Malteser eNews 15/11 vom 24. August 2011

 

 

AKTUELLES

·  Hungersnot Ostafrika: Malteser International weitet Nothilfe im Nordosten Kenias aus

·  Deutschlandbesuch Benedikts XVI.: Malteser als "päpstliche Sanitätsgarde" im Einsatz

·  Sonderzug zum Papst muss entfallen

·  Ein Dank aus Ungarn

·  In eigener Sache: Aufgrund der Fülle der in der Sommerpause eingesandten Meldungen . . .

 

AUSLANDSARBEIT

·  Indonesien: Eine sicherere Zukunft dank Erdbebenvorwarnsystem

·  Haiti: Ein Aquädukt, Gemüsegärten und Latrinen für die Bevölkerung in Belle Anse

·  DR Kongo: Auf dem Weg zu einem funktionierenden Gesundheitssystem

 

AUS DEN FACHDIENSTEN

·  Rettungsdienst: Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin

·  Notfallvorsorge: Gedenkgottesdienst zur Loveparade-Katastrophe in Duisburg

·  Verkehrssicherheit: Zweite Malteser Fachtagung am 17. Oktober

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Malteser auf Tuchfühlung mit Spitzenpferden

·  Altenkunstadt: Silviahemmet-Treff

·  Altenkunstadt: Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier

·  Aschaffenburg: 250-Kilo-Fliegerbombe entschärft - Malteser Aschaffenburg mit drei SEGen im Einsatz

·  Aschaffenburg: Moto-Cross Weltmeisterschaft - Riesen Lob für die Malteser

·  Augsburg: Spatenstich für etwas ganz Neues bei den Maltesern

·  Augsburg: Treffpunkt Demenz - neues Angebot

·  Aurich: Ökumenische Litauenhilfe

·  Bad Honnef: "Verein der Woche"

·  Bad Laer: 15 neue Schulsanitäter

·  Bad Reichenhall: Dienststelle umgezogen

·  Bamberg: Hintergrundwissen für Ausbilder - EHEC als Auslöser

·  Bamberg: Workshoptag für alle Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter der Erzdiözese

·  Bamberg: Krankengottesdienst gibt Menschen Kraft

·  Bayreuth: Malteser als lebende Requisiten

·  Bayreuth/Sopron/Bad Wimpfen: Mit dabei beim Bundesjugendlager

·  Bedburg: 50 Jahre Malteser

·  Berlin: Malteser packen Bio-Brotbüchsen und Turnbeutel für Neuköllner Erstklässler

·  Berlin: Die Malteser jetzt auch bei Facebook

·  Berlin: Kinder des Familienzentrums Manna auf dem Ponyhof

·  Bleialf: Fünfzigster Hilfsgütertransport

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Neue Jugendgruppe im Zeltlager entstanden

·  Bramsche: Mysteriöses "Graffiti-Rätsel" am Hasesee

·  Bremen: Erste Ortsversammlung in neuer Bremer Dienststelle

·  Dormagen: Neues  Beatmungsgerät Dank Spende

·  Dortmund: Familienfest des Kinder- und Jugendhospizdienstes

·  Düsseldorf: Abiturjahrgang spendet an Malteser Wohlfühlmorgen

·  Engelskirchen: Wenige Verletzte trotz Schlammpartie

·  Erding: Erfolgreicher Aktionstag trotz wechselhaften Wetters

·  Erlangen: Abschied der besonderen Art

·  Essen - Diözese: Malteser Jugend in Cluj Napoca

·  Estenfeld: Büchertaschen für Litauen

·  Euskirchen: Fahrzeugsegnung und Ehrung

·  Grafenau: 23 neue Schulsanitäter

·  Gröbenzell: Fürstenfeldbrucker zeigen Zivilcourage

·  Gütersloh: Jubilare des Bezirks Westfalen-Lippe geehrt

·  Fürholz: Premiere der neuen Feldküche

·  Hamburg: Neue Ausstellung im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

·  Hildesheim: Alle 16 Radpilger haben die 2.600 Kilometer nach Madrid geschafft

·  Jüterbog: Malteser verabschieden Familie Weckauf

·  Kaiserslautern: SEG-V Einsatz

·  Kaiserslautern: Malteser betreuen Eröffnungsveranstaltung des 1. FCK

·  Koblenz: Betreuungseinsatz für 4.000 Menschen

·  Köln - Erzdiözese: Malteser Jugend betreut Kinder-Camp in Albanien

·  Köln - Erzdiözese: Neue Spendendose der Malteser Südsudan-Hilfe

·  Köln/Paderborn: Auszeichnung für Unterstützung bei der Pilgerreise nach Lourdes

·  Köln: Fünf Jahre Wohlfühlmorgen

·  Krefeld: Übergabe eines Notfallrucksacks an Schulsanitätsdienst

·  Kulmbach: Kleines "Kindergarten-Wunder"

·  Landshut: Sanitätsdienst fürs Landesturnfest

·  Leverkusen: "Sichere City - Helfen mit Herz" - Jetzt abstimmen!

·  Leverkusen: Ungewöhnliches Dankeschön an die Malteser

·  Lingen: Malteser werden "Schutzengel"

·  Lingen: Sanitätseinsatz beim Abifestival 2011

·  Mainz - Diözese: Auszeit des DJFK in Heppenheim

·  Mechernich: Mechernicher Schüler helfen japanischen Kindern

·  Merzig: Fortbildung der SEG-V

·  Monschauer Land: Einweihung der neuen Dienststelle am 9. Juli

·  München - Erzdiözese: Kollekte aus Primizfeier für Malteser Kinderhospizdienst

·  München: Eigene Verlegezentrale für Klinik Augustinum

·  München: "München dankt"

·  München: Alle Malteser Rettungswachen erfolgreich auditiert

·  Nettetal:  "Demenzcafe Vergissmeinnicht"

·  Nettersheim: Deutsche Meisterschaft in Roderath

·  Osnabrück: Malteser bilden neue "Ritter" aus

·  Osnabrück/Telgte: Erfolgreicher Wallfahrtseinsatz

·  Paderborn: Schäfchen fürs Kinderheim

·  Paderborn: Mit Senioren auf dem Weserdampfer

·  Passau: Malteser Delegation bei 90-Jahr-Feier der Caritas

·  Passau: Schulmöbel für die ungarischen Malteser

·  Siegen-Wittgenstein: Malteser in Siegen-Wittgenstein werden 50 Jahre alt

·  Sögel: Mit Weinstand beim Pfarrfest

·  Twistringen: Malteser feiern Städtepartnerschaft mit Kaisiadorys

·  Waischenfeld: Kranführer bricht in Kabine bewusstlos zusammen

·  Wallenhorst: Lach- und Sachgeschichten zum 40. Maus-Geburtstag

·  Wallenhorst: Tierisches Vergnügen zur Ferienzeit

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bamberg: Kollegiales Lernen

·  Lingen: Jugendfußballturnier am 1. Oktober

·  Osnabrück: Lourdeswallfahrt vom 6. bis 12. September

·  Papenburg: Malteser Abendlehrgang zur Pflegediensthelferin

·  Zentraltagung für Beauftragte - Terminverschiebung

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. September 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Hungersnot Ostafrika: Malteser International weitet Nothilfe im Nordosten Kenias aus

Angesichts der anhaltenden Dürre in Ostafrika weitet Malteser International die Nothilfe in der Diözese Marsabit aus. Weitere Hilfskonvois bringen Reis, Öl und Bohnen für rund 43.000 Menschen in den Nordosten Kenias. Kinder, schwangere und stillende Frauen sowie alte und kranke Menschen erhalten eine protein- und vitaminreiche Zusatznahrung. Dank der hohen Spendenbereitschaft kann fast dreimal so vielen Menschen wie ursprünglich geplant geholfen werden. Langfristig wird Malteser International die Bevölkerung darin unterstützen, sich durch Getreidebanken und Einkommen schaffende Maßnahmen gegen künftige Dürren zu wappnen. Mehr dazu auf www.malteser-helfen.de - Online-Spenden: www.malteser-spenden.de

Info: Katja Horstmann katja.horstmann@malteser-international.org

^ nach oben

 

Deutschlandbesuch Benedikts XVI.: Malteser als "päpstliche Sanitätsgarde" im Einsatz

In der Heimat Papst Benedikts XVI. laufen die Vorbereitungen auf seinen Besuch auf Hochtouren: Wenn er vom 22. bis 25. September nach Deutschland kommt, sind die Malteser bei allen Großveranstaltungen in Berlin, Erfurt, Etzelsbach und Freiburg für den Sanitätsdienst verantwortlich. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Pressemodul_2000/presse2000.asp?Anzeige=Yes&Index1=1987

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org 

^ nach oben

 

Sonderzug zum Papst muss entfallen

Der vorgesehene Sonderzug der Malteser von Münster über Dortmund, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln und Mainz nach Freiburg musste jetzt abgesagt werden. Die Deutsche Bahn AG konnte den Planern auf Malteserseite leider kein schlüssiges Fahrplankonzept erstellen, das eine reibungslose Hin- und Rückfahrt garantiert hätte. Das Malteser Organisationsteam bedauert das sehr und bittet alle Betroffenen um Verständnis für diese im Blick auf eine zumutbare Reisegestaltung unumgängliche Entscheidung. Allen gemeldeten Pilgern werden nun Fahrten in Reisebussen angeboten.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Ein Dank aus Ungarn

Der Ungarische Malteser Caritasdienst wird ab 1. September als Träger eine Grundschule mit vier Klassenräumen in der kleinen ungarischen Ortschaft Tarnabod betreiben. Die ungarischen Malteser haben die Schulräume leer übernommen und baten um Hilfe aus dem Ausland, um diese einrichten zu können. Einige Tage später meldeten ihnen die Malteser aus Passau, dass die Stadt Passau mit Hilfe des Oberbürgermeisters Möbel für die Schulräume angeboten hat. Seitdem sind zwei Lkw-Ladungen mit Möbeln hier angekommen. Die ungarischen Malteser möchten auf diese Weise allen sehr herzlich danken, die bei dieser schnellen und erfolgreichen Aktion mitgewirkt haben.

Info: Ferenc Tallay tallay.ferenc@maltai.hu tallay.ferenc@maltai.hu

^ nach oben

 

In eigener Sache: Aufgrund der Fülle der in der Sommerpause eingesandten Meldungen . . .

. . . war die eNews-Redaktion zu einer schmerzlichem Auswahl gezwungen. Anders war eine wenigstens noch einigermaßen lesbare Ausgabe nicht zu gestalten. Die Redaktion hofft, dabei die wichtigsten News gefunden zu haben, und bittet alle, die eingesandte Nachrichten vermissen, um Verständnis.

Für die eNews-Redaktion: Christoph Zeller enews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Indonesien: Eine sicherere Zukunft dank Erdbebenvorwarnsystem

Das Dorf Pasir Putih im stark tsunami- und erdbebengefährdeten Indonesien hat 3.100 Einwohner. Die meisten von ihnen leben direkt an der Küste und sind unmittelbar von den Beben betroffen. Doch beim nächsten Mal ist die Bevölkerung besser vorbereitet: Im Juli hat Malteser International zusammen mit dem lokalen Partner, der YAKKUM Emergency Unit, ein Erdbebenvorwarnsystem installiert. Unter anderem das Katastrophenvorsorgekomitee des Dorfes und die Behörde für Katastrophenmanagement erhielten zudem eine Schulung in der Handhabung und Instandhaltung des Vorwarnsystems. Das Projekt wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes bezuschusst.

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Ein Aquädukt, Gemüsegärten und Latrinen für die Bevölkerung in Belle Anse

Seit diesem Monat finanziert Malteser International ein neues Projekt in Belle Anse, einer abgeschiedenen Region im Südwesten Haitis. Ziel ist es, den Zugang zu Wasser, sanitären Einrichtungen und Nahrung zu verbessern. Dies geschieht durch den Bau eines Aquädukts und 50 Latrinen sowie die Anlage von Gemüsegärten. Umgesetzt wird das Projekt von der dominikanischen Partnerorganisation COTEDO. Bereits kurz nach dem Erdbeben im Januar 2010 und bei der Cholerabekämpfung hat Malteser International erfolgreich mit COTEDO zusammengearbeitet. Dabei wandte die Organisation einen starken gemeindeorientierten Ansatz an.

Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

DR Kongo: Auf dem Weg zu einem funktionierenden Gesundheitssystem

In 13 Gesundheitszonen im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo hat Malteser International mit einem Projekt begonnen, das rund 125 Basisgesundheitszentren, Referenzkrankenhäuser und ein regionales pharmazeutisches Depot umfasst. Ziel ist es, den Aufbau eines funktionierenden Gesundheitssystems zu unterstützen, eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu gewährleisten und so zu einem verbesserten Gesundheitszustand der Bevölkerung beizutragen. Bereits seit 2006 beteiligt sich Malteser International an von der EU finanzierten Programmen des kongolesischen Gesundheitsministeriums zur Entwicklung des Gesundheitssystems.

Info: Dr. Sibylle Gerstl sibylle.gerstl@malteser-international.org und auf www.malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUS DEN FACHDIENSTEN = = = = = = =

 

Rettungsdienst: Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin

Gemeinsam mit der Hochschule für Gesundheit und Sport (H:G) werden die Malteser Berlin zukünftig die Qualität ihres Rettungsdienstes wissenschaftlich auswerten und mithilfe der Ergebnisse verbessern. Der Kooperationsvertrag zwischen Maltesern und H:G wurde zum 1. Juli unterzeichnet. Christian Ritter, Leiter Rettungsdienst der Malteser Berlin, verspricht sich von der Kooperation die Möglichkeit, eingefahrene Wege im Rettungswesen dank fundierter Ergebnisse und neuer Erkenntnisse verlassen zu können und so die Qualität des Rettungsdienstes weiterhin und zum Wohle der Patienten steigern zu können.

Info: Christian Ritter Christian.Ritter@malteser.org

^ nach oben

 

Notfallvorsorge: Gedenkgottesdienst zur Loveparade-Katastrophe in Duisburg

Am 24. Juli fand zum Jahrestag der Loveparade-Katastrophe 2010 ein Gedenkgottesdienst im Duisburger Stadion statt. Zu den etwa 7.000 Teilnehmern gehörten auch knapp 100 Malteser aus der Diözese Essen und einige Malteser aus dem ganzen Bundesgebiet, die im letzten Jahr den Sanitätsdienst unterstützt hatten. Der Gottesdienst bewegte viele Helfer, Erinnerungen und Bilder an das Erlebte kamen hoch und gaben Anlass zu Gesprächen. Nach einem Jahr sitzt die Trauer immer noch tief. Alle waren froh, an dieser Veranstaltung teilgenommen zu haben und konnten nach dem Gottesdienst innerlich gestärkt nach Hause fahren.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Verkehrssicherheit: Zweite Malteser Fachtagung am 17. Oktober

Nach gelungenem Auftakt in 2009 führt das Generalsekretariat erneut eine "Fachtagung Verkehrssicherheit" für Geschäftsführer, Verantwortliche für den Fahrdienst und Moderatoren der Fahrerausbildung durch. Ausgewiesene Fachleute werden am 17.10.2011 von 10 bis 16.30 Uhr in der Malteser Kommende in Ehreshoven Aspekte der Verkehrssicherheit interdisziplinär beleuchten und zur Diskussion stellen. Die Teilnehmer können in der Folge die Kompetenzen und Probleme ihrer Fahrer besser einschätzen, Entscheidungen im Fahrdienst kompetenter treffen sowie Themen für Mitarbeitergespräche und Fahrerbesprechungen aufbereiten. Die Diskussionen dienen dem Austausch von Erfahrungen und von Anregungen aus der Praxis im Sinne von best practice.

Info: Heidrun Lojet heidrun.lojet@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Malteser auf Tuchfühlung mit Spitzenpferden

Pünktlich startete es: Das größte Reitturnier der Welt, das CHIO in Aachen, begann am 12. Juli 2011. Wie immer traf sich dort die Elite des Pferdesports, und wie immer waren auch die Malteser mit dabei. Bereits seit 1978 sind die Malteser aus der Diözese Aachen für den Parcoursdienst beim CHIO zuständig und leisten dort mit ihren Helferinnen und Helfern unverzichtbare Dienste. Dabei kann man neben der Arbeit ganz hautnah Turnierluft schnuppern und auf Tuchfühlung gehen mit den Spitzenpferden dieser Welt. Mit durchschnittlich etwa 40 Helferinnen und Helfern pro Tag waren die Malteser während des Turniers im Einsatz.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Silviahemmet-Treff

Am 10. August haben sich im Malteserzentrum Altenkunstadt Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und ihre Angehörigen getroffen. Gabi Scholl, Dozentin für Krankenpflege und Erste Hilfe, konnte den pflegenden Angehörigen wertvolle Tipps geben, wie der Alltag mit den Kranken zu meistern ist. Ohne den Fahrdienst der Altenkunstädter Malteser wäre der Silviahemmet-Treff nicht möglich.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier

Am 13. Juli hat der Malteser Fahrdienst den Transport der Frauengruppe nach Baiersdorf zur Austragung des zweiten Mensch-ärgere-dich-nicht-Turniers übernommen. Und es kam, wie es wohl kommen musste: Die Malteser "ärgerten" sich, denn sie flogen ganz schnell aus dem Turnier.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Aschaffenburg: 250-Kilo-Fliegerbombe entschärft - Malteser mit drei SEGen im Einsatz

Eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe ist am 8. August während Baggerarbeiten für einen Neubau in Aschaffenburg gefunden worden. Mehr als 1.500 Anwohner im Radius von 300 Metern um den Bombenfundort mussten evakuiert werden. Die Aschaffenburger Malteser waren trotz der morgendlichen Einsatzzeit mit 25 Helfern aktiv und erstellten einen Evakuierungsraum in den Räumlichkeiten einer nahen Schule. Dabei waren die SEG Transport, die SEG IuK und die SEG Betreuung im Einsatz. Gegen 12.30 Uhr hieß es dann "Bombe entschärft", und die Anwohner konnten wieder in ihre Wohnungen. Bilder und ein Einsatzbericht gibt es unter www.malteser-aschaffenburg.de

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Moto-Cross Weltmeisterschaft - Riesen Lob für die Malteser

Die medizinische Organisation, die Behandlung und die Möglichkeiten vor Ort bei der Moto-Cross Weltmeisterschaft in Bessenbach am 23. und 24. Juli durch die Aschaffenburger Malteser sind "das Beste und Umfassendste, das ich bisher um den ganzen Globus im Bereich Moto-Cross erleben konnte", sagte der Verantwortliche für Moto-Cross des Motorsport-Weltverbandes F.I.M. bei der Abschlussbesprechung nach dem Moto-Cross Event 2011. Über 60 Helfer und fünf Ärzte sorgten an beiden Tagen für die medizinische Versorgung der Teilnehmer und Zuschauer vor Ort. Bilder des Events gibt es online unter: http://www.malteser-aschaffenburg.de/cpg/thumbnails.php?album=93

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Augsburg: Spatenstich für etwas ganz Neues bei den Maltesern

Mit einem Spatenstich startete die Offene Behindertenarbeit der Malteser Augsburg im Garten des Hauses "St. Radegundis" die Gestaltung des neuen Therapie- und Sinnesgartens auf 10.000 Quadratmetern. Im Rahmen eines ökumenischen Begegnungsgottesdienstes für Menschen mit und ohne Behinderung weihte Pfarrer Georg Egger bereits den ersten Meilenstein des neuen Gartens, eine große Partnerschaukel für stark bewegungseingeschränkte Menschen. Weitere Geräte sowie die Umgestaltung zum Therapie- und Sinnesgarten folgen bis zur offiziellen Eröffnung im Sommer 2012. Damit bieten die Malteser ein für den Großraum Augsburg einzigartiges Freizeitangebot für Menschen mit Behinderung.

Info: Alexander Pereira  Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: Treffpunkt Demenz - neues Angebot

Gemeinsam bieten die Fachstelle für pflegende Angehörige der Augsburger Malteser und die Augsburger Alzheimer Gesellschaft künftig viermal im Jahr einen "Treffpunkt Demenz" im Mehrgenerationentreff  Hochfeld an. Betroffene, Angehörige und Interessierte treffen sich hier zwanglos zu einer Gesprächsrunde, um sich auszutauschen, auszusprechen, erfahrene Angehörige und Experten anzusprechen und Wunschthemen zu besprechen.

Info: Alexander Pereira Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Aurich: Ökumenische Litauenhilfe

Seit 2005 organisieren die Malteser Aurich-Wiesmoor zusammen mit den katholischen Kirchengemeinden Neustadtgödens, Aurich, Wiesmoor und Wittmund Hilfstransporte nach Litauen. In diesem Jahr transportierten 24 Helferinnen und Helfer über 60 Tonnen Kleidung, Lebensmittel, Hygieneartikel, Fahrräder und Möbel nach Kaunas und Alytus. Einen Beitrag zur starken Ökumene in Ostfriesland lieferte die Johanniter-Ortsgruppe Aurich, die nicht nur bei der Kleidersammlung und beim Beladen half, sondern auch Elektromobile für Gehbehinderte zur Verfügung stellte. Ein Lehrer des Auricher Gymnasiums nahm am Hilfstransport teil, um einen Schüleraustausch aufzubauen.

Info: Heinrich Hahnenkamp heinrich-hahnenkamp@t-online.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: "Verein der Woche"

Radioreporter Colin Schrinner besuchte die ehrenamtlichen Helfer der Malteser aus Bad Honnef bei einem Ausbildungsabend und war beeindruckt vom Engagement der Sanitäter. Sein Bericht war mehrmals auf dem Sender zu hören. Zum Abschluss seines Besuchs überreichte Schrinner Zugtruppführer Florian Papke einen Wimpel für den "Verein der Woche". Der soll jetzt einen Ehrenplatz in der Unterkunft erhalten. Colin Schrinners Bericht über den Besuch bei den Maltesern ist noch mal am Sonntagvormittag (28. August) zu hören und kann über die Homepage: http://www.radiobonn.de abgerufen werden.

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Laer: 15 neue Schulsanitäter

Mit Beginn der Ferien haben 15 Jugendliche ihre Ausbildung zum Schulsanitäter an der Geschwister-Scholl-Schule Bad Laer beendet und erhielten ihre Ernennungsurkunde aus den Händen des Malteser Ausbilders Gerd Gorka. In wöchentlichen Übungsstunden haben die Schülerinnen und Schüler über den Zeitraum eines Schuljahres gelernt, wie im Notfall Erste Hilfe zu leisten ist und wie bei Bedarf der Rettungsdienst alarmiert und die Eltern verständigt werden. "Wir möchten, dass sich die Kinder und Jugendlichen an unserer Schule nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen", bedankte sich Rektor Wolfgang Saltenbrock für das ehrenamtliche Engagement der Malteser und seiner Schülerinnen und Schüler.

Info: Carolin Frielinghaus carolin.frielinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Dienststelle umgezogen

Nach längeren Vorbereitungen konnten die Malteser Anfang August ihre neuen Räumlichkeiten in der Teisendorfer Straße 8 beziehen. Dort finden nun auch alle Kurse statt. Die Mitarbeiter sind unter der neuen zentralen Telefonnummer 08651/762607-0 zu erreichen.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Hintergrundwissen für Ausbilder - EHEC als Auslöser

Am 9. Juli informierten sich die Erste-Hilfe-Ausbilder der Bamberger Malteser über das Klärwerk in Bamberg. Die Ausbilder wollten wissen, wie sie im Erste-Hilfe-Unterricht auf Hygienefragen der Bamberger in Bezug auf die Abwasseraufbereitung antworten können. Sie können ihren Kursteilnehmern nun sagen, dass das Bamberger Wasser zum menschlichen Verzehr geeignet ist, was auch Winfried Strauch, Stadtbeauftragter und Leiter des Gesundheitsamtes, bestätigte.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Workshoptag für alle Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter der Erzdiözese

In der letzten Woche vor den Sommerferien trafen sich an die 75 Sanitäterinnen und Sanitäter aus sechs Schulen zum Workshoptag in Nürnberg. Neben Basics in Erster Hilfe standen Themen wie Zivilcourage, Übung mit Fallbeispielen und die Erklärung der verschiedensten Utensilien eines Rettungswagens auf dem Programm. Daneben gab es auch einen Workshop zur Teambildung mit kooperativen Spielen. Der Tag ist für die Schulsanitäter ein Dankeschön von den Maltesern für ihren Dienst im vergangenen Schuljahr und zugleich eine Auffrischung oder Erweiterung des Wissens für ihre kommenden Einsätze an der Schule.

Info: Barbara Gleich barbara.gleich@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Krankengottesdienst gibt Menschen Kraft

95 alte, kranke und behinderte Menschen besuchten den diesjährigen Krankengottesdienst, den die Malteser der Stadtgliederung Bamberg jedes Jahr anlässlich des Heinrichsfestes im Namen des Erzbischofs ausrichten. Dabei organisieren sie neben der Gestaltung des Gottesdienstes auch ein Mittagessen im Pfarrheim von St. Urban sowie den Fahrdienst für die meist gehbehinderten Teilnehmer. In den Gottesdienst eingeschlossen ist das Sakrament der Krankensalbung, das der Zelebrant des Gottesdienstes, Domkapitular Luitgar Göller, spendete. Viele Gäste haben am Ende der Veranstaltung ihre Dankbarkeit und Freude bei den Malteser Helfern zum Ausdruck gebracht. Sie gehen gestärkt in ihren Alltag zurück.

Info: Anne Bail Anne.Bail@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Malteser als lebende Requisiten

Zu einer Requisite der besonderen Art wurden am 15. August  bei der Videoproduktion des Gustav-Mahler-Projekts Malteser Sanitäter. Am Festival junger Künstler wirkten sie bei den Szenen im Rettungswagen mit.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth/Sopron/Bad Wimpfen: Mit dabei beim Bundesjugendlager

Gemeinsam mit 14 ungarischen Maltesern aus Sopron nahmen vier Jugendliche und ihre beiden Gruppenleiter aus Bayreuth am diesjährigen Bundesjugendlager in Bad Wimpfen, der Partnerstadt Soprons, teil. Neben einem persönlichen Empfang durch den Bürgermeister werden vor allem der Besuch der Wilhelma in Stuttgart sowie die zahlreichen Aktivitäten am Lagerplatz und die Kameradschaft in Erinnerung bleiben. Die Kommunikation verlief zumeist reibungslos in deutsch und englisch oder mit Händen und Füßen. Besonderer Höhepunkt war der Sieg im Fotowettbewerb. Das Gewinnerbild und zahlreiche weitere Impressionen gibt es auf http://www.malteser-bayreuth.de

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Bedburg: 50 Jahre Malteser

Bei einem Gottesdienst mit Diözesanseelsorger Pfarrer Franz Meurer und anschließendem Empfang feierten die Bedburger Malteser im Juni ihren 50. Geburtstag. 1961 gründete Heinz Martin mit sechs Freunden die Stadtgliederung Bedburg. Um nur einige Meilensteine zu nennen: 1972 wurde ein alter VW-Bus zum ersten Krankenwagen umgebaut, und 1981 wurde die zweite Unterkunft am Finkenweg bezogen, noch heute die Heimat der Bedburger Malteser. Jürgen Spreng, der vor 11 Jahren die Aufgabe des Ortsbeauftragten übernahm, freut sich heute über 35 aktive Mitglieder und eine zehnköpfige Jugendgruppe. Aus dem Stadtbild von Bedburg sind die Malteser mit ihren Angeboten und besondere der imposanten Sanitäts-Fahrradstaffel nicht mehr wegzudenken.

Info: Jürgen Spreng info@malteser-bedburg.de

^ nach oben

 

Berlin: Malteser packen Bio-Brotbüchsen und Turnbeutel für Neuköllner Erstklässler

Im Rahmen der bundesweiten Bio-Brotbox-Aktion packte die Leiterin des Malteser Familienzentrums Manna, Kathrin Baron, persönlich mit an. Verstaut in praktischen Manna-Turnbeuteln wurden die Brotbüchsen pünktlich zu Schulbeginn der Erstklässler an fünf Neuköllner Grundschulen verteilt. Bei den Bio-Brotbox-Aktionen wird Erstklässlern zur Einschulung eine wiederverwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht. So bestückten 500 Ehrenamtliche mehr als 50.000 Brotbüchsen mit gesunden Lebensmitteln wir Brot, Käse, Saft Karotten und Müsliriegel.

Info: Konstanze Moritz konstanze.moritz@malteser.org  

^ nach oben

 

Berlin: Die Malteser jetzt auch bei Facebook

Mit einer eigenen Fanseite sind die Malteser Berlin ab sofort im weltweit größten Sozialen Netzwerk vertreten und damit im neuen Kommunikationszeitalter angekommen. Unter http://www.facebook.com/malteserberlin werden die Berliner Malteser nun regelmäßig und zeitnah über aktuelle Projekte und Themen der Malteser in der Hauptstadt berichten und den Austausch mit anderen Maltesern und allen anderen "Fans" pflegen.

Info: Konstanze Moritz Konstanze.Moritz@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Kinder des Familienzentrums Manna auf dem Ponyhof

Gemeinsam mit dem Malteser Schulprojekt aus Schöneberg und dem Malteser Familiendiensten waren insgesamt 27 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren zu Beginn der Schulferien auf dem Erlebnisbauernhof in Groß Briesen. Höhepunkt der Reise war für alle Kinder der Ausflug mit den Pferden. War es doch für viele Kinder das erste Mal, dass sie einem Pferd so nahe kamen. Großer Dank gilt der Wilhelm-Weidemann-Jugendstiftung und allen Helfern, die diese Reise ermöglicht haben.

Info: Kathrin Baron Kathrin.Baron@malteser.org

^ nach oben

 

Bleialf: Fünfzigster Hilfsgütertransport

Den fünfzigsten Hilfegütertransport führten die Malteser Bleialf Anfang August nach Dorobanti in Rumänien durch. Einen voll beladenen LKW mit gebrauchter Bekleidung, Möbeln und Baumaterialien brachten die Malteser zu ihren Partnern in Rumänien. Die innerhalb des Jahres gesammelten und sortierten Materialien können die Malteser in Dorobani gut gebrauchen, da der Bedarf wegen der wirtschaftlichen Probleme wieder zugenommen hat. Im Sozialzentrum der Malteser wurde wegen des Jubiläumstransportes eine Feier organisiert, bei der eine Musikgruppe und eine Tanzgruppe Musik und Tänze aus der Umgebung aufführten. Die Bleialfer Malteser betonten, dass sie die Unterstützung in Dorobanti weiter leisten wollen, diese aber anders gestalten wollen.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Neue Jugendgruppe im Zeltlager entstanden

In Freren fand das diesjährige Zeltlager des Malteser Hilfsdienstes Bockhorst/Rhauderfehn statt. 68 Kinder und Jugendliche mussten unter dem Motto "Around the Clock" unterschiedliche Aufgaben zu den Jahreszeiten lösen: Am ersten Tag wurde ein Maibaum aufgestellt. Es folgte ein Sommerfest mit Popkorn und Spielen. Zum vorgezogenen Osterfest wurden Eier bemalt. Ein sommerlicher Laternenumzug löste Erstaunen in der Bevölkerung aus. Auf der Weihnachts- und Silvesterfeier mit Feuerwerk wurden eine Mrs. und Mr. Zeltlager gewählt. Aus den begeisterten externen Gästen wird sich im August eine neue Jugendgruppe gründen.

Info: Hermann Wellens hermann.wellens@ewetel.net

^ nach oben

 

Bramsche: Mysteriöses "Graffiti-Rätsel" am Hasesee

Um für ein Freiwilliges Soziales Jahr zu interessieren, beteiligte sich die Malteser Jugend Bramsche an der bundesweiten Aktion "gruppe 11". Es wurden Plakate und Aufkleber verteilt. Nur das Versprechen, dass sich die verwendete Sprühkreide rückstandsfrei auflöst, traf nicht zu. Die gut gemeinte Spray-Aktion löste neben der gewollten Aufmerksamkeit auch Unmut aus. Der für das neue Naherholungsgebiet am Hasesee verantwortliche Mitarbeiter der Stadt zog seinen Strafantrag bei der Polizei erst nach einigen Gesprächen mit der Bundes-, Diözesan- und Ortsebene der Malteser zurück. Auch die dadurch hellhörig gewordene Presse nahm es schließlich mit Humor und berichtete mit einem Augenzwinkern über die Auflösung des "Graffiti-Rätsels am Hasesee".

Info: Carolin Frielinghaus carolin.frielinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Erste Ortsversammlung in neuer Bremer Dienststelle

Die Malteser in Bremen konnten am 27. Juni ihre erste Ortsversammlung in den neuen Räumen der Landesgeschäftsstelle in der Winkelstraße 30 durchführen. Bevor der Landesbeauftragte Dr. Wolfgang Bayer, der Vorsitzende der Regionalgeschäftsführung Nord-Ost Sebastian Kliesch und die Geschäftsführerin Angelika Gabriel die anwesenden Malteser im neuen Sitzungssaal begrüßten, gedachten der Landesseelsorger Pastor Wolfgang Kupka und der neu ernannte Stadtseelsorger der Malteser Bremerhaven Pastor Markus Ganzauer der Verstorbenen und segneten anschließend vier neue Einsatzfahrzeuge der Malteser auf dem neuen Außengelände der Dienststelle.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Dormagen: Neues  Beatmungsgerät Dank Spende

Mit Hilfe einer Spende der VR Bank Dormagen über 7.000 Euro konnte sich die ehrenamtliche Malteser Gliederung Dormagen ein neues Beatmungsgerät leisten. Das Gerät "Medumat Standard A" der Firma Weimann ist mit einer Überwachungs- und Alarmfunktion ausgestattet und somit bestens für die Notfallvorsorge bei Sanitätsdiensten und für den Katastrophenschutz geeignet. Die Anschaffung derartiger medizinischer Geräte ist für eine rein ehrenamtliche Gliederung eher schwierig. Umso mehr gilt ihr Dank der VR Bank für die Unterstützung, durch die das hohe Niveau in den Diensten gewährleistet werden kann.

Info: Dominik Siegers info@malteser-dormagen.de  

^ nach oben

 

Dortmund: Familienfest des Kinder- und Jugendhospizdienstes

Ein fröhliches Familienfest haben Mitarbeiter und Freunde des Kinder- und Jugendhospizdienstes in Dortmund gefeiert. Zum fünften Geburtstag hatten sie in den Stadtgarten am Rathaus eingeladen. Familien, die durch die Ehrenamtlichen begleitet werden, waren ebenso gekommen wie Interessierte. Sie erfuhren durch die öffentliche Aktion teils erstmals etwas über die Arbeit des engagierten Projektes rund um die ambulante Arbeit im Hospizdienst St. Christophorus in Dortmund.

Info: Christian Schlichter christian.schlichter@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Abiturjahrgang spendet an Malteser Wohlfühlmorgen

Am Düsseldorfer St. Ursula Gymnasium überreichten die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2011 dem Malteser Wohlfühlmorgen einen Scheck über 400 Euro. Der Erlös stammt aus der Kollekte der diesjährigen Abiturmesse. Viele Abiturienten waren seit mehreren Jahren aktive Helferinnen und Helfer beim Wohlfühlmorgen. Mit der Spende möchten sie sich zum Ende ihrer Schulzeit für die zahlreichen Erfahrungen und Erlebnisse beim Wohlfühlmorgen als "Ort des Lernens" bedanken.

Info: Hans Tophofen soziale-dienste@malteser-duesseldorf.de

^ nach oben

 

Engelskirchen: Wenige Verletzte trotz Schlammpartie

Am ersten Ferienwochenende betreuten die Malteser aus Engelskirchen das alljährliche Motorcross Turnier "ADAC Nordrhein MX Cup-2011" in Radevormwald. An beiden Tagen sorgten insgesamt 20 Helferinnen und Helfer mit mehreren Fahrzeugen vor Ort für die Sicherheit der Teilnehmer und Zuschauer. An der Strecke waren neben drei Sanitätsposten der RTW, der KTW sowie der RTW der Malteser Kollegen aus Bad Laasphe und ein Sanitätszelt mit zwei Ärzten stationiert. Wegen des Regenwetters entwickelte sich der Sonntag zu einer reinen Schlammpartie, aber glücklicherweise mussten dennoch an beiden Tagen nur zwei Fahrer ins Krankenhaus gebracht werden. Auch sonst verletzten sich erfreulicherweise relativ wenige Fahrer.

Info: info@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Erding: Erfolgreicher Aktionstag trotz wechselhaften Wetters

"Auch Regen bringt Segen" - nach diesem Motto begann der Aktionstag der Erdinger Malteser in Dorfen am Vormittag mit einer verregneten ökumenischen Segnung von vier neuen Einsatzfahrzeugen. Bei freundlicherem Wetter zogen später die Rettungshundestaffel aus Mühldorf und die "Rettung eines eingeklemmten Patienten" aus einem Fahrzeug mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr viele Zuschauer an. Kreisbeauftragter Klaus Hippe moderierte die bewusst langsam durchgeführte Übung und beantwortete Fragen des Publikums. "Wir möchten den Menschen die Gelegenheit geben, sich hautnah ein Bild von Rettungsarbeiten zu machen", betonte Hippe und war hoch erfreut über das Interesse der Bürger an allen Malteser Angeboten.

Info: Klaus Hippe klaus.hippe@malteser.org 

^ nach oben

 

Erlangen: Abschied der besonderen Art

Die Maltesergruppe Sonnenblume in den Besuchs- und Begleitungsdiensten in Erlangen hatte Anfang August nach Baiersdorf eingeladen. Die Gruppe, die aus vielen Nationalitäten - Spanien, Nicaragua, Venezuela, Costa Rica, Kasachstan, Portugal, Brasilien, Österreich - besteht, kredenzte ein Mittagsmenü mit Spezialitäten aus ihren Ländern zum Abschied für die Diözesanreferentin Anne Bail. Ortsbeauftragter Erhard Nagengast stellte in seinem Impuls die Liebe zu den Menschen als eine zentrale Aufgabe heraus. Diese Liebe zu den Menschen verwirklichen die Mitglieder der Gruppe; sie besuchen einsame Menschen, die sich gerne in ihrer Muttersprache unterhalten.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Malteser Jugend in Cluj Napoca

Die Malteser Jugend aus der Diözese Essen konnte Ende Juli endlich den langersehnten Gegenbesuch bei ihrer Partnergruppe in Cluj Napoca, Rumänien, antreten. 11 junge Erwachsene und 15 Kilo Knöpfe durften eine Woche lang Land und Leute kennenlernen. Mit den Knöpfen bastelt die Malteser Jugend in Cluj verschiedene Dinge und verkauft diese dann zur weiteren Finanzierung ihrer Jugendarbeit. Auf dem Programm standen auch die Teilnahme am Eurocamp der Malteser Jugend in Mikfalau sowie der Besuch des Dracula-Schlosses in Brasov.  Eine tolle Woche voller neuer Erfahrungen, Erkenntnissen und Freunden.

Info: Petra Müller Petra.Mueller@malteser.org

^ nach oben

 

Estenfeld: Büchertaschen für Litauen

Auf Initiative der Elternbeiratsvorsitzenden Kerstin Celina spendeten etwa 20 Viertklässler der Volksschule Kürnach ihre Büchertaschen, Mäppchen und Turnbeutel für Kinder in Litauen. Die Malteser Gruppe in Estenfeld unterstützt dort seit zehn Jahren den Kreis Rokiskis. Mehr als 25 humanitäre Hilfstransporte sind bereits dorthin gefahren. "Diese Büchertaschen sind in Litauen sehr teuer, kaum jemand kann sie sich leisten", bedankte sich Klaus Will für die Spende.

Info: Klaus Will Klaus.Will@mhd.malteser.org

^ nach oben

 

Euskirchen: Fahrzeugsegnung und Ehrung

Im Rahmen des Johannisfestes der Euskirchener Malteser am 9. Juli wurde der neue Rettungswagen (RTW) der Malteser aus Bad Münstereifel zusammen mit dem neuen Intensivtransportwagen der Malteser Euskirchen durch Pfarrer Peter Berg gesegnet. Ein weiterer Höhepunkt des Johannisfestes war die Ehrung von Klaus Houben für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft insbesondere im Führungskreis der Euskirchener Malteser. Die Übergabe des neuen RTW fand schon im Juni statt. Der Leiter der Abteilung Gefahrenabwehr im Kreis Euskirchen, Udo Crespin, übergab den RTW im feierlichen Rahmen an die Malteser Mitarbeiter der Rettungswache Bad Münstereifel, die den Wagen stolz entgegen nahmen.

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Grafenau: 23 neue Schulsanitäter

Nach eineinhalbjähriger regelmäßiger Ausbildung unter der Leitung der Malteser konnten neun Jungen und vierzehn Mädchen aus den 8. und 9. Jahrgangsstufen aufgrund ihres Leistungsstandes und einer bestandenen Prüfung kürzlich zu Schulsanitätern am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau ernannt werden. Dazu durfte die betreuende Lehrkraft Gudrun Friedberger einen Schulsanitätsdienst-Rucksack und Warnwesten in Empfang nehmen. Dem sofortigen Einsatz der Sanitäter steht damit nichts mehr im Weg.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Gröbenzell: Fürstenfeldbrucker zeigen Zivilcourage

Mit Hilfe realistischer Darstellungen einer Schlägerei, eines Asthmaanfall und von drei Notfällen mit bewusstlosen Menschen testete die Malteser Jugend am vorletzten Samstag das Erste-Hilfe-Wissen der Passanten in der Fürstenfeldbrucker Altstadt. Die Reaktion der ahnungslosen Passanten war erstaunlich: Jeweils nach wenigen Sekunden kamen sie zu Hilfe, wählten den Notruf oder informierten das zuständige Personal. Die Aktion war mit Stadt, Leitstelle und Polizei abgesprochen und Teil des Projektes "Erste Hilfe ist kein Kunststück  - auch du kannst helfen!".

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Gütersloh: Jubilare des Bezirks Westfalen-Lippe geehrt

Insgesamt 270 Jahre Einsatz für die Malteser im Bezirk Westfalen-Lippe: Diese Zahl beeindruckt nicht nur Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix, selbst 20 Jahre bei den Maltesern, sondern auch Diözesanleiter Wolf van Lengerich. 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen in Dortmund, Siegen, Paderborn und Gütersloh können auf 10, 15, 20 und sogar 25 Jahre Arbeit bei den Maltesern zurückblicken. In einer kleinen Feierstunde und bei einem gemeinsamen Essen in Dortmund wurden einige Anekdoten und spannende Geschichten aus den vergangenen Arbeitsjahren erzählt und alle Anwesenden mit einem Überraschungsgeschenk bedacht.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Fürholz: Premiere der neuen Feldküche

Kürzlich hatte das Team rund um die neue Feldküche der Malteser aus Fürholz seinen ersten offiziellen Einsatz. Sie bekochten mehr als einhundert Gäste und haben ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden. Die Augsburger Malteser hatten die 30 Jahre alte Küche nicht mehr gebraucht, und ihre Kollegen aus Fürholz schlugen ganz schnell zu, als sie in den eNews von dem Angebot erfuhren. In über 120 Stunden hatten sie die Gerätschaften, die schon in die Jahre gekommen waren, zu neuem Glanz verholfen. Bis zu 300 Gäste können die Fürholzer mit der gasbetriebenen Küche, die außer einem Backofen alles bietet, was eine Küche braucht, nun bekochen. Chefkoch ist Stefan Obermüller, Mitglied der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr, mit der er unter anderem Olympiasieger wurde.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Neue Ausstellung im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Katharina Duwe, Teil der renommierten Hamburger Künstlerfamilie, zeigt in ihrer Ausstellung "GARTEN DES SÜDENS" Bilder aus den Jahren 1984 bis 1991, inspiriert durch verschiedene Reisen in die Provence und Frankreich. Die Künstlerin ist mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet worden und erhielt diverse Lehraufträge. Die Vernissage im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard hat am 19. August stattgefunden. Die Ausstellung wird bis Ende Dezember 2011 in der Halenreie 5, 22359 Hamburg Volksdorf, gezeigt. Besichtigungstermine können direkt unter Telefon 040/6033001 vereinbart werden. 

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org  

^ nach oben

 

Hildesheim: Alle 16 Radpilger haben die 2.600 Kilometer nach Madrid geschafft

Unter dem Motto "Starker Weg und großes Ziel" wollten 16 Radpilger zum Weltjugendtag nach Madrid. Ihre Tour ging durch Luxemburg, Frankreich und Spanien. Während ihrer vierwöchigen Fahrt hatten sie mit Regen, Sturm, Pannen und Hitze zu kämpfen und mussten insgesamt 20.000 Höhenmeter überwinden. Mit dabei waren drei Malteser mit einem Transporter, in dem sie dank einer kleinen Küche die Gruppe am Ende jeder Tagesetappe mit frisch gekochtem Essen versorgen konnten. Und sie hatten die Zelte dabei, die Abend für Abend auf Campingplätzen aufgebaut wurden. Nach 30 Tagen waren sie einen Tag früher am Ziel als geplant. Der Hildesheimer Malteser Jan Schlüter sagte: "Es war ein großartiges Erlebnis - auch für uns Malteser."

Info: Sabine Jüttner sabine.juettner@arcor.de

^ nach oben

 

Jüterbog: Malteser verabschieden Familie Weckauf

In einem feierlichen Rahmen verabschiedete Diözesanleiterin Andrea Fischer am 23. Juli die Eheleute Weckauf aus ihren Ämtern bei den Maltesern im Landkreis Teltow-Fläming. Tatiana Domanti-Weckauf  war als Geschäftsführerin, ihr Mann Markus Weckauf als Stadt- und Kreisbeauftragter tätig. Der Weg führt die beiden aus beruflichen Gründen nun nach Lissabon. Diözesanleiterin Fischer nutzte die Gelegenheit, auch weitere Jüterboger Malteser für ihre Verdienste im Rahmen der Bosnien-Hilfe zu würdigen und verlieh ihnen Ehrenmedaillen und Urkunden.

Info: Konstanze Moritz konstanzte.moritz@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: SEG-V Einsatz

Kürzlich brannte in einer der US-Einrichtungen in Kaiserslautern der Supermarkt lichterloh. Gegen ein Uhr alarmierte die Leitstelle Kaiserslautern die Schnelleinsatzgruppe "Versorgung" (SEG-V) der Kaiserslauterer Malteser, um die etwa 100 Einsatzkräfte mit Getränke und Essen zu versorgen. Versorgt wurden Einheiten der US-Armee, der städtischen und der Kreisfeuerwehr sowie Kräfte der Rettungsdienste. Gegen 5.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Info: Peter W. Dossinger PeterW.Dossinger@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Malteser betreuen Eröffnungsveranstaltung des 1. FCK

Die aktiven Einheiten von Weilerbach und Kaiserslautern betreuten die Spielsaisoneröffnung des 1. FC Kaiserslautern. Die Veranstaltung mit verschieden Ständen, Spiele der Ersten und der VIP-Mannschaft sowie Autogrammstunde der Stars war gut besucht. Neben einigen kleineren Verletzungen musste Manager Stefan Kuntz beim VIP-Spiel vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhaus gebracht werden.

Info: Peter W. Dossinger PeterW.Dossinger@malteser.org

^ nach oben

 

Koblenz: Betreuungseinsatz für 4.000 Menschen

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am 25. Juli 4.000 Personen aus der Koblenzer Vorstadt evakuiert werden. Die Schnelleinsatzgruppe "Betreuung" (SEG-B) der Malteser Koblenz hatte seitens der Stadt den Auftrag, die Betreuung der Betroffenen sicherzustellen. Die 17 Helferinnen und Helfer der SEG-B betreuten die insgesamt gut 50 betroffenen Personen von 16 Uhr bis zur Freigabe des Evakuierungsgebiets gegen 20.30 Uhr. Unterstützt wurden sie dabei von den Kollegen der SEG Betreuung des DRK Kreisverband Westerwald sowie einem Notfallseelsorger. Die Betroffenen bekamen kostenlos Kaffee, Tee und Kaltgetränke sowie kleine Knabbereien.

Info: Florian Thillmann florian.thillmann@malteser-koblenz.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Malteser Jugend betreut Kinder-Camp in Albanien

In diesem Jahr war die Malteser Jugend aus dem Erzbistum Köln für zwei Wochen am Kinder-Camp in Albanien beteiligt. Kinder, die überwiegend aus den Bergen und aus Roma-Familien kommen, können sich hier für ein paar Tage von ihrem beschwerlichen Leben erholen, neue Erfahrungen machen und eine unbeschwerte Zeit verbringen. Dem Abenteuer und der Herausforderungen, das Camp mitzubetreuen, stellten sich die jungen Malteser Katharina Jonas, Katharina Lang, Oliver Pfeiffer und Franz von Strachwitz und erzählen in einem Erfahrungsbericht von ihren Erlebnissen: http://www.malteser-koeln.de/Dienste___Leistungen/Auslandsarbeit/Kinder_Camp_in_Albanien_article_841.html

Info: Achim Schmitz Jugend.DioezeseKoeln@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Neue Spendendose der Malteser Südsudan-Hilfe

Passend zum Gründungsdatum des neuen unabhängigen Staates Südsudan am 9. Juli präsentierten die Malteser in der Diözese Köln eine Spendendose für das Hilfsprojekt im zentralafrikanischen Staat, in dem die Malteser seit 1997 ein breit angelegtes Hilfsprojekt unterstützen. Auch die langjährige Schirmherrin vieler Hilfsprojekte der Malteser, Marie-Luise Marjan, zeigte sich begeistert von der neuen Spendenaktion. Umfangreiche Informationen zu den neuen Spendendosen gibt es unter: http://www.malteser-koeln.de/News___Informationen/Aktuelles/Schirmherrin_Marie_Luise_Marjan_praesentiert_neue_Spendendose_der_Malteser_Suedsudan_Hilfe___article_829.html

Info: Matthias Heiden.matthias.heiden@malteser.org

^ nach oben

 

Köln/Paderborn: Auszeichnung für Unterstützung bei der Pilgerreise nach Lourdes

Angelika und Adolf Goltz erhielten bei der Johannesfeier der Kölner Malteser am 1. Juli eine besondere Auszeichnung von den Malteserkollegen aus Paderborn. Sie unterstützen die Pilgerreise der Paderborner Malteser nach Lourdes im April. Deren Pilgerzug legte auch in diesem Jahr einen Zwischenstopp in Köln für einen Abschlussgottesdienst im Dom ein. Mit Unterstützung der Malteser aus Köln konnten auch alle kranken und behinderten Menschen teilnehmen, die in Rollstühlen in den Dom gefahren wurden. Angelika Goltz nahm den Preis unter der Bedingung an, ihn in der Wache aufzustellen, da er für alle Helferinnen und Helfer stehen soll, die den Betreuungseinsatz unterstützt haben.

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Fünf Jahre Wohlfühlmorgen

Besonders geehrt wurde beim Johannisfest der Kölner Malteser am 1. Juli der "Wohlfühlmorgen", bei dem seit nunmehr fünf Jahren von allen Beteiligten eine beeindruckende Hilfsleistung erbracht wird. Zum Gratulieren kamen Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ, viele Mitglieder des gerade in Köln tagenden Präsidiums sowie der ehemalige Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma. Sie dankten den vielen Schülerinnen der Erzbischöflichen Ursulinenschule, an der der Wohlfühlmorgen stattfindet, und den Malteser Helferinnen und Helfern, die rund um das Leitungsteam von Elisabeth Hinkelmann und Erwin Friedel alles daran geben, dass sich die bedürftigen Gäste wohlfühlen.

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Übergabe eines Notfallrucksacks an Schulsanitätsdienst

Im Rahmen des 160-jährigen Bestehens des Fichte-Gymnasiums überreichten die Krefelder Malteser den Schulsanitätern einen Schulsanitätsrucksack als Dauerleihgabe. Die Schüler wurden in den letzten Monaten mit viel Engagement und Freude von Malteser Ausbilderin Gabriele Zagala geschult und können nun mit dem erlernten Wissen und dem Material aus dem neuen Rucksack verletzten und erkrankten Schülern helfen.

Info: Ina Baaken ina.baaken@malteser-krefeld.de

^ nach oben

 

Kulmbach: Kleines "Kindergarten-Wunder"

Die Kulmbacher Malteser halfen tatkräftig mit, um den Kindern ihren "Garten" wieder sicher und interessant zu gestalten.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Landshut: Sanitätsdienst fürs Landesturnfest

Für das 30. Bayerische Landesturnfest in Landshut beauftragte der Veranstalter die Malteser Gliederung Landshut mit der Planung und Organisation des Sanitätsdienstes. Die größten Probleme ergaben sich dabei durch die vielen verschiedenen Veranstaltungsorte, die gleichzeitig betreut werden mussten, so dass zur Spitzenzeit 10 KTW/RTW zum Einsatz kamen. Insgesamt waren 70 Sanitäter, unter anderem aus den Malteser Gliederungen Landshut, Niederaichbach, Straubing und Erding, aber auch aus örtlichen BRK-Einheiten im Einsatz, um die 7.000 Teilnehmer und zusätzliche Zuschauer zu betreuen. Der Einsatz verlief reibungslos, und auch die notwendigen Versorgungen blieben im Rahmen des Erwarteten, so Einsatzleiter und Stadtbeauftragter Martin Lütcke.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: "Sichere City - Helfen mit Herz" - Jetzt abstimmen!

Das ehrenamtliche Projekt "Sichere City - Helfen mit Herz" der Malteser aus Leverkusen ist für den Chempark-Nachbarschaftspreis nominiert. Via Online-Abstimmung können die Internetnutzer entscheiden, welche sozialen Projekte die 10.000 Euro aus der Spendenaktion erhalten. Beim Projekt der Leverkusener Malteser werden mit Unterstützung von Vereinen, Organisationen und Firmen "Automatisierte Externe Defibrillatoren" (AEDs) in der Stadt Leverkusen installiert und an allen Standorten das Personal durch ehrenamtliche Malteser geschult. Hier geht's zur Abstimmung: http://www.spenden.chempark.de/index.php?sppreview=c2hvd3wxODU

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Ungewöhnliches Dankeschön an die Malteser

Ungewöhnliche Post erhielten die Malteser aus Leverkusen im Juli. Die 86-jährige Gisela Gort, seit 1999 Hausnotrufkundin, schickte Dienststellenleiter Tim Feister ein langes Gedicht als Dank für einen Einsatz, der schon über ein Jahr zurückliegt. In ihrem ersten Buch hat Gort unter ihrem Mädchennamen Geschichten und Missgeschicke aus dem Alltag einer Seniorin humorvoll aufbereitet und auch hier über ihre Begegnung mit den Maltesern geschrieben. (Gisela Führer, "Erlebtes", 200 Seiten, 12,90 Euro)

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Malteser werden "Schutzengel"

Die Malteser in Lingen sind seit Juli Kooperationspartner des Präventionsprojekts "Aktion Schutzengel". Zielgruppe sind vor allem junge Fahrerinnen und Fahrer sowie alle Führerscheinbewerber, die einen Nachweis in Erster Hilfe erbringen müssen und für ein verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr sensibilisiert werden sollen. Dazu sollen nun gezielt die Fahrschulen angesprochen werden. Die Kooperation wurde der Presse zusammen mit Karl-Heinz Brüggemann, Leitender Polizeidirektor der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, und Oberkommissar Klaus Wermeling vorgestellt.

Info: Georg Henrichs georg.henrichs@malteser-lingen.de

^ nach oben

 

Lingen: Sanitätseinsatz beim Abifestival 2011

"Es war ein wirklich sehr guter Einsatz, der riesig Spaß gemacht hat.", so fasst Manfred Kampling, Leiter der Sanitätsdienste, den Einsatz beim Abifestival am 1. und 2. Juli zusammen. 208 Hilfeleistungen bei einer Rekordbeteiligung von über 10.000 Teilnehmern waren 50 mehr als im Vorjahr. Die Erste-Hilfe-Station neben der Bühne und mobile Fußtrupps konnten schnelle Hilfe leisten. 22 Festivalbesucher mussten ins Krankenhaus gebracht werden, in vielen Fällen wegen Alkohol- und Drogenmissbrauchs. Zusammen kamen die Helfer aus Lingen und Papenburg auf 725 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Weitere Informationen, Fotos und Links zum NDR-Interview unter http://www.malteser-lingen.de

Info: Georg Henrichs georg.henrichs@malteser-lingen.de

^ nach oben

 

Mainz - Diözese: Auszeit des DJFK in Heppenheim

Um neue Impulse für die Arbeit zu gewinnen, ist der Diözesanjugend-Führungskreis (DJFK) der Malteser Jugend im Bistum Mainz in Klausur gegangen. Zwei Tage lang machten sich die Mitglieder in der Akademie für politische Bildung der Diözese Mainz in Heppenheim Gedanken über Strukturen, Arbeitsweisen und Vorhaben des DJFK. Die neue Diözesanjugendsprecherin Sabrina Meyer hatte die Auszeit angeregt, damit sich das Gremium ausführlich beraten und sich als Team finden konnte. Dem gehört Christiane Wagner aus Lörzweiler neu als beratendes Mitglied an. Angeleitet wurden die Mitglieder von Klemens Ellmann, Jugendreferent im Dekanat Bruchsaal.

Info: Anke Hoffmann anke.hoffman@malteser.org

^ nach oben

 

Mechernich: Mechernicher Schüler helfen japanischen Kindern

Nach einem Benefizkonzert für das Kinderheim in Ichinoseki im Norden des japanischen Erdbeben-Katastrophengebiets kam es am 20. Juli zur symbolischen Geldübergabe von 4.300 Euro Reinerlös an Malteser International. Elisabeth Gräfin Vitzthum, Leiterin der Malteser in der Diözese Aachen, war stolz und glücklich über die humanitären Aktivitäten der Mechernicher Jugend

Info: Markus Schröder info@malteser-mechernich.de

^ nach oben

 

Merzig: Fortbildung der SEG-V

Eine besondere Fortbildung der Schnelleinsatzgruppe "Verpflegung" der Malteser im Kreis Merzig konnten 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben. Der Leiter der Metzgerei des Kaufhauses Pieper in Saarlouis und Malteser Mitglied hatte in seine Metzgerei eingeladen und erläuterte die Abläufe in seinem Betrieb. Besonders ging er auf die Vorschriften und Maßnahmen zur Hygiene ein, die auch für die Feldköche der Malteser interessant sind. Natürlich wurde auch praktisch gearbeitet - zwei Sorten Wurst wurden hergestellt. Auch hierbei und bei der weiteren Verarbeitung konnten wertvolle Erkenntnisse gesammelt werden.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Monschauer Land: Einweihung der neuen Dienststelle am 9. Juli

Wohl auch, weil Nähe zählt, eröffnete der Malteser Hilfsdienst im Monschauer Land jetzt offiziell seine neue Dienststelle in der Kirchstraße in Lammersdorf. Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns sprach von einem "guten Tag für die Gemeinde Simmerath" und freute sich, dass sich ein weiterer Hilfsdienst in der Gemeinde niedergelassen hat. Zu den Gratulanten gehörten Vertreter der Feuerwehren aus der Gemeinde und der Städteregion, wie auch der Caritas, des DRK, der Polizei sowie Ortsvorsteher Robert Johnen und Ortskartellvorsitzender Sascha Schlepütz. Sie alle brachten in Grußworten ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass der MHD in der Region mit diesem Stützpunkt vertreten ist.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Kollekte aus Primizfeier für Malteser Kinderhospizdienst

Christoph Stürzer ist im Juni im Hohen Dom zu Freising von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx zum Priester geweiht worden. Seine Primiz feierte er in seiner Heimatpfarrei Petershausen St. Laurentius. Neben Beruf und Studium engagierte er sich über viele Jahre bei den Maltesern, vor allem bei der Malteser Jugend, wo er diözesanweit im Einsatz war. Zwischen 2007 und 2009 war er stellvertretender Diözesanjugendsprecher. Aus dieser Zeit kam der Kontakt zu Baronin Freyberg. Aus persönlicher Verbundenheit zu der 2009 verstorbenen Baronin und in Anerkennung ihres sozialen Engagements spendete Stürzer den Erlös der Kollekte aus seinem Primizgottesdienst dem Kinderhospizdienst der Malteser.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

München: Eigene Verlegezentrale für Klinik Augustinum

Alle Verlegefahrten der Klinik Augustinum München werden künftig vom Malteser Hilfsdienst im Bezirk München ausgeführt. Um die im Schnitt täglich vier nicht qualifizierte Krankentransporte und rund zwölf Laborfahrten im Auftrag der Fachklinik für Innere Medizin durchzuführen, wurde in der Dienststelle der Malteser in Gräfelfing eine eigene Verlegezentrale eingerichtet. Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, wird die Verlegezentrale malteserintern von den Abteilungen Rettungsdienst und Fahrdienst in enger Kooperation organisiert. 

Info: Angelika Nagelrauf angelika.nagelrauf@malteser.org

^ nach oben

 

München: "München dankt"

Für ihre mehr als fünfjährige Mitgliedschaft und ihren eifrigen Einsatz im Besuchsdienst "Mit Herz und Hand" in München-Stadt wurden 15 Helferinnen und Helfer im feierlichen Rahmen ihrer Gruppenabende mit der Auszeichnung "München dankt" geehrt. Mit dieser Anerkennungsurkunde bedanken sich der Oberbürgermeister der Stadt München und die Malteser bei ihren Ehrenamtlichen ganz herzlich für ihre Mitwirkung und ihr Engagement, wodurch viele Projekte und Angebote erst verwirklicht werden können.

Info: Katja Stempfhuber katja.stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

München: Alle Malteser Rettungswachen erfolgreich auditiert

Alle drei Rettungswachen der Malteser im Bezirk München sind erneut erfolgreich auditiert worden. Bei einem internen Audit haben die Rettungswachen ohne Beanstandung bestanden und führen somit im fünften Jahr in Folge das Siegel einer Malteser "Premiumwache". "Alle drei Wachen haben das Audit wieder mit Bravour bestanden", freut sich der Rettungsdienst-Qualitätsbeauftragte im Bezirk München Johannes Wildenauer. Die Prüfkommission war überaus zufrieden mit den Ergebnissen und bescheinigte den Mitarbeitern des Malteser Rettungsdienstes hohes fachliches Wissen und hervorragende Motivation. 

Info: Johannes Wildenauer johannes.wildenauer@malteser.org

^ nach oben

 

Nettetal:  "Demenzcafe Vergissmeinnicht"

Zum fünften Mal luden die Nettetaler Malteser demenzerkrankte  Menschen zu Kaffee und Kuchen und zu Beschäftigungsmöglichkeiten ein. Im Juli stand das Treffen unter dem Thema: "Der Sommer, der ist da!" In Liedern, Mitmachgeschichte, Mandalamalen und Sprichwortraten zeigten die Teilnehmer viel Freude und Engagement.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Nettersheim: Deutsche Meisterschaft in Roderath

Einen reitsportlichen Leckerbissen hatten die Nettersheimer Malteser vom 5. bis 10. Juli in Nettersheim-Roderath zu betreuen. Dort traf sich die Elite der deutschen Islandpferdereiterei, um ihre Meister zu ermitteln. Neben dem Sanitätsdienst bei den Wettkämpfen stand auch die sanitätsdienstliche Betreuung am Samstagabend im Festzelt bei den Nettersheimern Maltesern auf der Agenda.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser bilden neue "Ritter" aus

"Wer kennt Ritter und was machen die Malteser?", fragte Ausbilderin Annette Santen zu Beginn des Ferienpass-Angebotes "Abenteuer Helfen" die 17 teilnehmenden Kinder. Spontan kam die Antwort: "Ritter kämpfen für eine gute Sache, und die Malteser helfen anderen Leuten." Damit war das Ziel der Veranstaltung in Osnabrück gut beschrieben. "Mit unserem Angebot in Kindertagesstätten und Schulen wollen wir schon im Kindesalter eine neue Ritterlichkeit bei Verletzungen und gegenüber bedürftigen Mitmenschen anregen und die Angst vor der Nothilfe nehmen", erläuterte Santen. Mit der Handpuppe Malte tauchten die Kinder auch in die Maltesergeschichte ein. An 12 Kursen im Südkreis Osnabrück nehmen über 180 Kinder teil.

Info: Beate Albers Beate.Albers@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück/Telgte: Erfolgreicher Wallfahrtseinsatz

Zufrieden mit ihrem Sanitätseinsatz bei der 159. Telgter Wallfahrt, der größten Fußwallfahrt im deutschsprachigen Raum, zeigten sich die Malteser aus Osnabrück und Georgsmarienhütte. Einsatzleiter Frank Stork berichtet von 276 Hilfeleistungen und einem Transport wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus. "Ein ruhiger Einsatz angesichts von 8.800 Pilgern." Blasenbehandlungen und Massagen an vier Sanitätsstationen standen im Vordergrund. Die Malteser stellten 26 Sanitätskräfte und zwei Notärzte, das DRK weitere 20 Helfer. Je zwei Rettungs- und Krankentransportwagen und mehrere Personentransporter waren im Einsatz. Die Verpflegung der Sanitäter übernahmen die Malteser aus Bohmte-Hunteburg.

Info: Frank Stork Frank.Stork@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Schäfchen fürs Kinderheim

Ein neues Zuhause haben jetzt knapp 100 weiche Malteser Schäfchen im Paderborner Erzbischöflichen Kinderheim gefunden. Sorgen sollen sie vertreiben, Gefährten auf dem Kopfkissen sein und den Kindern Halt bieten, wenn es mal nicht harmonisch läuft. Überreicht wurden sie von der Malteser Jugend.

Info: Christian Schlichter christian.schlichter@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Mit Senioren auf dem Weserdampfer

Mit Senioren auf Wesertour waren jetzt Mitarbeiter des Hausnotrufes aus Paderborn. Zur jährlichen Sommerausfahrt hatten sie die Senioren der Residenz Westfalenhof aus Bad Lippspringe eingeladen. Mit dem Weserdampfer ging es dann von Wehrden bis Bad Karlshafen.

Info: Christian Schlichter christian.schlichter@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Malteser Delegation bei 90-Jahr-Feier der Caritas

Mit einem Festgottesdienst im Dom, den Bischof Wilhelm Schraml zusammen mit anderen Priestern und Diakonen zelebrierte, sowie einen Empfang im Großen Rathaussaal feierte der Diözesancaritasverband Passau kürzlich sein 90-jähriges Bestehen. Mit dabei war auch eine Delegation der Malteser mit den stellvertretenden Diözesanleitern Ilona Gräfin von La Rosee und Ludwig Berger sowie Diözesangeschäftsführer Rainer Breinbauer, dem Assistenten der Geschäftsführung Andreas Degelmann und dem stellvertretenden Passauer Stadtbeauftragten Roland Bucher.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schulmöbel für die ungarischen Malteser

Ungarische Malteser haben aus Passauer Schulen 150 Garnituren Schulmöbel abgeholt, die in Tarnabod dringend gebraucht werden. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von ihren Passauer Kollegen, und die Stadt Passau hat diese Hilfe erst ermöglicht. Der Kontakt kam über den Passauer Diözesangeschäftsführer Rainer Breinbauer und den Auslandsbeauftragten der Malteser in Ungarn, Ferenc Tallay, zustande. Ab 1. September werden in der "Malta Iskola" 82 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren in vier Schulklassen unterrichtet.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Siegen-Wittgenstein: Malteser in Siegen-Wittgenstein werden 50 Jahre alt

Am 10. Juli konnten die Malteser in der Stadt Siegen ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Bischof Dr. Josef Clemens aus Rom, der aus Siegen stammt und Ehrenkonventualkaplan des Malteserordens ist, feierte mit sechs weiteren Geistlichen die Dankmesse. Seit 1961 ist der Malteser Hilfsdienst in der Stadt Siegen aktiv. Von Siegen aus konnten im Laufe der Jahre vier weitere Gliederungen im Kreis Siegen-Wittgenstein in Wilnsdorf, Bad Laasphe, Netphen und Freudenberg gegründet werden. Außerdem gibt es in Netphen die hauptamtliche Kreisgeschäftsstelle sowie in Siegen seit 2008 ein Schulungszentrum. Als Geburtstagsgeschenk erhielt die Gliederung von Diözesanleitung und Diözesanvorstand ein neues Sanitätszelt SG 300.

Info: Reinhard Biehl biehl@malteser-siegen.de

^ nach oben

 

Sögel: Mit Weinstand beim Pfarrfest

Die Malteser Hümmling beteiligten sich auf dem Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus Werpeloh mit einer Weinlaube. Trotz regnerischen Wetters schauten viele Besucher bei den Maltesern vorbei, um den angebotenen Moselwein zu kosten. In den späten Abendstunden entpuppte sich der liebevoll eingerichtete Weinstand als der Renner. Den zusätzlichen Charme machte der Trachtenlook der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus. Am Ende händigte Ortsbeauftragter Johannes Sievers einen stolzen Spendenbetrag für den Neubau eines Mehrgenerationenhauses in der Kirchengemeinde Werpohl aus.

Info: Rita Hagenhoff rita.hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Malteser feiern Städtepartnerschaft mit Kaisiadorys

"Hier fahren am Tag bis zu 15.000 Fahrzeuge durch, die Fahrer können nun auf dem Schild lesen, dass Kaisiadorys unsere neue Partnerstadt ist", begrüßte Bürgermeister Karl Meyer die 13-köpfige Delegation aus Litauen am Ortseingang von Twistringen. Kaisiadory's Bürgermeister Romas Urmilevicius bedankte sich: "Wir fühlen uns geehrt". Am offiziellen Empfang mit allen Fraktionen wurde die weitere Entwicklung der Städtepartnerschaft besprochen, darunter auch das Projekt "Hauskrankenpflege" mit den Maltesern. Dem Freundeskreis Litauen der Twistringer Malteser sei es gelungen, eine Brücke zwischen den beiden Städten zu schlagen, die neben Hilfstransporten auch gute menschliche Beziehungen ermöglicht hätten, lobten die Bürgermeister.

Info: Georg Beuke Georg@Beuke-online.eu

^ nach oben

 

Waischenfeld: Kranführer bricht in Kabine bewusstlos zusammen

Der Malteser Rettungsdienst war am 16. August maßgeblich an der Versorgung eines verletzten Kranführers in Pottenstein beteiligt. Der Kranführer hatte in seiner Kabine einen Herzinfarkt erlitten. Er musste aber erst durch Feuerwehr und Bergwacht aus seiner Kabine in luftiger Höhe geborgen werden, damit der Malteser Rettungsdienst ihn medizinisch versorgen und ins Krankenhaus fahren konnte.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Lach- und Sachgeschichten zum 40. Maus-Geburtstag

Deutschland feiert 40 Jahre "Sendung mit der Maus". Am 10. Juli wurde ein bundesweiter "Türöffner-Tag" ausgerichtet. Die Malteser aus Wallenhorst beteiligten sich mit einem Kinder- und Familienfest mit attraktivem Programm: Fahrzeug- und Technikschau, Besuchs- und Begleitungsdienst, Wunden-Schminken, Glücksrad, Basteln, Malen und Spiele sowie eine realitätsnahe Rettungsaktion von der Personensuche mit Rettungshund über die Erste Hilfe bis zum Transport im Rettungswagen. Höhepunkt war ein "Maus-Tanz" für Besuchergruppen. Die Darbietungen wurden gefilmt und werden mit etwas Glück in einer Sondersendung der Maus im August und unter http://www.wdrmaus.de ausgestrahlt.

Info: Lars Meyer ortsbeauftragter@malteser-wallenhorst.de

^ nach oben

 

Wallenhorst: Tierisches Vergnügen zur Ferienzeit

Ein nicht alltägliches Angebot machten die Malteser Wallenhorst im Rahmen der Ferienpassaktion. Über die St. Alexander-Gemeinde konnten sich Kinder mit ihren Vierbeinern für ein viertätiges Hundetraining anmelden. Unter Leitung von Sylke und Bernhard Bensmann aus der Rettungshundestaffel stand zunächst das Mantrailing (Personensuche) im Vordergrund. Es folgten das Orientieren im Gelände mit Karte und Kompass, danach der Umgang mit Funkgeräten - alles auch praktisch umgesetzt bei einer Schatzsuche am Abschlusstag. Erste Hilfe am Hund wurde durch einen Pfotenverband praktiziert. Auch Module aus dem Angebot "Abenteuer Helfen" flossen ein.

Info: Lars Meyer ortsbeauftragter@malteser-wallenhorst.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bamberg: Kollegiales Lernen

Am 30.8.2011 und 13.9.2011, jeweils um 19 Uhr, findet in Bamberg  in der Georgenstraße 7 ein besonderer Übungsabend statt: Erste-Hilfe-Ausbilder schlüpfen in die Rolle der Teilnehmer. Sie sollen dadurch die praktischen Übungen eines Erste-Hilfe-Kurses selbst erfahren und den Trainern qualifizierte Rückmeldungen geben. Ausbilder aus allen Regionen sind herzlich eingeladen. Karin Friedrich wird die Moderation übernehmen.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Jugendfußballturnier am 1. Oktober

Am 1. Oktober startet das Fußballturnier der Malteser Jugend in der Kiesberghalle an der Friedensschule Lingen. Teilnehmer sollten zwischen 9 und 18 Jahre alt sein. Ein Team besteht aus sechs Personen und Ersatzspielern. Die Teilnahme ist auf 16 Gruppen beschränkt. Es werden Kinder- und Jugendgruppen gebildet. Auf die Gewinnergruppen wartet eine Siegerehrung mit tollen Preisen. Getränke und Kuchen sind kostengünstig im Angebot. Anreise ab 10 Uhr, Beginn um 10:30 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Kosten: 20,- EUR pro Team inklusive Mittagsimbiss. Information und Anmeldung unter http://www.malteser-lingen.de

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Lourdeswallfahrt vom 6. bis 12. September

In diesem Jahr findet die traditionelle Osnabrücker Pilgerfahrt nach Lourdes vom 6. bis 12. September statt. Auch aus Bremen, dem Erzbistum Hamburg und Bistum Münster werden sich wieder zahlreiche Pilger anschließen. Selbst bettlägerige Menschen werden in einem Lazarettwagen fachgerecht versorgt. "Besonders beeindruckend wird die Teilnahme an der Lichterprozession sein. Außerdem wird auch eine Krankensalbung angeboten", berichtet Wallfahrtsleiterin Charlotte Hengelbrock von den Maltesern in Bohmte-Hunteburg. Abfahrtsort ist der Bahnhof Osnabrück. Informationen und Anmeldung bei Charlotte Hengelbrock unter Telefon 05475/441 oder charlotte.hengelbrock@malteser.org - siehe auch http://www.malteser-wallfahrten.de

Info: Ulrich Brakweh Ulrich.Brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Malteser Abendlehrgang zur Pflegediensthelferin

Der Malteser Hilfsdienst startet am 31. August 2011 um 19.30 Uhr einen neuen Abendlehrgang zum/r Pflegediensthelfer/in. Die 120 Stunden Theorie und ein anschließendes, ebenso langes Praktikum umfassende Ausbildung vermittelt Grundkenntnisse in Anatomie und Physiologie, in Grundpflege und vorbereitender Behandlungspflege sowie in Erster Hilfe. Unterrichtet wird montags und mittwochs im Malteser Haus Papenburg, Flachsmeerstraße 14. Die Kosten für die Ausbildung belaufen sich auf 350 Euro. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 05 41/9 57 45-17 (montags bis donnerstags ab 14.00 Uhr) sowie am ersten Abend des Kurses, der unverbindlich besucht werden kann.

Info: Michael Korden  korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Zentraltagung für Beauftragte - Terminverschiebung

Der geplante Termin für die Zentraltagung für Beauftragte (23.-25.09.2011) fällt genau auf das Wochenende des Papstbesuchs in Deutschland. Viele Malteser sind in Einsätzen gebunden oder sonst beim Papstbesuch dabei. Daher wird die Tagung verschoben. Bitte die neuen Daten bei der Terminplanung berücksichtigen:
Termin:  09. - 11. Dezember 2011
Beginn: 18.30 mit dem Abendessen, Ende: 13.00 Uhr
in der Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org 

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

* 21.-23.10.2011 Knockin’ in heaven’s door Nachgehört bei Bob Dylan

* 18.-23.10.2011 "Die Wahrheit wird euch frei machen" Herbstexerzitien der Malteser

* 11.-13.11.2011 Umeinander freien - Ein Wochenende für Eheleute über Freiheit und Bindung

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 20.09.2011: Praktisches Beschwerdemanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW71/11

* 20. - 22.09.2011: Mitarbeitergespräche, Malteser Kommende Ehreshoven, FW65/11

* 06. - 07.10.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW102/11

* 08. - 09.10.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW103/11

* 10. - 11.10.2011: EDV-Schulung MS Excel Aufbau; Malteser Kommende Ehreshoven, FW76/11

* 10. - 12.10.2011: Hospizseminar: Große Basisqualifikation Trauer - "Trauernde begleiten" Kennenlernworkshop; (Teil 1-5 in 2012; Teil 6 in 2013); Malteser Kommende Ehreshoven, H08/11

* 10. - 14.10.2011: Hospizseminar: Teil 1 "Sterbende begleiten lernen" - Kursleiterschulung
(Teil 2: 27.02. - 02.03.2012)  Malteser Kommende Ehreshoven, H06/11

* 12. - 13.10.2011: Großspender und Nachlassgeber finden und binden; Malteser Kommende Ehreshoven, FW63/11

* 15.10.2011: Workshop Datenschutz; Malteser Kommende Ehreshoven, FW106/11

* 21. - 23.10.2011: Basiswissen BWL; Malteser Kommende Ehreshoven, FW77/11

* 24. - 25.10.2011: Rhetorik - sprechen und führen; Malteser Kommende Ehreshoven, FW78/11

Weitere Informationen zu diesen Seminaren und die weiteren Leistungen sind auf der neuen Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* SUCHE: Die Bonner Malteser suchen für ihre beiden SEG-RTW je eine CARDIO-Pump als Hilfsmittel zur Unterstützung bei Reanimationen (Thoraxkompressionen). Näheres an das Wachleitungspostfach wachleitung.bonn@malteser.org - Ansprechpartner: Andreas Bädorf

* SUCHE: Die Malteser aus Lennestadt suchen einen Statusgeber für BOS Bosch FuG 8b. Weitere Infos: Harald Schmitte harald.schmitte@vr-web.de

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Leiter/in Demenzdienste (auf 400-Euro-Basis), Koblenz, Bewerbungsfrist bis 19. September, Daniel Veldman, personal@malteser-koblenz.de

* Diplom-Pflegepädagoge (w/m) bzw. Lehrer/Lehrerin für Pflegeberufe, ab sofort, Malteser Schulungszentrum Nellinghof, Frank Scheinichen, Frank.Scheinichen@rettungsdienstschule.de      (135/11)

* 2 Fachberater (w/m) Integrationsfachdienst Leipzig, 30 oder 40 Wochenstunden, ab sofort, Ronald Jäger, ronald.jaeger@malteser.org (134/11)

* Mitarbeiter/in Hausnotruf, Saarbrücken, ab 1.10., Petra Ganns, petra.ganns@malteser.org (133/11)

* Mitarbeiter/in Kunden-Service Center Berlin, ab 1.10., Thorsten Zybell; thorsten.zybell@malteser.org              (132/11)

* Rettungssanitäter/in Hagen als GfB oder Gleitzonenmitarbeiter, ab sofort, Martin Dörstelmann, martin.dörstelmann@malteser.org (131/11)

* Rettungsassistent/in Borchen, ab 1.10. befristet für 1 Jahr, Christian Hempelmann, christian.hempelmann@malteser.org  (130/11)

* Dienstellenleiter/in Kempen, ab 1.12., Wolfgang Heidinger, wolfgang.heidinger@malteser.org (129/11)

* Koordinator/in Partnerprojekte Malteser International , nördliche Distrikte Sri Lankas, ab sofort, Bewerbungsfrist 31.8., Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (128/11)

* Disponent/in Medizinische Dienste, Malteser Service Center Oestrich-Winkel, ab sofort, Martina Heisiph, martina.heisiph@malteser.org (126/11)

* Pädagogische Mitarbeiter (w/m) auf Honorarbasis, Übermittagbetreuung Clara Fey Gymnasium Bonn, ab 5.9., Marc Friedrich, marc.friedrich@malteser.org (124/11)

* Mitarbeiter/in Malteser Service Center, Bereich Soziale Dienste, Oestrich-Winkel, ab sofort, Martina Heisiph, martina.heisiph@malteser.org (123/11)

* Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Cottbus, ab 01.09. oder später, Heiko Szirbek, heiko.szirbek@malteser.org (121/11)

* Leiter/in Fahrdienst, Weiden (Bezirk Regensburg), ca. 20h/Woche, ab 01.01., Florian Pohl, florian.pohl@malteser.org (117/11)

* Mitarbeiter/in Verwaltung/Administration, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (116/11)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteserorden: Anlässlich seiner Auszeichnung mit dem Bayerischen Verdienstorden durch Ministerpräsident Horst Seehofer am 20. Juli in der Münchner Residenz hat der Präsident der Deutschen Assoziation des Malteserordens, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, darauf hingewiesen, dass diese Würdigung allen Malteserhelfern zustehe und er hoffe, dass sich alle mitgeehrt fühlten.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Hamburg: Diözesanleiter Andreas Damm hat Gerd Mittelstedt zum neuen stellvertretenden Beauftragten der Malteser in Ahrensburg berufen. Außerdem wurde Jörn Obstfelder zum Gruppenführer berufen. Johannes Scharf wird ihn dabei als Stellvertreter unterstützen. - Marion von Hobe wurde für ihre Unterstützung und ihr langjähriges Engagement insbesondere für die mit ihrem Mann Edgar jährlich organisierte vorweihnachtliche Verkaufsausstellung "Novemberzauber" im Schloss Reinbek von den Maltesern mit der Dankplakette geehrt. In diesem Jahr wird der "Novemberzauber" dort am 5. und 6. November stattfinden.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Von den Maltesern in Neudersum verstarb nach langjährigem Krebsleiden Johann Koop (53). Er war seit 1976 Mitglied, seit 1985 Zugführer und ab 1996 bis zu seiner Erkrankung stellvertretender Ortsbeauftragter. Besondere Verdienste erwarb er sich im Katastrophenschutz beim Transrapid-Unglück. RIP!

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: In Würdigung seiner langjährigen Verdienste als Gründungsmitglied der Malteser Jugend in Ellerstadt und danach als dortiger Beauftragter hat Holger Kesselring beim Speyerer Diözesansommerfest die Dankplakette in Bronze des Malteserordens aus den Händen von Diözesanleiter Johannes Freiherr von Warsberg erhalten.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Stört dich ein Fehler eines anderen,
so übe an dir selbst
das entgegengesetzte Gute.
Denn Beispiel
wirkt mehr als Worte.
(Teresa von Avila)

Gebet
Herr, es ist komplizierter, als ich dachte:
Mich stören die Fehler an anderen,
die ich bei mir nicht beheben kann.
Ich bin ein vernichtender Kritiker,
weil ich ein schlechter Nachfolger bin.
Ich kleide mich in Spott, Ironie und Kritik,
weil mir der Mut fehlt,
einfach und wahr zu sein.
Herr, durchbrich meine Lähmung
zum Guten hin!
In Deiner Nähe kann ich schweigen
und anders sein.

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. September 2011

Redaktionsschluss: Montag, 5. September 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben