Malteser eNews 7/12 vom 11. April 2012

 

 

AKTUELLES

·  Tsunamiwarnung: Malteser bereiten sich auf Nothilfe vor

·  Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder rettet Leben

·  Fit in FAIR PLAY - Jugendkongress 2012

 

AUSLANDSARBEIT

·  Brüssel: Fotoausstellung im Europäischen Parlament

·  Zentralvietnam: Menschen mit Behinderung im Fokus eines Projektes zur Katastrophenvorsorge

·  DR Kongo: Nahrungsmittel für 37.500 Vertriebene in der Provinz Süd-Kivu

·  Südsudan: Malteser Delegation aus der Erzdiözese Köln auf Projektreise

 

MALTESER VOR ORT

·  Bad Honnef/Rhein-Sieg-Kreis: Übung mit Aufbau einer Betreuungsstelle

·  Bamberg - Erzdiözese: Besuch aus dem Generalsekretariat

·  Bamberg - Erzdiözese: Undercover-Boss-Fan wird Malteser

·  Bamberg - Erzdiözese: Service- und Koordinationsstelle (SKS) für Ausbildung eingerichtet

·  Bayreuth: Osterhase besucht Kindergruppe

·  Bayreuth: So viele Teilnehmer an Erste-Hilfe-Kursen wie noch nie

·  Bingen: Ab 28. April gibt’s Malteser Brot zu kaufen

·  Cottbus: Malteserstift Mutter Teresa feiert zehnjähriges Bestehen

·  Gießen: Neuen Entlastungsdienst beim Tag der offenen Tür vorgestellt

·  Eichstätt: 44 neue Schulsanitäter an Eichstätter Schulen

·  Erding: Erster Schwesternhelferinnen-Lehrgang

·  Euskirchen: Rettung, Hilfe und Kultur

·  Freiburg: 11.000 Läufer starten bei 9. Freiburg Marathon

·  Glandorf: Einladung zum Spargelsuppe-Essen

·  Görlitz: Kreuzweg und Ortsversammlung

·  Hamburg: Wohlfühlmorgen lockt immer mehr Wohnungslose und Arme

·  Haßfurt: Trauertreff im Sommer immer abends

·  Höchberg: Vorschulkinder basteln Osterhasen für Menüservicekunden

·  Kaiserslautern: Outdoor-Gruppe betreut Halbmarathon

·  Konstanz: Neues Fahrzeug mit Unterstützung der "Aktion Mensch" angeschafft

·  Miltenberg: Trauercafe in neuen Räumen

·  München: Frühlingserwachen

·  Nürnberg: Neuer Dienstwagen für die Ausbildung

·  Nürnberg: 20 Jahre Ambulanzflugdienst Nürnberg

·  Oberhaid: 80 Gäste des Besuchs- und Begleitungsdienstes erleben unterhaltsamen Nachmittag

·  Offenbach: KIT-Team nach tödlichem Verkehrsunfall im Einsatz

·  Osnabrück: Traditionelle Diözesanwallfahrt nach Lage-Rieste

·  Osnabrück: Neue Jugendliche aufgenommen

·  Paderborn: Mit 700 Pilgern nach Lourdes

·  Passau: Schwierige Einsatzsanitäter-Prüfung

·  Passau: Malteser und KDFB bilden gemeinsam aus

·  Pegnitz: Dienststellenleiter Markus Redel verabschiedet

·  Rüsselsheim: Malteser stellen Ersthelfer in Druckzentrum auf die Probe

·  Schweinfurt: Bischof Friedhelm bei den Maltesern

·  Singen: Erstmals Rettungsübung auf dem Hohentwiel

·  Solnhofen: Malteser Solnhofen bereiten Fastenessen zu

·  Taufkirchen: Malteser, DLRG München Mitte und THW München proben den Ernstfall

·  Taufkirchen: Malteser Jugend bereitet sich auf den Diözesanwettbewerb in Traunstein vor

·  Trier: Jürgen Schmitt als Stadtbeauftragter verabschiedet

·  Würzburg - Diözese: 50. Hospizausbildungskurs entsendet

·  Würzburg - Diözese: Erster bayernweiter Schulsani-Fortbildungstag war Erfolg

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bonn: Malteser Schule bietet freie Lehrgangsplätze

·  Frankfurt: Kursangebot für "Fachkräfte in der interkulturellen Pflege"

·  Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 25. April 2012

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Tsunamiwarnung: Malteser bereiten sich auf Nothilfe vor

Nach den schweren Erdbeben vor der Küste Sumatras warnen die Behörden vor einem Tsunami im gesamten Indischen Ozean. Die Malteser bereiten sich in Indonesien, Sri Lanka und Myanmar auf eine Nothilfe für die Bevölkerung vor.

Zunächst haben die überwiegend einheimischen Mitarbeiter von Malteser International ihre Büros in den Ländern verlassen und sich ins Hinterland zurückgezogen, weil auch ihnen Gefahr droht.

„In Aceh, dem nordwestlichen Teil von Sumatra, sind keine größeren Schäden zu verzeichnen“, sagt Julia Brunner, Indonesien-Referentin von Malteser International. Schadensmeldungen aus anderen Ländern liegen bisher (Redaktionsschluss 14:30 Uhr) nicht vor.

Info: Claudia Kaminski, presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder rettet Leben

In Düsseldorf-Benrath hat ein Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder einem 90-jährigen Ehepaar vermutlich das Leben gerettet. Einer der per Funk mit dem Hausnotrufgerät verbundenen Rauchmelder hatte Alarm geschlagen, als unbemerkt Essen auf dem Herd anbrannte. Die vom Ehemann schnell geschlossene Schlafzimmertür zur bettlägerigen Ehefrau verhinderte Schlimmeres. Mehr dazu auf "Der Westen": http://bit.ly/Hme3GY - Mehr zum Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder: http://bit.ly/yPmMw2

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Fit in FAIR PLAY - Jugendkongress 2012

Begleitend zum bundesweiten Malteser Schülerwettbewerb "Fit in FAIR PLAY" (FiFP), findet am 21. April erstmals ein FAIR PLAY-Jugendkongress im Deutschen Sportmuseum Köln statt. Zusammen mit Experten und Wissenschaftlern erhalten rund 150 jugendliche Wettbewerbsteilnehmer in Workshops und Vorträgen Einblick in die Wirkungsweise von Mobbing, Gewalt & Cybermobbing. Fußballtorwart René Adler, Alexandra Popp (Fußballweltmeisterin) und Romina Becks (VIVA Moderatorin )werden mit dabei sein. Als Experten sind unter anderem Prof. Britta Bannenberg, Dr. Catharina Katzer und Dirk Heinrichs zu Gast sowie von den Maltesern Ruth Werthmann, Annika Kerstholt (Bundesjugendreferat) und Felix Hilgert (Schulsanitätsdienst). Mehr: www.fifp.net

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Brüssel: Fotoausstellung im Europäischen Parlament

Vom 20. bis 23. März zeigte das Europäische Parlament eine Ausstellung über die Aktivitäten des Malteserordens und von Malteser International. Die 70 Fotografien illustrierten den Einsatz der Malteser im Kampf gegen Hunger und Durst, bei der Pflege und Behandlung von Kranken, Obdachlosen und Menschen mit Behinderungen. Der Ausstellungseröffnung war eine Konferenz über die internationalen Aktivitäten des Ordens vorausgegangen, bei der auch ein Programm im Osten der Demokratischen Republik Kongo vorgestellt wurde. Dort leistet  Malteser International Hilfe für Tausende Opfer sexueller Gewalt und sorgt in Gesundheitszentren auch für sauberes Trinkwasser und Sanitäranlagen.
Info: Petra Ipp-Zavazal, petra.ipp@malteser-international.org

 

Zentralvietnam: Menschen mit Behinderung im Fokus eines Projektes zur Katastrophenvorsorge

In der häufig von Überschwemmungen und Taifunen betroffenen Provinz Quang Nam hat Malteser International im April ein Projekt zur inklusiven, gemeindebasierten Katastrophenvorsorge begonnen. Das zweijährige Projekt unterstützt 46 Dorfgemeinschaften bei dem Aufbau einer Notfallplanung. Durch Trainings und Kampagnen werden auch Menschen mit Behinderung befähigt, sich aktiv in die Planungs- und Entscheidungsprozesse einzubringen. Evakuierungspläne, Aufbau von Rettungsteams, behindertengerechte Frühwarnung sowie die Sensibilisierung aller Beteiligten sind die Ziele des vom Auswärtigen Amts geförderten Projekts.

Info: Cordula Wasser, cordula.wasser@malteser-international.org

 

DR Kongo: Nahrungsmittel für 37.500 Vertriebene in der Provinz Süd-Kivu

In der Demokratischen Republik Kongo führten Angriffe bewaffneter Gruppen im Januar 2012 dazu, dass viele Menschen aus der Region Shabunda flohen. Um den Ernährungszustand von 37.500 Binnenflüchtlingen zu sichern, verteilt Malteser International in Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm der UN Nahrungsmittel wie Mehl, Hülsenfrüchte, Speiseöl und Salz. Ein Augenmerk richtet sich auf Familien mit mangelernährten Kindern. Bereits seit 1996 ist Malteser International in der Region tätig und unterstützt Gesundheitszentren im Süd-Kivu.
Info: Nina Wöhrmann, nina.woehrmann@malteser-international.org

 

Südsudan: Malteser Delegation aus der Erzdiözese Köln auf Projektreise

Ende März reisten Auslandsreferent Matthias Heiden, der Dormagener Stadtgeschäftsführer Dirk Büttgen sowie Pressereferent Daniel Könen mit zwei Kollegen von Malteser International zu einem Projektbesuch in den Südsudan. Von der Hauptstadt Juba ging es nach Rumbek, wo die Kölner Malteser die Ausbildung von Laborassistenten und eine Leprakolonie unterstützen. Gerade der Besuch in der Kolonie, wo 80 aufgrund ihrer Krankheit aus den Dörfern verbannte Familien um eine neue Existenz kämpfen, war beeindruckend. Die Menschen vermitteln das Gefühl, die allgegenwärtige Armut durch ihren starken Glauben vergessen zu können.
Info: Daniel Könen, daniel.koenen@malteser.org und www.malteser-koeln.de

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Bad Honnef/Rhein-Sieg-Kreis: Übung mit Aufbau einer Betreuungsstelle

Die Malteser im Rhein-Sieg-Kreis haben mit ihrer Einsatzeinheit BRK06 in Meckenheim eine Übung für den Katastrophenfall durchgeführt. Unter Bad Honnefer Leitung musste das  33-köpfige Team die Betreuung von Evakuierten nach einer Explosion in der Meckenheimer Altstadt sicherstellen. Die Übung von Betreuungslagen ist von großer Bedeutung für die Schlagkräftigkeit der ehrenamtlichen Notfallvorsorge und gehört zur ganzheitlichen Versorgung von Notfallbetroffenen. Die Zusammenarbeit der Einsatz- und Führungskräfte aus Bad Honnef, Hennef, Meckenheim und Siegburg funktionierte gut, so die positive Bilanz des Tages. Mehr unter: www.malteser-bad-honnef.de/237.html

Info: Dr. Andreas Archut, info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bamberg - Erzdiözese: Besuch aus dem Generalsekretariat

Bei der Vorstandssitzung am 26. März konnten die kommissarische Diözesanleiterin Monika von Detten und Diözesangeschäftsführer Thomas Kleinert Hans-Peter Hoh vom Geschäftsführenden Vorstand der Malteser in Köln begrüßen. Hoh freute sich nicht nur wieder einmal in seiner fränkischen Heimat sein zu dürfen, sonder auch über das positive Jahresergebnis der Malteser in der Erzdiözese Bamberg. Beeindruckt war Hoh auch von dem Engagement der Mitarbeiter der Diözesangeschäftsstelle und dem Tätigkeitsbericht der stellvertretenden Diözesangeschäftsführerin Silke Hüsges. Besondere Anerkennung erfuhr Reiner Helm: Frau von Detten bedankte sich ausdrücklich bei ihm für sein überdurchschnittliches Engagement.

Info: Markus Johannes Nietert, MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg - Erzdiözese: Undercover-Boss-Fan wird Malteser

Erzdiözese Bamberg. Zehn neue ehrenamtliche Helfer absolvierten Ende März in der Diözesangeschäftsstelle Bamberg die Helfergrundausbildung. Dozent Reiner Helm war vor allem von einem neuen Helfer beeindruckt: Peter Riemenschneider kam durch das Fernsehen zu den Maltesern! Das beeindruckende Zeugnis von Douglas Graf von Saurma-Jeltsch in der Fernsehserie "Undercover Boss" bewegte ihn sich jetzt auch ehrenamtlich bei den Maltesern zu engagieren.

Info: Markus Johannes Nietert, MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg - Erzdiözese: Service- und Koordinationsstelle (SKS) für Ausbildung eingerichtet

Seit 1. April gibt es in der Erzdiözese Bamberg für die Ausbildung eine Service- und Koordinationsstelle (SKS). Der bisherige Pegnitzer Dienststellenleiter Markus Redel wechselte nach Bamberg und ist mit 50 Prozent Beschäftigungsumfang der neue Leiter der SKS und mit 50 Prozent weiterhin Diözesanausbildungsreferent. Die bisherige Leiterin Ausbildung in Nürnberg, Barbara Porst, wechselt zur SKS mit Dienstsitz in Nürnberg. Die SKS ist für die Gliederungen  Bamberg, Nürnberg, Pegnitz und Kulmbach zentrale Anlaufstelle für alle Fragen und Kunden rund um die Ausbildung und wird auch die ehrenamtlichen Gliederungen Bayreuth, Altenkunstadt und Waischenfeld bei Bedarf unterstützen. Telefon der SKS: 0951/91220-15 und Markus.Redel@malteser.org

Info: Markus Johannes Nietert MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Osterhase besucht Kindergruppe

Kurz vor Ostern kam auch der Osterhase in Person von Gruppenleiterin Laura Lindner bei der Kindergruppe vorbeigehoppelt. Im Vorfeld hatte sie Süßigkeiten in den Räumlichkeiten der Dienststelle versteckt. Nachdem jedes Kind einen Osterhasen gefunden hatte, bastelten die Mädchen und Jungen Nester aus Tonpapier. Im Anschluss wurden die Ostereier gefärbt.  Wie es sich für richtige Malteser gehört, mussten hierzu Einmalhandschuhe aus dem Verbandkasten angezogen werden. Mit der Farbe auf dem Handschuh machten sich die Kinder daran, bunt marmorierte Eier für ihr Nest zu färben, das sie zum Abschluss mit nach Hause nehmen durften.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: So viele Teilnehmer an Erste-Hilfe-Kursen wie noch nie

So viele Teilnehmer von Erste-Hilfe-Angeboten wie noch nie in einem Quartal verzeichnen die ehrenamtlichen Ausbilder der Malteser in Bayreuth zu Anfang des Jahres:  Insgesamt 385 Teilnehmer, davon 201 Berufsgenossenschaft-Teilnehmer, wurden in 29 Kursen in Erster Hilfe ausgebildet. Neben altbekannten Teilnehmern, die ihr Wissen im geforderten zweijährigen Rhythmus auffrischten, fanden sich auch viele Arbeitnehmer neuer Betriebe, Schulen und Einrichtungen zu den Kursangeboten ein. 15 Schüler des Jean-Paul-Gymnasiums in Hof durchliefen die 42-stündige Ausbildung zum Schulsanitäter.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bingen: Ab 28. April gibt’s Malteser Brot zu kaufen

Die Malteser Bingen laden am 28. April zum Auftakt der Aktion "Malteser Brot" in die Bingener Fußgängerzone (Basilikastraße) ein. Mit der Bäckerei Stamm haben die Malteser einen traditionsreichen und vor allem äußerst engagierten Projekt-Partner gefunden. Das Ehepaar Lennarz, das die Bäckerei seit 35 Jahren betreibt, war sofort von der Brot-Aktion begeistert und sagte seine Unterstützung zu. Je verkauftem Malteser Brot - ein beliebtes Roggenmischbrot aus Natursauerteig - gehen drei Monate lang 50 Cent an den Demenzdienst, geleitet von Karin von Dobbeler-Brand. Damit soll vor allem die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter finanziert werden.

Info: Karin von Dobbeler-Brand, Karin.vonDobbeler-Brand@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Malteserstift Mutter Teresa feiert zehnjähriges Bestehen

Das Malteserstift Mutter Teresa feiert in diesen Tagen sein zehnjähriges Bestehen. Am 2. April haben Bewohner und Mitarbeiter das Jubiläum begangen. Mit einer Andacht eröffneten Pfarrer Jagdhuhn und Kaplan Noack den Tag. Im Anschluss überbrachte Dr. Alex Blaicher, Geschäftsführer der Malteser Betriebsträgergesellschaft Sachsen, seine Glückwünsche und dankte den Mitarbeitern für die engagierte Arbeit. Auch Heiko Szirbek, Leiter der Malteser Ambulanten Dienste und Michael Doll, Dienststellenleiter der Malteser Freiwilligendienste in Cottbus, gratulierten. Den Höhepunkt des Tages gestaltete das Cottbusser Mandolinen-Orchester. Bei Klängen aus Klassik, Marsch- und Volksmusik klatschten und sangen die Festgäste gut gelaunt mit.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Gießen: Neuen Entlastungsdienst beim Tag der offenen Tür vorgestellt

Mit einem "Tag der offenen Tür" haben die Malteser Gießen sich und insbesondere ihren neuen Entlastungsdienst für Angehörige von Demenzkranken der Öffentlichkeit vorgestellt. Den offiziellen Start des Dienstes am 31. März nutzten die Malteser um den Stadtbeauftragten Christian Sudek dazu, ihre neuen Räume an der Friedrich-List-Straße 27 einzuweihen. "Im Umgang mit demenzkranken Menschen müssen Angehörige viele Probleme und Konflikte bewältigen. Um sie zu unterstützen und für einige Stunden von der täglichen Pflege und Betreuung zu entlasten, möchten die Malteser ein neues Angebot etablieren", erklärt Carolin Launspach, Leiterin des Malteser Demenzdienstes in Gießen.

Info: Carolin Launspach, Carolin.Launspach@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: 44 neue Schulsanitäter an Eichstätter Schulen

Von Oktober bis zu den Osterferien bildeten die Malteser 44 Schülerinnen und Schüler der Eichstätter Maria-Ward-Realschule, der Knabenrealschule Rebdorf sowie der beiden Gymnasien zu Schulsanitätern aus. Neben Kenntnissen zur Erstversorgung bei Notfällen im Schulbereich stand das soziale Lernen auf dem Programm der wöchentlichen Ausbildungseinheiten. Nach der Übergabe der Ernennungsurkunden und Schulsanitätsdienst-Ausweise wurden die neuen Schulsanitäter nun bestens vorbereitet in den Dienst an ihren Schulen entlassen.

Info: Barbara Meyer, bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Erding: Erster Schwesternhelferinnen-Lehrgang

Ende März wurde der erste Schwesternhelferinnen-Lehrgang in der Gliederung Erding abgeschlossen. Sieben Teilnehmerinnen zeigten ihr erlerntes praktisches und theoretisches  Wissen in einer hervorragend abgeschlossenen Prüfung. Zugleich leisteten zwei Kolleginnen ihre Hospitationen und Begleitungen zur Dozentin Schwesternhelferin in diesem dreiwöchigen Vollzeit-Lehrgang.

Info: Bernadette Braun, Bernadette.Braun@malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: Rettung, Hilfe und Kultur

Wie begegnen Rettungs- und Hilfskräfte der zunehmenden kulturellen und ethnischen Vielfalt der Gesellschaft? Diese Fragestellung war Inhalt einer Fortbildung am 24. März zu der Christian Hannig vom Forschungsteam "Rettung, Hilfe und Kultur" der Universität Greifswald anreiste. In zahlreichen Fällen werden Menschen durch die Malteser versorgt, die sich in religiöser, weltanschaulicher und sprachlicher Hinsicht von ihnen als Einsatzkräften unterscheiden. Dies führt nicht nur zu Kommunikationsproblemen, sondern beeinträchtigt die Handlungssicherheit und damit die Qualität der Hilfeleistung. Die Vorbereitung der Helfer auf derartige Problemsituationen war Inhalt dieser Fortbildung.

Info: Daniel Kalff, Daniel.Kalff@Malteser-Euskirchen.de

^ nach oben

 

Freiburg: 11.000 Läufer starten bei 9. Freiburg Marathon

Mit 40 Einsatzkräften waren die Freiburger Malteser am ersten Aprilwochenende in Freiburg im Breisgau im Einsatz. Gemeinsam mit den Kollegen des Deutschen Roten Kreuzes betreuten sie knapp 11.000 Läufer. Dank der sonnigen, aber nicht zu heißen Witterung verlief der Volkslauf für die Einsatzkräfte ruhiger als im vergangenen Jahr. Unentbehrlich waren die Malteser auch in der Feldküche. Schon am Samstag stärkten sich 2.500 Teilnehmer mit einer Portion Nudeln für den nächsten Tag. Am Sonntag selbst war der Andrang enorm: 1.500 Kilogramm Nudeln und 1200 Liter Tomatensoße wurden von den Helfern der Malteser und des DRK ausgegeben.

Info: Julia Fuchs, presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Glandorf: Einladung zum Spargelsuppe-Essen

Am 1. Mai ab 11 Uhr findet der 13. Glandorfer Spargelsuppentag statt. Die Malteser kochen wieder in ihrer großen Feldküche auf dem Spargelhof Eilers eine leckere Spargelcremesuppe. Außerdem erwarten sie weitere Aktivitäten vom Kiek-in-Team der Spargeldeele: Kaffee und Kuchen, Hüpfburg und vieles mehr. Der Reinerlös ist für die sozialen Aufgaben des Malteser Hilfsdienstes Glandorf bestimmt.

Info: Ulla Laumann, Ursula.Laumann@osnanet.de

^ nach oben

 

Görlitz: Kreuzweg und Ortsversammlung

Am 23. März versammelte sich in Görlitz eine stille andächtige Gemeinde zum Kreuzweg. Der Weg, den die Malteser Jugend aufzeigte und mit Figuren auf dem Boden verdeutlichten, führte anschaulich in die Tiefe der Passion. Die anschließende Ortsversammlung war - wie immer bei den Maltesern - ein Erlebnis von Gemeinschaft und Vorausblick. "Der Dank für einander ist keine Selbstverständlichkeit, er bedarf immer des Gebetes, des gegenseitigen Vertrauens-Schatzes", berichtet Dienststellenleiter Bernhard Wittig.

Info: Friederike Schumann, friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Wohlfühlmorgen lockt immer mehr Wohnungslose und Arme

Zweimal im Jahr bieten die Hamburger Malteser Wohnungslosen und Armen an, sich einen Vormittag lang rundum wohlzufühlen. Am 31. März hat zum fünften Mal der Wohlfühlmorgen in der katholischen Sankt-Ansgar-Schule stattgefunden. Die zahlreichen Angebote wie Frühstück, Massage, Friseur, Maniküre, Pediküre und zahnärztliche Untersuchung lockten diesmal rund 350 Besucher an. Zur guten Stimmung hat insbesondere auch die A-Capella Gruppe "mundial" beigetragen. Ihre heiteren Lieder klangen in allen Räumlichkeiten. Den Wellness-Tag organisieren die Malteser zusammen mit der Caritas, dem Alimaus-Projekt und dem Sozialdienst Katholischer Frauen. Der nächste Wohlfühlmorgen findet am 20. Oktober statt.

Info: Asta Boruseviciute, asta.boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Haßfurt: Trauertreff im Sommer immer abends

Der Malteser Trauertreff wird in den Sommermonaten von April bis September, immer am 1. Dienstag, abends um 19 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist das Bürgerbüro des Alten Rathauses Haßfurt. "Wir haben vermehrt Anfragen von Berufstätigen bekommen, die leider den bisherigen Nachmittagstermin nicht wahrnehmen konnten", sagt Traudl Schulz, die zusammen mit Anette Müller,  Roswitha Fliege und Gisela Bower den Trauertreff Haßfurt vor drei Jahren ins Leben gerufen haben und auch heute noch leiten.

Info: Georg Bischof georg.bischof@malteser.org

^ nach oben

 

Höchberg: Vorschulkinder basteln Osterhasen für Menüservicekunden

Osterüberraschung für die Höchberger Kunden des Malteser Menüservice: Die Vorschulkinder des Katholischen Kindergartens St. Norbert in Höchberg hatten zusammen mit Kinderpflegerin Monika Spiegel für die Senioren in ihrem Ort liebevoll kleine Osterhasen gebastelt, deren Bauch mit einer süßen Überraschung gefüllt waren. Die Leiterin des Malteser Menüservice, Elisabeth Kuhn, freute sich sehr über das Engagement der Kinder, mit dem sie älteren Menschen in ihrem Ort eine Freude machen.

Info: Elisabeth Kuhn, elisabeth.kuhn@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Outdoor-Gruppe betreut Halbmarathon

Die "Outdoor-Gruppe" und die Sanitätsgruppe betreuten zusammen den 31. TSG-Halbmarathon in Kaiserslautern. Für die Sportveranstaltung setzten die Lauterer Malteser einen Krankentransportwagen, ein Motorrad, zwei Mountainbikes sowie ein San-Team ein. Zum Glück mussten die Malteser nur drei Mal Hilfe leisten: Hinter dem Ziel brauchten Läufer dringend etwas zu trinken.

Info: Peter W. Dossinger, PeterW.Dossinger@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Neues Fahrzeug mit Unterstützung der "Aktion Mensch" angeschafft

Ein großes Fahrzeug für den Fahrdienst von Behinderten und Senioren nahmen die Konstanzer Malteser mit finanzieller Unterstützung der "Aktion Mensch" in Betrieb. Es kostete rund 57 000 Euro, 30 Prozent mussten die Malteser aufbringen. Die Aktion Mensch stellte 40 000 Euro bereit. "Damit steigern wir die Mobilität von Behinderten und Senioren", freut sich Jürgen Raupp, Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes im Bezirk Bodensee, über die Neuanschaffung. "Eine elektrisch betriebene Laderampe im Heck ermöglicht einen komfortablen Ein- und Ausstieg mit Rollstühlen", erklärt Fahrdienstleiter Christian Matern.

Info: Nikolaj Schutzbach, nikolaj.schutzbach@malteser.org

^ nach oben

 

Miltenberg: Trauercafe in neuen Räumen

Durch die Begegnung und das Gespräch mit ebenfalls betroffenen Menschen hatten Trauernde seit über drei Jahren im Malteser Trauercafé am Rosengarten in Klingenberg die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen ihrer Trauer Raum und Zeit zu geben. Von diesem Angebot haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Menschen Gebrauch gemacht und Rat und Hilfe bei den Maltesern gefunden. Im März ist das Trauercafé nach Miltenberg umgezogen und öffnet immer am ersten Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr in den Räumen der AWO Miltenberg, Brückenstr. 17, seine Türen.

Info: Georg Bischof, georg.bischof@malteser.org

^ nach oben

 

München: Frühlingserwachen

Unter dem Motto "Frühlingserwachen" fand Ende März ein Kaffeenachmittag für ältere, einsame und behinderte Menschen in der Pfarrei Maria Immaculata statt. Insgesamt nahmen 101 Menschen aus dem Stadtgebiet München teil. Die 64 ehrenamtlichen Malteser Helfer taten alles, um den Gästen einen schönen Tag zu bereiten. Aufgelockert wurde der Nachmittag durch Vorführungen der Ehrenamtlichen, es wurden Frühlingslieder gesungen und Geschichten vorgetragen. Der gelungene Tag wurde finanziell durch die "Emma Heilmaier-Stiftung" unterstützt. Bei dieser Gelegenheit verabschiedete sich Katja Stempfhuber und stellte ihren Nachfolger Florian Schreyer als Leiter "Soziales Ehrenamt" vor.

Info: Florian Schreyer florian.schreyer@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Neuer Dienstwagen für die Ausbildung

"Wir sind ja so froh, dass nun ein eigener Dienstwagen für die Ausbildung in Nürnberg bereitgestellt werden konnte", sagt Barbara Porst, die neue stellvertretende Leiterin der Service- und Koordinierungsstelle (SKS) der Ausbildung in der Erzdiözese Bamberg. "In letzter Zeit war es wirklich nicht einfach die Ausbildung zu koordinieren, da ein Teil der Ausbilder immer wieder mit privaten Fahrzeugen zu den Kursen gefahren werden mussten", so Porst.

Info: Markus Johannes Nietert, MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: 20 Jahre Ambulanzflugdienst Nürnberg

Am 1. April 1992 begann die Malteser Premiere im Ambulanzflugdienst: Der AERO-Dienst nutzte die Schließung des Flughafens München-Riem, um den Flugbetrieb für den ADAC am Firmensitz in Nürnberg weiter zu betreiben. Im Laufe der Zeit wurde die medizinische Ausstattung der Flugzeuge erweitert. Intensivpflichtige Patienten gelten heute als Standard. Rund 32.000 Patienten wurden bisher aus vielen Ländern nach Deutschland geflogen. Die Malteser halten ständig Mitarbeiter für mindestens vier Ambulanzmaschinen vor, und in der Hauptreisezeit im August stehen Teams für sieben Ambulanzmaschinen bereit. Besondere Einsätze waren 1999 nach dem Erdbeben in der Türkei und dem Tsunami im Jahr 2004 in Thailand.

Info: Roland Schiffmann, Roland.Schiffmann@malteser.org

^ nach oben

 

Oberhaid: 80 Gäste des Besuchs- und Begleitungsdienstes erleben unterhaltsamen Nachmittag

Am 31.März freuten sich Claudia Stich und ihre Helfer vom Besuchs- und Begleitungsdienst Oberhaid wieder 80 Gäste zu einem unterhaltsamen Nachmittag im Pfarrheim begrüßen zu können. Bei Kaffee und Kuchen, Gedichten und Gedanken zum bevorstehenden Osterfest und der mitreißenden Tanzvorführung einer Rock´n´Roll-Gruppe war für viel Abwechslung und beste Unterhaltung gesorgt. Den Abschluss fand der Nachmittag in einer Palmweihe und einer Palmprozession zur nahe gelegenen Kirche.

Info: Claudia Stich, stich.claudia@t-online.de

^ nach oben

 

Offenbach: KIT-Team nach tödlichem Verkehrsunfall im Einsatz

An Karsamstag wurde das Kriseninterventionsteam der Malteser in Stadt und Kreis Offenbach von der Rettungsleitstelle Dietzenbach zur Betreuung einer Großfamilie nach einem tödlichem Verkehrsunfall alarmiert.  Die 19- und 15-jährigen Söhne waren gestorben. Noch während der Betreuung durch die KIT-Mitarbeiter wurde es erforderlich, dass  vier  Familienangehörige zum Teil mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Zur Betreuung waren drei ehrenamtliche KIT-Mitarbeiter mehrere Stunden im Einsatz.

Info: Gerhard Zimmer, Gerhard.Zimmer@Malteser-Offenbach.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Traditionelle Diözesanwallfahrt nach Lage-Rieste

Montags in der Karwoche laden die Malteser in der Diözese Osnabrück zum Kreuztragen in die Malteser Kommende nach Lage-Rieste ein. Über 200 ehren- und hauptamtliche Malteser trafen sich in der Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer, die von 1245 bis 1810 eine Niederlassung des Malteserordens war. Die Pilger trugen das 134 kg schwere Holzkreuz aus dem 14. Jahrhundert betend um die Wallfahrtskirche. Die Heilige Messe wurde vom Malteser Jugendchor Bockhorst/Rhauderfehn mitgestaltet. Malteser aus Bohmte-Hunteburg stellten drei überdimensionale Nägel vor den Altar, die an die Not und Sünden der Menschen erinnern sollten. Diözesanseelsorger Diakon Harald Niermann griff dieses Bild in seiner Predigt zur Karwoche auf.

Info: Sabine Krüger, Sabine.Krueger@malteser.org www.malteser-osnabrueck.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Neue Jugendliche aufgenommen

Im Rahmen der traditionellen Malteser Kreuztracht der Diözese Osnabrück in der Malteser Kommende Lage-Rieste wurden zahlreiche neue Mitglieder in den Kreis der Malteser Jugend aufgenommen. Der  Großteil der Jugendlichen stammt aus Bockhorst/Rhauderfehn. Dazu erhielten sie vom Diözesanjugendführungskreis die zuvor in der Wallfahrtsmesse gesegneten offiziellen Halstücher. www.malteserjugend-osnabrueck.de

Info: Carolin Frielinghaus, Carolin.Frielinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Mit 700 Pilgern nach Lourdes

Mit 700 Pilgern besuchten die Malteser aus der Diözese Paderborn vor kurzem Lourdes. Sieben Tage lang dauerte die vorösterliche 32. Familienwallfahrt. Mit dem Zug sowie dem Flugzeug waren die Pilger nach Lourdes gereist, unter ihnen 50 Kranke und Behinderte. Mit dem Paderborner Weihbischof Manfred Grothe erlebten sie eine eindrucksvolle Gemeinschaft.

Info: Christian Schlichter, christian.schlichter@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schwierige Einsatzsanitäter-Prüfung

Wie schwierig die Einsatzsanitäter-Lehrgänge sind, mussten kürzlich drei von neun Teilnehmern eines Kurses in Passau erfahren. Die drei waren bei den Abschlussprüfungen durchgefallen.  "Wer bei den Maltesern als Einsatzsanitäter tätig sein möchte, muss den hohen Anforderungen gerecht werden - zum Wohle der Patienten", erklärte Lehrgangsleiter und Dozent im Rettungsdienst Roland Bucher. Umso mehr freute er sich, dass die drei Kursteilnehmer, die die Prüfung nicht bestanden hatten, weiterhin Einsatz zeigen wollen: "Zwei haben sich bereits zur Nachprüfung angemeldet und der Dritte wird sich in Zukunft auf andere Tätigkeitsfelder bei uns konzentrieren, die es ja reichlich gibt, wie etwa den Besuchsdienst oder den Fahrdienst."

Info: Rosmarie Krenn, rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Malteser und KDFB bilden gemeinsam aus

Erstmals haben der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) und die Malteser gemeinsam eine Ausbildung für den Besuchsdienst angeboten. Den Besuchsdienst im häuslichen Bereich unterrichteten die Malteser unter Leitung von Roswitha Mühlberger. Der KDFB übernahm die Ausbildung für den Besuchsdienst in Alten- und Pflegeheimen. 14 Frauen und zwei Männer haben dieses Angebot angenommen und die Ausbildung absolviert. "Acht Teilnehmer bleiben ehrenamtlich engagiert, je vier bei den Maltesern und beim KDFB", freut sich Roswitha Mühlberger.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Dienststellenleiter Markus Redel verabschiedet

Auf dem Monatstreffen der Mitarbeiter und Helfer des Malteser Hilfsdienstes in Pegnitz am 2. April wurde der bisherige Dienststellen- und Fahrdienstleiter Markus Redel verabschiedet. Er wechselt nach Bamberg. Sichtlich überrascht war Redel über das Abschiedsgeschenk: Die Mitarbeiter und Helfer legten zusammen und schenkten ihm ein Teleobjektiv für seine neue Digitalkamera. "Ein wirklich tolles Geschenk, um bei meinen neuen Aufgaben in Bamberg nicht den Durch- und Weitblick zu verlieren…" so Redel.

Info: Markus Johannes Nietert, MarkusJohannes.Nietert@malteser.org

^ nach oben

 

Rüsselsheim: Malteser stellen Ersthelfer in Druckzentrum auf die Probe

Eine lehrreiche Übung haben die Malteser Rüsselsheim in Kooperation mit dem Druckzentrum Rhein-Main absolviert. Mitarbeiter des Druckzentrums, die als Ersthelfer ausgebildet sind, und Rettungsteams der Malteser überprüften damit sowohl die internen Meldewege als auch die Zeitspannen bis der Verletzte versorgt und an den Rettungsdienst übergeben werden kann. Insgesamt vier realitätsnahe Situationen mit jeweils mindestens einer verletzen Person hatten sich die Malteser im Vorfeld ausgedacht. Die Art der Verletzungen, die von geschminkten Darstellern gespielt wurden, reichte von leichten Schnittwunden bis hin zu schwersten Verletzungen nach einem Stapler-Unfall.

Info: Nina Geske, nina.geske@malteser.org

^ nach oben

 

Schweinfurt: Bischof Friedhelm bei den Maltesern

Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann hat die Malteser in Schweinfurt besucht. Er zeigte sich beeindruckt von dem vielfältigen ehren- und hauptamtlichen Engagement der Hilfsorganisation in der Stadt und im Landkreis. Die Malteser stellten ihre "leiseren" Dienste, wie den Besuchs- und Begleitdienst, den Hospizdienst und auch ökumenisch besetzte Krisenintervention vor, die ausschließlich ehrenamtlich geleistet werden.  Anschaulich erzählten die Ehrenamtlichen aus ihrem Alltag mit Senioren, mit Sterbenden oder Trauernden und mit Menschen, die zum Beispiel durch Verkehrsunfälle in Extremsituationen geraten. Danach erklärten die Malteser Bischof Friedhelm Hofmann noch das Innenleben eines Rettungswagens.

Info: Rainer Kaufmann, rainer.kaufmann@malteser.org

^ nach oben

 

Singen: Erstmals Rettungsübung auf dem Hohentwiel

In der Burgruine Hohentwiel sind zum ersten Mal Rettungsmaßnahmen geprobt worden. Angenommen wurde bei der Übung ein Erdbeben, bei dem 14 Menschen verletzt und vermisst wurden. Die Bedingungen für die Einsatzkräfte der Malteser, Johanniter, Feuerwehr sowie des THW waren schwierig. Das Ruinengelände ist nämlich nur über eine schmale, teilweise unbefestigte Straße erreichbar. Durch zwei Tunnels passen die Rettungswagen nur knapp. Vor der Ruine richteten die Helfer eine Patientenablage ein. Der Behandlungsplatz war über einen Pendelverkehr erreichbar.

Info: Nikolaj Schutzbach, nikolaj.schutzbach@malteser.org

^ nach oben

 

Solnhofen: Malteser Solnhofen bereiten Fastenessen zu

Wie auch im vergangenen Jahr kochte die Malteser Ortsgruppe aus Solnhofen am Misereorsonntag in Pappenheim ein Fastenessen. Für den Eintopf schnitten die Helfer Zwiebeln, Kartoffeln und Bohnen in großen Mengen, die von einem örtlichen Supermarkt gespendet wurden. Die Spenden vom Fastenessen kommen in diesem Jahr dem Blessed Gérard´s Care-Zentrum in Mandeni, Südafrika, zugute, in dem an Aids erkrankte Menschen Hilfe erfahren. Der Gottesdienst wurde von der Malteser Kindergruppe mitgestaltet und stand unter dem Motto der Kinderfastenaktion "Fair Play - Gottes Spielregeln für uns alle".

Info: Barbara Meyer, bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Taufkirchen: Malteser, DLRG München Mitte und THW München proben den Ernstfall

Starke Regenfälle lassen kleine Bäche zu reißenden Flüssen werden, ganze Ortsteile werden überschwemmt: Dieses Szenario bot sich den drei Hilfsorganisationen in Oberschleißheim im Regattasee. Hilflose Personen wurden von Häuserdächern, die eigens in den See versenkt wurden, gerettet, verletzte Personen aus Dachfenstern mit schwerem Bergungsgerät befreit. Eine Explosion und ein brennendes Haus setzten die Einsatzkräfte zusätzlich unter Stress. Die Malteser Taufkirchen übernahmen an Land die Verletzten und versorgten sie entsprechend der Sichtungskategorien. Nebenbei wurde unter Aufsicht des Bayerischen Innenministeriums die Kommunikation mittels Digitalfunk bei Großschadenslagen geübt.

Info: Thomas Auerbach Thomas.Auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Taufkirchen: Malteser Jugend bereitet sich auf den Diözesanwettbewerb in Traunstein vor

Es vergeht kein Freitagabend, an dem nicht für den Diözesanwettbewerb geübt wird. Unter der Leitung von Felix Diwo und Florian Kremser üben die Jugendlichen Erste Hilfe sowie die Grundlagen der Malteser Jugend. Jetzt wurde auch offiziell die Anmeldung bei der Diözesanleitung abgegeben. Das Ziel der Jugend ist es, auf alle Fälle den ersten Platz in Traunstein zu gewinnen.

Info: Thomas Auerbach,  Thomas.Auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Trier: Jürgen Schmitt als Stadtbeauftragter verabschiedet

Mit dem Einsatz während der Heilig-Rock-Wallfahrt im Jahre 1959 begann die Geschichte von Jürgen Schmitt bei den Maltesern. Von 1967 bis 2002 war er hauptamtlicher Diözesangeschäftsführer. Danach blieb Schmitt zehn Jahre ehrenamtlich als Mitglied im Diözesanvorstand und als Stadtbeauftragter für Trier im Malteser Hilfsdienst aktiv. Jetzt wurde Schmitt von Diözesanleiter Antonius Freiherr von Salis-Soglio als Stadtbeauftragter für Trier feierlich verabschiedet. Schmitt hat die Arbeit der Malteser im Bistum Trier und in der Stadt Trier geprägt. Nach 35 Jahren als Diözesangeschäftsführer war das Amt des Stadtbeauftragten für ihn Ehrensache.

Info: Thomas Biewen, thomas.biewen@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg - Diözese: 50. Hospizausbildungskurs entsendet

Im Jahr 2011 konnten die Malteser in Unterfranken das 20-jährige Bestehen ihrer Hospizarbeit feiern. Nun stand das nächste kleine Jubiläum an, das bereits im vergangenen Jahr seinen Anfang nahm: der 50. Ausbildungskurs für angehende Hospizbegleiter. Mit einem Gottesdienst wurden die 17 Helferinnen und Helfer, die im März 2011 mit ihrem Vorbereitungskurs begonnen hatten, nun offiziell entsendet. Beim anschließenden kleinen Festakt im Pfarrheim bedankte sich Malteser Diözesanoberin und Hospizverantwortliche Martina Mirus für das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und zeigte sich auch ein bisschen stolz angesichts des 50. Vorbereitungskurses.

Info: Georg Bischof, georg.bischof@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg - Diözese: Erster bayernweiter Schulsani-Fortbildungstag war Erfolg

Arbeiter-Samariter-Bund, Bayerisches Rotes Kreuz, DLRG, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst haben zum ersten Mal einen zentralen Fortbildungstag für Schulsanitäter in Bayern organisiert. Die Mädchen und Jungen waren nach Würzburg gekommen, um sich für ihren Dienst an den Schulen fortzubilden. Theorie und Praxis war in den Workshops geboten: Wiederbelebung oder Wasserrettung, Verbände oder Vergiftungen, Sportverletzungen oder Drogenunfälle - die Ausbilder hatten alles auf die Schulsanitäter zugeschnitten. "Die Teilnehmer waren sehr motiviert und hatten teilweise richtig gute Vorkenntnisse", so Erich Matthis, Landesbeauftragter Schulsanitätsdienst beim ASB Bayern.

Info: Natascha Kügler, natascha.kuegler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bonn: Malteser Schule bietet freie Lehrgangsplätze

In den nachfolgend aufgeführten Seminaren sind noch Plätze zu vergeben. Die Teilnahme an den Sprechfunker-Lehrgängen Block A und Block B sind Voraussetzung für die Teilnahme am Block C (Digitalfunk). Funkgeräte der BOS dürfen nur nach einer Teilnahme an den o.a. Sprechfunkerlehrgängen benutzt werden. Es gibt noch freie Plätze zu folgenden Lehrgängen: Sprechfunker Block A am 21.04.2012 in Bergheim, Sprechfunker Block B am 22.04.2012 in Bergheim und Kraftfahrerschulung am 21.04.2012 in Rheinbach. Mehr zu den Seminaren: http://bit.ly/xwANKg 

Info: Wilfried Esser, wilfried.esser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Kursangebot für "Fachkräfte in der interkulturellen Pflege"

Kompetenz in der Pflege und Begleitung von Menschen aus anderen Kulturen sowie Demenzkranken erwerben: Im modularen Kursaufbau werden Grundlagen der Pflege, Hauswirtschaftslehre, Versorgung und Betreuung von Demenzkranken, Umgang mit Sterbenden sowie kultursensible Pflege vermittelt. Special für Kursteilnehmer mit Migrationshintergrund: Zwei Sprachmodule in Kooperation mit der Sprachschule Berlitz. Der Kurs startet am 16. April 2012 mit den zwei Sprachmodulen, die pflegerische Ausbildung startet am 15. Juni 2012.

Info: Hannelore Müller-Eschner,  hannelore.mueller-eschner@malteser.org

^ nach oben

 

Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement

Konflikte werden häufig als bedrohlich wahrgenommen, dabei beschreiben sie einen Zustand hoher Aufmerksamkeit und Energie bei den Beteiligten. Konflikte bieten die Möglichkeit, eingefahrene Wege positiv zu verändern. In Kursangebot "Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement" zeigen die beiden Dozenten den Teilnehmern Wege, die konstruktive Energie von Konflikten zu nutzen. Termin: 21.05. - 22.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-033

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven

Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  31.05.-01.06. Auszeit für Retter - Entspannen und Auftanken

·  01.06.-03.06. Endlich Patenzeit! Ein Wochenende für Patenkinder zwischen 8 und 12 Jahren und ihre Paten.

·  14.09.-16.09. Treffen der Diakone

·  14.09.-16.09. Streifzüge in die Maltesergeschichte

·  21.09.-23.09. Wenn morgen die Welt unterginge - Der jüngste Tag im Kino

Einzelheiten zu den Veranstaltungen sind auch der Website des Geistlichen Zentrums nachzulesen: http://www.malteser-geistlicheszentrum.de/jahresprogramm-2012.html
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind erhältlich über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Telefon +49 (0) 2263 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, E-Mail beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Verstehen und verstanden werden - Einführung in die Grundlagen der Kommunikation; 08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-021 

·  Praxisseminar Controlling; 08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-025

·  Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement; 21.05. - 22.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-033

·  MS PowerPoint - Grundlagen; 22.05. - 23.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, IT 12-035

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragssteuern - Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 1; 22.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven,  WR 12-034

·  Umsatzsteuerrecht - Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 2; 23.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-036

·  Office-Management; 24. - 25.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, MA AO 12-037

·  Neurolinguistisches Programmieren (NLP) - ein besonderes Kommunikationsseminar; 30.05. -  01.06.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-038

·  Projektmanagement; 11. - 12.06.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, AO 12-040

·  Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter;12. - 13.06.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-041

·  "Wer sind die Malteser?" Einführung für neue Mitarbeiter; 12. - 14.06.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, UP 12-026

·  Lohnsteuer-/Reisekostenrecht; Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 3; 13.06.2012, Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-027

·  Arbeitszeitmanagement; 19.06.2012, Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 12-043

·  Führen im Fahrdienst. Der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns - Ansätze für einen würdigen Dienst an den uns Anvertrauten; 19.06.-20.06.2012, Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-044

Weitere Informationen zu Seminaren und den weiteren Leistungen sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Die Dienststelle Wetzlar sucht einen Medumat Standard sowie einen Braun Pilot A2 Perfusor. Kontakt: Thomas.Debus@malteser.org

·  SUCHE: Die Malteser Jugend in Köln sucht Tragen aus dem Katastrophenschutz.  Falls welche abzugeben sind, bitte Kontakt aufnehmen mit Christopher Baumanns: christopher.baumanns@malteser-jugend-koeln.de

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Krankenschwester oder Altenpfleger (w/m), Cottbus, Heiko Szirbek, heiko.szirbek@malteser.org (64/12)

·  Rettungsassistent/in, Flensburg, ab sofort, Pamela Pittelkow, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org (63/12)

·  Leiter/in Ausbildung (75%), Hamburg, ab 1.6.. Alexander Knoop, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org (62/12)

·  Erzieher/in oder Pflegehelfer/in zur Betreuung von zwei autistischen und körperhinderten männlichen Jugendlichen, Sigmarszell, ab sofort, Gabriele Sonntag, gabriele.Sonntag@malteser.org (61/12)

·  Bundesfreiwillige/r, Gräfelfing/ München, Fahrdienst, ab sofort, Christian Kunzendorf, christian.kunzendorf@malteser.org (60/12)

·  Mitarbeiter/in Soziale Dienste, Malteser Service Center Oestrich-Winkel, ab sofort, befristet, Martina Heisiph, mscoestrich-winkel@malteser.org (59/12)

·  Diensteleiter/in Menüservice, Memmingen, ab 1.5., in Teilzeit, Bruno Ollech, bruno.ollech@malteser.org (58/12)

·  Ausbildung zum Bürokaufmann oder Kaufmann für Bürokommunikation (m/w), Regionalgeschäftsstelle Limburg, ab 1.9., Maximilian von Fürstenberg, bewerbungen-hrs@malteser.org (57/12)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteserorden: Am 22. März ist Monsignore Dr. Michael Freiherr von Fürstenberg, der unter anderem als Bereitschaftsführer des Malteser Hilfsdienstes im Sauerland in den 60er Jahren, als Geistlicher Botschaftsrat an der Vertretung des Malteserordens beim Heiligen Stuhl und als Diözesanseelsorger der Malteser im Erzbistum Paderborn mit den Maltesern eng verbunden war, in Münster gestorben. RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Bamberg: Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Malteser in Bayreuth ist die Stadtbeauftragte Angela Danner für ihr Wirken zum Wohle der Gliederung und für ihr persönliches Engagement in den Bereichen Auslandsdienst, Jugendarbeit, Ausbildung und Sanitätsdienst mit der Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet worden. - Monika Sommerfeld und Sabrina Holzmann leiten den Fahrdienst in Pegnitz seit 1. April.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: In Neuss steht mit Melanie Migueis ersten Mal ein Mitglied der Malteser Jugend an der Spitze des Bundes der Katholischen Jugend (BDKJ), des Dachverbandes der fünf katholischen Jugendorganisationen mit über 2.000 Mitgliedern.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Pastor Hans-Gerd Westermann, Pfarrer in Erwitte, wurde bei der jüngsten Bezirkskonferenz Ruhrgebiet-Hellweg der Malteser in der Diözese Paderborn zum neuen Bezirksseelsorger berufen. Seine Ernennungsurkunde wurde ihm nun von dem stellvertretenden Diözesanleiter Wolfgang Penning und im Namen des Diözesanseelsorgers Prof. Dr. Peter Schallenberg überreicht

 

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Er war Gott gleich, hielt aber nicht daran fest,

wie Gott zu sein, sondern er entäußerte sich

und wurde wie ein Sklave und den Menschen gleich.

Sein Leben war das eines Menschen;

er erniedrigte sich und war gehorsam bis zum Tod,

bis zum Tod am Kreuz.

Darum hat ihn Gott über alle erhöht und

ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,

damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde

ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu und

jeder Mund bekennt "Jesus Christus ist der Herr"

- zur Ehre Gottes, des Vaters.

 (Philipperbrief 2, 6-11)


Gebet
   Du Auferstandener

bist hinabgestiegen

in den Tod

und zu allen,

die er in sich begraben hat.

   Steig auch in mir hinab

bis in alles, was in mir tot ist,

und zu allem,

was auf Dein Leben wartet

und Dein Licht.

   Du bist wahrhaft auferstanden

aus dem Grab

und führst die Toten ins Leben,

die Verdunkelten ins Licht

und die Sünder in die Versöhnung

des Vaters.

   Steh auch auf in mir,

aus meinen Gräbern,

und hebe, was in mir tot ist, ins Leben,

mein Unansehnliches in den liebenden Blick

und meine Schuld in die wartenden Arme

des Vaters.

   Amen.

(Fra´ Georg Lengerke, YOUCAT Jugendgebetbuch)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 25. April 2012

Redaktionsschluss: Montag, 23. April 2012
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben