Malteser eNews 4/14 vom 26. Februar 2014

 

 

AKTUELLES

·  Im Krankenhaus betreut statt verloren: WDR berichtet über Demenzstation der Malteser in Köln

·  Malteser Demenz-Kompetenz: "Ich bin doch noch Ich!"

·  Warum Ehrenamt? Ost und West engagieren sich - aber anders

·  Malteser in Nordrhein-Westfalen: 108.587 Menschen in Erste Hilfe ausgebildet

·  Schulbegleitung: Erste Fachtagung der Region Nord/Ost

·  Alaaf und Helau!

 

AUSLANDSARBEIT

·  Malteser International: "Activity Report 2013" jetzt online

·  Malteser International: Jahresrückblick 2013 in Bildern

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Zahlreiche Karnevalsfeste und Umzüge - Unterstützung aus Wilhelmshaven

·  Annaberg-Buchholz. Neue Hospizleitung - Hospizbüro eingeweiht

·  Arnstadt: Statt Weihnachtsgeschenken Spenden für die Hospizgruppe

·  Bad Mergentheim: Nicole Steins Friseursalon unterstützt Kinder- und Jugendhospizdienst

·  Bautzen: Helfergrundausbildung

·  Berchtesgadener Land/Traunstein: Erster Hilfstransport nach Baraolt / Rumänien

·  Berlin: 2013 mehr als 12.000 Patienten ohne Krankenversicherung in der MMM

·  Bremen: Malteser SEG evakuiert für Bombensprengung

·  Deggendorf: Hochwasserhilfe Bayern

·  Erfurt: Lebensretter vor der Kamera

·  Erfurt: Trauergruppen werden an Bedürfnisse angepasst

·  Erfurt: Schulsanitätsdienst-Partnerschaft

·  Freiburg: Projekt "Angehörigenschulung im Bereich Demenz" gestartet

·  Fulda: Erstes gemeinsames Ski- und Snowboardcamp

·  Gieboldehausen: Neue Malteser Schulsanitäter

·  Göttingen: Neuer Schwung in hellen Räumen

·  Gründau: Gitarrenensemble spendet für Kinderhospizdienst

·  Hagen a.T.W./Osnabrück: Kriseninterventionsteam im Landkreis Osnabrück

·  Halle: Vortragsreihe "Die Welt der Theologie" - Eine Einführung in die christliche Ethik fortgesetzt

·  Köln: Malteser Kicker holen "Silber" beim AOK-Cup

·  Köln: Neues Betreuungsangebot für Demenzkranke

·  Lippstadt: Malteser transportieren Kind aus dem Jemen für das Hammer Forum

·  Magdeburg: Benefiz-Kunstauktion zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

·  Magdeburg: Weiterbildungswochenende der Malteser Jugend

·  München: Charity Bridge zugunsten des Kinderhospizdienstes

·  Osnabrück: Malteser Migranten Medizin veröffentlicht Jahresbericht 2013

·  Osnabrück: Malteser Migranten Medizin ist umgezogen

·  Osnabrück: Malteser Pfandspende für die Philippinenhilfe des Bistums

·  Passau: Beim Ball für Jedermann der Gaudianer in Ruhstorf

·  Schneeberg: Spendenübergabe an die Erstaufnahmeeinrichtung

·  Weilheim: Gelungener Senioren-Kaffeenachmittag

·  Weilheim: Wieder eine Helfergrundausbildung

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bonn: Palliative Care in Altenpflegeeinrichtungen/Führungskompetenz für Heimleitungen

·  Fulda: Angebot für Trauernde

·  Köln: Café Malta eröffnet im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

·  Köln - Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

·  Köln: Ausbildung zur NFP (Natürliche Familienplanung) Beraterin nach Sensiplan

·  Magdeburg: Informationsveranstaltung zum Thema Demenz

·  Osnabrück: Neues Hilfsangebot für demenziell Erkrankte

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 12. März 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Im Krankenhaus betreut statt verloren: WDR berichtet über Demenzstation der Malteser in Köln

Für Menschen mit einer Demenz ist die Welt ohnehin schwer zu begreifen. Wenn Sie dann auch noch ins Krankenhaus müssen, wird es richtig schwierig: Die fremde Umgebung, ungewohnte Abläufe und fremde Gesichter wirken bedrohlich. Anders im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln. Dort orientieren sich Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte am Konzept der schwedischen Silviahemmet-Stiftung, die von Königin Silvia ins Leben gerufen wurde. Hier wird besondere Rücksicht genommen auf die Patienten, die auf den normalen Krankenstation viel zu oft verloren sind. Was zu der besonderen Betreuung beiträgt, zeigt ein Beitrag des Magazins WESTPOL im WDR-Fernsehen vom 2. Februar 2014: http://bit.ly/1kEFChd

Info: Dr. Ursula Sottong ursula.sottong@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Demenz-Kompetenz: "Ich bin doch noch Ich!"

Am 7. und 8. März findet in Duisburg der 1. Bundesdeutsche Malteser Versorgungskongress Demenz 2014 statt. -  Was verstehen wir unter Demenz? Was ist der aktuelle Erkenntnisstand? Was ist der gesellschaftliche Konsens? - Diesen und vielen weiteren Fragen soll im Dialog mit allen, die vom Thema betroffen sind, nachgegangen werden. Weitere Informationen: http://bit.ly/1fmEE7V

Info: Katharina von Croy katharina.voncroy@malteser.de

^ nach oben

 

Warum Ehrenamt? Ost und West engagieren sich - aber anders

Was bringt die Menschen in Deutschland dazu, sich zu engagieren? Dieser Frage ist eine Studie der Universitäten Hildesheim und Jena nachgegangen. Dabei wurden 120 Personen in drei Städten in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen seit 2001 immer wieder von den Forschern befragt, um so mögliche Unterschiede im Ausmaß und bei den Rahmenbedingungen des ehrenamtlichen Engagements festzustellen. Zwei völlig gegensätzliche Orientierungen scheinen prägend ausschlaggebend dafür zu sein, ob man sich bürgerschaftlich engagiert. Mehr dazu: http://bit.ly/1haeeHn

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser in Nordrhein-Westfalen: 108.587 Menschen in Erste Hilfe ausgebildet

Im vergangenen Jahr haben die Malteser in NRW gut 108.500 Menschen rund um das Thema Erste Hilfe ausgebildet (2012: 103.200), so viele wie noch nie. Sie besuchten Erste-Hilfe-Auffrischungskurse, lernten Lebensrettende Sofortmaßnahmen oder ließen sich zu Betriebshelfern ausbilden. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung könnte die Anzahl der ausgebildeten Personen noch viel größer sein. So raten die Malteser, spätestens alle zwei Jahre die Erste-Hilfe-Kenntnisse in einem Kurs aufzufrischen.

Info: Kai Vogelmann Kai.Vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Schulbegleitung: Erste Fachtagung der Region Nord/Ost

Die Malteser Schulbegleiter im Norden und Osten Deutschlands wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen und sich in Zukunft jährlich zu einer Fachtagung treffen. Das beschlossen rund 20 Vertreter der Malteser in der Region Nord/Ost bei der ersten Fachtagung "Praxis - Wissen - Erfahrungsaustausch" am 18. und 19. Februar in Hildesheim. Schnell wurde bei der Tagung deutlich, wie unterschiedlich die Bedingungen für den Schulbegleitdienst vor Ort sind. Die Refinanzierung durch die jeweiligen Kostenträger variiert zu stark, als dass die Schulbegleitung überall gleich aufgebaut sein könnte. Sowohl die Kommunen als auch die Malteser wenden ganz unterschiedliche Modelle an.

Info: Georg Häusler georg.haeusler@malteser.org

^ nach oben

 

Alaaf und Helau!

Einen gebührenden Einstieg in die fünfte Jahreszeit fand das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln mit seiner traditionellen Karnevalsfeier am 20. Februar im Festzelt auf dem Krankenhaus-Gelände mit Dreigestirn und vielem mehr: Die Fotogalerie vom närrischen Treiben: http://bit.ly/1mERCUy

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Malteser International: "Activity Report 2013" jetzt online

Wo war Malteser International 2013 weltweit im Einsatz war? Wie haben die Malteser den Menschen in den Krisengebieten dieser Welt geholfen? - Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten sind in dem jetzt veröffentlichten "Activity Report 2013" (in englischer Sprache) zu finden: http://bit.ly/1kNZocG Der ausführliche Jahresbericht - auch in deutscher Sprache - erscheint im Sommer dieses Jahres.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser International: Jahresrückblick 2013 in Bildern

Nothilfe für Vertriebene und Flüchtlinge in Syrien und den Nachbarländern, Nothilfe und Wiederaufbau nach Taifun Haiyan auf den Philippinen, Eröffnung des Kinderheims Fujinosono in Japan, Fluthilfe in Deutschland, Nothilfe in Uganda, Kambodscha und Mexiko . . . Ein kurzer Videoclip gibt einen Überblick, wo Malteser International 2013 weltweit Hilfe geleistet und den Menschen zu einem Leben in Gesundheit und Würde verholfen hat: http://bit.ly/1m9IpQg

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Zahlreiche Karnevalsfeste und Umzüge - Unterstützung aus Wilhelmshaven

Der Straßenkarneval von Altweiberdonnerstag bis Veilchendienstag steht vor der Tür, und die Narren und Jecken in Aachen und der Städteregion feiern hoffentlich friedlich. Mehr als 24 kleinere und größere Veranstaltungen inklusive der Rosenmontagszüge werden von rund 160 ehrenamtlichen Einsatzkräften der Malteser sanitätsdienstlich betreut. Unterstützt werden die Aachener Einsatzkräfte wieder - wie bereits in den beiden Vorjahren - von vier Maltesern aus Wilhelmshaven. Die Malteser aus dem hohen Norden reisen Freitagabend an und begleiten dann am Sonntag den Aachener Kinder-Karnevalszug, und am Montag unterstützen sie gemeinsam mit den Aachener Maltesern das Rote Kreuz beim Rosenmontagszug.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg-Buchholz. Neue Hospizleitung - Hospizbüro eingeweiht

Der Malteser Hospizdienst Annaberg blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. Nachdem Barbara Günther auf eigenen Wunsch aus dem Dienst ausgeschieden ist, konnten Annett Groer für die Leitung des Hospizdienstes neu gewonnen werden. Zum Jahresende bezog der Malteser Hospizdienst neue Räumlichkeiten in Annaberg-Buchholz im Haus der Hoffnung. Gemeinsam mit dem Malteser Stadt- und Kreisbeauftragten Wilfried Oettel haben die Malteser am 14. Februar 2014 Barbara Günther für ihr langjähriges Engagement gedankt, Annett Groer ins Amt eingeführt und das neue Hospizbüro seiner Bestimmung übergeben. Es befindet sich nun auf dem Barbara-Utmann-Ring 157/158 in 09456 Annaberg-Buchholz.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Arnstadt: Statt Weihnachtsgeschenken Spenden für die Hospizgruppe

Wie wohltuend die Begleitung durch einen Hospizdienst sein kann, haben Mitarbeiter des Steuerbüros Baumgarten im Jahr 2013 erfahren. Sie fassten den Entschluss, anstatt Weihnachtsgeschenke an die Kunden zu verteilen, das dafür vorgesehene Geld an die Arnstädter Hospizgruppe der Malteser zu spenden, die die 800 Euro gerne in Empfang nahmen. Die Spende wird für die Ausbildung neuer Ehrenamtlicher verwendet. Im Januar haben acht neue "Hospizler" den Grundkurs abgeschlossen. Sie befinden sich nun in der Praktikumsphase.

Info: Kirsti Senff kirsti.senff@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Mergentheim: Nicole Steins Friseursalon unterstützt Kinder- und Jugendhospizdienst

800 Euro spendete der Bad Mergentheimer Friseursalon "Haarmonie" von Nicole Stein an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst "Sonnenschein" der Malteser im Main-Tauber-Kreis. Anstatt die treuen Kunden des Salons zu Weihnachten zu beschenken, entschied sich das Team um Nicole Stein zur finanziellen Unterstützung des Kinder- und Jugendhospizdienstes. Besonders schön war, dass sich auch die Kunden an der guten Tat beteiligten. So kamen insgesamt 800 Euro zusammen, die nun im Friseursalon in Bad Mergentheim übergeben wurden. Die ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin Elsbeth Kiesel nahm den Scheck dankend entgegen.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Bautzen: Helfergrundausbildung

Die Teilnahme an der Helfergrundausbildung ist Voraussetzung für die Berufung zum Helfer oder zur Helferin beim Malteser Hilfsdienst und für alle verbindlich, die im Auftrag der Malteser mit Menschen arbeiten wollen. In Berufung findet man das Wort rufen - diesem Ruf folgten am Wochenende vom 14. bis 15. Februar zehn angehende Malteserinnen und Malteser der Diözesen Dresden-Meißen, Görlitz und Magdeburg, um gemeinsam die Helfergrundausbildung zu absolvieren. Angefangen von der Kontaktaufnahme, über Besonderheiten bei der Kommunikation bis hin zu speziellen Hilfeleistungen wie Essen reichen, Fahren mit dem Rollstuhl oder die tägliche Körperpflege wurden diese und weitere Themen den Teilnehmern nahegebracht.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Berchtesgadener Land/Traunstein: Erster Hilfstransport nach Baraolt / Rumänien

Vielen armen Menschen wertvolle Hilfe gebracht haben die Malteser aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein mit ihrem ersten Hilfstransport nach Baraolt in Siebenbürgen. Michael Soldanski, Dienststellenleiter und drei ehrenamtliche Helfer machten sich auf die 2.600 Kilometer lange Reise und brachten rund neun Tonnen Hilfsgüter in die 9.000-Einwohner-Stadt. Unterstützt wurden ein Krankenhaus, eine Tagesstätte für Behinderte sowie bedürftige Familien. Die örtliche Feuerwehr erhielt Einsatzkleidung und war dafür überaus dankbar. Die Not ist groß in Baraolt, deshalb planen die Malteser in Südostbayern weitere Hilfsgütertransporte.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: 2013 mehr als 12.000 Patienten ohne Krankenversicherung in der MMM

Die Malteser Migranten Medizin in Berlin hat 2013 soviel Menschen wie noch nie behandelt: 12.484 Patienten suchten die Hilfe der Arztpraxis in Wilmersdorf auf. In der Praxis in der Aachener Straße behandelt ein Team von rund 32 ehrenamtlichen Medizinern Menschen ohne Krankenversicherung, egal woher sie kommen, an drei Tagen in der Woche. Der Schirmherr der Migranten Medizin, Berlins Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki, sagte zu den Zahlen: "Hier wird die soziale Not sichtbar, die in Berlin herrscht. Hier wird aber auch deutlich, dass Hilfe möglich ist und viele Hilfe leisten. Ich bin allen dankbar, die sich unentgeltlich und engagiert für die Armen und Bedürftigen einsetzen. Es ist ein authentisches Zeugnis gelebten Glaubens."

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Malteser SEG evakuiert für Bombensprengung

Am 12. Februar wurde der Malteser Verbandsführer um 9.30 Uhr durch die Rettungsleitstelle informiert, dass um 12.30 Uhr eine Luftmine gesprengt werden muss. Hierzu sei ein Altenheim zu evakuieren. Für 30 Rollstuhl-Bewohner würden Transportfahrzeuge benötigt. Bereits um 9.55 Uhr rückten der Malteser Führungsdienst sowie acht Rollstuhlfahrzeuge des Fahrdienstes aus. Um 10.50 Uhr standen vier Einsatzfahrzeuge am Rettungsmittel-Halteplatz bereit. Die Sprengung verlief problemlos, und die Rückführung der Bewohner konnte um 14.45 Uhr beendet werden. Die Malteser waren mit der Führung der Rettungsmittel, der Transportorganisation für den Rettungs- und Fahrdienst sowie der Ablauforganisation betraut. 15 Einsatzkräfte waren mit 12 Fahrzeugen im Einsatz.

Info: Günter Dahnken guenter.dahnken@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Hochwasserhilfe Bayern

Finanziert vom Malteser Hilfsdienst war im letzten dreiviertel Jahr wöchentlich ein Beratungsmobil in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten unterwegs. 20 ehrenamtliche Helfer haben bei der Psychosozialen Notfall-Versorgung mehr als 600 Stunden geleistet. Das Beratungsmobil ist inzwischen in die Stelle einer hauptamtlichen Sozialpädagogin übergegangen. Die Zeit der Akutversorgung ist ausgelaufen, und benötigt wird zunehmend eine begleitende Hilfe der Betroffenen. Die Sozialpädagogin Julia Girg übernimmt in Zukunft die Aufgaben des Teams vom Beratungsmobil hauptamtlich - es kann jeder zu ihr kommen. Die Beratung ist ein kostenfreier Dienst, der noch mindestens bis Juni 2015 angeboten wird.

Info: Julia Girg Julia.Girg@malteser-deggendorf.de

^ nach oben

 

Erfurt: Lebensretter vor der Kamera

Den Einsatz hatten die Rettungsassistenten Jörg Fröbel und Nico Geier schon beinahe vergessen: Vor drei Jahren brachten sie einen damals 72-jährigen Hobby-Schlittschuh-Läufer mit Verdacht auf Beckenbruch ins Krankenhaus. Nun hat sich ihr ehemaliger Notfallpatient mit seiner Geschichte bei der MDR-Sendung "Lebensretter" beworben und wurde angenommen. Am 5. Februar durften ihre Kollegen Thomas Spalek und Holger Siegel den Einsatz noch einmal vor der Kamera "nachspielen", der dann am darauf folgenden Donnerstag in der MDR-Sendung gezeigt wurde.

Info: Holger Siegel holger.siegel@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Trauergruppen werden an Bedürfnisse angepasst

Mit zwei neuen Trauergruppen startet der Erfurter Hospizdienst ins Jahr 2014. Die Veränderung der Angebote führt zu einer breiteren und zugleich für die Betroffenen passenderen Ausrichtung der Trauerarbeit in Erfurt. Zum einen trifft sich die Kindertrauergruppe "Mutmacher" ab März einmal im Monat, zum anderen wurde ein Trauercafé für Betroffene mittleren Alters ins Leben gerufen, das ab Februar einmal im Monat geöffnet ist.

Info: Larissa Söllner larissa.soellner@malteser.org; Beate Fack beate.fack@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Schulsanitätsdienst-Partnerschaft

Mit großer Freude nahmen die Schulsanitäter der Schiller-Schule, einer integrativen Gesamtschule in Erfurt, am 12. Februar einen bestens ausgestatteten Notfall-Rucksack entgegen, den die Malteser zur Verfügung stellen. Die betreuende Lehrerin Hampe betonte die Wichtigkeit des Schulsanitätsdienstes für das soziale Gefüge innerhalb der Schule. Gerade Schüler, die in den Schulfächern ihre Stärken nicht zur Geltung bringen könnten, seien durch ihr Ehrenamt als Schulsanitäter persönlich vorangekommen. Die Malteser haben für den Einsatz an dieser Brennpunkt-Schule einen Sponsor gefunden, der dem Dienst jedes Jahr 300 Euro zur Verfügung stellt. Im ersten Jahr wurde der Notfall-Rucksack bestückt.

Info: Markus Mühr markus.muehr@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Projekt "Angehörigenschulung im Bereich Demenz" gestartet

Seit Anfang 2014 kooperieren die Malteser in Freiburg mit der Barmer GEK. Im Rahmen des Projekts bieten die Malteser Angehörigenschulungen im Bereich Demenz an, die Krankenkasse übernimmt für alle Teilnehmer die Kursgebühren. Die erste Schulung endete im Januar. "Dieser Kurs war eine große Herausforderung und gleichzeitig wundervolle Aufgabe für mich", sagte Schulungsleiterin Nicola Klausmann, "Bereits am dritten Abend war bei den zwölf Teilnehmenden eine Veränderung spürbar. Das anfängliche Fordern nach fertigen Lösungen entwickelte sich zu einem Offensein für unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten und einem entspannteren Miteinander mit ihren kranken Angehörigen."

Info: Jan Heduschka jan.heduschka@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Erstes gemeinsames Ski- und Snowboardcamp

37 Teilnehmer der katholischen jungen Gemeinde (KjG) und der Malteser Jugend verbrachten fünf Tage gemeinsam auf Österreichs Pisten. Dazu gab es religiöse Impulse, Diskussionsrunden und viel Austausch. Die gemeinsame Skifreizeit ist ein Pilotprojekt der beiden Verbände. Denn Jugendfreizeitangebote sind in dieser Form nicht selbstverständlich und für einen Verband alleine oft nicht umsetzbar. Deshalb organisierte die KjG und der Malteser Hilfsdienst die Freizeit gemeinsam. "Uns war wichtig die Kräfte beider Verbände zu bündeln und unserer Jugend so ein ganz besonderes Gemeinschaftsangebot anbieten zu können", erklärt Malteser Jugendreferentin Vigdis Bellinger die Idee.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Gieboldehausen: Neue Malteser Schulsanitäter

An der Realschule und an der Kooperativen Gesamtschule sind ab sofort über 30 Schülerinnen und Schüler als neue Schulsanitäter im Einsatz. Die Ortsbeauftragte der Malteser in Göttingen, Eva-Maria Hilgers-Canisius, überreichte die Ernennungs-Urkunden und dankte den Jugendlichen: "Es ist nicht selbstverständlich, dass ihr euch so für eure Mitmenschen einsetzen wollt, dafür viel gelernt habt und nun immer mal Dienst schieben werdet, wenn andere die Pause genießen."

Info: Eva-Maria Hilgers-Canisius ortsbeauftragte@malteser-goettingen.de

^ nach oben

 

Göttingen: Neuer Schwung in hellen Räumen

Die Malteser in Göttingen haben ein neues Zuhause. Am 15. Februar hat die Ortsbeauftragte Eva-Maria Hilgers-Canisius die neue Dienststelle in der Benzstraße 1c, Göttingen-Geismar, vorgestellt. Vor zahlreichen Gästen und Freunden des Hilfsdienstes segnete Jesuitenpater Manfred Hösl die großen, hellen Räume. Dort soll nach dem Willen der Ortsbeauftragten nun ein ganz neuer Abschnitt der Göttinger Maltesergeschichte beginnen. Zukünftig wollen die Malteser dort verschiedene soziale Dienste aufbauen. Außerdem würde Hilgers-Canisius gerne regelmäßig Abendveranstaltungen in der Dienststelle anbieten, bei denen Besucher miteinander ins Gespräch kommen können.

Info: Eva-Maria Hilgers-Canisius ortsbeauftragte@malteser-goettingen.de

^ nach oben

 

Gründau: Gitarrenensemble spendet für Kinderhospizdienst

24 Konzerte in sechs Wochen an vierzehn verschiedenen Spielorten ist die beeindruckende Bilanz eines Spenden-Konzertmarathons des Gitarrenensembles "Viva Musica". 1346,91 Euro erspielten die sechs jungen Musiker gemeinsam mit ihrem Lehrer Bernabe Gallego. Gemeinsam übergaben sie am vergangenen Wochenende die Spende an die Koordinatorin des Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda, Anita Richter.  "Auch ich kenne eine Familie, die ein krankes Kind hat, das nicht wieder gesund werden kann", erzählt der 10-jährige Franz Jaron. Er ist Mitglied im Gitarrenensemble, und gemeinsam mit seinen Freunden opferte er in der Vorweihnachtszeit einen Großteil seiner Freizeit für die Spendenaktion.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W./Osnabrück: Kriseninterventionsteam im Landkreis Osnabrück

"Trost spenden und mitfühlen, ohne mitzuleiden" - so titelte die Neue Osnabrücker Zeitung ein am 15. Februar erschienenes ausführliches Interview über das 2013 gegründete Kriseninterventionsteam der Malteser in der Diözese Osnabrück, das in diesem Jahr in Stadt und Landkreis Osnabrück seinen Dienst aufnehmen wird. Leiterin für den Südteil der Diözese ist Birgit Spahn, Psycho- und Traumatherapeutin aus Hagen a.T.W., die sich zusammen mit dem Leiter Einsatzdienste Norbert Hehmann und Jens Hülsmann den Fragen stellte. Neben dem Rettungsdienst ist das Team auch in den Katastrophenschutz des Landes integriert und kooperiert mit Notfallseelsorgern. Interview unter http://bit.ly/1cg2GNT

Info: Stephan Meyer Stephan.Meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Halle: Vortragsreihe "Die Welt der Theologie" - Eine Einführung in die christliche Ethik fortgesetzt

Am 18. Februar fand der zweite Teil der Vortragsreihe "Die Welt der Theologie" beim Malteser Hilfsdienst statt. Diesmal stand das Thema "christliche Ethik" im Mittelpunkt. Referent Dr. Bernhard Scholz, Direktor der Fachakademie für Gemeindepastoral, griff dazu praxisnahe Fragen auf und diskutierte diese mit den Teilnehmern.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Malteser Kicker holen "Silber" beim AOK-Cup

Ein gemeinsames Team aus den Malteser Krankenhäusern St. Hildegardis Köln und Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg konnte den AOK-Cup in Silber nach Lindenthal holen:  Am 14. Februar gewann das Malteser Team beim AOK-Cup Köln 2014 den zweiten Platz.

Info: Karl-Ferdinand von Fürstenberg karl-ferdinand.fuerstenberg@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Neues Betreuungsangebot für Demenzkranke

Unter dem Titel "Gemeinsam - für Menschen mit Demenz" möchten die Malteser in Köln die pflegenden Angehörigen von Demenzerkrankten unterstützen und einen Beitrag zur Lebensqualität und Lebensfreude der Erkrankten leisten. Die Demenzbegleiter besuchen die Menschen stundenweise zu Hause. Was dann unternommen wird hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen ab. Neben der Betreuung sollen auch die Angehörigen unterstützt und entlastet werden. Dafür ließen sich 18 interessierte, ehrenamtliche Helfer 40 Stunden lang zum Demenzbegleiter ausbilden. Das "Café Malta" gehört zum Konzept dazu. Die Begegnungsstätte für Menschen mit Demenz wird am 6. März im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis eröffnet. Mehr dazu: http://bit.ly/1hham73

Info: Stephanie Jung demenz.koeln@malteser.org

^ nach oben

 

Lippstadt: Malteser transportieren Kind aus dem Jemen für das Hammer Forum

Am Donnerstag stand fest, dass das Hammer Forum ein Kind aus dem Jemen mit Oberschenkelbruch und außenliegendem Fixateur nun endlich per Flugzeug nach Deutschland holen kann. Auf die Anfrage des Hammer Forums am Donnerstag folgte umgehend die Zusammenstellung der Besatzung für den Krankenwagen sowie die Vorbereitung auf den Transport. Im Zielkrankenhaus St. Barbaraklinik in Hamm wurde der kleine Patient später wohlbehalten von den ehrenamtlichen Helfern Fabian Austermeier, Uwe Schmitz und William-Dean Hilwerling an die Station übergeben.

Info: Jörn Hanisch joern.hanisch@malteser-lippstadt.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Benefiz-Kunstauktion zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

Die Frauen von Soroptimist International Club Magdeburg haben letztes Jahr im November zugunsten des ehrenamtlichen ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser Magdeburg eine Benefiz-Kunstauktion veranstaltet. 54 verschiedene Kunstobjekte wurden von insgesamt 47 Künstlern, die fast alle in der Region Magdeburg beheimatet sind, großzügig zur Verfügung gestellt. Nun konnten die Mitglieder des Clubs den Maltesern den Erlös in Höhe von 8.071 Euro überreichen. Das Geld kommt der Ausbildung neuer ehrenamtlicher Hospizbegleiter sowie den begleiteten Familien zu Gute.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Weiterbildungswochenende der Malteser Jugend

Amputierte Finger, offene Wunden und wilde Tiger - passt das zusammen? Auf dem Weiterbildungs-Wochenende der Malteser Jugend Magdeburg schon. Hier trafen sich vom 21. bis 23. Februar Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Diözese Magdeburg, um sich in der Realistischen Notfalldarstellung und dem Kinderschminken weiterzubilden. Zwei Referenten zeigten alle Kniffe, auf die es bei einer Realistischen Darstellung beider Schwerpunkte ankommt. Sei es eine Erste-Hilfe-Übung oder ein Infostand beim Stadtfest, die 14 Teilnehmer sind gut ausgebildet dafür.

Info: Christiane Darr c.darr@malteserjugend-magdeburg.de

^ nach oben

 

München: Charity Bridge zugunsten des Kinderhospizdienstes

Ende Januar trafen sich in der Gaststätte Haxnbauer zahlreiche Damen wie Fürstin Isenburg, Prinzessin Christina von Lobkowicz oder Stephanie Freifrau von Freyberg zu einem Bridgeturnier für den guten Zweck. Der Erlös aus Startgeld und Spenden über fast 4.500 Euro kommt der Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit zugute. Das Turnier gewann am Ende das Doppel Rosina Hövell und Gräfin Sissi von Pachten vor Dr. Erich Prinz von Lobkowicz und Gräfin Beatrix von Kageneck. Die wahren Gewinner aber waren betroffene Kinder und deren Familien sowie die Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Migranten Medizin veröffentlicht Jahresbericht 2013

Die Malteser Migranten Medizin Osnabrück hilft seit November 2008 Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus oder ohne Krankenversicherung mit einer Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei Erkrankung, Verletzung oder Schwangerschaft. Im Vergleich zu einer normalen Hausarzt-Praxis sind die Patienten deutlich jünger, haben aber dieselben Erkrankungen. In 60 Prozent aller Fälle war die Hilfe ausreichend. Ansonsten erfolgte eine Vermittlung an Fachärzte und Kliniken. 2013 wurden 73 Patienten behandelt und 13 Schwangerschaften begleitet. Seit März 2013 konnte die Hilfe durch einen Kinderarzt ausgeweitet werden. Der ganze Jahresbericht unter http://bit.ly/1fBYOLH

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Migranten Medizin ist umgezogen

Die Malteser Migranten Medizin Osnabrück ist am 18. Februar in die Arbeitsmedizinische Beratungsstelle im Bistum Osnabrück umgezogen. Die Sprechstunden finden nun in den ausgeschilderten Behandlungsräumen in der 5. Etage statt, wie üblich dienstags von 10 bis 12 Uhr. "Sie schaffen einen Ort für Menschen, die durch das soziale Netz fallen, unabhängig von ihrer Religion, Nationalität oder Biografie", lobte Generalvikar Theo Paul das ehrenamtliche Engagement des MMM-Teams bei der Einsegnung mit großer Medienresonanz. Anschließend ließ er sich von Dr. Sigrid Pees-Ulsmann, der neuen MMM-Teamsprecherin, den Blutdruck messen. Berichte und neue Kontaktdaten unter http://bit.ly/OsvJIX

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Pfandspende für die Philippinenhilfe des Bistums

Auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt 2013 gab es zum 16. Mal den Malteser Glühweinkeller. Der Erlös wird wieder der diözesanen Litauenhilfe zufließen. Aus aktuellem Anlass wurden die Besucher außerdem gebeten, das Tassenpfand für die Taifun-Opfer auf den Philippinen zu spenden. Dabei kamen über 2.000 Euro zusammen. Davon wurden am 18. Februar 1.000 Euro von Diözesanleiterin Octavie van Lengerich und dem Litauenbeauftragten Werner Bensmann an Generalvikar Theo Paul für die Philippinenhilfe des Bistums Osnabrück übergeben. Die zweite Hälfte der Spenden wurde bereits im Januar an Malteser International überreicht. Bericht unter http://bit.ly/1k586TU

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Beim Ball für Jedermann der Gaudianer in Ruhstorf

Sie gehören schon zu den Stammgästen beim Ball für Jedermann der Gaudianer in Ruhstorf. Doch mit so einer großen Gruppe war die Malteser Ausflugsfahrten-Familie dort noch nie vertreten wie in diesem Jahr. 41 Teilnehmer und Helfer verbrachten einen Nachmittag voller Frohsinn und guter Laune. Mit fünf Kleinbussen hatten sie die Malteser von zu Hause abgeholt. Begeistert waren die Gäste nicht nur von den vier Garden, den wunderschönen Prinzenpaaren und der Band "Blue Bananas". Höhepunkt war wie immer die Mitternachtsshow, die unter dem Motto "ROT" stand. Allerbester Stimmung und mit vielen neuen Eindrücken machten sie sich am frühen Nachmittag wieder auf den Weg nach Hause.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Schneeberg: Spendenübergabe an die Erstaufnahmeeinrichtung

Die Malteser Einsatzdienste Dresden haben am 11. Februar Sachspenden vom Zivilen Katastrophen-Hilfswerk an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Schneeberg übergeben. Das Zivile Katastrophen-Hilfswerk ist eine private bürgerliche Hilfsinitiative unter der Trägerschaft des THW-Fördervereins Dresden e.V. Die Bewohner konnten sich über Kleidung, Hygieneartikel und Reinigungsmittel freuen. Auch der stellvertretende Leiter der Migrationseinrichtung der Malteser Werke in Schneeberg und Chemnitz, Chris Jansen, war von der Unterstützung begeistert: "Wir freuen uns sehr über das Engagement. Aber nicht nur Sachspenden werden uns zur Verfügung gestellt. Die Hilfe und Unterstützung der Anwohner ist enorm".

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Weilheim: Gelungener Senioren-Kaffeenachmittag

Am 31. Januar fand zum ersten Mal in diesem Jahr und auch zum ersten Mal in der neuen, größeren und schöneren Dienststelle wieder der beliebte Senioren-Kaffeenachmittag statt. Diese Treffmöglichkeit gibt es nun schon seit Herbst 2012, und sie wird immer stärker frequentiert. Sie ist eine hervorragende Gelegenheit für die von den Maltesern betreuten Senioren zum Treffen, Kennenlernen, Unterhalten und zum gemütlichen Gespräch. Hierbei werden immer wieder auch interessante Vorträge angeboten. Der Malteser Kaffeenachmittag ist inzwischen zu einem fester Bestandteil des Seniorenlebens in Weilheim geworden.

Info: Thomas Koterba presse@malteser-weilheim.de

^ nach oben

 

Weilheim: Wieder eine Helfergrundausbildung

Schon zum zweiten Mal in nicht einmal 12 Monaten konnte die noch junge Gliederung Weilheim im Februar eine Helfergrundausbildung anbieten, die mit erneut acht Teilnehmern genauso gut besucht war wie die im Frühsommer 2013. Auch zwei Teilnehmer aus der Gliederung Neu-Ulm nahmen daran teil und zeigten sich, wie die anderen auch, vom Engagement und den vielfältigen Möglichkeiten bei den Maltesern begeistert. Auch die Mittagsverpflegung und das gemütliche Beisammensitzen nach der Ausbildung im schönen Stüberl wurden gut angenommen. Das ist die Basis für motivierte Helfer!

Info: Thomas Koterba presse@malteser-weilheim.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bonn: Palliative Care in Altenpflegeeinrichtungen/Führungskompetenz für Heimleitungen

Für eine erfolgreiche Implementierung von Palliative Care in Altenpflegeeinrichtungen sind die Unterstützung des Teams durch die Leitung und die Kooperation mit den Akteuren der Palliativversorgung von zentraler Bedeutung. Eine entsprechende Haltung sowie die Kenntnis von Konzepten zur Realisierung und Qualitätssicherung gehören zu den Schlüsselqualifikationen in diesem Bereich. Die Akademie für Palliativmedizin in Bonn bietet zur Unterstützung einen zweiteiligen Kurs "Palliative Care in Altenpflegeeinrichtungen/Führungskompetenz für Heimleitungen" (05.-07.05.2014/01.12.-03.12.2014) an. Details und Anmeldformular unter http://bit.ly/OsYrtj

Info: Gabriele Campe gabriele.campe@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Angebot für Trauernde

Trauer ist die heilsame Antwort eines lebendigen Herzens auf Verlust, Abschied und Trennungsschmerz. Der ambulante Hospizdienst der Malteser in Fulda bietet Menschen Unterstützung in dieser wichtigen Phase an. In einem sechsteiligen Trauer-Gesprächskreis erhalten Trauernde Rat und Begleitung, aber auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Betroffenen. Der nächste Trauer-Gesprächskreis beginnt am 24. Februar 2014 im Hospiz-Zentrum der Malteser (Gerloser Weg 20, Fulda). Interessierte erhalten Auskunft unter der Telefonnummer 0661-480272-0. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Café Malta eröffnet im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Das "Café Malta" - eine Begegnungsstätte für Menschen mit Demenz - wird am 6. März im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln Lindenthal eröffnet. Von 14.30 bis 17 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür zu informieren und die neuen Räume zu erkunden. Danach ist es den Menschen mit Demenz alle zwei Wochen ein Anlaufpunkt, um in einem geschützten Rahmen und in Begleitung von geschulten Freiwilligen Zeit miteinander zu verbringen - Zeit zum Singen, Klönen, Spielen und natürlich auch für Kaffee und Kuchen, somit Zeit für alle Sinne.

Info: Stephanie Jung demenz.koeln@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

Im Gespräch mit Pressesprecher Wolfram Lotze erfahren wir, wie die Pressestelle einer Fernsehserie arbeitet. Denn am 8. April geht es im Rahmen des PR-Vernetzungsprogramms der Malteser im Erzbistum Köln nach Köln-Bocklemünd zur legendären ARD-Serie "Lindenstraße". Die Veranstaltung geht von 16.30 bis 19 Uhr, und alle Interessenten aus der Erzdiözese Köln sind herzlich willkommen dabei zu sein. Weitere Informationen und Anmeldung bei Daniel Könen. Zum Programm: http://bit.ly/1efsNsN

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Ausbildung zur NFP (Natürliche Familienplanung) Beraterin nach Sensiplan

Im Mai 2014 startet in Köln der nächste NFP-Beraterinnen-Ausbildungskurs. Die Teilnehmer können nach Abschluss Frauen sicher in die Sensiplanmethode einführen. Alle Kursdaten und Anmeldeformular sind online unter www.nfp-online.de zu finden.

Info: Petra Klann-Heinen petra.klann-heinen@malteser.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Informationsveranstaltung zum Thema Demenz

Die Malteser Magdeburg und ihre Partner laden zu einer Podiumsveranstaltung zum Thema Demenz ein. Neben einem Impuls zum demographischen Wandel von der Leiterin der Magdeburger Demenzinitiative wird die Landesvereinigung für Gesundheit im Land Sachsen-Anhalt die niedrigschwelligen Betreuungsangebote im Bereich Demenz vorstellen. Die Malteser werden in diesem Rahmen über ihre Dienste und Angebote für Demenzkranke und deren Angehörige berichten. Auch ein Vertreter der Barmer GEK wird am Podium teilnehmen.

Info: Sebastian Stiewe  Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Neues Hilfsangebot für demenziell Erkrankte

Die Malteser in Osnabrück bauen in diesem Jahr unter Leitung der Altenpflegerin Birgit Menke einen Besuchsdienst für demenziell erkrankte Menschen und einen Entlastungsdienst für pflegende Angehörige auf. Dazu werden ab sofort Helferinnen und Helfer gesucht. Durch wöchentliche Besuche wird die Lebensqualität der Betroffenen möglichst hoch gehalten. Dabei wird die Lebensgeschichte der demenziell erkrankten Menschen aufgegriffen. Die Mitarbeit wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet und auf einem Informationsabend am Dienstag, dem 25. März 2014, um 18:30 Uhr in der Osnabrücker Stadtgeschäftsstelle, Mercatorstraße 5, erläutert.

Info: Birgit Menke Birgit.Menke@malteser.org

^ nach oben

 

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar

Ziel des NLP ist die Verbesserung zwischenmenschlicher Kommunikation. NLP ist dabei ressourcen- und lösungsorientiert und macht einschränkende Kommunikationsweisen bewusst. Im Seminar "Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen" lernen Teilnehmer, wie sie Sprache bewusst einsetzen können, um besser mit anderen in Kontakt und Zusammenarbeit zu sein und das emotionale und mentale Erleben zu verbessern. Termin: 06.- 08.05.2014 in Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Ich gebe euch ein neues Herz. Meditationskurs in der Schule des Herzensgebetes. 04. - 09.03.2014

·  Oasentage für Malteser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Zieh weg aus deinem Land! - Lebensbetrachtung in Verbindung mit Impulsen aus der Bibel. 11.03. - 14.03.2014

·  Heilung durch Versöhnung. Ein Familienaufstellungsseminar. 14.03. - 16.03.2014

·  Kloster auf Zeit als Einstimmung auf die Kar- und Ostertage. 07.04. - 13.04.2014

·  Mit brennenden H(K)erzen. Ostern feiern nach dunkler Nacht. 17.04. - 21.04.2014

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 11.4.2014 - Samstag, 12.4.2014: "Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung" 14. Workshop der Diözesanreferenten für geistig-religiöse Grundlagen

·  Gründonnerstag, 17.4.2014 - Ostersonntag, 20.4.2014: "Das Herz des Erlösers steht offen für alle ..." Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

·  Mittwoch, 30.04.2014 - Dienstag, 6.5.2014: CREDO Glaubens- und Verkündigungskurs der Malteser

·  Mittwoch, 30.4.2014 - Sonntag, 4.5.2014: Radeln mit der Bibel ... im Oldenburgischen

·  Freitag, 9.5.2014 - Sonntag, 11.5.2014: Vielleicht: Barmherzigkeit? Ein Wochenende für Gottsucher, Glaubensfrager und Zweifler

·  Sonntag, 18.5.2014: Auf dem Weg zu einer neuen Freiheit? Perspektiven für eine Verhältnisbestimmung von Religion und Politik, Kirche und Staat (Philosophische Tagung in Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Arbeitskreis "Vernunft und Glaube")

·  Montag, 19.5.2014 - Dienstag, 20.5.2014: Auszeit für Retter. In Kooperation mit dem Schulungszentrum Nellinghof

·  Freitag, 30.5.2014 - Sonntag, 1.6.2014: Endlich Patenzeit. Ein Wochenende für Patenkinder zwischen acht und 12 Jahren und ihre Paten

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2013 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind natürlich auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung; Geno Hotel, Rösrath; 13.-14.03.2014; GP 14-091

·  MS Word - Grundlagen; Malteser Kommende; 17.-18.03.2014; ED 14-013

·  Rhetorik erfolgreich öffentlich reden; Malteser Kommende; 31.03.-01.04.2014; KO 14-016

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; Malteser Kommende; 01.04.2014; DV 14-017

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; Malteser Kommende; 02.04.2014;

·  DV 14-019

·  Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Herausforderung und Chance; Malteser Kommende; 02.04.-03.04.2014; GP 14-018

·  Effiziente Projektleitung des Malteser Social Day - für Haupt- und Ehrenamt; Malteser Kommende; 11.-12.04.2014; PR 14-090

·  Praxisseminar Controlling; Malteser Kommende; 28.-29.04.2014; WR 14-022. Dieser Workshop, der den Teilnehmern viele Möglichkeiten zur aktiven Mitgestaltung bietet, führt in das strategische Controlling ein und stellt das operative Controlling aus dem Malteser Praxisalltag vor. Mit vielen praktischen Übungen erlernen die Teilnehmer die Grundlagen der Kostenrechnung, der Planung sowie der Kontrolle und Steuerung. Anhand der individuellen Anforderungen der Teilnehmer wird auf bestimmte Teilaspekte und Dienste eingegangen, sodass die spezifischen Eigenschaften der Dienststellen und Funktionen berücksichtigt werden.

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundlagen. Ein besonderes Kommunikationsseminar; Malteser Kommende; 06. - 08.05.2014, KO 14-024

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger;  Malteser Kommende;  10.05.2014;  ED 14-081

·  Excel - Grundlagen (MS Office 2010);  Malteser Kommende;  12.-13.05.2014;  ED 14-025

·  Gesprächs- und Verhandlungstraining;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  KO 14-027

·  Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte;  Malteser Kommende;  14.-15.05.2014;  FÜ 14-026

·  Social Media für Administratoren;  Malteser Kommende;  02.-03.06.2014;  PR 14-028

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern;  Malteser Kommende;  03.06.2014;  WR 14-030

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Die Partner der Malteser Trier in der Ukraine haben zur Versorgung der Demonstranten auf dem Maidan in Kiew ihre zwei Feldküchen dorthin verlagert. Seit Dezember wurden über 240.000 einfache Essen und über 800.000 Becher Tee gekocht. Die Malteser aus Iwano-Frankiwsk und Kiew waren dazu im Dauereinsatz. Die Naturalien und die Materialien wurden von der Bevölkerung und von Firmen gespendet. Da die beiden Küchen sehr stark unter der großen Belastung gelitten haben, suchen die Malteser aus Iwano-Frankiwsk zwei Feldkochherde Progreß 57 oder ähnliches. Angebote, möglichst kostenlos, an  ulrich.mathey@malteser.org

·  BIETE: Die Gliederung Nürnberg verkauft einen Wasserversorgungssatz (Baujahr 2005) für eine Betreuungseinheit. Der Versorgungssatz wurde noch nicht benutzt. Er dient zum Trinkwassertransport oder Trinkwasservorrat für mobile Küchen oder zum Trinkwassertransport zu anderen Wasserzapfstellen, z.B. bei Ausfall des öffentlichen Wassernetzes oder Großveranstaltungen mit vielen Menschen. Preis VS. Anfragen an josef.schurr@malteser.org.

·  BIETE: "Klix 450" Heißgetränkeautomat mit Unterschrank zu verkaufen. Wasserversorgung möglich über Frischwasseranschluss oder mitgelieferten Wasser Kanister. Bestückung mit bis zu acht verschiedenen Heißgetränken möglich. Gerät wurde regelmäßig gewartet und ist voll funktionstüchtig. Neupreis 2.378,81 Euro - VB 1.100 Euro bei Abholung. Rückfragen an: Malteser Erding, Frau Gärtner (Mo. - Do. zw. 8:00 und 14:00 Uhr).

·  BIETE: Convotherm, Konvektomat, Regenerierofen, Heißluftofen AR 54 - 100% funktionstüchtig, ideal für den Bereich Menüservice, 800 Euro VB, Info: Malteser Wuppertal, Julian Bulert, julianbul@malteser.org oder 0202-262570.

·  BIETE: Weinmann Modul Oxygen (Baujahr 2008, nächste Wartung 02/2016) mit Life Base II + Fahrzeughalterung und Zubehör inkl. Druckminderer Weinmann Oxyway Fix III (Baujahr 2008, nächste Wartung 02/2016) und Verbindungsschlauch. Angebote mit Preisvorstellung bitte an johannes.joas@malteser-unterschneidheim.de

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Sozialpädagoge (m/w) als Koordinator/in "Balu und Du", 50%, Schwerin/Wismar oder Rostock, ab 1.4. oder später, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Mitarbeiter/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 20h/Woche, Berlin, ab sofort, Matthias Nowak, matthias.nowak@malteser.org

·  Mitarbeiter/in Projekt mobile Sozialberatung Hochwasserhilfe, Magdeburg, ab sofort, Sebastian Stiewe, sebastian.stiewe@malteser.org

·  Personalsachbearbeiter/in, Teilzeit, Regensburg, ab sofort, Elke Koller, elke.koller@malteser.org

·  Erzieher/in, Teilzeit, Jugendzentrum Hamburg, ab 15.3. oder später, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Mitarbeiter/in Service Center, Hamburg, ab sofort, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Sekretär/in der Geschäftsführung, Hamburg, ab 1.4., Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Leitende/r Koordinator/in ambulanter Hospizdienst, Weiden, ab 1.7., Bewerbungen bis zum 14.3.14 an Elke Koller, elke.koller@malteser.org

·  Mitarbeiter/in Verwaltung, 15h/Woche, ab 1.4., Susanne Theißing, malteser-osnabrueck@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in für Krankentransporte, Osnabrück, ab sofort, Susanne Theißing, malteser-osnabrueck@malteser.org

·  Studentische Aushilfen (m/w), Malteser Service Center Köln, ab sofort, Bewerbung über unser Malteser Jobportal

·  Coordinateur/Coordinatrice de Programme, Malteser International, Ariwara, Demokratische Republik Kongo, ab dem 1.5.14, Bewerbung bis zum 28.2.14 über unser Malteser Jobportal

·  Erzieher/in (Teilzeit), Kindertagesstätte im Familienzentrum Manna, Berlin, ab sofort, Daniela Ripp, daniela.ripp@malteser.org

·  Rettungsassistent/in Gudensberg und Jesberg, ab sofort, Vollzeit, zunächst befristet bis 31.8.14, Stephan Frühauf, stephan.fruehauf@malteser.org 

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Aachen: Am 8. Februar haben die Malteser in Willich mit Helferinnen und Helfern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Nachbarn der Fellerhöfe in einem gemeinsamen Feldgottesdienst in der Fahrzeughalle Pastor Jürgen Lenzen als neuen Ortsseelsorger eingeführt.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Im Rahmen der Eröffnung der neuen Malteser Räume in Göttingen hat der Hildesheimer Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager den scheidenden Ortsbeauftragten Friedrich Graf von Spee mit der Malteser Dankplakette ausgezeichnet.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Christoph von Brühl ist neuer Kreisbeauftragter für die Malteser Kreisgliederung in Taufkirchen. Gemeinsam mit Stellvertreter Thomas Auerbach wird von Brühl ab sofort die Kreisgliederung der Malteser in Taufkirchen führen. Er übernimmt neben der Kreisgliederung Taufkirchen auch die Verantwortung für die Kreisgliederung der Malteser in Gräfelfing.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Ursula Ansorge hat jetzt von der CDU im Rat der Stadt Dorsten als Stadtbeauftragte für die großartige Arbeit ihrer Malteserinnen und Malteser den Ehrenamtspreis 2014 erhalten. Dieser Preis ist neben einer schönen Skulptur mit einem Preisgeld in Höhe von 250 Euro verbunden.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Rottenburg-Stuttgart: Isabel Schaechterle wurde im Oktober 2013 als neue Leiterin des Besuchs- und Begleitungsdienstes der Malteser in Stuttgart berufen und löste Mechtild Gräfin Walderdorff ab, die den BBD Stuttgart seit 2001 geleitet hat.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Verborgene Größe
Unsere Zeit legt großen Wert auf Bekanntheit und Berühmtheit, Zeitung, Radio und Fernsehen hämmern uns ein: Was zählt, ist bekannt sein, gelobt und bewundert werden, ob als Autor, Schauspieler, Musiker, Sportler oder Politiker.
Doch wirkliche Größe ist meist verborgen, demütig, zurückhaltend, bescheiden und unaufdringlich. Es ist nicht leicht, Vertrauen zu uns selbst und unserem Handeln zu haben, ohne öffentliche Bestätigung zu erhalten. Dazu bedarf es eines starken Selbstvertrauens und einer großen Demut. Aber manch ein großes Werk der Kunst und manch bedeutendes Werk des Friedens wurde von Menschen geschaffen, die kein Rampenlicht brauchten. Sie wussten, dass das, was sie taten, ihre Berufung war, und entsprachen ihr mit großer Geduld, Beharrlichkeit und Liebe.
(aus Jahresbuch: Leben hier und jetzt von Henri J. M. Nouwen)

Gebet
Guter Gott, du willst, dass die Menschen
den Fortschritt und die Errungenschaften
der heutigen Medientechnik
weise und verantwortungsvoll gebrauchen.
Segne alle, die für die Medien arbeiten und
bewahre sie davor
nur im Rampenlicht stehen zu wollen.
Mach ihnen dies bewusst,
damit sie der Wahrheit, der Gerechtigkeit
dem Frieden und der wahren Freude dienen.
Uns aber hilf, im Gebrauch der Medien
maßvoll und immer kritisch zu bleiben,
damit wir das Wissen
um deine Gegenwart nicht verlieren.
Dann wird wahre Größe sichtbar werden.
Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn.
Amen.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 12. März 2014

Redaktionsschluss: Montag, 10. März 2014

eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben