Malteser eNews 9/11 vom 4. Mai 2011

 

 

AKTUELLES

·  Malteser auf der RETTmobil in Fulda

·  Malteser freuen sich auf Papst Benedikt XVI. - Die "Sanitätsgarde" steht bereit

·  Malteser Social Day 2011: Anmeldungen noch bis 1. Juni möglich

·  Wie aus FSJ'lern später Ehrenamtliche werden

 

AUSLANDSARBEIT

·  Grenzkonflikt Kambodscha - Thailand: Malteser International hilft 11.000 Vertriebenen

·  Myanmar: Drei Jahre nach Zyklon Nargis

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Notarztausbildung mit Katastrophenübung

·  Aschaffenburg: Vereinssport für jedes der 1.800 bedürftigen Kinder vom bayerischen Untermain

·  Aschaffenburg: Einsatz mit dem Hilfeleistungskontingent von Stadt und Landkreis

·  Aschaffenburg: Großveranstaltungs-"Saison" der Aschaffenburger Malteser beginnt

·  Bad Münstereifel: Girl's Day 2011

·  Bottrop: Starke Nachfrage nach Sanitätsdiensten

·  Bremen: Bombenfund erfordert Großeinsatz der Malteser SEG

·  Bremen: Malteser SEG bei Klinikübung mit dabei

·  Bremen: Neue Informationsveranstaltung "Berufsorientierung"

·  Bremerhaven: Sanitätsdienst beim ökumenischen Kreuzweg der Schöpfung 2011

·  Düren: Sommerrettungswache in Heimbach eröffnet

·  Eichstätt: Malteser begrüßen 100. Hausnotruf-Kunden

·  Euskirchen: Mit über 209 Stundenkilometern auf Eisblöcken zum Weltrekord

·  Euskirchen: Große Präsenz beim Stadtfest

·  Freiburg: Caritas unterstützt ambulanten Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

·  Friedrichshafen: Spende für Japan entgegengenommen

·  Kaiserslautern: Bundesweit erste Kundin für das Notruf Handy

·  Köln - Malteser Jugend: 500 Euro für Hüttensanierung ertrödelt

·  Lingen: Schwesternhelferinnen- und Pflegediensthelfer verabschiedet

·  Mannheim: Malteser informieren Besucher auf dem Maimarkt

·  Mechernich: Schulsanitätsdienst am Hermann Josef Kolleg Steinfeld ausgebildet

·  Monschauer Land: Erster Schwesternhelferinnen-/Pflegediensthelferlehrgang

·  München und Freising - Erzdiözese: Ungarischer Besuch bei der Malteser Jugend

·  Paderborn - Erzdiözese: Malteser Lourdes-Pilger wieder zu Hause

·  Passau: Bayerischer Nachmittag

·  Pulheim: Startschuss für die Malteser Tafel - Fahrer gesucht

·  Speyer: Partizipation im Jugendverband - Juniorparlament lädt ein zum Kinder- und Jugendtag

·  Straubing: Gründonnerstag wurde zum Feuerdonnerstag

·  Taufkirchen: Ehrenamtlichen Malteser bekommen ein neues Zuhause

·  Taufkirchen: 112 Notfalleinsätze für ehrenamtliche First Responder

·  Trier: Partnerschaftsarbeit mit Ivano Frankivsk

·  Warendorf: Bürgerpreis für die INTEG-Gruppe der Malteser

·  Wittlich: Bombenentschärfung

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bremen: Zweiter Kurs in der kultursensiblen Pflege ist gestartet

·  Veränderungsmanagement - als Führungskraft erfolgreich Veränderungen gestalten

·  Papenburg: Malteser Pflegefortbildung "Palliativbegleitung"

·  Hamburg: "Das Leben wieder schmecken . . ." - Kochen mit Trauernden

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 18. Mai 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Malteser auf der RETTmobil in Fulda

Auf der bundesweiten Leitmesse für den Rettungsdienst, der RETTmobil in Fulda, werden die Malteser sich unter dem Motto "Wir machen Retter fit" dem Thema Gesundheitsförderung von Rettungsdienstmitarbeitern widmen. Von kommenden Mittwoch, 11. Mai, bis Freitag, 13. Mai, erwartet die Besucher am Stand 816 in Halle D ein interessantes Angebot: In einer Live-Präsentation werden das ergonomische Heben und Tragen vorgestellt sowie viele Tipps zur Vermeidung von Gesundheitsschäden aus der Praxis für die Praxis vermittelt. Außerdem gibt Arbeitsmediziner Dr. Wolfgang Braun Gesundheitstipps. Attraktive Preise für Retter verspricht zudem jeden Tag ein Gewinnspiel.

Info: Rainer Petermann rainer.petermann@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser freuen sich auf Papst Benedikt XVI. - Die "Sanitätsgarde" steht bereit

Mit einem flammenden Brief hat sich Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin an Papst Benedikt XVI. gewandt. "Mehrere Tausend Ehrenamtliche werden wieder als 'Päpstliche Sanitätsgarde' den Sanitätsdienst an Ihren Besuchsstandorten in Berlin, Erfurt und Freiburg leisten. Zum großen Abschlussgottesdienst in Freiburg planen wir, Ehrenamtlichen aus Nord und Süd Fahrmöglichkeiten anzubieten. Außerdem hat der Malteserorden seine Kranken und Behinderten, die wir seit Jahrzehnten zum französischen Wallfahrtsort Lourdes begleiten, zu den päpstlichen Messen eingeladen. Viele werden dabei sein, sie sind voller Erwartung", schreibt der Malteser Präsident. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Pressemodul_2000/presse2000.asp?Anzeige=Yes&Index1=1965

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Social Day 2011: Anmeldungen noch bis 1. Juni möglich

Die Frist zur Anmeldung für den diesjährigen Malteser Social Day (MSD) läuft für Unternehmen am 1. Juni 2011 ab. Als Einstieg für eine langfristige Partnerschaft oder als Teambildungsmaßnahme: Gründe für die Teilnahme am MSD gibt es viele. Unter dem Dach der Corporate Social Responsibility (CSR) eint alle das Ziel, Menschen zu helfen. Am 23. September 2011 findet der MSD zum 3. Mal bundesweit in mehr als sechs Großstädten statt. Anmeldeunterlagen und Informationen gibt es unter http://www.malteser-socialday.de im Internet. Im Malteser Intranet sind malteserinterne Informationen bereitgestellt. Fragen zur Anmeldung bzw. zur Teilnahme, sei es von Unternehmen, Projekten oder von Malteser Dienststellen, gerne an:

Info: Sylvia Teichert sylvia.teichert@malteser.org oder Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Wie aus FSJ'lern später Ehrenamtliche werden

Wie können junge Menschen, die bei den Maltesern ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder künftig den Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren, über ihre Dienstzeit hinaus als Ehrenamtliche gewonnen werden? Das ist nicht nur möglich, sondern die Malteser verfügen sogar über gute Voraussetzungen dafür. Über diese Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit berichtete Malteser Mitarbeiterin Barbara Kron kürzlich der vom Präsidium eingesetzten Projektgruppe Verbandskultur. Gliederungen und Dienststellen, die bereits positive Erfahrungen dabei gesammelt haben oder sogar über Konzepte verfügen, sind herzlich eingeladen, diese der Projektgruppe zur Verfügung zu stellen. Ziel ist eine Arbeitshilfe für alle interessierten Malteser Standorte.

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Grenzkonflikt Kambodscha - Thailand: Malteser International hilft 11.000 Vertriebenen

Die verschärften militärischen Auseinandersetzungen an der Grenze zwischen Thailand und Kambodscha treiben immer mehr Menschen in die Flucht. In der Provinzhauptstadt Samrong nahe der thailändischen Grenze sind derzeit rund 11.000 Vertriebene in fünf Flüchtlingslagern untergebracht. Aufgrund der schlechten hygienischen Verhältnisse wird Malteser International dort 3.000 Hygiene-Kits verteilen. Zudem sind Hygieneaufklärungskampagnen, die Einrichtung von Waschmöglichkeiten in den Camps sowie das Aufstellen von Mülltonnen geplant. Die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser ist weitgehend sichergestellt.

Info: Julia Brunner julia.brunner@malteser-international.org

^ nach oben

 

Myanmar: Drei Jahre nach Zyklon Nargis

In fünf Regionen Myanmars engagieren sich die Malteser in den Bereichen Gesundheit, WASH (englische Abkürzung für water, sanitation and hygiene - deutsch: Wasser, Sanitäreinrichtungen und Hygiene) und Katastrophenvorsorge. Die Teams sorgen für verbesserte Mutter-Kind-Gesundheit, verbessern den Zugang zu Trinkwasser und Sanitäranlagen, kümmern sich um erdbeben- und zyklonresistenten Wiederaufbau von Schulen und Gesundheitszentren und schulen Gemeinden in Erster Hilfe und Rettungstechniken, damit sie im Falle einer Katastrophe besser geschützt sind. - Die Malteser sind seit 2001 in Myanmar tätig und leisteten als eine der ersten internationalen Hilfsorganisationen nach Zyklon Nargis im Mai 2008 Hilfe im schwer betroffenen Irrawaddy-Delta.

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Notarztausbildung mit Katastrophenübung

Wie in den Vorjahren fand auch in diesem Frühjahr eine Ausbildung für rund 30 angehende Notärzte an der Malteser Schule in Aachen statt. Besonderer Wert wird bei diesem Lehrgang auf den Praxisbezug gelegt, so dass die Teilnehmer nicht nur in allen denkbaren medizinischen Notfallszenarien geschult werden, sondern auch an einer Katastrophenübung teilnehmen. Am letzten Seminartag wurde hierzu ein schwerer Unfall mit zahlreichen Verletzten simuliert. Parallel dazu bauten die beiden Einsatzeinheiten der Aachener Malteser - wie bei solchen Schadenslagen vorgesehen - einen Behandlungsplatz unter Echtzeit-Bedingungen auf.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Vereinssport für jedes der 1.800 bedürftigen Kinder vom bayerischen Untermain

Jedes bedürftige Kind vom bayerischen Untermain soll seinen Lieblingssport ausüben können, unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern - so die Leitidee der Hilfsaktion "Leuchtende Kinderaugen in Aschaffenburg" und ihrem neuen Projekt "Vereins-Paten gesucht". Jedes vierte Kind lebt in Deutschland mittlerweile in Armut und oftmals in sozialer Isolation. Diese Mauer durchbrechen die Malteser und suchen für bis zu 1.800 bedürftige Kinder und Jugendliche Vereins-Paten - hier ein Fernseh-Bericht zur Aktion: http://www.main.tv/nachrichten/aktion-leuchtende-kinderaugen-erweitert.html  

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Einsatz mit dem Hilfeleistungskontingent von Stadt und Landkreis

Die Hilfeleistungs-Kontingente wurden 2008 bayernweit eingeführt, um bei größeren Schadenslagen, zum Beispiel Hochwasser, Sturm- und Unwetterschäden, in den betroffenen Gebieten autark helfen zu können. Neben diversen technischen Geräten aus den Reihen der Feuerwehren der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg besteht das Kontingent aus einer eigenen Verpflegungs- und Logistik-Gruppe und einer Sanitätseinheit, die durch die Malteser Aschaffenburg mit einem Rettungswagen gestellt wird. Den kompletten Bericht gibt es online: http://www.malteser-aschaffenburg.de/index.php?option=com_acajoom&act=mailing&task=view&listid=2&mailingid=110&Itemid=162

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Großveranstaltungs-"Saison" der Aschaffenburger Malteser beginnt

Nach einer sehr kurzen "Winterpause", die durch Konzertbetreuungen von PUR, Nena, Cindy aus Marzahn und weiteren unterbrochen wurde, stehen nun viele Großveranstaltungen an, die von den Malteser betreut werden - unter anderem der Hypo-City-Lauf mit mehr als 1.000 Startern, die Moto-Cross-Seitenwagen-Weltmeisterschaft, ein Enduro- und Quad-Rennen mit mehr als 700 Startern über zwei Tage, mehrtägige Open-Air-Festivals und noch so einiges mehr. Alle Infos unter: http://www.malteser-aschaffenburg.de/index.php?option=com_eventlist&view=eventlist&Itemid=96

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Bad Münstereifel: Girl's Day 2011

Am 14. April schnupperten beim bundesweiten Girls' Day 20 Mädchen aus Bad Münstereifel in das meist von Männern dominierte Berufsfeld von Feuerwehr und Rettungsdienst hinein, das von den Maltesern und der Freiwilligen Feuerwehr vorgestellt wurde. Neben praktischen Übungen zur Erstrettung konnten die Mädchen sich beispielsweise von Lehrrettungsassistent Henning Hesse und Rettungssanitäterin Jennifer Nork einen Rettungswagen erklären lassen. Sie lernten, dass Feuerwehr und Rettungsdienst häufig Hand in Hand arbeiten müssen. Nork, die seit mehr als 13 Jahren bei den Maltesern aktiv ist, berichtete über ihre Erfahrungen: "Die Vielfalt und die Spannung machen den Rettungsdienst interessant und für Mädchen durchaus leistbar."

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Bottrop: Starke Nachfrage nach Sanitätsdiensten

Im Vergleich zu den Vorjahren haben die Bottroper Malteser im ersten Quartal 2011 eine enorm gestiegene Auftragslage im Bereich der Sanitätsdienste zu verzeichnen. Die Bottroper Sanitäterinnen und Sanitäter leisteten bisher im Jahr 2011 bereits über 600 Dienststunden, im Rahmen der ehrenamtlichen freiwilligen Unfallhilfe. "Erfreulicherweise erhalten wir nicht nur Folgeaufträge von langjährigen Auftraggebern, sondern gewinnen neue Veranstalter hinzu, die bisher jahrelang andere Hilfsorganisationen beauftragt hatten", stellt Stadtgeschäftsführer Peter Spettmann fest.

Info: Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Bombenfund erfordert Großeinsatz der Malteser SEG

Am 11. Februar 2011 wurden die Schnelleinsatzgruppe Transport (SEG-Transport) sowie der Führungsdienst der Bremer Malteser über digitale Meldeempfänger über einen Katastrophenschutzeinsatz alarmiert. Der Fund einer Fünf-Zentner-Bombe in unmittelbarer Nähe einer großen Einrichtung für Senioren und Langzeitkranke erforderte die kurzfristige Evakuierung von 450 Bewohnern. In drei Stunden wurden alle gehfähigen und etwa 90 Rollstuhlfahrer sowie die liegenden Bewohner in benachbarte Schulen und Bremer Kliniken verteilt. Nach 36 Minuten gab der Sprengmeister Entwarnung, und alle konnten unbeschadet wieder zurückgebracht werden.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Malteser SEG bei Klinikübung mit dabei

Am 5. März 2011 wurde im Rahmen einer kleinen Übung des evangelischen Diakonie-Krankenhauses die Intensivstation mit zehn Patienten evakuiert. Gemeinsam mit Kräften der ASB-SEG wurden fünf Rettungswagen und zwei Krankentransportwagen besetzt. Da auch die Krankenwagen durch den Einsatz im Rückholdienst entsprechend ausgestattet sind, konnten innerhalb kürzester Zeit alle Patienten durch die mobilen Beatmungsgeräte versorgt werden und dann zielgerichtet unter entsprechender notärztlicher Begleitung in ein Übungskrankenhaus transportiert werden.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Neue Informationsveranstaltung "Berufsorientierung"

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird ab sofort um 15 Uhr in den Räumen der Landesgeschäftsstelle Bremen eine Informationsveranstaltung zur beruflichen Orientierung im Gesundheitswesen durchgeführt. Zielgruppe sind Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, die an einer beruflichen Tätigkeit im pflegerischen oder rettungsdienstlichen Bereich interessiert sind. Es werden Fragen zu aktuellen Berufsbildern beantwortet und entsprechende Wege in eine solche Tätigkeit aufgezeigt.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Bremerhaven: Sanitätsdienst beim ökumenischen Kreuzweg der Schöpfung 2011

Am 13. April begleiteten zwei Helfer der Katastrophenschutz- und Sanitätsdiensteinheit in Bremerhaven den Ökumenischen Kreuzweg zur Bewahrung der Schöpfung 2011 zum Thema "Globale Gerechtigkeit schaffen". Das Bistum Hildesheim hatte dazu aufgerufen und das Dechanat Bremerhaven in Zusammenarbeit mit den katholischen Schulen eingeladen. Der Kreuzweg machte mit seinen Pilgern an zwei Stationen Halt. Eine beim Alfred-Wegner-Institut und eine beim dem Bremerhavener Klimahaus. Hier erhielten die Pilger einen spirituellen Impuls und Informationen zum Thema Klimaschutz. Anschließend hatten die Malteser Gelegenheit, auf ihrem Infostand in der Edith-Stein-Schule persönlich über ihre Aktivitäten in der Seestadt zu berichten.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Düren: Sommerrettungswache in Heimbach eröffnet

Die Dürener Malteser  starteten wieder mit ihrer  "Sommerrettungswache" in Heimbach in die Saison. Zwischen Mai und Oktober ist an allen Wochenenden und Feiertagen zwischen acht und 20 Uhr ein Rettungswagen in Heimbach besetzt, um die Sicherheit der vielen Touristen, Motorradbegeisterten, aber natürlich auch der Anwohner zu gewährleisten. Diesen Dienst übernehmen die Malteser bereits seit 1975 und haben in jahrelanger guter Zusammenarbeit eine enge Freundschaft mit der Feuerwehr und der DLRG geschlossen.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Malteser begrüßen 100. Hausnotruf-Kunden

Ein Jubiläum gab es beim Hausnotrufdienst zu feiern: Elisabeth Rußer, Leiterin des Malteser Hausnotrufes im Bezirk Eichstätt, und Vertriebsmitarbeiterin Anna Maria Stumpf begrüßten mit Siegfried Kübler aus Kösching ihren bereits hundertsten Kunden.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Euskirchen: Mit über 209 Stundenkilometern auf Eisblöcken zum Weltrekord

Am 26. April betreuten die Euskirchener Malteser den Weltrekord der Stuntmen Elmar Geulen und Jürgen Köhler auf dem Flugplatz Marienheide-Meinerzhagen. Geulen kennt die Malteser aus seiner Heimatstadt Euskirchen. Dass von ihnen auch die rettungsdienstliche Betreuung des Events übernommen wird, war für ihn daher selbstverständlich. Auf seinem Motorrad zog er den Stuntman Köhler auf selbst ausgesägten Eisblöcken mit 209,16 Stundenkilometern über den Asphalt, womit der Guinness-Weltrekord geglückt ist. "Auf die Jungs und Mädels von den Maltesern ist einfach Verlass, die machen einen tollen Job!", so Geulen. Mehr unter: http://www.malteser-euskirchen.de/index.php?ID=783957430&aid=72

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Euskirchen: Große Präsenz beim Stadtfest

Sommerliche Temperaturen lockten am 17. April tausende Besucher in die Euskirchener Innenstadt, wo sich die Malteser mit einem Infostand präsentierten. Mit heliumgefüllten Luftballons und Malteser Flagge war dieser schon von weitem sichtbar. Zahlreiche Besucher interessierten sich für die Fahrzeugausstellung und die in den Fahrzeugen eingesetzten Geräte. Auch übernahmen die Malteser den Sanitätsdienst. Bis zu vier Kinder gleichzeitig wurden von der Malteser Jugend geschminkt, und die Schlange riss nicht ab. Derweil blieb genügend Zeit, die Eltern und Großeltern über die vielen Malteser Angebote zu informieren. Andre Bung, Leiter Hausnotruf, führte beispielsweise zahlreiche Gespräche zum Hausnotruf.

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Freiburg: Caritas unterstützt ambulanten Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

Einen Scheck über 8.000 Euro, die aus der jährlich stattfindenden Haus- und Straßensammlung der Caritas in der Erzdiözese Freiburg stammen, überreichte Diözesan-Caritasdirektor Monsignore Bernhard Appel der Malteser Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim auf dem Freiburger Münsterplatz. Das Geld ist für die Startphase des neu gegründeten ambulanten Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bestimmt. "Ich freue mich, dass wir mit den Spenden der Caritas-Sammlung ein innovatives Projekt ermöglichen können", betonte Appel.

Info: Diana Auwärter presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Friedrichshafen: Spende für Japan entgegengenommen

Die Country Musikband "Kapp ein Jahr" erspielte bei einem Konzert in Bad Saulgau 750 Euro für die Katastrophenhilfe der Malteser in Japan. Bei dem Konzert verzichtet die vierköpfige Gruppe auf den Eintritt und sammelte unter den Zuschauern für den guten Zweck.  Horst Sonntag von der Kreisgliederung Friedrichshafen nahm stellvertretend für Malteser International die Spende von Frontmann Wolfgang Seiderer entgegen.

Info: Kreutz Tobias tobias.kreutz@malteser-fn.de

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Bundesweit erste Kundin für das Notruf Handy

Als Ursula Voss aus Kaiserslautern mit dem letzten Malteser Magazin vom neuen Notruf Handy erfuhr, zögerte sie nicht lange: Am Tag darauf stand sie in der Dienststelle der Malteser in Kaiserslautern und wollte das gute Stück haben. "Ein normaler Hausnotruf-Anschluss nützt mir nichts", sagt sie. "Ich bin viel in meinem Schrebergarten und mit meinem Pudel Uri unterwegs", erläutert die 77-Jährige. "Da bin ich froh, wenn ich auch von unterwegs aus Hilfe rufen kann." Den Test bei der Übergabe bestand das Handy mit Bravour: Sowohl vom Schrebergarten als auch vom Gelände des Pudel-Clubs, wo sie regelmäßig Zeit verbringt, konnte Ursula Voss Alarm auslösen.

Info: Jennifer Arweiler jennifer.arweiler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Malteser Jugend: 500 Euro für Hüttensanierung ertrödelt

Die Kölner Malteser Jugend verwaltet und pflegt eine kleine Hütte in Siegen, die auch anderen Jugendverbände für kostengünstige Wochenendfahrten zur Verfügung gestellt wird. "Für die Unterhaltung und Renovierung brauchen wir jede Hilfe", erklärt Malteser Stadtjugendsprecher Hans-Dieter Steguweit. So trafen sich am 30. April über 20 Jugendliche an der Pferderennbahn, um Bücher und anderen Trödel gegen Spenden abzugeben. "Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Mit den Einnahmen ist die Fahrt nach Siegen gesichert, die noch diesen Monat stattfinden wird, um die Hütte zu sanieren. Ein neues Klohäuschen kann gebaut und die Fassade gestrichen werden", freut sich die Organisatorin Katharina Lang. 

Info: Katharina Lang katahrina.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Schwesternhelferinnen- und Pflegediensthelfer verabschiedet

Im Rahmen einer offiziellen Verabschiedung erhielten 20 Absolventinnen und Absolventen des Schwesternhelferinnen-/Pflegediensthelferkurses in diesen Tagen ihre Helferausweise und Malteserbroschen. Während einer heiligen Messe verdeutlichte Pastor Franz Thaler die Wichtigkeit dieser beruflichen sozialpflegerischen Tätigkeit in der heutigen Gesellschaft. Einige Teilnehmer haben durch diesen Kurs einen Arbeitsplatz in der Altenpflege erhalten; andere wiederum nutzen die neu erworbenen Kenntnisse zur Arbeitsplatzsicherung. Der nächste Schwesternhelferinnen-/Pflegediensthelferkurs beginnt am 29. August 2011. Das Modul "delegierbare Behandlungspflege" findet voraussichtlich im Februar 2012 statt.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: Malteser informieren Besucher auf dem Maimarkt

Den Besuchern des Mannheimer Maimarktes vom 30. April bis 10. Mai stellen sich auch in diesem Jahr die Mannheimer Malteser vor. Gemeinsam mit den Maltesern aus Ludwigshafen, Viernheim, Heidelberg, Schwetzingen, Abtsteinach, Wiesloch und Offenburg sowie Feuerwehr und THW informieren die Mannheimer Malteser nicht nur über Notfallvorsorge, Sanitätsdienst und Katastrophenschutz. Auch Jugendarbeit, Schulsanitätsdienst und Hausnotruf-Dienste werden präsentiert. Die Betreuung des Standes übernehmen während der gesamten elf Maitage engagierte Ehrenamtliche.

Info: Wolfgang Hettinger www.malteser-mannheim.de

^ nach oben

 

Mechernich: Schulsanitätsdienst am Hermann Josef Kolleg Steinfeld ausgebildet

In einer kleinen Feierstunde erhielten 21 neue Schulsanitäter aus den Händen des Malteser Stadtbeauftragten Dr. Jörg Schriever und des Oberstudiendirektors Heinrich Latz ihre Zertifikate. Vor vollbesetztem Auditorium unterrichtete der Schulleiter die Mitschüler über den neu ins Leben gerufenen Dienst. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung der Schule mit den Maltesern wurden 21 Schüler der Jahrgangsstufe 8 ausgebildet. Zu ihrem Dienst gehört auch die Betreuung des neu eingerichteten Sanitätsraumes. Die Malteser statteten die Schule mit dem notwendigen Material aus, damit zukünftig die reibungslose Versorgung von Unfällen und Erkrankungen vonstatten gehen kann.

Info: Markus Schröder markus_schroeder@malteser-mechernich.de

^ nach oben

 

Monschauer Land: Erster Schwesternhelferinnen-/Pflegediensthelferlehrgang

Siebzehn Teilnehmer haben nun in der neuen Gliederung Monschauer Land erfolgreich den Schwesternhelferinnen-/Pflegediensthelferlehrgang unter Leitung von Jutta Palm beendet. Abgerundet wird die Ausbildung jetzt noch mit einem 80-stündigen Pflegepraktikum.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Ungarischer Besuch bei der Malteser Jugend

Über die Ostertage waren zehn ungarische Jugendliche und Betreuer aus dem kleinen ungarischen Dorf Delegyhaza Gäste der Malteser Jugend. Die Mitglieder des dortigen Malteser Hilfsdienstes waren schon bei mehreren Zeltlagern in Deutschland dabei. Diesmal wollten sie Land und Leute kennenlernen. Den Auftakt der fünf gemeinsamen Tage bildete ein Gottesdienst mit Diözesanjugendseelsorger Diakon Willi Kuper. An den folgenden Tagen gab es von Rosenheim aus zahlreiche Kultur- und Freizeitaktivitäten. Gemeinsam feierten die Jugendlichen auch die Osternacht. Diözesanjugendreferentin Susanne Brandl: "Wir werden die regelmäßigen Begegnungen weiter fördern. Besser kann man ein anderes Land und seine Kultur gar nicht kennenlernen."

Info: Susanne Brandl susanne.brandl@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Malteser Lourdes-Pilger wieder zu Hause

Am 20. April endete die 31. Lourdes-Wallfahrt der Malteser aus der Erzdiözese Paderborn. Nicht nur das gute Wetter, sondern auch die Beteiligung von 850 Pilgern waren rekordverdächtig bei der Malteser Wallfahrt der Generationen. Allein 180 Firmlinge stiegen in Paderborn zu. Die Jugendlichen erwarteten zusätzlich zum normalen Pilgerprogramm jeden Tag eigene Angebote, wie etwa der nächtliche Besuch der Lourdes-Grotte. Auch Weihbischof Matthias König äußerte sich als geistliche Leitung der Pilgerreise begeistert und anerkennend über das Engagement der Jugendlichen.

Info: http://www.malteser-paderborn.de im Lourdes-Tagebuch sowie bei Anke.Buttchereit@malteser.org und Raimund.Neuhaus@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Bayerischer Nachmittag

Groß war die Resonanz beim bayerischen Nachmittag, den die Malteser kürzlich im Seniorentreff veranstalteten. 35 Besucher erlebten kurzweilige, vergnügliche Stunden. Birgit Czippek, die Leiterin des Seniorentreffs, freut sich: "Bei ausgezogenen Krapfen und Zwetschgenbovesen unterhielt der Passauer Dreiflüsseschreiber Paul Uhl die Senioren mit Frühlings-, Liebes- und natürlich bayerischen Gedichten. Zwischendurch spielte der Leiter der Passauer Stadtkapelle, Gottfried Wölfl, mit der Ziehharmonika bekannte bayerische Lieder zum Mitsingen und Mitschunkeln." Natürlich durften beim bayerischen Nachmittag Weißwürste, Brezen und Radler nicht fehlen. Das Fazit von Birgit Czippek: "Es war wieder ein gelungenes Fest, das unseren Gästen sehr gut gefallen hat."

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

 

Pulheim: Startschuss für die Malteser Tafel - Fahrer gesucht

Der Malteser Stadtbeauftragte Georg Freiherr von Mylius und die Tafel-Team-Leiterin Sylvia Masson sorgen ab dem 3. Mai mit ehrenamtlichen Helfern dienstags und freitags ab 14 Uhr dafür, dass Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt werden. Zahlreichen Geschäften wie dem Autohaus R & S Mobile, das einen Ford Transit für die Lebensmittelsammlungen zur Verfügung stellt, sowie auch der Dormagener-Tafel sei für ihre hilfreiche Unterstützung gedankt. Interessenten können sich dienstags und freitags um 15 Uhr in den Räumen der Tafel (Escher Str. 79) über die ehrenamtliche Tätigkeit informieren. Insbesondere wird ein Fahrer mit PKW-Führerschein gesucht, der montags und donnerstags die Lebensmittel abholen kann.

Info: Georg Freiherr von Mylius Mylius@malteser-pulheim.de

^ nach oben

 

Speyer: Partizipation im Jugendverband - Juniorparlament lädt ein zum Kinder- und Jugendtag

Das Anfang 2011 gegründete Malteser Juniorparlament in der Diözese Speyer, bestehend aus Kindern und Jugendlichen aus fünf Gliederungen, lädt am 14. Mai zum Kinder- und Jugendtag in die Walderholung nach Speyer ein. Der Tag wurde von den Parlamentsmitgliedern eigenständig geplant und bietet Spiele und Abwechslung für Kinder ab sechs Jahren. Die Einladung richtet sich an Malteser Jugendliche, aber auch Kinder und Jugendliche aus der Umgebung. Voranmeldung nötig über Jennifer.Arweiler@malteser.org

Info: Jennifer Arweiler Jennifer.Arweiler@malteser.org

^ nach oben

 

Straubing: Gründonnerstag wurde zum Feuerdonnerstag

Am Gründonnerstag gegen ein Uhr brannte in der Straubinger Innenstadt eine Tiefgarage. Da sich die Tiefgarage in einer Wohnanlage mit ca. 200 Bewohnern befand, wurde durch die ILS Straubing vorsorglich der MANV ausgerufen. Der Einsatz der Malteser beschränkte sich dadurch auf die Versorgung der Einsatzkräfte. - Nicht einmal 15 Stunden später wurde die SEG- Betreuung zu einem weiteren Einsatz gerufen. Diesmal stand ein ehemaliger Industriekomplex im Vollbrand. Die Malteser versorgten die rund 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW mit Getränken und Essen bis in die frühen Morgenstunden.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Ehrenamtlichen Malteser bekommen ein neues Zuhause

Ab Mitte Juni ist es soweit, dann ist das neue Gebäude für die ehrenamtlichen Einsatzdienste fertig. First Responder, Sanitätsdienste, Jugend und bald auch die Breitenausbildung wird unter einem Dach Platz finden. Mehr als 400 Quadratmeter nur für das Ehrenamt. Sogar mit eigner Lichtwarnanlage auf der Strasse, wenn der Responder ausrückt. Auch der Sanitätsdienst kann dann seine notwendigen Planungsräume beziehen.

Info: Thomas Auerbach Thomas.auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Taufkirchen: 112 Notfalleinsätze für ehrenamtliche First Responder

Über 100 Einsätze im First Responderdienst von Januar bis März dieses Jahr wurden dokumentiert. Besonders Auffällig waren die über 80 Einsätze im Bereich der kardiologischen Notfälle. Auch die Einsätze im Bereich der sozialpsychologischen Notfälle nahmen im ersten Quartal zu. Hier war der Bereich der jugendlichen Patienten bemerkenswert.

Info: Thomas Auerbach Thomas.auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Trier: Partnerschaftsarbeit mit Ivano Frankivsk

16 Abenteurer der Malteser Jugend und der Gliederung Saarlouis reisten gemeinsam nach Ivano-Frankivsk in die Ukraine. Die vorher gesammelten Hilfsgüter wurden teilweise persönlich an Familien, in einer Schule sowie in einem Waisenhaus überreicht. Die Freude über die mitgebrachten Spielsachen und das Schulmaterial war so groß, dass ein Abschied oft schwerfiel. Neben Besichtigungen und Ausflügen stand auch der fachliche Austausch auf dem Programm. Aus den multikulturellen Abenden erwuchsen Freundschaften und der Wunsch, die Partnerschaft in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen.

Weitere Infos unter http://www.malteserjugend-trier.de oder im Jugendreferat: 06511464820

Info: Nadine Backes, 0651/1464820,  Nadine.Backes@malteser.org

^ nach oben

 

Warendorf: Bürgerpreis für die INTEG-Gruppe der Malteser

Erstmals wurde in Warendorf der erste Warendorfer Bürgerpreis verliehen. 30 Vereine und Organisationen, die sich ehrenamtlich engagieren, hatten sich beworben. Am Ende konnten fünf Projekte ausgezeichnet werden. Für ihr Engagement, behinderte Menschen in das "normale" Jugend- und Freizeitgeschehen einzugliedern, erhielt die INTEG-Gruppe der Malteser aus der Stiftung 1.250 Euro. Mit einem abwechslungsreichen Programm lernen behinderte und nicht behinderte Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren sich gegenseitig zu akzeptieren, zu unterstützen und Freundschaften zu schließen.

Info: Ruth Nünning pr@malteser-warendorf.de

^ nach oben

 

Wittlich: Bombenentschärfung

Eigentlich wollten die Malteser aus Wittlich den Karfreitag anders begehen, aber am Donnerstag abend kam der Einsatzbefehl, bei einer Bombenentschärfung zu helfen. Zusammen mit etwa 100 Helfern der Feuerwehr und des THW arbeiteten die Malteser im Einsatzstab mit und halfen bei der Evakuierung von etwa 300 Menschen aus der unmittelbaren Umgebung. Dabei waren auch einige Bewohner des Alten- und Pflegeheimes St. Wendelinus der Caritas, wo von einer Pflegestation die Patienten auf einen anderen Gebäudeteil verbracht wurden. Nach etwa einer Stunde hatten die Fachleute die Bombe entschärft, und die Bewohner konnten wieder in ihre Häuser zurück. Bürgermeister Rodenkirch bedankte sich bei allen, die an diesem Einsatz beteiligt waren.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bremen: Zweiter Kurs in der kultursensiblen Pflege ist gestartet

Vor dem Start des zweiten Kurses zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen in der kultursensiblen Pflege informierte Ausbildungsleiter Marvin Christ an drei Terminen interessierte Migrantinnen und Migranten über diese spezielle Ausbildung. Nun hat auch der zweite Kurs am 4. April begonnen. Die neun Teilnehmerinnen sind, wie bereits im ersten Kurs, alle weiblich und haben den unterschiedlichsten kulturellen Hintergrund. Der dritte Kurs dieser Art startet dann am 5. September 2011.

Info: Thomas Kartanowicz thomas.kartanowicz@malteser.org

^ nach oben

 

Veränderungsmanagement - als Führungskraft erfolgreich Veränderungen gestalten

Veränderungen erzeugen Unsicherheit bei den Mitarbeitern. Was wird anders? Was ist mein Wissen noch wert? Wird mir geholfen? Aber sie erzeugen auch Energien und Potentiale, die es zu nutzen gilt. An diesen beiden Tagen werden Möglichkeiten zur Nutzung dieser Potentiale und zur Reflexion des eigenen Verhaltens in Veränderungen gegeben. Termin: FW47/11 vom 15. - 16.06.2011 in der Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org  

^ nach oben

 

Papenburg: Malteser Pflegefortbildung "Palliativbegleitung"

Der Malteser Hilfsdienst Papenburg bietet ab dem 3.5.2011 ein Aufbaumodul für Pflegediensthelferinnen oder Personen mit beruflicher Pflegepraxis im Bereich "Palliativbegleitung" an. Die Kosten für den Abendlehrgang belaufen sich auf 170,- Euro. Dieses Modul, das auch separat besucht werden kann, ist Teil eines IHK-Zertifikatslehrganges "Gesundheits- und Sozialdienstleistungen"  Weitere Themenmodule sind "Beschäftigung, Betreuung, Begleitung", "Hauswirtschaft und Ernährung" sowie "Betriebwirtschaftliche Grundlagen". Anmeldung und weitere Informationen in der Malteser Dienststelle, Frau Schütte-Frauenpreiß, 0 49 61 / 97 42 22 vormittags, E-Mail: info@malteser-papenburg.de, bei der IHK-Emden unter Tel. 0 49 21 / 89 01 21 sowie im Internet unter www.malteser-papenburg.de.

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Hamburg: "Das Leben wieder schmecken . . ." - Kochen mit Trauernden

Nach dem Tod eines geliebten Menschen schwindet häufig der Appetit ebenso wie die Lust und die Motivation am Kochen. Nun allein am Tisch zu sitzen führt erst Recht den schmerzhaften Verlust vor Augen. Ab dem 15. April 2011 konnte nun erstmalig ein neues Angebot ermöglicht werden: "Das Leben wieder schmecken . . . - Kochen mit Trauernden". Vier Ehrenamtliche gestalteten den ersten Abend und waren begeistert, dass bereits acht Betroffene das neue Angebot so gut angenommen haben. Gemeinsam zu kochen und miteinander zu essen soll auch bei den zukünftigen Treffen im Malteser Hospiz-Zentrum im Mittelpunkt stehen, aber auch der Austausch und die damit verbundene Zuwendung und der Trost füreinander.

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

* 01.-05.06.2011 Radeln mit der Bibel im Gepäck in Paderborn und Umgebung

* 06.-13.06. bzw. 10.-13.06.2011 "Und sie sagten den Wänden lebwohl..." Wallfahrt auf dem Elisabethpfad von Ehreshoven nach Marburg

* 02.-06.06.2011 "Singt dem Herrn ein neueres Lied" Seminar zum neuen geistlichen Liedgut

* 08.-10.07.2011 Schlachten, Niederlage und Flucht - Malteser Geschichte 1200-1300

* 15.-17.07.2011 "Ich und mein Vater sind…zwei!" - Wochenende für Söhne und ihre Väter

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 17. - 18.05.2011: Office-Management; Malteser Kommende Ehreshoven, FW33/11

* 24.05.2011: Lohnsteuerrecht; Malteser Kommende Ehreshoven, FW29/11

* 27. - 29.05.2011: Einführungsseminar für (neue) Beauftragte im MHD e.V.; Malteser Kommende Ehreshoven, FW43/11

* 07. - 08.06.2011: Grundlagen der Kommunikation; Malteser Kommende Ehreshoven, FW45/11. "Das Einzige, was uns trennt, ist die gemeinsame Sprache!" Dieses Zitat soll angeblich von einem Österreicher stammen, der damit das Verhältnis zu den Deutschen beschreibt. Aber es trifft den Kern des (Kommunikations-)Problems gut. Wir nutzen zwar alle die deutsche Sprache, aber nicht immer verstehen wir uns. Mit anschaulichen Übungen zur Fremd- und Selbstwahrnehmung lernen die Teilnehmer das eigene Kommunikationsverhalten zu reflektieren und schwierige Gesprächssituationen erfolgreich zu meistern.

* 09.06.2011: Arbeitszeitmanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW46/11

* 15. - 16.06.2011: Veränderungsmanagement - Als Führungskraft erfolgreich Veränderungen gestalten; Malteser Kommende Ehreshoven, FW47/11

* 20. - 21.06.2011: Professionell präsentieren mit PowerPoint; Malteser Kommende Ehreshoven, FW49/11

* 28. - 29.06.2011: Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Umgang mit Journalisten, Malteser Kommende Ehreshoven, FW51/11

* 29. - 30.06.2011: Schwierige Mitarbeiter führen; Malteser Kommende Ehreshoven, FW52/11

* 01. - 03.07.2011: Führen und Leiten von ehrenamtlichen Gruppen; Malteser Kommende Ehreshoven, FW53/11

* 05. - 06.07.2011: Gesprächs- und Verhandlungsführung; Malteser Kommende Ehreshoven, FW54/11

* 05. - 07.07.2011: Wer sind die Malteser? - Einführung für neue Mitarbeiter; Malteser Kommende Ehreshoven, FW55/11

* 07. - 08.07.2011: Grundlagen des Arbeitsrechts; Malteser Kommende Ehreshoven, FW57/11

* 12.07.2011: MS Outlook; Malteser Kommende Ehreshoven, FW58/11

* 13. - 14.07.2011: MS Word - Refresher-Kurs; Malteser Kommende Ehreshoven, FW59/11

* 13. - 14.07.2011: Projektmanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW08/11

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* BIETE: Weinmann medumat easy auf Trageplatte Mini II, inkl. Druckminderer, gültiger STK und MP-Buch. Kontakt: florian.thillmann@malteser-koblenz.de oder 0261 9474712.

* BIETE: Corpuls 200 inkl. Fahrzeughalterung. Kontakt: florian.thillmann@malteser-koblenz.de oder 0261 9474712

* BIETE: 1 x 24 Luftwege Baby Anne, Laerdal, originalverpackt, Neupreis 16.90 EUR für 8.45 EUR + Versand. Bernadette Braun bernadette.braun@malteser.org

* BIETE: 4 x 24 Einwegluftwege 700 - 1000 ml für Resusci Anne, VE 24 St., originalverpackt, Neupreis 1x24 St: 163,98 EUR für 100,00 EUR + Versand, bei Abnahme von allen vier Paketen, gibt es 11 Einzelpackungen geschenkt. Bernadette Braun bernadette.braun@malteser.org

* BIETE: Die Malteser Friedrichshafen bieten ihren KTW zum Verkauf an: KTW Mercedes Sprinter 312 mit Binz Aufbau, Diesel, Automatik, 2 x Klimaanlage, Gesamtlaufleistung 338.250 km 2. Motor hat ca. 40.000 km, Bj 1999, 90 kW incl. Fernotrage und Utilla Tragestuhl. RTK-6 SL Sondersignalanlage und einzelne Rundumkennleuchte am Heck. VB Preis: 5500 EUR. Ansprechpartner, Infos und Bilder unter info@malteser-fn.de oder 07541 3929555.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Teamassistent/in Finanzbereich, Generalsekretariat Köln, ab sofort, Ansprechpartnerin Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (85/11)

* Referent/in Versicherungen, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Ansprechpartnerin Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (84/11)

* Rettungsassistent/in, Gudensberg/Jesberg, ab 1.6., Ansprechpartner Stephan Frühauf, stephan.fruehauf@malteser.org (83/11)

* Personalreferent/in Malteser International, Zentrale Köln, ab 1.10., Bewerbungsfrist 31.5., Renate Esser, renate.esser@malteser-international.org (82/11)

* Assistent/in der Geschäftsführung, Diözesan- und Landesgeschäftsstelle Dresden, ab 01.09., Bewerbungsfrist 31.5., Ansprechpartner Thomas Berding, thomas.berding@malteser.org (81/11)

Weitere Stellenausschreibungen sind unter http://www.malteser.de/1.12.Stellenangebote_Ausbildung/1.12.02.Stellenangebote/stellenmarkt_suche.asp  zu finden.

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Dr. Stickl ist neuer Gliederungsarzt der Malteser in Taufkirchen.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Seit dem 4. Mai betreut Christian Schlichter die Bereiche Pressearbeit, Fundraising und Mitgliederwerbung in der Diözesangeschäftsstelle Paderborn.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Am 2. Mai ist der ehemalige Ortsbeauftragte der Gliederung Mellrichstadt sowie Gründer und Leiter der dortigen Malteser Musik, Winfried Dorst, plötzlich und unerwartet verstorben. RIP!

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Wir sind schon ein Stück vorangekommen auf dem Weg von Ostern nach Pfingsten. Der Zeitpunkt rückt näher, an dem Jesus zum Vater geht und seine Jünger ohne ihren Herrn weiterleben sollen. Sie haben Angst und sind verunsichert. Eigenständig zu glauben ist eine große Herausforderung. Sie kann gelingen, wenn das Ziel klar ist: der Weg zum Vater.
 
Gebet
Gütiger Gott,
du hast uns ins Leben gerufen und willst,
dass wir miteinander den Weg gehen, den dein Sohn
uns zeigt. Öffne unsere Herzen für dein Wort
und vertreibe die Angst, damit die Frohe
Botschaft in uns Wurzeln schlägt und Früchte
hervorbringt. Darum bitten wir durch Jesus Christus,
unseren Bruder und Herrn, der in der Einheit
des Heiligen Geistes mit dir lebt
und Leben spendet in Ewigkeit.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 18. Mai 2011

Redaktionsschluss: Montag, 16. Mai 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben