Malteser eNews 13/12 vom 4. Juli 2012

 

 

AKTUELLES

·  Präsident wiedergewählt - Gründerin der Hospizarbeit verabschiedet

·  KKVD-Sozialpreis für Malteser Migranten Medizin: Jede Stimme zählt!

·  dOCUMENTA (13): Malteser als Teil eines Kunstwerks

·  Medjugorje: Freie Plätze in der Malteser Ambulanz

·  eNews machen Sommerpause

 

AUSLANDSARBEIT

·  Burkina Faso: Erste Hilfe und Krankenwagen für Flüchtlinge aus Mali

·  Haiti: Event zur Katastrophenvorsorge

·  Sri Lanka: Starthilfen für Binnenflüchtlinge

·  Nepal/Kambodscha: Regionale Arbeitstreffen der Katastrophenvorsorge- und WASH-Experten

·  Pakistan: Im Einsatz für Mütter und Kinder - Interview mit Malteser Mitarbeiterin Sitara

 

MALTESER VOR ORT

·  Altenstadt: Vortrag rund um Hilfe nach einem Herzinfarkt

·  Bad Honnef: Johannisfeier mit Fahrzeugweihe

·  Bad Honnef: Schulsanitätstag 2012

·  Bad Iburg: 9. Malteserlauf zu Gunsten der Jugendarbeit

·  Bamberg - Erzdiözese: Diözesanweiter Praktikertag in Kooperation mit der Joseph-Stiftung

·  Bayreuth: Malteser bekommen neue Heimat

·  Bayreuth: Sanitätsdienst für die KinderUni

·  Bodensee: Kompetente Hilfe bei der Nachlassgestaltung

·  Bremen: Beste Bewertung für Rettungsdienst und Krankentransport

·  Darmstadt: Hospizdienst freut sich über großzügige Spende

·  Darmstadt: Neue Hospizmitarbeiterinnen gesegnet und in den Dienst gesendet

·  Dormagen: Gemeinsame Unterkunft

·  Dortmund: 100 Jahre Kirdorf-Siedlung - Maltesern feierten mit

·  Ebersberg/Mühldorf: Ferienverpflegung für Schüler

·  Eichstätt - Diözese: Malteser Jugend klettert hoch hinaus

·  Engelskirchen: Neuer Gerätewagen-Sanitätsdienst

·  Freiburg - Erzdiözese: Internetschulungen für haupt- und ehrenamtliche Malteser

·  Gelnhausen: Kruschel hilft - eine Aktion für Kinder in Not

·  Gießen: Erfolgreiche Info-Woche rund ums Thema Pflege

·  Gräfelfing: Hausnotruf und Menüservice erfolgreich auditiert

·  Gütersloh: Essen mit persönlicher Note - Urkunde für Menüservice

·  Hagen a.T.W.: Malteser beim "Future Champions 2012"

·  Hamburg: Neue Malteser Helfer

·  Hamburg: Silber für die Schulsanitäter der Sophie-Barat-Schule

·  Hamburg/Holstenniendorf: Reiterferien für sozial schwache Kinder aus Litauen

·  Kamenz: Website des Malteser Krankenhauses St. Johannes in neuer Struktur und Optik

·  Karlsbach: Bannerweihe zum 40-jährigen Bestehen

·  Köln: Johannisfest

·  Köln: "Satt & Schlau" - neue Projekte und großzügige Spende

·  Limburg - Diözese: Hessentag 2012 in Wetzlar - Malteser ziehen positive Bilanz

·  Mainz: Große Simulation fordert Azubis im Rettungsdienst

·  Mainz: Jung und Alt treffen sich bei großem Sommerfest

·  München - Bezirk: Betreute Seniorenreise in den Schwarzwald

·  Ober-Ramstadt: Erste Hilfe auf dem Stundenplan der Neuntklässler

·  Osnabrück: Johannesempfang mit hochrangiger Besetzung

·  Paderborn: Studenten optimieren Personaleinsatz im Rettungsdienst

·  Paderborn: Hausnotruf Paderborn glänzt bei Qualitätsprüfung

·  Passau: Seniorentreff feiert Dreijähriges

·  Pegnitz: Neue Malteser Jugend-Gruppe offiziell gegründet

·  Pirmasens: Bischof Wiesemann besucht Malteser Dienststelle

·  Pulheim: Erster Geburtstag des Malteser Demenz-Cafés

·  Regensburg: Johannisfeier mit den Johannitern

·  Rumeln-Kaldenhausen: 35 Jahre Malteserstift Veronika-Haus

·  Speinshart: Neue  Dienststelle

·  Straubing: 20 Jahre Offene Behindertenarbeit

·  Taufkirchen: Erste Grundausbildung zum Besuchsdienst gestartet

·  Taufkirchen: Mehr Anfragen für Sanitätsdienste

·  Traunstein: Kriseninterventionsteam der Malteser bei Verkehrssicherheitswoche

·  Traunstein: Malteser Jugend unterstützt Typisierungsaktion

·  Trier: Ukrainische Malteser unterstützen die Deutsche Fußballmannschaft

·  Waischenfeld: Rauchentwicklung in Hummeltaler Seniorenheim führt zu Großeinsatz

·  Waischenfeld: Helfer helfen Helfern - Feuerwehr Plankenfels spendet für Malteser

·  Waischenfeld: Malteser Jugend wehrt sich

·  Wiesloch: Lehrreicher Fortbildungstag

·  Wittichenau: Sommerfest im Malteserstift St. Adalbert

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bad Reichenhall: Südafrika-Vortrag von Pater Gerhard Lagleder am 12. Juli, 19 Uhr

·  Dortmund: Pater Gerhard am 6. Juli bei den Malteser Hospizdiensten St. Christophorus

·  Bonn - Malteser Schule: Desinfektorenausbildung und weitere Angebote im zweite Halbjahr

·  Kamenz: Sommerfest im Malteserstift St. Monika am 7. Juli

·  Köln/Bonn: Exkursion zum Bonner General-Anzeiger am 17. September - noch Plätze frei

·  Outlook-Grundlagen

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Lesereise mit Erlösen fürs Malteser Krankenhaus in Bethlehem

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 22. August 2012

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Präsident wiedergewählt - Gründerin der Hospizarbeit verabschiedet

Die Bundesversammlung des Malteser Hilfsdienstes hat am 30. Juni in Fulda ein neues Präsidium gewählt. Alter und neuer ehrenamtlicher Präsident des Malteser Hilfsdienstes ist Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin. Zur neuen Vizepräsidentin und Generaloberin wählten die 280 Delegierten aus ganz Deutschland Daisy Gräfin von Bernstorff. Ebenfalls erstmals ins Präsidium gewählt wurde als Vizepräsidentin die Frankfurter Stadtbeauftragte Vinciane Gräfin von Westphalen. Verabschiedet wurde die seit 1996 amtierende Vizepräsidentin und Generaloberin, Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim. Sie gehört zu den Gründerpersönlichkeiten der Hospizbewegung in Deutschland. Mehr dazu: http://bit.ly/KT5JO2

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

KKVD-Sozialpreis für Malteser Migranten Medizin: Jede Stimme zählt!

Anlässlich des Jahresmottos "Armut macht krank - jeder verdient Gesundheit" des Deutschen Caritasverbandes hat der Katholische Krankenhausverband Deutschland e.V. (KKVD) einen Sozialpreis für Projekte in Krankenhäusern, die sich für benachteiligte Menschen einsetzen, ausgeschrieben.

In der am 2. Juli gestarteten Abstimmungsrunde ist die Malteser Migranten Medizin am Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Kandidat. Unter http://www.kkvd.de/84988.html kann für dieses gemeinsame Projekt von Malteser Hilfsdienst und Malteser Krankenhaus St. Hildegardis abgestimmt werden. Eine Beschreibung des Projektes gibt es hier: http://bit.ly/MOnT6A Achtung: Abstimmungsschluss ist am 16. Juli!

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

dOCUMENTA (13): Malteser als Teil eines Kunstwerks

Als Kind wollte Nedko Solakov Ritter sein. Geworden ist er Künstler. Und als solcher beschäftigt sich der Bulgare für die Documenta, einer der weltweit bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, womit? Mit seinem Kindheitstraum natürlich. In der Installation "Knights (and other dreams)" blickt Solakov auf die unterschiedlichsten Facetten des Rittertums - und zeigt die Malteser als moderne Ritter. Zu sehen ist das Werk vom 9. Juni bis 9. September im Brüder-Grimm-Museum in Kassel.

Info: Karolina Kasprzyk karolina.kasprzyk@malteser.org 

^ nach oben

 

Medjugorje: Freie Plätze in der Malteser Ambulanz

In der Malteser Ambulanz in Medjugorje sind im September noch jeweils vier  Plätze frei. Der Einsatz erfolgt in der Ambulanz, bei der Begleitung der Prozessionen und bei den Gottesdiensten. Eingesetzt werden können Malteser mit der Ausbildung zum Einsatzsanitäter und rettungsdienstlicher Erfahrung. Der Einsatz kann als Einzelperson erfolgen oder in Zweier-Teams oder mit vier Personen. Anmeldung über die jeweilige Diözesangeschäftsstelle. Weitere Informationen gibt Ulrich Mathey gerne.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org  oder Telefon 0651/1464813

^ nach oben

 

eNews machen Sommerpause

Vielleicht gibt es ja doch noch einen Sommer in diesem Jahr. Die eNews sind optimistisch und verabschieden sich daher in eine kleine Pause mit den besten Wünschen an alle Urlauber für gute Erholung und alle Weiterarbeitenden für geruhsame Sommerwochen. Ab 22. August geht es wie gewohnt im zweiwöchentlichen Rhythmus weiter.

Info: Christoph Zeller fürs eNews-Team eNews@malteser.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Burkina Faso: Erste Hilfe und Krankenwagen für Flüchtlinge aus Mali

Mit Erster Hilfe und zusätzlichen Kapazitäten im Krankentransport unterstützen die Malteser die Nothilfe für die nach Burkina Faso geflohenen Menschen. "In dieser Region leben die malischen Flüchtlinge in großer Unsicherheit und unter extrem schlechten humanitären Bedingungen", berichtet Nina Wöhrmann, Afrika-Referentin bei Malteser International. Mit zwei zusätzlichen Krankentransport-Wagen werden die erkrankten Flüchtlinge von den Flüchtlingscamps in die Gesundheitseinrichtungen gefahren. Das Projekt wird von "Ordre de Malte France" umgesetzt und aus Mitteln von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.

Info: Nina Wöhrmann, nina.woehrmann@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Event zur Katastrophenvorsorge

"Bereite dich heute vor, um morgen Leben retten zu können" - unter diesem Motto veranstaltete Malteser International am 28. Juni in Léogâne einen bunten Event mit vielen Aktionen zur Katastrophenvorsorge. Die durch die Malteser ausgebildeten Schulbrigaden zeigten den Besuchern, wie sie sich in einem Katastrophenfall zu verhalten haben. In Mal- und Gesangswettbewerben waren Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema auseinanderzusetzen. Den krönenden Abschluss bildete ein Konzert des haitianischen Sängers Wanito. Der Event wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Entwicklung und Zusammenarbeit sowie von Aktion Deutschland Hilft unterstützt.

Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Sri Lanka: Starthilfen für Binnenflüchtlinge

Mehr als 200 Rückkehrer-Familien im Norden Sri Lankas können jetzt in einem neuen Zuhause und dank neuer Einkommensmöglichkeiten einen Neubeginn wagen. Denn um das tägliche Leben dieser Binnenflüchtlinge zu verbessern, unterstützte Malteser International von  2010 bis 2012 gemeinsam mit lokalen Partnern Maßnahmen für Unterkunft, Gesundheit sowie Wasser- und Sanitärversorgung. 205 Unterkünfte wurden errichtet, drei Gesundheitszentren aufgebaut und ausgestattet sowie 250 Brunnen saniert. Hier ist die Geschichte der Familie Maniratnan auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu lesen: http://bit.ly/RadsvI

Info: Daniel Bergfeld, daniel.bergfeld@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nepal/Kambodscha: Regionale Arbeitstreffen der Katastrophenvorsorge- und WASH-Experten

Katastrophenvorsorge-Experten von Malteser International und  lokalen Partnerorganisationen trafen sich Mitte Mai in Nepal zum Erfahrungsaustausch. Themen waren die Warnung der Menschen vor Naturkatastrophen sowie der Einbezug der Menschen mit Behinderungen in Katastrophenvorsorgepläne. Experten für Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) trafen sich Mitte Juni in Kambodscha. Beiträge über "Marketing von Sanitärlösungen" oder die Mobilisierung von Menschen für eine verbesserte sanitäre Versorgung wurden ergänzt durch einen Besuch in einem WASH-Projekt, wo diese Methoden bereits erfolgreich praktiziert werden.

Info: Roland Hansen, roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Pakistan: Im Einsatz für Mütter und Kinder - Interview mit Malteser Mitarbeiterin Sitara

Sitara Jabeen Zakria arbeitet für Malteser International seit Januar 2011 in der Nothilfe und im Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe sowie für die Mutter-Kind-Gesundheit. Im Punjab ist sie für die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Dörfern sowie für Trainings zuständig. "Meine Aufgaben bestehen unter anderem darin, die Dorfgemeinschaften zu sensibilisieren und die Gesundheits- und Hygieneerziehung in den Dörfern fest zu verankern", erklärt die 37-jährige Sozialwissenschaftlerin aus Rahim Yak Khan. Hier ist das Interview mit Sitara zu lesen: http://bit.ly/N9srW5

Info: Dr. Jürgen Clemens, juergen.clemens@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Altenstadt: Vortrag rund um Hilfe nach einem Herzinfarkt

Die Malteser Altenstadt haben einen Vortragsabend rund um das Thema "10 Minuten für das Leben" veranstaltet. Referent Dr. Reinhold Merbs, Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Wetterau, sprach vor rund 40 interessierten Gästen über Maßnahmen nach einem Herzinfarkt. Durch entsprechende Kenntnisse könne jeder Bürger die Zeit vom Eintreten eines Notfalls bis zum Eintreffen der professionellen Hilfe durch Rettungsdienst und/oder Notarzt überbrücken - das könne für den Betroffenen überlebenswichtig sein. Praktische Vorführungen rundeten den Vortrag ab. "So etwas sollte regelmäßig stattfinden", gaben die Besucher den Organisatoren der Malteser um Susanne Schnell mit auf den Weg.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Johannisfeier mit Fahrzeugweihe

In der Fahrzeughalle des Malteser Quartiers eröffnete Malteser Präses Dr. Herbert Breuer die Johannisfeier der Bad Honnefer Malteser mit einer heiligen Messe und erteilte dem neuen Gerätewagen Sanitätsdienst den Segen. Dieser soll den Menschen gelten, die das Fahrzeug bedienen und die mit seinem Material gerettet werden, nicht dem Gegenstand an sich. Vizebürgermeisterin Annette Stegger dankte den Maltesern für ihren Dienst am Bürger und gratulierte zur erfolgreichen Nachwuchsgewinnung. Der stellvertretende Diözesanleiter der Malteser, Karl-Ferdinand von Fürstenberg überbrachte die besten Wünsche der Diözesanleitung und betonte, dass Bad Honnef eine der aktivsten Malteser Gruppen im Erzbistum sei.

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Schulsanitätstag 2012

Am 30. Juni luden die Honnefer Malteser zum 6. Schulsanitätstag im Siebengebirge ein. 30 junge Sanitäter und Lehrer wurden im Malteser Quartier fit gemacht für Notfälle in der Schule. Neben praktischen Übungen lag der Schwerpunkt diesmal auf Sportunfällen, allergiebedingten und psychiatrischen Notfällen in der Schule. Dr. Jens Reimann, Neurologe am Universitätsklinikum Bonn, klärte die Schulsanis in einem eindrucksvollen Vortrag über psychiatrische Erkrankungen auf, beschrieb Symptome und gab Tipps zum Erkennen und richtigen Handeln im Notfall. Auch die Fürsorge für die Seele der Patienten gehört zur Ersten Hilfe. Die Veranstaltung wurde finanziell vom Honnefer Aalkönigskomitee unterstützt. Mehr dazu: http://bit.ly/LSjNXO

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Iburg: 9. Malteserlauf zu Gunsten der Jugendarbeit

Trotz eines EM-Fußballspiels waren auch in diesem Jahr 130 Läufer und Walker zum Malteserlauf nach Bad Iburg gekommen. Über die lange Strecke von 10,5 Kilometern siegte in neuer Rekordzeit von 35:26 Minuten Christian Prigge aus Ibbenbühren. Als bester Malteser konnte Philipp Rother, Rettungssanitäter aus Gütersloh, den Wanderpokal vom Vorjahr verteidigen. Über die kurze Distanz von 6,5 Kilometern gewann erneut sein Kollege Oliver Knufinke. Katharina Rosa aus Georgsmarienhütte wurde auf dieser Strecke beste Malteserin, Claudia Hehmann von den Maltesern Georgsmarienhütte siegte im Walking. Der Erlös ist für die Jugendarbeit in den organisierenden Gliederungen Bad Iburg, Georgsmarienhütte und Hagen a.T.W. bestimmt. Mehr dazu: http://bit.ly/P8tuYw

Info: Frank Stegmann frank.stegmann@malteser.org  

^ nach oben

 

Bamberg - Erzdiözese: Diözesanweiter Praktikertag in Kooperation mit der Joseph-Stiftung

Wie können wir unsere ehrenamtlichen sozialen Dienste besser vernetzen?  Wie können wir besser auf die Bedürfnisse älterer und alleinstehender Mitmenschen eingehen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich 20 Ehrenamtliche aus der Diözese Bamberg unter der Leitung von der Diözesanoberin Monika von Detten und dem Qualitätsmanagementbeauftragten Reiner Helm anlässlich des diesjährigen Praktikertages in Nürnberg. Nach einer Vorstellung des Konzepts zum Quartiersmanagement im Rahmen des "In der Heimat wohnen"-Projekts der Joseph-Stiftung erarbeiteten die Ehrenamtlichen Ideen für die zukünftige Ausrichtung unserer ehrenamtlichen sozialen Dienste.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Malteser bekommen neue Heimat

Die Malteser aus Bayreuth bekommen zum 1. August eine neue Heimat in der Wirthstraße 2. Die Führung sah sich aufgrund der stetig positiven Entwicklung gezwungen, sich nach einer größeren und moderneren Immobilie umzusehen. "Die erstmalige Anmietung einer Dienststelle im November 2009 war für uns ein nur vage kalkulierbarer Akt, verbunden mit einem nicht berechenbaren unternehmerischen Risiko, doch wir haben uns mit unseren ehrenamtlichen Diensten in Bayreuth und Umgebung konsolidiert", erklärt Geschäftsführer Michael Danner. Rechtzeitig zum 20-jährigen Bestehen im nächsten Jahr werden die Malteser in der neuen Dienststelle weiterhin motiviert und rein ehrenamtlich in die Zukunft durchstarten.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Sanitätsdienst für die KinderUni

Auch am zweiten von vier Veranstaltungstagen sicherten die Malteser die KinderUni im Audimax der Universität Bayreuth sanitätsdienstlich ab. Über 500 Kinder, darunter auch vier Kinder der Malteser Jugend Bayreuth, lauschten dem Vortrag von Prof. Dr. Brian Valerius. "Für kleinere Verletzungen, Notfälle und für die Unterstützung von Rollifahrern stehen die Malteser mit drei ehrenamtlichen Sanitätern zur Verfügung", berichtet Patrick Weiß, Leiter Sanitätsdienst. Extra zur KinderUni wurde auch die Kindergruppenstunde auf Mittwoch vorverlegt, denn schließlich ist die Bildungsarbeit neben der Ersten Hilfe, der sinnvollen Freizeitgestaltung und dem sozialen Ehrenamt eine der vier Säulen der Malteser Jugend.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bodensee: Kompetente Hilfe bei der Nachlassgestaltung

Auf großes Interesse stießen zwei Nachlassveranstaltungen der Malteser in Sipplingen und Konstanz. Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim und der Konstanzer Bezirksgeschäftsführer Jürgen Raupp begrüßten die Gäste. Referent Elmar Uricher, Rechtsanwalt in Konstanz und Vorsitzender am Institut für Erbrecht, erläuterte die Grundzüge der Testamentgestaltung und empfahl, sich hierbei von einem Fachmann beraten zu lassen. Organisiert wurden beide Veranstaltungen von Silvia Baumann, Referentin für Soziales Ehrenamt am Bodensee, und Diana Auwärter, Malteser Ansprechpartnerin für Spendenengagement in der Erzdiözese Freiburg.

Info: Diana Auwärter diana.auwaerter@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Beste Bewertung für Rettungsdienst und Krankentransport

Zum wiederholten Mal haben die Bremer Malteser in Rettungsdienst und Krankentransport das interne Audit mit Bravour bestanden. Am 14. Juni bewiesen sie den Auditoren aus der Region Nordrhein-Westfalen eindrucksvoll, dass das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 in Bremen lebt. Dafür erhielten die engagierten Bremer Malteser unter der Leitung von Stefan von Husen und Hagen Bohne die bestmögliche Bewertung.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: Hospizdienst freut sich über großzügige Spende

Der Hospizdienst Darmstadt freut sich über eine großzügige Spende: Die Stiftung der Software AG Darmstadt und Architekt Horst Ehatt legten jeweils 5.000 Euro zusammen, um die Arbeit der Malteser zu unterstützen. Der Hintergrund der Spende war ungewöhnlich: Ihr 20-jähriges Bestehen hatte die Software AG Stiftung zum Anlass genommen, die Aktion "Anstiften" ins Leben zu rufen. Die Idee: 20 Unternehmen spenden für ein soziales Projekt 5.000 Euro, die Software AG Stiftung verdoppelt dann diesen Betrag. Einer dieser Unternehmer war Architekt Horst Ehatt. Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurde der Scheck über 10.000 Euro an den Hospizdienst überreicht.

Info: Regina Kober Regina.Kober@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: Neue Hospizmitarbeiterinnen gesegnet und in den Dienst gesendet

Im Rahmen eines Sendungsgottesdienstes sind die neuen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Malteser Hospizdienstes begrüßt worden. In der Katholischen Kirche St. Ludwig wurden sie durch Diakon Heinz Lenhart gesegnet und in den Dienst gesendet. Der Malteser Hospizdienst hat nun insgesamt 53 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hospiz- und Palliativberatungsdienst und 15 im Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen. "Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung - nur so können wir den kontinuierlich steigenden Anfragen und den Menschen, die begleitet werden wollen, auch gerecht werden", sagt Regina Kober, Leiterin des Darmstädter Hospizdienstes.

Info: Regina Kober Regina.Kober@malteser.org

^ nach oben

 

Dormagen: Gemeinsame Unterkunft

Seit dem 18. Juni wird von den Maltesern und der DLRG das von der Stadt Dormagen zur Verfügung gestellte alte Feuerwehrgerätehaus des Löschzuges Zons gemeinsam genutzt, um dort Fahrzeuge, Anhänger und Material zu lagern. Die Einsatzstützpunkte im Stadtgebiet boten nicht den benötigten Platz, um alles unterzubringen. So einsatznah gelagert, kann das Material nun bei Einsätzen in Dormagen und der Umgebung schnellstmöglich zur Rettung verwendet werden. Beide Organisationen arbeiten seit Jahren sehr gut zusammen und haben das alte Gerätehaus zunächst auf "Katastrophenschutzzentrum Zons" getauft, auch wenn es sich nicht um eine endgültige Lösung handelt, da das Gelände zukünftig anders genutzt werden soll. Mehr dazu: http://bit.ly/N79cZm

Info: Dominik Siegers presse@malteser-dormagen.de

^ nach oben

 

Dortmund: 100 Jahre Kirdorf-Siedlung - Maltesern feierten mit

Am 30.06.2012 feierte die Kirdorf-Siedlung ihr 100jähriges Bestehen. Die Malteser waren zu den Feierlichkeiten eingeladen. Bei dieser Gelegenheit konnten sich die Besucher einen Krankenwagen Typ B ansehen und ihr Wissen im Bereich der Ersten Hilfe auffrischen. Die kleinen Gäste posierten mit großer Begeisterung auf einem Krad der Dortmunder Motorradstaffel. Die Malteser danken sehr für die Einladung zu diesem rundum gelungenen Fest.

Info: Claudia Warnick Claudia.Warnick@Malteser-Dortmund.de

^ nach oben

 

Ebersberg/Mühldorf: Ferienverpflegung für Schüler

Die Schulferien stehen vor der Tür. Während sich die Kinder freuen, sehen berufstätige Eltern den Ferien oft mit gemischten Gefühlen entgegen. Damit ältere Kinder, die während der Ferien alleine zu Hause bleiben, mittags eine warme Mahlzeit bekommen, bieten die Malteser ihren Menüservice neuerdings während der Ferienzeiten auch für Schulkinder an.

Info: Michaela Burger michaela.burger@malteser.org 

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Malteser Jugend klettert hoch hinaus

Einen Nachmittag in schwindelerregenden Höhen verbrachten Kinder, Jugendliche und Gruppenleiter der Malteser Jugend in der Diözese Eichstätt am 16. Juni im Erlebnis-Kletterpark "AbenteuerWald Enderndorf". Dort warteten Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf die rund 30 Teilnehmer. Abgesichert mit Gurten, Seilrollen und Karabinerhaken galt es dabei, Bäume zu erklimmen, Hängebrücken und Wackeltunnel zu passieren sowie Seilabfahrten zu wagen. Die Mutigsten konnten schließlich ihr Geschick beim großen Tarzansprung unter Beweis stellen. Das Herantasten an die eigenen Grenzen bereitete neben einiger Überwindung allen viel Spaß.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Engelskirchen: Neuer Gerätewagen-Sanitätsdienst

Es gibt mal wieder Zuwachs zum Fuhrpark der Engelskirchener Malteser. Sie sind nun neue Besitzer eines Gerätenwagen-Sanitätsdienst. Das ehemalige LF 8 der Marke Iveco-Magirus mit Baujahr 1985 wurde zuletzt vom DRK Schwerte als Gerätewagen Rettungsdienst in der dortigen Sondereinsatzgruppe verwendet. In Engelskirchen wird es mit Materialien zur Durchführung von größeren Sanitätsdiensten ausgerüstet.

Info: Julian Löhe julian.loehe@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Internetschulungen für haupt- und ehrenamtliche Malteser

An zwei Wochenenden bot Annerose Sandner, Leiterin für Strategische Unternehmenskommunikation und Onlinemedien im Malteser Generalsekretariat in Köln, eine Typo3-Fortbildung für die Malteser in der Erzdiözese Freiburg an. Sowohl in Freiburg als auch in Schwetzingen thematisierte Sandner zunächst den grundsätzlichen Aufbau des Malteser Webauftritts, ehe mit praktischen Beispielen die Bedienung und Pflege der Gliederungsseiten geübt wurde.

Info: Diana Auwärter diana.auwaerter@malteser.org

^ nach oben

 

Gelnhausen: Kruschel hilft - eine Aktion für Kinder in Not

Um Anlaufstellen für Kinder, die in irgendeiner Weise Hilfe benötigen, zu schaffen, haben sich Wächtersbacher Unternehmen, das Gelnhäuser Tageblatt und die Malteser im Main-Kinzig-Kreis zu der Aktion "Kruschel hilft" zusammengetan. Die Unternehmen werden Anlaufstellen für Kinder sein, und die Malteser im Main-Kinzig-Kreis werden den Unternehmen in Sachen Erste Hilfe mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Info: Karoline Szeck main-kinzig-kreis@malteser.org

^ nach oben

 

Gießen: Erfolgreiche Info-Woche rund ums Thema Pflege

Die erste Info-Woche von Malteser Hilfsdienst, Sparda-Bank und DEVK rund um das Thema "Pflege" in Gießen ist mit einem positiven Fazit beendet worden. Zahlreiche Bürger ließen sich Wissenswertes über das häufig stark vernachlässigte Thema mit auf den Weg geben. "Die meisten informieren sich leider erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist", erklärt Carolin Launspach, Leiterin des Demenzdienstes der Malteser Gießen. Eine breit angelegte Aufklärungsarbeit sei hier gefragt. Und genau aus diesem Grund hätten die Malteser die Einladung der Sparda-Bank, eine Info-Woche zu diesem Thema auszurichten, sehr gerne angenommen.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Hausnotruf und Menüservice erfolgreich auditiert

Die Malteser in Gräfelfing freuen sich über die bestandene Qualitätsprüfung in den Bereichen Hausnotruf und Menüservice. In den beiden Audits wurden alle qualitätsrelevanten Prozesse genau unter die Lupe genommen: technische Ausstattung, richtige Reinigung und Lagerung der Hausnotrufgeräte, Einhaltung der Lebensmittelhygieneverordnung und richtige Temperatur des auszuliefernden Essens waren dabei nur einige Punkte einer langen Prüfliste.
Info: Thomas Rapp
thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

Gütersloh: Essen mit persönlicher Note - Urkunde für Menüservice

Ein freundliches Wort, eine hilfreiche Handreichung - das ist für die Malteser Menüservice-Fahrer selbstverständlich. Aber auch Qualität ist gefragt: Beim diesjährigen Audit hat der Malteser Menüservice in Gütersloh eine gute Bewertung erhalten. Zu allen Fragen hinsichtlich Hygiene, Transport, Temperaturüberwachung und vielem mehr konnten die Mitarbeiter des Menüservice vorbildlich Rede und Antwort stehen. Christina Konrad, Leiterin Menüservice, nahm abschließend sichtlich stolz die Urkunde für die bestandene Qualitätsüberprüfung in Empfang.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Malteser beim "Future Champions 2012"

Der Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. war vom 13. bis 17. Juni Treffpunkt für die U 21 im Sattel. Das größte Jugendreitturnier der Welt, das "Aachen der Jugend", ist das offizielle Deutsche Nationenpreisturnier der Junioren, Jungen Reiter und Ponyreiter und war Gastgeber für Equipen mit 617 Teilnehmern aus 27 Nationen. "Die Malteser stellten den Sanitätsdienst mit 25 Helferinnen und Helfern in 330 Dienststunden, mit einem RTW und einer Sanitätsstation, die mit einem Notarzt besetzt war. Bei 21 Hilfeleistungen wurden drei Patienten dem Rettungsdienst übergeben und eine Patientin selbst gefahren", berichtet Einsatzleiter Jan Bensmann von den Maltesern aus Hagen a.T.W.

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hamburg: Neue Malteser Helfer

Insgesamt 16 Malteser Helfer absolvierten am 17. Juni die Helfergrundausbildung (AV 10) im Niels-Stensen-Haus in Wentorf bei Hamburg. Die Teilnehmer haben ein Wochenende lang den Aufbau und die Struktur der Malteser, die spirituellen Grundlagen und die Kultur des Malteser Hilfsdienstes kennengelernt. Mit Rollstuhl und Trage konnten sie sicher hantieren und wissen nun genau, worauf es bei dem Kontakt im Hilfsbedürftigen ankommen. Beim gemeinsamen abendlichen Grillen kam es zu vielen guten Gesprächen und zum gegenseitigen Kennenlernen der neuen Helferinnen und Helfer auch über die einzelnen Orte hinweg.

Info: Asta Boruseviciute asta.boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Silber für die Schulsanitäter der Sophie-Barat-Schule

Für ihre kompetente und schnelle Erste Hilfe am verletzten Mitschüler wurde das Schulsanitätsteam der Sophie-Barat-Schule am 12. Juni 2012 mit dem zweiten Preis im Wettbewerb Hamburger Schulsanitätsdienste (SSD) ausgezeichnet. Leah Maria Kaufmann, Laura Wieczorek, Svenja Reiher, Christoph Werner Schmolling und Nastasja Baginski freuen sich über 200 Euro Preisgeld. Schulsanitäts-Teams aus 26 Schulen traten gegeneinander an, so viele wie noch nie in der sechsjährigen Geschichte des Wettbewerbs. Die jungen Sanitäter testeten ihre Ersthelferkenntnisse anhand von zehn Aufgaben aus Theorie und Praxis.

Info: Asta Boruseviciute asta.boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg/Holstenniendorf: Reiterferien für sozial schwache Kinder aus Litauen

Für 14 Kinder aus sozial schwachen Familien in Litauen starteten die diesjährigen Sommerferien in Deutschland. Vom 11. bis 19. Juni 2012 waren diese benachteiligten Kinder auf dem Reit- und Ferienhof "Alte Dorfschule" in Holstenniendorf zu Gast. Die Gastgeber Sandra und Olav Stolze empfingen sie zusammen mit den Hamburger Maltesern bereits zum vierten Mal. Auf den Ponys zu reiten, sie zu führen und zu putzen - dies lernten die Kinder aus Siauliai während der Tage auf dem Reiterhof. Zudem gab es eine Wattwanderung an der Nordsee verbunden mit dem Besuch der Friedrichskoog Seehundstation in Friedrichskoog. Den letzten Tag haben sie in Hamburg auf dem Museumsschiff "Rickmer Rickmers" mit anschließender Hafenrundfahrt verbracht.

Info: Asta Boruseviciute asta.boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Website des Malteser Krankenhauses St. Johannes in neuer Struktur und Optik

Die Website des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz zeigt sich in neuer Optik und Struktur. Patienten, Besucher und Fachkräfte finden ab jetzt auf der Internet-Seite des Kamenzer Krankenhauses speziell auf ihre Gruppe abgestimmt Inhalte und Kontaktdaten: www.malteser-krankenhaus-stjohannes.de 

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsbach: Bannerweihe zum 40-jährigen Bestehen

Die Karlsbacher Malteser feierten kürzlich ihr 40-jähriges Bestehen mit der Weihe eines neuen Banners. Beim Festakt blickte Gruppenführer Claus Berger auf die Entstehungsgeschichte zurück: "Nach einem Erste-Hilfe-Kurs im Jahre 1966 entstand die erste Gruppe, die sich aber leider nach kurzer Zeit wieder auflöste. Aus einem Erste-Hilfe-Kurs im Jahr 1972 ging unsere heutige Gruppe hervor, die erste Malteser Gruppe im damaligen Landkreis Wolfstein." Hauptaufgaben seien unter anderem der Sanitätsdienste auf örtlicher und überörtlicher Ebene. "Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass unsere Gruppe eine der erfolgreichsten bei Sanitätswettbewerben ist", freut sich Claus Berger. Zweimal haben sie den Malteser Bundeswettbewerb gewonnen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Johannisfest

Beim Johannisfest der Kölner Malteser am 22. Juni in der Stadtgeschäftsstelle dankte Bürgermeister Manfred Wolf allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Maltesern für ihren Dienst, den sie für die Stadt Köln leisten. Der Stadtbeauftragte Christoph Bonde gratulierte dem Kulturbegleitdienst zum fünften Geburtstag. Zum Dank können sich die Helfer auf ein gemeinsames Essen freuen. Auch konnten viele neue Ehrenamtliche berufen und Dankplaketten der Malteser in Bronze, Silber und Gold verliehen werden. Ausgiebig gefeiert wurde danach mit einem wunderbaren Grillbuffet der Kölner Malteser Küche und einer Live-Übertragung des EM-Spiels Deutschland gegen Griechenland in der Wagenhalle. Mehr unter: http://bit.ly/LP5Xdm

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: "Satt & Schlau" - neue Projekte und großzügige Spende

Im Rahmen des Johannisfestes der Kölner Malteser konnte sich Karen Kleyboldt, Projektleiterin des neuen Projektes "Satt & Schlau", gleich über zwei Spendenschecks freuen. Die Pax-Bank unterstützt den Kindermittagstisch mit Hausaufgabenbetreuung mit einem Scheck über 1.000 Euro, und der Lions Club Albertus Magnus überreichte einen Scheck über 5.000 Euro. Zudem haben die Kölner Malteser unter der Leitung von Markus Clouth die alte Tradition des  "Lehr- und Ausbildungszugs" wiederaufleben lassen. Im Hinblick auf die gestiegenen Anforderungen an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz sollen die Ehrenamtlichen so auf ihre späteren Aufgaben vorbereitet werden. Mehr unter: http://bit.ly/LP5Xdm

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Limburg - Diözese: Hessentag 2012 in Wetzlar - Malteser ziehen positive Bilanz

In der Zeit vom 1. bis 10. Juni fand in Wetzlar der traditionelle Hessentag statt. Insgesamt 1.215.000 Besucher kamen in dieser Zeit in die Goethe- und Optik-Stadt und feierten gemeinsam. Der 52. Hessentag endete für die zahlreichen Helfer vom Malteser Hilfsdienst, Feuerwehr Wetzlar, DRK und THW mit einem großen Helferfest im Festzelt. Die Malteser in der Diözese Limburg übernahmen die sanitätsdienstliche Gesamteinsatzleitung der Großveranstaltung und hatte bei den über 1,2 Millionen Besuchern ein Einsatzaufkommen von weniger als 600 Hilfeleistungen. In den 10 Tagen des Hessentages wurden 14.000 Helferstunden geleistet. Hierfür danken die Malteser allen beteiligten Gliederungen und Helfern.

Info: René Schultheis rene.schultheis@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Große Simulation fordert Azubis im Rettungsdienst

Die Malteser Mainz haben eine große Rettungsdienst-Simulation veranstaltet, bei der rund 60 Auszubildende zum Rettungsassistenten ihr Können unter Beweis stellen durften. Die Teilnehmer kamen aus ganz Hessen und Rheinland-Pfalz in die Landeshauptstadt, um an der Übung teilzunehmen. Patienten, die von Mimen gespielt wurden, waren dazu an verschiedensten Orten in der Stadt verteilt worden. "Die Azubis sollten den Tag so realitätsnah wie möglich erleben. Deshalb hatten wir 22 Szenarien vorbereitet - vom Treppensturz bis zum schweren Verkehrsunfall", erklärt Organisator Alexander Pohl, Lehr-Rettungsassistent der Malteser in Mainz.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Jung und Alt treffen sich bei großem Sommerfest

Die Malteser Mainz feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und haben aus diesem Grund ein großes Sommerfest veranstaltet. Eingeladen waren nicht nur die aktuellen Mitglieder, sondern auch alle Ehemaligen. "Wir möchten das Jubiläumsjahr nutzen, um mit allen, die irgendwann einmal mit uns zu tun gehabt haben, wieder in Kontakt zu treten", erklärt Thomas Häfner, Mitglied der Ortsleitung. Zur Freude der Organisatoren erschienen tatsächlich viele altbekannte Gesichter, die als hauptamtliche Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer, Zivildienstleistende oder Aushilfen in den vergangenen 50 Jahren für die Malteser Mainz aktiv gewesen sind.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Betreute Seniorenreise in den Schwarzwald

Wer im frühen Herbst in der Heimat verreisen möchte und dabei Wert auf persönliche Betreuung in einer kleinen Reisegruppe legt, für den haben die Malteser jetzt wieder ein interessantes Angebot. Gemeinsam mit dem Reiseveranstalter videlis Seniorenreisen e.V. bieten die Malteser eine Reise in den nahen Schwarzwald an. Die Reise kann für eine oder auch für zwei Wochen vom 7. bis 21. Oktober gebucht werden. Angesprochen werden Senioren, die sich aufgrund ihres Alters oder einer Mobilitätseinschränkung das Verreisen alleine oder mit einer Busreisegruppe nicht mehr zutrauen, aber auf schöne und abwechslungsreiche Unternehmungen nicht verzichten möchten. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Ober-Ramstadt: Erste Hilfe auf dem Stundenplan der Neuntklässler

Anstatt Deutsch, Mathematik und Biologie hat jetzt Erste Hilfe auf dem Stundenplan der Neuntklässler der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule in Ober-Ramstadt gestanden. Drei Ausbilder des Malteser Hilfsdienstes waren zu Gast im Unterricht und übten mit den Schülern, wie man zum Beispiel eine Herzdruckmassage durchführt und Verbände anlegt. "Für die meisten Schüler war Erste Hilfe etwas völlig Neues. Sie hatten großen Spaß bei der Sache und haben gleichzeitig viel gelernt", sagt Diakon Gerd Wagner, den seine Schüler bislang nur als Religionslehrer kannten - nun haben sie ihn auch als Malteser Ausbilder für Erste Hilfe erlebt.

Info: Nina Geske, Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Johannesempfang mit hochrangiger Besetzung

Der Empfang mit 130 Ehrengästen war mit der Einweihung der neuen Diözesangeschäftsstelle kombiniert. Gleichzeitig feierten die Malteser ihr 55-jähriges Bestehen in der Diözese und Stadt Osnabrück. In seiner Festpredigt würdigte Generalvikar Prälat Theo Paul das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Malteser als Vorbild für das Bistum. Vorstandsvorsitzender Karl Prinz zu Löwenstein nahm anschließend die Ehrung verdienter Führungskräfte vor und bezeichnete die Ehrenamtlichen als "Salz in der Suppe". Festredner Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des EU-Parlaments a.D. und ehemaliger Stadtbeauftragter der Malteser, lobte: "Sie setzen sich in ihren vielfältigen Dienste für die Würde bedürftiger Menschen ein."

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Studenten optimieren Personaleinsatz im Rettungsdienst

In Kooperation mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Uni Paderborn und den Malteser Rettungswachen Borchen und Paderborn entwickelten Studenten ein praxisorientiertes Konzept zur Optimierung des Personalmanagements im Rettungsdienst. Nach zwei Monaten intensiven Arbeitens präsentierten die Studierenden Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix und Rettungsdienstleiter Christian Hempelmann ihre Lösungsansätze, die bald in den Praxistest gehen sollen. Krix und Hempelmann lobten das große Engagement der Studenten und die Unterstützung durch die Malteser Mitarbeiter in den Rettungswachen.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Hausnotruf Paderborn glänzt bei Qualitätsprüfung

Selbst der Umzugsstress in die neue Dienststelle in Paderborn brachte die Mitarbeiter des Hausnotrufs nicht aus der Ruhe. Professionell wurden die Punkte der internen Überprüfung mit den eigens aus Bonn angereisten Auditorinnen abgearbeitet. Am Ende bescheinigten die beiden Prüferinnen dem Malteser Hausnotrufteam eine gute Umsetzung ihres Qualitätssystems und überreichten Dienststellenleiter Christian Hempelmann und der Leiterin des Hausnotrufs Christina Konrad die verdienten Urkunden.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff feiert Dreijähriges

Lange hatten sich viele Passauer einen Seniorentreff in der Stadt gewünscht. Schließlich konnten die Malteser als Betreiber gewonnen werden. Das ist nun drei Jahre her und der Treff ist zu einer festen und beliebten Anlaufstelle für viele Passauer Senioren geworden. Grund genug für die Verantwortlichen, diesen Geburtstag zu feiern. Leiterin Birgit Czippek konnte zu dem Ehrentag neben zahlreichen Besuchern, die regelmäßig in den Seniorentreff kommen, auch die Malteser Diözesanoberin in Passau, Ilona Gräfin von La Rosèe, Stadträtin Hildegunde Brummer und Diözesangeschäftsführer Rainer Breinbauer begrüßen Sie freut sich: "Das anfangs kleine Pflänzchen Seniorentreff hat sich mittlerweile zu einer prächtigen Pflanze entwickelt."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Neue Malteser Jugend-Gruppe offiziell gegründet

Am 30. Juni fand in Pegnitz das traditionelle Johannifeuer der Malteser Jugend statt. Nachdem zum Auftakt des Abends Msgr. Georg Kestel die heilige Messe mit den Jugendlichen gefeiert hatte, durfte die stellvertretende Bamberger Diözesanleiterin Monika von Detten zunächst Caroline Büchner zur Gruppenleiterin für die Gliederung Bamberg ernennen. Höhepunkt war dann die offizielle Gründung der neuen Jugendgruppe für die Gliederung Pegnitz. Die Fahnenübergabe übernahm von Detten gemeinsam mit der Jugendsprecherin Sophia Ruß. Obwohl pünktlich zum Entzünden des Feuers ein starker Regen einsetzte, konnte der Abend mit Gegrilltem und guter Laune fortgesetzt werden. Besonders die kleinen Gäste hatten im warmen Regen viel Freude.

Info: Silke Hüsges silke.huesges@malteser.org

^ nach oben

 

Pirmasens: Bischof Wiesemann besucht Malteser Dienststelle

Im Rahmen seiner Visitation besuchte der Bischof von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, kürzlich die Malteser Dienststelle in Pirmasens. Die Helferinnen und Helfer erzählten ihm von ihrer Arbeit, und er lobte besonders das ehrenamtliche Engagement in Diensten wie dem Besuchs- und Begleitdienst. Auch das geplante "Café Malta", ein Betreuungsangebot für Demenzpatienten, interessierte ihn sehr. Er dankte allen ehren- und hauptamtlichen Maltesern in Pirmasens für ihr Engagement und ihre Arbeit.

Info: Jennifer Arweiler jennifer.arweiler@malteser.org

^ nach oben

 

Pulheim: Erster Geburtstag des Malteser Demenz-Cafés

"Der Anfang war schwer", berichtet Theresia Rüdel, die vor einem Jahr zusammen mit Hildegard Saneke das Malteser Demenz-Café in Pulheim eröffnet hatte. Kam anfangs nur ein - oder manchmal auch kein Gast - warfen die beiden engagierten Frauen trotzdem nicht das Handtuch. Nach einer intensiven Werbemaßnahme in Pfarrgemeinden und weiteren Senioreneinrichtungen ist das Café heute zweimal im Monat beliebter Treffpunkt von über sieben dementiell erkrankten Menschen. Liebevoll begleiten die Mitarbeiter unter der Leitung von Susanne Arntz Gäste und Angehörige. Weitere Informationen: www.malteser-pulheim.de

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Johannisfeier mit den Johannitern

Johanniter und Malteser blicken auf eine über 900-jährige Geschichte des Dienstes unter dem achtspitzigen Kreuz zurück. Im Bewusstsein dieser Tradition christlicher Nächstenliebe findet seit einigen Jahren um den Johannestag ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst der Johanniter und der Malteser in der Diözese Regensburg statt, der von Geistlichen beider Konfessionen zelebriert wird. Beim diesjährigen Gottesdienst in der Neupfarrkirche wurde von Dekan Eckhard Herrmann und Caritasdirektor Monsignore Dr. Roland Batz besonders der gemeinsame Ordensgründer, der Selige Gerhard, gewürdigt.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Rumeln-Kaldenhausen: 35 Jahre Malteserstift Veronika-Haus

Mit vielen Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern und Gästen feierte das Malteserstift Veronika-Haus jetzt sein 35-jähriges Bestehen. Nach einer stimmungsvollen heiligen Messe in der Kapelle des Seniorenzentrums blickten die Teilnehmer der offiziellen Feierstunde auf 35 ereignisreiche Jahre in Rumeln-Kaldenhausen zurück. "Wir haben das Malteserstift Veronika-Haus vor fünf Jahren von der Gemeinde St. Klara übernommen", sagte Malteser Geschäftsführer Udo Lavendel. "Damals war und heute noch ist die Verbindung zwischen dem Haus und der Gemeinde sehr eng. Das freut uns sehr."

Info: Anja Schmid anja.schmid@malteser.org

^ nach oben

 

Speinshart: Neue  Dienststelle

Ortsbeauftragte Andrea Grundl und Markus Kreuzer, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Gliederung Speinshart, freuten sich über zahlreiche Gäste anlässlich der Einweihung ihrer neuen Dienststelle. In mühevoller Eigenarbeit hatten die ehrenamtlichen Helfer der Gliederung die Räume renoviert, die seitens der Gemeinde Speinshart gegen geringe Miete zur Verfügung gestellt werden. Sichtlich stolz präsentierte die Gliederung die neu gestalteten Räume. Bürgermeister Alfons Nickl freute sich über die Aktivität der Gliederung in der Gemeinde und bedankte sich dafür in seinem Grußwort. Pater Adrian und Frater Johannes Bosco aus dem nahegelegenen Praemonstratenser-Kloster Speinshart segneten die neue Dienststelle und wünschten der Gliederung ein erfolgreiches Wirken.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Straubing: 20 Jahre Offene Behindertenarbeit

20 Jahre Offene Behindertenarbeit (OBA) des Malteser Hilfsdiensts in Straubing: Anlässlich dieses Jubiläums luden Bezirksgeschäftsführer Franz Liebl und Felix Zerzawy, Leiter der OBA Straubing, zu einer kleinen Feier ein. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Betreuten und nicht etwaige Ehrengäste. Unglaubliche Freude und unverfälschte Fröhlichkeit bestimmte die Atmosphäre der Feier. Insbesondere die Anwesenheit zahlreicher früherer Mitarbeiter der OBA sorgte für zahlreiche lustige Erinnerungen. Dem Team der OBA gelang mit dem Jubiläumsfest eine genau passende, tolle Veranstaltung.

Info: Stephan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Erste Grundausbildung zum Besuchsdienst gestartet

Nach zwei Treffen mit viel Werbung in der Öffentlichkeit startet in Taufkirchen die erste Grundausbildung im Besuchs- und Begleitungsdienst. 12 neue aktive Mitglieder haben sich getroffen und werden unter der Leitung von Claudia Luetkecosmann und Elisabeth Gräfin von Rosty-Forgách zukünftig das soziale Angebot der Gliederung Taufkirchen mit dem Besuchs- und Begleitungsdienst ergänzen.

Info: Thomas Auerbach  Thomas.auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Taufkirchen: Mehr Anfragen für Sanitätsdienste

Im Vergleich zu 2011 sind die Anfragen im Bereich Sanitätsdienste stark angestiegen. Besonders auffällig ist, dass verstärkt auch für kleinere Veranstaltungen ein Sanitätsdienst angefordert wird. Auch die Veranstaltungszeiten verteilen sich mehr auf den Zeitraum werktags während der üblichen Arbeitszeiten. Das bringt das Ehrenamt in diesem Bereich an die Grenzen des Möglichen, denn gerade hier ist die Flexibilität der Ehrenamtlichen im Vergleich zu den Jahren zuvor nicht mehr gegeben.

Info: Thomas Auerbach Thomas.auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Traunstein: Kriseninterventionsteam der Malteser bei Verkehrssicherheitswoche

Über die psychischen Folgen bei Unfällen referierten Krisenhelfer der Malteser bei der Verkehrssicherheitswoche an der Staatlichen Berufsschule II in Traunstein. Im Mittelpunkt der Aktionswoche stand die ADAC-Wanderausstellung "Schatten - ich wollte doch leben". Zusammen mit der Verkehrswacht Traunstein, die Überschlag- und Aufprallsimulatoren aufstellte, und mit Religionslehrern, die die Folgen von Unglücken im Straßenverkehr aus ethischer Sicht darstellten, versuchten die KIT-Helfer die jungen Fahranfänger für einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Mobilität zu gewinnen.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Malteser Jugend unterstützt Typisierungsaktion

Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Vielen kann nur mit einer Stammzelltherapie geholfen werden. Der SC Vachendorf führte deshalb zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspender-Datei) eine Typisierungsaktion durch. Die Buben und Mädchen der Malteser Jugend Traunstein halfen tatkräftig mit, die Spendenwilligen zu registrieren, und unterstützten die Organisatoren mit vielen Handreichungen, zum Beispiel bei der Blutentnahme oder Speichelprobe, mit denen die Gewebemerkmale festgestellt werden. "Jeder Einzelne zählt" - dieses Motto der Aktion war für die Malteser Jugend die Motivation, sich für die gute Sache zu engagieren.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Trier: Ukrainische Malteser unterstützen die Deutsche Fußballmannschaft

Von der Organisation der Euro 2012 wurden über 50 Rollstuhlfahrer zum Gruppenspiel Deutschland gegen die Niederlande eingeladen. Darunter auch sechs Rollstuhlfahrer und neun Begleiter der Rollstuhlgruppe der Malteser aus Iwano-Frankiwsk. Die Partner der Malteser aus der Diözese Trier fuhren schon am frühen morgen, um rechtzeitig in Lwiw zu sein. Mit dabei war auch die Freiwillige Margarethe Urbanek aus Föhren, die zur Zeit bei den ukrainischen Maltesern ihren Freiwilligendienst leistet. Sie war natürlich mit den deutschen Farben im Gesicht geschmückt. Mehr dazu und Bilder: http://bit.ly/METEAc

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Waischenfeld: Rauchentwicklung in Hummeltaler Seniorenheim führt zu Großeinsatz

Am frühen Morgen des 22. Juni alarmierte die Bayreuther Leitstelle die Feuerwehren Hummeltal und Gesees sowie die Ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth zu einem Seniorenheim in Hummeltal, nachdem die dortige Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst hatte. Nach einer erste Lageerkundung forderte der Feuerwehr-Einsatzleiter unter dem Stichwort "B 5 - Brand Altenheim", zusätzliche Kräfte an, weil im Heizraum eine starke Rauchentwicklung festzustellen war, was die Alarmierung eines Großaufgebotes von Feuerwehr und Rettungsdienstkräften nach sich zog. Das Bayerische Rote Kreuz und die Malteser aus Waischenfeld rückten mit sechs Rettungstransportwagen, sieben Krankentransportwagen und vier Notarzteinsatzfahrzeugen aus.

Info: MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Waischenfeld: Helfer helfen Helfern - Feuerwehr Plankenfels spendet für Malteser

Beim alljährlichen Grillfest der Freiwilligen Feuerwehr Plankenfels überreichten der Erste Vorstand der Feuerwehr, Harald Wich, und der Zweite Vorstand, Alfred Distler, an den Stadtbeauftragten der Malteser Waischenfeld, Erhard Klaus, eine Geldspende in Höhe von 250 Euro zum Erwerb des Mehrzweckhauses. Weitere Spenden konnten auch vom Vorsitzenden des Burschenvereins, Manuel Braun, in Höhe von 400 Euro, die aus dem Erlös des Bingospiels beim Weinfest des Burschenvereines stammten, und in Höhe von 300 Euro von der Gesangsgruppe Belcanto Vocale entgegengenommen werden. Weitere Infos zu der Aktion "Ein Haus für Waischenfeld" unter: www.malteser-waischenfeld.de

Info: MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Waischenfeld: Malteser Jugend wehrt sich

Immer wieder hört oder liest man von Situationen, die Kinder  sehr einengen oder sogar in Gefahr bringen. Aus diesem Grund setzten die Gruppenleiter der Malteser Jugend in Waischenfeld das Thema "Wie kann ich mich aus unangenehmen Situationen retten" in den Mittelpunkt einer Fortbildung. Neben ganz alltäglichen Lösungen wie davonlaufen oder laut um Hilfe rufen kamen auch Techniken, wie man sich aus unterschiedlichen Griffen lösen kann, zum tragen. Ein Malteser aus dem Erwachsenenverband führte durch die abwechslungsreich gestaltete Gruppenstunde und beantwortete die Fragen der Jugendlichen. Neben den praktische Übungen überzeugten die Kids auch die einfachen Verhaltensregeln, wie man seinem  Gegenüber die natürliche eigene Schutzzone bemerkbar machen kann.

Info: MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesloch: Lehrreicher Fortbildungstag

Im Rahmen der Ausbildung zum Einsatzsanitäter fand in Wiesloch ein Trauma-Tag statt. Bereits im Vorfeld konnten sich die Teilnehmer mit Lernskripten darauf vorbereiten. Nach einer Theorieeinheit fand die Ausbildung an sogenannten "Skillstationen" statt. Hier wurden Immobilisationstechniken mit dem Spineboard und der Vakuummatratze, Wundversorgung, Helmabnahme und der Umgang mit dem Stifneck, einer Art Halskrause, geübt. Nachmittags wurde an vier Orten in Wiesloch je ein Fallbeispiel praktisch dargestellt, bei welchem die örtliche Feuerwehr die Malteser unterstützte.

Info: Alexandra Bils alexandra.bils@malteser-wiesloch.de

^ nach oben

 

Wittichenau: Sommerfest im Malteserstift St. Adalbert

Die Bewohner des Malteserstifts St. Adalbert in Wittichenau feierten am ersten Juli-Wochenende zusammen mit Mitarbeitern und Gästen das traditionelle Sommerfest. Dieses Jahr forderten die Bewohner unter dem Thema "Olympische Spiele" ihre Gäste zum heiteren Wettkampf heraus. Auch der katholische Kindergarten "Jakubetz-Stift" und der örtliche Kolping-Chor gestalteten das bunte Programm mit.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bad Reichenhall: Südafrika-Vortrag von Pater Gerhard Lagleder am 12. Juli, 19 Uhr

Zu einem Vortrag über die Arbeit der südafrikanischen Malteser, der "Brotherhood of Blessed Gérard" laden die Malteser in Bad Reichenhall am Donnerstag, 12. Juli 2012, in die Dienststelle in der Teisendorfer Straße 8 ein. Pater Gerhard Lagleder, Gründer und Leiter der südafrikanischen Malteser, präsentiert unter dem Titel "Ein Sieg im Kampf gegen AIDS in Afrika" die Arbeit als Missionar im Zululand in Südafrika. Der Benediktinermönch der Erzabtei St. Ottilien ist seit 25 Jahren in Afrika tätig. Inzwischen sind 76 hauptamtliche und über 1.000 ehrenamtliche Helfer für die Organisation im Einsatz.

Info: Margit Schmitz  margit.schmitz@malteser.org 

^ nach oben

 

Dortmund: Pater Gerhard am 6. Juli bei den Malteser Hospizdiensten St. Christophorus

Am Freitag, dem 6. Juli, ist Pater Gerhard Lagleder um 18.00 Uhr Referent eines Vortragsabends bei den Malteser Hospizdiensten St. Christophorus in Dortmund (Amalienstr. 21, Josefshaus). Die Dortmunder Malteser laden herzlich dazu ein.

Info: Helmut Willeke Helmut.Willeke@Malteser-Dortmund.de

^ nach oben

 

Bonn - Malteser Schule: Desinfektorenausbildung und weitere Angebote im zweite Halbjahr

Die Malteser Schule in Bonn ist eine staatlich anerkannte Rettungsassistentenschule der Malteser in der Erzdiözese Köln. Auch im zweiten Halbjahr bietet die Schule qualifizierte Aus- und Fortbildungsangebote an. Besonders ist auf die Desinfektorenausbildung im August und September, die lediglich drei Wochen umfasst und nicht, wie zumeist angeboten, vier Wochen. Weitere Informationen zur Schule und den Kursen auf www.malteserschulebonn.de 

Info: Wilfried Esser wilfried.esser@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Sommerfest im Malteserstift St. Monika am 7. Juli

Am Samstag, dem 7. Juli 2012, feiern ab 15 Uhr die Bewohner des Malteserstifts St. Monika ihr Sommerfest. Angehörige, Besucher und Freunde des Hauses sind herzlich eingeladen! Bei Kaffee, Kuchen und leckeren Grillspezialitäten dürfen Gäste sich auf ein Überraschungsprogramm freuen, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestaltet haben. Adresse: Malteserstift St. Monika, Christian-Weißmantel-Str. 27, 01917 Kamenz.

Info: Christoph Hartmann, christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Köln/Bonn: Exkursion zum Bonner General-Anzeiger am 17. September - noch Plätze frei

Im Rahmen der Vernetzung der Presseverantwortlichen in den Malteser Gliederungen besucht die PR-Gruppe am 17. September (19 Uhr) die Redaktion des Bonner General-Anzeigers. Dazu sind alle PR-Verantwortlichen aber auch alle Interessierten herzlich eingeladen. Redaktion kennenlernen, mit verantwortlichen Redakteuren ins Gespräch kommen und einen regen Austausch ermöglichen, sind Ziele der Vernetzungsarbeit. Ein Vernetzungsforum auf Schloss Burg und eine Fortbildung zur Pressearbeit stehen im zweiten Halbjahr auf dem Programm. Weitere Informationen und Anmeldung bei Daniel Könen.

Info: Daniel Könen daniel.koenen@malteser.org   

^ nach oben

 

Outlook-Grundlagen

Die intensive Nutzung von Outlook erleichtert effizientes Termin-, Aufgaben-, Informations- und Kontaktmanagement. Neben der Vorstellung des kompletten Anwendungsspektrums wird im Tagesseminar Outlook Grundlagen auf die Citrix-Spezifika eingegangen und eine Optimierung der individuellen Benutzereinstellungen aufgezeigt. Termin: 27.08.2012 in der Malteser Kommende (IT 12-052).

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org

·                       14.09.-16.09. Treffen der Diakone

·                       14.09.-16.09. Streifzüge in die Maltesergeschichte

·                       21.09.-23.09. Wenn morgen die Welt unterginge - Der jüngste Tag im Kino

Nähere Einzelheiten sind auch auf der Website des Geistlichen Zentrums nachzulesen http://www.malteser-geistlicheszentrum.de/jahresprogramm-2012.html. Informationen zu den Veranstaltungen sind auch erhältlich über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Telefon +49 (0) 2263 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188 beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Outlook Grundlagen; 27.08.2012, Malteser Kommende, IT 12-052

·  Selbstmanagement und Stressbewältigung, 31.08. - 02.09.12, Malteser Kommende, AO 12-053

·  Mitarbeitergespräche im MHD; 04. - 05.09.12, Malteser Kommende, FÜ 12-054

·  Praxistraining: Kundenorientierung und Vertrieb am Telefon; Malteser Kommende, 17.09.2012, VE 12-059

·  Mit Freude führen - Grundlagen der Mitarbeiterführung; Malteser Kommende, 17. - 18.09.2012, FÜ 12-061

·  Praktisches Beschwerdemanagement; Malteser Kommende, 18.09.2012, VE 12-060 

·  Führungskräfteseminar - Aufbaukurs Konfliktmanagement; Malteser Kommende, 24. - 26.09.2012, FÜ 12-065

·  Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter; Malteser Kommende, 26. - 27.09.2012, FÜ 12-066  

·  Moderationstraining: Workshops wirksam machen; Malteser Kommende, 01. - 02.10.2012, MK 12-067

·  Workshop Datenschutz; Malteser Kommende, 08.10.2012, WR 12-068

·  Fundraising gerechtes Texten und Gestalten im Internet; Malteser Kommende, 10. - 11.10.2012, PS 12-069

·  MS Excel - Aufbauseminar; IAL Engelskirchen/Malteser Kommende, 15. - 16.10.2012, IT 12-070

Weitere Informationen zu Seminaren und den weiteren Leistungen sind auf der Website der Akademie unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Lesereise mit Erlösen fürs Malteser Krankenhaus in Bethlehem

Gunter Haug, Autor des historischen Romans "Ferdinand Graf Zeppelin", bietet zum 175. Geburtstag des Luftschiff-Erbauers Malteser Gliederungen und Einrichtungen Lesungen an. Der Erlös der Veranstaltungen ab April nächsten Jahres kommt dem Malteser Krankenhaus zur Heiligen Familie in Bethlehem - www.malteser-krankenhaus-bethlehem.de - zugute. Kostenlose Flyer und Plakate werden vom Verlag geliefert. Interessenten melden sich beim Landhege-Verlag unter info@landhege-verlag.de.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Die Malteser in der Diözese Magdeburg haben ein Set mit drei Malteser Sondermodellen herausgebracht. Es ist in der Spurgröße N (Maßstab 1:160) von der Firma Minis in einer limitierten Auflage von 500 Stück gefertigt worden. Das Set besteht aus:
1. den Mercedes L322 mit NATO-Koffer als Großraumkrankenwagen
2. den Mercedes L322 mit NATO-Koffer als Küchenwagen
3. sowie den Volkswagen T2 Bus als Kranken- / Mannschaftswagen.
Das Set kostet 37,95 Euro zuzüglich 4,50 Euro Versandkosten. Bestellungen bitte an Malteser-Hilfsdienst e.V., z.H. Klaus Paffenholz, Bodendorfer Str. 6, 39343 Süplingen, senden oder über den Internetshop unter http://www.moba-paffenholz.de/maltesershop/ vornehmen.

·  SUCHE: Die Magdeburger Malteser suchen kurzfristig zwei VW T5 Kombi oder langer Radstand / 9-Sitzer (alternativ auch Ford - notfalls auch mit Rampe, wenn 9 Sitzplätze verbaut sind). Baujahr: ab 2006 Laufleistung: max. 120.000 km. Ansprechpartner: Stefan Hess stefan.hess@malteser.org

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Programme and Partner Projects Coordinator Haiti (w/m), Malteser International, as soon as possible, Esther Berrens, bewerbung@malteser.org (145/12)

·  Diplom-Sozialpädagogen/in für Integrationshilfe in der Schule (Teilzeit) Stadt und Landkreis Leipzig, ab 15.8. oder später, Katja Gleisberg, mittendrin@malteser-leipzig.de (144/12)

·  Diplom-Sozialpädagogen/in für Integrationshilfe in der Schule (Teilzeit) Grimma und Wurzen, ab 15.8. oder später, Katja Gleisberg, mittendrin@malteser-leipzig.de (143/12)

·  1 Koordinator/in und 1 Mitarbeiter/in Verwaltung in Teilzeit (30% oder 50%), Dienststelle Karlsruhe, ab sofort, Christoph Klausmann, christoph.klausmann@malteser.org (142/12)

·  Teamleiter/in Controlling/Kostenrechnung, Regionalgeschäftsstelle Limburg, ab 1.10., Dorothea Kortmann, bewerbungen-hrs@malteser.org (141/12)

·  IT-Systemadministor/in Malteser Service Center Oestrich-Winkel, ab sofort, Martina Heisiph, MSCOestrich-Winkel@malteser.org (140/12)

·  Verwaltungsreferent/in München, ab sofort, Sabine Jilg, sabine.jilg@malteser.org (139/12)

·  Mitarbeiter/in Hausnotruf (400 Euro-Basis) Saarland, ab sofort, Petra Ganns, petra.ganns@malteser.org (138/12)

·  Mitarbeiter/in Empfang / Telefondienst (400 Euro-Basis) Düsseldorf, ab sofort, Thomas Undorf, thomas.undorf@malteser.org (137/12)

·  Leiter/in Mitglieder- und Spenderservice, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org (136/12)

·  Revisor/in für den Bereich Krankenhaus, Malteser Zentrale Köln, spätestens ab 01.01.2013, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org (135/12)

·  Koordinator/in ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst (50%) Hamburg, ab sofort, Corinna Woisin, corinna.woisin@malteser.org (134/12)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteserorden: Mit überwältigender Mehrheit hat die Generalversammlung der Deutschen Assoziation des Malteserordens, die vom 15. bis 17. Juni in München tagte, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz wieder zu ihrem Präsidenten gewählt.

·  Malteserorden: Würzburgs Bischof Friedhelm Hofmann ist mit dem Großkreuz "pro piis meritis" ausgezeichnet worden. Der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, überreichte Hofmann diese höchste Auszeichnung des Souveränen Malteser Ritterordens bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen der Hilfsorganisation in der Diözese Würzburg.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Bamberg: Im Rahmen der diözesanen Johannisfeier am 25. Juni ist Johannes von Grafenstein vom Hilfsdienst-Präsidenten Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin zum Leiter der Malteser in der Erzdiözese Bamberg berufen worden. Neue stellvertretende Diözesanleiterin und stellvertretende Diözesanoberin ist Hana Gräfin von Bentzel-Sturmfeder-Horneck. Für ihr langjähriges Wirken als Diözesanoberin und für die kommissarische Leitung der Erzdiözese in den letzten eineinhalb Jahren hat Monika von Detten die Verdienstmedaille des Malteser Hilfsdienstes in Bronze erhalten. Regionalgeschäftsführer Frank Weber berief bei diesem Anlass Achim Hölper zum neuen Diözesangeschäftsführer.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Der Besuchs- und Begleitungsdienst des Malteser Hilfsdienstes Überwald hat mit Monika Ehret eine neue Leitung gefunden. Ehret übernimmt damit das Amt von Ulrike Schaider, die die Region aus beruflichen Gründen verlassen und damit ihr Engagement bei den Maltesern aufgeben musste.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Einen stilvollen Rahmen bot das Restaurant der Malteserwerke Denkma(h)l! in Hamm für die Jubiläumsveranstaltung der Malteser in Westfalen-Lippe. Geehrt wurden Silke Willing, Koordinatorin des ambulanten Hospiz-Palliativ-Beratungsdienstes Dortmund, und Christian Hempelmann, Dienststellenleiter Paderborn, für jeweils 10 Jahre Dienst am Nächsten. Markus Hoffmann, Christoph Schöbel, Sascha Wesolek, Andrei Wiebe wurden ebenfalls für jeweils 10 Jahre geehrt, Rainer Schlottmann dagegen für 20 Jahre und Detlef Huebner für 30 Jahre. Diözesanleiter Dr. Wolf van Lengerich und Siegfried Krix, Bezirksgeschäftsführer Westfalen-Lippe, lobten das besondere Engagement der Jubilare und wünschten ihnen auch für die Zukunft viel Kraft und Leidenschaft bei ihrer Arbeit.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Der Vorstandsvorsitzende des Malteser Hilfsdienstes, Karl Prinz zu Löwenstein, nahm im Rahmen des Johannesempfangs in Osnabrück Ehrungen verdienter Führungskräfte vor: Helmut Schuckmann, Stadtbeauftragter in Bramsche, erhielt als Gründungsmitglied (55 Jahre) eine historische Maltakarte, Octavie van Lengerich die Verdienstplakette in Silber - unter anderem für ihr Engagement als Diözesanoberin und Organisatorin von Lourdeswallfahrten. Norbert Wemhoff, Diözesanauslandsbeauftragter und ehemaliger Diözesanleiter, erhielt die Ordensauszeichnung "pro merito melitensi" in Silber, Pfarrer Josef Hermann Lückertz das Verdienstkreuz "pro piis meritis" für sein Engagement als ehemaliger Diözesanseelsorger.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Grzegorz Krzyzowski wurde von der Diözesanleitung zum Ortsarzt der Gliederung Altenbeken berufen. Beruflich ist er als kardiologischer Oberarzt in der Fachklinik für Kardiologie und Diabetologie - Park-Klinik Bad Hermannsborn - tätig.

·  Malteser - Hilfsdienst - Diözese Regensburg: Dr. Christian Moser, Kreisbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes Deggendorf, wurde im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf gewählt. - Franz Liebl, Malteser Bezirksgeschäftsführer in Straubing, kann auf eine 25-jährige Dienstzeit im Malteser Hilfsdienst zurückblicken. Die Malteser in der Diözese Regensburg danken ihm für das vergangene Vierteljahrhundert in den eigenen Reihen und wünschen ihm Gesundheit und viel Kraft, um noch einige weitere Jahre gemeinsam Gutes bewirken zu können.

·  Malteser Medizin & Pflege - Sachsen: Christian Kliche, Leiter des Malteserstifts St. Adalbert in Wittichenau, konnte in diesem Rahmen die Glückwünsche von Bewohnern und Mitarbeitern entgegennehmen: Er feiert in diesem Jahr seine 10-jährige Dienstzeit bei den Maltesern.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Herr, ist deine Schöpfung nicht verschwenderisch?
Früchte, keine den anderen gleich,
Samen im Überfluss.
Wasser sprudelt aus den Quellen.
Die Sonne sendet gewaltiges Licht aus.
Ach, dass deine Großzügigkeit mich lehre,
selbst freigiebiger zu sein.
Ach, dass deine Herrlichkeit
mich über meine Mittelmäßigkeit emporhebe.
Du erscheinst mir als ein verschwenderischer
und mit weit geöffneten Händen Schenkender.
Lass mich großzügig geben wie ein Königssohn,
wie Gottes eigener Sohn.
(Dom Helder Camara)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 22. August 2012

Redaktionsschluss: Montag, 20. August 2012
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben