Malteser eNews 14/13 vom 10. Juli 2013

 

 

HOCHWASSERHILFE

·  Hochwasser-Katastrophe: Malteser International koordiniert Wiederaufbau

·  Erzdiözese Bamberg: Medienberichte über den Hochwassereinsatz

·  Dresden: "Gemeinsam gegen die Flut - Wir sagen Danke!" MDR Live-Show in Dresden

·  Dresden: Die Junge Garde Dresden spendet Pfand für die Hochwasserhilfe der Malteser

·  Görlitz: Malteser Krankenhaus hilft Meißener Kindergarten

·  Münster: NRW-CDU bedankt sich bei Helfern für Einsatz an der Elbe

·  Wesseling: Ferienfreizeit am Rhein

 

AKTUELLES

·  Neue Malteser Notruf-App

·  Die eNews machen Ferien...

 

AUSLANDSARBEIT

·  Japan: Kinderheim "Fujinosono" feierlich eröffnet

·  Indien/Nepal: Medizinische Nothilfe und Trinkwasser nach schweren Monsunfluten

·  Thailand: Experten tauschen sich über Gesundheits- und Wasserversorgung aus

·  Malteser International Jahresbericht 2012 - jetzt online

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: Neuer Hospizkurs in Fürstenau angelaufen

·  Altenstadt: Erfolgreicher Auftakt von Ferienspielen für Kinder mit Behinderung

·  Bad Iburg: 10. Benefizlauf - Unterstützung der Malteser-Jugendarbeit

·  Erzdiözese Bamberg: 1. Malteserwallfahrt nach Vierzehnheiligen

·  Erzdiözese Bamberg: 1. Fußwallfahrt nach Altötting

·  Erzdiözese Bamberg: Erste Hilfe für die Seele

·  Bingen: Rheinland-Pfalz-Medaille für Kremmelbein, Fuchs und Scholl

·  Bingen: 50 Jahre Malteser Bingen - Ein Blick zurück und in die Gegenwart

·  Bremen: Malteser und Johanniter feiern Johannistag gemeinsam

·  Cottbus: Johannisfeier - "Zurück zu den Wurzeln"

·  Darmstadt: 22 neue Helfer für den Hospizdienst

·  Dormagen: Spende über 500 Euro dank Raspelaktion

·  Fulda: Malteser erweitern Kinderhospizdienst in den Raum Fulda

·  Frankfurt: Kids stark machen

·  Frankfurt: Bronzene Katastrophenschutz-Verdienstmedaille verliehen

·  Fritzlar: Gemüsebeete für die Kleinen

·  Fulda: Großes Fest der Schulsanitäter und Jugend

·  Fulda: Sanitätshaus Fendel spendet einen Rollstuhl für die Weiterbildung

·  Grafschaft Moers: Erste Hilfe für Menschen mit Behinderung

·  Gräfelfing: Malteser sorgen für Sicherheit auf 1250-Jahr-Feier

·  Hamburg: Das Lebens- und Trauercafé Himmelstraße feiert seinen ersten Geburtstag!

·  Hannover: Neun neue Hospizbegleiterinnen

·  Hannover: Neuntklässler machen bei Malteser Projekt zum Sterben und Abschiednehmen mit

·  Hasselroth: Dach einer Schule in Malawi steht

·  Hoyerswerda: Bistumskinderwallfahrt mit 200 Teilnehmern im Alter von 6 bis 16 Jahren

·  Kamenz: Malteserstift feiert "Brunnenfest"

·  Köln: Musikwunsch im Krankenhaus

·  Leipzig: Schulsanitätsdienst zeigt sein Können

·  Leverkusen: Hoffnung Spenden fördert Young Stage Leverkusen

·  Lübbenau: Benefizkonzert zugunsten des ambulanten Hospizdienstes

·  Mainz: Große Rettungsdienst-Simulation fordert Azubis

·  Magdeburg: Spenden für Kinderpflegedienst

·  Magdeburg / Malteser Jugend: Fleißige Helfer der Malteser Werke in Magdeburg

·  Mitlosheim: 50-jähriges Bestehen gefeiert

·  München: Medizinische Hilfe für Flüchtlinge

·  München: Bombenentschärfung in der Nachbarschaft

·  Bezirk München: Kostenübernahme für Malteser Schulbegleiter jetzt beantragen

·  Bezirk München: Rettungswachen München, Gräfelfing und Gröbenzell auditiert

·  Passau: Angebote auf Gesundheitsmesse in Bad Füssing vorgestellt

·  Passau: Vortrag zu Sonnenwendkräutern

·  Ratingen: Leukämiekranke Eleni ist gerettet

·  Rheine: Sanitätsdienst macht Schule

·  Solingen: Das Hausnotrufgerät als Lebensretter

·  Offenbach: Malteser Jugend verbringt abwechslungsreichen Aktionstag in Fulda

·  Osnabrück: Notfall-Senioren-Kurs

·  Velden: Feste Sanitätsstation in Betrieb genommen

·  Worms: Ausbildung zum Betreuungsassistenten abgeschlossen

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Pflegeunterricht mit Schreibdolmetscher

·  Turiner Grabtuch Ausstellung bis Ende August in Wachtberg

·  Verkehrssicherheit: Dritte Malteser Fachtagung "Recht und Technik"

·  Lehrgang für Verantwortliche für Medizinprodukte

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 14. August 2013

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = HOCHWASSERHILFE = = = = = = =

 

Nach dem Einsatz im Katastrophenschutz zur unmittelbaren Gefahrenabwehr haben die Malteser begonnen, Betroffenen des Hochwassers zu helfen. Mit zahlreichen Fragen und Ideen wenden sich Betroffene wie engagierte Helfer an die Malteser. Häufig gestellte Fragen und Antworten dazu finden sich unter http://bit.ly/11l7kEo

Info: Klaus Walraf Klaus.Walraf@malteser.org

^ nach oben

 

Hochwasser-Katastrophe: Malteser International koordiniert Wiederaufbau

Die deutschen Malteser haben Malteser International angesichts seiner langjährigen Erfahrung in Nothilfe und Wiederaufbau gebeten, die Wiederaufbauhilfe in den vom Hochwasser betroffenen Regionen zu unterstützen und zu koordinieren. In Zusammenarbeit mit örtlichen Behörden und sozialen Institutionen identifizieren die Malteser derzeit Projekte und Gebiete, die Hilfe benötigen. Dabei soll insbesondere Menschen und sozialen Einrichtungen geholfen werden, die keinen Zugang zu öffentlichen Mitteln haben oder deren Schäden nicht durch eine Versicherung abgedeckt sind. Die Hilfe, die unter anderem von der "Aktion Deutschland Hilft" finanziell unterstützt wird, soll nachhaltig zum Wiederaufbau beitragen.

Info: Margarita Hailer margarita.hailer@malteser-international.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Bamberg: Medienberichte über den Hochwassereinsatz

Über die Helfer aus der Erzdiözese Bamberg im Hochwassereinsatz berichteten neben den Regionalzeitungen auch der örtliche Fernsehsender Bamberg TV-1.  Die Hörfunkredaktion des Erzbischöflichen Ordinariates Bamberg führte ein Interview mit der Gruppenführerin der SEG-Verpflegung. Beide Beiträge sind über die Bamberger Internetseite abrufbar: http://bit.ly/10KDmwT

Info: Markus Johannes Nietert MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: "Gemeinsam gegen die Flut - Wir sagen Danke!" MDR Live-Show in Dresden

Am 6. Juli 2013 fand die MDR Live-Show "Gemeinsam gegen die Flut - Wir sagen Danke!" statt. Zahlreiche Künstler wie die Fantastischen Vier, Sarah Connor und Roland Kaiser verzichteten auf ihr Honorar und boten den fast 10.000 Gästen am Elbufer eine beeindruckende Show. Die Malteser waren durch Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin und Joanna Lang, Koordinatorin der Hochwasserhilfe der Malteser in Sachsen, vertreten. Vor Ort trafen sie auf den Ministerpräsidenten Sachsens, Stanislaw Tillich. Zudem sicherten die Malteser die Großveranstaltung auf dem Gelände der Dresdner Filmnächte ab.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Die Junge Garde Dresden spendet Pfand für die Hochwasserhilfe der Malteser

Bei den Spendenaktionen zugunsten der Hochwasseropfer in der Jungen Garde in Dresden sind bei den Konzerten von den Bands SILLY, Sigur Rós, Dead Can Dance und Crosby, Stills & Nash durch Spenden des Getränkepfands 2.200 Euro zusammengekommen. Am 3. Juli überreichten die Geschäftsführer Rodney Aust und Robert Gössel den Betrag an den Malteser Einsatzleiter Rico Bäßler für den Hilfsdienst.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Malteser Krankenhaus hilft Meißener Kindergarten

Der durch das Hochwasser geschädigte Kindergarten "Sonnenschein" am Meißener Elbufer hat vom Malteser Krankenhaus St. Carolus eine Spende über 1000 Euro erhalten. Anlässlich seines "Carolustages" am 15. Juni hatte das Görlitzer Malteser Krankenhaus Festbesucher und Mitarbeiter um Spenden für den städtischen Kindergarten, dessen Untergeschoss überflutet war, gebeten. "Wir freuen uns sehr über diese Spende", bestätigt Kindergartenleiterin Heidrun Kaschinski. Ob die Spende der Malteser in die Gebäudesanierung fließt oder vielleicht für Spielgeräte verwendet wird, ist noch nicht endgültig entschieden.

Info: Christoph Hartmann Christoph.Hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: NRW-CDU bedankt sich bei Helfern für Einsatz an der Elbe 

Strahlende Sonne und über 650 fröhliche Gäste kamen kürzlich  zum Sommerfest der CDU-Landtagsfraktion auf der Terrasse des Landtagsgebäudes am Rhein zusammen. Einen besonderen Dank richtete CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Josef Laumann an die Hilfskräfte aus Nordrhein-Westfalen, die bei der Flut geholfen haben: Die CDU hatte Vertreter der Verbände eingeladen. Von den Maltesern nahm neben Stephan Heller (Leverkusen), Gudrun Käbeck (Kreis Heinsberg), Matthias Kuper (Münster) und Thomas Fecker (Münster) auch Landesgeschäftsführer Oliver Mirring diese Gelegenheit wahr, mit Politik und Vertretern von DRK, THW, JUH und Bundeswehr ins Gespräch zu kommen.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Ferienzeit am Rhein

Das katholische Familienzentrum in Wesseling hat mit den Maltesern ein Ferien-Angebot nach Tangermünde in Sachsen-Anhalt gesendet: Kinder aus vom Hochwasser geschädigten Familien können am Rhein während der Schulferien 14 Tage "normalen Alltag" erleben. Mit Ausflügen, Grillabenden und Aufnahme in Gastfamilien soll den Kindern eine schöne Zeit ermöglicht werden.

Info: Barbara Bartsch babsurfeld@aol.com 

^ nach oben

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Neue Malteser Notruf-App

Eine kostenlose App der Malteser ist ab sofort für iPhone und Android-Smartphones abrufbar. Die App bietet zwei Möglichkeiten: Kostenlos wird im Fall des Auslösens mit einer vom Nutzer voreingestellten Person Kontakt aufgenommen. Dabei übermittelt die App gleichzeitig auch den per GPS ermittelten Aufenthaltsort als SMS. Kostenpflichtig ist dagegen der Notruf-Service, der rund um die Uhr die Profis der Malteser Notruf-Zentrale alarmiert. Die Notruf-Zentrale kann die örtliche Rettungsleitstelle informieren, hinterlegte medizinische Daten bereitstellen und Angehörige kontaktieren. Der Download ist bei Google Play und im App-Store möglich. www.malteser-notruf-app.de

Info: Annika Dragan Annika.Dragan@malteser.org

^ nach oben

 

Die eNews machen Ferien...

...und sind ab dem 14. August wieder in der gewohnten Form und Erscheinungsweise zurück. Allen Urlaubern gute Erholung und den anderen schöne Sommertage!
Info: Christoph Zeller für das eNews-Team eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Japan: Kinderheim "Fujinosono" feierlich eröffnet

Zwei Jahre nach dem schweren Erdbeben öffnete am 29. Juni das unter Leitung der Malteser neu gebaute Kinderheim "Fujinosono" in Ichinoseki seine Pforten. 45 Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien finden in dem besonders erdbebenresistent gebauten Gebäude ein neues Zuhause. Zur Eröffnung waren auch 250 internationale Gäste aus Wirtschaft und Politik gekommen. Edmund Baur, Vizepräsident der deutschen Malteser, wohnte den  Einweihungsfeierlichkeiten bei: "Ich bin froh und dankbar zu erleben, dass in nur zwei Jahren - auch mit der Hilfe der Malteser - dieses Gemeinschaftswerk verwirklicht werden konnte. Die Dankbarkeit der Kinder, der Betreuer und auch der Bevölkerung ist bewegend."

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Indien/Nepal: Medizinische Nothilfe und Trinkwasser nach schweren Monsunfluten

Gemeinsam mit ihrer lokalen Partnerorganisation CHAI leisten die Malteser in dem von starken Fluten betroffenen Bundesstaat Uttarakhand in 15 Dörfern medizinische Nothilfe und versorgen rund 10.000 Menschen mit Trinkwasser. Im Distrikt Bardiya im benachbarten Nepal, wo Malteser International in flutgefährdeten Gebieten Katastrophenvorsorge betreibt, konnten dank rechtzeitiger Vorsorgemaßnahmen größere Schäden an der Wasserversorgung verhindert und die Dorfbewohner geschützt werden. Die Malteser hatten erhöhte Wasser-Handpumpen gebaut, so dass die Bewohner immer Zugang zu sauberem Wasser haben.

Info: Daniel Bergfeld daniel.bergfeld@malteser-international.org

^ nach oben

 

Thailand: Experten tauschen sich über Gesundheits- und Wasserversorgung aus

22 Fachkräfte aus Projekten von Malteser International in Asien trafen sich im Juni in Chiang Mai, Thailand, um im Rahmen ihres jährlichen "Regional Learning Forums" neue Richtlinien für Projekte im Bereich der Mutter-Kind-Gesundheit, der Hygiene und Wasserversorgung zu erarbeiten. Die Richtlinien dienen den Mitarbeitern in allen Einsatzländern Asiens als Grundlage für ihre Arbeit. Weitere Themen waren neue technische Entwicklungen in den Bereichen Gesundheits- und Wasser-/Sanitärversorgung sowie die besondere Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung (Inklusion) bei der Projektplanung und -umsetzung.

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser International Jahresbericht 2012 - jetzt online

Fast 900 Mitarbeiter setzten sich im Jahr 2012 in 25 Ländern Afrikas, Asiens und Amerikas dafür ein, Menschen ein Leben in Gesundheit und Würde zu ermöglichen. In mehr als 100 Projekten mit einem Gesamtvolumen von 30,9 Mio. Euro erreichte die Hilfe rund zehn Millionen Menschen. Mit seinem aktuellen Jahresbericht legt Malteser International Rechenschaft darüber ab, wo und wie den von Armut, Krankheit und Not betroffenen Menschen geholfen wurde: http://bit.ly/12faTwR

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: Neuer Hospizkurs in Fürstenau angelaufen

Der 2005 gegründete ambulante Hospizdienst St. Johannes der Malteser in Alfhausen möchte in diesem Jahr sein Einsatzgebiet auf den Raum Fürstenau ausweiten. Neun Teilnehmerinnen haben sich für den über sechs Monate dauernden Vorbereitungskurs gemeldet, der bis Ende Dezember im Canisiushaus in Fürstenau stattfindet. Koordinatorin Jutta Rönker freut sich über die gute Resonanz und die herzliche Aufnahme in der katholischen Kirchengemeinde St. Katharina.

Info: Jutta Rönker Jutta.Roenker@malteser.org

^ nach oben

 

Altenstadt: Erfolgreicher Auftakt von Ferienspielen für Kinder mit Behinderung

Mit einem Besuch der Eisfabrik in Ortenberg-Selters haben die Ferienspiele für Kinder mit Behinderungen am Montag, 8. Juli, einen erfolgreichen Auftakt gefeiert. Passend zum sommerlichen Wetter konnten sich die Kinder beim Besuch der Produktionsstätte ein wenig Abkühlung verschaffen. Weitere Programmpunkte sind u.a. die Besichtigung des Frankfurter Flughafens, ein Kochkurs und ein Schwimmbad-Besuch. Zum Abschluss der Woche sind die Kinder zu Gast auf einem Reiterhof inklusive Reitstunden. Nach den Osterferien bieten die Malteser Altenstadt die Ferienspiele zum zweiten Mal an. Wieder waren die zur Verfügung stehenden Plätze in kurzer Zeit ausgebucht.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Iburg: 10. Benefizlauf - Unterstützung der Malteser-Jugendarbeit

Die Malteser aus Georgsmarienhütte, Bad Iburg und Hagen a.T.W. veranstalteten am 30. Juni ihren 10. Benefiz-Volkslauf in Bad Iburg. Der Erlös aus Startgeld und Verzehr der 90 Teilnehmer ist für die Malteser Jugendarbeit bestimmt. Auf dem Programm standen 6,5 km Laufen und Walken sowie der Hauptlauf über 10,5 km. Den Startschuss gab der stellvertretende Bürgermeister Hans-Josef Geesen. Die Malteser sorgten für den Sanitätsdienst, Duschmöglichkeiten, Imbiss und Getränke. Den  Wanderpokal des besten Malteser Teilnehmers über 10,5 km holte Ingo Walhorn von den Maltesern aus Gütersloh. Bericht und Fotos unter http://bit.ly/1a8r18x

Info: Frank Stegmann Frank.Stegmann@malteser.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Bamberg: 1. Malteserwallfahrt nach Vierzehnheiligen

Das "Jahr des Glaubens" war für die Malteser im Erzbistum Bamberg Anlass, eine Wallfahrt speziell für Senioren, Kranke und Menschen mit Handicap anzubieten, für die die bisherigen Wallfahrtsangebote zu anstrengend waren. Auf offene Ohren stießen die Malteser mit dieser Idee im drittgrößten Wallfahrtsort Deutschlands, in Vierzehnheiligen. Die Nähe zu Gott spürten aber nicht nur die 30 Pilger, sondern auch die ebenso 30 Malteser Helfer, die sich um die Wallfahrer kümmerten. Ihr Engagement und ihre Hilfsbereitschaft sorgten für einen harmonischen Verlauf dieser Wallfahrt, die auch im nächsten Jahr wieder angeboten wird.

Info: Markus Johannes Nietert MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Bamberg: 1. Fußwallfahrt nach Altötting

"Ich glaube; hilf meinem Unglauben", unter diesem Thema laden die Malteser alle Freunde, Förderer und  Helfer zur ersten Malteserfußwallfahrt vom 20. bis 21. Juli 2013 nach Altötting ein. "Neben den bisherigen Angeboten möchten wir mit der Fußwallfahrt ein neue Form des "Unterwegs sein zu Gott" anbieten", so Diözesangeschäftsführer Achim Hölper. Die Pilger legen eine Strecke von insgesamt 50 Kilometern zurück. Die Fußwallfahrt ergänzt die bestehenden Buswallfahrten der Gliederungen Waischenfeld, Bamberg und Nürnberg und reiht sich in Altötting nahtlos in die große bayerische Malteserwallfahrt aller Diözesen ein. Infos und Anmeldungen unter: http://bit.ly/16mT28d oder Tel.: 0951/917669-0.

Info: Markus Johannes Nietert MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Bamberg: Erste Hilfe für die Seele

Anfang Juni gab es in Oberfranken sehr tragische Verkehrsunfälle. Bei einem dieser Unglücksfälle war der Diözesanreferent für Katastrophenschutz und Psychosoziale Notfallvorsorge (PSNV), Manfred Huppmann aus Waischenfeld, im Rahmen der Betreuung der Einsatzkräfte eingesetzt. TV Oberfranken hat dem Thema Krisenintervention, PSNV und Notfallseelsorge einen Beitrag gewidmet, in dem Huppmann zu Wort kommt. Der einfühlsame Beitrag, der die Bedeutung dieses Dienstes zeigt, ist abrufbar unter http://bit.ly/12oCVom.

Info: Markus Johannes Nietert MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Rheinland-Pfalz-Medaille für Kremmelbein, Fuchs und Scholl

Die drei Binger Malteser Claudia Kremmelbein, Anna Fuchs und Wilhelm Scholl sind mit der Rheinland-Pfalz-Medaille ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Festakts zum 50-jährigen Bestehen der Malteser Bingen überreichte Hermann-Josef Gundlach im Namen vom rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz die besondere Ehrung. "Zum Dank für hervorragende ehrenamtlich erbrachte Verdienste zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger des Landes Rheinland-Pfalz" heißt es auf der Urkunde. Außerdem zeichnete Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes mit Wilhelm Scholl (Silber) und Stefanie Bentz (Bronze) zwei Mitglieder für ihr besonderes Engagement mit der Malteser Verdienstplakette aus.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: 50 Jahre Malteser Bingen - Ein Blick zurück und in die Gegenwart

Für die Feier zu ihrem 50-jährigen Bestehen am 30. Juni hatten sich die Malteser Bingen jede Menge einfallen lassen, um ihren Gästen die Arbeit vergangener Zeiten und der Gegenwart zu demonstrieren. Eine Ausstellung alter Einsatzgegenstände und Dienstbekleidungen durfte dabei ebenso wenig fehlen, wie eine Foto-Präsentation und Info-Stände zu aktuellen Themen. Julia Klöckner, CDU-Landeschefin und Schirmherrin des Jubiläums, verteilte Komplimente: "Viele Angebote, die scheinbar selbstverständlich sind, wären ohne die Malteser nicht denkbar." Ein Gottesdienst am Morgen und ein Konzert am Nachmittag, beides in der Basilika St. Martin, bildeten den Rahmen des Tages.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Malteser und Johanniter feiern Johannistag gemeinsam

Erstmals in ihrer Geschichte haben die Johanniter und Malteser in Bremen gemeinsam den Johannistag ganz im Zeichen der Ökumene gefeiert. In einem gemeinsamen Gottesdienst in der Simon-Petrus-Gemeinde in Habenhausen eröffneten Dr. Peter Ulrich, Regionalverbandspfarrer der Johanniter des Regionalverbandes Bremen-Verden, und Pastor Volker Kupka, Landesseelsorger der Malteser Bremen, die Feierlichkeit. Dr. Wolfgang Bayer, Landesbeauftragter der Malteser Bremen, hob die Gemeinsamkeiten der Hilfsorganisationen hervor und unterstrich die gesellschaftliche Bedeutung der Arbeit, die ehrenamtliche und hauptamtliche Johanniter und Malteser Tag für Tag leisten.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Johannisfeier - "Zurück zu den Wurzeln"

Zum diesjährigen Johannisfest am 22. Juni 2013 in Cottbus waren alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter mit ihren Familien herzlich eingeladen. "Ohne Wurzeln ist Wachsen nicht möglich", so Diözesanleiter Joachim Rudolph während der Eröffnungsrede. Um 15 Uhr waren alle Gäste zu einer feierlichen Andacht von Diözesanseelsorger Peter Paul Gregor am Ufer der Spree eingeladen. Im Anschluss wurden fünf Malteserinnen die "Malteser Dankplakette der deutschen Assoziation des souveränen Malteser Ritterordens" überreicht und drei Görlitzer Jugendliche in die Malteserjugend aufgenommen. Viele Gespräche ließen den Tag für die Malteser aus sechs Gliederungen des Bistums schnell vergehen.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: 22 neue Helfer für den Hospizdienst

Der Malteser Hospizdienst Darmstadt freut sich, 22 neue Helfer in seinem Team begrüßen zu dürfen. Bei einem Sendungsgottesdienst am 1. Juli sind die künftigen Ehrenamtlichen offiziell eingeführt worden. In der St. Josef Kirche in Darmstadt-Eberstadt wurden sie durch Diakon Heinz Lenhart gesegnet und in den Dienst gesendet. "Der Hospizdienst hat nun insgesamt 70 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung - nur so können wir den kontinuierlich steigenden Anfragen und den Menschen, die begleitet werden wollen, entsprechen", sagt Regina Kober, Leiterin des Hospizdienstes.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Dormagen: Spende über 500 Euro dank Raspelaktion

Die Messdiener von St. Pankratius haben den Maltesern aus Dormagen eine ganz besondere Freude bereitet. Sie spendeten 500 Euro an die Gliederung. Das Geld wurde von den Messdienern im Rahmen der Raspelaktion am diesjährigen Karsamstag gesammelt. Ein spezieller Brauch, der Jahr für Jahr Geld in die Jugendkasse und in die Kasse eines karitativen Projektes bringt. Zur symbolischen Scheckübergabe trafen sich die  Malteser und die Messdiener im Juni vor der Pfarrkirche St. Pankratius in Nievenheim.

Info: Dominik Siegers presse@malteser-dormagen.de

^ nach oben

 

Fulda: Malteser erweitern Kinderhospizdienst in den Raum Fulda

Seit Januar diesen Jahres engagieren sich die Malteser gemeinsam mit dem KinderPalliativTeam Südhessen für den Aufbau einer ambulanten Versorgungsstruktur für schwerkranke Kinder im Main-Kinzig-Kreis. Bereits wenige Wochen nach der Gründung des Malteser Kinderhospizdienstes Main-Kinzig lagen der Koordinatorin des Kinderhospizdienstes, Anita Richter, auch Anfragen betroffener Familien aus dem Raum Fulda vor, so dass der Dienst nun bis in den Fuldaer Raum erweitert wird.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Kids stark machen

"Hilfsbedürftige Menschen haben ihre Gedanken, Emotionen und Ängste mit mir geteilt - dabei habe ich so einiges fürs Leben gelernt", berichtet Dilpreet Singh. Der 15jährige ist einer von elf Schülern der Frankfurter Deutschherrenschule, die am Wahlpflichtfach "Jung - Sozial - Aktiv", dem Schulprojekt der Frankfurter Malteser, teilnahmen. Die Frankfurter Stadtbeauftragte Vinciane von Westphalen überreichte den elf Schülern ihre Praktikumszeugnisse sowie Teilnehmerurkunden und ein Aktions-T-Shirt. Nach intensiver Vorbereitung durch die Malteser waren Dilpreet und seine Mitschüler während des Schuljahres als Praktikanten in Altenpflegeheimen, einem Hospiz und in Kindertagesstätten eingesetzt.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Bronzene Katastrophenschutz-Verdienstmedaille verliehen

Der hessische Staatsminister des Inneren und für Sport, Boris Rhein, verlieh im Rahmen des Landeshelferfestes die bronzene Katastrophenschutz-Verdienstmedaille an Thorsten Staarmann, Leiter Einsatzdienste der Frankfurter Malteser. Staarmann habe sich um die gute Kooperation und den gelebten Geist der Arbeitsgemeinschaft der Frankfurter Hilfsorganisationen (AGFH) in besonderem Maße verdient gemacht, so Boris Rhein. "Er sorgt dafür, dass es keine Eifersüchteleien gibt und keine Diskussionen darüber, wer wann etwas macht. Alle ziehen an einem Strang!", hob der hessische Innenminister hervor. Staarmann selbst: "Ich mache nur meine Arbeit, aber ich freue mich natürlich über diese Auszeichnung."

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar: Gemüsebeete für die Kleinen

Sechzehn Firmbewerber aus Fritzlar und Umgebung engagierten sich im Rahmen des deutschlandweiten Aktionstages des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) für die Malteser Kindertagesstätte St. Johannes. In 72 Stunden renovierten die Jugendlichen nicht nur die Räume des Kindergartens, sondern legten zwei Hochbeete an, in denen die vierzig Kindergartenkinder zukünftig ihr eigenes Gemüse ziehen können. In einer Abschlussveranstaltung konnten die Kleinen gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Fritzlar, Hartmut Spogat, den Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte sowie Jürgen Bubenhagen (Sparkasse Schwalm-Eder) und der Malteser Dienststellenleiterin Agnija Matheis das Ergebnis bestaunen.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Großes Fest der Schulsanitäter und Jugend

250 Schulsanitäter und Malteserjugendliche nahmen am bistumsweiten Begegnungsfest teil. Unter den Gästen waren auch Hilfsdienst-Präsident Constantin von Brandenstein-Zeppelin, der Bürgermeister der Stadt Fulda, Dr. Wolfgang Dippel, und Marion Frohnapfel vom Landkreis Fulda. Neben spannenden Workshops, zum Beispiel realistische Unfalldarstellung und Besichtigung eines Rettungswagens, fand die Premiere eines Schulsanitätsdienst-Films sowie eines Schulsanitätssongs statt. Das Fest wurde von zahlreichen Unternehmen aus der Region Fulda mit Sach- und Geldspenden unterstützt.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Sanitätshaus Fendel spendet einen Rollstuhl für die Weiterbildung

Der Geschäftsleiter der Orthopädie und Reha-Technik Fendel, Stefan Ihrig, überreichte dem Fahrdienstleiter der Malteser im Bistum Fulda, Holger Heil, sowie dem stellvertretenden Dienststellenleiter der Dienststelle Fulda- Aschenberg,Tobias Mattern, für die Weiterbildung der Mitarbeiter des Fahrdienstes einen Rollstuhl mit integrierten Kraftknoten.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Grafschaft Moers: Erste Hilfe für Menschen mit Behinderung

Die Grafschafter Malteser führten erstmalig ein Seminar im Haus "Am Außenwall" der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein(CWWN) durch. Für Nicole Reulen, Leiterin Ausbildung der Malteser Moers, ist es das erste Mal, dass sie einen Erste-Hilfe-Lehrgang für Menschen mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung gibt. Ein Bericht findet sich unter http://bit.ly/150nS7z.

Info: Nicole Reulen ausbildung@malteser-grafschaft-moers.de

^ nach oben

 

Gräfelfing: Malteser sorgen für Sicherheit auf 1250-Jahr-Feier

Als logistische Meisterleistung bezeichnete die Gräfelfinger Kreisbeauftragte Stephanie Freifrau von Freyberg die Organisation und Umsetzung des überaus anspruchsvollen Sanitätsdienstplanes für das Festwochenende der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde Gräfelfing. "Die Auflagen des Ordnungsamtes waren sehr hoch", sagte die Kreisbeauftragte. Von Freyberg freute sich besonders darüber, dass sich auch acht jüngere Sanitäter vom Schulsanitätsdienst engagiert haben. 38 Helferinnen und Helfer waren insgesamt 238 Stunden im Einsatz. Unterstützt wurden die Gräfelfinger Sanitäter von Maltesern aus Erding, Ingolstadt und vom BRK Pasing.

Info: Sonja Störzbachbs.stoerzbach@malteser-graefelfing.de

^ nach oben

 

Hamburg: Das Lebens- und Trauercafé Himmelstraße feiert seinen ersten Geburtstag!

Vor kurzem feierten 16 Gäste des Lebens- und Trauercafés mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern den ersten Geburtstag einer gelingenden Kooperation feiern. Die Assistenzgesellschaften der Evangelischen Stiftung Alsterdorf und des Malteser Hospiz-Zentrums haben im Lebens- und Trauercafé für Menschen mit und ohne Behinderung regen Zuspruch. Seit einem Jahr wird das immer am ersten Donnerstag im Monat (16-18 Uhr) geöffnete Café von 12 bis 16 Gästen besucht, die um einen lieben Menschen trauern. In der Himmelstraße 42 in Hamburg-Winterhude finden sie einen Ort des Austausches und treffen auf Menschen, die Ähnliches erlebt haben.

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Neun neue Hospizbegleiterinnen

Unter der Leitung von Elfriede Kollarz und Christoph Mock wurden neun Ehrenamtliche ein halbes Jahr lang auf ihren Dienst als Hospizbegleiter vorbereitet. Dabei setzten sie sich intensiv mit den Themen Abschied, Sterben, Tod und Trauer auseinander. Diözesanoberin Marie-Rose Freifrau von Boeselager und Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager begrüßten die neuen Ehrenamtlichen, die die fünf bestehenden Hospizgruppen der Malteser in der Region Hannover verstärken. Insgesamt 87 Hospizbegleiter stehen jetzt zur Verfügung, um sterbende Menschen würdevoll zu begleiten. Im letzten Jahr haben 168 Menschen in der Region diesen kostenlosen Dienst in Anspruch genommen.

Info: Christoph Mock hospizdienst-hannover@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Neuntklässler machen bei Malteser Projekt zum Sterben und Abschiednehmen mit

Zwei Tage lang waren zehn Hospizdienst-Mitarbeiter in den neunten Klassen des Gymnasiums Herschelschule. Bei dem Projekt "Gib mir Sicherheit - Vom Abschiednehmen im Leben" setzten sich die Jugendlichen mit dem Sterben auseinander. Viele berichteten offen über eigene Erfahrungen. Eine Schülerin erzählte vom Brustkrebs ihrer Mutter und der erhöhten Gefahr eines erneuten Krebsausbruches in den ersten fünf Jahren. "Wenn ich Abitur habe, hat es meine Mutter geschafft", sagte sie. Als Kraftquelle in schweren Zeiten nannten die Schüler mehrheitlich die Familie. Eine Schülerin sagte: "Heute ist mir klar geworden, wie wichtig meine Familie ist und wie gut sie mir tut."

Info: Christoph Mock hospizdienst-hannover@malteser.org

^ nach oben

 

Hasselroth: Dach einer Schule in Malawi steht

Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hatte die Malteser Jugend im Pastoralverbund St. Peter & Paul Freigericht-Hasselroth die Aufgabe, einen Flohmarkt zu organisieren und Geld zu sammeln. Damit konnten die jungen Malteser einer Schule im afrikanischen Malawi helfen, deren Dach bei einem Unwetter zerstört wurde. Durch viel Engagement und guten Iden kamen am Ende 2508,30 Euro zusammen.

Info: Peter Weingärtner info@Malteser-Hasselroth.de

^ nach oben

 

Hoyerswerda: Bistumskinderwallfahrt mit 200 Teilnehmern im Alter von 6 bis 16 Jahren

Am Samstag, den 16. Juni 2013, fand die Bistumskinderwallfahrt mit 200 Teilnehmern im Alter von 6 bis 16 Jahren von Wittichenau nach Rosenthal unter dem Motto "Mit Jesus leben und glauben" statt. Im ehrenamtlichen Einsatz waren 5 Mitarbeiter der Dienststelle Hoyerswerda, sowie 12 Schulsanitäter des Christlichen Gymnasiums "Johanneum" Hoyerswerda. Diese versorgten mit vollem Einsatz die kleinen Not- und Unfälle. Zudem blieb noch genügend Zeit für Spiel und Spaß. Alle teilnehmenden Schulsanitäter wollen auch nächstes Jahr wieder die Kinderwallfahrt begleiten.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Malteserstift feiert "Brunnenfest"

Das Malteserstift St. Monika hatte kürzlich besonderen Anlass zu feiern: Der Brunnen des Malteserstifts kann nach 15 Jahren Pause wieder plätschern. "Wir feiern dieses Mal ein Brunnenfest. Nachdem der Brunnen des Malteserstifts seit 1998 nicht mehr in Betrieb war, ist er jetzt renoviert worden und wird neu eingeweiht", freut sich Stiftsleiterin Andrea Spittank. Dr. Michael Kleiner, der Pfarrer der katholischen Gemeinde in Kamenz, hatte mit einem Segensspruch den Brunnen neu seiner Bestimmung übergeben.

Info: Christoph Hartmann Christoph.Hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Musikwunsch im Krankenhaus

Er selbst bezeichnet seinen Schnäuzer und die weißen Haare als seine persönlichen Erkennungszeichen, die Patienten des Kölner Malteser Krankenhauses St. Hildegardis bekommen von ihm jedoch nur die Stimme zu hören. Rolf Krahforst ist seit 1974 ehrenamtlicher Moderator des Krankenhausradios. Mit Leib und Seele geht er mehrere Stunden live auf Sendung und berichtet über das Leben draußen, außerhalb der Krankenhauswände. Was es mit dem Musikwunsch auf sich hat und warum auch im Krankenhaus nicht auf den Karneval verzichtet werden muss, erfahren Sie unter http://bit.ly/14Xw4VI

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Schulsanitätsdienst zeigt sein Können

Der Malteser Schulsanitätsdienst an der Brüder-Grimm-Grundschule zeigte während des Sommerfestes der Grundschule Mitte Juni sein Können. Während einer Simulation wurde ein Fahrradsturz angenommen, der zu Schürfwunden an Händen und Knien, Kopf- und Halsschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Kälteempfinden bei der Patientin führte. Die Malteser Schulsanitäter bewiesen, dass sie der Patientin wie die Erwachsenen zur Seite stehen konnten und haben bei der Simulation alles richtig gemacht. Derzeit sind 18 Kinder beim Schulsanitätsdienst der Malteser aktiv.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Hoffnung Spenden fördert Young Stage Leverkusen

Tim Feister, Dienststellenleiter der Malteser in Leverkusen, konnte jüngst einen Scheck über 2.500 Euro an das Jugendförderprojekt "Young Stage Leverkusen" überreichen. "Young Stage" ist ein Muscial- und Bühnenprojekt für und mit Schülern von 12 bis 18 Jahren. Arthur Horvath, Projektleiter des "KulturStadtLev" im Leverkusener Kulturdezernat, freut sich über die Spende. Sie wurde ermöglicht, dank der Malteser Aktion "Hoffnung spenden", durch die zahlreiche lokale und regionale Hilfsprojekte zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher gefördert werden. Der Scheck wurde im Rahmen des Wettbewerbs um den Malteser Bezirkspokal 2013 in Leverkusen überreicht.

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Lübbenau: Benefizkonzert zugunsten des ambulanten Hospizdienstes

Anfang Juli fand das 14. Benefizkonzert zum Spreewaldfest unter der Schirmherrschaft der Bundestagsabgeordneten Roswitha Schier in Lübbenau statt. Rund 500 Zuhörer wurden vom Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Christian Köhler unterhalten. Die Einnahmen durch das Konzert wurden an den Hospizdienst in Lübbenau gespendet. Die Malteser waren mit sieben ehrenamtlichen Mitarbeitern vertreten und informierten über ihre Arbeit.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Große Rettungsdienst-Simulation fordert Azubis

20 Fahrzeuge, 60 Auszubildende, 40 Feuerwehrleute, 30 Mimen und rund 70 Helfer - die vor kurzem stattgefundene Rettungsdienst-Simulation hat mit beeindruckenden Zahlen auf sich aufmerksam gemacht. Die Malteser freuten sich, nach der Premiere im vergangenen Jahr erneut ihren Rettungsdienst-Nachwuchs aus Rheinland-Pfalz und Hessen in Mainz begrüßen zur dürfen. Bei verschiedenen Übungseinsätzen wurden die Auszubildenden kräftig gefordert. Vom Krampfanfall über Kreislaufstillstand bis hin zu Schusswunden reichte die Bandbreite der über 20 Szenarien. "Wir waren hochkonzentriert bei der Sache - eine sehr wertvolle Erfahrung", bestätigt Niels Lorenz, Azubi von der Rettungswache Altenstadt.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Spenden für Kinderpflegedienst

Anlässlich seines 80. Geburtstages wollte sich Kurt Kretzschmar nicht selbst beschenken lassen, sondern hatte sich von seinen Gratulanten gewünscht, soziale Projekte zu unterstützen. Eines davon ist der Malteser Kinderpflegedienst. Der ambulante Dienst hat es sich zur Aufgabe gemacht, kranke Kinder in ihrer gewohnten Umgebung zu versorgen, sowie betroffene Familien zu begleiten, zu entlasten und zu unterstützen. Mit 275 Euro hatte sich das "Sparschwein" für die Malteser gefüllt. Vielen Dank.

Info: Christiane Darr info@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg / Malteser Jugend: Fleißige Helfer der Malteser Werke in Magdeburg

Zwei pädagogische Mitarbeiter der Malteser Werke aus Hamm und drei Jugendliche der Malteser Wohngruppe "Portum Capere 2" haben während der  Hochwasserkatastrophe in Magdeburg zwei Tage lang geholfen. Das Jugend- und Sozialzentrum "Mutter Teresa", in dem sich auch das Jugendreferat der Malteser Jugend befindet, liegt ostelbisch und wurde vor der Flut evakuiert. Hier musste wieder alles an Ort und Stelle gebracht sowie eine Wand in der Garage renoviert werden. Für die großartige Hilfe bedankten sich die Magdeburger Malteser herzlich bei ihren Hochwasserhelfern aus Hamm. Mehr Infos unter www.malteserjugend-magdeburg.de

Info: Christiane Darr info@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Mitlosheim: 50-jähriges Bestehen gefeiert

Die Malteser in Mitlosheim im Saarland feierten kürzlich ihr 50-jähriges Bestehen. Den Beginn des Festes bildete ein Gottesdienst. Anschließend bedankte sich die Ortsbeauftragte, Helga Hassler-Scherer, bei allen, die zum Gelingen der Arbeit beigetragen haben. Die Malteser sind besonders in der Jugendarbeit und den sozialen Diensten engagiert. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich bedankte sich ebenso wie Diözesangeschäftsführer Werner Sonntag unter anderem für die 50 Jahre, die Helga Hassler-Scherer als Ortsbeauftragte die Malteser in Mitlosheim geführt hat. Sonntag verlieh im Namen des Präsidenten der deutschen Malteserassoziation zudem Auszeichnungen an verdiente Helferinnen und Helfer.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

München: Medizinische Hilfe für Flüchtlinge

Der Einsatzruf kam mitten in der Nacht. Als hungerstreikende Flüchtlinge Ende Juni am Münchner Rindermarkt medizinische Hilfe benötigten, nahmen 17 ehrenamtliche Helfer der Malteser in München den Dienst auf und waren sofort mitten im Geschehen. Eine SEG Behandlung, SEG Transport und eine UG SanEL waren bis zur Auflösung des Streiks vor Ort. Markus Bretschneider, Malteser Einsatzleiter am Rindermarkt: "Ich möchte mich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die schnell, unkompliziert und mitten in der Nacht den ehrenamtlichen Dienst angetreten und so eine medizinische Versorgung der Flüchtlinge sichergestellt haben."

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

München: Bombenentschärfung in der Nachbarschaft

Plötzlich war die Diözesangeschäftsstelle eine Evakuierungsstation. Grund war eine 150 Kilogramm-Bombe, die am 2. Juli in der Nachbarschaft zur Streitfeldstraße für den Einsatz der Sprengmeister und ein Verkehrschaos sorgte. "Der rettungsdienstliche Abrufplatz wurde in unseren Garagenhof verlegt, außerdem konnten wir mit Einsatzkräften sowie mit der SEG-Transport dienen", berichtet Wachleiter Sebastian Moser. Die evakuierten Personen durften nachmittags wieder in ihre Häuser zurück. Für die Malteser war es nach Hochwasser und Hungerstreik der dritte große Einsatz hintereinander. "Wir haben  bewiesen, dass die Menschen im Notfall auf uns zählen können", so Moser.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Bezirk München: Kostenübernahme für Malteser Schulbegleiter jetzt beantragen

Die Malteser raten Eltern, die für ihr behindertes Kind für das kommende Schuljahr 2013/14 erstmalig eine Schulbegleitung benötigen, bereits jetzt einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen. Erfahrungsgemäß kann die Bearbeitung von Neuanträgen durch die Kostenträger mehrere Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Um allen Kindern eine gemeinsame Beschulung zu ermöglichen, setzt der Malteser Schulbegleitdienst Integrationshelfer ein, die Kinder mit Behinderung in ihrem Schulalltag persönlich betreuen und individuell unterstützen.

Info: Karin Arnold karin.arnold-stroehle@malteser.org

^ nach oben

 

Bezirk München: Rettungswachen München, Gräfelfing und Gröbenzell auditiert

Alle drei Rettungswachen der Malteser im Bezirk München wurden im Juni erneut auditiert. Bei diesem internen Audit gab es eine Premiere. Zum ersten Mal wurden Rettungswachen aus dem bundesweiten Malteserverbund nach dem neuen Fragenkatalog 2013 geprüft. Allen drei Wachen haben ohne Beanstandung bestanden und die Prüfungsvorgaben zu einhundert Prozent erfüllt. Die Rettungswachen im Bezirk München führen somit bereits im fünften beziehungsweise im siebten Jahr in Folge das Siegel der "Premiumwache". Das Siegel bescheinigt den Maltesern höchsten Standard und hervorragende Qualität.

Info: Martin Feda martin.feda@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Angebote auf Gesundheitsmesse in Bad Füssing vorgestellt

Bei der Gesundheitsmesse in Bad Füssing präsentierten die Passauer Malteser ihr Angebotsspektrum. Großes Interesse bestand bei den Kurgästen darin, sich ihren Blutzuckerwert und Blutdruck messen zu lassen. "Oft hörten wir auch schon von weitem den Zuruf: ‚Ich bin auch Malteser Mitglied!’", berichtete Vertriebs-Außendienstleiterin Ricarda Escher. In den drei Tagen der Messe konnten die Malteser Werbung für sich machen und dass sogar bis in den hohen Norden: Denn der am weitesten gereiste Kurgast kam aus Helgoland.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Vortrag zu Sonnenwendkräutern

Rund 25 Gäste kamen kürzlich in den Seniorentreff zum Vortrag der Kräuterexpertin Barbara Alt zum Thema "Johanniskraut und andere Sonnwendkräuter." Sie hatte ein umfangreiches Sortiment an Pflanzen, selbst gemachten Likören, Cremes und Deosprays sowie Ölen mitgebracht. Die Kräuterpädagogin erklärte umfassend jedes einzelne Kraut und nannte dazu Gedichte, geschichtliche Hintergründe und Ursprünge. Besonders begehrt waren die von Barbara Alt in Heimarbeit selbst verpackten Margaritensamen, die sie als Präsent für die Gäste dabei hatte, die eine Frage richtig beantworten konnten.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Ratingen: Leukämiekranke Eleni ist gerettet

Im Frühjahr riefen die Malteser in Ratingen zur Typisierungsaktion für die kleine, an Leukämie erkrankte Eleni auf. 830 Typisierungen und über 1.000 Euro konnten mit Hilfe der Ratinger Bevölkerung gesammelt werden. Um Ostern kam für Elenis Familie die erlösende Nachricht: ein passender Spender wurde gefunden. Mittlerweile hat Eleni die Transplantation gut überstanden und es geht ihr von Tag zu Tag besser. Wir drücken Ihr weiterhin die Daumen und hoffen mit, dass sie die Krankheit damit überstanden hat.

Info: Marvin Klatt M.Klatt@Malteser-Ratingen.de

^ nach oben

 

Rheine: Sanitätsdienst macht Schule

Das Emsland-Gymnasium in Rheine baut in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst einen Schulsanitätsdienst (SSD) auf. Die Schüler werden durch den Lehrer und Malteser Erste-Hilfe-Ausbilder André Meier zu Schulsanitätern ausgebildet. Im Rahmen der Kooperation wurde dem Emsland-Gymnasium ein Rucksack mit Erste-Hilfe Material und Warnwesten zur Kennzeichnung der Schulsanitäter übergeben. Die Übergabe erfolgte von Britta Baving-Schröder (Leiterin Ausbildung) an die anwesenden 45 Schulsanitäter, die Schulleiterin Katharina Straßburg-Mulder und Lehrer und Ausbilder André Meier.

Info: Hans-Wilhelm Walgenbach info@malteser-rheine.de

^ nach oben

 

Solingen: Das Hausnotrufgerät als Lebensretter

Der gut ausgegangene Notfall einer 85-jährigen Hausnotruf-Kundin Anfang Juli freut die Solinger Malteser. Die allein lebende Seniorin bereitete ihr Mittagessen zu, als sie in ihrer Wohnung stürzte und aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen konnte. Hilflos musste sie zusehen, wie die Eier in der Pfanne verbrannten und sich starker Rauch entwickelte. Zu ihrem Glück verfügt sie über ein Hausnotrufgerät. Um kurz vor elf löste sie damit Alarm aus. "Wie immer war unser Team innerhalb weniger Minuten bei Frau Meyer und konnte sie aus der lebensbedrohlichen Situation befreien", erzählt Bettina Heuschkel, Dienststellenleiterin der Geschäftsstelle Solingen.

Info: Bettina Heuschkel bettina.heusckel@malteser.org

^ nach oben

 

Offenbach: Malteser Jugend verbringt abwechslungsreichen Aktionstag in Fulda

Unter dem Motto "Kultur und Aktion" hat die Malteser Jugend aus Stadt und Kreis Offenbach einen Ausflug nach Fulda unternommen. Insgesamt 16 Teilnehmer erlebten vor kurzem einen abwechslungsreichen Tag in der kürzlich zur schönsten Stadt Hessens gewählten Stadt. Zum Programm gehörte zunächst eine Führung durch den Dom. Daran schloss sich eine Fahrt zur Wasserkuppe an, wo die jungen Malteser Geschicklichkeit im Kletterwald und Gespür für Geschwindigkeit auf der Sommerrodelbahn bewiesen. Geschwindigkeits- und höhenerprobt ging es dann wieder zurück zur Malteser Wache. Dort klang der Tag mit einem gemeinsamen Grill-Abend aus.

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Notfall-Senioren-Kurs

Im Januar berichtete die Presse über den Fall einer Notfallalarmierung, bei der aufgrund mangelnder Angaben statt des erforderlichen Notarztes mit Rettungswagen ein Krankentransporter zu einem erkrankten Bürger geschickt wurde. Die Malteser Osnabrück haben aus diesem Anlass einen Notfall-Kurs für Senioren entwickelt. "Wir erklären und üben die Alarmierung des richtigen Rettungsmittels und vermitteln Erste-Hilfe-Kenntnisse bei altersbedingten Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Stillstand, aber auch bei typischen Verletzungen", so Ausbildungsleiterin Beate Albers. Der nächste Tageslehrgang findet am 12. Juli in der Stadtgeschäftsstelle Osnabrück statt.

Info: Beate Albers Beate.Albers@malteser.org

^ nach oben

 

Velden: Feste Sanitätsstation in Betrieb genommen

Die Veldener Malteser verfügen über eine neue Sanitätsstation, die beim Veldener Volksfest erstmals zum Einsatz kam. Den speziell ausgerüsteten Anhänger hatten sie Anfang des Jahres in Auftrag gegeben. Da die Firma mit dem Sonderaufbau in Verzug geraten war, erfolgte die Auslieferung des noch leeren Anhängers erst einen Tag vor dem Volksfest. Die Außenbeschriftung sowie der geplante Innenausbau konnten zunächst nur behelfsmäßig erfolgen. Eine örtliche Fachfirma übernahm kurzfristig die Elektroinstallation, so dass der Anhänger doch noch für die ehrenamtlichen Sanitäter einsatzbereit war.

Info: Konrad Hofstätter konrad.hofstaetter@t-online.de

^ nach oben

 

Worms: Ausbildung zum Betreuungsassistenten abgeschlossen

Die Malteser Worms freuen sich, vierzehn frisch ausgebildete Betreuungsassistenten auf den Arbeitsmarkt entlassen zu können. Die Teilnehmer des insgesamt knapp sechsmonatigen Lehrgangs feierten Anfang Juli gemeinsam mit Kursleiterin Jutta Fries den Kursabschluss. "Die Unterstützung durch Pflegehilfskräfte wird zurzeit dringend benötigt", erklärt Jutta Fries. Die Absolventen des Kurses hätten gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, einige hätten bereits eine neue berufliche Perspektive gefunden. Kursteilnehmerin Ursula Slusarczik zieht für sich ein positives Fazit der berufsbegleitenden Ausbildung: "Ich konnte das Gelernte sofort in der Praxis umsetzen - das hat viel Freude gemacht."

Info: Nina Geske nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Pflegeunterricht mit Schreibdolmetscher

Zum ersten Mal hat bei einem Lehrgang der Essener Malteser für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer eine gehörlose Teilnehmerin teilgenommen. Die 44-jährige Andrea Böll hat den 120-stündigen Kurs erfolgreich abgeschlossen. Ein außerordentliches Interesse an der Pflege habe sie schon immer gehabt, erzählt sie. Im Unterricht saßen zwei Schreibdolmetscher bei ihr, die das Gesprochene in ein Laptop tippten. So habe sie lesen können, was von den Dozenten und den anderen Teilnehmern gesagt wurde. Ein 14-tägiges Pflegepraktikum hat sie in einem Altenheim absolviert. Der Pflegedienstleiter dort war sofort bereit, eine Praktikantin mit Höreinschränkung zu beschäftigen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Turiner Grabtuch Ausstellung bis Ende August in Wachtberg

Die Ausstellung der Malteser zum Turiner Grabtuch ist bis zum 31. August auf Burg Adendorf in Wachtberg (Burgweg 1) bei Bonn zu Gast. Dort kann sie jeden Freitag (außer am 26. Juli) von 17 bis 20 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Führungen sind donnerstags ab 16 Uhr nach Vereinbarung möglich. Buchung über Frau Andrea Borgloh, Tel.: 0221 / 88 04 39 70. Dank gilt den Maltesern aus Meckenheim für die Unterstützung! Die Ausstellung kann auch gemietet werden. Informationen und Reservierungsanfragen unter: www.malteser-turinergrabtuch.de.

Info: Hardy Hess HardyConstantin.Hess@malteser.org

^ nach oben

 

Verkehrssicherheit: Dritte Malteser Fachtagung "Recht und Technik"

Verkehrssicherheit lebt von der Motivation und Information aller, die in diesem Themenfeld Verantwortung tragen. In diesem Sinne hat das Generalsekretariat für die dritte Malteser Fachtagung "Recht und Technik" ein interessantes Programm gestaltet. Die Tagung bietet Geschäftsführern, Verantwortlichen in den Fahrdiensten, Moderatoren und externen Partnern ein Informationsforum, bei dem Fachleute interdisziplinär unterschiedliche Aspekte der Verkehrssicherheit beleuchten und zur Diskussion stellen. Die Tagung findet am 7. Oktober 2013 von 10 Uhr bis 16.30 Uhr in der Malteser Kommende in Ehreshoven statt.

Info: Heidrun Lojet heidrun.lojet@malteser.org

^ nach oben

 

Lehrgang für Verantwortliche für Medizinprodukte

Am 28.09.2013 findet ein Lehrgang für Verantwortliche für Medizinprodukte statt. Der Lehrgang wird vom Malteser Bundesbeauftragten für Medizinprodukte angeboten und richtet sich besonders an ehrenamtliche Helfer, die in ihrer Gliederung für die Medizinprodukte verantwortlich sind. Ziel des Seminars ist die praxisorientierte Handhabung des Medizinproduktegesetzes mit den entsprechend geltenden Verordnungen. Zudem gibt es eine Einführung in die Abschnitte des QM-Systems (Handbuch), die sich mit dem Thema MPG beschäftigen. Termin: 28.09.2013, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Rettungswache Rheinbach, Boschstr. 553359 Rheinbach, Kosten 130,-Euro; Anmeldungen über: Malteser Hilfsdienst e.V., Schule Bonn, Tel. 0228/9699270, schule.bonn@malteser.org 

Info: Alexander Kerkow Alexander.Kerkow@malteser.org   

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org 

·  Freitag, 6.9.2013 - Sonntag, 8.9.2013 Wisse die Wege Gottes
Die Heilige Hildegard für Frauen von heute

·  Donnerstag, 3.10.2013 - Sonntag, 6.10.2013 Streifzüge in die Maltesergeschichte
Wien und das Großpriorat Österreich

·  Freitag, 4.10.2013 - Sonntag, 6.10.2013 Einander glauben - Miteinander glauben
Ein Wochenende für Eheleute

·  Dienstag, 15.10.2013 - Sonntag, 20.10.2013 "Ich glaube; hilf meinem Unglauben." (Mk 9, 24)
Exerzitien für Seelsorger und Referenten für geistig-religiöse Grundlagen
(Einzelexerzitien in Gemeinschaft)

·  Donnerstag, 31.10.2013 - Sonntag, 3.11.2013 Die Vernunft des Glaubens
Lektüreseminar zu Joseph Ratzingers "Einführung in das Christentum" (1968)

 

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2013 - folgen Sie dem Link oder schauen auf unsere Homepage unter

Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2013

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Tel.

02263 / 800-103, Telefax 02263 / 800-188

beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Projektmanagement; Malteser Kommende; 03.-04.09.2013; MA AO 13-048

·  Zeit- und E-Mail-Management mit Outlook; Malteser Kommende; 09.-10.09.2013; AO 13-051

·  Neues Seminarangebot: Umstieg leicht gemacht - MS Word, Excel, Outlook 2010; IAL Engelskirchen/Malteser Kommende; 10.-11.09.2013; IT 13-129

·  Neues Seminarangebot: Umstieg leicht gemacht - MS Word, Excel, Outlook 2010; IAL Engelskirchen/Malteser Kommende; 11.-12.09.2013; IT 13-130

·  Praxistraining: Kundenorientierung und Vertrieb am Telefon; Malteser Kommende; 17.09.2013;  VE 13-056

·  Praktisches Beschwerdemanagement; Malteser Kommende; 18.09.2013; VE 13-057

·  Aktives Kostenmanagement Fahrdienst/Menü Service/Hausnotruf; Malteser Kommende; 18.-19.09.2013; WR 13-058

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung; Malteser Kommende; 20.-22.09.13; AO 13-060

·  Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter; Malteser Kommende; 24.-25.09.13; FÜ 13-062

·  Moderationstraining: Workshops wirksam machen; Malteser Kommende; 30.09.-01.10.13; MK

·  13-065

·  Praxisberatung Führung; Malteser Kommende; 08.-09.10.13; FÜ 13-067

·  Leben im Gleichgewicht - Die richtige Balance zwischen An- und Entspannung; Malteser Kommende; 12.10.2013; MK 13-068

·  MS PowerPoint - Aufbau; Malteser Kommende; 14.-15.10.13; IT 13-070

·  Validationsgrundkurs für Pflegekräfte; Malteser Kommende; 15.-16.10.13; MK 13-071

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Annawallfahrt, 26. Juli, Beichtgelegenheit ab 8.30 Uhr, 10 Uhr Wallfahrtsmesse, anschließend Fest im Klostergarten.

·  Klassik im Kreuzgang, 27. Juli, Abendkonzert, 20.00 Uhr, Matinee am 28. Juli um 11.30 Uhr.

·  Kloster auf Zeit. Leben wie im Kloster mit Gebet, Arbeit und Gemeinschaft.

·  Die nächsten Termine: 05.08. - 11.08.2013; 19.08. - 25.08.2013; 23.09. - 29.09.2013

·  Herzensgebet. Hinführung zur Kontemplation über Mariä Himmelfahrt mit Meditation, Leibübungen, Gebet und Einzelgespräch. Schweigekurs. 13.08. - 18.08.2013

·  "Herr, mein Gott, wie groß bist Du!". Einkehrtage für Malteser im Ehrenamt in der Region Süd. 03.10. - 06.10.2013

Nähere Infos und weitere Kursangebote auf der Homepage www.kloster-bad-wimpfen.de.

Info: Ingrid Orlowski ingrid.orlowski@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: Schiller Defigard 1002 inkl. Paddle- und AED Kassette, Tasche, Fahrzeugladung und Einzelakku- Ladung 230V, 2 Akkus, STK fällig, Defekt am Gerät, Kostenvoranschlag durch Fachfirma 400€ Brutto.

Benjamin Schreiber benjamin.schreiber@malteser.org

BIETE: Abziehbild "Malteser-Hilfsdienst” aus den Gründerzeiten, daher "runde Form” und "Malteser-Mitteilungen” von 1958 bis heute. Anfragen an: GH.Brandstetter@kabelbw.de

SUCHE:

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  stellvertr. Koordinator/in Ambulanter Hospizdienst, Dresden, ab sofort, Jan Kliemann, jan.kliemann@malteser.org

·  Freiwillige/r Schulischer Integrationsdienst, Leipzig, ab 26.8., Katja Gleisberg, mittendrin@malteser-leipzig.de

·  Referent/in Geistliches Zentrum, Ehreshoven bei Köln, ab 1.9., Esther Berrens, Bewerbung über das Online-Bewerbungsformular

·  Rettungssanitäter/in, Mini-Job-Basis, Landkreis Ludwigsburg, ab sofort, Kevin Frey, kevin.frey@malteser-korntal.de

·  Rettungsassistent/in, Mini-Job-Basis, Landkreis Ludwigsburg, ab sofort, Kevin Frey, kevin.frey@malteser-korntal.de

·  Auszubildender Bürokaufmann (m/w), Trier, ab 1.9., Björn Kraft, bjoern.kraft@malteser.org    

·  Rettungshelfer/in, Teil- oder Vollzeit, Halle/Saale, ab 1.8., Gregor Schaaf, gregor.schaaf@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Teil- oder Vollzeit, Halle/Saale, ab 1.8., Gregor Schaaf, gregor.schaaf@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Teil- oder Vollzeit, Halle/Saale, ab 1.8., Gregor Schaaf, gregor.schaaf@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Teil- oder Vollzeit, Landkreis Esslingen und Landkreis Reutlingen, ab sofort, Marc Lippe, marc.lippe@malteser.org

·  Studentische Aushilfe (m/w) im Hausnotruf, Düsseldorf, ab sofort, Patrick Wienen, patrick.wienen@malteser.org       

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Neuer ärztlicher Direktor des Malteser Krankenhauses Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg ist Dr. Ansgar Knipper. Der langjährige ärztliche Direktor Prof. Dr. Hans-W. Keller wechselt in die Position des Stellvertreters. Die kommissarische Leitung als Chefarzt der Geriatrie wird der leitende Oberarzt Jens Felix Wagner übernehmen. Prof. Dr. Detlef Rohde leitet die Urologische Klinik des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis Köln. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. Dietbert Leusmann an. Die kommissarische Leitung als standortübergreifender Verantwortlicher für die Pflege übernimmt Ingo Jakobs. Der bisherige Pflegedienstleiter, Michael Ramler, scheidet auf eigenen Wunsch aus.

·  Monika Freifrau von Beverfoerde-Werries  aus Ostbevern wurde am Johannistag von Rudolph Herzog von Croy zur neuen stellvertretenden Diözesanleiterin im Bistum Münster berufen. Gleichzeitig erhielt sie ihre Berufungsurkunde zur stellvertretenden Diözesanoberin. Zu den ersten Gratulanten gehörte Karl Prinz zu Löwenstein, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung des Malteser Hilfsdienstes. Baronin Beverfoerde folgt Maria Küsters.

·  Florian T. Dernbach wechselt zum 1. August 2013 als Stadtgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes nach Frankfurt. Bisher war er Vorstandsreferent im Generalsekretariat in Köln. Andreas Degelmann, bisher  stellvertretender Bezirksgeschäftsführer in Passau, wird neuer Vorstandsreferent.

·  Seit 1.Juli  unterstützt Matthias Gradinger als Trainer und Bildungsreferent das Team der Malteser Akademie. Er ist Diplom-Soziologe sowie Organisationsentwickler und Coach und tritt die Nachfolge von Dr. Katharina Engelhard an, die im Januar in die Diözesangeschäftsstelle Köln gewechselt hat.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

 

Ohne Kopf ist der Glaube blind.

Ohne Herz ist der Glaube blutleer.

Ohne Hand ist der Glaube wirkungslos.

                                                              Alter Spruch

Gebet

Ich wünsche mir, Gott, dass mein Glaube

mit den Jahren reifen wird.

Darum schenke mir die Gnade,

dass eines zum anderen kommt:

die Gefühle zu den Gedanken,

die Gedanken zum Willen,

der Wille zur Tat.

Lass eines nicht ohne das andere sein.

Entfalte in mir einen Glauben,

hinter dem ein ganzer Mensch steht.

(aus dem Buch von Bernhard Meuser, "Wenn der Tag zu Ende geht"

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 14. August 2013

Redaktionsschluss: Montag, 12. August 2013
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben