Malteser eNews 4/12 vom 29. Februar 2012

 

 

AKTUELLES

·  Einschalten: Undercover Boss am 12. März, 21.15 Uhr, bei RTL

·  Malteser übernehmen Antoniuskolleg in Neunkirchen-Seelscheid

·  Fit in FAIR PLAY: Mitmachen beim Quiz und sportliche Preise gewinnen

·  Malteser Social Day: Kooperation mit Manpower

·  Hamburger Hospiz-Koordinatorin auf Spiegel online

 

AUSLANDSARBEIT

·  DR Kongo: Sauberes Trinkwasser und sanitäre Anlagen in Gesundheitszentren

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Neben Karnevalsfesten und Umzügen stand auch der Tivoli auf dem Dienstplan

·  Alfhausen/Bramsche: SEG erhält ungewöhnlichen Dank

·  Altenkunstadt: Ansturm auf die Kleiderkammer

·  Altenkunstadt: Pflegediensthelferausbildung ein Dauerbrenner

·  Augsburg: Malteser weiten ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst aus

·  Bad Honnef: Zu Karneval 800 Stunden ehrenamtlich im Einsatz

·  Bad Iburg: Malteser beteiligen sich an Firmvorbereitung

·  Bamberg - Diözese: Café Malta wiederbelebt

·  Bamberg - Diözese: Praktikertag des sozialen Ehrenamtes

·  Bayreuth: Jahresversammlung mit Neuaufnahmen und Ehrung

·  Chemnitz: Zweites Ausbildungswochenende von Jugendsanitätern

·  Dresden: Malteser zeigen Flagge gegen Rechtsextremismus

·  Euskirchen: Riesenbabys der Malteser Jugend sorgen für Farbtupfer

·  Frankfurt: Malteser unterstützen Mainzer Kollegen bei Rosenmontagszug

·  Freiburg: Emmausgruppe gestaltet österliche Bußzeit

·  Gräfelfing: Malteser rettet Rentner vor dem Ertrinken

·  Gräfelfing: Malteser Mitarbeiterin rettet alte Dame nach Sturz

·  Gelsenkirchen: Rettungshelfer ausgebildet

·  Hamburg: "Spuren" des Fotografen Dirk Pudwell im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

·  Hasselroth: Malteser Jugend kocht!

·  Ingolstadt meets Meenzer Fassenacht: Sanitätsdienst beim Rosenmontagszug

·  Ingolstadt: Sanitätsdienst bei Schanzer Nacht

·  Kamenz: Schlachtfest in St. Monika - hausgemachte Wurstspezialitäten für Bewohner und Gäste

·  Köln - Erzdiözese/Albanien: Nothilfe bei Schneekatastrophe

·  Köln: Viel Arbeit und gute Stimmung beim Rosenmontagszug

·  Köln: Schull- und Veedelszöch - Hilfsorganisationen sehr zufrieden

·  Köln: "Im Zeichen des Kreuzes" - Geistliche Impulsreihe zur Fastenzeit

·  Landshut: Hausnotruf-Mitarbeiterin rettet Senioren aus brennendem Haus

·  Leipzig: Hausnotruf-Kundin in Leipzig im Brandfall sicher

·  Mainz/Obermoschel: Zum elften Mal in Folge an Rosenmontag im Einsatz

·  Mainz: Feuertaufe für Digitalfunk an Rosenmontag

·  München - Bezirk: Seniorenreise an den Bodensee

·  München: Christa Ruf-Werner stellvertretende Sprecherin des Kinderhospizarbeit-Netzwerks

·  München: Ausbau der Sozialberatung in der Malteser Migranten Medizin

·  Nürnberg: Malteser Einsatzsanitäter betreuen Faschingsumzug

·  Nürnberg: Helfergrundausbildung für Mitarbeiter der sozialunternehmerischen Dienste

·  Ober-Ramstadt: Neues Einsatzfahrzeug für die "Ärzte vor Ort"

·  Obertshausen: Vorreiter in der Notfallvorsorge

·  Osnabrück: Neuer Einsatzleitwagen im Karnevalseinsatz

·  Osnabrück: Zum diözesanen Jugendaustausch nach Litauen

·  Osnabrück: Diözesangeschäftsstelle zieht um

·  Passau: Faschingsball der Senioren

·  Passau: "Geschichten aus der Bibel"

·  Passau: Absolventen eines Schwesternhelferinnen-Lehrgangs trafen sich

·  Pegnitz: Segler jetzt auch gegen Unfälle und Krankheiten auf See gerüstet

·  Pegnitz: Wertvolle personelle Verstärkung

·  Sigmaringen: 262 Menschen wegen beschädigter Gasleitung evakuiert

·  Traunstein: 500 Menschen im Landkreis nutzen den Malteser Hausnotruf

·  Weiden: Hospiz- und Palliativdienst jetzt mit Büro

·  Wittlich: Malteser schulen Rettungsdienstler in Eigenschutz

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bamberg - Diözese: Fortbildung zum Thema Demenz

·  Freiburg: Ausbildung zum Sitztanzleiter bei den Maltesern beginnt

·  Gräfelfing: Rettungsdiensthelfer Grundlehrgang startet Mitte August

·  Hamburg: Freie Plätze in Palliative Care plus angeboten

·  München: Training für den Besuchsdienst "Mit Herz und Hand"

·  Osnabrück/Lage: Einladung zur Kreuztracht

·  Papenburg: Pflegefortbildung

·  Rheinbach: Führungskräftefortbildung "Kultur im Einsatz"

·  Veränderungsprozesse begleiten - Philermos-Begleiter erweitern ihr Methodenspektrum

·  Führen in Veränderungen: Praxishilfen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 14. März 2012

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Einschalten: Undercover Boss am 12. März, 21.15 Uhr, bei RTL

Malteser Vorstand Douglas Graf von Saurma-Jeltsch geht an die Basis und packt dort als Praktikant "Johannes Schoeller" unerkannt an. Das Gesprächsthema - nicht nur in Malteser Kreisen. Hier geht's zur aktuellen Folge: http://bit.ly/xo1jNK

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser übernehmen Antoniuskolleg in Neunkirchen-Seelscheid

Am 1. August 2014 werden die Malteser Träger des Antoniuskollegs in Neunkirchen-Seelscheid. Den Weg dazu haben am 22. Februar das Erzbistum Köln, die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, die katholische Kirchengemeinde St. Margareta, die Salesianer Don Boscos und die Malteser Werke durch eine notarielle Beurkundung bereitet. Bestandteil der Verhandlungen war auch die Entscheidung für einen Teilneubau und die Sanierung des historischen Baukörpers von 1900, um ihn als prägenden Bestandteil der Silhouette des Ortes zu erhalten. Die Malteser sind seit 2007 durch die Übernahme des St. Bernhard-Gymnasiums in Willich als Schulträger etabliert und übernehmen zudem in diesem Jahr das Liebfrauengymnasium in Büren. Mehr dazu: http://bit.ly/An7edj

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

Fit in FAIR PLAY: Mitmachen beim Quiz und sportliche Preise gewinnen

Der glückliche Gewinner der BaseCap von Formel I-Weltmeister Sebastian Vettel, Martin Jockisch aus Köln, hat seinen Preis am 23. Februar persönlich in der Diözesangeschäftsstelle abgeholt. Vier tolle Preise  fanden bereits den Weg zu Fans der Aktion Fit in FAIR PLAY. Mitmachen lohnt sich weiterhin. Diese Woche geht es um ein Originaltrikot des Deutschen Handballbundes mit der Unterschrift von Heiner Brand und Martin Heuberger. Noch ein kleiner Tipp: In den nächsten Wochen werden unter anderem auch signierte Fußballschuhe von Nationalspieler Cacau verlost. Also: Mitmachen, Fan der Aktion werden, Daumen hoch gegen Mobbing und Gewalt und super Preise gewinnen. Infos: www.fifp.net und www.facebook.com/fitinfairplay

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Social Day: Kooperation mit Manpower

Seit 21. Februar sind der Personaldienstleister Manpower und die Malteser im Rahmen von Corporate Social Responsibility (CSR) strategische Partner. Lachende Kinder und stolze Helfer - Manpower stellt Mitarbeiter an verschiedenen Standorten an einem Tag frei, um einer sozialen Einrichtung in einem konkreten Projekt unter die Arme zu greifen. "Weil Nähe zählt…" gilt auch beim Malteserruf: Linderung der Einsamkeit im Alter durch das persönliche Gespräch am Telefon. Manpower bietet allen Mitarbeitern im Rahmen der internen Kommunikation Infos zum Malteserruf an: Mitmachen erwünscht. Außerdem unterstützt Manpower als Premium-Partner den Malteser Social Day 2012 sowie Events, die Ehrenamt und Wirtschaft zusammenbringen.

Info: Sylvia Teichert sylvia.teichert@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburger Hospiz-Koordinatorin auf Spiegel online

In der Reihe "Jobdoppel" stellt Spiegel online konträre Berufe vor. Diesmal eine Hebamme und eine Sterbebegleiterin. Letztere ist die Koordinatorin im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard in Hamburg, Ramona Bruhn. Ein lesenswertes Porträt: http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/0,1518,798278-2,00.html

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

DR Kongo: Sauberes Trinkwasser und sanitäre Anlagen in Gesundheitszentren

Im Osten der DR Kongo hat Malteser International damit begonnen, die Hygienebedingungen in den Gesundheitszentren zweier Gesundheitszonen zu verbessern. So kann der Bau von Wasserleitungen, Latrinen, Waschbecken und Duschen die Infektions- und Sterblichkeitsrate - beispielsweise aufgrund von Durchfallerkrankungen - deutlich reduzieren. Um die  Hygienebedingungen auch langfristig zu verbessern, wird Malteser International zudem in enger Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitskomitees Sensibilisierungskampagnen durchführen. Das Programm läuft noch bis Ende 2013 und soll sich letztlich über sieben Gesundheitszonen erstrecken. Weitere Infos zu dem neuen Projekt: http://bit.ly/A4migU

Info: Nina Wöhrmann nina.woehrmann@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Neben Karnevalsfesten und Umzügen stand auch der Tivoli auf dem Dienstplan

Neben der sanitätsdienstlichen Betreuung zahlreicher Feiern und Umzüge an den närrischen Tagen waren die Aachener Malteser am Karnevalssonntag zusätzlich gefordert: Auf dem Dienstplan stand auch das Heimspiel der Alemannia gegen Hansa Rostock. Unterstützt wurden die Aachener Einsatzkräfte von vier Maltesern aus Wilhelmshaven. Sie reisten Freitagabend an und wurden von Josef Okroi, dem stellvertretendem Stadtbeauftragten, und Emanuel Chao, dem Leiter der 4. Einsatzeinheit in Lichtenbusch, in Empfang genommen. Die Malteser aus dem hohen Norden begleiten am Sonntag das Heimspiel der Alemannia, den Aachener Kinderkarnevalszug und den Umzug in Richterich, bevor es am Abend wieder Richtung Heimat ging.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen/Bramsche: SEG erhält ungewöhnlichen Dank

Bei einem Störfall in der Fleischwarenfabrik Kemper in Nortrup war am 13. Februar Ammoniak ausgetreten. Elf Mitarbeiter mussten vorsorglich wegen Übelkeit und Atemwegsbeschwerden in Krankenhäuser der Region eingeliefert werden. Das Unternehmen verständigte die Rettungsleitstelle, die dann die für einen "Massenanfall von Verletzten" vorgesehene Alarmkette auslöste. Im Einsatz war die Schnelleinsatzgruppe (SEG) 2 des Landkreises Osnabrück, darunter die Malteser aus Alfhausen und Bramsche. Sie fuhren zwei Krankentransporte. Die Geschäftsführung dankte noch am Einsatztag den Rettungskräften für ihren Einsatz und wird nun jedem Helfer ein "Wurstpaket" zukommen lassen. Berichte unter http://bit.ly/xKvkXv und http://bit.ly/yt89Yt

Info: Johannes von der Haar Johannes.vonderHaar@malteser.org 

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Ansturm auf die Kleiderkammer

Die ehrenamtlich tätigen Malteser hatten am Samstag 18. Februar alle Hände voll zu tun. Sie konnten den Ansturm auf die gut gefüllte Kleiderkammer kaum bewältigen. "Mein Dank gilt den Mitarbeitern, die viele Wünsche zufriedenstellen konnten", sagte Dienststellenleiter Klaus Schnapp.

Info: Klaus Schnapp Klaus.Schnapp@malteser.org  

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Pflegediensthelferausbildung ein Dauerbrenner

"Die Pflegediensthelferausbildung ist zu einem Dauerbrenner geworden", freut sich Gabi Scholl, Ausbilderin der Malteser in Altenkunstadt. "Alle haben durchgehalten, obwohl es für einzelne manchmal sehr schwer war." Zur Prüfung am 15. März haben sich alle angemeldet.

Info: Gabi Scholl Gabi.Scholl@malteser.org  

^ nach oben

 

Augsburg: Malteser weiten ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst aus

Die Malteser weiten ihren ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst von der Schwäbischen Ostalb auf die Landkreise Günzburg, Donau-Ries und Dillingen aus. Am ersten März eröffnen sie eine Koordinationsstelle für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Günzburg. Mit Sylvia-Maria Braunwarth konnten die Malteser eine erfahrene und hochqualifizierte Leiterin für die neue Koordinationsstelle gewinnen. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst richtet sich mit seinem umfangreichen Angebot an Familien mit sterbenskranken Kindern. Das Angebot umfasst unter anderem Fachberatung, Begleitungsangebote sowie die Vermittlung von Kinderkrankenpflegediensten.

Info: Alexander Pereira Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Zu Karneval 800 Stunden ehrenamtlich im Einsatz

Zum Ende der Karnevalssession 2011/2012 ziehen die Bad Honnefer Malteser eine positive Bilanz ihrer Einsätze. Seit Sessionsbeginn haben sie bei rund 20 Sanitätseinsätzen in Bad Honnef und der Region ehrenamtlich etwa 800 Dienststunden verrichtet, rund 50 Mal Erste Hilfe geleistet und etwa ein Dutzend Jecken ins Krankenhaus gebracht. Insbesondere seit Weiberfastnacht waren sie beim Straßenkarneval brauchtumsbedingt im Dauereinsatz. Ausführliche Infos unter: http://www.malteser-bad-honnef.de/231.html

Info: Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Iburg: Malteser beteiligen sich an Firmvorbereitung

Die Malteser in Bad Iburg beteiligen sich 2012 mit einem halbtätigen Angebot "Abenteuer Helfen" an der Firmvorbereitung des katholischen Gemeindeverbundes Bad Iburg/Glane. Am 20. Februar fand ein Infoabend zur Malteserarbeit statt. Im März folgen ein Erste-Hilfe-Kurs und im Juni eine Beteiligung am 9. Malteserlauf in Bad Iburg in Form einer Sozialaktion. Ziel ist der Aufbau einer Jugendgruppe. Die Firmlinge werden aber auch über Perspektiven für die spätere Berufswahl, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein ehrenamtliches Mitwirken in der Jugendarbeit und Notfallvorsorge der örtlichen Malteser informiert.

Info: Matthias Metker; matthias.metker@malteser-badiburg.de

^ nach oben

 

Bamberg - Diözese: Café Malta wiederbelebt

Im Pfarrsaal von Sankt Anna trafen sich auf Einladung der Bamberger Malteser am 15. Februar 30 Seniorinnen und Senioren zu einem vergnüglichen Nachmittag. Anja Gärtig-Daugs und Anita Meisel sorgten für die nötige Unterhaltung und auch für die Bewirtung. "Wir könnten für den nächsten Termin noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gebrauchen", meinte Anja Gärtig-Daugs.

Info: Anja Daugs anja.daugs@web.de

^ nach oben

 

Bamberg - Diözese: Praktikertag des sozialen Ehrenamtes

Die Zusammenarbeit mit der Josephs-Stiftung wird konkret. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des sozialen Ehrenamtes treffen sich am Samstag, dem 23. Juni, um das Konzept "Wohnen in der Heimat" kennenzulernen. Gemeinsam denken alle über die Möglichkeiten einer Kooperation nach. Über das Rahmenprogramm wird Anja Gärtig-Daugs noch informieren.

Info: Anja Daugs anja.daugs@web.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Jahresversammlung mit Neuaufnahmen und Ehrung

Höhepunkte der Jahresversammlung war neben den Berichten aus der Malteser Jugend sowie aus Auslands-, Sanitätsdienst und Ausbildung die Aufnahme von sieben Kindern durch die Stadtbeauftragte Angela Danner in die Malteser Gemeinschaft. Als Zeichen ihrer Zugehörigkeit erhielten die Kinder von den Mitgliedern des Diözesanjugendführungskreises Julia Eichstaedt und Manuel Prando eine Halskette mit dem Malteser Bronzekreuz überreicht. Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung der Verdienstplakette in Bronze an die Stadtbeauftragte. Nicht zuletzt durch das unermüdliche Engagement der Ausgezeichneten konnte der Verein das abgelaufene Jahr erfolgreich beenden und setzte dabei den Aufwärtstrend der beiden vorherigen Jahre fort.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Chemnitz: Zweites Ausbildungswochenende von Jugendsanitätern

Jugendliche vom Don-Bosco-Haus in Chemnitz fuhren am 23. Februar nach Pirna, wo sie ihr zweites Ausbildungswochenende zum Sanitäter absolvierten. Begleitet wurden sie von Stephan Gottwald, Mitarbeiter im Don Bosco Haus, und Matthias Rönsch, Bundesfreiwilliger bei den Maltesern. Auf dem Weg nach Pirna hielten die Jugendlichen in der Malteser Landesgeschäftsstelle Dresden an, wo sie sich interessiert einen Rettungswagen ansahen. Ein besonderer Höhepunkt am Wochenende war die Übergabe der lang ersehnten Malteser Jugend-Shirts, auf deren Rückseite das Logo der Salesianer Don Bosco abgebildet ist.

Info: Friederike Schumann friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Malteser zeigen Flagge gegen Rechtsextremismus

Am 18. Februar fand auf dem Dresdner Schlossplatz eine eindrucksvolle Kundgebung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit mit über 1.500 Dresdnerinnen und Dresdnern sowie Gästen statt. Die Malteser waren bei der Veranstaltung präsent und wurden aktiv wahrgenommen. Mit drei Rettungswagen und einem Krankenwagen sicherten sie die Kundgebung medizinisch ab. Mit dem Einsatz und der Präsenz der ehrenamtlichen Sanitätskräfte haben die Malteser Flagge gezeigt und ein klares Signal gegen Rechtsextremismus gesetzt. 

Info: Friederike Schumann friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: Riesenbabys der Malteser Jugend sorgen für Farbtupfer

Die Jugendlichen der Euskirchener Malteser Jugend sorgten in ihren bunten Riesenbabykostümen für gute Stimmung bei den Karnevalsumzügen in der Euskirchener Südstadt und in Bad Münstereifel. Die Stimmung war ausgesprochen gut. Sicher auch, weil die Gruppe in diesem Jahr besonders stark besetzt war. Die Jugendarbeit der letzten beiden Jahre, insbesondere das Engagement im Schulsanitätsdienst, zahlt sich mittlerweile durch eine deutlich gestiegene Mitgliederzahl aus. Gruppenleiterin Jennifer Nork zieht eine positive Bilanz: "Im nächsten Jahr heißt es für die Jugendgruppe dann also wieder 'Oeskerche Alaaf'. Zum ausführlichen Bericht: http://www.malteser-euskirchen.de/index.php?aid=84 

Info: André Bung andre.bung@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Frankfurt: Malteser unterstützen Mainzer Kollegen bei Rosenmontagszug

Wie auch in den letzten Jahren unterstützten die Frankfurter Malteser mit fünfzehn Helfern die Kollegen aus Mainz beim diesjährigen Mainzer Rosenmontagszug. Bei bestem Wetter mit Temperaturen von knapp 10 Grad standen Einsatzsanitäter, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten bereit, um Einsatzabschnitts der Malteser zu betreuen. Mit über 500.000 Besuchern zählt der Mainzer Rosenmontagszug zu den größten Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet. Neben den 15 Helfern waren die Frankfurter Malteser mit einem Rettungswagen und einem Krankentransportwagen im Einsatz.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Emmausgruppe gestaltet österliche Bußzeit

Zu einer Heiligen Messe in der Malteser Diözesangeschäftsstelle lud die Emmausgruppe am Aschermittwoch ein. Wie im Jahr zuvor stand Diözesan-Caritasdirektor Monsignore Bernhard Appel dem Hausgottesdienst vor und spendete das Aschekreuz. Anschließend waren alle zum gemeinsamen Heringessen eingeladen. Außerdem gibt die Emmausgruppe allen Mitarbeitern täglich eine kleine Besinnungshilfe in die Hand: An jedem Werktag der österlichen Bußzeit liegen kleine Zettel mit einem Satz aus der Bibel und einem kurzen Text bereit, die zum Innehalten einladen.

Info: Martina Wieber Martina.Wieber@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Malteser rettet Rentner vor dem Ertrinken

Ein Mitarbeiter der Malteser hat durch sein umsichtiges Eingreifen einem 82-jährigen Mann in Gräfelfing das Leben gerettet. Als der Malteser mehrfach klingelt, um dem alleinlebenden Kunden wie jeden Tag sein Mittagessen zu bringen, öffnet niemand. Doch das Licht im Badezimmer brennt. Schließlich alarmiert der Mitarbeiter das Kundenbüro der Malteser, das sofort den Rettungsdienst verständigt. Nachdem die Feuerwehr die Wohnungstüre geöffnet hat, finden die Helfer den Senior bäuchlings in der vollgelaufenen Badewanne liegen. Mit beiden Händen versucht der alte Herr sich noch am Waschbeckenrand festzuhalten, um nicht kopfüber im Badewasser zu versinken. Er kann in seiner Wohnung von den Rettungskräften erstversorgt werden.

Info: Thomas Rapp, mailto:thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Malteser Mitarbeiterin rettet alte Dame nach Sturz

Innerhalb von nur wenigen Tagen haben Malteser Mitarbeiter zum zweiten Mal ein Leben gerettet. Es kommt der Malteser Fahrerin gleich merkwürdig vor, als sie auf dem kleinen Hocker, den die Kundin jeden Tag extra vor ihre Wohnungstüre als Ablage stellt, noch das Essen vom Vortag stehen sieht. Sie läutet vergeblich an der Wohnungsklingel. Als auch der Nachbar nicht öffnet, ruft sie beim Kundenbüro der Malteser an. Wieder werden umgehend Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Nach der Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr finden die Helfer die alte Dame in ihrem Wohnzimmer auf dem Boden liegend. Sie ist so stark dehydriert, dass sie wohl nur noch wenige Stunden zu leben gehabt hätte.

Info: Thomas Rapp thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

Gelsenkirchen: Rettungshelfer ausgebildet

Sieben Helfer der Gelsenkirchener Malteser haben an der Malteserschule Dortmund die Prüfung zum Rettungshelfer erfolgreich abgeschlossen. Aufbauend auf der Ersten Hilfe und der Helfergrundausbildung vertieften die Teilnehmer in dem 80-stündigen Lehrgang ihre Kenntnisse in Anatomie und Physiologie und erlernten die richtigen Maßnahmen für verschiedene Notfallsituationen. Ergänzt wurde der Unterricht durch die Vermittlung von Hygienekenntnissen, Einsatztaktik und Rechtskunde. Yorck Stühmeier, Leiter Ausbildung in Gelsenkirchen, zeigte sich mit den Leistungen der Gruppe sehr zufrieden. "Wir setzen auch weiterhin auf umfangreich geschultes Personal und bauen unser Ausbildungsprogramm in Gelsenkirchen weiter aus", so Stühmeier.

Info: Jennifer Clayton j.clayton@malteser-gelsenkirchen.de

^ nach oben

 

Hamburg: "Spuren" des Fotografen Dirk Pudwell im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Der Hospiz-Freundeskreis Bruder Gerhard e.V. hatte zur Vernissage Dirk Pudwell - Spuren - am 10. Februar 2012 ins Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard eingeladen. Die mehr als 30 Besucherinnen und Besucher konnten mit dem Fotografen Dirk Pudwell persönlich ins Gespräch kommen. Spuren - jeder hinterlässt sie. Die einen größere, andere nur leichte - Eindrücke - Spuren - Erinnerungen an einen Augenblick. Die Fotografien werden bis Ende Mai in den Räumlichkeiten des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes ausgestellt sein.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hasselroth: Malteser Jugend kocht!

Um Obdachlosen Menschen in Hanau in der extrem kalten Zeit eine warme Mahlzeit zu bereiten, traf sich die Hasselrother Malteser Jugend Anfang Februar sonntagmorgens sehr früh im Malteser Haus. Ein Team der Gruppe bereitete das Mittagessen mit der Jugendgruppenleiterin vor, und ein zweiter Teil verteilte dies dann auch wieder mit einer Jugendgruppenleiterin. Am Ende des Tages konnte die Malteser Jugend auf einen gelungenen Einsatz zurückblicken.

Info: Soja Nyiri info@Malteser-Hasselroth.de

^ nach oben

 

Ingolstadt meets Meenzer Fassenacht: Sanitätsdienst beim Rosenmontagszug

Bereits zum dritten Mal machten sich zehn Einsatzkräfte, vom Einsatzsanitäter bis zum Rettungsassistenten, aus Ingolstadt auf den Weg, um die Narrenhochburg Mainz zu entern. Gerne folgten sie der der Einladung zum Rosenmontagszug. Entlang der Zugstrecke wurden die verschiedensten Verletzungsmuster erstversorgt und zur Weiterbehandlung in eine der beiden Unfallhilfsstellen geführt. Ein herzliches Dankeschön von den Ingolstädtern an die Mainzer Malteser für die Einladung und die Organisation des Sanitätsdienstes!

Info: Florian Möller Florian.Moeller@malteser.org

^ nach oben

 

Ingolstadt: Sanitätsdienst bei Schanzer Nacht

Vor fünf Jahren sorgte ein Zwischenfall dafür, dass die CSU Ingolstadt bei ihren Veranstaltungen auf einen professionellen Sanitätsdienst setzt und hierzu die Malteser Ingolstadt beauftragte. Während in den Vorjahren lediglich die "klassischen Ballverletzungen" wie beispielsweise Blasen an den Füßen versorgt werden mussten, trübte dieses Jahr ein Herz-Kreislauf-Stillstand den Schwarz-Weiß-Ball. Die in unmittelbarer Nähe stehenden Sanitätskräfte leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein, so dass der Patient nach erfolgreicher Wiederbelebung an den alarmierten Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Info: Florian Möller Florian.Moeller@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Schlachtfest in St. Monika - hausgemachte Wurstspezialitäten für Bewohner und Gäste

Am 21. Februar haben Bewohner und Gäste des Malteserstiftes St. Monika in Kamenz wieder das alljährliche Schlachtfest gefeiert. Fleischer Torsten Jahn aus Schwarzheide zeigte beim Herstellen verschiedener Wurstsorten seine Handwerkskunst und lud zum Probieren ein. Bewohnerinnen und Bewohner ließen sich diese Gelegenheit zum Zuschauen und Probieren nicht entgehen. In der nach Wellfleisch, Grütz-, Leber- und Blutwurst duftenden Küche des Malteserstifts kosteten sie die frischen Spezialitäten. Wer früher selbst zu Haus geschlachtet hatte, fachsimpelte bei dieser Gelegenheit auch gleich ein wenig mit dem Fleischer.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann2@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese/Albanien: Nothilfe bei Schneekatastrophe

Aufgrund einer Schneekatastrophe hat die Regierung in Albanien für weite Landesteile der Notstand ausgerufen. Insbesondere in der nördlichen Region sind mehrere Dörfer von der Außenwelt komplett isoliert und benötigen umgehend Unterstützung der landesweiten Hilfsorganisationen. Die medizinische wie auch die Versorgung mit Lebensmitteln ist komplett unterbrochen. Derzeit versorgen die albanischen Malteser in Kooperation mit dem Militär und anderen Kräften die eingeschlossenen Menschen mit den notwendigen Versorgungsgütern. Weitere Infos und Spendenmöglichkeit: http://bit.ly/w8iQC0   

Info: Matthias Heiden matthias.heiden@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Viel Arbeit und gute Stimmung beim Rosenmontagszug

Gesamteinsatzleiter Klaus Albert von den Kölner Maltesern ist zufrieden mit dem Einsatz beim Rosenmontagszug: "Wir hatten 212 Hilfeleistungen. Für 60 Patienten endete der Rosenmontag in einer Kölner Klinik. Eine Zuschauerin transportierte der Rettungsdienst nach einem Pferdetritt gegen den Kopf mit dem Notarzt ins Krankenhaus." Alkohol war bei insgesamt 14 Jecken im Spiel. Vier Hilfeleistungen wegen Schnittverletzungen durch Glas blieben auf dem sehr niedrigen Niveau des Vorjahres. Wo ärztliche Kunst nicht helfen konnte, unterstützten Seelsorger und Betreuungshelfer. Die Hilfsorganisationen waren mit 523 ehrenamtlichen Helfern und 22 Sanitätsstationen im Einsatz. Mehr dazu: http://www.malteser-stadt-koeln.de/aktuelles.html

Info: Felix Hilgert felix.hilgert@malteser-stadt-koeln.de

^ nach oben

 

Köln: Schull- und Veedelszöch - Hilfsorganisationen sehr zufrieden

Insgesamt 41 Jecken mit kleineren Blessuren mussten an den 22 Unfallhilfsstellen der vier Kölner Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH und Malteser) bei den Schull- und Veedelszöch behandelt werden. "Petrus is ne kölsche Jeck - während es in anderen Landesteilen schneite, konnten die Pänz in Köln die Schull- und Veedelszöch im Sonnenschein genießen", so Gesamteinsatzleiter Klaus Albert von den Kölner Maltesern. Auch mit dem Einsatz der Helfer, dem Verhalten der Jecken und der Stimmung am Zug war er sehr zufrieden.  Nur zehn Jecken mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt 381 Sanitäter, Seelsorger und Ärzte waren insgesamt im Einsatz.

Info: Felix Hilgert felix.hilgert@malteser-stadt-koeln.de 

^ nach oben

 

Köln: "Im Zeichen des Kreuzes" - Geistliche Impulsreihe zur Fastenzeit

Die Kölner Malteser Jugend lädt während der Fastenzeit jeden Mittwoch zu einer geistlichen Impulsreihe für junge Erwachsene ein. Beginn ist am 29. Februar. Bei den sechs Terminen wird jeweils ein Thema oder eine Fragestellung aus dem Leben junger Christen zwischen 20 und 40 Jahren aufgegriffen. Geboten werden Anstöße zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben. Es beginnt immer um 19 Uhr und dauert bis ca. 21.15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei mit Ausnahme des letzten Termins am 4. April, bei dem der Eintritt in das Kolumba-Museum selbst zu entrichten ist. Den Flyer mit allen Terminen und weiteren Infos gibt es zum Download unter: http://bit.ly/ApJeH0

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser-jugend-koeln.de

^ nach oben

 

Landshut: Hausnotruf-Mitarbeiterin rettet Senioren aus brennendem Haus

Eine Mitarbeiterin der Landshuter Malteser zog eine 90-jährige Hausnotrufkundin aus ihrem brennenden Haus. Annette Hausburg, zum Hausnotruf-Hintergrunddienst an diesem Tag eingeteilt, zögerte nach Eingang der Hausnotrufalarmierung nicht lange, fuhr zur Hausnotrufkundin, kroch in den vollkommen verqualmten Hausflur und zog die bereits vollkommen geschwächte Bewohnerin aus dem Gebäude. Mit mittlerer Rauchvergiftung wurde die ältere Dame ins Krankenhaus eingeliefert. "In solchen Momenten denkt man gar nicht nach, ob man da reingeht", berichtete Annette Hausburg - "man macht das dann einfach".

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Hausnotruf-Kundin in Leipzig im Brandfall sicher

Bei Rauchentwicklung in der Wohnung ist schnelles Handeln entscheidend. Mit dem Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder wird unverzüglich Hilfe eingeleitet, denn ein Funk-Rauchmelder nimmt Rauch sofort wahr und alarmiert mit einem lauten akustischen Signal. Das hat eine Kundin in Leipzig überzeugt. Zu ihrem Hausnotrufgerät wurden nun vier Rauchmelder installiert.

Info: Friederike Schumann friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz/Obermoschel: Zum elften Mal in Folge an Rosenmontag im Einsatz

Sandra Böhmer, Alexander Pohl (beide Mainz) und Alexandra Schleider (Obermoschel) sind am Rosenmontag mit dem aktuellen Kampagnen-Orden des Mainzer Carneval-Vereins (MCV) ausgezeichnet worden. Die drei ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Malteser waren zum elften Mal in Folge rund um den Mainzer Rosenmontagszug im Dienst. "Vielen Dank, dass wir auf Euch als erfahrene Kräfte zählen dürfen", sagte Einsatzleiter Markus Häfner bei der Dienstbesprechung der rund 150 Malteser Einsatzkräfte. Auch im Namen des MCV überreichte er den drei engagierten Helfern zu ihrem ungewöhnlichen Jubiläum den begehrten Orden.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Feuertaufe für Digitalfunk an Rosenmontag

Was in anderen Bereichen der Republik bereits selbstverständlich ist, hat am Rosenmontag in Mainz Einzug gehalten: Obwohl der erweiterte Probebetrieb erst 2013 starten soll, haben die Mainzer Malteser nun erstmals den Digitalfunk im Einsatz genutzt. Damit nehmen sie eine Vorreiterrolle ein, da die übrigen Hilfsorganisationen im Landkreis aktuell noch über keine entsprechenden Geräte verfügen. "Aufgrund der Überlastung der analogen Funkkanäle konnten wir mit dem Digitalfunk als zusätzlichem Führungskanal eine gute Alternative schaffen", bilanziert Einsatzleiter Markus Häfner den Praxistest. In den kommenden Monaten sollen nun auch die Helfer die Digitalfunkausbildung absolvieren.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Seniorenreise an den Bodensee

Im Juli können Senioren zehn Tage auf einer betreuten Reise am Bodensee verbringen. Die Reise, die die Malteser gemeinsam mit dem Reiseveranstalter videlis Seniorenreisen anbieten, führt die Gäste vom 22. bis 31. Juli auf die Halbinsel Höri am Untersee des Bodensees. Diese ist für Senioren geeignet, die beim Reisen Unterstützung benötigen und besonders komfortabel und mit umfangreicher Betreuung reisen möchten. Die Anmeldefrist für diese Reise endet am 15. März 2012. Nähere Informationen zu diesen und weiteren Reisen gibt Monika Larché unter Telefon (089) 85 80 80-23.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

München: Christa Ruf-Werner stellvertretende Sprecherin des Kinderhospizarbeit-Netzwerks

Christa Ruf-Werner, die Leiterin des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes in München, ist neue stellvertretende Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft  Ambulanter Kinderhospizarbeit in Bayern (AKHB). Die AKHB gründete sich 2010, um die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit zu vernetzen und Grundlagen für eine gemeinsame Versorgungsbasis zu schaffen. In der letzten Sitzung verabschiedete die AKHB eine gemeinsame Empfehlung für den Umfang der Qualifikation als Kinderhospizhelfer. Der Arbeitsgemeinschaft gehören 11 Mitglieder an.

Info: Jan Philipp Gerhartz JanPhilipp.Gerhartz@malteser.org

^ nach oben

 

München: Ausbau der Sozialberatung in der Malteser Migranten Medizin

Die Malteser Migranten Medizin in München richtet ab März 2012 die neue Stelle "Koordinatorin sozialer Hilfen" ein. Mit diesem neuen Angebot wird die Sozialberatung weiter ausgebaut. Neben medizinischer Hilfe bietet die Münchner Anlaufstelle auch eine sozial- und aufenthaltsrechtliche Beratung an, die die Patienten unter anderem bei der Rückkehr in die Krankenversicherung unterstützt. Neben der niederschwelligen Sozialberatung wird die Hauptaufgabe der Koordinatorin sozialer Hilfen in der Vernetzung mit weiteren Beratungsstellen und den Münchner Behörden liegen.

Info: Claudia Hämmerling Claudia.Haemmerling@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Malteser Einsatzsanitäter betreuen Faschingsumzug

"Alle verfügbaren Einsatzsanitäter der Gliederung Nürnberg waren am 19. Februar erforderlich, um den aufwendigen und langen Faschingsumzug in Nürnberg zu betreuen", berichtet der stellvertretende Einsatzleiter Andreas Reindl.

Info: Josef Schurr josef.schurr@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Helfergrundausbildung für Mitarbeiter der sozialunternehmerischen Dienste

Die Mitarbeiter der sozialunternehmerischen Dienste der Malteser sind das Aushängeschild der Malteser in der Öffentlichkeit. Damit diese hauptamtlichen Mitarbeiter der Malteser Hilfsdienst gGmbH auch über die Grundlagen der Malteser Bescheid wissen, erhielten sie am 22. Februar in der Dienststelle Nürnberg eine intensive Schulung in Form der Helfergrundausbildung.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@Malteser.org  

^ nach oben

 

Ober-Ramstadt: Neues Einsatzfahrzeug für die "Ärzte vor Ort"

Ab sofort können die Malteser "Ärzte vor Ort" in Mühltal zu Notfällen mit einem neuen und zuverlässigen Einsatzwagen ausrücken: Das Fahrzeug im Wert von 38.000 Euro wurde von Diakon Gerd Wagner gesegnet und anschließend offiziell in den Dienst genommen. Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes dankte bei der Feierstunde den fünf engagierten Ärzten für ihren ehrenamtlichen Einsatz sowie Dr. Arne Brüsch, Vorstandsvorsitzender der Mühltaler Datron AG, für seine Spende in Höhe von 36.000 Euro. Seit zweieinhalb Jahren verkürzen die "Ärzte vor Ort" von den Maltesern Ober-Ramstadt als Voraushelfer die Zeit zwischen einem medizinischen Notfall und dem Eintreffen des Rettungsdienstes.

Info: Nina Geske Nina.Geske@malteser.org

^ nach oben

 

Obertshausen: Vorreiter in der Notfallvorsorge

Für eine effiziente Patientenversorgung wurde der Ausbildungsplan der Schnell-Einsatz-Gruppe Obertshausen an der neuen S3-Leitlinie zur Polytraumaversorgung ausgerichtet. In mehreren Modulen werden über das Jahr verteilt die einzelnen Themen in Theorie und Praxis durch Zugführer und Notarzt Dr. Matthias Zimmer gelehrt. Hierzu gehören unter anderem eine zielgerichtete Untersuchung der Patienten gemäß PHTLS-Konzept und moderne Methoden der Blutstillung. Dafür wurden die Helfer bereits in der Anwendung eines Tourniquet-Systems, einem Abbindesystem für schwere Extremitätenblutungen, geschult. Die Tourniquets werden seit Februar 2012 auf den Fahrzeugen der SEG mitgeführt. Damit sind sie Vorreiter in der Umsetzung der Polytrauma-Leitlinie.

Info: Gerhard Zimmer Gerhard.Zimmer@Malteser-Offenbach.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Neuer Einsatzleitwagen im Karnevalseinsatz

"ELW Joh. Br. 66/18" - das war kein nummeriertes Karnevalsfahrzeug, sondern der Funkrufname des erstmals aktiven Einsatzleitwagens der Malteser am "Ossensamstag". Drei Helfer der insgesamt siebenköpfigen Einheit "Information und Kommunikation (IuK)" aus den Ortsgliederungen Bad Iburg, Hagen aTW, Georgsmarienhütte und Osnabrück waren zur Führungsunterstützung im Karnevalseinsatz. Sie koordinierten den Einsatz von sechs Rettungsfahrzeugen und zwei Fußtrupps. Das Fahrzeug konnte nach sieben Monaten Umbauzeit und 1.400 Arbeitsstunden in Dienst gestellt werden. Beim Sanitätseinsatz versorgten 36 Sanitäter 29 Karnevalspatienten und fuhren 15 Krankentransporte.

Info: Norbert Hehmann info@malteser-osnabrueck.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Zum diözesanen Jugendaustausch nach Litauen

Vom 10. bis 19. August 2012 fahren 20 Jugendliche aus den Malteser Jugendgruppen in der Diözese Osnabrück zu einem Jugendaustausch nach Litauen. Ziel ist der Ort Aukštadvaris in der Partnerdiözese Kaišiadorys. Das Diözesanjugendreferat und die litauischen Malteser haben ein attraktives Programm erarbeitet. Die Jugendlichen können die örtlichen Malteser und ihre Dienste kennenlernen, aber auch die Kultur und Sehenswürdigkeiten des Landes. Gemeinsam werden eine Heilige Messe vorbereitet und eine Sozialaktion durchgeführt. Musik und Tanz werden am Abschlussabend die Freundschaften vertiefen.

Info: Carolin Frielinghaus Carolin.Frielinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Diözesangeschäftsstelle zieht um

Am 22. und 23. März wird die Diözesangeschäftsstelle Osnabrück umziehen und gegebenenfalls telefonisch nicht erreichbar sein. Die neue Postanschrift lautet dann: Malteser Hilfsdienst e.V., Diözesangeschäftsstelle, Voxtruper Straße 83, 49082 Osnabrück. Die telefonischen und Internet-Kontaktdaten bleiben bestehen. Die Malteser werden als Mieter den Großteil des Pfarrhauses der Katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie belegen. Zur Zeit werden die Räumlichkeiten umfangreich saniert und umgestaltet. Das Pfarrsekretariat bleibt im Erdgeschoss erhalten. Die offizielle Eröffnung wird mit dem diözesanen Johannesempfang am 24. Juni, dem Patronatsfest der Malteser, stattfinden.

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Faschingsball der Senioren

140 Junggebliebene, zum Teil phantasievoll maskiert, kamen trotz heftigen Winterwetters in den Voglstadl zum Seniorenball der Passauer Wohlfahrtsverbände, den die Malteser heuer zum zweiten Mal ausrichteten. Die Tanzband "Cantaros" sorgte für beste musikalische Unterhaltung, und die Senioren tanzten eifrig, unterstützt von den "Taxitänzern". Die Gäste freuten sich sehr über die Kindergarde der Faschingsgilde Büchlberg, die heuer ihre Aufwartung machte. "Die Stimmung war sehr gut und ausgelassen, die Taxitänzer waren gut im Einsatz und kamen sehr ins Schwitzen", freut sich Roswitha Mühlberger, Leiterin soziales Ehrenamt. Es waren wieder sehr viele schöne Masken dabei. Die neun schönsten wurden prämiert.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: "Geschichten aus der Bibel"

Immer wieder kommt Domdekan Dr. Michael Bär zu seiner Vortragsreihe "Geschichten aus der Bibel" in den Malteser Seniorentreff in Passau. Kürzlich war es wieder so weit. Vor gut 20 Besuchern erzählte er von der Weisheitsliteratur (1. Jahrtausend v. Chr.) aus dem Buch Ijob. Die Zuhörer und Birgit Czippek, die Leiterin des Seniorentreffs, waren begeistert: "Durch seine großartige rhetorische Vortragsweise war es erneut ein wahrer Genuss, Herrn Domdekan Dr. Bär zuzuhören", lautete ihr Credo. Birgit Czippek bedankte sich bei Dr. Bär mit etwas für "Leib u Seele".

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Absolventen eines Schwesternhelferinnen-Lehrgangs trafen sich

Im Herbst vergangenen Jahres fand bei den Maltesern ein Schwesternhelferinnen-Lehrgang statt. Kürzlich trafen sich die Absolventen in der Diözesangeschäftsstelle, um im Rahmen einer kleinen Feier die Brosche und den Dienstausweis in Empfang zu nehmen. 13 Frauen und ein Mann hatten zum Teil weite Anfahrtswege in Kauf genommen. "Etwa ein Drittel der Teilnehmer diesen Kurses hat schon Arbeit gefunden", freut sich Lehrgangsleiterin Helga Mayer.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Segler jetzt auch gegen Unfälle und Krankheiten auf See gerüstet

Die Malteser in Pegnitz haben ein Erste-Hilfe-Spezialtraining für die Segler als Pilotprojekt entwickelt. "Am 11. Februar haben die aktiven Pegnitzer Segler dieses Angebot mit Begeisterung aufgenommen", berichteten die beiden Ausbilderinnen Betine Diemer und Anja Redel. Breiten Raum nahmen die Versorgung von auf Segeltörns auftretenden Erkrankungen, wie Unterkühlungen, Sonnenstich und Verätzungen durch Quallen ein.

Info: Markus Redel markus.redel@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Wertvolle personelle Verstärkung

Am 18. Februar traten die Mitglieder des Dekanatsrates nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche im Pfarrzentrum Pegnitz zusammen. Zu Beginn begrüßte Herbert Appl, der in der letzten Sitzung des vergangenen Jahres neugewählte Dekanatsratsvorsitzende, den neuen Ortsbeauftragten des Malteser Hilfsdienstes Pegnitz, Rudolf Unger, als neues Mitglied im Dekanatsrat.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@Malteser.org

^ nach oben

 

Sigmaringen: 262 Menschen wegen beschädigter Gasleitung evakuiert

Zu einem Großeinsatz von Rettungskräften führten Bauarbeiten in Sigmaringen: Bei Baggerarbeiten nahe dem Wirtschaftsgebäude des Landratsamtes wurde eine Gasleitung beschädigt. Nachdem Gasgeruch gemeldet worden war, begannen die Malteser gemeinsam mit Rotem Kreuz, Feuerwehr und Polizei sofort mit der Evakuierung von 200 Landratsamt-Mitarbeitern sowie 62 Bewohnern des angrenzenden Pflegeheimes Annahaus. In einer benachbarten Fahrzeughalle wurden die Bewohner des Annahauses versorgt und anschließend vorsorglich in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Verletzt wurde niemand.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: 500 Menschen im Landkreis nutzen den Malteser Hausnotruf

Die Malteser im Landkreis Traunstein konnten kürzlich die 500ste Hausnotrufteilnehmerin begrüßen. Dienststellenleiter Peter Volk und Hausnotruf-Mitarbeiter Wolfgang Erhart überraschten die 82-Jährige aus Übersee am Chiemsee mit einem schönen Blumenstrauß. Mit derzeit 500 Kunden sind die Malteser der größte Hausnotrufanbieter im Landkreis. Seit der Einführung des Malteser Hausnotrufs im Landkreis im Jahr 1992 nutzten insgesamt mehr als 1.500 Menschen diesen Dienst.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Weiden: Hospiz- und Palliativdienst jetzt mit Büro

Nachdem der ambulante Hospiz- und Palliativdienst Weiden-Neustadt jahrelang "vom Tisch einer Küche" aus koordiniert wurde, steht nun ein komplett eingerichtetes Büro in der Dienststelle der Weidener Malteser zur Verfügung. Staatssekretär Markus Sackmann hatte aus einem Sonderprogramm des bayerischen Sozialministeriums für einen Zuschuss in Höhe von 7.352 Euro gesorgt, um das Büro entsprechend einrichten zu können. Insgesamt 50 ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Hospizhelfer sind im Rahmen dieses Dienstes im Raum Weiden-Neustadt tätig, was einen nicht unerheblichen Verwaltungs- und Koordinierungsbedarf mit sich bringt.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Wittlich: Malteser schulen Rettungsdienstler in Eigenschutz

In Zusammenarbeit mit dem Malteser Bildungszentrum HSR in Wetzlar und der Firma DST Seeger aus Frankfurt wurden Anfang Februar 20 Helferinnen und Helfer mit rettungsdienstlicher Ausbildung in Deeskalation und Selbstverteidigung geschult. Wie auch der Malteser Hilfsdienst in einer eigens durchgeführten Umfrage festgestellt hat, werden Übergriffe gegen den Rettungsdienst immer häufiger. Daher haben die Malteser in Wittlich mit der Firma Seeger einen Partner gefunden, der die Helfer in verbaler Deeskalation und moderner Selbstverteidigung qualifiziert geschult hat und auch in Zukunft schulen wird.

Info: Kai-Jörg Krall kai.krall@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bamberg - Diözese: Fortbildung zum Thema Demenz

Am 26. Mai wird Dr. Ursula Sottong, Leiterin der Fachstelle Demenz in der Malteser Zentrale, eine Demenzfortbildung für die Gruppenleiterinnen und interessierten Mitarbeiter der Demenzcafés in der Diözese Bamberg im Bistumshaus in Bamberg leiten. Thema: "Demenz ist mehr als Vergesslichkeit - Neue Wege in der Arbeit mit Demenzkranken und deren Angehörigen"

Info: Anja Daugs anja.daugs@web.de

^ nach oben

 

Freiburg: Ausbildung zum Sitztanzleiter bei den Maltesern beginnt

Vom 15. bis zum 18. März bilden die Freiburger Malteser in einem Grundkurs neue Sitztanzleiterinnen und Sitztanzleiter aus. Sitztanz ist eine Form der tänzerischen Gymnastik und wird mit Kindern, Senioren, psychisch Kranken oder in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkten Menschen getanzt. Das Kursangebot richtet sich an alle, die sich haupt- oder ehrenamtlich für andere Menschen engagieren oder neu engagieren möchten. Der Lehrgang wird von einer diplomierten Sozial- und Tanzpädagogin geleitet, die Teilnahmegebühr beträgt 170 Euro. Anmeldeschluss ist der 1. März 2012.

Info: Monika Pfundstein mpfundstein@web.de

^ nach oben

 

Gräfelfing: Rettungsdiensthelfer Grundlehrgang startet Mitte August

Gemeinsam mit der COR Medico führt der Malteser Hilfsdienst einen Grundlehrgang zum Rettungsdiensthelfer (RDH) im Malteserhaus in Gräfelfing durch. Vermittelt wird das theoretische Wissen, das für den Rettungssanitäter (RS) benötigt wird. Der RDH-Grundlehrgang findet vom 15. August bis 14. September 2012 statt und schließt mit einer zweitägigen Prüfung ab. Dieser Grundlehrgang umfasst insgesamt 198 Unterrichtseinheiten (täglich jeweils 9 Einheiten à 45 Minuten incl. Prüfungstage). Erworben wird auch der "Qualifikationsnachweis Frühdefibrillation für den Rettungsdienst". Interessenten sollten sich bitte umgehend bei Angie Nagelrauf, der Leiterin der Malteser Rettungswache Gräfelfing, melden.

Info: Angelika Nagelrauf angelika.nagelrauf@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Freie Plätze in Palliative Care plus angeboten

·  Klangmassage in der Palliativversorgung. Termin: 2. bis 3. April 2012 im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard, Hamburg, Kosten: 220 Euro; Anmeldung bis 7.3.2012

·  Kinästhetik in der Palliativversorgung. Termin: 24.-26. April 2012 im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard, Hamburg, Kosten: 220 Euro; Anmeldung bis 19.3.2012

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

München: Training für den Besuchsdienst "Mit Herz und Hand"

Wenn der Frühling seine Vorboten schickt, zieht es die Menschen wieder hinaus in die Natur. Doch vielen älteren Menschen in München bleibt diese Freude verwehrt, da sie ohne Begleitung das Haus nicht mehr verlassen können. Hier helfen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Malteser Besuchsdienstes. Schon mit  zwei Stunden pro Woche kann man einem älteren Menschen etwas Gutes tun,  dazu gehören Zeit für Gespräche, Vorlesen oder Spaziergänge. Für alle, die Interesse haben, beim Besuchsdienst mitzumachen, beginnt der nächste Vorbereitungskurs am 7.März 2012.

Info: Katja Stempfhuber katja.stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück/Lage: Einladung zur Kreuztracht

Die Malteser im Bistum Osnabrück laden in der Karwoche zur traditionellen Kreuztracht in die Malteser Kommende nach Lage-Rieste ein. Sie beginnt am Montag, dem 2. April, um 19 Uhr. Nach der Heiligen Messe um 19.30 Uhr sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Teetrinken in die "Alte Küsterei" eingeladen. Auch Gäste sind willkommen. Um Anmeldung wird gebeten.

Info: Sabine Krüger Sabine.krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Pflegefortbildung

Der Malteser Hilfsdienst in Papenburg führt am 7. und 8. März, jeweils von 19.30 bis 22 Uhr, in der Stadtgeschäftsstelle, Flachsmeerstraße 14, ein Erste-Hilfe-Training als Fortbildung für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer durch. Information und Anmeldung in der Diözesangeschäftsstelle Osnabrück unter Telefon 0 5 41 /9 57 45 - 17 (9 -16 Uhr).

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Rheinbach: Führungskräftefortbildung "Kultur im Einsatz"

Das Forschungsteam des Projektes "Rettung, Hilfe & Kultur" (Greifswald/Hamburg) hat im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe interkulturelle Fortbildungen speziell für den Rettungsdienst und Katastrophenschutz entwickelt. Dieses Fortbildungskonzept heißt: "Kultur im Einsatz - Interkulturelle Kompetenz im Bevölkerungsschutz". Zielgruppe der Fortbildungsveranstaltung sind Führungskräfte (GF, ZF, VF und OrgL). Das Forschungsteam ist am 31. März 2012 von 9 bis 16.30 Uhr in der Dienststelle der Malteser in Rheinbach zu Gast. Inhaltliche Informationen unter www.rettung-hilfe-kultur.de - Anmeldung per Mail an: ausbildung@malteser-Rheinbach.de

Info: Daniel Kalff daniel.kalff@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Veränderungsprozesse begleiten - Philermos-Begleiter erweitern ihr Methodenspektrum

"Was hilft mir, um gut mit Veränderungen umgehen zu können? Was ist wichtig für meine Rolle als Philermos-Begleiter bei der Begleitung eines Veränderungsprozesses?" Mit diesen Fragen setzten sich 16 Philermos Begleiter vom 24. bis 25. Februar in Ehreshoven auseinander. Bei dem jährlichen Treffen erweitern die Philermos-Begleiter ihr Methodenspektrum und gewährleisten dadurch die Professionalität ihrer Arbeit. Der Philermos Prozess ist der Organisationsentwicklungsprozess der Malteser. Weitere Informationen: www.malteser-philermos.de

Info: Theresia Martin theresia.martin@malteser.org

^ nach oben

 

Führen in Veränderungen: Praxishilfen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen

Veränderungen erzeugen Unsicherheit bei den Helfern. Was wird anders? Was ist mein Wissen noch wert? Wird mir geholfen? Aber sie erzeugen auch Energien und Potentiale, die es zu nutzen gilt. An diesen beiden Tagen werden Möglichkeiten zur Nutzung dieser Potentiale und zur Reflexion des eigenen Verhaltens in Veränderungen gegeben. Termin: 21. - 22.04.2012, Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-020: http://bit.ly/yYNPNu

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

·  05.04.-08.04. Kar- und Ostertage gemeinsam feiern - "Ihr seid mit Christus auferweckt" (Kol 3,1)

·  13.04.-15.04. You can YOUCAT! Warum wir glauben. Ein Wochenende für Jugendliche und Erwachsene über Glaubensfragen und die Arbeit mit dem Jugendkatechismus YOUCAT

·  27.04.-29.04. Wochenendseminar zum Jahresthema der Malteser für Beauftragte - "Das Wort wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch" (Kol 3,16).

Einzelheiten zu den Veranstaltungen sind auf der Homepage nachzulesen http://www.malteser-geistlicheszentrum.de/jahresprogramm-2012.html und über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser erhältlich: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Telefon +49 (0) 2263 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188 beate.schwick@malteser.org

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Professionell telefonieren; 18.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, VE12-017

·  Kompakt-Training: Protokolle richtig verfassen; 19.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, MK12-018 Anmeldung noch bis 20.03.2012 möglich.

·  Fachbereich Soziale Dienste: Praxisworkshop: Organisation und Führung von sozialen Diensten; 20.04. - 22.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, SD 12-019

·  Führen in Veränderungen. Praxishilfen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen;

·  21. - 22.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-020

·  Einführungsseminar für (neue) Beauftragte im MHD e.V.; 27.04. - 29.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, UP 12-022 

·  Fachbereich Soziale Dienste: Organisation und Leitung von sozialen Diensten (BBD, MR, DBD); Teil 1: 04.05. - 06.05.2012, Teil 2: 28.09. - 30.09.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, SD 12-023 

·  Intranet Anwenderworkshop; 05.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, IT 12-029

·  Verstehen und verstanden werden - Einführung in die Grundlagen der Kommunikation;

·  08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-021

·  Praxisseminar Controlling; 08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-025

·  Workshop Datenschutz; 11.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-028

·  Rhetorik - erfolgreich öffentlich reden; 14.05. - 15.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-030

Weitere Informationen zu den Seminaren und den weiteren Leistungen sind auf der Akademie-Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Serverschrank an Selbstabholer abzugeben. Aufgrund des Umzugs der Diözesangeschäftsstelle kann in der DGS in Speyer ein Serverschrank gegen ein kleines Entgelt an Selbstabholer abgegeben werden. Maße: 200 x 80 x 80 cm; Glastür und Rückwandtür (Metall) abschließbar; Inhalt: 2 thermostatgesteuerte Lüfter an der Decke, eine Steckdosenleiste seitlich, Abzweigdosen, separater Innenraum zur Montage von Steuerungseinheiten 50 x 50 cm. Jennifer Arweiler Jennifer.Arweiler@malteser.org

·  SUCHE: Zwei Hallentore, Maße ca. 4 x 4 Meter, günstig ortsbeauftragter@malteser-wallenhorst.de (Lars Meyer, Malteser Wallenhorst - Nähe Osnabrück)

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Steuerreferent/in Schwerpunkt Lohn und Gehalt, Zentrale Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org (30/12)

·  Dienstellenleiter/in Fritzlar, ab sofort, Thomas Peffermann, bewerbungen-hrs@malteser.org (29/12)

·  Diensteleiter/in Hausnotruf (75%), Ludwigshafen und Frankenthal, ab sofort, Christoph Götz, speyer@malteser.org (28/12)

·  Vertriebsleiter/in Region Nord/Ost, Berlin, ab 1.5., Henric Maes, personal@maltser-berlin.de (27/12)

·  Mitarbeiter/in Unternehmenskommunikation, Schwerpunkt Web-Content-Management-System, ab 1.4. oder früher, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org  (26/12)

·  Dipl.-Sozialpädagoge oder Dipl.-Sozialarbeiter (w/m), Schulische Integrationshilfe Leipzig, Dresden, Bautzen und Chemnitz, ab 15.3. oder später, Martin Wessels,. martin.wessels@malteser.org (24/12)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Hilfsdienst - Zentrale: Sebastian Prinz von Schoenaich-Carolath ist zum Hauptstadtbeauftragten der Malteser berufen worden. In dieser Funktion ist er Ansprechpartner für Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit in Berlin in allen übergeordneten Fragen, die sich aus den Werken der Malteser in Deutschland ergeben. Nach innen koordiniert er die Anliegen der Malteser gegenüber diesen Ansprechpartnern. In dieser Aufgabe stimmt er sich eng ab mit dem Beauftragten des Malteserordens bei der Bundesregierung und der Diözesanleitung des Malteser Hilfsdienstes in Berlin. Prinz Schoenaich-Carolath ist als Bundesfinanzkurator Mitglied im Präsidium des Malteser Hilfsdienstes  und Mitglied des Aufsichtsrats der Malteser Deutschland gGmbH.

·  Malteser Hilfsdienst - Zentrale: Am 22. Februar ist Dr. Hannes Sautter, Generalstabsarzt a.D. und Bundesarzt des Malteser Hilfsdienstes von 1983 bis 2000, 80-jährig in St. Augustin bei Bonn gestorben. Als zweiter Bundesarzt in der Geschichte des Malteser Hilfsdienstes hat er unter anderem maßgeblich die strukturübergreifenden Profile der Orts-, Diözesan- und Regionalärzte ausgebaut und die Neukonzeption der Breitenausbildung engagiert begleitet. RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Aachen: Die Nörvenicher und Dürener Malteser trauern um ihr aktives Mitglied Kai Arne Spitz, der in den frühen Abendstunden des 15. Februar im Alter von 24 Jahren überraschend verstorben ist. Kai Spitz war seit 2008 aktives und engagiertes Mitglied der Gliederungen Düren und insbesondere Nörvenich. Außerdem vertrat er die Belange der Diözese Aachen als Delegierter zur Bundesversammlung. RIP!

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Glaube nicht, dass Fasten genügt.
Das Fasten strengt dich an, aber es stärkt nicht deine Brüder.
Deine Entbehrungen würden fruchtbar werden,
wenn du einem anderen ein Geschenk davon machtest . . .
Gewiss hast du auf etwas verzichtet.
Aber wem wirst du das geben, auf das du verzichtet hast?
Was fängst du damit an?
Wie viel Arme kann die Mahlzeit sättigen,
die wir heute nicht genommen haben?
Faste also so, dass du dich freust,
wenn ein anderer an deiner Stelle deine Mahlzeit genommen hat.
Dann wir dein Tun von Gott angenommen werden.
(Augustinus)

Gebet
Wandle, Herr, mein Leben
Stück für Stück
in menschlichen Nutzen,
in Brot für meine Geschwister.
Hole mich, Herr,
aus dem Turm meiner Selbstliebe
und lehre mich das Teilen.
Wo ich Zeit zu verschenken habe,
Interesse und ein Lächeln,
da kommt Dein Reich
schon einen Schritt näher.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 14. März 2012

Redaktionsschluss: Montag, 12. März 2012
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www2.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben