Malteser eNews 18/12 vom 24. Oktober 2012

 

 

AKTUELLES

·  Förderpreis Helfende Hand: Jetzt für Malteser Projekte abstimmen!

·  Hilfsorganisationen gründen Netzwerk zur inklusiven Katastrophenvorsorge

 

AUSLANDSARBEIT

·  Myanmar: "Ein ganz besonderer Baum" - neues Video über Katastrophenvorsorge

·  Freudenberg: Schüler-Erntedank-Aktion für Armenküche in Peru

·  Welttag des Händewaschens 2012: Seife nicht vergessen!

·  Deutsch-rumänisches Partnerschaftstreffen: Partnerschaft lebt von Begegnung

 

MALTESER VOR ORT

·  Ahrensburg: Gemeinsame Schulsanitäter-Ausbildung

·  Augsburg: 50 Jahre Hilfe für Menschen in Not

·  Augsburg: DHL unterstützt Ausflug von Bedürftigen in den Zoo

·  Bad Honnef: Miteinander aller Malteser in Rom war Spitze

·  Bayreuth: Mit ungarischen Gästen beim Sanitätswettbewerb

·  Celle: Malteser feiern 50-jähriges Bestehen

·  Dortmund: Großeinsatz für Malteser in der Turnhalle am Brügmannblock

·  Erfurt: Kinderhospizdienst in Kooperation

·  Erfurt: Berufsbörse im Bistum Erfurt

·  Essen - Diözese: Sieben Tage - sieben Feste

·  Essen - Diözese: Aus Knöpfen wurden Blümchen

·  Frankfurt: Großübung "Olymp" im Frankfurter Osthafen

·  Freiburg: Der Besuch kommt auf vier Pfoten

·  Freiburg: Schwimmen für Afrika

·  Friedrichshafen: Jetzt Schulsanitätsdienst an drei Schulen

·  Fulda: Abends im Restaurant, morgens in der Kinderklinik

·  Gelsenkirchen: Gemeinsame Aufbauübung des BHP 50

·  Georgsmarienhütte: Dank Malteser Ausbildung fit für die Pflege

·  Hamburg: Zweiter Kurs des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes abgeschlossen

·  Hamburg: Neue Trauergruppe

·  Hannover: Gerhardsvesper des Malteser- und Johanniterordens ist gelebte Ökumene

·  Köln: Betreuung der Asyl-Notunterkunft in Köln Deutz

·  Köln: Malteser Migranten Medizin leistet Akut-Versorgung

·  Laatzen: Malteser starten Schülerpatenschaften zur Förderung lernschwacher Schüler

·  Lingen: "Der persönliche Vorsorgekoffer"

·  Mainz: 50-jähriges Bestehen groß gefeiert

·  Marburg: Malteser für Förderpreis nominiert

·  München: Masterstudienarbeit zur Migranten Medizin

·  Neuss: Evakuierung wegen Bombenfunds

·  Ober-Ramstadt: Daniel Hodapp nach 13 Jahren verabschiedet

·  Ober-Ramstadt: Malteser übernehmen Trägerschaft offener Ganztagsbetreuung

·  Obertshausen: Unterstützung einer 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr

·  Oestrich-Winkel: Fit for Call by MSC

·  Passau: Papstbesuch Höhepunkt der Romwallfahrt

·  Passau: "Spitzbua Markus" beim Erntedankfest

·  Passau: Weihnachtsengel

·  Seelze: Bankpower-Mitarbeiter verstärken einen Tag lang den Malteser Kinderteller

·  Solingen: Auf der "Seniorenmesse Aktivia"

·  Solingen: Wappen gestohlen

·  Solingen: Bergische Brezeln bei der Romwallfahrt

·  Weiden: Rollstuhlparcours beim Aktionstag "Pro Weiden"

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bruchsal: Einweihung der Substitutionsfachambulanz in Bruchsal am 28.Oktober 2012

·  Frankfurt: Malteser Weihnachtsmarkt im November

·  Freiburg: Lehrgänge für Pflege und Betreuung in Freiburg

·  Görlitz: Kulturgeschichtlicher Vortrag zum Jubiläum des Malteser Krankenhauses

·  Hamburg: "Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung"

·  Hamburg: Malteser in der Hamburger Hospizwoche mehrmals vertreten

·  Köln - Erzdiözese: Going-Live-Workshop mit Typo3-Schulung

·  Köln - Erzdiözese: "Erste Hilfe" für die Pressearbeit - für Anfänger

·  Köln - Erzdiözese: Adventmitspielkonzert

·  (Vor-)weihnachtliche Angebote der Kommende

·  Führen in Konfliktsituationen - Denk- und Handlungsmuster für konstruktive Konfliktlösung

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. November 2012

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Förderpreis Helfende Hand: Jetzt für Malteser Projekte abstimmen!

Fünf Malteser Projekte oder Projekte mit Malteser Beteiligung sind in diesem Jahr für die "Helfende Hand" nominiert. Dieser Förderpreis wird jährlich vom Bundesinnenminister ausgelobt, um ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz auszuzeichnen und ihm öffentliche Anerkennung zu schenken. Jetzt kann auf http://www.helfende-hand-foerderpreis.de/index.php für die Malteser Projekte bei der Wahl des Publikumspreises abgestimmt werden. Für die Stimmabgabe ist die Angabe der E-Mail-Adresse erforderlich. Gebündelte Infos zur Helfenden Hand gibt es auch unter http://www.malteser.de/die-helfende-hand-2012  

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

Hilfsorganisationen gründen Netzwerk zur inklusiven Katastrophenvorsorge

Vier internationale Hilfsorganisationen haben sich zusammengetan, um die Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Katastrophenvorsorge zu fördern: Am 22. Oktober gründeten Malteser International, der Arbeiter-Samariter-Bund, CBM und Handicap International in Yogyakarta anlässlich der fünften asiatischen Ministerkonferenz zur Katastrophenvorsorge ein Netzwerk der inklusiven Katastrophenvorsorge. Ziel ist die Beteiligung von Menschen mit Behinderung und ihrer Erfahrungen und Bedürfnissen bei der Formulierung von lokaler, nationaler und internationaler Katastrophenvorsorgepolitik. Mehr dazu: http://tinyurl.com/9mboegl

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar: "Ein ganz besonderer Baum" - neues Video über Katastrophenvorsorge

Zum internationalen Tag der Katastrophenvorsorge am 13. Oktober hat Malteser International einen neuen Film veröffentlicht, der zeigt, wie wichtig die Aufforstung von Mangrovenwäldern ist, um Küstengemeinden in Myanmar vor Sturmfluten und Überschwemmungen zu schützen. In den Jahren 2008 bis 2011 unterstützte Malteser International die Gemeinde von Kyae Taw bei der Aufzucht und Pflanzung von mehr als 18.000 Mangroven, die nun mehr als 3.000 Menschen in zwei Dörfern in Rakhine State Schutz bieten. Zum Film: https://bit.ly/P6s3vC - Bitte das Video weiter verbreiten!

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org 

^ nach oben

 

Freudenberg: Schüler-Erntedank-Aktion für Armenküche in Peru

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Freudenberg haben am 5. Oktober für eine Armenküche in Lima Spenden gesammelt. Besucher des Wochenmarktes konnten gegen eine Spende Blumen, selbstgemachte Marmeladen, verschiedene Obstsorten und Gemüse, Kartoffeln sowie frisch zubereitete Waffeln erwerben. Der Erlös dieser Aktion - insgesamt haben die Kinder fast 1.100 Euro gesammelt - kommt Kindern in Amauta nahe der Hauptstadt Lima zugute. Dort unterstützt Malteser International seit 2009 eine Armenküche, wo täglich 54 Kinder ein warmes Mittagsessen erhalten.

Info: Mike Thanner, mike.thanner@malteser-international.org 

^ nach oben

 

Welttag des Händewaschens 2012: Seife nicht vergessen!

Mit einem bunten Programm beging Malteser International in Thailand und Myanmar den Welttag des Händewaschens am 15. Oktober. Im Mittelpunkt stand das Händewaschen mit Seife als wirksames und für jeden erschwingliches Mittel, um die Ansteckung mit Krankheiten zu vermeiden. Einen Höhepunkt bildete die Eröffnung der Anlagen zum Händewaschen und Zähneputzen, die Malteser International in zwei Schulen in thailändischen Flüchtlingslagern mit Unterstützung des deutschen Zahnarztes Dr. Ulrich Reiter gebaut hatte. Die Zahnbürsten waren ein Geschenk der Hoffenheim Supporters, einem Fußballverein aus Bangkok, der die Arbeit der Malteser regelmäßig mit Benefizturnieren unterstützt.

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org 

^ nach oben

 

Deutsch-rumänisches Partnerschaftstreffen: Partnerschaft lebt von Begegnung

"Auslandspartnerschaften sind ein gegenseitiges Geben und Nehmen, beiden Seiten können nur gewinnen." So lautet ein Resümee des Treffens, das am ersten Oktoberwochenende deutsche und rumänische Malteser in der Malteser Kommende zusammenführte. Das Programm umfasste neben dem Informations- und Erfahrungsaustausch auch einen kulturellen Ausflug nach Köln. 16 deutsche Malteser und eine achtköpfige Delegation des rumänischen SAMR waren angereist, darunter Generalsekretärin Zsuzsa Barla und Vizepräsident Dr. Ferenc Bárányi. Das nächste Jahrestreffen findet vom 3. bis 5. Oktober 2013 in Rumänien statt.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Ahrensburg: Gemeinsame Schulsanitäter-Ausbildung

Gemeinsam mit der Ahrensburger Heimgartenschule wurden in den vergangenen Wochen sieben Schulsanitäter in der erweiterten Ersten Hilfe ausgebildet und geprüft. Hierbei gehen die Malteser und die Schule einen spannenden Weg: Die Ausbildung findet praxisnah und mit der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer in den Räumen und mit dem Material der Ahrensburger Malteser statt. Neben diesem speziellen Ausbildungskonzept soll es zukünftig vierzehntägig einen gemeinsamen schulsanitätsdienstlichen Gruppenabend für alle Schulen der Umgebung in der Ahrensburger Dienststelle der Malteser geben.

Info: Benjamin Borngräber borngraeber@malteser-stormarn.de  

^ nach oben

 

Augsburg: 50 Jahre Hilfe für Menschen in Not

Dass die Malteser der Diözese Augsburg auch kräftig die Puppen tanzen lassen können, bewiesen sie anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens am 19. Oktober bei einem fröhlichen Festakt in der Augsburger Puppenkiste. Nach dem Festgottesdienst mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa in der Basilika St. Ulrich und Afra empfing "der Kasperl" die Malteser samt Gästen in seiner Puppenkiste. Karl Michael Scheufele, Regierungspräsident von Schwaben, Edmund Baur, Vizepräsident des Malteser Hilfsdienstes, sowie Georg Graf Ballestrem, stellvertretender Diözesanleiter des Malteser Hilfsdienstes, richteten ihre Grußworte an die 250 Gäste. Als Festredner sprach Dr. Peter Frey, Chefredakteur des ZDF und Schirmherr der Malteser Migranten Medizin.

Info: Alexander Pereira Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: DHL unterstützt Ausflug von Bedürftigen in den Zoo

Mitarbeiter der Augsburger Niederlassung der Deutschen Post DHL engagierten sich am "Global Volunteer Day" ehrenamtlich für die Augsburger Malteser und betreuten einen Ausflug von Menschen mit Behinderung in den Augsburger Zoo. Die Helfer wurden im Umgang mit Rollstühlen und zu den Krankheitsbildern kurz eingewiesen. Am Ende des Ausflugs rundete ein gemeinsames Essen im Zoorestaurant den Besuch ab. "Die Veranstaltung mit den Augsburger Maltesern war ein Gewinn für alle, auch für unsere Mitarbeiter, die motiviert wurden und deren Bewusstsein für die eigene Verantwortung im täglichen Umgang mit anderen Menschen geschärft werden konnte", stellte der DHL-Niederlassungsleiter Jörg von Dosky fest.

Info: Günter Gsottberger Guenter.Gsottberger@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Miteinander aller Malteser in Rom war Spitze

Die Bad Honnefer Malteser haben mit fünf Helferinnen, Helfern und dem Honnefer Arzt Dr. Ulrich Schmitz kranke und behinderte Pilger auf die Romwallfahrt begleitet. Mit 10 betreuten Patienten - darunter drei Rollstuhlfahrer - stellte die Gruppe das größte Kontingent innerhalb der Pilgerschar dar, die sich per Bus aus der Erzdiözese Köln auf den Weg machte. "Wir hatten ein super Team in unserem Bus, das Miteinander aller Malteser war spitze!" resümiert die Leiterin der Honnefer Pilgergruppe, Katharina Beschoner. Die Generalaudienz beim Papst gehörte zu den Höhepunkten der Reise. "Das Papamobil hätte über meine Füße fahren können, so nah waren wir dem Papst", so Beschoner. Mehr dazu: http://bit.ly/UqW0HX

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Mit ungarischen Gästen beim Sanitätswettbewerb

Jeweils sechs Kinder aus Bayreuth und dem ungarischen Sopron nahmen in zwei gemischten Gruppen am Diözesanwettbewerb in Kropfmühl bei Passau teil. An neun Stationen meisterten sie verschiedene Notfallszenarien. So galt es beispielsweise, eine Schnittwunde mit einem Druckverband zu verarzten, ein von der Schaukel gefallenes Kind in die Seitenlage zu bringen oder eine Person zu reanimieren, die einen Stromschlag erlitten hatte. Auch die Inhalte eines Verbandkastens mussten sortiert sowie Fragen zur Bibel beantwortet werden. Nach einer Stärkung erwarteten die Kinder mit Spannung die Siegerehrung. Am Ende lagen beide Gruppen sehr nah beieinander und belegten den sechsten und den achten Platz.  

Info: Michael Danner michael.danner@mhd.malteser.org

^ nach oben

 

Celle: Malteser feiern 50-jähriges Bestehen

Im September feierten die Malteser in Celle ihr 50-jähriges Bestehen und zeigten in der Celler Altstadt zahlreichen Besuchern ihr Können und ihre Serviceangebote. Ein Höhepunkt war die Tombola, bei der es dank zahlreicher Sponsoren über 600 tolle Preise zu gewinnen gab, wie etwa eine Fahrt im Heißluftballon oder ein Wochenende mit einem Cabrio. Bei vielen Aktionen konnten die Besucher mitmachen ganz nach dem Leitzsatz "Malteser …weil Nähe zählt!". Am Abend gab es eine heilige Messe in der St.-Ludwig-Kirche und anschließend einen Festakt mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft. Dazu kamen die Vizepräsidentin der Malteser, Vinciane Gräfin von Westphalen, Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende und der stellvertretende Landrat Thomas Adasch.

Info: Christian Riebandt christian.riebandt@polizei.niedersachsen.de

^ nach oben

 

Dortmund: Großeinsatz für Malteser in der Turnhalle am Brügmannblock

Ein Ansturm von Flüchtlingen auf die Stadt Dortmund bescherte den Einsatzkräften eine katastrophenähnliche Situation. Die Notunterkünfte in Dortmund-Hacheney und Dortmund-Derne konnten am 9. Oktober keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Für eine kurzfristige eine Übergangslösung wurden die Einsatzeinheiten der Hilfsorganisationen alarmiert. Eine weitere Notunterkunft wurde in der Turnhalle am Brügmannblock eingerichtet. In den beiden Nächten vom 9. bis 11. Oktober errichtete die Einsatzeinheit 4 der Dortmund Malteser einen Betreuungsplatz und eine Patientensichtung. Viele freiwillige Helfer verrichteten in diesen Nächten hier ihren Dienst. Hierfür allen, die hierbei unterstützten, Dank und Anerkennung!

Info: Claudia Warnick Claudia.Warnick@Malteser-Dortmund.de

^ nach oben

 

Erfurt: Kinderhospizdienst in Kooperation

Der Kinderhospizdienst Erfurt und Umland wird von zwei "Schwergewichten" der Hospizarbeit in Deutschland betrieben. Durch die Kooperation der Erfurter Malteser mit dem Deutschen Kinderhospizverein sollen die Curricula beider Organisationen im Sinne der Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind weiterentwickelt werden. Der in der Diözesangeschäftsstelle der Malteser angesiedelte Dienst sucht im Moment ehrenamtliche Familienbegleiter und wird zum März nächsten Jahres seine Arbeit für betroffene Familien aufnehmen.

Info: Beate Fack beate.fack@malteser.org  

^ nach oben

 

Erfurt: Berufsbörse im Bistum Erfurt

Am 11. Oktober fand im katholischen Gymnasium "Edith Stein" in Erfurt eine von der Mitarbeitervertretung des Bistums organisierte Berufsbörse statt. Zielgruppe der Veranstaltung waren neben den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums alle an sozialen Berufen interessierten Jugendlichen. Die Malteser stellten bei dieser Gelegenheit den Beruf des Rettungsassistenten vor und freuten sich über regen Zuspruch - auch von vielen interessierten Mädchen.

Info: Markus Mühr: markus.muehr@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Sieben Tage - sieben Feste

Die Malteser Jugend der Diözese Essen war vom 13. bis 20. Oktober im Harz im schönen Wieda zu Gast. Die Kinder- und Jugendfreizeit mit knapp 50 Teilnehmern stand unter dem Motto "7 Tage - 7 Feste". Hier feierten die Malteser volkstümliche Feste wie beispielsweise Karneval und den Tanz in den Mai. Aber auch die (Hoch-)Feste der Kirche wollten die Kinder für sich neu entdecken, etwa Weihnachten oder das für die Malteser wichtige Johannesfest.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Aus Knöpfen wurden Blümchen

Im Sommer 2011 flogen Abgesandte der Malteser Jugend der Diözese Essen mit 15 Kilo Knöpfen nach Rumänien. Aus diesen Knöpfen sollten Filzblumen entstehen, aus deren Verkauf die Jugendlichen dort ihre Freizeiten finanzieren. Letzten Monat bekamen die Malteser Post. Knapp 250 kleine Blumen zum Anstecken befanden sich in dem Paket. Nun liegt es an den Maltesern, sie zu verkaufen. In Gruppenstunden, auf Gemeindefesten und in der Uni, überall erzählen sie die Geschichte, was mit dem Kauf einer so kleinen Blume gewonnen werden kann.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Großübung "Olymp" im Frankfurter Osthafen

240 Ehrenamtliche probten den Ernstfall: im Rahmen der Großübung "Olymp" retteten sie Verletzte aus brennenden Fahrzeugen, löschten einen Brand im Gefahrstofflager oder suchten nach vermissten Personen im Main. Unter Federführung des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt, des Technischen Hilfswerkes (THW) und des Malteser Hilfsdienstes Frankfurt wurden auf dem Gelände des Frankfurter Osthafens insgesamt 17 Szenarien geprobt. Die große Realitätsnähe, unter anderem hergestellt durch die Verletztendarsteller der Kelkheimer Malteser, stellte die Helfer vor echte Herausforderungen. Sie mussten unter Stress, Zeitdruck und Gefahr verängstigte und verletzte Menschen versorgen. Gefragt waren die richtigen Entscheidungen und gute Zusammenarbeit.

Info: Thomas Ulrich thomas.ulrich@malteser.org 

^ nach oben

 

Freiburg: Der Besuch kommt auf vier Pfoten

Die Malteser in der Erzdiözese Freiburg haben jetzt einen Besuchs- und Begleitdienst mit Hund in Freiburg gegründet. Damit werden sie dem steigenden Bedarf an tiergestützten Aktivitäten in den Alten- und Pflegeeinrichtungen der Region gerecht. Die Besuchshunde sind bestens sozialisierte Familienhunde mit einer hohen Toleranzschwelle und ohne Aggression. Anders als Therapiehunde werden Besuchshunde von fortgebildeten Laien geführt. Zum Aufbau des Dienstes nahmen elf Besitzerinnen und Besitzer von Hunden mit ihren vierbeinigen Freunden an einer sechsmonatigen, gründlichen Ausbildung teil, um sich anschließend ehrenamtlich für hilfsbedürftige, kranke oder einsame Menschen zu engagieren.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org, Telefon: 07531 / 81 04 82

 ^ nach oben

 

Freiburg: Schwimmen für Afrika

Am 20. Oktober 2012 fand in mehreren Hallenbädern in der Erzdiözese Freiburg das Malteser Sponsorenschwimmen statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die im Vorfeld einen oder mehrere private oder gewerbliche Sponsoren gewinnen konnten, sollten möglichst viele Bahnen schwimmen und somit Geld für die Kinder des Projekts "Blessed Gérard", einem langjährigen Projekt des Malteserordens in Südafrika, einnehmen. Mit dem Spendenerlös soll insbesondere das Kinderheim für kranke, misshandelte, unterernährte und verwaiste Kinder unterstützt werden.

Info: Anja Ihme presse.freiburg@malteser.org oder Malteser Jugendreferat Jugend.Freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Friedrichshafen: Jetzt Schulsanitätsdienst an drei Schulen

Mit der katholischen St.-Elisabeth-Schule in Friedrichshafen bauen die Malteser im Bodenseekreis ihren Schulsanitätsdienst auf drei Schulen aus. Sehr zufrieden zeigte sich Schulleiter Stollhoff. "Es ist ein vorzügliches Projekt, um soziales Lernen zu organisieren, und leistet einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Entfaltung der sozialen Kompetenz der Schüler." Mit 20 Schülerinnen und Schülern wird in wenigen Tagen der erste Ausbildungsblock beginnen.

Info: Tobias Kreutz tobias.kreutz@malteser-fn.de

^ nach oben

 

Fulda: Abends im Restaurant, morgens in der Kinderklinik

Vor zwei Jahren saß ein kleines Mädchen aus Angola weinend im Flur des Fuldaer Klinikums, und niemand konnte sie beruhigen. Das Klinikpersonal rief daraufhin Doris Reinhardt zu Hilfe. Die Referatsleiterin für Besuchs- und Begleitdienste der Malteser ließ alles stehen und liegen und fuhr in die Kinderklinik. Dort nahm sie das Kind in den Arm, gab ihm Liebe, Wärme und Geborgenheit. Fünf Stunden lang war Doris Reinhardt an diesem Tag für das Kind da. Mit dem Mädchen aus Angola begann der "Glücks-Bringer"- Dienst der Malteser im Bistum Fulda. Etwas Vergleichbares gibt es in Deutschland nicht. Denn hier gehen die Betreuer nicht im Krankenhaus klopfend von Tür zu Tür, sondern jedes Kind wird individuell unterstützt.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Gelsenkirchen: Gemeinsame Aufbauübung des BHP 50

Den Einsatz des Behandlungsplatzes 50 übten die Feuerwehr, das Rotes Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser auf dem Gelände der Hauptfeuerwache in Gelsenkirchen. Bei der "Behandlungsplatz-Bereitschaft 50 NRW" handelt es sich um einen sanitätsdienstlichen Verband, der in einer Großschadenslage oder einer vorgeplanten Bereitstellung 50 Patienten geordnet versorgt und transportiert. Der Behandlungsplatz gliedert sich in die Eingangssichtung, die Behandlungsbereiche, den Patiententransport und die technische Unterstützung. In der vorgegebenen Zeit bauten die Helfer fünf Zelte auf, richteten diese ein und machten sie einsatzbereit. Die Gelsenkirchener Malteser waren mit neun Helfern vor Ort.

Info: Jennifer Claytonnj.clayton@malteser-gelsenkirchen.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Dank Malteser Ausbildung fit für die Pflege

Erfolgreich beendet haben jetzt fünf Frauen und zwei Männer die diesjährige Ausbildung zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer bei den Maltesern in Georgsmarienhütte. Für einige hat sich direkt eine Tür in einen Pflegeberuf geöffnet. In 120 Stunden Unterrichtsstunden wurden zunächst die Grundkenntnisse in der Alten- und Krankenpflege vermittelt. Nach einer Prüfung in Theorie und Praxis folgte ein 80 Stunden umfassendes Praktikum in einer Alten- oder Krankenpflegeeinrichtung. Nun konnten die Absolventinnen und Absolventen glücklich ihr Zertifikat aus den Händen der stellvertretenden Diözesanoberin Felicitas von Gescher in Empfang nehmen.

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen Stephanie.Tewes-Ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Zweiter Kurs des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes abgeschlossen

Am 13. Oktober konnten 15 Teilnehmerinnen den zweiten Kinder- und Jugendhospizkurs "Sterbende begleiten lernen" erfolgreich abschließen. Die neuen Ehrenamtlichen des integrierten Kinder- und Jugendhospizdienstes haben sich seit Februar 2012 mit den Themen Leben, Sterben, Tod und Trauer beschäftigt. Dabei haben sie sich besonders mit den Belangen von Familien eines lebensverkürzend erkrankten Kindes und mit Familien, in denen ein Elternteil sterbend ist, auseinandergesetzt. Ramona Bruhn, leitende Koordinatorin für den Kinder- und Jugendhospizdienst, und Corinna Woisin, Leitung Malteser Hospiz-Zentrum, freuen sich über die neuen, engagierten Ehrenamtlichen.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Neue Trauergruppe

Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen stehen viele Trauernde oft alleine vor neuen Herausforderungen. Mit der Trauer und dem Schmerz über den Verlust sind auch Gefühle wie Angst, Einsamkeit, Wut, Schuld und Hilflosigkeit verbunden. Das Malteser Hospiz-Zentrum hat im Oktober eine weitere Trauergruppe mit acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestartet. Die Treffen finden 14-tägig bis Februar 2013 unter der Leitung der Koordinatorin und Trauerbegleiterin Carolin Koopmann statt.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Gerhardsvesper des Malteser- und Johanniterordens ist gelebte Ökumene

Johanniter- und Malteserorden haben mit über 300 Helfern und Gästen in der Klosterkirche Wennigsen die achte ökumenische Gerhardsvesper gefeiert, die an den gemeinsamen Gründungsvater Bruder Gerhard erinnert. Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger aus Hildesheim sagte in seiner Predigt: "In Christus gehören wir zusammen". Er nannte die zahlreichen Dienste, mit denen Ehrenamtliche den Leitgedanken der Orden unterstützen. Beim anschließenden Empfang würdigte Klosterkammer-Direktor Andreas Hesse die Veranstaltung als gelebte Ökumene. Malteser Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager sprach seinen Dank dafür aus, dass sich so viele Freiwillige in den Hilfsdiensten für die Werte der Orden einsetzen.

Info: Sabine Jüttner sabine.juettner@arcor.de

^ nach oben

 

Köln: Betreuung der Asyl-Notunterkunft in Köln Deutz

Die Malteser stellten gemeinsam mit der Johanniter Unfallhilfe vom 12. bis 15. Oktober die sanitätsdienstliche Versorgung und die Betreuung von 200 Asylbewerbern in der Asyl-Notunterkunft in Köln Deutz sicher. Die Stadt Köln hat die 200 Gäste, die überwiegend aus Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien stammen, im Auftrag des Landes als Akuthilfe für die komplett überlastete Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Dortmund für neun Tage aufgenommen. Schwerpunkt der Malteser war die sanitätsdienstlichen Versorgung. Eine Schwangere wurde in der Nacht  zum Sonntag von den Maltesern betreut und brachte am frühen Sonntagmorgen im Evangelischen Krankenhaus Kalk ein Mädchen zur Welt. Mehr dazu: https://bit.ly/T6y2v8

Info: Oliver Röhrs oliver.roehrs@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Malteser Migranten Medizin leistet Akut-Versorgung

Bei der Betreuung der Asyl-Notunterkunft durch die Malteser in Köln Deutz vom 12. bis 15. Oktober wurde zusätzlich mit Unterstützung der Malteser Migranten Medizin auch eine hausärztliche Akut-Versorgung mit Medikamenten in vier Arztsprechstunden bereitgestellt. Dabei wurden bislang 86 Personen untersucht, behandelt und mit Medikamenten versorgt. Im Verlauf des Wochenendes konnte ein deutlicher Anstieg von Erkältungserkrankungen festgestellt werden. Außerdem wurde weiterhin während des neuntägigen Aufenthalts täglich eine Arztsprechstunde für die akut hauärztliche Versorgung angeboten. Mehr dazu: https://bit.ly/T6y2v8

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Laatzen: Malteser starten Schülerpatenschaften zur Förderung lernschwacher Schüler

Kürzlich starteten sieben Malteser Schülerpaten mit Schülern der Grundschule Pestalozzistraße ihr Projekt zur Förderung der Chancen lernschwacher Schüler. Jeder Pate steht zwei Stunden pro Woche einem Kind in Einzelbetreuung zur Seite, das aus sozialen oder familiären Gründen weniger Chancen in der Schule hat. Es geht um Unterstützung bei den Hausaufgaben, Aufarbeitung schulischer Defizite und Förderung der Persönlichkeit des Kindes. Mit Freizeitanregungen sollen Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. Die Paten engagieren sich ehrenamtlich, und für die Schüler ist das Angebot kostenlos. Malteser Jugend, St.-Oliver-Gemeinde und die Grundschule Pestalozzischule in Laatzen haben das Projekt gegründet.

Info: Jugendreferentin Kerstin Knöchelmann kerstin.knoechelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: "Der persönliche Vorsorgekoffer"

Zu diesem Thema hatten die Malteser Lingen ihre Mitglieder zu einem kostenlosen Vortrag mit der Notarin und Fachanwältin Felizitas Söbbeke eingeladen. Sie hatte einen Koffer mitgebracht, den sie nach und nach mit kleinen Päckchen, symbolisch für das Testament, eine Patienten- und Bestattungsverfügung, Organspenderausweis und weiteren Unterlagen füllte. Als weitere Bausteine der Vorsorge stellten die Malteser ihren Hausnotruf und den Menüservice vor. Auch als Dank für die finanzielle Unterstützung der ehrenamtlichen Dienste als Fördermitglied erhielten die über 140 Gäste abschließend die von vielen Medien empfohlene Malteser Broschüre zur Patientenverfügung.

Info: Barbara Musekamp Barbara.Musekamp@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: 50-jähriges Bestehen groß gefeiert

In feierlichem Rahmen haben die Malteser in Stadt und Diözese Mainz ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Zahlreiche Gäste waren zu Konzert, Gottesdienst und Festakt in die Domstadt gekommen. Karl Kardinal Lehmann dankte den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern der katholischen Hilfsorganisation für ihr vielseitiges Engagement. "Die Malteser schenken über den Katastrophenschutz und den Sanitäts- und Rettungsdienst hinaus auch Menschen in sozialen Notlagen große Aufmerksamkeit", sagte Lehmann. Mit Hilfe passender Angebote könne so eine Hilfestellung für Betroffene und deren Angehörige gegeben werden, zum Beispiel durch die Hospiz-, Besuchs- und Demenzdienste.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Marburg: Malteser für Förderpreis nominiert

Die  Malteser Marburg sind für den vom Bundesinnenministerium ausgeschriebenen Förderpreis "Helfende Hand" nominiert. Sie sind mit ihrem im vergangenen Jahr erzielten Reanimations-Weltrekord ins Rennen gegangen. Unter www.helfende-hand-foerderpreis.de kann für die Marburger Malteser abgestimmt werden. Mit ihrem Reanimations-Weltrekord haben die Marburger Malteser demonstriert, wie man effektiv Leben rettet - und das über 40 Stunden lang. Die in 40 Stunden aufgewendete Kraft würde übrigens ausreichen, um drei Jumbojets wegzuziehen. Zugleich weckten sie auf ungewöhnliche Weise das Interesse für ehrenamtliches Engagement in einer Hilfsorganisation. Jetzt heißt es zahlreich abstimmen und dann natürlich kräftig die Daumen drücken.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

München: Masterstudienarbeit zur Migranten Medizin

Sind nicht versicherte Menschen kränker als versicherte? Zu diesem Thema wird Enyam Lotty, Studentin des Public Health Studiengangs der Ludwig-Maximilian-Universität München, ihre Masterstudienarbeit verfassen. Begleitet wird sie dabei vom Helmholtz-Institut München. Lotty wird ihre Arbeit auf Grundlagen statistischer Daten der Malteser Migranten Medizin (MMM) verfassen. "Wir sind sehr gespannt auf die Erkenntnisse dieser Studie. Die Daten sind für uns eine Argumentationsgrundlage, wenn wir Gespräche mit Vertretern des öffentlichen Gesundheitsdienstes führen. Die Notlage von Menschen ohne Krankenversicherung muss auch von politischer Seite begriffen werden", so Claudia Hämmerling, Leiterin der MMM München.

Info: Claudia Hämmerling Claudia.Haemmerling@malteser.org 

^ nach oben

 

Neuss: Evakuierung wegen Bombenfunds

Zur Entschärfung eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am 19. Oktober in Neuss die Anwohner in einem Radius von rund 500 Metern um die Fundstelle am Kotthauser Weg evakuiert werden. 6.000 Menschen waren betroffen, darunter auch die Bewohner eines Altenheims. Mit insgesamt 44 Helferinnen und Helfer unterstützten die Malteser aus Dormagen, Jüchen und Neuss den Einsatz. Das hieß für alle Einsatzkräfte ein Ausrücken am frühen Morgen um 6.30 Uhr. Die Anwohner der betroffenen Wohnungen im Gefahrenbereich und Bewohner des Altenheims mussten in eine Betreuungsstelle gebracht und dort für einige Stunden betreut und verpflegt werden. Fernsehbeitrag in der WDR-Lokalzeit: http://bit.ly/WDnevO

Info: Patrick Farrenschon patrick.farrenschon@malteser-koeln.de

^ nach oben

 

Ober-Ramstadt: Daniel Hodapp nach 13 Jahren verabschiedet

Die Malteser in Ober-Ramstadt haben ihren langjährigen Mitarbeiter und aktiven Helfer Daniel Hodapp verabschiedet. Der 34-Jährige war 13 Jahre lang für die Malteser tätig - hauptamtlich als Führungskraft im Rettungsdienst sowie ehrenamtlich als Geschäftsführer und in den Bereichen Sanitätsdienst und Zivil- und Katastrophenschutz. "Der Abschied fällt mir nicht leicht. Doch der Wunsch, wieder in meiner eigentlichen Heimat, dem Schwarzwald, zu leben und zu arbeiten, hat sich letztlich durchgesetzt", erklärte Hodapp. "Daniel Hodapp hat den Rettungsdienst im Landkreis Darmstadt-Dieburg und im Kreis Bergstraße wesentlich geprägt ", sagte Diözesangeschäftsführer Markus Schips.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Ober-Ramstadt: Malteser übernehmen Trägerschaft offener Ganztagsbetreuung

Die Malteser haben die Trägerschaft der offenen Ganztagsbetreuung an der Lichtenberg-Schule in Ober-Ramstadt übernommen. "Wir freuen uns, dass wir mit den Maltesern einen Partner gefunden haben, der sehr gut zum Selbstverständnis unserer Schule passt", erklärt Schulleiter Dirk Karl Pilgram. Einander kennengelernt haben sich Schule und Hilfsorganisation vor allem durch den Schulsanitätsdienst. "Die Trägerschaft einer offenen Ganztagsbetreuung zu übernehmen, ist für uns Malteser in der Region bislang einmalig - wir sind mit großem Engagement bei der Sache und freuen uns, eine Anlaufstelle für Schüler bieten zu können", sagt Till Eckermann, Beauftragter in Darmstadt/Ober-Ramstadt.

Info: Nina Geske, Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Obertshausen: Unterstützung einer 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Mühlheim am Main übte 24 Stunden lang den Alltag einer Berufsfeuerwehr. Während vieler Übungsszenarien mit Ölspuren, Elektrounfällen, Kellerbrand und Verkehrsunfällen wurde die angehenden Brandschützer durch einen Rettungswagen der Malteser aus Obertshausen begleitet, um die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst zu üben. Darüber hinaus stand das Team der Malteser zur allgemeinen Absicherung Jugendlichen bereit.

Info: Dr. Matthias Zimmer matthias_zimmer@t-online.de

^ nach oben

 

Oestrich-Winkel: Fit for Call by MSC

Neue Wege für die Gesundheit halten beim Malteser Service Center in Oestrich-Winkel Einzug. Für Ihre Kolleginnen und Kollegen wird im Rahmen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes jetzt Pilates und Nordic Walking angeboten. Den Körper und den Geist ins Gleichgewicht zu bringen, das sind die Ziele von Erika Gazdag und Thorsten Höpfner, die zusätzlich sich zur Hausnotrufdisposition des Fitnesstrainings und der Ernährungsberatung angenommen haben. Als Ausgleich zur überwiegend sitzenden Hausnotrufbearbeitung wird man die Malteser jetzt auch laufend in den Rheingauer Weinbergen antreffen.

Info: Lutz Papalau Lutz.Papalau@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Papstbesuch Höhepunkt der Romwallfahrt

Wohlbehalten ist die 28-köpfige Passauer Pilgergruppe von der Romwallfahrt zurückgekommen. Unbestrittener Höhepunkt war für sie die Papstaudienz auf dem Petersplatz. "Als der Heilige Vater im offenen Papamobil direkt an uns vorbei fuhr, war der Jubel groß", erzählt der Busleiter und stellvertretende Diözesanleiter Ludwig Berger. "Noch lauter wurde der Applaus unserer Teilnehmer allerdings, als er die deutschen Malteser in unserer Muttersprache begrüßte."

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: "Spitzbua Markus" beim Erntedankfest

Das Erntedankfest ist ein fester Bestandteil im Veranstaltungsprogramm des Seniorentreffs und erfreut sich großer Beliebtheit. Heuer setzten die Verantwortlichen noch einen drauf, denn es kam ein Überraschungsgast, mit dem wohl keiner je gerechnet hätte: Der aus Funk und Fernsehen bekannte "Spitzbua Markus" machte seine Aufwartung und begeisterte die Besucher. Er machte nicht etwa nur einen kurzen Abstecher. Nein, er nahm sich sehr viel Zeit für die Senioren. Mit einem zweistündigem Show- und Musikprogramm heizte er den Gästen so richtig ein. Natürlich gab es zum Schluss des Auftritts für alle noch Autogrammkarten. In großer Dankbarkeit für diesen wunderschönen Nachmittag machten sich die Senioren auf den Heimweg.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Weihnachtsengel

Vor kurzem hat die Abteilung Kommunikation und PR eine Abfrage für Weihnachtsmotive gestartet. Als Manuela Schedlbauer, eine begeisterte Hobbymalerin, davon erfuhr, hat sie sich sofort ans Werk gemacht und einen Weihnachtsengel gemalt. Jetzt kam die positive Nachricht. Das Motiv wurde für Print on demand aufgenommen. "Die Interpretation ist denkbar einfach. Von der Suche nach einem passenden Weihnachtsmotiv bis zu einem Engel ist der Weg nicht weit. Ein sehr aussagekräftiges Zitat von Luciano de Creszenzo ist in diesem Zusammenhang: 'Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel. Um fliegen zu können, müssen wir einander umarmen.' Gemeinsam mit dem Malteser Leitspruch: …weil Nähe zählt!' untermalt dieses Gemälde meiner Meinung nach den Gedanken am besten", so Manuela Schedlbauer.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Seelze: Bankpower-Mitarbeiter verstärken einen Tag lang den Malteser Kinderteller

Anne Padel, Christin Stünkel und Yvonne Bäte von Bankpower, einer Tochtergesellschaft von Manpower und der Deutschen Bank, kamen im Rahmen des Social Day zum Kinderteller nach Letter. Acht Ehrenamtliche kochen jeden Montag für Grundschüler, essen und spielen mit ihnen. Als Anne Padel Blumenkohl verteilte, kannten einige Kinder das Gemüse nicht. Dass in manchen Familien nicht gekocht wird, war ein Grund, aus dem der Kinderteller vor drei Jahren entstanden ist. Viele Kinder schätzen aber einfach die Gemeinschaft und Zuwendung. Anne Padel meinte, dass das Angebot nur einmal die Woche zu wenig sei. Die Ortsbeauftragte Wiltraud Potrawa gab ihr Recht. Aber sie ist auf Spenden und Ehrenamtliche angewiesen und sagt: "Mehr geht nicht."

Info:  Wiltraud Potrawa wiltraud.potrawa@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Auf der "Seniorenmesse Aktivia"

Unter dem Titel "Den Ruhestand genießen" präsentierte die Stadt-Sparkasse am 6. Oktober in Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Stadt Solingen die 6. Seniorenmesse "Aktivia". Unter der Mitwirkung von insgesamt 24 Ausstellern konnten sich über 2.000 Besucher an Informationsständen und in Vorträgen über Neuigkeiten und Alt-Bewährtes informieren. Erstmals waren auch die Malteser vertreten und informierten über soziale Dienste wie Hausnotruf, Menüservice und Fahrdienste sowie über  die neuesten Angebote mobiler Notruf, Rauchmelder und Tiefkühlfrischmenüs. "Die Vielzahl der interessierten Besucher ist ein deutliches Signal für den Bedarf vor Ort", so Bettina Heuschkel, Dienststellenleiterin der Malteser in Solingen.

Info: Bettina Heuschkel Bettina.Heuschkel@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Wappen gestohlen

Am 9. Oktober wurde das seit mehreren Jahren an der Türe der Pressestelle der Malteser in Solingen/Remscheid befindliche Malteser Wappen entwendet. Das Haus befindet sich am Schlossplatz 18 im äußeren Bereich von Schloss Burg. Entwendet wurde das Wappen von einer oder mehreren unbekannten Personen in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr. "Ich war richtig erschrocken, als ich feststellen musste, dass mitten am Tag von meiner Haustüre das Malteser Wappen gestohlen wurde", sagt Wolfgang Guenther, Pressesprecher der Malteser in Solingen/Remscheid. Das in Handarbeit gefertigte Wappen hat für ihn einen hohen ideellen Wert.

Info: Wolfgang Guenther presse@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

Solingen: Bergische Brezeln bei der Romwallfahrt

Beim Abschlussfest der diesjährigen Romwallfahrt auf dem Platz des Hotels Fraterna Domus, an dem alle Teilnehmer, die römische Polizei Eskorte sowie Einsatzkräfte der italienischen Malteser teilnahmen, warb Wolfgang Guenther für das Bergische Land. Die von ihm verteilten Original Burger Brezeln kamen bei den Teilnehmern aus Deutschland, aber auch bei den Römern gut an. Besonders freut der Solinger Malteser sich über die Dankmedaille des Großmeisters des Malteserordens, die ihm und drei weiteren Teilnehmern verliehen wurde, die an allen zehn seit 1981 stattfindenden Malteser Romwallfahrten teilgenommen haben. Mehr dazu: http://bit.ly/PlaOHa

Info: Wolfgang Guenther wolfgang.guenther@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

Weiden: Rollstuhlparcours beim Aktionstag "Pro Weiden"

Am Aktionstag "Gute Fee" der Initiative "Pro Weiden" beteiligten sich die örtlichen Malteser mit einem Rollstuhlparcours und einem Hebebühnenfahrzeug. Beides fand bei den Kindergarten- und Schulkindern sehr großen Anklang. Mit Feuereifer meisterten die Kinder den Parcours und erprobten die Leistungsfähigkeit der Hebebühne. Auch die zusätzlich angebotene Malecke wurde von den "Kids" sehr gut angenommen. Für die Weidener Malteser war es eine zusätzliche und gute Gelegenheit sich in der Öffentlichkeit sympathisch darzustellen.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bruchsal: Einweihung der Substitutionsfachambulanz in Bruchsal am 28.Oktober 2012

Inzwischen sind nahezu sechs Monate vergangen, seit die Malteser Werke gemeinnützige GmbH im Mai 2012 erstmals die Türen der Substitutionsfachambulanz in der Hildastraße in Bruchsal öffneten. In enger Kooperation mit dem bwlv (Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH) werden derzeit rund 70 drogenabhängige Patienten substituiert. Am 28. Oktober 2012 um 13 Uhr soll die Einrichtung nun offiziell eröffnet werden. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.

Info: Ansgar Kreft ansgar.kreft@malteser-werke.de und www.malteser-drogenarbeit.de 

^ nach oben

 

Frankfurt: Malteser Weihnachtsmarkt im November

Kulinarisches fürs Fest, ausgefallene Weihnachtsgeschenke, Wiedersehen mit Malteser Freunden: Die Frankfurter Malteser laden zum 8. Malteser Weihnachtsmarkt. Geöffnet ist er am 9. und 10. November jeweils von 10 bis 18 Uhr im Gemeindesaal "Frauenfrieden", Zeppelinallee 101 in Frankfurt-Bockenheim.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Lehrgänge für Pflege und Betreuung in Freiburg

Ab November 2012 bieten die Malteser wieder die Möglichkeit, sich für pflegerische und betreuende Tätigkeiten als Schwesternhelferin oder Pflegediensthelfer zu qualifizieren. Das Modul "Schwesternhelferin/ Pflegediensthelfer" vermittelt theoretische Kenntnisse und vielseitige praktische Fähigkeiten sowie Einführungen in die Ernährungs-, Gesundheits-, Arzneimittel- und Verbandtechniklehre. Auch der Umgang mit Kranken und Sterbenden wird thematisiert. Unterrichtsinhalt ist außerdem ein Erste-Hilfe-Grundkurs. Ein Praktikum mit einem Umfang von 80 Stunden beendet diese Qualifikation. Termin: 5.11. bis 15.12.2012. Anmeldung noch möglich.

Info: Anja Ihme presse.freiburg@malteser.org oder www.malteser-kurse.de, Telefon 0761 / 455 25 - 26, ausbildung.bw@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Kulturgeschichtlicher Vortrag zum Jubiläum des Malteser Krankenhauses

Für Dienstag, 30. Oktober, lädt der Förderkreis des Malteser Krankenhauses St. Carolus um 19.00 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Andreas Bednarek ein. Anlass ist das 85-jährige Bestehen des St. Carolus Krankenhauses. Der Kulturwissenschaftler, Architekt und Denkmalpfleger referiert zum Thema "Ein Dorf im Wandel: Rauschwalde und sein Schloss - Happy Birthday!" Bednarek wird die Entwicklung des Stadtteils Rauschwalde und auch das Wachstum des 1927 gegründeten St. Carolus Krankenhauses Revue passieren lassen. Der Vortrag findet im Veranstaltungsraum (3. OG) des Görlitzer Malteser Krankenhauses, Carolusstraße 212, statt. Der Eintritt ist frei.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: "Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung"

Auch Menschen mit einer geistigen Behinderung erfahren Verluste und trauern dabei auf ihre eigene Art und Weise, die nicht wesentlich von Menschen ohne Behinderung abweicht. Es ist daher wichtig um die jeweiligen Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse des anderen zu wissen - ganz gleich, ob der- oder diejenige eine geistige Behinderung hat oder nicht. Die Perspektive von Menschen mit geistiger Behinderung und die Interpretationen ihrer Umwelt sollen näher in den Fokus rücken, um Herausforderungen sowie Ressourcen und Chancen in der Begleitung aufzeigen zu können. Es sind noch einzelne Restplätze für die zweitägige Veranstaltung am 5. und 6.11.2012 für 150 Euro vorhanden! Kursleitung: Ramona Bruhn

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org 

^ nach oben

 

Hamburg: Malteser in der Hamburger Hospizwoche mehrmals vertreten

Mit einem Stand am Welthospiztag (20. Oktober) in der Hafen City im Unilever Haus machte das Hospizteam auf die unterschiedlichen Angebote des Hospiz-Zentrums Bruder Gerhard aufmerksam. Am 23. Oktober wurde "Der kleine Prinz", eine Darstellung in Wort (Ehrenamtliche des Malteser Hospiz-Zentrums), Tanz (Dr. Felix Grützner) und Musik (Johannes Lemke, Saxophon) in der Heilig Kreuz Kirche folgen. Eine weitere Informationsveranstaltung direkt im Hospiz-Zentrum "Plötzlich schmeckte das Leben wieder ..." stellt interessierten Besuchern die Vielfalt der Trauerangebote des Dienstes vor. Es gibt etwas zu sehen, zu hören, zu riechen und zu schmecken.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org 

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Going-Live-Workshop mit Typo3-Schulung

Am 10. November findet ein Going-Live-Workshop mit Typo3-Schulung für das Malteser Internet-System in der Diözesangeschäftsstelle (Köln-Deutz) statt. Hierzu stehen noch Plätze zur Verfügung. Die Schulung dauert von ca. 11 bis 17 Uhr. Alle Webmaster und angehenden Webmaster der Malteser Gliederungen innerhalb der Erzdiözese Köln sind in Absprache mit den jeweiligen Ortsbeauftragten eingeladen teilzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldung sind bei Daniela Egger erhältlich.

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: "Erste Hilfe" für die Pressearbeit - für Anfänger

Im Rahmen der Vernetzung der Presseverantwortlichen in der Erzdiözese Köln findet am 8. Dezember von 10 bis 17.30 Uhr eine InHouse-Schulung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser Pressearbeit in der Diözesangeschäftsstelle Köln statt. Auch hierzu sind alle PR-Verantwortlichen aber auch alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Tagungs- und Verpflegungskosten liegen bei 20 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Daniel Könen.

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Adventmitspielkonzert

Am 9. Dezember findet im Kölner Dom das diesjährige Adventmitspielkonzert statt. Zusammen mit ca. 4.000 Musikern singt und musiziert die Kölsche Band HÖHNER Adventliches und weist auch auf die Malteser Aktion "Hoffnung Spenden" - www.hoffnung-spenden.org - hin. Für das spannende Konzert ist eine Anmeldung erforderlich, die auf http://www.adventmitspielkonzert.de/ abgegeben werden kann.

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org     

^ nach oben

 

(Vor-)weihnachtliche Angebote der Kommende

Weihnachten kommt jedes Jahr schneller als man denkt! Für alle, die noch nach einem passenden Ort für ihre Adventsfeier oder ähnliches suchen: Die Malteser Kommende ist nicht nur ein Ort, wo sich gut arbeiten lässt, sondern hier lässt sich auch gut feiern: Ob an der festlich gedeckten Tafel im Konferenzraum, bei einer Wanderung und danach Glühwein in der Torhalle, am Kamin in der Bibliothek, am Lagerfeuer im Kommunitätsgarten - die Kommende hilft gerne dabei, das jeweils passende Programm zusammenzustellen. Auch die Bankettmappe mit Menü- und Buffetvorschlägen wird gerne zugesandt.

Info: Dörte Schrömges kommende@malteser.org

^ nach oben

 

Führen in Konfliktsituationen - Denk- und Handlungsmuster für konstruktive Konfliktlösung

Wo Menschen miteinander arbeiten, gibt es auch Konflikte. Entscheidend ist der Umgang mit Konflikten. Denn davon hängen die Freude an der ehrenamtlichen Tätigkeit und die Leistungsfähigkeit der Helfergruppe wesentlich ab. Wirkliche Alternativen, bei denen dieses System der bisher praktizierten Lösungsmuster verlassen wird, um neue Strategien zu entwerfen, werden nur selten gesucht. Das Seminar "Führen in Konfliktsituationen - Denk- und Handlungsmuster für konstruktive Konfliktlösung" vermittelt die Prinzipien des konstruktiven Umgangs mit Konflikten - zur Förderung von positiver Veränderung und zur respektvollen Umwandlung von Konflikten in wertschätzende Kooperation. Termin: 24. - 25.11.2012

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org

·  24.-26.12.2012 Weihnachten in Ehreshoven - "Und das Wort ist Fleisch geworden". (Joh 1,14)

Nähere Einzelheiten sind auch auf der Website des Geistlichen Zentrums nachzulesen http://www.malteser-geistlicheszentrum.de/jahresprogramm-2012.html
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind erhältlich über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Telefon +49 (0) 2263 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188 beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Motivation durch Kommunikation; Malteser Kommende, 09. - 11.11.2012, KO 12-081

·  Mitarbeitergespräche (Beurteilungs- und Fördergespräche; Zielvereinbarungen); Malteser Kommende, 13. - 14.11.2012,  FÜ 12-082

·  Aufbau- und Praxisseminar Arbeitsrecht und AVR; Malteser Kommende, 15. - 16.11.2012, WR 12-086

·  Aktives Kostenmanagement Fahrdienste/Menü Service/Hausnotruf, Malteser Kommende,  20. - 21.11.2012, WR 12-088

·  Führen in Konfliktsituationen - Denk- und Handlungsmuster für konstruktive Konfliktlösung, Malteser Kommende, FÜ 12-092 24. - 25.11.2012

·  Rechtliche Verantwortung und Haftung von Führungskräften der Rechtsträger des Malteser-Verbundes, Malteser Kommende, 29.11.2012, WR 12-072

·  Betriebswirtschaft kompakt - Aufbau- und Praxisseminar, Malteser Kommende, 30.11. - 02.12.2012, WR 12-051

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Die Friedrichshafener Malteser verkaufen einen RTW Mercedes Sprinter D412, Kofferaufbau, BJ 06/1998, neues Automatikgetriebe, neue Reifen, komplett mit weißer Folie bezogen, silberne Konturenmarkierung, Tragetisch mit Stollenwerkfahrtrage, Pressluft, Umfeldbeleuchtung, Rückfahrkamera. Preis VB. Standort Friedrichshafen. Bilder auf Anfrage. Kontakt: Malteser Friedrichshafen eMail: tobias.kreutz@malteser-fn.de

·  BIETE: Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard *TOP ZUSTAND*. MPG Einweisung durch uns möglich. STK-Nachweise und Anleitung vorhanden. Baujahr 2000. Gerät hat aktuelle STK bis 10/2014 bzw. Modul Combi bis 03.2015 ohne Mängel abzugeben, sofort einsatzbereit! Preis VB. inkl. Modul Combi, Druckminderer, Lifebase mini  II und Wandhalterung. Bilder und weitere Infos auf Anfrage: Sebastian Thews , Tel.: 0170 - 569 77 19, E-Mail: sebastian.thews@malteser-hilden.de

·  BIETE: Die Malteser in Xanten haben einen KTW abzugeben: KTW VW T4, kurz/flach, Diesel, Farbe: Elfenbein mit Leuchtrot-Balken, EZL: 02/1992, TÜV 09/2012, Fahrzeug fast abgemeldet, etwas über 165.000 KM gelaufen, Auspuffanlage muss repariert werden, Roststellen vorhanden. Ausbau: VW-Werke, RTK 3-Blaulicht vorne & Einzel-RKL am Heck, Springlichtfunktion. Funkvorbereitet (Aber ohne Gerät!). Tragetisch mit elektr. Schocklagefunktion, aber ohne Trage, dafür mit Tragestuhl. Infos bei Daniel Ehren: 0 28 01 / 73 80 64. Fotos kommen auf Wunsch per eMail. Preis: VB.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Mitarbeiter/in in unserer Medizinischen Assistance Ausland, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung@malteser.org (214/12)

·  Mitarbeiter/in Hausnotruf, geringfügige Beschäftigung, Flensburg, ab sofort, Pamela Pittelkow, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org (213/12)

·  Fahrer/in im Fahrdienst, geringfügige Beschäftigung, Flensburg und Schleswig, ab sofort, Pamela Pittelkow, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org (213/12)

·  Referent/in für Seniorenarbeit (50%), Diözesangeschäftsstelle Bamberg, ab 1.1., Achim Hölper, dgs.bamberg@malteser.org (212/12)

·  Telefonist/in Service Zentrale, Passau, Teilzeit (Gleitzone), ab 1.11., Rainer Breinbauer, rainer.breinbauer@malteser.org (211/12)

·  Disponent/in Fahrdienst, Passau, Teilzeit, ab 1.12., Rainer Breinbauer, rainer.breinbauer@malteser.org  (210/12)

·  Fachreferent/in Schule und (Jugend-)Verbandsarbeit Diözese Paderborn, ab 1.12., Katrin Pape, katrin.pape@malteser.org (209/12)

·  Jugendreferent/in Diözese Augsburg, ab sofort, Alexander Pereira, alexander.pereira@malteser.org (208/12)

·  Rettungsassistent/in Aschaffenburg, ab 1.11., Friedrich Mesenzehl, friedrich.mesenzehl@malteser.org (207/12)

·  Bundespräventionsbeauftrage/r Malteser 50%, ab sofort, Malteser Zentrale Köln, auf 2 Jahre befristet, Elternzeitvertretung, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org (205/12)

·  Notarzt (m/w) 50% oder auf Honorarbasis, Oestrich-Winkel, ab 1.11., Gisela Willig, gisela.willig@malteser.org (204/12)

·  Koordinator/in Kinder- und Jugendhospizdienst, Hamburg, 50%, ab 1.1.13, Corinna Woisin, corinna.woisin@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Berlin: Regina Ellmann verstärkt seit dem 1. Oktober 2012 das Team der Malteser in der Erzdiözese Berlin. Als ehemaliger Trainee der Malteser in der Region NRW tritt die gebürtige Berlinerin als Assistentin der Geschäftsführung die Nachfolge von Ludwig Brenneis an. - Laura Schnepf wird ab November Koordinatorin des Malteserladens werden. Das Projekt ist ihr gut vertraut: Sie war bei ihrem früheren Arbeitgeber an der Planung beteiligt.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Erfurt: Seit 1. Oktober ist Susanne Klemm die Referentin für Soziales Ehrenamt in der Diözese Erfurt. - Ab 1. November ist Holger Siegel neuer Wachleiter der Lehrrettungswache Erfurt und Jena. Bisher hat er sich als Qualitätsbeauftragter im Bezirk Erfurt eingebracht.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Thomas Häfner, Mitglied der Mainzer Ortsleitung, ist für sein außerordentliches Engagement mit der Verdienstmedaille des Malteser Ritterordens in Gold ausgezeichnet worden. Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes nutzte den feierlichen Rahmen der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der Malteser in Stadt und Diözese Mainz, um die Ehrung auszusprechen. - Im gleichen Rahmen hat Regierungsdirektor Hermann-Josef Gundlach drei Malteser mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Udo Endres (Mainz), Norbert Kessel (Bodenheim/Lörzweiler) und Rüdiger Kremmelbein erhielten die Ehrung für ihren langjährigen und verdienstvollen Einsatz. - Im Rahmen des Festgottesdienstes zum Jubiläum ist Pfarrer Wolfgang Blau nach 26 Jahren als Diözesanseelsorger verabschiedet worden. Als Dank für sein Engagement überreichte ihm Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes die Verdienstmedaille des Malteser Ritterordens in Gold.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Regensburg: Dr. Christian Mooser, Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf und dortiger Kreisbeauftragter der Malteser, und seine Frau Patricia freuen sich über Nachwuchs. Die Zwillinge Leo und Sophia erblickten am 16. Oktober das Licht der Welt. Die Malteser freuen sich mit dem glücklichen Elternpaar und gratulieren herzlichst.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Der Engel ist gleichsam der persönliche
Gedanke, mit dem Gott mir zugewandt ist.
Er ist das selbst personenhafte Gedenken
Gottes an mich und so Ausdruck dafür,
dass Gott auch um mich ganz unmittelbar
bekümmert ist.
(Joseph Ratzinger)

Gebet
Deine Engel sind,
wo ich verwundbar bin.
Deine Engel decken mich
in allen meinen Blößen.
Deine Engel kämpfen,
wo ich nicht kämpfen will.
Deine Engel singen,
wo meine Stimme fehlt.
Deine Engel weinen
jeden Tag in mir.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. November 2012

Redaktionsschluss: Montag, 5. November 2012
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben