakt und Zusammenarbeit zu sein und das emotionale und mentale Erleben zu verbessern.

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger;  Malteser Kommende;  10.05.2014;  ED 14-081

·  Excel - Grundlagen (MS Office 2010);  Malteser Kommende; 12.-13.05.2014;  ED 14-025

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining;  Malteser Kommende; 14.-15.05.2014;  KO 14-027

·  Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte;  Malteser Kommende14.-15.05.2014;  FÜ 14-026

·  Social Media für Administratoren;  Malteser Kommende02.-03.06.2014;  PR 14-028

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern;  Malteser Kommende03.06.2014;  WR 14-030

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Die Malteser Kreisgliederung Deggendorf sucht einen DIN EN 1789 C konformen RTW (Kofferaufbau) mit einer max. Laufleistung von 230.000 km. Preis VB. Angebote bitte an josef.kandler@malteser-deggendorf.de

·  BIETE: Bieten diverse Weinmann-Artikel: Druckminderer Oxyway Fast, Modul Combi, Modul Oxygen, Medumat Standard, Lifebase 3 / Lifebase mini 3. Preis jeweils Verhandlungsbasis. E-Mail: dominik.fischer@malteser.org

·  BIETE: Bieten Mehrweg-Laryngoskop-Warmlichtspatel (Miller / Macintosh) in verschiedenen Größen sowie  Laryngoskopgriff. Stück je 5 Euro + Versand. E-Mail: dominik.fischer@malteser.org

·  BIETE: Die Malteser in Mönchengladbach haben noch aus alten Bundesbeständen Sauerstoffgeräte mit dazu gehörenden Koffern, Druckminderern etc. die nicht mehr vorgehalten werden müssen und auch nicht mehr in Mönchengladbach eingesetzt werden. Die Koffer mit den dazu gehörenden Sauerstoff-Flaschen sind kostenlos abzugeben. Die Koffer bestehen aus Holzboxen mit Metallbeschlägen und Tragegriffen, 2 Halterungen für jeweils 2 5 Liter Flaschen die alle mit einem Druckminderer versehen sind. Genauere Informationen dann auf Anfrage. Insgesamt 13 Kisten 26 x 5 Liter Flaschen Gewicht pro Einheit 22,5 Kilo. Info: Alexander Spörkel alex@spoerkel-online.de

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Mitarbeiter/in Verwaltung, Diözesangeschäftsstelle Paderborn, ab 1.4., befristet auf 2 Jahre, Lars Wilger, lars.wilger@malteser.org

·  Studentische Aushilfe (15h/Woche), Diözesangeschäftsstelle Paderborn, ab 1.4., befristet auf 2 Jahre, Lars Wilger, lars.wilger@malteser.org

·  Personalreferent/in, Regionalgeschäftsstelle Vechta, ab 1.5. oder später, Kristina Rieken, kristina.rieken@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Kreis Gütersloh und Lippe, ab sofort, Thorsten Hess, thorsten.hess@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Kreis Gütersloh und Lippe, ab sofort, Thorsten Hess, thorsten.hess@malteser.org

·  Referent/in Qualitätsmanagement, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Online - Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Kunden- und Mitgliederservice Limburg, ab 1.5., Stefan Bauer, bewerbungen-hrs@malteser.org

·  Rettungsassistent/in als Krankheitsvertretung, Erfurt, ab sofort, Option auf Weiterbeschäftigung, Holger Siegel, holger.siegel@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Edith Rau, Karina Rommel und Jutta Ziemer sind für ihre langjährige aktive Mitarbeit in der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) Bad Reichenhall der Malteser im Berchtesgadener Land mit der Malteser Plakette in Bronze ausgezeichnet worden. Kreisbeauftragter Max Rauecker überreichte die Auszeichnung im Rahmen eines Fortbildungsabends. - Sophie Sedlmeier ist neue Referentin Jugend der Malteser in der Erzdiözese München und Freising. Die bisherige Jugendreferentin Teresa Zollner wechselt zu auf Landesebene und übernimmt das Amt der Landesjugendreferentin Bayern.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Verstärkung hat die Malteser Stadtgliederung in Heidelberg erhalten: Dirk Teut wurde zum stellvertretenden Stadtbeauftragten der Malteser in Heidelberg ernannt. Teut unterstützt fortan den Stadtbeauftragten Bernhard Scheitler und engagiert sich unter anderem für den neuen Heidelberger Malteserruf. - Die Malteser in Schwetzingen haben ab sofort eine eigene Stadtbeauftragte: Karla Freifrau von Loë, die das Amt der Beauftragten in den vergangenen Monaten zunächst kommissarisch übernommen hatte, wurde am Wochenende von der Malteser Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim offiziell zur Stadtbeauftragten ernannt.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Was bin ich, Herr?
Und was könnte ich sein?
Was hast Du für mich ausgedacht?
Und was habe ich davon verstanden?
Was habe ich ergriffen?
Und was gelassen?
Wie viel habe ich auf Dich gesetzt?
Und wie viel auf mich?
Was habe ich noch?
Und was tue ich damit?

Gebet
Vater,
wir sind in Deiner Schule
und merken es nicht.
Ungeschickt sind wir
im Lesen Deiner Zeichen,
ungeübt im Spüren
Deiner Gegenwart.
Schick Deinen Geist in uns,
dass wir klug werden
im Verstehen Deiner Spuren.
(aus dem Gebetbuch von Bernhard Meuser "Wenn der Tag zu Ende geht")

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. März 2014

Redaktionsschluss: Montag, 24. März 2014
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben