Malteser eNews 14/11 vom 13. Juli 2011

 

 

AKTUELLES

·  Papst empfing Malteser Großmeister am Johannistag

·  PID: Malteser warnen Bundestag vor Kurswechsel

·  Die Malteser eNews machen Urlaub . . .

 

AUSLANDSARBEIT

·  Südsudan: Bessere Gesundheitsstrukturen dank qualifizierter Fachkräfte

·  Bonn: Malteser feiern mit "Aktion Deutschland Hilft" zehnjähriges Bestehen

·  Berlin: Charity-Konzert "Gemeinsam für Afrika” mit Gentleman

 

AUS DEN FACHDIENSTEN

Malteser Social Day 2011: Aktueller Anmeldestand

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: Letzte Zivis verabschiedet

·  Alfhausen: Malteser eröffnen Unfallhilfsstelle am Alfsee

·  Altenkunstadt: Malteser im Einsatz

·  Altenkunstadt: Wanderung mit dementiell veränderten Menschen

·  Bad Iburg: Benefizlauf für die Jugendarbeit

·  Bamberg: "Abenteuer Helfen" mit Grundschülern

·  Bamberg: Qualität zahlt sich aus

·  Bamberg: Helfen baut Brücken beim Bistumsfest

·  Bamberg: Sommerferien sinnvoll gestalten

·  Bezirk München: Seniorenreise im Oktober auf die griechische Insel Kos

·  Bezirk München: Reise in den Schwarzwald

·  Borchen: Malteser widmen sich verstärkt dem Sanitätswesen

·  Bottrop: Vortragsreihe in der Malteser Dienststelle fortgeführt

·  Bottrop: Malteser erstmals im Einsatz für die Schützen

·  Bottrop: Fortbildungen für Ausbilder erfreuen sich guter Resonanz

·  Bottrop: Auslandshilfe geht verstärkt weiter

·  Bremen: Umzug in neue Dienststelle

·  Celle: Ortsbürgermeister lobt Malteser als "wichtige Einrichtung"

·  Duisburg: Rettungswache gilt als "Premiumwache"

·  Eichstätt: Johannisfeier beim Diözesanleiter

·  Eichstätt: "Nacht der Begegnung" für Kinder und Jugendliche

·  Emsdetten: Malteser Gruppe profitiert vom Social Day Emsdetten

·  Frankfurt: "Unser Herz für Kranke": Jahresbericht 2010 der Malteser Migranten Medizin

·  Garmisch-Partenkirchen: Kräuterwanderung mit den Maltesern

·  Görlitz/Bautzen: Schüler "opfern" einen Tag Arbeit für den guten Zweck

·  Gräfelfing: Firmlinge bringen Hilfsbedürftigen das Essen

·  Gröbenzell: Gelungene Übung von Maltesern, Rotem Kreuz und Johannitern

·  Hagen a.T.W.: Zugkräftiges Programm zum 50. Geburtstag

·  Hamburg: Sommerfest mit rund 100 Ehrenamtlichen im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

·  Hamburg: Kinder aus Litauen auf dem Reiterhof

·  Hamburg: Malteser versorgten Menschen bei Bomben-Entschärfung

·  Hamburg: Psychosoziale Notfallversorgung für die Einsatznachsorge

·  Hannover: 1. Hospiztag unter dem Motto "Mit einem weinenden und einem lachenden Auge"

·  Hattingen: Malteser eröffnen Charity-Shop

·  Heuweiler: Gelungene gemeinsame Geburtstagsfeier

·  Kamenz: In Holz geschnittene Hoffnungszeichen

·  Lingen: Dritter Lingener Malteser-Benefizlauf mit den Lauffreunden Emsland am 21.08.2011

·  Lingen: Ausbildung zur Schwesterhelferin / zum Pflegediensthelfer als Abendlehrgang

·  Lingen: Malteser Jugend bei Fronleichnamsprozession

·  Lingen: Malteser Lingen werden Partner des Präventionsprojekts "Aktion Schutzengel"

·  München: Ausbildung beim Tag der offenen Tür im bayerischen Innenministerium

·  Malteser Jugend: Erste Hilfe-Wissen der Einwohner getestet

·  Malteser Jugend NRW: "Rock the Pampa" oder Barreégriffe sind Freunde

·  Münster: Malteser beteiligen sich am Geburtstag der "Sendung mit der Maus"

·  Nellinghof: Malteser Helfer in Krisenintervention ausgebildet

·  Nürnberg: Vorschulkinder lernten richtiges Verhalten im Ernstfall

·  Osnabrück: Diözesanzeltlager der Malteser Jugend

·  Osnabrück: Schüler sammeln für Japanhilfe

·  Oschersleben: Ersthelfer an Schulen in Oschersleben ausgebildet

·  Passau: Einladung zu Barockfestspielen Fürsteneck

·  Passau: Vortrag über vatikanische Glaubenskongregation

·  Passau: "Bewegung für soziale Gerechtigkeit" im Seniorentreff

·  Passau: Jahrmarkt des Ehrenamts

·  Passau: Spende des Frauenbundes für den Seniorentreff

·  Pegnitz: Malteserin ist Gottesdienstbeauftragte

·  Pegnitz: Zivil-Militärische Zusammenarbeit - Szenario: Wandergruppe vermisst

·  Regensburg: Chorphilharmonie spendet für Kinderheim in Japan

·  Regensburg: 70 Malteser helfen beim Sonnenzug

·  Regensburg: Zusammenarbeit mit Feuerwehr geübt

·  Solingen: Erste Kauffrau für Bürokommunikation ausgebildet

·  Thuine/Lingen/Osnabrück: Benefizkonzert für die diözesane Königsberghilfe

·  Thuine: Einkehr-Wochenende im Kloster

·  Waischenfeld: Bei Johannifeier wurde gesegnet und berufen

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bayreuth: Sanitätsdienst beim Stadtteilfest

·  Malteser Ausbildung zur Schwesternhelferin / zum Pflegediensthelfer startet am 18.07.2011

·  Papenburg: Malteser Pflegefortbildung "Betreuung und Begleitung"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Mitarbeitergespräche

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 24. August 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Papst empfing Malteser Großmeister am Johannistag

Papst Benedikt XVI. hat den Großmeister des Malteserordens, Fra' Matthew Festing, und Mitglieder des Souveränen Rates am 27. Juni zu einer traditionellen Audienz anlässlich des Johannistages empfangen. http://www.youtube.com/watch?v=xvi_mXY1N_Y&feature=youtu.be

^ nach oben

 

PID: Malteser warnen Bundestag vor Kurswechsel

Vor der Entscheidung des Bundestages am 7. Juli über die Präimplantationsdiagnostik (PID) haben die Malteser vor einem Bruch mit der bisherigen Gesetzgebung gewarnt. "Nur das vollständige Verbot der PID sichert den bisherigen Kurs des Bundestages, der den medizinischen, technischen und wissenschaftlichen Möglichkeiten zur genetischen Auswahl klare Grenzen gesetzt hat", sagte Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, Präsident des Malteser Hilfsdienstes. In einer Resolution appellierten die 280 Delegierten der Malteser Bundesversammlung, die am 2. Juli in Köln stattfand, an die Bundestagsabgeordneten, für ein vollständiges Verbot der PID zu stimmen.

Info: Claudia.Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

 

Die Malteser eNews machen Urlaub . . .

. . . und erscheinen gut erholt wieder am 24. August in der gewohnten Form. Allen Leserinnen und Lesern wünscht das eNews-Team entspannte Sommerwochen und gute Urlaubstage.

Info: Christoph Zeller für das eNews-Team eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Südsudan: Bessere Gesundheitsstrukturen dank qualifizierter Fachkräfte

Am 9. Juli hat der Südsudan seine Unabhängigkeit vom Nordsudan erlangt. Malteser International qualifiziert seit 15 Jahren medizinische Fachkräfte im Südsudan. In dem jüngsten afrikanischen Staat gibt es keine flächendeckende Gesundheitsversorgung. Es fehlt an Know-how, Strukturen und Ressourcen - und auch Fachpersonal ist kaum vorhanden. Die 23jährige Irene Aneno ist eine von 55 Laborfachkräften, die die Malteser an der von ihnen geleiteten Laborschule in Rumbek ausgebildet haben. Außerdem schulen die Malteser Angestellte lokaler Gesundheitsbehörden oder bilden freiwillige Gesundheitshelfer aus.

Info: Wiltrud Gutsmiedl wiltrud.gutsmiedl@malteser-international.org und http://www.malteser-international.org/home/wo-wir-helfen/afrika/sudan.html

^ nach oben

 

Bonn: Malteser feiern mit "Aktion Deutschland Hilft" zehnjähriges Bestehen

Am 7. Juli feierte Aktion Deutschland Hilft (ADH, www.aktion-deutschland-hilft.de) in Bonn sein zehnjähriges Bestehen. Die Malteser gehören diesem ersten Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen seit 2001 als Gründungsmitglied an und haben seine Entwicklung eng und kontinuierlich begleitet. Seit 2001 hat ADH bei internationalen Katastrophen über 500 Projekte seiner Mitgliedsorganisationen in 28 Einsatzfällen gefördert und damit hunderttausenden Menschen geholfen. Unter dem Motto "Gemeinsam schneller helfen" leisten mittlerweile 20 Mitgliedsorganisationen Nothilfe und Wiederaufbau nach Katastrophen weltweit.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Berlin: Charity-Konzert "Gemeinsam für Afrika” mit Gentleman

Im Rahmen der Kampagne "Gemeinsam für Afrika" (GFA, www.gemeinsam-fuer-afrika.de) laden auch die Malteser zu einem Charity-Konzert "United for Africa" ein. Es findet am 3. September im Berliner Tempodrom statt. Gemeinsam mit Reggae Nation Germany organisiert GFA Afrika-Workshops für Schüler und das Reggae-Konzert mit Gentleman als Hauptakt. - GFA ist ein Bündnis von 23 Hilfsorganisationen, das sich im Rahmen einer bundesweiten Kampagne für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzt. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff macht die Aktion auf die Chancen Afrikas und die Potenziale seiner Menschen aufmerksam.

Info: Dr. Sibylle Gerstl sibylle.gerstl@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUS DEN FACHDIENSTEN = = = = = = =

 

Malteser Social Day 2011: Aktueller Anmeldestand

Commerzbank, BNP Paribas, Marsh, Thomson Reuters, Societe Generale und 29 weitere Unternehmen haben sich für den Malteser Social Day angemeldet. 600 Mitarbeiter werden am und um den 23. September nicht an ihrem Computerarbeitsplatz sitzen. Sie arbeiten mit Hacke und Schubkarre in einem Garten oder schieben einen Rollstuhl. Gesellschaftlich engagierte Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern die Gelegenheit, einen Blick in eine "andere Welt" zu werfen. Spitzenreiter unter den Großstädten ist Frankfurt. Aber auch in München, Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Dortmund, Duisburg und Essen wird zurzeit geprüft, wer sich welcher Sozialmaßnahme widmet. Schnell entschlossene Unternehmen können sich noch anmelden. www.malteser-socialday.de

Info: Sylvia Teichert, Sylvia.Teichert@malteser.org

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: Letzte Zivis verabschiedet

Martin Dirkes, Alexander Pfannenstiel und Simon Fries sind die letzten Zivis der Alfhausener Malteser im Behindertenfahrdienst. Bei ihrer Verabschiedung zeigten sie sich begeistert von den Eindrücken der letzten Monate. Alle hatten ihr Engagement freiwillig auf 12 Monate ausgedehnt. "Früher hatte ich kein Interesse an sozialer Arbeit, jetzt habe ich die Scheu vor dem Umgang mit behinderten Mitmenschen verloren", blickt Martin Dirkes zufrieden zurück. Alexander Pfannenstiel lobt den kollegialen, offenen Umgang mit Vorgesetzten, Ehren- und Hauptamtlichen in der Dienststelle. Simon Fries ergänzt "Wir kannten die vielfältigen Dienste sozialer Einrichtungen kaum. Dies war eine wichtige Erfahrung."

Info: Johannes von der Haar Johannes.vonderHaar@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: Malteser eröffnen Unfallhilfsstelle am Alfsee

Die Malteser aus Alfhausen haben an der Wasserskianlage am Alfsee eine permanente Unfallhilfsstelle nach neuem Konzept eröffnet: Dennis Lindemann, angehender Rettungssanitäter und Mitglied der First Responder-Gruppe, bestreitet gerade seine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann bei der Wasserski GmbH. Er wird die 25 Mitarbeiter des Shops in erweiterter Ersten Hilfe und dem Umgang mit der Rettungsausrüstung unterweisen. Dazu gehört neben einem Notfallrucksack ein Spineboard, eine schwimmfähige Kunststofftrage, auf der verletzte Wasserskisportler oder Schwimmer mit Hilfe mehrerer Gurte und Kopfstützen stabil gelagert werden können. Im vergangenen Jahr gab es 80 First Responder Einsätze am See.

Info: Johannes von der Haar Johannes.vonderHaar@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Malteser im Einsatz

Beim Radrennen in Altenkunstadt am 3. Juli übernahm der Malteser Hilfsdienst unter der Leitung von Klaus Schnapp einen Teil der Streckensicherung mit dem dazugehörigen Sanitätsdienst.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Altenkunstadt: Wanderung mit dementiell veränderten Menschen

Die ehrenamtlichen Helfer der Malteser Altenkunstadt unter der Leitung von Gabi Scholl wanderten am 11. Mai mit dementiell veränderten Menschen und ihren Angehörigen zum Ebnether Wasserfall Naßbrunn. Diese gemeinsame Aktivität sollte die Malteser und die Betreuten näher zusammenführen und damit auch den Demenztreff stärken.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Iburg: Benefizlauf für die Jugendarbeit

Die Malteser aus Georgsmarienhütte, Bad Iburg und Hagen hatten am 24. Juni zum 8. Benefiz-Volkslauf eingeladen. 160 Läufer und Walker sorgten mit ihrem Startgeld und ihrem Verzehr für eine Einnahme von 690 Euro zugunsten der Malteser Jugendarbeit. Das Percussion-Nachwuchsensemble der Hagener Jugendmusikschule sorgte für Unterhaltung. Diözesanleiter Norbert Wemhoff schickte die Läufer und Walker auf eine 6,5 km Strecke und mehr als 100 Teilnehmer über 10,5 Kilometer. Bester Malteser auf Rang 17 und damit Gewinner des begehrten Wanderpokals war Philipp Rother, Rettungssanitäter aus Gütersloh. Sein Kollege Oliver Knufinke gewann die kurze Distanz.

Info: Frank Stegmann frank.stegmann@malteser.org - Laufergebnisse und Fotos unter www.laufen-os.de

^ nach oben

 

Bamberg: "Abenteuer Helfen" mit Grundschülern

Die Malteser Ausbilderinnen Uschi Wolf und Brigitte Schütz vermittelten vom 23. Mai bis 27. Juni Grundschülern in der Hainschule in Bamberg die Idee des Helfens. Die Ausbilderinnen verstanden es, den Kindern einfühlsam und der Altersstufe gerecht die Grundlagen von "Abenteuer Helfen" nahezubringen. Die leitende Lehrerin Strätz sagte: "Wir legen in dieser kleinen familiären Schule besonderen Wert auf die tätige Nächstenliebe." Die Malteser Bamberg sehen in dieser Art der Ausbildung eine ihrer Hauptaufgaben.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Qualität zahlt sich aus

Noch nie hatte ein Schwesternhelferinnen-Kurs so viele Anmeldungen, dass sogar eine Warteliste eingerichtet werden musste. Christian Hinke leitete vom 22.Februar bis 30. Juni diesen Kurs in der Stadtgliederung Bamberg. Die Teilnehmerinnen und ihre Ausbilder feierten mit einem gemeinsamen Abendesseen den für alle erfolgreich bestandenen Kurs.

Info: Reiner Helm reiner.helm@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Helfen baut Brücken beim Bistumsfest

Beim Bamberger Bistumsfest, das zu Ehren des Kaisers Heinrichs II. und seiner Gemahlin jedes Jahr am Domplatz stattfindet, war die Malteser Jugend im Jugendzentrum vertreten. Das Heinrichsfest stand ganz im Blickpunkt des Weltmissionssonntags "Brücken in die Welt", dessen zentrale bundesweite Veranstaltung Ende Oktober in Bamberg stattfindet. In diesem Sinne war auch das Motto der Malteser Jugend "Helfen baut Brücken". Mit einem Rollstuhlparcours und Zuckerwatte sorgten die Malteser dafür, dass es den jüngeren Besucher nicht langweilig wurde.

Info: Barbara Gleich barbara.gleich@malteser.org

^ nach oben

 

Bamberg: Sommerferien sinnvoll gestalten

Die Malteser bieten in den Sommerferien Kurse für lebensrettende Sofort-Maßnahmen an. Die Teilnehmer lernen an einem Tag die nötigen Kenntnisse, um in Notsituationen Hilfe leisten zu können. Die Kurse starten ab 1. August.

Info: Karin Friedrich  Karin.Friedrich@malteser.org

^ nach oben

 

Bezirk München: Seniorenreise im Oktober auf die griechische Insel Kos

Um Kräfte für den Winter zu sammeln, bieten die Malteser eine zweiwöchige Flugreise ins milde Klima der Ägäis an. Die Reise führt vom 10. bis zum 24. Oktober auf die sonnenverwöhnte Insel Kos. Auf der Insel des Hippokrates warten kulturelle Zeugnisse längst vergangener Tage - von griechischen Tempeln und römischen Theatern bis hin zu muslimischen Denkmälern und Bauten. Auf der waldreichen Insel wachsen Wein, Oliven und köstliche Zitrusfrüchte. Anmeldeschluss ist der 29. Juli 2011.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Bezirk München: Reise in den Schwarzwald

Die Reise in den Schwarzwald bietet eine Mischung aus Erholung, Kultur, Wellness und Therapie. Der Kurort Bad Peterstal-Griesbach liegt im badischen Wein- und Obstlandes. Viele Wanderwege laden dort zu Spaziergängen ein. Auch ein Besuch von Baden-Baden und Straßburg bietet sich an. Die Reisenden wohnen im modernen Gesundheitshotel Bad Peterstal. Auf Wunsch werden im Hotel medizinische oder pflegerische Leistungen organisiert. Die Reise kann für eine oder auch für zwei Wochen vom 25. September bis zum 9. Oktober gebucht werden. Anmeldeschluss ist der 29. Juli 2011.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Borchen: Malteser widmen sich verstärkt dem Sanitätswesen

Im vergangenen Jahr haben die Borchener Malteser über 1.000 Dienststunden geleistet und mehr als 40 Erste-Hilfe-Kurse angeboten. Im Bereich Notfallvorsorge haben die Borchener die Betreuungsgruppe aufgegeben, um sich stärker dem Sanitätswesen zu widmen. So wurde ein Krankenwagen angeschafft und weitere Helfer sanitätsdienstlich ausgebildet. Das Soziale Ehrenamt hat seine Schüler-Nachhilfe ausgebaut und betreut 15 Kinder. Diözesanleiter Dr. Wolf van Lengerich und Diözesangeschäftsführerin Mirjam Weisserth bedankten sich im Rahmen der Jahreshauptversammlung bei der Ortsleitung, bestehend aus Tobias Peuser (Beauftragter), Holger Freitag (Geschäftsführer) und Sebastian Roesler (Leiter Einsatzdienste) für die geleistete Arbeit.

Info: Sebastian Roesler sebastian.roesler@malteser-borchen.de

^ nach oben

 

Bottrop: Vortragsreihe in der Malteser Dienststelle fortgeführt

Unter dem Thema "Sicherheit für Unterwegs" referierte Ute Quadflieg über das Malteser Notruf-Handy in der Bottroper Malteser Dienststelle und informierte die Teilnehmer, welche Vorteile das mobile Gerät hat. Neben den üblichen Mobiltelefon-Funktionen verfügt es über eine rote Zusatz-Taste für den möglichen Notfall. Auf Knopfdruck sendet das Gerät ein Signal, wodurch der Aufenthaltsort des Nutzers ermittelt werden kann. Die Malteser Notrufzentrale leitet dann sofort die nötige Hilfe ein und kann so im Einzelfall Leben retten.

Info: Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser.org 

^ nach oben

 

Bottrop: Malteser erstmals im Einsatz für die Schützen

Unter den wachsamen Augen der Malteser Sanitäter, die zum ersten Mal beauftragt waren eines der größten Schützenfeste im Bottroper Stadtgebiet zu begleiten, wurde ein neuer Schützenkönig auserkoren. Reinhard Gajowczyk schoss in Bottrop-Grafenwald den Vogel ab und regiert die kommenden zwei Jahre sein Schützenvolk. Die Bottroper Malteser schließen sich allen Gratulanten an und bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Das Schützenfest bewies, dass größere Einsätze auch über mehrere Tage mit ehrenamtlichen Kräften gerne geleistet werden.

Info: Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser.org

^ nach oben

 

Bottrop: Fortbildungen für Ausbilder erfreuen sich guter Resonanz

Nach Bezug der neuen Dienststelle etablieren sich die für die Erste Hilfe wichtigen Fortbildungen für Ausbilder. Im September und November stehen die Themen "Einführung in das neue QM-Handbuch", "Reanimation und Frühdefibrillation" in der Breitenausbildung sowie "Teilnehmermotivation im Unterricht" ins Haus. Die ehrenamtlichen Bottroper Malteser verstehen sich als gute Gastgeber und stehen den Teilnehmern mit liebevoller Bewirtung und selbstgemachter Verpflegung zur Seite.

Info: Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser.org

^ nach oben

 

Bottrop: Auslandshilfe geht verstärkt weiter

Mit großer Freude konnte die Leiterin der Bottroper Malteser Auslandshilfe, Dr. Elisabeth Alemany, erneut Rollstühle, Rollatoren sowie Toilettenstühlen und viele weitere wichtige Hilfsmittel vom Sanitätshaus Unfried als Spende entgegennehmen. Seit Jahren ist die Firma ein wichtiger Partner und hilft auf unkomplizierte Art und Weise in den osteuropäischen Ländern, das Leben bedürftiger Menschen menschenwürdiger und erträglicher zu gestalten. Die Malteser bedanken sich für die freundliche und christliche Unterstützung bei den immer noch wichtigen humanitären Aufgaben.

Info: Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Umzug in neue Dienststelle

Die neue Adresse lautet: Malteser Hilfsdienst e.V. / gGmbH, Hastedter Heerstraße 290, Eingang Winkelstraße, 28207 Bremen. Die offizielle Einweihung der neuen Dienststelle findet am 30. August 2011 statt.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Celle: Ortsbürgermeister lobt Malteser als "wichtige Einrichtung"

Zum Jahreswechsel sind die Malteser in ihr neues Domizil in der Hannoverschen Straße 26 umgezogen. "Die Malteser sind seit 1962 eine wichtige Einrichtung in Celle", sagte Ortsbürgermeister Joachim Ehlers. Er war nicht zum ersten Mal in dem neuen Domizil der Malteser, der Ortsrat hatte den Schulungsraum bereits für eine Ortsratssitzung genutzt. Bei der Einweihung der Dienststelle konnten die Malteser vor kurzem vielen interessierten Bürgern ihr Leistungsspektrum im Katastrophenschutz, Krankentransport, Hausnotruf, Erste-Hilfe-Ausbildung und Schulsanitätsdienst vorstellen.

Info: Hein Bradhering hein.bradhering@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Rettungswache gilt als "Premiumwache"

Am 28. und 29. Juni wurden in Duisburg die Bezirksgeschäftsstelle und der Rettungswachenstandort intern auditiert. Die Auditoren waren sehr zufrieden und haben keine Abweichung festgestellt. Damit ist die Rettungsdienststandort "Premiumwache" und wird im nächsten Jahr nicht auditiert. Die Arbeit der letzten drei Jahren hat sich somit ausgezahlt. Bezirksgeschäftsführer Thomas Hanschen erhielt für ein eigens entworfenes Programm, das der Abwicklung interner Prozesse dient, sogar Bonuspunkte.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Johannisfeier beim Diözesanleiter

Rund 90 Malteser aus der ganzen Diözese Eichstätt waren am 1. Juli bei Diözesanleiter Guy Graf von Moy auf dem Antoniberg bei Stepperg zu Gast, um das Johannisfest zu feiern. Nach einem Gottesdienst in der Antoniuskapelle, den Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Anton Schatz und Caritasdirektor Monsignore Rainer Brummer zelebrierten, wurde gemeinsam gegessen. Die Diözesanleitung bedankte sich bei den Helfern für die absolvierten Einsätze. Elf neue Helfer erhielten ihre Berufungsurkunden.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Eichstätt: "Nacht der Begegnung" für Kinder und Jugendliche

Von 8. auf 9. Juli kamen 16 Kinder, Jugendliche und Gruppenleiter der Malteser Jugend zu einer "Nacht der Begegnung" zusammen. Im Anschluss an eine Spiele-Runde brach die Gruppe mit Einbruch der Dunkelheit zu einer fast zweistündigen Fackelwanderung auf. Nach der Rückkehr in die Unterkunft gab es für die hungrigen Wanderer eine Brotzeit

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Emsdetten: Malteser Gruppe profitiert vom Social Day Emsdetten

21 Mitglieder der Gruppe "Die Muschel" besuchten die Schmitz Werke GmbH & Co. KG. Die Malteser erhielten für ihr eingereichtes Projekt "Im Ruhe- nicht im Stillstand" den Zuschlag. Sieben Azubis und vier leitende Mitarbeiter des Textilwerkes führten die Malteser Gruppe mit drahtlosen Funkempfängern durch die Färberei und Produktionshallen. Die mehr als 50 Webstühle für Markisen und Wohnaccessoires waren der "ohrenbetäubende" Höhepunkt. Im Anschluss servierten die Mitarbeiter im großen Repräsentationsraum, der die Form eines etwa zehn Meter hohen Holzzeltes hat, selbstgebackene Torten sowie heiße und kalte Getränke. "Sie haben nicht nur ihre Stoffproduktion gezeigt, sondern unseren Senioren auch Gesprächsstoff und Anerkennung verschafft", freute sich Urs Middendorf, stellvertretender Stadtbeauftragter.

Info: Urs Middendorf urs.middendorf@malteser-emsdetten.de

^ nach oben

 

Frankfurt: "Unser Herz für Kranke": Jahresbericht 2010 der Malteser Migranten Medizin

Randvoll mit Infos ist der neue Jahresbericht der Malteser Migranten Medizin Frankfurt. Fallzahlen und Statistiken informieren knapp und sachlich über die Arbeit der Ambulanz. Fallgeschichten und Berichte des ehrenamtlichen Teams schildern anschaulich den Alltag in den Sprechstunden. Der Jahresbericht steht auf der Website der Frankfurter Malteser( www.malteser-frankfurt.de ) als Download zur Verfügung.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Garmisch-Partenkirchen: Kräuterwanderung mit den Maltesern

Die Malteser in Garmisch-Partenkirchen veranstalteten für die Helfer im Besuchsdienst zum ersten Mal eine Kräuterwanderung. Unter der Leitung von Irmgard Schwarz spazierten die Teilnehmer  bei herrlichem Wetter zum einem kleinen See über Garmisch-Partenkirchen und lernten unterwegs die einheimische Pflanzenwelt kennen. Dazu informierte Kräuterexpertin Schwarz über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der Kräuter bei Krankheiten und zur Stärkung der Gesundheit. Mit einer kleinen Brotzeit am See endete der lehrreiche Vormittag.

Info: Angelika Werner Angelika.Werner@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz/Bautzen: Schüler "opfern" einen Tag Arbeit für den guten Zweck

Im Rahmen des Projekts "genialsozial" gingen die Schüler Martin Braun und Stephanie Wähner einen Tag lang den Pflegekräften im Malteser Krankenhaus St. Carolus zur Hand. Sie teilten Mahlzeiten aus, begleiteten Patienten zu Untersuchungen und schafften ein wenig Ordnung. Beide zogen eine positive Bilanz: "Es ist sehr schön, einen Einblick in den Stationsablauf zu erhalten." Sara-Marie Wollmann engagierte sich im Malteserstift St. Hedwig in Bautzen als Begleiterin der Ergotherapeutin. Den Lohn für die Tätigkeit der Schüler, jeweils rund 50 Euro, überweisen die Malteser direkt an die Sächsische Jugendstiftung, wo es Hilfsprojekten in den Armutsregionen der Welt zugute kommt.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann2@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Firmlinge bringen Hilfsbedürftigen das Essen

Eine Gruppe von acht Firmlingen der katholischen Pfarrei Sankt Elisabeth in Planegg hat am vorletzten Freitag - als Vorbereitung auf die Firmung - ein Sozialpraktikum bei den Maltesern absolviert und einen Malteser Mitarbeiter auf einer Mahlzeiten-Tour begleitet. "Es war für die Jugendlichen spannend, auf eine ganz andere Weise Kontakt zu älteren und hilfsbedürftigen Menschen zu bekommen", sagt Dietmar Ernst, der seit vielen Jahren beim Malteser Menüservice beschäftigt ist. "Und für unsere Kunden ist es schön, wenn sie sehen, dass sich auch junge Menschen für ihre Lebenssituation interessieren", so der Malteser Mitarbeiter.

Info: Julia Krill Julia.Krill@malteser.org

^ nach oben

 

Gröbenzell: Gelungene Übung von Maltesern, Rotem Kreuz und Johannitern

Über 50 Freiwillige vom Roten Kreuz, den Johannitern und den Maltesern bauten am letzten Juni-Samstag auf dem Maisacher Volksfestplatz eine große Behandlungsstelle auf. "Nachdem die elf Fahrzeuge in einer Blaulicht-Kolonne angerückt waren, dauerte es nur knapp 20 Minuten, bis der gesamte Behandlungsplatz einsatzklar war", zeigte sich der Leiter der Malteser Einsatzdienste, Dr. Michael Frieß, erfreut. Das eingesetzte Kontingent der drei Hilfsorganisationen hätte im Schadensfall 50 Verletzte und 200 Unverletzte pro Stunde medizinisch und psychologisch betreuen können.

Info: Julia Krill Julia.Krill@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Zugkräftiges Programm zum 50. Geburtstag

Zugkräftig war das Fest zum 50jährigen Bestehen der Malteser in Hagen am Teutoburger Wald nicht nur wegen des Tauzieh-Wettbewerbs im Rahmenprogramm. Sondern auch die gute Stimmung bei launigen Festreden, vielfache Anerkennung für ein freundschaftliches Miteinander mit den örtlichen Vereinen, Kirche und Behörden prägten das Geburtstagsfest. Gründungsmitglied Werner Bensmann zitierte aus der Einladung zur ersten Helferausbildung 1961: "Festes Schuhwerk und ein Trinkbecher sind mitzubringen. Der Anmarsch erfolgt mit dem Fahrrad. Bitte vorher zur Messe gehen!" Diözesanseelsorger Diakon Harald Niermann sah die Malteser in seiner Predigt als Nachfolger Johannes des Täufers. Großen Applaus erhielt der Malteser-Jugendchor Bockhorst/Rhauderfehn.

Info: Ulrich Bensmann ulrich.bensmann@osnanet.de, www.malteser-hagen-atw.de

^ nach oben

 

Hamburg: Sommerfest mit rund 100 Ehrenamtlichen im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Mit rund 100 ehrenamtlichen Mitarbeitern feierte das Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard am 28. Juni 2011 ein Sommerfest in geselliger Runde. Ein leckeres Buffet unter freiem Himmel im weiträumigen Garten des Hospiz-Zentrums bei wunderschönen und sonnigen Temperaturen sorgten für gute Stimmung. Pfadfinder der Region unterstützten das Fest, das bereits zum siebten Mal als Dank und zur Feier der Ehrenamtlichen stattfand, und übernahmen den Grilldienst. Als Überraschung konnten sich die Gäste über den Gospelchor "Blackbirds" der Matthias-Claudius Kirchengemeinde Wohldorf/Ohlstedt freuen.

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Kinder aus Litauen auf dem Reiterhof

Zum dritten Mal haben litauische Kinder aus sozial schwachen Familien eine Woche in Deutschland verbracht. Vom 24. Juni bis 1. Juli 2011 fingen die Sommerferien für 17 Kinder aus Kaunas auf dem Reit- und Ferienhof "Alte Dorfschule" in Holstenniendorf an. Die Ferienreisen für  benachteiligte litauische Kinder haben die Gastgeber Sandra und Olav Stolze zusammen mit den Hamburger Maltesern vor vier Jahren initiiert. Die kleinen Litauer haben erlebnisreiche Tage mit Ponys verbracht. Außerdem haben die Kinder in Hamburg Hagenbecks Tierpark und das Miniaturwunderland besucht und einen Tag Rendsburg besucht.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Malteser versorgten Menschen bei Bomben-Entschärfung

Beim Bau einer neuen Turnhalle in Hamburg-Wilhelmsburg waren Arbeiter Ende Juni 2011 auf eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gestoßen. Der erste Versuch, den Blindgänger zu entschärfen, musste am ersten Tag abgebrochen werden. Erst nach zwei Tagen wurde grünes Licht für einen zweiten Versuch gegeben. Die Hamburger Malteser haben sich zusammen mit anderen Hilfsorganisationen an beiden Tagen um die Evakuierung der rund 7.000 Menschen gekümmert. Die Malteser haben am ersten Tag 650 Menschen und am zweiten Tag 500 Menschen in einer sogenannten "Fluchtburg", der Gewerbeschule G18, versorgt.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Psychosoziale Notfallversorgung für die Einsatznachsorge

In der Erzdiözese Hamburg wird seit Ende des Jahres 2010 am Auf- und Ausbau der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) gearbeitet. Diözesanweit soll in naher Zukunft eine Malteser PSNV-Gruppe für die Einsatznachsorge bereitstehen. Im Juni und Juli sind 13 Helfer erfolgreich im Basislehrgang ausgebildet worden.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: 1. Hospiztag unter dem Motto "Mit einem weinenden und einem lachenden Auge"

Zum ersten Malteser Hospiztag im Bistum Hildesheim kamen über 130 Teilnehmer ins Don-Bosco-Haus nach Hannover. Matthias Brodowy, Kabarettist und Schirmherr der Malteser-Hospizarbeit im Bistum, moderierte. Martina Kern vom Zentrum für Palliativmedizin im Malteser-Krankenhaus in Bonn und Theologe Klaus Aurnhamer von der Palliativstation am Klinikum St. Elisabeth in Saarlouis, wiesen auf die Bedeutung von Humor für Sterbende und ihre Begleiter hin. Humor ist demnach hilfreich, denn er wirkt befreiend und schafft eine gemeinsame Basis. Wichtig sei aber ein gemeinsames Humorverständnis. Jeder Begleiter müsse den sterbenden Menschen erst kennen, bevor er eine Einschätzung wagen kann, welche Art von Humor hilfreich ist.

Info: Sabine Jüttner sabine.juettner@arcor.de

^ nach oben

 

Hattingen: Malteser eröffnen Charity-Shop

Die Malteser eröffnen am 15. Juli in der Hattinger Altstadt ihren ersten Charity Shop im Bistum Essen. Deutschlandweit ist es erst der zweite Shop dieser Art der Malteser, nachdem die Malteser 2009 in Münster gestartet sind. Das Ladenlokal befindet sich in einem der Hauptzugangswege zur Altstadt und hat eine Verkaufsfläche von 80 Quadratmetern. "In unserem Charity Shop möchten wir hochwertige gespendete Kleidung, Wohnaccessoires und vieles mehr zu günstigen Preisen für einen guten Zweck verkaufen", so der stellvertretende Kreisbeauftragte der Malteser, Volker Geise. Der Shop sei bewusst keine Kleiderkammer, sondern werde sich nahtlos in die Angebotspalette der Hattinger Kaufleute einreihen. Informationen im Internet: www.malteser-charity-hattingen.de

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Heuweiler: Gelungene gemeinsame Geburtstagsfeier

Die Malteser Ortsgruppe aus Heuweiler feierte Ende Juni ein doppeltes Jubiläum: Vor 30 Jahren wurde in der kleinen Gemeinde eine Malteser Jugendgruppe gegründet, die bis heute sehr aktiv ist. Gemeinsam mit dem Erwachsenenverband, der nunmehr seit 45 Jahren existiert, feierten die 30 Kinder und Jugendlichen mit Malteser Diözesanjugendseelsorger Oliver Schmidt einen selbst vorbereiteten Gottesdienst. Der anschließende Empfang wurde bewusst einfach gehalten, wie Ortsjugendreferentin Marion Kaltenbach berichtete: "So war es eine richtig schöne und ungezwungene Feier."

Info: Martina Wieber Martina.Wieber@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: In Holz geschnittene Hoffnungszeichen

Ab dem 14. Juli 2011 werden im Malteser Krankenhaus St. Johannes Holzschnitte Hellmuth Muntschicks zu sehen sein. Mit einem Vortrag, der in die Deutung der Kunst Muntschicks einführt, wird Pfarrer Erich Busse die Ausstellung an diesem Tag um 18.30 Uhr im Foyer eröffnen. Der Eintritt ist frei.

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.de

^ nach oben

 

Lingen: Dritter Lingener Malteser-Benefizlauf mit den Lauffreunden Emsland am 21.08.2011

Der Startschuss für die letzten Vorbereitungen ist gefallen: Der dritte Lingener Malteser Benefizlauf in Kooperation mit den Lauffreunden Emsland kann am 21.08.2011 starten. jeder Hobbysportler, denn der Benefizlauf, unter der Schirmherrschaft von Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone, findet ohne Wettkampfcharakter statt. Die Anmeldung kostet 3 Euro und findet direkt am Lauftag statt. Der Reinerlöss dieser Veranstaltung geht an das Kinderhaus Kaliningrad/Königsberg, einer Initiative zur Förderung und Betreuung benachteiligter Kinder.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Ausbildung zur Schwesterhelferin / zum Pflegediensthelfer als Abendlehrgang

Der Malteser Hilfsdienst e.V. führt in der Zeit vom 29.08.2011 bis 12.12.2011 in Lingen einen Abendlehrgang zur Schwesternhelferin und zum Pflegediensthelfer in der ambulanten und stationären Altenpflege durch. Es sind noch Plätze für Interessierte frei!

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Malteser Jugend bei Fronleichnamsprozession

Die Malteser Jugend Lingen nahm in Begleitung des stellvertretenden Stadtbeauftragten Bernd Alberts an der Fronleichnamsprozession der Kirchengemeinde St. Josef in Lingen-Laxten teil. Selbstverständlich durften dabei die Malteserwimpel, die unter den mitlaufenden Jugendmitgliedern reihum gingen, nicht fehlen.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Malteser Lingen werden Partner des Präventionsprojekts "Aktion Schutzengel"

Die Malteser in Lingen werden Kooperationspartner des Präventionsprojekts "Aktion Schutzengel". "Wir möchten in unseren Kursen zur Ersten-Hilfe und zu den Lebensrettenden Sofortmaßnahmen besonders die Führerscheinanwärter ansprechen sich als "Schutzengel" zu engagieren", sagt Norbert Hoffschröer, Teamverantwortlicher Ausbildung. Zusammen mit Vertretern der Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim startete die Kooperation am 11. Juli in der Dienststelle der Malteser.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

München: Ausbildung beim Tag der offenen Tür im bayerischen Innenministerium

Am 2. Juli unterstützten die Malteser aus München den "Tag der offenen Tür" des bayerischen Innenministeriums. Gezeigt wurden Maßnahmen der Ersten Hilfe an denen sich alle Hilfsorganisationen beteiligten. Gemeinsam mit den Johannitern besetzten die Malteser einen Demopunkt. Die Bergwacht zeigte Maßnahmen der Bergrettung und die DLRG Wasserrettung. Das Malteser Team stellte die Stadtgeschäftsstelle München, die sich auf weitere gemeinsame Aktionen freut.

Info: Philipp Jaszinski Philipp.Jaszinski@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Jugend: Erste Hilfe-Wissen der Einwohner getestet

Die Malteser Jugend inszenierte am 9. Juli an verschiedenen Plätzen in Fürstenfeldbruck bestimmte Notfallsituationen mit realistischer Unfalldarstellung. Die Reaktion der ahnungslosen Passanten war erstaunlich: Jeweils nach wenigen Sekunden kamen sie zu Hilfe, wählten den Notruf oder informierten das zuständige Personal. Bei einer inszenierten Schlägerei nahmen fünf Personen die Verfolgung des vermeintlichen Täters auf. Die Aktion war mit Stadt, Leitstelle und Polizei abgesprochen und Teil des Projektes "Erste Hilfe ist kein Kunststück  - auch du kannst helfen!".

Info: Susanne Brandl Susanne.Brandl@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Jugend NRW: "Rock the Pampa" oder Barreégriffe sind Freunde

Am ersten Juliwochenende richtete der NRW-Landesjugendführungskreis ein musisches Wochenende für die Malteser Jugend nahe Bielefeld aus. Unter dem Motto "Rock the Pampa" wurde in verschiedenen musikalischen Workshops und in mitreißenden Runden abends am Lagerfeuer gerockt, getrommelt, die Stimme und Rhythmus geschult, Gitarre gespielt, neues Liedgut ausprobiert und gesungen. Ziel des Wochenendes war es, die Singe- und Musikkultur der Malteser Jugend zu stärken. Mit Ohrwürmern und der überraschenden Erkenntnis, dass Barreégriffe wie Freunde sind, fuhren die Teilnehmer wieder in ihre Diözesen zurück, um das Liedgut und das Gelernte dort weiterzuverbreiten.

Info: Katharina Haugk info@malteserjugend-nrw.de

^ nach oben

 

Münster: Malteser beteiligen sich am Geburtstag der "Sendung mit der Maus"

Als die Sendung mit der Maus am 10. Juli ihren 40. Geburtstag feierte, waren die Malteser mit dabei. "In ganz Deutschland sollen sich an diesem Tag für Kinder und Familien Türen öffnen, die sonst verschlossen sind. Das finden wir eine prima Idee der Maus-Macher", freut sich Malteser-Stadtgeschäftsführer Kai Flottmann. "Warum also nicht auch in unserer Rettungswache", dachte sich Flottmann. Die Mitarbeiter des Malteser-Rettungsdienstes zeigten den Maus-Fans den Rettungswagen und Krankenwagen mal von innen. Die kleinen und großen Besucher erfuhren außerdem, wie leicht man Freunden helfen kann, und dass man keine Angst vor dem Rettungsdienst haben muss. Zusätzlich hatte die Malteser Jugendgruppe ein paar interessante Spiele vorbereitet.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Nellinghof: Malteser Helfer in Krisenintervention ausgebildet

Insgesamt wurden jetzt 15 Helfer, darunter die Malteser Hubert Macke, Willibald Meistermann und Guido von Grafen, vom Kriseninterventionsteam (KIT) Landkreis Vechta in der Malteserschule Nellinghof in einem 140 Stunden umfassenden Seminar ausgebildet. Im KIT-Seminar werden Kenntnisse und Möglichkeiten der praktischen Krisenintervention in der Akutphase von potentiell psychisch traumatisierten Menschen vermittelt. Die Teilnehmer werden befähigt in bestehenden, ehrenamtlichen KIT-Teams mitzuarbeiten.

Info: Johannes Meyer Johannes.Meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Vorschulkinder lernten richtiges Verhalten im Ernstfall

Früh übt sich, wer ein Retter werden will: Bei einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs für vier- bis sechsjährige Vorschulkinder übte am 10.Juni  Susanne Staudinger von den Nürnberger Maltesern im Eibacher Kindergarten mit den "kleinen Rettern", wie sie durch einen richtigen Notruf Hilfe herbeiholen können. Als Staudinger zum Schluss die Teddybären fachgerecht verbinden ließ, war die Begeisterung riesig. 

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Diözesanzeltlager der Malteser Jugend

Die unendlichen Weiten des Weltalls stehen nicht jedem offen. Doch in diesem Jahr war es den tapferen Teilnehmern des Diözesanzeltlagers der Malteser Jugend Osnabrück vergönnt, sich bei strahlendem Sonnenschein in den unterschiedlichsten Missionen zu messen. Unter dem Motto "Mit Lichtgeschwindigkeit ins Malteser-Universum" wurde die Ausbildung zum Astronauten absolviert und dabei spielerisch die Erste-Hilfe geübt.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Schüler sammeln für Japanhilfe

Schülerinnen und Schüler von 4 Realschulklassen der Geschwister Scholl Schule Geeste haben 765 € für den Wiederaufbau des vom Erdbeben zerstörten Kinderheims im japanischen Ichoniseki gesammelt. In Ihrer Klasse wurde spontan ein Heft mit geplanten Frühlingsgedichten zu einem Band mit Gedichten für die Erdbebenopfer in Japan umgestaltet. Durch den Verkauf konnten 500 € erzielt werden. Die übrige Summe durch den Verkauf von Waffeln, Pizza und einem Märchenheft zusammen. Berichte und persönliche Eindrücke wurden auf einer großen Pinwand gesammelt. Der Scheck wurde an Diözesanoberin Octavie van Lengerich und die Thuiner Franziskanerschwester Magdalena übergeben, deren Kongregation Träger des Kinderheims ist.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Oschersleben: Ersthelfer an Schulen in Oschersleben ausgebildet

Nach der Gründung der neuen Rettungswache in Oschersleben im Januar bauen die Malteser in Oschersleben neue Dienstbereiche auf. Die Ausbildung machte den Startschuss. Anfang Juli wurden in zielgruppenspezifischen Kursen erstmalig Schüler aus Oschersleben durch Torsten Fricke, Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes, zu Ersthelfern ausgebildet. Zusätzlich wurde ein Projekttag zur Ersten Hilfe im Rahmen der Verkehrserziehung von den Maltesern gestaltet. Künftig werden Kurse für Notfälle im Kindesalter und Lebensrettende Sofortmaßnahmen durchgeführt. Weiterhin ist die Gründung einer Malteser Jugend Gruppe und eines Schulsanitätsdienstes geplant.

Info: info@malteser-boerde.de

^ nach oben

 

Passau: Einladung zu Barockfestspielen Fürsteneck

Dass die Verantwortlichen der Barockfestspiele Fürsteneck nicht nur ein einmaliges Schauspiel auf die Beine stellen, sondern auch das Herz am rechten Fleck haben, zeigte sich, als sie 20 Mitglieder der Malteser Ausflugsfahrten-Familie zu einer Aufführung einluden. Leider spielte das Wetter nicht mit und die Vorstellung musste vorzeitig abgebrochen werden. Trotzdem wird der Abend den Ausflüglern in guter Erinnerung bleiben.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Vortrag über vatikanische Glaubenskongregation

Monsignore Dr. Hans Feichtinger, Mitglied der vatikanischen Glaubenskongregation, berichtete kürzlich über seine Arbeit in Rom. Er ist der Sohn des Passauer Finanzkurators Hans Feichtinger. Mehr als zwanzig Zuhörer von der Diözesanvorstandschaft sowie aus Haupt- und Ehrenamt waren gekommen, um einmal aus erster Hand zu erfahren, wie die Kongregation, die immer wieder einmal in der Kritik steht, wirklich arbeitet. "Mein Hobby ist der Kampf gegen Vorurteile. Das ist auch ein Kampf gegen die Unwissenheit", so begann der Monsignore seinen Vortrag, den er in vier Abschnitte gliederte: Vatikan, Heiliger Stuhl, Glaubenskongregation, Benedikt XVI.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: "Bewegung für soziale Gerechtigkeit" im Seniorentreff

"Bewegung für soziale Gerechtigkeit" war das Thema eines Vortrages, den der Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB), Jürgen Weikl, kürzlich im Seniorentreff am Zwinger vor rund 20 interessierten Zuhörern hielt. Seniorentreff-Leiterin Birgit Czippek berichtete freute sich: "Herr Weikl ist bekannt für seine humorvolle, lebhafte, redegewandte und pointenreiche Vortragsweise. Er hat unseren Gästen einen interessanten Nachmittag beschert, bei dem sich viele von ihnen an die eigene Zeit im Arbeitsleben erinnerten."

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Jahrmarkt des Ehrenamts

Beim Jahrmarkt des Ehrenamts stellten im Klostergarten in Passau zahlreiche Organisationen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements vor. Die Malteser waren mit elf ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern dabei. Sie sorgten für die Verpflegung der Einsatzkräfte. Roswitha Mühlberger, Referentin für ehrenamtliche soziale Dienste, sagte: "Jeder konnte sich einen unserer Krankenwagen ansehen. Außerdem haben wir Blutdruck und Blutzucker gemessen. Und natürlich die vielfältigen Einsatzgebiete vorgestellt, bei uns ehrenamtlich tätig zu werden. Unsere Informationen wurden von vielen Interessierten sehr gut angenommen."

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Spende des Frauenbundes für den Seniorentreff

Über solche Besucher freut sich Birgit Czippek, die Leiterin des Seniorentreffs in Passau, ganz besonders. Kürzlich kam eine Delegation des Katholischen Frauenbundes St. Konrad aus Hacklberg und überreichte eine Spende in Höhe von 200 Euro. Der Seniorentreff möchte, dass alle Besucher von der Spende profitieren und will das Geld für das Sommerfest verwenden, wo die Gäste dann kostenlos bewirtet werden. "Das ist super", fand Sieglinde Sagmeister, Vorsitzende des Frauenbundes.

Info: Rosmarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Malteserin ist Gottesdienstbeauftragte

Das Sommerfest der Pegnitzer Malteser am 4. Juli war Anlass für einen Wortgottesdienst. Die Malteserin Anne Canu gestaltete als durch den Erzbischof entsandte Gottesdienstbeauftragte den Wortgottesdienst. Beeindruckend und nachdenkenswert war die geführte Meditation nach dem Evangelium, die Evelin Payer mit einfühlsamer Musik untermalte. Die Malteser-Familie lud anschließend zum gemeinsamen Essen und Gesprächen ein.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Pegnitz: Zivil-Militärische Zusammenarbeit - Szenario: Wandergruppe vermisst

Eine erste Übung in der zivil-militärischen Zusammenarbeit in Pegnitz hatte am 11. Juni folgendes Szenario: Eine Wandergruppe verirrte sich in der Dunkelheit und bei starkem Regen am Ortsrand von Pegnitz. Bei der Such- und Rettungsaktion waren die Kreisgruppe der Reservisten Oberfranken Ost, das Technische Hilfswerk Pegnitz sowie ein Team der Malteser Waischenfeld beteiligt. Manfred Huppmann von den Malteser sagte dazu: "Wir bringen unser Wissen ein, die Reservisten die Manpower und das THW das technische Know-how."

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Chorphilharmonie spendet für Kinderheim in Japan

"Es lag uns am Herzen, für ein konkretes Projekt zu spenden", betonte der musikalische Leiter der Regensburger Chorphilharmonie, Horst Frohn, bei der Übergabe eines Spendenschecks an die Regensburger Malteser. 1.400 Euro spendeten die Besucher eines durch die Chorphilharmonie gestalteten Benefizkonzertes an die Malteser, die damit ein Kinderheim in Japan unterstützen. Freudestrahlend überreichte die Chorleitung nach dem gelungenen Konzert den Spendenscheck an Elisabeth Gold von den Regensburger Maltesern.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: 70 Malteser helfen beim Sonnenzug

Mehr als 300 zu betreuende Menschen nahmen am diesjährigen Regensburger Sonnenzug teil. Ziel des Sonnenzugs war Garmisch-Partenkirchen. 70 Helferinnen und Helfer der Malteser unterstützten den Regensburger Caritasverband. Ob Hilfe beim Ein- und Ausstieg, beim Toilettengang, beim Rollstuhl-Schieben - die Helfer waren ganz für die oft stark gehandicapten Teilnehmer da. Und auch wenn der Tag lang war und die Witterung nicht ideal, die Stimmung bei den Betreuten und den Helfern war prächtig. Werner Winkler, Einsatzleiter des Sonnenzugs, war nach Rückkehr in Regensburg sichtlich zufrieden den guten Ablauf des Tages.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Zusammenarbeit mit Feuerwehr geübt

Zum zweiten Mal arbeiteten Schüler der Fachschule für Rettungsassistenten Regensburg und die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach zusammen bei einem Übungsszenario. Ziel war es, den angehenden "Rettern" die Zusammenarbeit mit den Kollegen der Feuerwehr in besonderen Situationen zu vermitteln. Im konkreten Fall musste ein durch Stromschlag Verletzter mittels Drehleiter geborgen und versorgt werden. Zusätzlich knifflig wurde die Übungssituation durch den hektisch auf die Sanitäter einredenden Feuerwehrmann, einen nervigen Schaulustigen und dadurch, dass sich die Übungssituation im Dunkeln abspielte. Die Akteure wurden während der Übung fortlaufend gefilmt, so dass im Anschluss eine ausführliche Übungsbesprechung durchgeführt werden konnte.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Erste Kauffrau für Bürokommunikation ausgebildet

Lucyna Joanna Tkocz hat ihre dreijährige Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation beim Malteser Hilfsdienst in Solingen abgeschlossen. Mit einem Blumenstrauß gratulierte die Dienststellenleiterin und lobte Joanna Tkocz für ihr unermüdliches Engagement und vor allem das sehr gute Ergebnis in der mündlichen Abschlussprüfung. Während der Ausbildung erhielt Tkocz neben einer umfassenden Einführung in verwaltende Tätigkeiten auch Einblick in die sozialen Dienste wie Hausnotruf, Menüservice und Behindertenfahrdienst. Außerdem hospitierte sie in der Personalverwaltung der Regionalgeschäftsstelle und der SoCura. Auch in diesem Jahr wird in Solingen wieder ein Ausbildungsplatz für eine/n Kauffrau/-mann für Bürokommunikation besetzt.

Info: Bettina Heuschkel Bettina.Heuschkel@malteser.org

^ nach oben

 

Thuine/Lingen/Osnabrück: Benefizkonzert für die diözesane Königsberghilfe

Das 7. Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps 3 für die Königsberghilfe der Malteser im Bistum Osnabrück entpuppte sich als bislang erfolgreichste Veranstaltung: Über 8.500 Euro aus Eintrittsgeldern der rund 500 Gäste in der Kirche des Thuiner Franziskanerklosters und zusätzlichen Spenden wurden durch einen symbolischen Scheck an den Leiter der Königsberghilfe, Theodor Große-Starmann, übergeben.

Info: Theodor Grosse Starmann Theodor.Grosse-Starmann@t-online.de

^ nach oben

 

Thuine: Einkehr-Wochenende im Kloster

In der Zeit vom 17. bis zum 19. Juni fand ein Einkehr-Wochenende unter Leitung des Seelsorgers Hermann Lückertz im Kloster Thuine statt. Die Teilnehmer sprachen über das Thema "Gott ist dreifaltig einer" und das Bild von Gott und der Dreifaltigkeit. Es gab viele wertvolle Gedanken und einen gelungenen Austausch über Erfahrungen in der Familie oder im Bekanntenkreis. Zum Abschluss feierten die Teilnehmer einen Gottesdienst.

Info: Sabine Krüger Sabine.Krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Waischenfeld: Bei Johannifeier wurde gesegnet und berufen

Die Johannifeier war ein besonderer Tag im Jahr der Malteser Waischenfeld. Am 24. Juni gedachten die Malteser ihres Namenspatrons Johannes des Täufers in einem feierlichen Feldgottesdienst. Ein weiterer Höhepunkt war die Segnung zweier neuer Fahrzeuge, die Berufung von Christian Wilimzig zum neuen Ortsarzt und von Hans Seger zum Leiter des Kriseninterventionsteams. Außerdem konnten fünf neue Jugendliche in die Malteserjugend Waischenfeld aufgenommen werden.

Info: Reiner Helm Reiner.Helm@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bayreuth: Sanitätsdienst beim Stadtteilfest

Beim erstmalig durchgeführten Stadtteilfest "St. Georgen swingt" leisteten elf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer am 9./10. Juli den Sanitätsdienst für rund 10.000 Besucher, die sich von Jazz-, Soul-, Blues- und Pianomusik verzaubern ließen. Trotz sommerlicher Temperaturen musste das Sanitätsteam nur kleineren Blessuren, Schürf- und Schnittwunden, einige Insektenstiche und eine Synkope behandeln. Eine Notfallindikation war nicht gegeben. Das Fest soll zum festen Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt Bayreuth werden, so dass die Malteser auch gerne im nächsten Jahr wieder helfen werden.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Malteser Ausbildung zur Schwesternhelferin / zum Pflegediensthelfer startet am 18.07.2011

Die Malteser Bremen starten am 18.07.2011 einen neuen Kurs der Ausbildung zur Schwesternhelferin / zum Pflegediensthelfer. Hierfür werden noch weitere interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht. Wer sich höher qualifizieren will, kann dies nach erfolgreicher Prüfung mit einem anschließenden Lehrgang zur / zum Betreuungsassistent/in erreichen, oder kann die primär grundpflegerischen Tätigkeiten als Schwesternhelferin / Pflegediensthelfer durch Besuch des Lehrganges "Delegierbare Behandlungspflege" um wesentliche Bestandteile, wie beispielsweise die Gabe von Injektionen oder die Blutzuckermessung, erweitern.

Info: Thomas Kartanowicz Thomas.Kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Malteser Pflegefortbildung "Betreuung und Begleitung"

Im Rahmen des IHK-Zertifikatslehrganges "Gesundheits- und Sozialdienstleistungen" bietet der Malteser Hilfsdienst Papenburg ab dem 18.08.2011 ein Aufbaumodul für Pflegediensthelferinnen oder Personen mit beruflicher Pflegepraxis im Bereich "Beschäftigung, Betreuung und Begleitung" im Umfang von 40 Unterrichtsstunden an. Die Teilnehmer erlernen den Einsatz von Aktivitäten, um insbesondere ältere und verwirrte Menschen in ihrer Selbstständigkeit und in ihrem Denken und Handeln individuell zu fördern. Die Kosten für den Abendlehrgang belaufen sich auf 170,- EUR. Weitere Informationen unter www.malteser-papenburg.de Anmeldung unter 0 49 21 - 89 01 21 oder unter ausbildung@malteser-papenburg.de sowie am ersten Unterrichtsabend. Informationen: www.malteser-papenburg.de

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

* 14.-16.10.2011 Maria Magdalena - Apostolin mit Leidenschaft - Ein Wochenende für Frauen

* 21.-23.10.2011 Knockin’ on heaven’s door Nachgehört bei Bob

* 18.-23.10.2011 "Die Wahrheit wird euch frei machen" Herbstexerzitien der Malteser

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Mitarbeitergespräche

Mitarbeitergespräche sind ein Führungsinstrument. Sie bieten eine Informationsgrundlage für Mitarbeiter und Führungskraft. Richtig eingesetzt ermöglichen die Malteser Unterlagen zum Mitarbeitergespräch den Austausch konstruktiver Kritik, die Entwicklung weiterer beruflicher Perspektiven und die verbindliche Vereinbarung von Zielen. In diesem Seminar steht der Umgang mit den Unterlagen sowie hilfreiche Tipps zur Vorbereitung und Durchführung eines Mitarbeitergespräches im Mittelpunkt. Termin: 20. - 22.09.2011 in der Malteser Kommende Ehreshoven

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 02. - 04.09.2011: Selbstmanagement, Arbeitsorganisation und Stressbewältigung; Malteser Kommende Ehreshoven, FW64/11

* 13. - 15.09.2011: Wer sind die Malteser? - Einführung für neue Mitarbeiter; Malteser Kommende Ehreshoven, FW66/11

* 19.09.2011: Praxistraining:  Kundenorientierung und Vertrieb am Telefon; Malteser Kommende Ehreshoven, FW68/11

* 19. - 20.09.2011: MTG-Seminar: Praxisberatung für Führungskräfte in Veränderungsprozessen; Malteser Kommende Ehreshoven, FW70/11

* 20.09.2011: Praktisches Beschwerdemanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW71/11

* 20. - 22.09.2011: Mitarbeitergespräche, Malteser Kommende Ehreshoven, FW65/11

* 21. - 22.09.2011: Zeit- und E-Mail-Management mit Outlook, Malteser Kommende Ehreshoven, FW72/11

* 28. - 29.09.2011: Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter; Malteser Kommende Ehreshoven, FW74/11

* 28. - 30.09.2011: MTG-Seminar: Führungskräfteseminar  - Aufbau Konfliktmanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW75/11

* 04. - 06.10.2011: MTG-Seminar: Führungskräfteseminar - Basiskurs; Malteser Kommende Ehreshoven, FW06/11

* 06. - 07.10.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW102/11

* 08. - 09.10.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW103/11

* 10. - 12.10.2011: EDV-Schulung MS Excel Aufbau; Malteser Kommende Ehreshoven, FW76/11

* 06. - 07.10.2011: Hospizseminar: Große Basisqualifikation Trauer - "Trauernde begleiten"  Kennenlernworkshop; (Teil 1: 21. F 24.11.11; Teil 2-5 in 2012; Teil 6 in 2013) Malteser Kommende Ehreshoven, H08/11

* 10. - 14.10.2011: Hospizseminar: Teil 1 "Sterbende begleiten lernen" - Kursleiterschulung

(Teil 2: 27.02. - 02.03.2012)  Malteser Kommende Ehreshoven, H06/11

Weitere Informationen zu diesen Seminaren und unseren weiteren Leistungen finden Sie auf unserer neuen Website unter www.malteser-akademie.de

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* BIETE: Print-on-Demand. Beachflags: Rechtzeitig zum Sommer in vier Größen ab sofort bestellbar

unter http://malteser.phg-online.de oder im Malteser Intranet unter Anwendungen/Print-on-Demand

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Projektassistent/in Asien Malteser International, Köln und Projektstandort, ab 1.10., Bewerbungsfrist 20.7., Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (113/11)

* Mitarbeiter/in Administration, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (112/11)

* Mitarbeiter/in Assistance Inland, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (111/11)

* Leiter/in Rettungsdienst Bezirk Erfurt, ab sofort, Frank Weber, frank.weber@malteser.org (110/11)

* Steuerberater/in, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (104/11)

* Abteilungsleiter/in Afrika Malteser International, Zentrale Köln, spätestens zum 1.1.2012, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (109/11)

* Leiter/in Rettungsdienst München- Land, Dienststelle Gräfelfing, ab sofort, Martin Lanzinger, martin.lanzinger@malteser.org (108/11)

* Dienststellenleiter/in Wiesloch, sofort, spätestens ab 1.10., Christoph Klausmann, christoph.klausmann@malteser.org (107/11)

* Steuerreferent/in, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (104/11)

* Vertriebsleiter/in Malteser Service Center, Köln, ab 1.7. oder später, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (100/11)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

* Max Gerfried van Lengerich neuer Kreisbeauftragter der Malteser im Emsland

Im Rahmen einer offiziellen Einführung in Lingen wurde Max Gerfried van Lengerich (36) von Diözesanleiter Norbert Wemhoff zum neuen Kreisbeauftragten der Malteser im Emsland ernannt. Max Gerfried van Lengerich folgt als Kreisbeauftragter Jörg Urboneit von den Maltesern aus Haselünne nach, der dieses Amt fünf Jahre bekleidete. "Sie haben mich etwas überrascht, als Sie mich fragten, ob ich die Verantwortung als Kreisbeauftragter übernehmen möchte, doch ich freue mich sehr und möchte dem Ruf nun folgen.", sagte ein sichtlich gut aufgelegter Max Gerfried van Lengerich.

* Im Januar 2012 wird Dr. med. Franz Graf von Harnoncourt zusammen mit Karl Prinz zu Löwenstein und Hans-Peter Hoh Geschäftsführer der Deutsche Malteser gGmbH und dort den Bereich der Krankenhäuser, Altenhilfeeinrichtungen und Hospize verantworten. Harnoncourt ist heute Geschäftsführer der Holding der Krankenhäuser des Ordens der Elisabethinen in Linz, Österreich. Er ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat vier Kinder.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Tim Feister leitet in der Nachfolge von Stefan Onkelbach nun die Dienststelle Leverkusen.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Für ihr ehrenamtliches ärztliches Engagement in der Malteser Migranten Medizin in Münster wurden jetzt Dr. Adelheid Boesing, Dr. Dorothee Vennemann und Dr. Herbert Löbbel mit der Einsatzmedaille des Malteserordens ausgezeichnet. 

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

 

Ich habe allein mit der Gegenwart zu tun.

Gott wird für die Zukunft sorgen.

Die wichtigste Zeit ist das Jetzt:;

der wichtigste Mensch ist der Nächste,

mit dem ich jetzt spreche;

die wichtigste Tat ist, dem Nächsten,

mit dem ich jetzt spreche, Gutes zu tun.

                                                             Leo Tolstoi

 

Gebet

Welch ein Geheimnis,

dass Du in allen Dingen

mein Gegenüber bist.

In verhärteten Gesichtern

wartest Du, dass ich

die Barmherzigkeit entdecke.

Im Duft einer Rose

wartest Du, dass ich

das Staunen lerne.

Jederzeit bist Du

überall da.

 

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 24. August 2011

Redaktionsschluss: Montag, 22. August 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben