Malteser eNews 16/11 vom 7. September 2011

 

 

AKTUELLES

·  Papstbesuch: Malteserärzte für den Heiligen Vater im Einsatz

·  Papstbesuch: Einsatzvorbereitungen in Freiburg

·  Stiftung Warentest: Malteser Hausnotruf auf Platz zwei - Bestnote bei Notrufbearbeitung

·  Rettungsdienst: Gewalt gegen Retter - "Das Elend der Engel"

·  Freiwilligendienste bei den Maltesern in Willich

·  Sanitätsdienst: Summer Breeze 2011

 

AUSLANDSARBEIT

·  Zentralvietnam: Gesundheitsprojekt erfolgreich abgeschlossen

 

MALTESER VOR ORT

·  Altenkunstadt: Bufdis greifen ein - Ohne Malteser kein Nachmittag der Geselligkeit

·  Aurach-Weinberg: Ferienolympiade der Malteser Jugend

·  Bad Honnef: Fahrertraining für Notfalleinsätze

·  Bamberg: Zusammenarbeit mit der Volkshochschule

·  Bamberg: Malteser bereiten sich auf den Papstbesuch in Erfurt vor

·  Bayreuth: Erster Bücherflohmarkt

·  Bayreuth: Besuch aus Ungarn

·  Berlin: Sommerfest für haupt- und ehrenamtliche Malteser

·  Berlin: Regierender Bürgermeisters in der Diözesangeschäftsstelle

·  Dortmund: Malteser wieder beim Michaelisfest in Mengede dabei

·  Duisburg: 200 Euro für Afrika

·  Erding: Hilfe für Alten- und Kinderheime in Bulgarien

·  Erlangen: Geistig religiöse Grundlagen

·  Flensburg: Malteser bei der Deutschlandtour "Bravo Job-Attacke"

·  Gräfelfing: FSJ-ler bestehen Prüfung zum Rettungsdiensthelfer

·  Gütersloh: Erster Sanitätsdienst in Medjugorje

·  Jüchen: Malteser unterstützen Jugendfeuerwehrübung

·  Koblenz: Einsatz für die SEG-Betreuung

·  Konstanz: Malteser Wohngemeinschaft für Pflegebedürftige eröffnet

·  Marburg: Weltrekord im Dauer-Reanimieren

·  Mindelheim: Musikalischer Dank für 22 Jahre Hilfstransporte

·  München - Erzdiözese: Neue KIT-Helfer

·  München: Freie Plätze auf Seniorenreise in den Schwarzwald oder auf die Insel Kos

·  München: Malteser Migranten Medizin baut Sozialberatung aus

·  München - Malteser Jugend: Der Ritterschlag von Bad Wimpfen

·  München: Seniorenausflug zum Starnberger See

·  München - Erzdiözese: Erster Großeinsatz für die Unfallhilfestelle der Diözese

·  Neuss: Verletzte Ordensschwestern aus Burundi gerettet

·  Niederaichbach: Malteser feiern 40-jähriges Bestehen

·  Offenburg: Malteser sorgen für Gesundheit bei "Unsere kleine Stadt"

·  Osnabrück: 30. Malteser Pilgerfahrt nach Lourdes

·  Osnabrück: Maltesereinsatz begeistert beim "Tag der Ehrenamtlichen"

·  Osnabrück: Malteser Jugend spendet für "Elterntreff - Kinder mit Down-Syndrom"

·  Passau: Aufbaukurs Gerontopsychiatrie

·  Preith: Aktionstag in den Ferien

·  Regensburg: Johannisfeier am 3. September

·  Regensburg: Hausnotruf-Kooperationsvertrag

·  Taufkirchen: Malteser bieten wieder hauswirtschaftliche Hilfen an

·  Taufkirchen: Meldestelle beim Chiemsee Reggae im Einsatz

·  Wald: Neue Heimat der Malteser im Rettungszentrum

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Köln: Freie Plätze zur Schwesternhelferin/Behandlungspflege

·  Qualifikation zum Philermos-Begleiter

·  Rhetorik - sprechen und führen

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. September 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Papstbesuch: Malteserärzte für den Heiligen Vater im Einsatz

In Erfurt, Etzelsbach und Freiburg sind die Malteser nicht nur für die sanitätsdienstliche Versorgung der Pilger zuständig, sondern auch als „VIP-Retter“ für Papst Benedikt XVI. im Einsatz. Bereits ab der Ankunft des Heiligen Vaters auf dem Flughafen in Erfurt wird Dr. Burkhard Pfaff, Malteser-Notarzt und Allgemeinmediziner, für ihn zuständig sein – wie schon 2006 beim Papstbesuch in Bayern. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Pressemodul_2000/presse2000.asp?Anzeige=Yes&Index1=1989

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Papstbesuch: Einsatzvorbereitungen in Freiburg

Im Sicherheitskonzept der Stadt Freiburg für den Papstbesuch fällt dem Malteser Hilfsdienst im "weißen Bereich" eine Schlüsselrolle zu: Seine rettungs- und sanitätsdienstlichen Einheiten stellen die medizinische Versorgung der rund 100.000 erwarteten Pilger sicher. Insgesamt stehen mehr als 1.000 meist ehrenamtliche Malteser Helfer bereit, um schnell Hilfe leisten zu können - vom Notarzt über den qualifizierten Sanitäter bis hin zum Feldkoch. Ausführlich berichtet der Konstanzer Südkurier über die Einsatzvorbereitungen der Freiburger Malteser für den Papstbesuch: http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/freiburg/Notfallplaene-fuer-Papstbesuch-und-100-000-Pilger-stehen;art372515,5095465

Info: Diana Auwärter diana.auwaerter@malteser.org

^ nach oben

 

Stiftung Warentest: Malteser Hausnotruf auf Platz zwei - Bestnote bei Notrufbearbeitung

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Stiftung Warentest (Journal Gesundheit test 9/2011) belegt der Hausnotruf der Malteser Platz zwei von zwölf getesteten Hausnotruf-Diensten. Für die Notrufbearbeitung erhielten die Malteser die Bestnote. Aktuell verlassen sich bundesweit fast 73.000 alleinlebende alte, kranke oder behinderte Menschen auf den Hausnotruf der Malteser und können so sicher und unabhängig in ihrer gewohnten Umgebung leben. Mehr zum Malteser Hausnotruf: http://www.malteser-hausnotruf.de/

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Rettungsdienst: Gewalt gegen Retter - "Das Elend der Engel"

Auf Initiative insbesondere der Kollegen aus Nordrhein-Westfalen beschäftigen sich die Malteser mit dem Thema "Gewalt gegen Retter". Dass das auch öffentlich wahrgenommen wird, belegt aktuell eine Doppelseite in der Bild am Sonntag vom 4. September, deren Inhalte auch auf Bild online präsentiert werden: http://www.bild.de/news/inland/sanitaeter/elend-der-helfer-19748662.bild.html

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Freiwilligendienste bei den Maltesern in Willich

Lara Heidtmann hat ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, Stefan Bommels ist der letzte Zivi bei den Maltesern und Deniz Dogan beginnt bald seinen Freiwilligendienst. Sie berichten in der Rheinischen Post über Erfahrungen und Erwartungen in ihrem Dienst bei den Malteser in Willich: http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/willich/nachrichten/sozial-sein-lohnt-sich-1.1817316

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Sanitätsdienst: Summer Breeze 2011

Heavy Metal mit lauten Gitarren, heiße Temperaturen und täglich 30.000 Festivalbesucher beim Summer Breeze in Dinkelsbühl (Bayern). 190 Malteser Einsatzkräfte leisteten 3.400 Mal Hilfe in den vier Tagen der Musikveranstaltung. Ein Team von Pro7 war einen Tag lang hautnah dabei bei den Einsätzen und begleitete Malteser RTW und Notarzt für die Sendung "taff": http://www.youtube.com/watch?v=n0pWyL0J-Mc

Info: Alexander Baur alexander.baur@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Zentralvietnam: Gesundheitsprojekt erfolgreich abgeschlossen

Ende August fand das dreijährige Gesundheitsprojekt von Malteser International im zentralvietnamesischen Tay Giang-Distrikt einen erfolgreichen Abschluss. Ziel war, die Gesundheitssituation in 33 Dörfern zu verbessern und die Armut zu lindern. Durch Schulungen und Aufklärungskampagnen erlangte die Dorfbevölkerung Wissen in den Bereichen Gesundheit sowie Wasser und Hygiene. Gemeindeentwicklungs- und Alphabetisierungskurse haben dazu geführt, dass Frauen ihr Einkommen steigern und sich aktiv an Vorhaben wie Dorfgesundheitsplänen beteiligen konnten. Insgesamt wurden 691 Latrinen und fünf Wassersysteme gebaut, 33 Kleinvieh- und Hühneraufzuchtsprojekte durchgeführt sowie 33 Küchengärten angelegt.

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Altenkunstadt: Bufdis greifen ein - Ohne Malteser kein Nachmittag der Geselligkeit

Die Altenkunstadter Malteser atmen auf, so Klaus Schnapp, Fahrdienstleiter. Fünf "Bufdis" (Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst) verstärken das Team im Fahrdienst. Damit können alle Linien problemlos durchgeführt werden. Wozu das gut ist, wurde bereits am 1. September deutlich, als in Altenkunstadt ein Gesellschaftsnachmittag des Seniorenclubs 72 stattfand. Der Fahrdienst des Malteser Hilfsdienstes brachte die Menschen, die Unterstützung brauchten, dorthin. Wieder einmal zeigte sich damit, so die Leiterin des Seniorenclubs, wie wichtig die Malteser für Altenkunstadt sind.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben  

 

Aurach-Weinberg: Ferienolympiade der Malteser Jugend

Im Zuge des Ferienprogramms der Gemeinde Aurach rief die Malteser Jugend am 20. August zur Ferienolympiade auf. Dazu traten rund 20 Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren, eingeteilt in Gruppen, an verschiedenen Stationen gegeneinander an. Auf dem Programm standen unter anderem ein Quiz über die Gemeinde sowie über die Malteser Ortsgruppe, ein Bobbycar-Parcours und Eierlaufen. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Teilnehmer mit Medaillen, Urkunden und kleinen Geschenken belohnt.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Fahrertraining für Notfalleinsätze

Um ihre ehrenamtlichen Fahrer unter Einsatzbedingungen besser auf widrige Straßen- und Wetterverhältnissen vorzubereiten, haben die Honnefer Malteser einen Übungstag mit einer Bonner Sicherheitsfirma konzipiert. Wie sich ein fast vier Tonnen schweres Einsatzfahrzeug verhält, wenn es mit 50 Stundenkilometern auf eine Eisfläche auffährt und ins Rutschen gerät, kann man im Alltag eher selten ausprobieren. Die Teilnehmer haben Erfahrungen gesammelt, die im Einsatz möglicherweise einmal lebensrettend sein können. Verkehrssicherheit spielt bei den Maltesern im Einsatz eine Rolle, aber auch, wenn die Jugend ins Zeltlager fährt oder ein Fahrdienst Senioren zu Veranstaltungen bringt.

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bamberg: Zusammenarbeit mit der Volkshochschule

Die Volkshochschule Frensdorf hat am 9. August "Abenteuer Helfen" im Rahmen ihres Ferienprogramms angeboten. Die Ausbilder der Malteser aus Bamberg begeisterten die kleinen Teilnehmer, so die Ausbilderin Brigitte Schütz. Stolz zeigten sie ihren Eltern die "Ritter-Urkunden", die sie erhalten hatten.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Malteser bereiten sich auf den Papstbesuch in Erfurt vor

Die Bamberger Malteser verstärken die Erfurter und Regensburger Malteser. "Wir werden mit 42 Sanitätern,  zwei Ärzten und zwei Kriseninterventionshelfern aus den Gliederungen Bamberg, Nürnberg und Waischenfeld auf dem Erfurter Domplatz mit einer Unfallhilfsstelle präsent sein", erklärt Einsatzleiter Manfred Huppmann. Jeder Besucher kann sich sicher fühlen. "Wir sind gut aufgestellt. Der Papst und die Gläubigen können kommen."

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Erster Bücherflohmarkt

Erstmals hat in der Dienststelle der Malteser in Bayreuth ein Bücherflohmarkt stattgefunden. Für wenig Geld - ein Kilo Bücher kosteten einen Euro - konnten die Besucher aus rund 2.000 Büchern ihre Favoriten auswählen. Neben klassischen Kinder- und Jugendbüchern wie etwa Oliver Twist, Mary Poppins oder Lederstrumpf fand der interessierte Käufer auch Grusel- und Spukgeschichten, Krimis, Tierbücher (insbesondere Pferde), Liebe, Wild West, Fantasy oder zeitgemäße Probleme beim Erwachsenwerden. Der Erlös aus der Aktion kam der örtlichen Kindergruppe zu Gute.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Besuch aus Ungarn

Weit gereisten Besuch erhielten die Malteser anlässlich ihres diesjährigen Grillfestes. Einer fünfköpfigen Gruppe ungarischer Malteser aus Sopron, die auf Einladung der Stadtbeauftragten Angela Danner erstmals in Bayreuth war, wurde allerlei geboten: eine Teilnahme an der Gruppenstunde der Malteser Jugend, eine Einweisung in Erster Hilfe, ein Besuch im Kletterwald sowie im Höhenschwimmbad. Für die Kinder gab es eine Rallye durch Gesees und einen Besuch des Tierparks am Röhrensee. Kulinarisch gab es während des Besuchs nicht nur Grillgut, sondern auch selbst zubereitetes ungarisches Gulasch und fränkische Brotzeitschmankerl. Bilder sind unter http://www.malteser-bayreuth.de/no_cache/presse/newsdetails/article/219/10414.html zu sehen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Berlin: Sommerfest für haupt- und ehrenamtliche Malteser

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Malteser des Erzbistums Berlin am 3. September ihr Sommerfest. Knapp 150 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter sowie deren Familien genossen den Nachmittag und Abend im Hof der Diözesangeschäftsstelle. Hüpfburg, Schatzsuche und Musik sorgten bei den Gästen für beste Stimmung. Diözesanseelsorger Thomas Grießbach segnete neben dem Einsatzleitfahrzeug des Katastrophenschutzes die beiden neu in Dienst genommenen ITW/RTW. Großen Anteil am Gelingen der Feier hatte der Betreuungsdienst der Malteser Wismar: Angereist von der Ostsee hatten die Helfer neben Grillfleisch und Salat beste Laune im Gepäck und versorgten die Kollegen der Hauptstadt, so dass sich diese unbeschwert dem Feiern widmen konnten. Danke!

Info: Kristin Erven-Hoppe kristin.erven-hoppe@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Regierender Bürgermeisters in der Diözesangeschäftsstelle

Hohen Besuch empfingen die Malteser Berlin am 30. August in der Diözesangeschäftsstelle. Im Rahmen des Kiezspaziergangs durch Charlottenburg-Wilmersdorf stattete Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, gemeinsam mit SPD-Kandidat Frederic Verrycken und Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen den Maltesern einen kurzen Besuch ab. Begleitet von Kamerateams und rund 30 interessierten Berlinern war das Erscheinen der Gruppe eine echte Überraschung für die Teilnehmer der Ausbildungskurse, die gerade auf dem Hof ihre Pause verbrachten. Diözesanleiterin Andrea Fischer und Geschäftsführer Henric Maes informierten Politiker und Bürger über die Arbeit der Malteser in der Hauptstadt.

Info: Kristin Erven-Hoppe kristin.erven-hoppe@malteser.org

^ nach oben

 

Dortmund: Malteser wieder beim Michaelisfest in Mengede dabei

Fast schon traditionell ist die Teilnahme der Malteser Dortmund an dem jährlich in Dortmund-Mengede stattfindenden Michaelisfest. Auch in diesem Jahr waren sie am 4. September zur Öffentlichkeitsarbeit dort wieder vertreten. Trotz ergiebiger Regenschauer war das Fest gut besucht, und die Malteser konnten ihre Themen Erste-Hilfe-Ausbildung und Hospizarbeit den Besuchern näher bringen.

Info: Claudia Warnick Claudia.Warnick@Malteser-Dortmund.de

^ nach oben

 

Duisburg: 200 Euro für Afrika

Mit einer Spende über 200 Euro konnten die Duisburger Malteser einen Beitrag zur Afrika-Hilfe leisten. Gesammelt wurde das Geld auf dem jährlichen Sommerfest, zu dem alle haupt- und ehrenamtlichen Duisburger eingeladen wurden. Alle waren gerne dazu bereit, für eine gute Sache tiefer in die Tasche zu greifen.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Erding: Hilfe für Alten- und Kinderheime in Bulgarien

Eine Woche Sommerurlaub in Bulgarien - was nach Flugreise und Schwarzem Meer klingt, war für Martin Draheim und Ingo Gössel, beide hauptamtliche Malteser, wie im vergangenen Jahr eine anstrengende, 3.282 Kilometer lange Fahrt mit zwei Lkws mit Anhängern, die bis zum Rand mit Hilfsgütern bepackt waren. Die Spenden wurden direkt an bereits bekannte Heime und an die bulgarischen Malteser zur Weiterverteilung übergeben. "Wir danken herzlich den Firmen Hipp und Hartmann sowie der Sparkasse Erding, die durch die Spende von Babynahrung, Inkontinenzprodukten für Altenheime sowie Einrichtungsgegenständen für eine Schule den Transport erst ermöglicht haben", sagte Draheim nach der Rückkehr.

Info: Martin Draheim martin.draheim@malteser.org

^ nach oben

 

Erlangen: Geistig religiöse Grundlagen

Am 8. September, Maria Geburt, stellt sich die Malteser Gruppe für geistig-religiöse Grundlagen der Pfarrgemeinde St. Sebald in Erlangen vor. Pater Dr. Joe Übelmesser, der ehemalige Leiter der Jesuitenmission in Nürnberg, wird den Gottesdienst zelebrieren.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Flensburg: Malteser bei der Deutschlandtour "Bravo Job-Attacke"

Am 29. August fand die Berufsorientierung und Beratungsaktion "Bravo Job-Attacke" in Flensburg statt, die vom Teenie-Blatt "Bravo" und der Bundesagentur für Arbeit für Jugendliche initiiert wurde. Auf der Veranstaltung haben sich auch die Flensburger Malteser mit einem Informationsstand über das Freiwillige Soziales Jahr und mit einem Krankentransportwagen "zum Anfassen" präsentiert. Trotz des schlechten Wetters wurde diese Aktion, die mit Hilfe der Comenius-Schule organisiert war, toll angenommen.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: FSJ-ler bestehen Prüfung zum Rettungsdiensthelfer

Bevor die zehn neuen FSJ-ler der Malteser Rettungswache Gräfelfing im Rettungswagen mitfahren dürfen, müssen sie sich zum Rettungsdiensthelfer ausbilden lassen. "Am vergangenen Sonntag haben alle Prüflinge den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und werden jetzt in verschiedenen Bereichen eingesetzt", sagt Angie Nagelrauf, Leiterin der Rettungswache. Auf einem Abschlusslehrgang können sich die neuen Rettungsdiensthelfer innerhalb von zwei Jahren zum Rettungssanitäter weiterqualifizieren. "Unser Ziel ist es, den jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) eine qualifizierte Ausbildung zu geben, mit der sie auch später etwas anfangen können", sagt Nagelrauf.

Info: Angelika Nagelrauf angelika.nagelrauf@malteser.org

^ nach oben

 

Gütersloh: Erster Sanitätsdienst in Medjugorje

Erschöpft aber sehr zufrieden über ihren vierzehntägigen Einsatz in der Sanitätsstation des Pilgerortes Medjugorje, Bosnien-Herzegowina, kehrten sechs Malteser nach Gütersloh zurück. Neben vielen kleinen Einsätzen - Wespenstiche und verstauchte Knöchel - gab es auch eine dramatische Rettungsaktion, bei der ein schwer gestürzter Pilger dank der Malteser Sanitäter wiederbelebt wurde. Benjamin Schäfer, Vanessa Schulz, Andre Wenzel, Aljoscha Rüger-Wilms, Günter Rauh und Lukas Nitkiewicz waren besonders froh, dass sie trotz mancher Sprachprobleme auch Patienten aus dem Ort sowie Pilgern aus ganz Europa helfen konnten. Eindrücke, die die Gütersloher Helfer so schnell nicht vergessen werden.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Jüchen: Malteser unterstützen Jugendfeuerwehrübung

Am letzten Augustwochenende unterstützten die Malteser aus Jüchen die 24-Stunden-Übung der örtlichen Jugendfeuerwehr mit elf Sanitätern und einem Rettungswagen. Die Jugendfeuerwehr musste zu den verschiedensten Übungsszenarien ausrücken. Die Malteser hatten die Aufgabe, die Verletzten zu transportierten. Außerdem übernahmen die Malteser das Schminken der Verletzten. Susanne Wagener, ehrenamtliche Rettungsassistentin bei den Maltesern, schminkte zum Beispiel die 17-jährige Angelina Schumacher mit einem Saft aus Kirschen und anderen Zutaten, die dann als "verletzte Arbeiterin" in einer Grube auf die Retter wartete.

Info: Susanne Wagener info@malteser-juechen.de

^ nach oben

 

Koblenz: Einsatz für die SEG-Betreuung

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Betreuung der Koblenzer Malteser alarmiert. Im Koblenzer Gewerbegebiet wurde am 23. August bei Bauarbeiten eine 250-kg-Bombe mit Säurezünder gefunden. Etwa 3.500 Menschen mussten sofort evakuiert werden. Die Betreuungseinheit mit insgesamt 13 Helfern aus Ehren- und  Hauptamt versorgte sowohl die Betroffenen als auch etwa 300 Einsatzkräfte mit Essen und Trinken. Zudem musste für die 3.500 Evakuierten eine Unterbringung organisiert werden, die glücklicherweise nur kurzzeitig genutzt wurde. Die Bombe konnte nach knapp vier Stunden entschärft werden.

Info: Florian Thillmann  florian.thillmann@malteser-koblenz.de

^ nach oben

 

Konstanz: Malteser Wohngemeinschaft für Pflegebedürftige eröffnet

"Pflege nach Maß und viele Freiheiten" - das will die die neugegründete Wohngemeinschaft für Pflegebedürftige in Konstanz ihren Bewohnern bieten. In den umgebauten Räumen des ehemaligen Hotels "Tweer" können seit dem 15. August maximal elf Bewohnerinnen und Bewohner so eigenständig wie möglich ihr Leben gestalten. Wer Interesse an dieser alternativen Wohnform hat, kann sich ab sofort an die Malteser in Konstanz wenden.

Info: Jürgen Raupp  juergen.raupp@malteser.org

^ nach oben

 

Marburg: Weltrekord im Dauer-Reanimieren

Der Malteser Hilfsdienst Marburg hat einen neuen Weltrekord im Dauer-Reanimieren aufgestellt. 40 Stunden waren insgesamt neun Malteser im Bürgerhaus Heskem-Mölln ununterbrochen dabei zu versuchen, eine Puppe durch Herzmassage und Beatmung wiederzubeleben. Obwohl die Übungspuppe am Samstag Punkt 15 Uhr noch genauso leblos war wie vorher, war die Freude riesengroß. Denn das Team der Malteser hatte den Weltrekord des Österreichischen Roten Kreuzes, der im April 2011 in Ungarn aufgestellt wurde, noch deutlich überboten. Mehr dazu: http://www.mittelhessen.de/lokales/region_marburg/ebsdorfergrund/564672_Malteser_holen_Weltrekord.html

Info: Hans Gottschlich ahpp-malteser-marburg@t-online.de

^ nach oben

 

Mindelheim: Musikalischer Dank für 22 Jahre Hilfstransporte

Wie edle Perlen an einer Kette aufgereiht erklangen die Lieder des rumänischen gemischten Chores "Prietenii Muzicii - Freunde der Musik" aus Gaesti. Sie kamen zum vierten Mal in den Kreis Mindelheim und Bad Wörishofen, um Danke zu sagen. Danke für die lange Freundschaft zwischen den Maltesern und den Bürgern von Gaesti. Die "Glücksbringer", die Aktion der Malteser aus Mindelheim und Bad Wörishofen, fahren seit der Revolution im Dezember 1989 in jedem Jahr in der Weihnachtszeit mit Lebensmittelpaketen in die Region Gaesti, um den Armen sowie kinderreichen Familien eine Freude zu bereiten.

Info: Alexander Pereira alexander.pereira@malteser.org 

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Neue KIT-Helfer

Zum ersten Mal wurde in diesem Sommer auf Diözesanebene eine Ausbildung zum Kriseninterventionsteam (KIT) durchgeführt. Für neun Teilnehmer ging Anfang September die theoretische Ausbildung zum KIT-Helfer zu Ende. Nach erfolgreichem Abschluss von Basis- und KIT-Aufbauseminar steht nun noch die Prüfung an, dann beginnt die praktische Tätigkeit in den Kriseninterventionsteams in Erding/Freising, Traunstein, Fürstenfeldbruck und Dachau. Zufrieden zeigte sich Diözesanreferentin Gabriele Rauecker mit dem Seminar. "Die Teilnehmer aus den verschiedenen KITs lernen sich im Kurs gut kennen - eine gute Voraussetzung für die Zusammenarbeit über die Gliederungsgrenzen hinweg".

Info: Gabriele Rauecker Gabriele.Rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

München: Freie Plätze auf Seniorenreise in den Schwarzwald oder auf die Insel Kos

Auf den beiden betreuten Herbstreisen der Malteser in den Schwarzwald vom 25. September bis 9. Oktober und auf die griechische Insel Kos vom 10. bis 24. Oktober sind noch Plätze frei. Wer sich also noch kurzfristig dafür entscheidet, den Sommer um ein paar Sonnenstunden zu verlängern, und gerne in die Ferne reist, kommt bei der betreuten Flugreise auf die Insel Kos sicher auf seine Kosten. Und auch Senioren, die nahe Reiseziele bevorzugen, können im frühen Herbst in einem anerkannten Gesundheitshotel im nahen Schwarzwald Abwechslung vom Alltag finden und sich dabei erholen. Anmeldeschluss für diese beiden betreuten Seniorenreise ist am 12. September 2011.

Info: Monika Larche monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

München: Malteser Migranten Medizin baut Sozialberatung aus

Die Malteser Migranten Medizin (MMM) in München baut ihre Sozialberatung aus. Ehrenamtliche werden zu Familienbetreuern ausgebildet, begleiten zu Behörden oder organisieren mit Hilfe des MMM-Teams soziale Hilfen. Gemeinsam mit der Caritas-Akademie der Nationen führen die Malteser hierzu vom 6. bis 27. Oktober einen Schulungslehrgang für Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen, durch. In vier Modulen werden allgemeine und grundlegende Informationen zum Ausländer-, Asyl- und Sozialrecht behandelt, das Beantragen von Sozialhilfen praktisch geübt und ein interkulturelles Training angeboten. 

Info: Claudia Hämmerling Claudia.Haemmerling@malteser.org

^ nach oben

 

München - Malteser Jugend: Der Ritterschlag von Bad Wimpfen

Vom 30. Juli bis zum 6. August 2011 nahmen 22 Kinder und Jugendliche aus den Gliederungen Ebersberg, Gröbenzell, Rosenheim und Traunstein gemeinsam mit anderen Malteser Jugend-Gruppen aus ganz Deutschland sowie aus Serbien, Litauen und Ungarn am 29. Bundesjugendlager "Der Ritterschlag von Bad Wimpfen" in Bad Wimpfen teil. Ritter Ulrich gab die Aufgaben vor, verschiedene ritterliche Tugenden zu erlernen, sie einzuüben und zu erlernen. Die Vorgaben waren mit der jeweiligen Tagestugend verbunden. Die Jugendlichen hatten bis zum Abschlusstag alle ‚Prüfungen’ erfolgreich absolviert und konnten somit den ersehnten Ritterschlag aus Ulrichs Hand empfangen.

Info: Susanne Brandl Susanne.Brandl@malteser.org

^ nach oben

 

München: Seniorenausflug zum Starnberger See

Die Ehrenamtlichen des Malteser Besuchs- und Einsatzdienstes München haben am 3. September älteren Menschen einen besonderen Tag ermöglicht. Die Senioren genossen bei strahlendem Sonnenschein die Schifffahrt von Starnberg nach Seeshaupt und anschließend das Mittagessen auf der Sonnenterasse des Restaurants. Der Ausflug war für sie eine ganz besondere Freude, da viele durch Gehbehinderungen nicht mehr alleine ihre Wohnung verlassen können. Doch an diesem Tag wurden sie von den Maltesern abgeholt, betreut und wieder wohlbehalten nach Hause gefahren.

Info: Katja Stempfhuber katja.stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Erster Großeinsatz für die Unfallhilfestelle der Diözese

Beim diesjährigen Chiemsee Reggae ging der Plan, eine zentral gelagerte Unfallhilfestelle (UHS) zum Einsatz zu bringen, voll auf. Die in Taufkirchen gelagerte und betreute UHS wurde Tage vorher mit den notwendigen Innenleben für die über 80 Einsatzkräfte pro Schicht von Helfern aus Taufkirchen aufgebaut. Der Vorteil zeigte sich schnell: Nur noch wenig Material musste von anderen Gliederungen für die fünf Tage ausgeliehen werden. Nach dem Einsatz wird die UHS wieder zentral von einer Einheit für den nächsten Einsatz - Papstbesuch - vorbereitet.

Info: Auerbach Thomas thomas.auerbach@malteser-muenchen.de

^ nach oben

 

Neuss: Verletzte Ordensschwestern aus Burundi gerettet

Auf dem Flugfeld in Düsseldorf holten die ehrenamtlichen Helfer um Malteser Einsatzleiter Tim Gladis am 21. August die in einen Hinterhalt geratenen Ordensschwestern aus Burundi ab. Die Flieger von SOS International hatten auf Betreiben der Malteser eine Spezialmaschine zur Verfügung gestellt. Ärzte des Neusser Johanna-Etienne-Krankenhauses und die Malteser machten in der Nacht zum Sonntag ehrenamtlich Dienst und warteten auf dem Rollfeld auf die verspätete Maschine, die aufgrund von drei Tankstopps erst um vier Uhr morgens mit Sondergenehmigung landete. Die beiden Ordensschwestern, die von Rebellen beschossen wurden, werden derzeit in der Uniklinik Düsseldorf behandelt.

Info: Frank Möll info@malteser-neuss.de

^ nach oben

 

Niederaichbach: Malteser feiern 40-jähriges Bestehen

Zahlreiche örtliche Vereine und Malteser Delegationen nahmen mit Fahnen- und Bannerabordnungen am Festzug und dem anschließenden Gottesdienst teil. Schirmherr Minister a.D. Erwin Huber dankte den Niederaichbacher Maltesern in seinem Grußwort für ihr segensreiches Wirken und wünschte ihnen auch für die Zukunft weiterhin den vorbildlichen und herausragenden Elan beim Dienst am Nächsten.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Offenburg: Malteser sorgen für Gesundheit bei "Unsere kleine Stadt"

Bereits ein Erfolgsmodell ist das jährlich in Offenburg stattfindende Sommerferienprogramm "Unsere kleine Stadt", das sich an Kinder und Jugendliche richtet und vom Stadtteil- und Familienzentrum Albersbösch initiiert wird. Fünf Tage lang ist auf dem Gelände der Kirchengemeinde Heilig Geist alles zu finden, was eine echte Stadt ausmacht: Die rund 200 Kinder wählen ihren Bürgermeister, gründen Betriebe und haben eine eigene Währung. Natürlich gehört zur Stadt auch die medizinische Versorgung ihrer Bewohner: Mit Hilfe der Malteser können die Kinder und Jugendliche deshalb in einem Zelt zu kleinen Gesundheitsexperten werden. Dabei können auf der "Krankenstation" acht Kinder gleichzeitig "praktizieren".

Info: Bernhard Bürkle bernhard.buerkle@malteser.de

^ nach oben

 

Osnabrück: 30. Malteser Pilgerfahrt nach Lourdes

Am 6. September startete die 30. Lourdeswallfahrt der Malteser im Bistum Osnabrück. In Osnabrück stiegen die ersten 60 Pilger ein. Nach den Stationen Münster, Koblenz, Mainz, Mannheim, Karlsruhe und Freiburg waren es dann über 400 Teilnehmer, darunter eine große Pilgergruppe aus dem Bistum Hamburg. Die Kranken und Behinderten nahmen die lange Fahrt nicht nur aus der Überzeugung auf sich, in der Mariengrotte Heilung und Trost zu finden. "Auch der Zusammenhalt in der großen Pilgergemeinschaft und die Sicherheit, von den Maltesern begleitet zu werden, ist für viele Teilnehmer wichtig und Motivation, sich immer wieder auf diese oft einzige längere Reise im Jahr zu machen", erläutert Wallfahrtsleiterin Charlotte Hengelbrock von den Maltesern in Bohmte-Hunteburg.

Info: Charlotte Hengelbrock Charlotte.Hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Maltesereinsatz begeistert beim "Tag der Ehrenamtlichen"

Am 4. September fand anlässlich des 20. Jahrestags der Bischofsweihe von Bischof Franz-Josef Bode ein "Tag des Ehrenamtes" rund um den Osnabrücker Dom statt. Die Malteser stellten mit 85 Ehrenamtlichen die stärkste Delegation. Sie leisteten den Sanitätsdienst, boten einen Erste-Hilfe-Workshop an und waren mit einem Infostand zum Schulsanitäts- und Besuchsdienst auf dem "Markt der Ideen" vertreten. Daneben sorgten sie mit acht Feldküchen und zwei Getränkeständen für die komplette Verpflegung der über 5.000 Gäste aus dem ganzen Bistum. Das Programm von und für Ehrenamtliche bewegte sich auf dem Niveau eines kleinen Katholikentages. Ehrengast war Alois Glück, Vorsitzender des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org; Bericht und Fotos unter www.malteser-osnabrueck.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Jugend spendet für "Elterntreff - Kinder mit Down-Syndrom"

Die Malteser Jugendgruppen in der Diözese Osnabrück haben ihre diesjährige Sozialaktion abgeschlossen. So wurden von den Kindern und Jugendlichen Hunderte von leeren Pfandflaschen und Dosen gesammelt. Der Erlös wurde nun dem "Elterntreff - Kinder mit Down-Syndrom", unterstützt durch die Frühförderung und Entwicklungsberatung Meppen, zugeführt. Stolz und stellvertretend für alle fleißigen Sammler übergaben die Lingener Malteser Gruppenkinder Sina Tiemann und Katharina Godde gemeinsam mit Diözesanjugendreferentin Carolin Frielinghaus einen Scheck von 255 Euro. Ein bemerkenswertes Projekt des Elterntreffs ist die Fotoausstellung "AUSSERGEWÖHNLICH", die durch das Bistum Osnabrück wandert.

Info: Carolin Frielinghaus carolin.frielinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Aufbaukurs Gerontopsychiatrie

Vor zwei Jahren boten die Malteser erstmals einen Lehrgang über Themen der Gerontopsychiatrie an. Kürzlich fand ein einwöchiger Aufbaukurs statt, an dem neun Frauen teilgenommen haben. "Die Teilnehmerinnen des Kurses von 2009 wünschten ausdrücklich eine Fortsetzung. Diesen Wunsch haben wir ihnen nun erfüllt, und damit konnten sie ihr Fachwissen weiter vertiefen", erklärt Kursleiterin Helga Mayer. Beim Aufbaulehrgang ging es um spezielle Themen wie Validation, Milieutherapie, Mangel und Fehlernährung bei Demenzkranken sowie Gedächtnistraining und neue Erkenntnisse bei Demenz. Zum Abschluss des Kurses fand in der Diözesangeschäftsstelle der Malteser in Hacklberg eine kleine Feier statt.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Preith: Aktionstag in den Ferien

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Pollenfeld organisierten die Malteser in Preith einen Aktionstag "Abenteuer Helfen", zu dem über 40 Kinder gekommen waren. Neben viel Spaß, den die Teilnehmer sichtlich hatten, war es auch Ziel, den Kleinen spielerisch einen ersten Einblick in die "Erste Hilfe" zu ermöglichen. Hierzu dienten ein Parcours mit der Krankentrage, Fragen zum richtigen Notruf und vieles mehr. Zum Abschluss gab es für alle Kinder Würstchensemmeln.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de 

^ nach oben

 

Regensburg: Johannisfeier am 3. September

Einen gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst feierten die Malteser und Johanniter in der Diözese Regensburg. Diözesanseelsorger Monsignore Bernhard Piendl und Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss gestalteten den Gottesdienst zu Ehren des Seligen Gerhard, des gemeinsamen Gründungsvaters der Malteser und Johanniter. Traditionell wird dieser Gottesdienst eigentlich am 24. Juni, dem Namenstag des Heiligen Johannes des Täufers, gefeiert. Da aber zu diesem Zeitpunkt das Regensburger Bürgerfest stattfand und dies für die Einsatzeinheiten der beiden Hilfsorganisationen ein Großeinsatz war, verständigte man sich terminlich auf den 3. September, den Todestag des gemeinsamen Gründers.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Hausnotruf-Kooperationsvertrag

Neu ist ein Hausnotruf-Kooperationsvertrag zwischen den Maltesern und der Stadt Regensburg als Betreiber einer Seniorenwohnanlage. Im Rahmen dieses Vertrages wurden sämtliche 32 Wohneinheiten der Georg-Hegenauer-Anlage mit Hausnotruf-Geräten und Rauchmeldern ausgestattet. Die Installation der Geräte trägt bei den durchweg älteren Bewohnern enorm zur Sicherheit bei und wurde deshalb auch ausnahmslos positiv aufgenommen.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Malteser bieten wieder hauswirtschaftliche Hilfen an

Die Malteser Mitarbeiter haben wieder Kapazitäten frei, um hilfsbedürftige Senioren, deren Wohnort in der Gegend um die Dienststelle Taufkirchen, den Gemeinden Unterhaching, Haar, Ottobrunn bis Vaterstetten liegt, bei der Führung ihres Haushaltes zu unterstützen. Die Hauswirtschaftlichen Hilfen wenden sich an Bürgerinnen und Bürger, die bei der Haushaltsführung auf Hilfe angewiesen sind. Neben dem einfachen Reinigen der Wohnung legen die Malteser zudem viel Wert auf den Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Mitarbeiter/in und den Kunden. Besondere individuelle Wünsche können gerne abgesprochen werden.

Info: Ulrike Paulik ulrike.paulik@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Meldestelle beim Chiemsee Reggae im Einsatz

Zum zweiten Mal konnte sich die zum Ökumenischen Kirchentag 2010 aufgebaute Meldestelle Taufkirchen bei einem Großeinsatz bewähren. Bereits im Vorfeld wurden die Personalplanungen für diesen Diözesaneinsatz nach den Vorgaben der Einsatzleitung über die Meldestelle organisiert. Für einige Einheitsführer und Einsatzkräfte ist die straffe Registrierung vor Ort durchaus noch gewöhnungsbedürftig, denn Ziel ist es, keinen Helfer auf das Einsatzgebiet zu schicken, ohne dass er über die Meldestelle gekommen ist. Durch die elektronische Datenverarbeitung ist es für die Einsatzleitung einfach, den Personalstand während des Einsatzes abzufragen und nach dem Einsatz zu überprüfen.

Info: Thomas Auerbach thomas.auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Wald: Neue Heimat der Malteser im Rettungszentrum

Mit einem großen Festwochenende wurde die Segnung des neuen Rettungszentrums in der Gemeinde Wald begangen. Das Rettungszentrum ist neue Heimat der Ortsgliederung Wald, die nun über eine moderne Einsatzfahrzeug-Halle, Lagerräume, einen gesonderten Desinfektionsraum, ein Büro und einen hellen Schulungsraum verfügt. Das Rettungszentrum ist auch Heimat der Stützpunktfeuerwehr Wald und verfügt über einen eigenen Hubschrauber-Landeplatz. Pfiffigkeit bewiesen die Walder Malteser bei der Einrichtung der neuen Räume. Sie konnten die wie neu wirkenden Büromöbel bei einer Firma abholen, die sich von den "alten" Möbeln trennte. Die Ausstattung des Desinfektionsraums wurde günstigst bei der Auflösung eines Krankenhauses ergattert.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Köln: Freie Plätze zur Schwesternhelferin/Behandlungspflege

In Hennef gibt es vom 7.11. bis 16.2. einen zusätzlich angebotenen Abendkurs zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer, jeweils mo. und mi. von 18 bis 21 Uhr. Auch zu weiteren Kursen in diesem Jahr ist noch eine Anmeldung möglich: Behandlungspflege (7.11.-3.12. Hennef, 8.9.-13.12. Bad Honnef, 28.11.-23.12. Köln), Schwesternhelferinnen-/ Pflegediensthelfer-Lehrgang (5.9.-12.11. Euskirchen, 7.9.-16.12. Berg. Gladbach, 12.9.-1.10. Köln, 12.9.-17.12. Leverkusen, 12.9.-30.11. Neuss, 12.9.-17.12. Wuppertal, 13.9.-29.11. Bonn, 20.9.-6.12. Hilden, 24.10.-19.11. Köln), Mögliches Aufbaumodul: Demente Verstehen u. begleiten (10.10.-21.10. Köln). Anmeldung über Claudia Prinz.

Info: Claudia Prinz  claudia.prinz@malteser.org

^ nach oben

 

Qualifikation zum Philermos-Begleiter

Mit der Ausbildung zum Philermos Begleiter werden erfahrene Malteser befähigt, Malteser Teams dabei zu unterstützen, zukunftsfähig zu bleiben und sich weiterzuentwickeln. Die Ausbildung umfasst aufeinander abgestimmte Methoden der Moderation, des Coachings und der Organisationsentwicklung. In einem telefonischen Vorgespräch gibt Theresia Martin (Telefon 02263/9230-15) gerne weitere Auskunft. Die Teilnahme an den drei Seminareinheiten ist verbindlich und kostenfrei. Termine: 02.-04.12.2011, 10.-12.02.2012 (beide in der Malteser Kommende) und 20.-22.04.2012 (im Kloster Bad Wimpfen).

Info: Theresia Martin theresia.martin@malteser.org

^ nach oben

 

Rhetorik - sprechen und führen

Klar, deutlich, unmissverständlich und einfach zu verstehen - so sollte Sprache sein. Dann ist ein Vortrag mitreißend, eine Idee inspirierend. Richtig reden ist lernbar. Unter der Leitung von Minita von Gagern werden Möglichkeiten vermittelt, wie sich Sprache als Motivationsmedium nutzen lässt und wie Besprechungen und Diskussionen mit Hilfe der Sprache positiv gestaltet werden können. Termin: FW78/11 vom 24. - 25.10.2011 in der Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org 

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

* 21.-23.10.2011 Knockin’ in heaven’s door Nachgehört bei Bob Dylan

* 18.-23.10.2011 "Die Wahrheit wird euch frei machen" Herbstexerzitien der Malteser

* 11.-13.11.2011 Umeinander freien - Ein Wochenende für Eheleute über Freiheit und Bindung

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 20.09.2011: Praktisches Beschwerdemanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW71/11

* 20. - 22.09.2011: Mitarbeitergespräche, Malteser Kommende Ehreshoven, FW65/11

* 08. - 09.10.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW103/11

* 10. - 11.10.2011: EDV-Schulung MS Excel Aufbau; Malteser Kommende Ehreshoven, FW76/11

Für anspruchsvolle Aufgaben bietet Excel umfangreiche Funktionalitäten wie die Selektion und Auswertung von Listen, die Verknüpfung von Tabellen und Dateien, die Erstellung von komplexen Diagrammen, der Datenimport aus anderen Programmen. Anmeldeschluss Excel-Aufbauseminar: 11.09.2011

* 10. - 12.10.2011: Hospizseminar: Große Basisqualifikation Trauer - "Trauernde begleiten"  Kennenlernworkshop; (Teil 1-5 in 2012; Teil 6 in 2013); Malteser Kommende Ehreshoven, H08/11

* 10. - 14.10.2011: Hospizseminar: Teil 1 "Sterbende begleiten lernen" - Kursleiterschulung

(Teil 2: 27.02. - 02.03.2012)  Malteser Kommende Ehreshoven, H06/11

* 12. - 13.10.2011: Großspender und Nachlassgeber finden und binden; Malteser Kommende Ehreshoven, FW63/11

* 15.10.2011: Workshop Datenschutz; Malteser Kommende Ehreshoven, FW106/11

* 21. - 23.10.2011: Basiswissen BWL; Malteser Kommende Ehreshoven, FW77/11

* 24. - 25.10.2011: Rhetorik - sprechen und führen; Malteser Kommende Ehreshoven, FW78/11

* 26. - 27.10.2011: Praxisberatung Führung; Malteser Kommende Ehreshoven, FW81/11

* 26. - 27.10.2011: Demenz ist mehr als Vergesslichkeit; Malteser Kommende Ehreshoven, FW82/11

* 28. - 29.10.2011: Organisations-Handbuch Rechnungswesen MHD e.V. - Einführung; Malteser Kommende Ehreshoven, FW84/11

* 11. - 13.11.2011: Motivation durch Kommunikation; Malteser Kommende Ehreshoven, FW88/11

Weitere Informationen zu diesen Seminaren und zu weiteren Leistungen sind auf der neuen Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* BIETE: Kommandowagen zu verkaufen. Die Malteser Jülich verkaufen ihren Ford Focus C-Max Kommandowagen in Vollausstattung. Blaulicht, Funk, alles drin. Informationen bei Maximilian Jankowski m.jankowski@malteser-juelich.de

* SUCHE: Die Bad Honnefer Malteser suchen ein gut erhaltenes Fahrzeug des Behindertenfahrdienstes - möglichst mit Laderampe. Ansprechpartner: Dr. Andreas Archut, info@malteser-bad-honnef.de

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Teamleiter/in Betreutes Wohnen, Berlin, ab 1.10., Diemo Groß, diemo.gross@malteser.org (144/11)

* Leiter/in Rettungsdienstschule Dortmund und Service- und Koordinierungsstelle Ruhrgebiet/Hellwig, ab 1.10., Mirjam Weisserth, paderborn@malteser.org (143/11)

* Referent/in Ausbildung und Schulsanitätsdienst, Diözese Paderborn, ab 1.10., Mirjam Weisserth, paderborn@malteser.org (142/11)

* Diplom-Pflegepädagoge (w/m) oder Lehrer/Lehrerin für Pflegeberufe, ab sofort, Malteser Schulungszentrum Nellinghof, Frank Scheinichen, Frank.Scheinichen@rettungsdienstschule.de (135/11)

* Controller/in mit Schwerpunkt Krankenhauscontrolling, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (141/11)

* Referent/in Seniorenarbeit, Diözese Mainz, halbe Stelle, ab sofort, Markus Schips, markus.schips@malteser.org (140/11)

* Referent/in Soziales Ehrenamt, Diözese Bamberg, halbe Stelle, ab sofort, Silke Hüsges, silke.huesges@malteser.org  (139/11)

* Pflegefachkraft (w/m), Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (138/11)

* Mitarbeiter/in Assistance Inland, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (137/11)

* Mitarbeiter/in Verwaltung/Administration, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (116/11)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim hat Bernhard Wieber für vier Jahre zum Ortsbeauftragten in Kappel-Grafenhausen ernannt.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Dr. Heinz-Dieter Aue, 20 Jahre lang im Diözesanvorstand und noch länger Stadtbeauftragter in Buxtehude, hat die Verdienstmedaille in Gold des Malteserordens aus den Händen von Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager erhalten.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Limburg: Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst hat den Magistralkaplan des Malteserordens Gereon Rehberg zum residierenden Domkapitular ernannt.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Am 20. August hat Diözesangeschäftsführerin Mirjam Weisserth bei der Stadtversammlung der Dienststelle Rheda-Wiedenbrück die Helferinnen und Helfer Ursula Braun, Sandra Harms, Michael Meyer und Tobias Bonnekoh mit der Malteser Dankplakette in Bronze ausgezeichnet und Stefan Freßmann für weitere vier Jahre in das Amt des Stadtbeauftragten berufen.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Die Liebe empfindet nichts als Last,
führt nicht Buch über Mühseligkeiten,
würde gern mehr tun, als sie vermag;
sie beklagt sich über nichts Unmögliches,
weil sie meint, alles zu können
und aller Dinge fähig zu sein;
wenn sie müde ist, gibt sie nicht auf;
wenn sie unter Druck gesetzt wird,
fühlt sie sich nicht eingeschränkt;
wenn man sie erschreckt,
verliert sie nicht die Ruhe;
wie eine brennende Fackel
erhebt sie sich immer höher
und überwindet mit Sicherheit alle
Widerstände.
(Thomas von Kempen)
 
Gebet
Wie komme ich, Gott,
vom Rand in das Herz der Liebe?
Gibt es einen Rückweg
in die Mitte der Welt?
Da möchte ich hin.
Wie komme ich, Gott,
von der Asche zur Glut?
kann das Ausgebrannte
noch einmal glühen bei Dir?
Ich möchte es gern.

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. September 2011

Redaktionsschluss: Montag, 19. September 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben