Malteser eNews 3/12 vom 15. Februar 2012

 

 

AKTUELLES

·  Malteser am 12. März bei "Undercover Boss"

·  Entwicklungsminister Niebel besucht Malteser Projekt in Myanmar

·  Malteser Mitarbeiter rettet Gräfelfinger Rentner

·  Malteser als Mitglied von Aktion Deutschland Hilft jetzt an Spendenaufrufen in der ARD beteiligt

·  Medjugorje: Sanitätsdienst 2012

·  Zur fünften Jahreszeit und für die Freunde des Maltesers: Kennen Sie den "Ahlenfelder"?

 

AUSLANDSARBEIT

·  Kambodscha: Malteser International für humanitären Einsatz ausgezeichnet

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Kooperation zwischen Hospizdienst und Seniorenzentrum geschlossen

·  Altenkunstadt: Ausbildung boomt

·  Altenkunstadt: Soziales Ehrenamt aktiv

·  Aurach-Weinberg: AGIL-Bürgerpreis für die Helfer vor Ort

·  Bamberg - Diözese: Josephs-Stiftung und Malteser arbeiten zusammen

·  Bayreuth: Defibrillator fürs Gemeindehaus

·  Bayreuth: BBK-Kurs

·  Bayreuth: Muffins und Erste Hilfe

·  Berlin: Gruppenleiterfortbildung zum Thema "Sexuelle Gewalt"

·  Berlin: Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière in der Diözesangeschäftsstelle

·  Bonn: Katastrophenschutzübung

·  Düsseldorf/Köln: Wohlfühlmorgen 2012

·  Freiburg: Stuttgarter Intensivkongress überwindet Fachgrenzen

·  Freiburg: Mit Adventsmarkt ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützt

·  Fulda: Hospizzentrum eröffnet

·  Fulda: Zwölfter Schulsanitätsdienst gegründet

·  Gräfelfing: Jubiläumsfeier beim Neujahrsempfang

·  Gröbenzell: Malteser sind jetzt "Stroke Angel"

·  Gütersloh: Positive Bilanz nach spontaner Essensausgabe wegen Kälte

·  Hamburg: Neujahrsempfang im Malteser Hospiz-Zentrum

·  Magdeburg: Grandioses Konzertfinale des Jugendchor aus Novosibirsk in Magdeburg

·  München: Infoabend zum Besuchsdienst "Mit Herz und Hand"

·  München: Erinnerungsgottesdienst

·  Nettetal: Firmung einer Schwesternhelferin

·  Nürnberg: SEG Betreuung psychosozial geschult

·  Passau: Gymnasiumsklasse besucht zum Maria-Ward-Tag die Diözesangeschäftsstelle

·  Pegnitz: Helfergrundausbildung einmal anders

·  Rosenheim/Bezirk Ost-Oberbayern: Seminar zur Eigensicherung im Rettungsdienst

·  Rosenheim: Dankessen nach erfolgreicher Reanimation

·  Speyer: Ehren- und Hauptamt unter einem Dach - Umzug der Malteser

·  Traunstein: Fortbildung "Zeit gestalten mit Menschen mit Demenz"

·  Traunstein: Caritas/Hyundai-Fonds "Sozial couragiert" fördert Besuchsdienst

·  Vechta: Betreuungseinsatz bei Großbrand

·  Villingen-Schwenningen: Neuer Diensteleiter Jörg Könözsi feierlich begrüßt

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bamberg: Faschingsmuffel aufgepasst!

·  Bonn - Malteser Schule: Freie Lehrgangsplätze

·  Erlangen: Sitztanz

·  Essen: Freie Plätze im NLP Seminar

·  Euskirchen: Ausbildung zur Schwesternhelferin/zum Pflegediensthelfer

·  Hamburg: "Spuren" des Fotografen Dirk Pudwell im Malteser Hospiz-Zentrum

·  München: Neue Frühsommerreisen der Malteser

·  Papenburg: Informationstreffen für neue Kindergruppe

·  Wolfratshausen: Informationsabend zum Besuchsdienst

·  Tagesseminar zum "Professionellen Telefonieren"

·  Tagesseminar zum "Richtigem verfassen von Protokollen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 29. Februar 2012

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Malteser am 12. März bei "Undercover Boss"

Malteser Vorstandsmitglied Douglas Graf von Saurma-Jeltsch ist als Praktikant, der Arbeit sucht, in sechs Malteser Dienststellen gegangen. Mit Vollbart und Brille verwandelt hat er dort unerkannt mitgearbeitet -als der Arbeitslose Johannes Schoeller, der wieder einen Job haben möchte. Und die Fernseh-Kamera war immer dabei - für die RTL-Sendung "Undercover Boss", die von bis zu sechs Millionen Menschen gesehen und deren Malteser Sendung am 12. März um 21.15 Uhr ausgestrahlt wird. Die ersten Malteser Standorte haben schon zum gemeinsamen "Public Viewing" eingeladen. Hier gibt es mehr zur Sendung:

·  Zum aktuellen Trailer mit Graf Saurma: http://bit.ly/xo1jNK

·  Infoblatt zum Sendetermin: http://bit.ly/xujn3V

·  Banner für die Website: http://bit.ly/xx7rdM

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Entwicklungsminister Niebel besucht Malteser Projekt in Myanmar

Beim Besuch von Bundesminister Niebel in Myanmar zogen die Malteser ein positives Fazit ihrer Arbeit in dem lange Zeit politisch abgeschotteten Land. Bei seinem Rundgang durch das Dorf Sandar Yaw nahe Yangon machte sich Niebel am 12. Februar ein Bild von den lebenswichtigen Verbesserungen. Die politische Öffnung des Landes nährt bei den Maltesern die Hoffnung, dass die Machthaber Hilfsorganisationen jetzt auch den Zugang zu kaum erschlossenen Grenzgebieten im Südosten des Landes erlauben. - Die Malteser sind bereits im elften Jahr in Myanmar tätig und bilden dort einen der Pfeiler der deutschen humanitären Hilfe. Mehr dazu: http://bit.ly/xgYVuc

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser Mitarbeiter rettet Gräfelfinger Rentner

Irgendetwas ist an diesem Samstag morgen anders, als Otto Dietl wie jeden Tag bei Georg G. in Gräfelfing klingelt, um ihm sein Mittagessen vom Malteser Menüservice zu bringen. Obwohl der Malteser Mitarbeiter mehrmals an der Haustürklingel im Mehrfamilienhaus läutet, öffnet niemand. Doch das Licht im Badezimmer brennt. Otto Dietl bringt dem 82-jährigen Rentner seit über sieben Jahren das Essen von den Maltesern und weiß, dass der stark gehbehinderte alte Mann allein in seiner kleinen Gräfelfinger Wohnung lebt.  . . .  Fortsetzung: http://bit.ly/wtEpVl 

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser als Mitglied von Aktion Deutschland Hilft jetzt an Spendenaufrufen in der ARD beteiligt

Nach mehrjährigen Verhandlungen ist es Aktion Deutschland Hilft - und damit auch dem Malteser Hilfsdienst - gelungen, bei zukünftigen Katastrophen erstrangig an Spendenaufrufen der ARD beteiligt zu werden. "Die bisher konkurrierenden Spendenbündnisse 'Bündnis Entwicklung Hilft' (BEH) und 'Aktion Deutschland Hilft' (ADH) haben sich jetzt auf eine gemeinsame Spendennummer geeinigt", so die ARD in ihrer Pressemeldung vom 7. Februar. Die Verteilung der Spendengelder regeln ADH und BEH über einen festgelegten Schlüssel.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Medjugorje: Sanitätsdienst 2012

Wie in den letzten Jahren besteht die Möglichkeit, für 14 Tage in Medjugorje in der dortigen Ambulanz bei einem nicht alltäglichen Dienst mitzumachen. Dort helfen jeweils zwei Teams von zwei bis drei Personen den Pilgern und der einheimischen Bevölkerung bei Unfällen und Erkrankungen. Der Einsatz in Medjugorje bietet durch seine außergewöhnliche Lage und mit seinem spirituellen Rahmen eine Bereicherung für viele Helfer. Bei Interesse oder Fragen bitte an den jeweiligen Beauftragten oder an Ulrich Mathey, DGS Trier, unter der Telefonnummer 0651/14648143 oder ulrich.mathey@malteser.org wenden.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Zur fünften Jahreszeit und für die Freunde des Maltesers: Kennen Sie den "Ahlenfelder"?

Wer in Bremen in einem Vereinslokal einen Ahlenfelder bestellt, der bekommt ein Gedeck, bestehend aus Malteser Aquavit und Pils. Ahlenfelder ist dort Automatismus. Das hängt mit einem Schiedsrichter zusammen und Alkohol. Wolf-Dieter Ahlenfelder hat nämlich 1975 erst in Bremen eine ziemlich fettige Gans gegessen, sie dann mit ordentlich Malteser und Bier runtergespült und anschließend die Partie Werder gegen Hannover 96 geleitet. Zumindest versucht hat er es. Das erste Mal pfiff er nach 32 Minuten zur Halbzeitpause, aus seiner Sicht war es genug. . . .  Mehr dazu: http://bit.ly/rPjbMa

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Kambodscha: Malteser International für humanitären Einsatz ausgezeichnet

Am 11. Februar würdigte die Regierung Kambodschas die effiziente Nothilfe von Malteser International nach den schweren Überschwemmungen im Herbst letzten Jahres. In einer offiziellen Zeremonie überreichte Hun Manet, Sohn des kambodschanischen Ministerpräsidenten Hun Sen, dem Projektleiter für Malteser International Kenneth Riebe  und Borey Yim, Leiter des nationalen Einsatzteams, Ehrenmedaillen, die diese im Namen der Organisation entgegennahmen. Malteser International ist bereits seit 1993 in Kambodscha tätig und setzt sich neben der Not- und Wiederaufbauhilfe auch für eine verbesserte gesundheitliche und sanitäre Versorgung ein.

Info: Julia Brunner julia.brunner@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Kooperation zwischen Hospizdienst und Seniorenzentrum geschlossen

Der Hospizdienst der Aachener Malteser und das Itertalklinik-Seniorenzentrum Walheim gehen seit dem 9. Februar neue Wege bei der Begleitung Sterbender. Die seit Jahren bereits gelebte Kooperation zwischen beiden Einrichtungen in der Hospizarbeit wurde nun auf ein verbindliches Fundament gestellt. So wurde am vergangenen Donnerstag zwischen dem Hospizdienst "DaSein" und dem Itertalklinik-Seniorenzentrum Walheim ein Kooperationsvertrag geschlossen.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Ausbildung boomt

Die Malteser schulen 85 Pflegekräfte aus dem Alten- und Pflegeheim St. Kunigund im Januar und Februar in Erster Hilfe. "Unsere gute und auf den Teilnehmerkreis bezogene Ausbildung hat sich herumgesprochen", sagt dazu Klaus Schnapp in seiner Eigenschaft als Erste-Hilfe-Ausbilder. Dies könnte auch der Grund sein, dass die Pflegediensthelferausbildung vor Ort ausgebucht ist, meint Schnapp.

Info; Klaus Schnapp Klaus.Schnapp@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Soziales Ehrenamt aktiv

Menschen, die an Demenz erkrankt sind und deren Angehörige, die sie betreuen und pflegen, trafen sich am 8. Februar bei den Maltesern. Nach dem Vorbild von Silviahemmet, so Gabi Scholl, wurden Märchen und Geschichten erzählt und gespielt - eine Kunst, die jahrhundertelang mündlich überlieferte Märchen lebendig werden lässt.

Info: Gabi Scholl Gabi.Scholl@malteser.org

^ nach oben

 

Aurach-Weinberg: AGIL-Bürgerpreis für die Helfer vor Ort

Die Helfer vor Ort der Malteser Aurach-Weinberg erhielten am 22. Januar den Bürgerpreis AGIL in der Kategorie Lebensqualität. Mit diesem Preis wird in verschiedenen Kategorien bürgerschaftliches Engagement in den beteiligten Gemeinden Aurach, Burgoberbach, Herrieden und Leutershausen ausgezeichnet. Stellvertretend für die ganze Gruppe nahmen die beiden Leiter Renate Linzenmeyer und Erwin Köller den Preis entgegen. Zu den Gratulanten zählten neben Bürgermeister Manfred Merz auch der Eichstätter Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan und Harald Härle, Referent Ehrenamt.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Bamberg - Diözese: Josephs-Stiftung und Malteser arbeiten zusammen

Am 2. Februar informierte Ulrike Hannah die Projektgruppen "Wohnen in der Heimat", dass die Josephs-Stiftung in Erlangen, Nürnberg und Bamberg (Gaustadt)  mit den Maltesern zusammenarbeiten will.

Info: Anja Daugs anja.daugs@web.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Defibrillator fürs Gemeindehaus

Wohl nicht nur auf Gottes Segen, sondern auch auf die Segnungen der modernen Technik, wollen sich die Verantwortlichen der evangelischen Kirchengemeinde verlassen und schafften deshalb für das Gemeindehaus einen Defibrillator der Marke Philips FRx an. Dieses Gerät, das bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zum Einsatz kommt, analysiert nach dem Anbringen der Klebeelektroden auf der nackten Brust des Patienten, ob dieser einen defibrillierbaren Herzrhythmus vorweist und gibt gegebenenfalls einen Elektroschock durch den Anwender frei. Die Bedienung des Gerätes ist kinderleicht, denn die einzelnen Schritte werden dem Helfer durch eine deutliche Sprachanweisung erklärt.

Info: Patrick Weiss patrick.weiss@mhd.malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: BBK-Kurs

Obwohl die Kontingente für 2012 noch immer nicht verteilt sind, absolvierten bereits 13 Schülerinnen und Schüler der Robert-Kragler-Mittelschule Creußen in der Dienststelle der Malteser in Bayreuth einen vom Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz finanzierten Erste-Hilfe-Kurs mit Selbstschutzinhalten (BBK-Kurs). Die Gliederung Bayreuth bildete in den beiden zurückliegenden Jahren über 200 Teilnehmer in verschiedenen Landkreisen und Städten aus und hofft auf vergleichbare Kontingentzahlen wie in den Vorjahren. Nach den Faschingsferien startet bereits der nächste Kurs an der Alexander-von-Humboldt-Mittelschule Marktredwitz. 

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Muffins und Erste Hilfe

Im Rahmen einer Kindergruppenstunde buken die Kinder unter Anleitung von Betreuerin Laura Lindner Muffins, verzierten diese mit giftgrüner Lebensmittelfarbe und Zuckerkonfetti und verspeisten sie anschließend genüsslich. Von den Geschmackssorten Schoko und Zitrone blieben nur noch wenige Exemplare übrig. Zur Überbrückung der Backzeit übten die Kinder Maßnahmen der Ersten Hilfe wie zum Beispiel das Anlegen einer Halskrause (Stifneck) und das Schienen von Brüchen mit Hilfe von Schienmaterial.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Berlin: Gruppenleiterfortbildung zum Thema "Sexuelle Gewalt"

Wissenszuwachs bei der Malteser Jugend: Unter dem Titel "GibAcht auf deine Gruppe" nahmen 25 Jugendliche der Malteser Jugend an der Gruppenleiterfortbildung zum Thema "Sexuelle Gewalt" teil. Sechs Jugendliche lassen sich darüber hinaus zum "Smart-User-Trainer" ausbilden. Dabei geht es unter anderem um den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet und wie man auf das gezielte sexualisierte Ansprechen im Netz, das sogenannte "Cyber Grooming", richtig reagiert. Weitere 12 Jugendliche begannen ihre Ausbildung für den Schulsanitätsdienst.

Info: Lukas Miethke lukas.miethke@malteserjugend-berlin.de

^ nach oben

 

Berlin: Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière in der Diözesangeschäftsstelle

In der vergangenen Woche hat Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière die Diözesangeschäftsstelle der Berliner Malteser besucht. In der erst 2011 ausgebauten Bibliothek der Geschäftsstelle traf er sich mit einigen Gästen zu einem stilvollen Abendessen. Der Eintrag im Gästebuch der Malteser lässt darauf hoffen, dass der Bundesminister in Alt-Lietzow nicht zum letzten Male zu Gast war.

Info: Kristin Erven-Hoppe kristin.erven-hoppe@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn: Katastrophenschutzübung

Bei eisigen Temperaturen von minus 10 Grad Celsius fand am 4. Februar unter Federführung der Bonner Malteser ein koordinierter Rettungs- und Betreuungseinsatz im Bonner Kottenforst statt. Um 11.48 Uhr erfolgte der Alarmruf durch Robert Osten, Leiter Einsatzdienste der Bonner Malteser. Der Notarzt und die ersten Rettungskräfte fanden die Verletzten in unwegsamem Gelände vor. So mussten neben den beiden Einsatzeinheiten der Malteser auch das THW zum Räumen von umgestürzten Bäumen, Suchhunde und die Feuerwehr zur Löschung eines Brandes zum Einsatz kommen. Trotz der widrigen Temperaturen war die Alarmierung "aus der Ruhe" heraus zur Bewältigung dieser Großschadenslage mit ca. 130 Einsatzkräften erfolgreich. Mehr dazu: http://bit.ly/wqRtRO 

Info: Gerd Osten gerd.osten@malteser-bonn.de

^ nach oben

 

Düsseldorf/Köln: Wohlfühlmorgen 2012

Ende Januar starten die Malteser aus Düsseldorf und Köln wieder mit ihrem regelmäßigen  Wohlfühlmorgen, bei dem Obdachlose und Arme etwa alle zwei Monate ein liebevoll hergerichtetes Frühstücksbuffet, eine Dusche und Fußpflege genießen können. Auch die Möglichkeit zu einem Gespräch in gemütlicher Atmosphäre besteht hier. Für medizinische Beratung und Erstversorgung steht eine mobile ärztliche Versorgung zur Verfügung. Nähere Informationen über den Wohlfühlmorgen und die aktuellen Termine 2012 gibt es direkt bei den Malteser Gliederungen vor Ort oder unter: http://bit.ly/x1Qntz 

Info: Angela Weiland angela.weiland@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Stuttgarter Intensivkongress überwindet Fachgrenzen

Eine optimale Patientenbetreuung ist in der Intensivmedizin nur möglich, wenn die Beteiligten als Teamplayer arbeiten. Diese Botschaft vermittelte der Stuttgarter Intensivkongress (SIK) 2012, an dem Ärzte, Pfleger und Rettungsassistenten teilnahmen. Erstmals beteiligten sich auch die Malteser und mehrere andere Hilfsorganisationen, so dass im Rahmen des SIK Veranstaltungen mit rettungsdienstlichem Schwerpunkt angeboten werden konnten. Zufrieden mit dem Fortbildungsangebot war Daniel Hierholzer, Leiter des Rettungsdienstes im Bezirk Schwarzwald-Oberrhein. Er hofft, dass sich der SIK zum wichtigsten Fachkongress in der Notfall- und Rettungsmedizin in Baden-Württemberg etablieren kann.

Info: Daniel Hierholzer Daniel.Hierholzer@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Mit Adventsmarkt ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützt

Stolz übergaben die Organisatoren des Adventsmarktes im Freiburger Biergarten "Feierling", Martina Feierling-Rombach, Peter Winterhalder und Mathea Schneider, eine Spende über 6.120 Euro an den ambulanten Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald. Der kleine, feine Markt ist in Freiburg zur Tradition geworden: Jedes Jahr unterstützen die Organisatoren mit dem Erlös Kinder. Ulrike Kohler, Koordinatorin des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes, die Malteser Fundraiserin Diana Auwärter und Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim zeigten sich sehr erfreut.

Info: Diana Auwärter presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Hospizzentrum eröffnet

Die Malteser in Fulda haben ihr neues Hospizzentrum offiziell eröffnet. Bischof Heinz Josef Algermissen segnete die Räumlichkeiten, die dem ambulanten Hospizdienst DA-SEIN neue Möglichkeiten der Trauerbegleitung und der Hospizarbeit bieten. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Gesellschaft sowie der Hospizbewegung nahmen an der Veranstaltung teil. Die neuen Räume befinden sich in unmittelbarer Nähe zum stationären Hospiz St. Elisabeth.

Info: Tobias Grosch tobias.grosch@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Zwölfter Schulsanitätsdienst gegründet

An der Biebertalschule in Hofbieber haben die Malteser den insgesamt zwölften Schulsanitätsdienst im Landkreis Fulda gegründet. Die 29 Schüler hatten sich bei der Projektwoche an der Schule im vergangenen Sommer mit dem Thema "Erste Hilfe" auseinandergesetzt und dadurch Gefallen daran gefunden. Unterstützt wird der Dienst durch die Raiffeisenbank Petersberg-Biebergrund.

Info: Tobias Grosch tobias.grosch@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Jubiläumsfeier beim Neujahrsempfang

Mit rund 170 Gästen feierten die Gräfelfinger Malteser im Bürgerhaus bei einem Neujahrsempfang ihr 50-jähriges Bestehen. Neben Bürgermeister Christoph Göbel kamen Landrätin Johanna Rumschöttel und Vertreter der Gräfelfinger Hilfsorganisationen zu dem Empfang. In seiner Rede würdigte Diözesanleiter Carl Joseph Graf Wolff Metternich die Leistungen der Gräfelfinger Malteser in den letzten 50 Jahren. Als 1961 der Startschuss für die Malteser im Würmtal fiel, ahnte wohl niemand, dass heute dort über 300 Mitarbeiter 21 Dienste anbieten. Passend dazu stellten die Gräfelfinger Malteser im Rahmen der Feierlichkeiten den neuen Dienst der Sozialpatenschaften und die neue Kreisbeauftragte Stephanie Freifrau von Freiberg vor.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Gröbenzell: Malteser sind jetzt "Stroke Angel"

Auch die Rettungswache in Gröbenzell nimmt jetzt an dem telemedizinischen Projekt "Stroke Angel" teil. Alle dortigen Rettungswagen wurden mit dem neuen Computer ausgestattet. Über einen Tablet-PC mit integriertem Kartenlesegerät  können bereits während des Transportes in die Klinik wichtige Daten zum Zustand des Patienten direkt an die Station für Schlaganfallpatienten im Klinikum Dachau übertragen werden. "Wir sparen extrem viel Zeit, indem wir die lebensrettenden Daten bereits während der Fahrt übermitteln. So hat die Klinik schon die notwendigen medizinischen Angaben, noch bevor der Patient angeliefert ist, und kann alles Weitere bereits vorbereiten", sagt Michael Bärschneider, der die Rettungswache der Malteser in Gröbenzell leitet.

Info: Michael Bärschneider michael.baerschneider@malteser.org

^ nach oben

 

Gütersloh: Positive Bilanz nach spontaner Essensausgabe wegen Kälte

Die auf Grund der frostigen Witterung am Sonntag, dem 5. Februar, auf dem Berliner Platz in Gütersloh spontan eingerichtete Essensausgabe war aus Sicht des Malteser Hilfsdienstes ein Erfolg. Zahlreiche Teller mit frisch gekochter Erbsensuppe wurden im wohltemperierten Zelt ausgegeben. Das Angebot richtete sich an Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Bei einer weiteren Ausgabe am darauffolgenden Dienstag wurden nochmals ca. 40 Portionen Linsensuppe verteilt.

Info: Christian Behr christian.behr@malteser-guetersloh.de

^ nach oben

 

Hamburg: Neujahrsempfang im Malteser Hospiz-Zentrum

Am 17. Januar folgten gut 80 Mitarbeiter und Ehrenamtliche der Einladung des Malteser Hospiz-Zentrums Bruder Gerhard zum Neujahrsempfang. Nach einer Begrüßung durch das Team des Hospiz-Zentrums hieß auch Diözesanleiter Andreas Damm die Anwesenden herzlich willkommen. Danach wurde in gemütlicher Runde zusammengesessen, miteinander gesprochen und das selbstgemachte, reichhaltige Büfett genossen.

Info: Corinna Woisin Corinna.Woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Grandioses Konzertfinale des Jugendchor aus Novosibirsk in Magdeburg

Der orthodoxe Jugendchor aus Novosibirsk krönte am vergangenen Mittwoch mit einem spektakulären Auftritt in der Gemeinde St. Sebastian seinen erfolgreichen Deutschlandaufenthalt. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Malteser Hospizdienstes begrüßte der Malteser Stadtbeauftragte Dr. Peter G. Albrecht den Chor und die vielen Gäste. Er zog Parallelen zur täglichen Arbeit der ehrenamtlich Engagierten im Malteser Hospizdienst und dem Dienst am Menschen in Sibirien. Schirmherr der Konzerte war der Magdeburger Bischof Dr. Gerhard Feige. Die bei den Konzerten gesammelten Spenden kommen dem Bau des "Hauses der Barmherzigkeit", einem Alten- und Behindertenheim in Sibirien zu Gute.

Info: Christiane Darr presse@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

München: Infoabend zum Besuchsdienst "Mit Herz und Hand"

Viele Menschen sind bereit und motiviert, sich für Andere und das Gemeinwohl zu engagieren, aber es ist nicht leicht zu wissen, welche Tätigkeit für wen in Frage kommt. Deshalb konnten sich Interessierte an einem Infoabend am 8. Februar 2012 in der Malteser Stadtgeschäftsstelle München unverbindlich über den Malteser Besuchsdienst "Mit Herz und Hand" informieren, um mit dem erworbenen Wissen eine Entscheidung treffen zu können. Die Teilnehmer machten sich so mit den Maltesern, den Aufgaben, Ablauf, Besonderheiten und Rahmenbedingungen im Besuchsdienst vertraut und freuten sich über diese Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Info: Katja Stempfhuber Katja.Stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

München: Erinnerungsgottesdienst

Bei einem besonderen Gottesdienst mit Pfarrer i.R. Franz Gasteiger gedachten am 3. Februar die Helferinnen und Helfer des sozialen Ehrenamtes München-Stadt der Malteser den zwölf besuchten Senioren, die im letzten Jahr verstorben waren. Mit Liedern, Gedanken und einem kleinen Ritual, bei dem für jeden Verstorbenen eine Kerze entzündet und auf einen großen Sternenhimmel gestellt wird, wurde die Erinnerung an die Besuchten wieder lebendig. Beim anschließenden Treffen mit Kaffee und Kuchen konnten die Ehrenamtlichen noch in gemütlicher Runde über gemeinsame Erlebnisse sprechen.

Info: Katja Stempfhuber Katja.Stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

Nettetal: Firmung einer Schwesternhelferin

Durch die Arbeit bei den Maltesern reifte in einer Schwesternhelferin (SH) der Nettetaler Gruppe der Wunsch, in die katholische Kirche einzutreten. Der Malteser Seelsorger Benedikt Schnitzler bereitete Sibylle vor, in der SH-Gruppe wurden Gebete und Lieder ausgewählt und Fürbitten formuliert für die Eucharistiefeier, in der das Sakrament der Firmung gespendet wurde. Am 9. Februar durfte Sibylle das Sakrament der Firmung im Beisein ihrer Familie, ihrer Kollegen und der Schwesternhelferinnen empfangen. Der Geist Gottes wehte, wirkte, stärkte und erleuchtete! Sicherlich für alle ein feierliches Erlebnis besonderer Art.

Info: Ludwiga Reinold info@malteser-nettetal.de

^ nach oben

 

Nürnberg: SEG Betreuung psychosozial geschult

Am Samstag, dem 12. Februar ging der Kurs psychosoziale Unterstützung mit einer Prüfung zu Ende. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von in den Grundlagen der psychosozialen Unterstützung geschult. "Jetzt ist die Betreuungsgruppe der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) für anspruchsvolle Aufgaben gerüstet", freute sich der zuständige Diözesanreferent Manfred Huppmann.

Info: Manfred Huppmann Manfred.Huppmann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Gymnasiumsklasse besucht zum Maria-Ward-Tag die Diözesangeschäftsstelle

Anlässlich des Maria-Ward-Tages hatten die Schüler des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain aus Passau die Möglichkeit, eine soziale Einrichtung kennen zu lernen. Die Klasse 5b nahm gerne die Einladung der Malteser an, sie zu besuchen und einen Blick hinter die Kulissen der katholischen Hilfsorganisation zu werfen. Die Besucher konnten sich in allen Abteilungen der Diözesan- und Bezirksgeschäftsstelle umsehen und dann ging es noch zum Seniorentreff.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Helfergrundausbildung einmal anders

Die Malteser in Pegnitz beschlossen bei ihrem Monatstreffen am Montag 6. Februar, die Inhalte der Helfergrundausbildung auf einzelne Treffen zu verteilen. "Wir fördern damit die Maltesergemeinschaft", erläutert Reiner Helm, "und vertiefen die Maltesergedanken ohne allzu großen Zeitaufwand".

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@Malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim/Bezirk Ost-Oberbayern: Seminar zur Eigensicherung im Rettungsdienst

An einem zweitägigen Seminar zum "Deeskalationsmanagement" nahmen 18 Mitarbeiter der Rettungsdienste in Rosenheim, Erding und am Münchner Flughafen teil. Die Teilnehmer befassten sich mit verbalen und nonverbalen Kommunikationstechniken, Stufen der Aggression und juristischen Aspekten von Eigenschutz und Notwehr. In Rollenspielen übten sie die Entschärfung aggressiver Situationen und sowie Tricks und Handgriffe zur Abwehr körperlicher Attacken. Die Seminarleiter, ein Rettungsdienstausbilder und zwei Polizisten, rieten den Teilnehmern, einem Konflikt im Zweifelsfall lieber aus dem Weg zu gehen, und überzeugten sie vom geringen Nutzen von Schutzwesten, Pfeffersprays und ähnlichem.

Info: Ernst Schütz ernst.schuetz@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim: Dankessen nach erfolgreicher Reanimation

Aus tiefer Dankbarkeit lud kürzlich ein ehemaliger Patient in Rosenheim 16 Mitarbeiter der Rettungsdienste von Maltesern und Rotem Kreuz sowie ein komplettes OP-Team zu einem noblen Essen ein. Die Rettungsdienstmitarbeiter hatten den etwa 55-jährigen Mann reanimiert. Unter laufender Reanimation wurde er auf den Operationstisch gelegt, wo ihm das OP-Team den Brustkorb öffnete. "Nur so konnte der Mann gerettet werden", erklärt Ernst Schütz, Wachleiter der Rosenheimer Malteser, der mit einem Kollegen an dem Einsatz beteiligt war. Der Patient ist inzwischen wieder völlig genesen.

Info: Ernst Schütz ernst.schuetz@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Ehren- und Hauptamt unter einem Dach - Umzug der Malteser

Anfang Februar haben die Malteser in Speyer ihre neue Dienststelle bezogen: Diözesangeschäftsstelle (DGS), sozialunternehmerische Dienste und die Stadtgliederung Speyer sind nun gemeinsam im "Alten Postweg 1" in Speyer erreichbar. Nach dem Auszug der DGS aus der Ludwigstraße und einem zehnmonatigen Zwischenstopp in der St. Guido-Straße wurden die neuen Räume im Februar bezugsfertig. Feierlich eingeweiht wird der neue Standort am 1. Juni.

Info: Jennifer Arweiler Jennifer.Arweiler@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Fortbildung "Zeit gestalten mit Menschen mit Demenz"

"Zeit gestalten mit Menschen mit Demenz": Das war das Thema einer Fortbildung, an der Helfer aus den verschiedenen Dienstbereichen der Kreisgliederung Traunstein teilnahmen. Jana und Ralph Glück, die seit mehr als zehn Jahren in der Aus- und Fortbildung für Mitarbeiter in der Seniorenarbeit tätig sind, referierten über die Betreuung von Menschen mit Demenz. Worauf ist zu achten? Was hilft? Was sollte vermieden werden? Die wesentliche Botschaft: "Die Würde des Menschen sicherstellen, auch und gerade bei einer Demenzerkrankung". Alle Inhalte der Schulung wurden auf die Einsatzbereiche bezogen - auf den Besuchsdienst, die Fahrdienste oder den Katastrophenschutz, etwa bei Evakuierungen.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Caritas/Hyundai-Fonds "Sozial couragiert" fördert Besuchsdienst

Der ehrenamtliche Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser in Traunstein kann sich über Fördermittel aus dem Caritas/Hyundai Fonds "Sozial couragiert" freuen. Unter mehr als 50 Projekten, die sich um eine Unterstützung beworben hatten, war der Besuchs- und Begleitungsdienst für Senioren und Menschen mit Behinderung eines der von der Jury ausgewählten Projekte. Mit der finanziellen Hilfe aus dem Fond "Sozial couragiert" wollen Caritas und Hyundai den freiwilligen Einsatz unterstützen und das anerkennenswerte Engagement fördern. "Die Arbeit des Besuchs- und Begleitdienstes ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Stärkung der Solidarität mit alten und behinderten Menschen", so die Begründung der Jury.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta: Betreuungseinsatz bei Großbrand

Als am 2. Februar um 22.45 Uhr die Alarmmelder der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) Vechta ausgelöst wurden, war allen klar: Das wird kalt. Etwa eine Stunde zuvor waren die Feuerwehren im Umkreis bereits zu dem Großbrand einer Sägerei alarmiert worden. Da sich der Einsatz jedoch aufgrund des Ausmaßes des Brandes und der starken Kälte von bis zu minus 14 Grad hinzog, wurde die SEG Vechta durch die Leitstelle Vechta beauftragt, für ca 170 Feuerwehrleute, Polizei und Mitarbeiter des Bauhofes Goldenstedt Heißgetränke zuzubereiten und zu verteilen. Zusätzlich löste die SEG den Regelrettungsdienst an der Unglücksstelle ab und übernahm somit auch die Medizinische Betreuung des Einsatzes. 15 Helfer waren mit insgesamt vier Fahrzeugen bis kurz nach ein Uhr im Einsatz.

Info: Gregor Osterloh gregor.osterloh@ewetel.net

^ nach oben

 

Villingen-Schwenningen: Neuer Diensteleiter Jörg Könözsi feierlich begrüßt

Der neue Diensteleiter der Malteser im Schwarzwald-Baar-Kreis, Jörg Könözsi, wurde feierlich in sein Amt eingeführt. "Ich freue mich, dass wir Jörg Könözsi für uns gewinnen konnten", sagte Dr. Sophie Gräfin Henckel von Donnersmarck, Freiburger Diözesangeschäftsführerin der Malteser. "Mit seinen vielfältigen Erfahrungen führen wir die gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern fort und stellen die Qualität unserer Dienste sicher. Auch die Ehrenamtlichen haben einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort." Neben den drei wichtigen Malteser Diensten im Schwarzwald-Baar-Kreis, dem Betreuten Wohnen, Hausnotruf und Fahrdienst, liegt Könözsi die Ausbildung am Herzen.

Info: Jörg Könözsi info@malteser-vs.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bamberg: Faschingsmuffel aufgepasst

Am Rosenmontag werden Eure Erste-Hilfe-Kenntnisse mit einem Lebensrettenden Sofortmaßnahmenkurs aufgefrischt. Damit Ihr ausschlafen und wieder eintauchen könnt, fangen wir erst um 10 Uhr an und hören um 17.00 Uhr auf. Lernort ist Bamberg in der Georgenstraße.

Info: Karin Friedrich Karin.Friedrich@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn - Malteser Schule: Freie Lehrgangsplätze

Malteser Kraftfahrerschulung (AV 21) 24.3. in Rheinbach, Feldkochlehrgang 10.3. - 25.3. in Neuss, Betreuungshelfer Grundausbildung 24.3. - 25.3. in Düsseldorf. In der Schule Bonn: Rettungssanitäter (RetSan) Grundlehrgang (RDL 03/12) 12.3. - 7.4., Aufbaulehrgang Rettungshelfer NRW zum RetSan (RDA 03/12) 26.3. - 7.4., RetAss-Lehrgang f. exam. Krankenpflegepersonal (RAK 01/12) 27.2. - 30.3.,  RetAss-Lehrgang f. Rettungssanitäter (RAR 02/12) 27.2. - 20.7.,  RetSan-Abschlusslehrgang mit Prüfung (RSA 03/12) 5.3. - 9.3., Intensivtraining für Führungskräfte KatS 24.3. - 25.3., Rettungsdienstfortbildung 24.3., Desinfektorenausbildung mit staatl. Prüfung 12.3. - 30.3., Gruppenführerlehrgang (AV 11) 25.2 - 18.3. Mehr zu den Seminaren: http://bit.ly/xwANKg

Info: Wilfried Esser wilfried.esser@malteser.org

^ nach oben

 

Erlangen: Sitztanz

5. März und 26. März Montag: 10.30 bis 11.30 Uhr; im Mehrgenerationenhaus - Großen Saal; Pfarrzentrum St. Sebald,  Egerland-Str. 24, 91058 Erlangen, Buslinie 287, 293 Stettiner Str., Buslinie 295,  30  Erlangen-Süd

Info: Jakob Renate jakobrenate@arcor.de

^ nach oben

 

Essen: Freie Plätze im NLP Seminar

Es gibt noch freie Plätze für das Grundseminar "Neuro-Linguistisches Programmieren - NLP" vom 23.03.-25.03.2012 in Moers. Informationen und Anmeldungen gibt es direkt im Ausbildungsreferat der Diözesangeschäftsstelle Essen.

Info: Ralf Walbaum ralf.walbaum@malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: Ausbildung zur Schwesternhelferin/zum Pflegediensthelfer

Eine sozialpflegerische Ausbildung zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer bieten die Euskirchener Malteser im April wieder an. Zu den Inhalten gehören die Grundlagen von Anatomie und Physiologie, Erfassung von Vitalparametern sowie die Mithilfe bei Pflege und Therapie. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung praktischer Fertigkeiten. Der Lehrgang findet vom 16. April bis 30. Juni montags und donnerstags von 19 bis 22 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr in den Ausbildungsräumen der Malteser in Euskirchen statt. Informationsveranstaltungen finden am 29. März oder am 12. April jeweils um 19 Uhr in der Stadtgeschäftsstelle statt. Weitere Informationen unter Tel. 02251/65131 oder http://www.malteser-euskirchen.de

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Hamburg: "Spuren" des Fotografen Dirk Pudwell im Malteser Hospiz-Zentrum

Der Hospiz-Freundeskreis Bruder Gerhard e.V. hat am 10. Februar zur Ausstellung "Spuren" des Fotografen Dirk Pudwell im Malteser Hospiz-Zentrum eingeladen. Der Hamburger Fotograf spielt mit Zeichen aus dem Alltag, dokumentiert sie mal abstrakt, mal malerisch, um auf neue Wege zu verweisen. Sehr persönliche Fotografien, um im Alltagsstress in der eigenen Spur zu bleiben. Der schnelllebigen Welt setzt Dirk Pudwell - der seit 18 Jahren für Werbung, Verlage und soziale Einrichtungen fotografiert - Bilder entgegen, die dazu anregen, inne zu halten. Die Fotografien werden bis Ende Mai in den Räumen des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes, Halenreie 5, 22359 Hamburg-Volksdorf ausgestellt.

Info: Corinna Woisin Corinna.Woisin@malteser.org

^ nach oben

 

München: Neue Frühsommerreisen der Malteser

Die Malteser bieten im Frühsommer 2012 über den Reiseveranstalter videlis Seniorenreisen e.V. wieder drei sehr verschiedene Ziele an. Der Reisefrühsommer beginnt mit einer Reise nach Meran, zur "Perle Südtirols". Weiter geht es mit einem zehntägigen Aufenthalt in der "Inselhauptstadt" Bergen auf Rügen und die dritte Reise, eine Flusskreuzfahrt auf dem Rhein, führt die Gäste durch unvergleichliche Landschaftskulissen und lebenslustige Rheinmetropolen. Wichtig: Anmeldeschluss für alle drei Reisen ist am 28. Februar. Nähere Informationen zu diesen und weiteren Reisen gibt Monika Larché, Telefon (089) 85 80 80 -23.

Info: Monika Larché, mailto:monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Informationstreffen für neue Kindergruppe

Mit einem ersten Informationstreffen am Samstag, dem 25. Februar, um 15 Uhr in der Malteser Dienststelle an der Flachsmeerstraße 14 in Papenburg soll die Gründung einer neuen Kindergruppe der Malteser auf den Weg gebracht werden. Eingeladen sind Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die sich für eine gemeinsame Freizeitgestaltung, soziale Projekte oder auch die Ausbildung in Erster Hilfe interessieren. Für nähere Informationen steht die Gruppenleiterin Insa Schoormann an diesem Nachmittag auch den Eltern gerne zur Verfügung. Vorab-Info zur Jugendarbeit der Malteser unter www.malteserjugend.de

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Wolfratshausen: Informationsabend zum Besuchsdienst

Viele Menschen sind bereit und motiviert, sich für Andere und das Gemeinwohl zu engagieren, aber es ist nicht leicht zu wissen, welche Tätigkeit für einen in Frage kommt. Deshalb kann man sich ab sofort an einem Informationsabend unverbindlich über den Malteser Besuchsdienst informieren, um dann eine Entscheidung treffen zu können. Der erste Infoabend findet am 15. Februar 2012 um 19 Uhr in der Malteser Dienststelle, Hans-Urmiller-Ring 24, 82515 Wolfratshausen, statt.

Info: Tim Kaufmann tim.kaufmann@malteser.org

^ nach oben

 

Tagesseminar zum "Professionellen Telefonieren"

Der erste Kontakt entsteht häufig durch ein Telefonat und prägt den Eindruck von der Organisation. Wie sich Kompetenz und Zuverlässigkeit glaubhaft am Telefon vermitteln lässt und so Kunden gewonnen werden können, zeigt Jens Engel. Auf Fragen der Teilnehmer wird kompetent eingegangen und spezifische Telefonsituationen geübt. Verbindliche, freundliche und kompetent geführte Telefonate sind unabdingbar für die Kundenakquise und Kundenbindung. Termin: Professionell telefonieren; 18.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, VE12-017

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Tagesseminar zum "Richtigem verfassen von Protokollen"

Besprechungen mit Protokollen effektiv nachhalten ist eine Kunst - aber kein Geheimnis. Das Kompakttraining zeigt, mit welchen Tricks Protokolle garantiert gelingen. Es wird Gelegenheit zum Ausprobieren und Üben gegeben. Termin: Kompakt-Training: Protokolle richtig verfassen; 19.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, MK12-018

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org
* 30.03.-31.03. Was er euch sagt, das tut. - Was er euch tut, das sagt. (vgl. Joh. 2,5): 12. Workshop der Diözesanreferenten für geistig-religiöse Grundlagen
* 05.04.-08.04. "Ihr seid mit Christus auferweckt" (Kol 3,1): Kar- und Ostertage gemeinsam feiern
* 13.04.-15.04. You can YOUCAT! Warum wir glauben. Ein Wochenende für Jugendliche und Erwachsene über Glaubensfragen und die Arbeit mit dem Jugendkatechismus YOUCAT
* 27.04.-29.04. "Das Wort wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch" (Kol 3,16): Wochenendseminar zum Jahresthema der Malteser für Beauftragte
Mehr zu den Seminaren: http://www.malteser-geistlicheszentrum.de/jahresprogramm-2012.html
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind erhältlich über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, Telefon +49 (0) 2263 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188 beate.schwick@malteser.org

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* Fachbereich Medizin und Pflege: Führungskräfteseminar - Aufbaukurs Konfliktmanagement 16.04. - 18.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ12-084

* Professionell telefonieren; 18.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, VE12-017

* Kompakt-Training: Protokolle richtig verfassen; 19.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, MK12-018

* Fachbereich Soziale Dienste: Praxisworkshop: Organisation und Führung von sozialen Diensten; 20.04. - 22.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, SD 12-019

* Führen in Veränderungen. Praxishilfen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen; 21. - 22.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, FÜ 12-020

* Einführungsseminar für (neue) Beauftragte im MHD e.V.; 27.04. - 29.04.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, UP 12-022

* Fachbereich Soziale Dienste: Organisation und Leitung von sozialen Diensten (BBD, MR, DBD); Teil 1: 04.05. - 06.05.2012, Teil 2: 28.09. - 30.09.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, SD 12-023

* Intranet Anwenderworkshop; 05.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, IT 12-029

* Verstehen und verstanden werden - Einführung in die Grundlagen der Kommunikation; 08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-021

* Praxisseminar Controlling; 08.05. - 09.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-025

* Workshop Datenschutz; 11.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, WR 12-028

* Rhetorik - erfolgreich öffentlich reden; 14.05. - 15.05.2012; Malteser Kommende Ehreshoven, KO 12-030

Weitere Informationen zu Seminaren und den weiteren Leistungen sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

* Vertriebsleiter/in Region NordOst, Berlin, ab 1.5., Henric Maes, personal@maltser-berlin.de (27/12)

* Mitarbeiter/in Unternehmenskommunikation, Schwerpunkt Web-Content-Management-System, ab 1.4. oder früher, Stefanie Kolberg, bewerbung@malteser.org  (26/12)

* Dipl.-Sozialpädagoge oder Dipl.-Sozialarbeiter (w/m), Schulische Integrationshilfe Leipzig, Dresden, Bautzen und Chemnitz, ab 15.3. oder später, Martin Wessels,. martin.wessels@malteser.org (24/12)

* Rettungsassistent/in Aschaffenburg, ab 1.3. und 15.3., Friedrich Mesenzehl, friedrich.mesenzehl@malteser.org (23/12)

* Rettungsassistent/in im Praktikum, Aschaffenburg und Weibersbrunn, ab 1.3., Stefan Angerer, stefan.angerer@malteser.org (22/12)

* Rettungsassistent/in Aalen und Schwäbisch Gmünd (75%), ab 1.4. oder später, befristet bis 31.03.2012, Sabine Würth, sabine.wuerth@malteser.org (21/12)

* Diözesanreferent/in Ausbildung (Erste Hilfe / sozialpflegerische Ausbildung), Paderborn, ab 1.3., Mirjam Weisserth, paderborn@malteser.org (20/12)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Die Malteser in Gräfelfing haben im Rahmen ihres Neujahrsempfangs Stephanie Freifrau von Freyberg zur neuen Kreisbeauftragten ernannt. Ihre Ernennungsurkunde erhielt Baronin Freyberg aus den Händen von Diözesanleiter Carl Joseph Graf Wolff Metternich.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Fulda: Am 13. Februar hat der Gründer des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Fulda und dessen dortiger erster Diözesanleiter von 1963 bis 1972, Friedrich-Leopold Graf von Ballestrem, seinen 103. Geburtstag in seinem heutigen Wohnsitz in Herbstein (Diözese Mainz) gefeiert. Neben Familienangehörigen gratulierten auch der Erste Kreisbeigeordnete des Vogelsbergkreises, Gerhard Ruhl, Bürgermeister Bernhard Ziegler, Herbsteins Erster Beigeordneter Erich Rahn der Herbsteiner Ortsvorsteher Michael Dehn, der Malteser Stadtbeauftragte Hermann Eckert und Herbsteins Pfarrer Winfried Disser. Herzlichen Glückwunsch! - Die Diözesanjugendversammlung hat einen neuen Diözesanjugendführungskreis gewählt: Jugendsprecher bleibt Sebastian Benkner, Stellvertreterin ist Katharina Claus, als Jugendvertreter gehören Ellena Mehler und Pascal Baumann dem Gremium an.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Jetzt ist sie wieder da, die Saison zum Lustigsein.
Es muss gelacht werden. Käme ein Beobachter von einem anderen Stern, würde er sich wohl wundern. Auf einmal, als wenn ein Schalter plötzlich auf "on" gestellt worden wäre, wird gefeiert in Kleidern, mit denen man sich sonst nicht auf die Straße trauen würde, es wird geschunkelt mit Leuten, die man sonst nicht mal grüßen würde, und manch einer möchte an die Einzelheiten einer durchzechten Nacht nur ungern erinnert werden . . .
Doch wir Christen wissen, dass Freude mehr ist als zeitweiliges Fröhlichsein. Freude und Humor sitzen bei uns tiefer, im Herzen. Christliche Freude umfasst auch die Gelassenheit in Bezug auf die Dinge dieser Welt, weil wir uns in Gottes Händen geborgen wissen. Wir haben als Erlöste allen Grund zum Lachen und zur großen Freude, von der in der Bibel immer wieder die Rede ist. Freilich könnten wir ab und zu ruhig etwas erlöster aussehen . . .
 
Gebet
Pass gut auf uns auf, Gott.
Wir feiern in diesen Tagen Karneval, wir tanzen, singen, schunkeln Tag und Nacht.
Die Fröhlichkeit hat uns erfasst; mit Haut und Haaren werden wir in den Strudel gezogen,
Spaß und Frohsinn haben uns angesteckt, Menschen, die wir nie kannten, lachen uns zu.
Für ein paar Tage entfliehen wir dem Alltag. Unsere Masken verraten, wer wir wirklich sind - für eine kurze Zeit - oder schon ein ganzes Leben.
Du heilst die zerbrochenen Herzen, Gott, und darum bitten wir dich: dass wir nicht noch mehr zerbrechen.
Du verbindest unsere Wunden, und deshalb bitten wir dich: dass wir nicht noch weitere Wunden aufreißen.
Bei dir sind wir gut aufgehoben, wenn wir singen und tanzen, feiern und schunkeln -
vielleicht ein Fest der Befreiung. Pass gut auf uns auf, Gott.

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 29. Februar 2012

Redaktionsschluss: Montag, 27. Februar 2012
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www2.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Zentrale * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben