Malteser eNews 3/14 vom 12. Februar 2014

 

 

AKTUELLES

·  Ältere Bundesfreiwillige  willkommen

·  Demenz-Kongress in Duisburg

·  "Europäischen Tag der 112"  - Schnelles und richtiges Handeln bei Notfällen rettet Leben

 

AUSLANDSARBEIT

·  Myanmar: First Lady besucht Gesundheitsprojekt von Malteser International

·  Philippinen: Nach der Nothilfe kommt der Wiederaufbau

·  Proteste in der Ukraine: Malteser für die Demonstranten im Einsatz

·  Südsudan: Kölner Judoverein sammelt 3.000 € für Leprakolonie

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: Dank Malteser fit für die Pflege

·  Annaberg-Buchholz: Startschuss für die Schulsanitätsdienstausbildung

·  Aurich: "Malteser zeigen christliches Profil"- Positive Bilanz der Litauenhilfe

·  Bayern/Malteser Orden: Bundesverdienstkreuz für Ordensdelegat Baron Bechtolsheim

·  Berlin: "Begleite mich in meinem Sein!" - Neue Konzertreihe für Menschen mit Demenz

·  Bingen: Angebot für Menschen mit Demenz angepasst

·  Cottbus: Benefizmärchenstunde zugunsten des Malteser Hospizdienstes

·  Darmstadt: Dank Brot-Aktion 500 Euro für Hospizdienst

·  Dresden: Konsum überreicht Malteser Hilfsdienst Pfand-Spenden

·  Dresden: Malteser unterstützen den Semperopernball

·  Essen - Diözese: Schneewochenende in Winterberg

·  Frankfurt: Sanitätsdienst bei der Sprengung des AfE-Turmes ein voller Erfolg

·  Freising/München - Erzdiözese:

·  Fritzlar: Geteilte Zeit ist doppelte Freude - Besuchs- und Begleitungsdienst sucht Ehrenamtler!

·  Gründau/Fulda: Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda schließt Versorgungslücke

·  Hagen a.T.W.: Ein besonderer Krankentransport

·  Hamburg: Freiwilligendienst informiert sich im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

·  Hamburg: 11 neue "Mini-Helfer" im Schulsanitätsdienst (SSD)

·  Hanau/Gründau/Fulda: Ikea spendet Kuscheltiere im Wert von 2000 Euro an Kinderhospizdienst

·  Hasselroth: Filmpremiere

·  Köln - Erzdiözese: 50.000 Euro für Kinderprojekte

·  Köln: Danke für "Ihr Herz" bei der Spenden-Aktion "satt & schlau"

·  Köln: Jetzt bewerben für "KölnEngagiert" 2014

·  Magdeburg: Ambulanter Pflegedienst erhält zum vierten Mal Bestnote

·  Magdeburg: Hochwasserhilfe - Malteser mit mobiler Sozialberatung täglich im Hochwassergebiet

·  Main-Kinzig-Kreis: 1. Auszubildende beendet Ausbildung

·  Mainz: Ehrenamtliche Dienste bald wieder unter einem Dach vereint

·  Mainz: Schulsanitäter proben Ernstfall bei Aus- und Fortbildungstag

·  München/Bezirk: Christoph Graf von Brühl neuer Münchner Landkreisbeauftragter

·  Offenbach: Abwechslungsreiche Fortbildung für Hospizhelfer

·  Osnabrück: Malteser belegen zweiten Platz beim Fußballturnier

·  Osnabrück: Klausurtagung des Diözesanjugendführungskreises

·  Passau: Ehrennadel an Domvikar Dr. Bernhard Kirchgessner

·  Passau: SchülerInnen zu Besuch bei den Maltesern

·  Sachsen: Malteser unterstützen größtes Gospelfestival Mitteldeutschlands

·  Somborn/Fulda: Kaplan Alexander Best stellt sich als neuer Jugendseelsorger vor

·  Traunstein: VdK spendet Spezialrollstuhl an Malteser

·  Traunstein: Bundesverdienstkreuz für Michael Schmidt

·  Wolfratshausen:  Neue Teamleitung für Dienststelle

·  Wolfsburg: Fahren unter dem Malteserkreuz

·  Würzburg: Verdienstmedaille in Gold für Klaus-Dieter Bopp

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Köln-Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

·  München - Bezirk: Anmelden jetzt für Seniorenreise im Mai nach Marienbad

·  Osnabrück: Zum Jugendaustausch nach Litauen vom 18.-25. August 2014 anmelden

·  Osnabrück: Einladung zum ‚Forum Altersbehinderungen‘

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. Februar 2014

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Ältere Bundesfreiwillige  willkommen

Deutschlandweit können die Malteser dieses Jahr 850 Freiwillige als "Bufdi" einsetzen, rund 250 davon älter als 27 Jahre. "Bei uns sind auch die Älteren das ganze Jahr über willkommen", korrigiert Sabine Ulonska den Eindruck, ältere Interessenten hätten dieses Jahr kaum noch Chancen auf einen Platz als Freiwillige. Meldungen über Einsparungen des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, das für Kommunen und kleinere Vereine die Plätze vergibt, hatten jüngst aufgeschreckt. "Ältere sind sehr engagiert. 40 Prozent verlängern ihren Dienst bei den Maltesern sogar um ein halbes Jahr", berichtet Ulonska, die das Referat Freiwilligendienste im Generalsekretariat leitet.

Info: Sabine Ulonska sabine.ulonska@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Malteser Demenzkongress

Am 7. und 8. März 2014 veranstalten die Malteser ihren 1. Deutschen Versorgungskongress Demenz in Duisburg. Neben vielen namhaften Experten, die als Referenten zugesagt haben, gibt es in zahlreichen Workshops die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Mehr dazu: http://bit.ly/1eOse7K

Info: Dr. Ursula Sottong ursula.sottong@malteser.de

^ nach oben

 

"Europäischen Tag der 112" - Schnelles und richtiges Handeln bei Notfällen rettet Leben

Nur 17 Prozent der Menschen in Deutschland wissen, dass die Telefonnummer 112 nicht nur im eigenen Land, sondern überall in der Europäischen Union (EU) Hilfe bringt. Damit liegt die Bundesrepublik in der Eurobarometer-Umfrage weit hinter dem EU-Durchschnitt von 27 Prozent - nur in Großbritannien (13 Prozent), Griechenland (sieben Prozent) und Italien (fünf Prozent) ist die Kenntnis geringer. Der Anteil der Bevölkerung in Deutschland, die die 112 als europaweiten Notruf identifizieren kann, ist im Vergleich zu 2008 lediglich um fünf Prozentpunkte gestiegen. "Die richtige Nummer im Kopf und regelmäßig aufgefrischte Erste Hilfe-Kenntnisse retten Leben", erklären die Malteser im Bistum Münster.

Info: Kai Vogelmann Kai.Vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar: First Lady besucht Gesundheitsprojekt von Malteser International

Im Rahmen der Myanmar-Reise von Bundespräsident Joachim Gauck besucht seine Lebensgefährtin Daniela Schadt ein Gesundheitsprojekt im Township Htantabin in der Armutsregion von Yangon. Die Landeskoordinatorin Dr. Beate Scherrer begleitet die First Lady auf ihrem Rundgang und zeigt ihr, wie die Hilfe der Malteser in den Dörfern die Selbsthilfekräfte der Menschen stärkt: "Als wir 2006 anfingen, wurde nicht mal jede zehnte Geburt von einer kundigen Hebamme begleitet. Heute ist es schon fast jede zweite, weil wir die Frauen und freiwilligen Hebammen in den Dörfern geschult haben. Dadurch ist die Überlebenschance für Mutter und Kind deutlich erhöht." Mehr Infos: http://bit.ly/LuX5M5
Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Philippinen: Bilanz nach drei Monaten

Drei Monate nach Taifun "Haiyan" hilft Malteser International den Menschen auf den Inseln Samar und Bantayan, sich besser vor künftigen Katastrophen zu schützen. Die Malteser unterstützen den Wiederaufbau von 1.200 schwer beschädigten Häusern in vier Dörfern. "Wir werden die Bewohner schulen, ihre Häuser widerstandsfähig zu planen und bauen", sagt Philippinen-Referentin Cordula Wasser. Ebenso wichtig sind Einkommen schaffende Maßnahmen: "Nach dem Taifun waren die Überlebenden vollständig auf die Hilfe von außen angewiesen. Jetzt unterstützen wir sie zum Beispiel darin, einen Plan für ein Gewerbe aufzustellen und damit ein Darlehen bei den Banken zu beantragen", so Wasser.

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Proteste in der Ukraine: Malteser für die Demonstranten im Einsatz

Seit Anfang Dezember 2013 demonstrieren täglich hunderttausende Ukrainer in Kiew für eine pro-europäische Politik im Land. Seitdem stehen dort die ukrainischen Malteser mit ihrer Feldküche und verteilen warmes Essen und Getränke an die Demonstranten. Zu den 20 Freiwilligen, die jeden Tag bis zu 14 Stunden die Küche betreiben, gehört Almuth Mueller, die einen Freiwilligendienst bei den Maltesern absolviert. Sie berichtet: "Die Demonstranten sind einer großen Belastung ausgesetzt. Genauso anstrengend wird es hier: Schnell und zuverlässig sollen Mahlzeiten bereit stehen, aber die Kälte und die Unsicherheit erschweren es uns. Körperliche und geistige Kräfte sind irgendwann aufgebraucht."

Info: Michael Lülsdorff Michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Südsudan: Kölner Judoverein sammelt 3.000 € für Leprakolonie

Der Judoverein von Köln-Worringen hat Ende letzten Jahres ein Benefizturnier unter dem Motto "Gemeinsam helfen im Südsudan" für eine Leprakolonie nahe Rumbek im Südsudan veranstaltet. Mit dem Erlös dieser Aktion - insgesamt 3.000 Euro - können die Malteser die Lepra-Patienten unterstützen. Bisher haben die Malteser bereits eine Getreidemühle sowie 60 Liter Diesel für den Betrieb der Mühle angeschafft.  Die Kolonie soll langfristig Einkünfte aus der Mühle erzielen. Als nächstes wollen die Malteser helfen, Saatgut zu beschaffen, die "Tukuls" (traditionelle Lehmhütte) zu renovieren sowie Latrinen zu bauen. Mehr Infos: http://bit.ly/16NmGXt

Info: Daniela Krings daniela.krings@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: Fit für die Pflege

Am 3. Februar haben elf Frauen ihre Ausbildung zur Schwesternhelferin bei den Maltesern in Alfhausen beendet. Für fast alle hat sich direkt die Tür in einen Pflegeberuf geöffnet. Die Dozenten Heribert Schuster, Martina Langner, Petra Sievers-Over Behrens, Tanja Karhoff und Anja Gramann wurden nach 120 Stunden Theorie und Praxis für ihre kompetente Arbeit gelobt. Das Erlernte konnte in den Praktikumseinrichtungen jeweils sehr gut umgesetzt werden. Die Zertifikate übergaben der Ortsbeauftragte Johannes von der Haar und die Diözesanoberin Maria Freifrau von Boeselager. Der Folgekurs beginnt am 24. April 2014.

Info: Johannes von der Haar Johannes.vonderHaar@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg-Buchholz: Startschuss für die Schulsanitätsdienstausbildung

Am 29. Januar 2014 haben der Stadt- und Kreisbeauftragte Wilfried Oettel und Holger Schieck, Schulleiter des Gymnasiums der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE) in Annaberg-Buchholz, den Aufbau eines Schulsanitätsdienstes vereinbart. Damit ist der Startschuss für den ersten Schulsanitätsdienst der Dienststelle Annaberg-Buchholz gefallen. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft werden in den kommenden Wochen und Monaten die Schülerinnen und Schüler ausgebildet und übernehmen den Dienst in der Schule.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Aurich: "Malteser zeigen christliches Profil"- Positive Bilanz der Litauenhilfe

Die Malteser in Aurich trafen sich am 7. Februar zur Jahreshauptversammlung. Pfarrer Johannes Ehrenbrink sagte mit Blick auf die seit 2005 geleistete Litauenhilfe: "Jeder Mensch hat durch Gesicht und Fingerabdruck ein individuelles Profil. Menschen geben einer Gruppe, viele Gruppen geben einer Gemeinde ihr Profil - in eurer Litauenhilfe für bedürftige Menschen zeigt ihr ein christliches Profil!" Im vergangenen Jahr wurden über 40 Tonnen Hilfsgüter nach Kaunas und Alytus gebracht. Durch gegenseitige Besuche sind Freundschaften und eine Schulpartnerschaft entstanden.

Info: Heinrich Hahnenkamp heinrich-hahnenkamp@t-online.de

^ nach oben

 

Bayern/Malteserorden: Bundesverdienstkreuz für Ordensdelegat Baron Bechtolsheim

Am 3. Februar hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann das Bundesverdienstkreuz an Sebastian Freiherr von Bechtolsheim verliehen. Damit dankt der Innenminister Baron Bechtolsheim für sein langjähriges herausragendes ehrenamtliches Engagement im Malteser Hilfsdienst sowie im Souveränen Malteserorden. Unter anderem engagiert sich Baron Bechtolsheim bei Lourdes-Wallfahrten sowie zahlreichen Veranstaltungen der Malteser in Bayern, wo er als Delegat vielen Helfern und noch mehr Menschen mit Behinderung eine unverzichtbare Hilfe ist.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: "Begleite mich in meinem Sein!" - Neue Konzertreihe für Menschen mit Demenz

Die Berliner Malteser gehen neue Wege in der Demenzarbeit: Zusammen mit dem Verein "live music now", den der bekannte Violinist Yehudi Menuhin gegründet hat, bieten die Malteser eine Konzertreihe speziell für demenziell veränderte Menschen an. Musik ist Freude, Musik ist Kommunikation, Musik wirkt heilend. Gemäß dieses Mottos spielen Musiker des Vereins Stücke aus verschiedenen Generationen und Genres. Die Besucher können lauschen, mitsingen und sich bewegen. Das Angebot richtet sich an alle Menschen mit einer demenziellen Veränderung sowie an Angehörige, Betreuer und Pflegekräfte.

Info: Matthias Nowak Matthias.Nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Café Malta jetzt samstags geöffnet

Die Malteser Bingen laden ins Café Malta, eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz, ein: Die regelmäßigen Treffen finden nicht mehr donnerstags, sondern ab sofort zwei Mal im Monat an einem Samstag von 11 bis 15 Uhr statt. Erster Termin ist der 1. März. "Mit dem veränderten Wochentag wollen wir uns noch mehr an den Bedürfnissen der Angehörigen orientieren", erklärt Karin von Dobbeler-Brand, Leiterin des Demenzdienstes. Viele Angehörige hätten signalisiert, dass sie sich gerade zum Start ins Wochenende eine Entlastung von der Betreuung des Demenz-Erkrankten wünschen würden. So bleibe Zeit für Einkäufe, Besuche bei Freunden oder ein paar ruhige Stunden für sich selbst.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Benefiz-Märchenstunde zugunsten des Hospizdienstes

Am 12. Januar fand die 12. Benefiz-Märchenstunde in der Cottbuser Schlosskirche statt. Die "Meisterin der Erzählkunst", Monika Boguslawski, gestaltete die Veranstaltung zusammen mit Blockflötistin Anna Laske. Monika Boguslawski erzählte Märchen aus Deutschland, Schweden, Rumänien und Litauen. In den kurzen Pausen dazwischen ließ das Flötenspiel von Anna Laske die Zuhörer inne halten. An diesem Abend konnte ein Erlös von 525 Euro erzielt werden. Der Betrag ist für den im Frühjahr beginnenden Ausbildungslehrgang zum ehrenamtlichen Hospizhelfer vorgesehen. Im letzten Jahr standen die rund 80 ehrenamtlichen Hospizhelfer der Malteser in 100 Fällen Sterbenden und Trauernden in Cottbus zur Seite.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: Dank "Brot-Aktion" 500 Euro für Hospizdienst

Der Malteser Hospiz- und Kinderhospizdienst Darmstadt darf sich über 500 Euro freuen: Petra und Michael Hofmann von der gleichnamigen Bäckerei übergaben das Geld, das aus dem Verkauf eines speziell kreiertes Adventbrots resultierte. Unter dem Motto "Brot kaufen und Gutes tun" gingen 50 Cent pro Brot an den ambulanten Hospizdienst. Das Ehepaar Hofmann rundete die Summe auf 500 Euro auf. "Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung, die wir zur Aus- und Fortbildung unserer Ehrenamtlichen nutzen werden", erklärt Regina Kober, Leiterin des Dienstes.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Konsum überreicht Pfand-Spenden

"Ein paar Cent bewirken mehr als Sie denken" - mit diesem Slogan bitten die Malteser in 27 Filialen der Konsum Dresden eG an den Pfandautomaten um Spenden. Und das mit Erfolg: 33.177,96 Euro konnten für bedürftige Menschen und Hilfsprojekte seit 2008 gesammelt werden, 5.500 Euro waren es allein im vergangenen Jahr. Am 29. Januar 2014 wurden diese symbolisch mit einem Spendenscheck im Frida-Markt in Dresden-Klotzsche überreicht. Konsum-Vorstandsmitglied Roger Ulke übergab den Scheck Malteser Diözesangeschäftsführer Thomas Berding. Einen Tag später wurden in der 28. und 29. Filiale in den Frida-Märkten in Dresden Tolkewitz und Laubegast weitere Spendenknöpfe installiert.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Malteser unterstützen den Semperopernball

"Dresden glitzert!" - so lautete das Motto des diesjährigen Semperopernballs am 7. Februar 2014. Bereits zum neunten Mal luden die Veranstalter zum Tanz in das Dresdner Opernhaus ein. Mehr als 2.300 Gäste in und deutlich mehr als 12.000 Menschen vor der Semperoper nahmen an der Ballnacht teil. Für die medizinische Sicherheit am Abend waren die Malteser verantwortlich.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Schneewochenende in Winterberg

Am Wochenende waren rund 50 Kinder und Jugendliche der Malteser Jugend am "Schnee-Wochenende" in Winterberg beteiligt.  Nach einem leckeren Abendessen - ganz ruhrgebietstypisch mit selbstgemachten Dönern - folgten einige Spiele und eine gemeinsame Übernachtung im Saal des Jugendheims der Malteser Jugend Essen-Bredeney. Gegen fünf  Uhr war dann Aufstehen angesagt: Um 6:30 Uhr fuhr der Bus in Richtung Winterberg los. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen - die im Ruhrbistum in diesem Jahr noch keinen Schnee gesehen hatten - bis zum Nachmittag rodeln und im Schnee toben. Mit dabei waren Malteser Jugendliche aus Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Mülheim an der Ruhr.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Sanitätsdienst bei der Sprengung des AfE-Turmes

116 Meter hoch, 50.000 Tonnen schwer: 25.000 Zuschauer beobachteten jüngst die Sprengung des AfE-Hochhauses in Frankfurt. Für die medizinische Versorgung sorgten 51 ehrenamtliche Malteser aus fünf Gliederungen. Mit vier RTW, einem NEF, drei mobilen Unfallhilfsstellen (UHS), fünf Erstversorgungstrupps und einer festen UHS in der Frankfurter Festhalle mussten die Helfer nur zwei Mal Erste Hilfe leisten und konnten so das Spektakel live und hautnah erleben. Michael Gies, Leiter des Frankfurter Bereitschaftsdienstes, drückte am Ende seinen Dank für den reibungslosen Ablauf aus.

Info: Thomas Ulrich thomas.ulrich@malteser.org

^ nach oben

 

Freising/München - Erzdiözese:

Wir gedenken: Die Malteser in der Erzdiözese München und Freising trauern um Anton (Toni) Weiss, der am Freitag, 31. Januar, nach schwerer Krankheit in München verstorben ist. Nach Aufgaben in der Geschäftsführung von München-Stadt und Ebersberg wurde Toni Weiss Kreisbeauftragter für München-Land/Gräfelfing. Dieses Amt bekleidete er bis 2007 parallel zu seiner Aufgabe im Diözesanvorstand des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese München und Freising. Anton Weiss wurde 72 Jahre alt.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar: Besuchs- und Begleitungsdienst vorgestellt

Der Startschuss ist gefallen: Vergangene Woche wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst vorgestellt. Der neue Dienst soll älteren Menschen in Senioreneinrichtungen zugute kommen, die nur wenig Besuch erhalten und sich einen persönlichen Ansprechpartner wünschen. Fritzlars Bürgermeister Hartmut Spogat ist Schirmherr des Projekts. Zudem unterstützt die Kreissparkasse Schwalm-Eder die Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer. Die einjährige Pilotphase findet statt im Wohnstift Nordfeld im GAMA Altenhilfezentrum Fritzlar.

Info: Liane Linke Liane.Linke@malteser.org

^ nach oben

 

Gründau/Fulda: Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda schließt Versorgungslücke

Der Malteser Hilfsdienst sieht Hilfsbedarf für die Eltern schwerkranker Kinder in der Region Main-Kinzig-Fulda. Ziel des ersten ambulanten Hospizdienstes im Main-Kinzig-Kreis ist es, Familien mit lebensbedrohlich oder lebensverkürzt erkrankten Kindern zu entlasten. Ein Jahr nach seiner Gründung hat sich das Angebot bewährt. Es ist ein wichtiger Beitrag für eine flächendeckende Versorgungsstruktur in der Region. Elf ehrenamtliche Helfer wurden gefunden und ausgebildet, sechs Familien betreut und Kooperationen geschlossen.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Ein besonderer Krankentransport

Der Transfer verletzter und erkrankter Kinder aus armen Ländern, die in ihrer Heimat nicht ausreichend medizinisch versorgt werden können, ist seit Jahren Aufgabe des ‚Hammer Forums‘. Für den Krankentransport in Deutschland stellt sich regelmäßig der Malteser Hilfsdienst zur Verfügung. Am 25. Januar brachten die Sanitäter Jan Bensmann und Jens Sommerau von den Malteser aus Hagen a.T.W. den 12-jährigen Hassan aus dem Jemen vom Flughafen Frankfurt a.M. zum Christlichen Kinderhospital nach Osnabrück. Er wird an der Leber und den Nieren operiert. Der vierstündige Liegendtransport verlief komplikationslos. Bericht unter https://www.facebook.com/malteser.hagen

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hamburg: Freiwilligendienst informiert sich im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Am 6.Februar haben sich 28 Kolleginnen und Kollegen des Malteser Freiwilligendienstes über die Tätigkeiten des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes (AHPB), des integrierten Kinder- und Jugendhospizdienstes (KJHD) und der Trauerarbeit des Hospiz-Zentrums Bruder Gerhard informiert. Zwei ehren- und zwei hauptamtliche Mitarbeiter stellten  den Freiwilligen die Arbeit vor. Die Besucher hatten sich  eine Seminarwoche zum  Thema Sterben, Tod und Trauer gewünscht.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: 11 neue "Mini-Helfer" im Schulsanitätsdienst (SSD)

In Hamburg einmalig: An der St. Antonius Grundschule Winterhude engagieren sich bereits die Jüngsten, wenn es um Erste Hilfe für ihre Mitschüler geht. Kinder der Klassen 3 und 4 werden dort im Schulsanitätsdienst ausgebildet. Anfang Februar  wurden elf  weitere Kinder zu neuen "Mini-Helfern" ernannt. Zuvor hatten die Schüler unter Beweis gestellt, dass sie die stabile Seitenlage beherrschen und eine Schnittwunde fachmännisch verarzten können. Anna Zaubitzer, aktiv im MHD Hamburg und Lehrerin an der Schule, erklärt: "Die Stärke der Kleinen liegt darin, dass sie ihre Mitschüler besonders gut trösten können. Der SSD trägt viel zum guten Miteinander in unserer Schule bei."

Info: Sabine Wigbers  sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Hanau/Gründau/Fulda: Ikea übergibt  Kuscheltiere im Wert von 2.000 Euro

Vom 11. November 2013 bis 4. Januar 2014 konnten Kunden des Einrichtungshauses IKEA in Hanau Stofftiere kaufen und diese für den Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda spenden. Antje Zeller (IKEA Hanau) übergab zahlreiche Tüten mit Pandabären, Herzen, Schlangen, Mäusen, Teddys und anderen Kuscheltieren im Wert von 2000 Euro an die Koordinatorin des Kinderhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda, Anita Richter. Die kleinen Tröster  werden nun an die erkrankten Kindern und deren Geschwister als Überraschung verteilt und einige können auch ehrenamtliche Helfer in ihrer Arbeit unterstützen.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hasselroth: Filmpremiere

Im Rahmen der Nikolausaktion bringen die Malteser aus Hasselroth schon seit mehr als 15 Jahren Päckchen für Kinder und Senioren nach Rumänien. Im Dezember war ein Team von Osthessen News mit den Hasselrothern in Rumänien um die Arbeit vor Ort zu dokumentieren. Der entstandene Film wurde nun im Rahmen des Premierenabends den Mitfahrern und interessierten Malteser vom Osthessen News Team vorgestellt. Alle Zuschauer waren vom Ergebnis begeistert und sind überzeugt, dass man mit dem Film deutlich machen kann, wie gut die Malteser Auslandshilfe ankommt.

Info: Peter Weingärtner peter_weingaertner@live.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: 50.000 Euro für Kinderprojekte

Hunderttausende Besucher haben im vergangenen Advent den Malteser "Baum der Kinderherzen" auf dem Kölner Alter Markt bewundert. An der Malteser Weihnachtshütte konnten sich Interessenten 29 Tage lang über die Aktion und die damit geförderten Kinderprojekte informieren. Dank der ehrenamtlichen Helfer sowie regionaler Unternehmenspaten und prominenter Unterstützung, kamen 50.665,54 Euro zusammen. Stellvertretend für die vielen begünstigten jungen Menschen nahmen die Kinder des Malteser Kindermittagstisches "satt & schlau" in Köln-Chorweiler den Scheck entgegen. Info: www.baum-der-kinderherzen.org  

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Danke für "Ihr Herz" bei der Spenden-Aktion "satt & schlau"

Ende Januar hat Michael Görtz, Vorsitzender der Geschäftsleitung Rheinland Süd der Commerzbank einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die ehrenamtliche Projektleiterin von "satt & schlau", Karen Kleyboldt, überreicht. Mit der Spende werden mehrere Mittagstischangebote der Kölner Malteser für Kinder gefördert, bei denen sie neben einer warmen Mahlzeit vor allem auch Hilfe und Unterstützung bei den Hausaufgaben erhalten. Der Betrag wurde im Rahmen einer Spenden-Aktion auf der Facebookseite der Commerzbank  gesammelt. "Fans" konnten ein Herz für das Projekt anklicken, und mit jedem Klick die Spendensumme erhöhen.

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Jetzt bewerben für "KölnEngagiert" 2014

Der Ehrenamtspreis "KölnEngagiert" will das bürgerschaftliche Engagement in Köln fördern. Teilnehmen können alle Kölner Bürger, Einzelpersonen und Gruppen, die sich freiwillig in Köln engagieren - also auch Malteser Projekte. "KölnEngagiert" ist mit einem Preisgeld von 8.000 Euro ausgestattet. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 1. April 2014. Umrahmt von einem familienfreundlichen Programm erfolgt die Preisverleihung beim Kölner Ehrenamtstag am 7. September im Historischen Rathaus und auf dem Kölner Heumarkt. Info: http://bit.ly/1beiNOu

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Ambulanter Pflegedienst erhält zum vierten Mal Bestnote

Bereits zum viertel Mal hat der Ambulante Pflegedienst der Magdeburger Malteser nach einer Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) mit einem Gesamtergebnis von 1,0 die Bestnote erhalten. Anfang Dezember letzten Jahres war der MDK zur Überprüfung der Pflegemaßnahmen nach Magdeburg gekommen. Mit dieser Bestnote liegen die Malteser nicht nur über dem Landesdurchschnitt für Sachsen-Anhalt, sondern auch über dem Bundesdurchschnitt (jeweils 1,3). Solch ein Ergebnis steht aber nicht nur für eine optimale Versorgung und Pflege von Patienten. Es ist zugleich eine Anerkennung für die sehr gute Arbeit der Mitarbeiter und zum Stück weit auch ein Dank für ihren Einsatz.

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Hochwasserhilfe - Mobile Sozialberater unterwegs

Seit Anfang des Jahres hat die Malteser Hochwasserhilfe in Sachsen-Anhalt ihr Angebot für Hochwasserbetroffene erweitert. Täglich sind nun mobile Sozialarbeiter in den Hochwassergebieten unterwegs. Damit reagieren die Malteser auf die starke Nachfrage an umfassender, individueller Beratung. Dabei arbeiten die Malteser mit anderen Netzwerkpartnern und Kontaktstellen zusammen. Neben behördlichen Angelegenheiten suchen die Menschen vor allem die Möglichkeit zum Gespräch und Austausch. Knapp sieben Monate nach dem Hochwasser zeigen sich bei vielen Betroffenen die psychischen und physischen Folgen der schlimmen Ereignisse. 

Info: Sebastian Stiewe Sebastian.Stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Main-Kinzig-Kreis:  Erste Auszubildende beendet Ausbildung

Ende Januar hat die  erste Auszubildende bei den Maltesern im Main-Kinzig-Kreis ihre Ausbildung vorzeitig und mit Erfolg beendet. Lara Nickel kam im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)  zu den Maltesern und überzeugte schon während dieser Zeit die Verantwortlichen. Während ihrer Ausbildung engagierte sich Nickel in allen Dienstbereichen, sodass sie nach bestandener Prüfung in der Dienststelle Main-Kinzig einen Arbeitsplatz bekommen hat. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte die Ausbilderin und Dienststellenleiterin Karoline Szeck einen Geschenkgutschein im Namen aller Kolleginnen und Kollegen.

Info: Peter Weingärtner peter_weingaertner@live.de

^ nach oben

 

Mainz: Ehrenamtliche Dienste bald wieder unter einem Dach vereint

Seit Kurzem steht fest: Die Malteser Stadtgliederung Mainz zieht um. Waren einige Dienste bislang an unterschiedlichen Standorten in Mainz untergebracht, so haben nun alle eine gemeinsame Bleibe im Hechtsheimer Gewerbegebiet gefunden. Die lange Suche hat damit ein erfolgreiches Ende gefunden, und alle ehrenamtlichen Aktivitäten der Stadtgliederung Mainz sind bald wieder unter einem Dach vereint. Bevor der Umzug im März oder April erfolgen kann, bleibt neben den Umbaumaßnahmen noch viel zu tun. Unterstützung können die Mainzer gebrauchen: sowohl von einem Architekten als auch von Spendern.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Schulsanitäter proben Ernstfall bei Aus- und Fortbildungstag

Die Malteser Mainz haben bei einem Aus- und Fortbildungstag die aktuell 25 Schulsanitäter des Gymnasiums Theresianum auf mögliche medizinische Notfälle vorbereitet. Im Mittelpunkt des Tages, der am 6. Februar bei den Maltesern in der Jägerstraße stattfand, standen Theorie-Einheiten und praktische Übungen, die die Schüler mit großem Engagement absolvierten. Zur Verbesserung der Kommunikation und zur Stärkung des Teamgeistes hatten sich die Ausbilder zusätzlich einige herausfordernde Spiele einfallen lassen. Stefan Caspari, seit 1. Februar Schulleiter des Theresianums, nutzte die Gelegenheit, und stattete den Maltesern im Rahmen des Tages einen Antrittsbesuch ab.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

München/Bezirk: Christoph Graf von Brühl neuer Münchner Landkreisbeauftragter

Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg hat jetzt auch die Leitung der Gräfelfinger Kreisgliederung an Christoph Graf von Brühl übergeben. Bereits im Dezember wurde der 45-jährige Holzkirchner zum Kreisbeauftragten der Taufkirchner Malteser berufen. Damit haben die Malteser im Münchner Raum wieder einen Landkreisbeauftragten. Unterstützt wird von Brühl in seinem neuen Amt von seinem Taufkirchner Stellvertreter Thomas Auerbach und von Freifrau Stefanie von Freyberg, deren Nachfolge er in Gräfelfing angetreten hat. Die Aufgaben einer Hilfsorganisation sind für von Brühl kein Neuland. Als Reserveoffizier der Bundeswehr verfügt von Brühl über viele Erfahrungen im Katastrophenschutz.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Offenbach: Abwechslungsreiche Fortbildung für Hospizhelfer

Der Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser Stadt und Kreis Offenbach hat Ende Januar ein Fortbildungswochenende in Bad Soden-Salmünster verbracht. Der richtige Umgang mit Sterbenden stand im Mittelpunkt der Tagung, die speziell für die ehrenamtlichen Helfer des Dienstes konzipiert war. Marion Perner und Alexander Rudolf, die beiden hauptamtlichen Koordinatoren des Dienstes, führten Rollenspiele, Diskussionsrunden und kreative Einheiten durch, um auf abwechslungsreichem Wege verschiedene Problemstellungen zu behandeln. Ein ausführlicher Erfahrungsaustausch rundete die beiden Tage ab.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser belegen zweiten Platz beim Fußballturnier

Das Fußballteam der Malteser Rettungswache Osnabrück hat beim Fußballturnier der Feuerwehren und des Rettungsdienstes der Stadt Osnabrück am 25. Januar in der Sporthalle der Domschule den zweiten Platz belegt. Vertreten waren die Firma Schlingmann, Ausrüster für Feuerwehrfahrzeuge, Teams des ASB und der freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte, Haste und Neustadt. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage landeten die Malteser hinter der Firma Schlingmann auf Platz zwei und kann sich nun als bestes Team der Notfallvorsorge in der Stadt bezeichnen. Das Turnier soll zukünftig jährlich durch die Berufsfeuerwehr organisiert werden.

Info: Philipp Böhmer PhilippBoehmer@gmx.net

^ nach oben

 

Osnabrück: Klausurtagung des Diözesan-Jugendführungskreises

Am 18./19. Januar trafen sich die Mitglieder des Diözesan-Jugendführungskreises Osnabrück (DJFK), um die Weichen für 2014 zu stellen. Zunächst ging es um die persönliche Motivation und die Erwartungen an die Arbeit im DJFK. Anschließend diskutierten die Mitglieder die Termin- und Veranstaltungsplanung. Dazu gehören die Veranstaltung "Feel the beat - Musik entdecken und ausprobieren", lokale Aktionsnächte zur "Reise durch Europa", eine Kanutour auf der Aller und Fortbildungen zu den Themen Zeltlagertechnik, realistische Unfalldarstellung und Prävention.

Info: Carolin Kathmann Carolin.Kathmann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ehrennadel für Domvikar Dr. Bernhard Kirchgessner

Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin überreichte kürzlich die Malteser Ehrennadel in Silber an Domvikar Dr. Bernhard Kirchgessner im Exerzitienhaus "SpectrumKirche" auf Passau-Maria Hilf. Der Leiter des Hauses ist seit 25 Jahren Mitglied bei den Maltesern. Dr. Kirchgessner erzählte seinen Gästen, wie er damals Mitglied in der katholischen Hilfsorganisation geworden ist. "Ich wollte einen sozialen Akzent setzen in einem Bereich, der mit der Diözese zu tun hat. Und so bin ich auf die Malteser gekommen."

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schüler  zu Besuch bei den Maltesern

Am Maria-Ward-Tag unternehmen die Schülerinnen und Schüler des Auersperg-Gymnasiums Passau-Freudenhain immer etwas Besonderes. Vor kurzem waren 24 Sechstklässler zu Besuch bei den Maltesern. "Am faszinierendsten war sicherlich die Vorführung des Rettungswagens, den die Kinder betreten und bestaunen durften", berichtet Diözesanjugendreferent Johannes Breit, der den Besuch organisiert hatte. Auch den Hausnotruf oder den Menüservice konnten sie hautnah erleben. Am späten Vormittag machte sich die Gruppe dann auf in den Seniorentreff am Zwinger, wo sie nach kurzer Stärkung selbst Hand anlegen durfte und ausgewählte Erste-Hilfe-Maßnahmen lernte.

Info: Rosmarie Krenn Rosmarie.Krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Sachsen: Malteser unterstützen größtes Gospelfestival Mitteldeutschlands

Gospelmusik verbindet, gibt Kraft und begeistert - sowohl die Mitwirkenden als auch die Zuhörer. Aus diesem Grund haben Carmen und Friedemann Wutzler aus Dresden die "Gospelholydays" ins Leben gerufen. Vom 4. bis 6. April 2014 will das Ehepaar 1.000 Stimmen zu einem Chor zusammenführen. . Jeder kann beim größten Chor Sachsens mitmachen, egal ob Laie oder Profi. Die Malteser unterstützen dieses Ereignis, das in der Stadthalle Zwickau stattfindet. Mehr Information: www.gospelholydays.com.

Info: Katja Holfert Katja.Holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Somborn/Fulda: Neuer Jugendseelsorger stellt sich als vor

Turnusgemäß trafen sich am letzten Januarwochenende über vierzig Vertreter und Vertreterin der Malteser Jugend im Bistum Fulda zur Diözesanjugendversammlung. Auf dem Programm stand neben dem Jahresrückblick und der Wahl des ehrenamtlichen Führungskreises auch die Vorstellung des neuen Malteser Jugendseelsorgers Kaplan Alexander Best. Zwei Jahre war die Stelle des Jugendseelsorgers in der Malteser Jugend der Diözese Fulda vakant. Mit Wirkung zum 1. Januar  wurde nun Kaplan Alexander Best (Eiterfeld) vom Bistum Fulda in das Amt berufen.

Info: Stefanie Bode Stefanie.Bode@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: VdK spendet Spezialrollstuhl an Malteser

Einen Spezialrollstuhl für die Fahrdienste und zum Transport von schwergewichtigen Patienten spendete der Vdk-Kreisverband Traunstein an die Malteser. Immer wieder war es vorgekommen, dass adipöse Fahrgäste, die keinen Krankentransportwagen und auch keine medizinische Betreuung benötigen, mit den Fahrdiensten der Malteser nicht befördert werden konnten, weil ein geeigneter Rollstuhl fehlte. Von diesem Problem erfuhr der VdK-Kreisverband, der für Abhilfe sorgte. VdK-Kreisvorsitzender Klaus Steiner (MdL) überreichte den 2.800 Euro teuren Rollstuhl an Peter Volk, Dienststellenleiter in Traunstein.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Bundesverdienstkreuz für Michael Schmidt

Michael Schmidt, bei den Maltesern in Traunstein als Ausbilder, Mitarbeiter im Kriseninterventionsteam (KIT) und in weiteren ehrenamtlichen Diensten tätig, wurde für sein außerordentliches Engagement im Malteser Hilfsdienst und im VdK-Sozialverband sowie für seine Verdienste um das Gemeinwohl mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Unter anderem hat Schmidt in Zusammenarbeit mit der Ausbildungsleitung des Malteser Hilfsdienstes in Traunstein den Erste-Hilfe-Kurs für Senioren "55 plus und fit in Erste Hilfe" ins Leben gerufen. Der Verdienstorden wurde ihm bei einer Feierstunde am 3. Februar im Bayerischen Innenministerium von Staatssekretär Gerhard Eck überreicht.

Info: Margit Schmitz Margit.Schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfratshausen:  Neue Teamleitung für Dienststelle

Martina Eidenschink wird ab sofort als Teamleiterin in der Malteser Dienststelle Wolfratshausen den Hausnotrufdienst, Menüservice und den Fahrdienst für Menschen mit Behinderung leiten. Damit übernimmt die gebürtige Wolfratshauserin die personelle Verantwortung für 70 Malteser Mitarbeiter und koordiniert deren Einsätze im Dienststellengebiet, das die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach und Garmisch-Partenkirchen umfasst. Martina Eidenschink ist seit 2003 beim Malteser Hilfsdienst beschäftigt.

Info: Martina Eidenschink martina.eidenschink@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfsburg: Fahren unter dem Malteserkreuz

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen fahren in Wolfsburg seit dem 3. Februar unter dem achtspitzigen Kreuz der Malteser zu Schule und Therapie. Dazu hat die Stadtverwaltung dem Hilfsdienst einen offiziellen Auftrag erteilt. Die benötigten 21 Kleinbusse und Transporter der Malteser dürften dann im Stadtbild häufiger zu sehen sein. Ende Februar sollen 15 nagelneue Wagen geliefert werden, bis dahin helfen sich die Wolfsburger Malteser mit geliehenen Fahrzeugen aus ganz Deutschland aus. Alleine aus Wilhelmshaven erhielt die Wolfsburger Truppe zehn Transporter, die dort nicht mehr benötigt wurden.

Info: Dienststellenleiter Rolf Krawietz rolf.krawietz@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Verdienstmedaille in Gold für Klaus-Dieter Bopp

"Sie haben in den vergangenen Jahren Enormes für die Malteser in Würzburg geleistet, ihr Einsatz war und ist vorbildlich" - mit diesen Worten lobte Malteser Diözesanleiter Hans-Georg von Mallinckrodt das ehrenamtliche Engagement des Würzburger Stadtbeauftragten Klaus-Dieter Bopp und zeichnete ihn mit der Malteser Verdienstmedaille in Gold aus. "Seit Übernahme der Verantwortung als Stadtbeauftragter führen Sie kompetent und umsichtig die über 600 aktiven Ehrenamtlichen und ihr vielfältiges Engagement", so von Mallinckrodt in seiner Laudatio. Der Diözesanleiter und seine Stellvertreterin Martina Mirus freuten sich daher, dass Klaus-Dieter Bopp weitere vier Jahre den Stadtverband führen wird.

Info: Petra Schmid webmasterin@malteser-wuerzburg.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Köln-Erzdiözese: Exkursion in die Pressestelle der "Lindenstraße"

Am 8. April bietet das PR-Vernetzungsprogramm der Malteser im Erzbistum Köln einen Besuch in der Pressestelle der legendären ARD-Serie "Lindenstraße" in Köln-Bocklemünd an. Im Gespräch mit Pressesprecher Wolfram Lotze erfahren wir, wie die Pressestelle einer Fernsehserie arbeitet. Die Veranstaltung dauert von 16:30 bis 19 Uhr.  Weitere Informationen: bit.ly/MKlSge

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Anmelden jetzt für Seniorenreise im Mai nach Marienbad

Die Malteser bieten eine begleitete Seniorenreise vom 5. bis zum 12. Mai 2014 in die Kurstadt Marienbad im böhmischen Bäderdreieck an. Freier Eintritt in den Spa-Bereich des 4-Sterne Hotels, eine Stadtführung durch Marienbad und Ausflüge nach Karlsbad und Pilsen sind im Reisepreis inbegriffen. Auf Wunsch werden benötigte medizinische und pflegerische Leistungen vermittelt. Höhepunkt der Reise ist die Kursaison-Eröffnung mit Prozession zur Kreuzquelle und anschließender Segnung der Quellen. Bundesweiter Abholservice und ein umfassendes Reiseschutzpaket runden den Urlaub ab. Auf Wunsch kann der Aufenthalt um eine Woche verlängert werden. Anmeldeschluss für diese Reise ist der 1. April 2014.

Info: Monika Larche  monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Anmeldung zum Jugendaustausch in Litauen

Vom 18. bis 25. August 2014 besucht die Malteser Jugend Litauen. Interessierte sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich bis zum 14. April anzumelden. Es geht in die Partnerdiözese Kaišiadorys, in der die Malteser seit 1991 sieben Ortsgruppen unterstützen. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausflüge zum Wasserschloss Trakai und in einen Kletterwald sowie ein Erste Hilfe-Training und  eine gemeinsame Sozialaktion. Ausschreibung unter http://bit.ly/1ePI8S3

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einladung zum ‚Forum Altersbehinderungen‘

Unter dem Motto "Räume der Zukunft" laden das Bildungszentrum AMEOS Klinikum und die Diakonie Pflegeschulen am 26. März 2014 von 10 bis 16 Uhr zu einem ‚Forum Altersbehinderungen‘ in die Bonnuskirche (Obere Martinistraße 54) nach Osnabrück ein. Die Malteser der Stadtgeschäftsstelle Osnabrück werden an einem Infostand unter anderem über soziale Dienste für ein Leben im Alter, sozialpflegerische Fortbildungsangebote sowie ehrenamtliche Mitwirkungsmöglichkeiten informieren.

Info: Beate Albers Beate Albers-Trentmann@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Termine:

·  Freitag, 11.4. bis Samstag, 12.4.2014
"Beim Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung"

·  14. Workshop der Diözesanreferenten für geistig-religiöse Grundlagen
Gründonnerstag, 17.4. bis Ostersonntag, 20.4.2014
"Das Herz des Erlösers steht offen für alle ..."
Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

·  Mittwoch, 30.04. bis Dienstag, 6.5.2014
CREDO Glaubens- und Verkündigungskurs der Malteser

·  Mittwoch, 30.4. bis Sonntag, 4.5.2014
Radeln mit der Bibel
... im Oldenburgischen

·  Freitag, 9.5. bis Sonntag, 11.5.2014
Vielleicht: Barmherzigkeit?
Ein Wochenende für Gottsucher, Glaubensfrager und Zweifler

·  Sonntag, 18.5.2014
Auf dem Weg zu einer neuen Freiheit?
Perspektiven für eine Verhältnisbestimmung von Religion und Politik, Kirche und Staat (Philosophische Tagung in Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Arbeitskreis "Vernunft und Glaube")

·  Montag, 19.5. bis Dienstag, 20.5.2014
Auszeit für Retter
In Kooperation mit dem Schulungszentrum Nellinghof

·  Freitag, 30.5. bis Sonntag, 1.6.2014
Endlich Patenzeit
Ein Wochenende für Patenkinder zwischen 8 und 12 Jahren und ihre Paten

 

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2014 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2014 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch erhältlich über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  MS Outlook; IAL-Campus Engelskirchen, 18.02.2014;  ED 14-086

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung; Geno Hotel, Rösrath; 13.-14.03.2014; GP 14-091

·  MS Word - Grundlagen; Malteser Kommende; 17.-18.03.2014; ED 14-013

·  Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für hauptamtliche Führungskräfte; Malteser Kommende; 25.-26.03.2014; FÜ 14-015

·  Rhetorik: Erfolgreich öffentlich reden; Malteser Kommende; 31.03.-01.04.2014; KO 14-016
Was macht einen Vortrag zum Erfolg? Gute Vorbereitung, der richtige Aufbau für die Redesituation. Und das Gestalten mit sprachlichen Mitteln über Tempo, Lautstärke, Artikulation. Auch die Sprache des Körpers - Gestik, Mimik und Blicke - können gezielt eingesetzt werden. All das wird praktisch geübt, so dass dem sicheren Auftreten mit treffenden Argumenten nichts mehr im Weg steht.

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; Malteser Kommende; 01.04.2014; DV 14-017

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; Malteser Kommende; 02.04.2014; DV 14-019

Telefontraining 1+2: Professionell telefonieren und Konfliktmanagement. Das Telefon ist ein wichtiger Kontaktkanal. Wie läuft ein Telefonat ab, in dem gut und zielgerichtet kommuniziert wird? Hierzu werden im 1. Seminar wichtige Hinweise und praxisorientierte Tipps gegeben. Im 2. Seminar wird das Konfliktmanagement am Telefon an praxisnahen Beispielen trainiert.

·  Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Herausforderung und Chance;
Gesundheitsförderung ist Aufgabe jeder Führungskraft, bei Mitarbeiterbefragungen spielt das Thema eine herausragende Rolle. Neben gesetzlichen Vorgaben zur Reduzierung körperlicher und seelischer Belastungen gehören u.a. die Förderung persönlicher Kompetenzen sowie die Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Teilnehmer lernen die vielfältigen Instrumente kennen und erproben aktivierende Elemente, die auch am Arbeitsplatz umgesetzt werden können. Malteser Kommende; 02./03.04.2014; MA GP 14-018;

·  Effiziente Projektleitung des Malteser Social Day - für Haupt- und Ehrenamt; Malteser Kommende; 11.-12.04.2014; PR 14-090

·  Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeiter; Malteser Kommende; 22.-24.04.2014; UK 14-020

·  Einführungsseminar für (neue) Beauftragte im MHD e.V.; Malteser Kommende; 25.-27.04.2014; UK 14-021

·  Praxisseminar Controlling; Malteser Kommende; 28.-29.04.2014; WR 14-022

 

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

SUCHE: Gebrauchter RTW; Mercedes Benz oder Volkswagen, ab Baujahr 2007, maximales Gesamtgewicht 3,5 Tonnen. Koffer oder Kastenfahrzeug wäre egal.

Info: Manfred Kampling sanitaetsdienste@malteser-lingen.de

SUCHE: 3-boxige Siebau Fertiggarage, Typ PS-60, Vollverzinkt, ohne Zwischenwände, ,TxBxH 5,86m x 8,91m x 2,60mm, Abbau und Abholung bis zum 14.02.14, 1500€

Info: Martin Burghaus, Olpe, +49 (0) 175 2042095

 

Stellenangebote

·  Referent/in Sozialpflegerische Ausbildung (50%), Malteser Schule Dortmund, ab 01.04., befristet auf 2 Jahre, André Martini, andre.martini@malteser.org

·  Pflegedienstleiter/in Tagespflege Duderstadt, ab sofort, Raphael Ebenhoch, raphael.ebenhoch@malteser.org

·  Rettungsassistent/in Wetzlar/Naunheim, ab sofort, Thomas Debus, thomas.debus@malteser.org

·  Rettungsassistent/in Usingen/Rod an der Weil, ab sofort, Thomas Debus, thomas.debus@malteser.org

·  Sozialpädagoge (m/w) Schulische Integrationshilfe Lübeck, Elternzeitvertretung, zunächst befristet auf 1 Jahr, ab 01.04., Roland Combach, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Stellv. Leiter/in Demenzdienste, Bad Kreuznach, 450 EUR-Basis, ab sofort, Waltraud Oberthier, waltraud.oberthier@malteser.org

·  Assistent/in Mitglieder- und Spenderbetreuung und Soziale Dienste, Regionalgeschäftsstelle Würzburg, ab sofort, zunächst befristet auf 1 Jahr, Sabine Jilg, sabine.jilg@malteser.org

·  Pädagogische/r Mitarbeiter/in, Freiwilligendienste, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, zunächst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über unser Malteser Jobportal

·  Jugendreferent/in Diözese Mainz (50%), ab sofort, Bewerbung bis 28.2. an Ulrike Kunz, ulrike.kunz@malteser.org 

·  Mitarbeiter/in im technischen Hintergrunddienst Hausnotruf (geringfügige Beschäftigung), Saarbrücken, ab sofort, Björn Kraft, bjoern.kraft@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Ab sofort sind in folgenden Dienststellen FSJ/BFD-Plätze zu besetzen: Papenburg, Osnabrück, Südkreis Osnabrück (Georgsmarienhütte) und Nordkreis Osnabrück (Alfhausen).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Eva-Maria Hilgers-Canisius (51) ist neue Ortsbeauftragte der Göttinger Malteser. Dazu hat sie der Diözesanleiter der Malteser in der Diözese Hildesheim, Maximilian Freiherr von Boeselager, ernannt. Sie löst Friedrich Graf von Spee ab, der Göttingen nach dem Ende seines Studiums verlässt.

·  Malteser Hilfsdienst - Berlin: Konrad Gewies ist seit über 60 Jahren ehrenamtlich für die Berliner Malteser im Einsatz. Aus diesem Grund wurde er auf dem Neujahrsempfang der Malteser geehrt. Aus den Händen von Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau von Heereman erhielt Konrad Gewies die Ehrennadel des Malteser Hilfsdienstes in Gold mit Brillianten. Sie dankte ihm herzlich für seinen hohen Einsatz. Auch heute noch ist Konrad Gewies im Betreuungsdienst der Gliederung Nord aktiv.

·  Malteser Hilfsdienst - Berlin: Malteser trauern um ihren ehemaligen und langjährigen Diözesanseelsorger Johannes Kossendey. Er verstarb am 4.Februar  im Alter von 81 Jahren nach langer schwerer Krankheit im Hedwig-Krankenhaus in Berlin Mitte.

Johannes Kossendey wurde 1933 in Berlin geboren und 1962 zum Priester geweiht.

Nach Stationen in mehreren Berliner Gemeinden wurde er 1980 Diözesanseelsorger der Malteser und blieb es 17 Jahre lang bis 1997 - weit über seinen Ruhestand hinaus. Er war immer da, wenn man ihn rief und auch auf den Lourdes-Reisen des Malteser Ordens war Pfarrer Kossendey sehr oft dabei.

·  Malteser Medizin & Pflege - Köln: Zum 1. Februar 2014 hat Prof. Dr. Detlef Rohde das Amt des Ärztlichen Direktors im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis übernommen. Er folgt damit Prof. Dr. Michael von Eiff, der dieses Amt über einen Zeitraum von 10 Jahren ausfüllte.

·  Malteser Hilfsdienst - Herbstein: Mit 104 Jahren ist Friedrich-Leopold Graf von Ballestrem, Gründer des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Fulda, gestorben. Der gebürtige Schlesier ließ sich nach seiner Flucht 1945 in Herbstein nieder. Er war den Maltesern sein Leben lang verbunden. Seit 76 Jahren war von Ballestrem Ehren- und Devotionsritter, gründete den Hilfsdienst in Fulda 1963 und war fast zehn Jahre lang Diözesanleiter. Die Malteser sind "Poldi’ Graf von Ballestrem zu großem Dank verpflichtet", betonte Diözesangeschäftsführer Thomas Peffermann.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Nachdem ich (Beate Schwick) in der vergangenen Woche auf einer Beerdigung war, um einen guten Bekannten zu Grabe zu tragen, der mit 52 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit aus dem Leben gerissen wurde, lässt mich der Spruch auf seiner Anzeige nicht mehr los. Ich möchte anregen, diesen Gedanken aufzunehmen und mitzudenken:

 

Ein gutes Wort

Sag morgens mir ein gutes Wort

bevor du gehst vom Hause fort.

Es kann so viel am Tag gescheh'n

wer weiß, ob wir uns wiederseh'n.

Sag lieb ein Wort zur guten Nacht,

wer weiß, ob man noch früh erwacht.

Das Leben ist so schnell vorbei,

und dann ist es nicht einerlei,

was du zuletzt zu mir gesagt,

was du zuletzt hast mich gefragt.

Drum lass ein gutes Wort das letzte sein.

Bedenk: Das Letzte könnt's für immer sein.

(Verfasser unbekannt)

 

Gebet
Guter Gott,

die uns von Dir geschenkte Zeit auf Erden

steht in Deinen Händen.

Hilf uns, auf Dein liebendes Wort zu hören,

jeden Tag bewusst  zu leben

und nicht zu verdrängen, dass unser Leben endlich ist.

Lass uns erkennen,

dass es auf unser Tun ankommt:

und wir im Alltag "auf Dein Wort" hin viel bewirken können.

Damit wir nicht überrascht werden

und am Ende unseres Lebens - dessen Zeitpunkt keiner kennt,

nicht sagen müssen: "Wir haben Dein liebendes Wort überhört",

vor allem aber: "Hätten wir (auch zu Dir) ein gutes Wort noch gesagt".

Amen

(Gebet:: Beate Schwick)

 

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. Februar 2014

Redaktionsschluss: Montag, 24. Februar 2014
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen
: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben