Malteser eNews 7/11 vom 6. April 2011

 

 

AKTUELLES

·  + + + Hilfe für Japan + + + Hilfe für Japan + + + Hilfe für Japan + + +

·  Erdbeben in Myanmar: Malteser prüfen Hilfebedarf in der betroffenen Region

·  Fit in Fair Play: Pinguine zur Siegerehrung

·  Fit in Fair Play: Alexander Leipold unterstützt "Fit in Fair Play"

·  Tipp der Redaktion: YOUCAT

·  Deutschen Engagementpreis: Jetzt bewerben!

·  Gemeinschaftsprojekt: Engagiert für ältere Menschen - erste Kölner Seniorenwoche läuft

·  Für "Hochzeit Royal": Der etwas andere Heiratsantrag

 

AUSLANDSARBEIT

·  Köln/Cambridge: Führungswechsel bei Malteser International

·  Pakistan/Berlin: Botschaft dankt Maltesern für Fluthilfe

·  Welttuberkulosetag 2011: Malteser fordern Zugang zu Medikamenten für alle

·  Südsudan: Aufklärungsveranstaltung über Tuberkulose für mehr als 200 Menschen

·  Kambodscha: Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht

 

AUS DEN FACHDIENSTEN

·  Rettungsdienst: Malteser wieder mit Stand auf der RETTmobil in Fulda vertreten

·  Malteser Fachtagung zur psychosozialen Notfallversorgung (PSNV)

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen - Diözese: Malteser Jugend ist Feuer und Flamme

·  Aachen - Diözese: PUMA-Workshop

·  Aschaffenburg: Leuchtende Kinderaugen 2011

·  Aschaffenburg: Seniorenresidenz musste nach Heizungsausfall geräumt werden

·  Bad Münstereifel: Großübung mit Verkehrsunfall

·  Bad Reichenhall: Alarmierung der Schnellen Einsatzgruppe nach Fliegerbombenfund

·  Berlin: Präventionsworkshop im Familienzentrum

·  Bochum: Neuer Besuchs- und Begleitungsdienst in Bochum

·  Duisburg: Essener Helferkreis trifft sich

·  Ebringen: Konzert am 17. April zugunsten krebskranker Menschen

·  Eichstätt: Malteser Jugend wagt sich aufs Eis

·  Eichstätt: Beauftragtentagung

·  Essen: Beauftragtentagung in Neukirchen-Vluyn

·  Freiburg: Sanitätsdienst der Malteser bei Massen-Laufveranstaltung

·  Fürstenfeldbruck: Über 5.000 Euro für Malteser Kinderheim in Japan

·  Fulda: Malteser bilden zehn neue Hospizhelfer aus

·  Hamburg: Vertiefungskurs für ehrenamtliche Kinder- und Jugendhospizarbeit abgeschlossen

·  Hamburg: Dritten Wohlfühlmorgen für Arme mit fast 300 Gästen

·  Herne: Einladung zur Behindertenfreizeit in den Niederlanden

·  Herzebrock-Clarholz: Schulsanitätsdienst gestartet

·  Hildesheim: Schulsanitätsdienst am Gymnasium Sarstedt jetzt mit Defibrillator

·  Jülich: Gespendeter AED kämpft gegen den Herztod

·  Karlsruhe: Besuch Pater Gerhards - Patenschaft für AIDS-Patienten

·  Köln - Erzdiözese: Behindertenfahrzeug für Collin & Angelo

·  Köln: Übung nach Großschadensereignis

·  Köln: Sanitätsdienst bei Anti-Atom Demo

·  Lage/Lippe: Bundespräsident zeichnet Loveparadehelfer aus

·  Letter: Niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan beim "Kinderteller" in Letter

·  Lingen: Spenden zur Silberhochzeit für Schwester Caelina in Ichinoseki

·  Linnich: "Neue Heimat" für die Malteser

·  Melle: 50 Jahre Malteser Hilfsdienst

·  Mönchengladbach: Übung zu Frauen-Fußball-WM und Länderspiel

·  München - Erzdiözese: Schatzsuche der Malteser Jugend in Benediktbeuern

·  Münster: Landtagsabgeordneter Josef Rickfelder im Dialog mit den Maltesern

·  Paderborn - Erzdiözese: Diözesantreffen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

·  Paderborn: Diözesan-Fotowettbewerb gestartet

·  Paderborn: Malteser stellten Sanitätsdienst während der Deutschen Bischofskonferenz

·  Paderborn/Dortmund: FAIR-Verkauf für Kinderhilfe in Uganda gestartet

·  Passau: Frühlingsblumen für die Menüservice-Teilnehmer

·  Passau: Erste-Hilfe-Kurs für Hörgeschädigte

·  Passau: Mit dem Rettungswagen zum Kindergarten

·  Passau: Diözesanversammlung mit Besuch aus Köln

·  Regensburg - Diözese: Beauftragtentagung und Jahresabschluss 2010

·  Schopfheim: Ab sofort mit neuem Rettungsfahrzeug im Einsatz

·  Soest: Neue Geschäftsstelle eingeweiht

·  Speyer - Diözese: Bundesgruppenleitertreffen in Neustadt a.d. Weinstraße

·  Straubing: Letzter Vorbereitungskurs für Zivildienstleistende

·  Taufkirchen: 24 Stundenübung mit der Feuerwehr und Maltesern

·  Tiefenbach/Passau: Hausnotrufgerät zum Geburtstag

·  Traunstein: Verlegungsarzt-Einsatzfahrzeug (VEF) hat Dienst aufgenommen

·  Wiehl: Hospizgruppe freut sich über 12 neue Trauerbegleiter

·  Würzburg: Licht ins Dunkel bringen - Aussendungsgottesdienst für Hospizhelfer

·  Würzburg: Jahresversammlung des Bayerischen Hospizverbandes in Würzburg

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Schule Bonn: Erstes Fahrsicherheitssimulationstraining

·  Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 20. April 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

+ + + Hilfe für Japan + + + Hilfe für Japan + + + Hilfe für Japan + + +

·  Hilfe im Katastrophengebiet: Tapfer versuchen Schwester Caelina und ihre Helfer etwas Normalität in das Leben der ihnen anvertrauten Kinder zu bekommen - soweit es im beschädigten Haus mit immer noch auftretenden Nachbeben, mit den Sorgen wegen der nur gut 100 Kilometer entfernten durchbrennenden Atommeiler von Fukushima und mit den teilweise schwer traumatisierten Kindern eben geht. Doch es gibt immer wieder auch Hoffnungszeichen: So steht in den nächsten Tagen ein Gespräch mit dem Träger der Einrichtung über den erdbebensicheren Neubau des Kinderheimes an.

·  Aktuelles zur Japan-Hilfe, das Online-Tagebuch von Schwester Caelina und eine beispielhafte Übersicht über die vielen Spendenaktionen in Deutschland gibt es auf http://www.malteser-helfen.de

·  Direkt für die Menschen in Japan spenden:
Spendenkonto 120 120 120
Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00)
Stichwort: Katastrophen Japan
Online-Spenden: http://www.malteser-spenden.de   

·  Mit 5 Euro per Charity-SMS helfen: Ganz schnell und unkompliziert kann mit 5  Euro in Japan geholfen werden. Einfach eine SMS mit "MALTESER" an die 81190 senden (EUR 5,00/SMS zzgl. SMS-Versandkosten. Charity-Erlös: EUR 4,83/ SMS). Sofort ausprobieren und Freunden, Bekannten oder auf einer Benefizveranstaltung weitersagen. Jeder Euro zählt!

·  Mit Online-Bannern und Anzeigen helfen: Das Online-Banner zur Charity-SMS steht mit anderen Bannern und Füllanzeigen im Downloadbereich bereit: http://www.malteser-helfen.de/hilfe-fuer-japan/downloads.html

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org  

^ nach oben

 

Erdbeben in Myanmar: Malteser prüfen Hilfebedarf in der betroffenen Region

Unmittelbar nach dem Erdbeben der Stärke 6,8 auf der Richter-Skala am 24. März bei Tarlay, Shan State, brachen Mitarbeiter von Malteser International in das Krisengebiet auf. Aus einem Nothilfefonds stellten die Malteser 10.000 Euro für Soforthilfe zur Verfügung. Damit werden sie ein Krankenhaus in Tarley, welches stark vom Erdbeben betroffen wurde, mit Medikamenten und Ausrüstung unterstützen. Alle 380 lokalen und 12 internationalen Mitarbeiter der Malteser blieben unverletzt. Malteser International engagiert sich seit dem Jahr 2001 in Myanmar. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Presse_Archiv.asp?Suchen=Nein&Index1=1953

Info: Sandra Harlass sandra.harlass@malteser-international.org  

^ nach oben

 

Fit in Fair Play: Pinguine zur Siegerehrung

Am 25. März feierten die 500 Schülerinnen und Schüler der Realschule Kastanienallee in Velbert das Finale ihres zweiwöchigen Hallensportfestes. Ganz unter dem Motto "Fit in Fair Play" und "Kinder stark machen" fanden die Endspiele in den Sportarten Fußball, Handball, Basketball und Völkerball statt. Die FiFP-Paten, Eishockey Nationalspieler Patrick Hager und Teamkollege Benedikt Schopper vom DEL-Club der Krefeld Pinguine, kamen zur Siegerehrung und zeichneten die rund 120 jungen Finalisten aus. Besonderes Highlight: der "Besuch" des überdimensionalen "FiFP-Puck", der schon von vielen prominenten Paten signiert wurde und nun auch die Unterschrift der beiden Krefelder DEL-Stars trägt. Mehr dazu: http://www.fifp.net  

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org  

^ nach oben

 

Fit in Fair Play: Alexander Leipold unterstützt "Fit in Fair Play"

380 Grundschüler der GGS Mettmann präsentierten am 4. April dem FiFP-Paten und Bundestrainer des Deutschen Ringer Bundes, Alexander Leipold, ihr Lernprogramm "Faustlos" zur Prävention von aggressivem und gewaltbereitem Verhalten bei Kindern im Kindergarten und in der Grundschule. Der Olympia-, Welt-, und Europameister im Freistil-Ringen wurde begeistert an der Schule empfangen. Die Kinder hatten sich intensiv auf seinen Besuch vorbereitet und stellten ihm viele Fragen zum Thema Ringen und Kämpfen als integrative sportliche Disziplin, die die Sozialkompetenz nachhaltig fördert. Mehr dazu: http://www.fifp.net  

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Tipp der Redaktion: YOUCAT

"YOUCAT” ist der weltweit verwendbare Name des neuen katholischen Jugendkatechismus. Das Glaubensbuch von und für junge Menschen, an dem auch Malteser intensiv mitgewirkt haben, ist in einfacher Sprache gehalten und in Fragen und Antworten aufgebaut. Karl Kardinal Lehmann nannte das Buch, das in einer Auflage von 100.000 Exemplaren auf den Markt kommt, bei der Vorstellung ein Novum. "Der Katechismus wird der Jugend nicht einfach vorgesetzt, sondern die Jugend selbst ist in einem hohen Maße durch ihre Fragen zum Subjekt des 'Youcat' geworden." Mehr und das bewegende Vorwort von Papst Benedikt XVI. dazu: http://www.kath.net/detail.php?id=29817 - Online kaufen: http://www.weltbild.de/3/16543151-1/buch/youcat-deutsch.html?wea=8001208

Info: Dr. Claudia Kaminski claudia.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Deutschen Engagementpreis: Jetzt bewerben!

Die Nominierungsphase für den deutschen Engagementpreis hat begonnen. Der Publikumspreis für engagierte Personen und Projekte des bürgerschaftlichen Engagements ist mit 10.000 Euro dotiert: http://www.deutscher-engagementpreis.de Kandidaten können sich nicht selbst bewerben, sondern müssen nominiert werden. Also: Preiswürdige Projekte und Ideen suchen und dann jemanden finden, der sie für den Engagementpreis vorschlägt.

Info: Markus Peters markus.peters@malteser.org

^ nach oben

 

Gemeinschaftsprojekt: Engagiert für ältere Menschen - erste Kölner Seniorenwoche läuft

Noch bis zum 8. April findet im Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis erstmals die "Malteser Seniorenwoche" statt mit über 40 Veranstaltungen, die sich rund um das Leben im Alter drehen. Gemeinsam haben der Malteser Hilfsdienst und das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis die Initiative zur ersten Malteser Seniorenwoche in Köln übernommen. Eine Woche lang informieren beide Einrichtungen über Themen rund um das Leben im Alter. Gemeinsam haben über 30 Partner und die Malteser Einrichtungen ein Programm erstellt, das die Vielfältigkeit von Aspekten widerspiegelt, die das Leben im Alter betrifft. Info: www.malteser-seniorenwoche.de

Info: Ingeborg Plitt-Truempler Ingeborg.Plitt-Truempler@malteser.org

^ nach oben

 

Für "Hochzeit Royal": Der etwas andere Heiratsantrag

Wie das ist, wenn ein Malteser seiner Herzensdame beim Zugabend einen Heiratsantrag macht, hat das Norddeutsche Fernsehen für seinen kleinen Wettbewerb "Hochzeit Royal! Heiraten wie Kate & William" in bewegten und bewegenden Bildern eingefangen: http://www.ndr.de/ndr2/programm/sendungen/der_ndr2_morgen/hochzeit301.html Heiko und Beate konnten zwar nicht die meisten Zuschauerstimmen auf sich vereinigen - aber trotzdem: Herzlichen Glückwunsch schon mal vorab von der eNews-Redaktion!

Info: Christoph Zeller enews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Köln/Cambridge: Führungswechsel bei Malteser International

Auf der 7. Mitgliederversammlung in Cambridge wurde Johannes Freiherr Heereman einstimmig für vier Jahre zum Präsidenten von Malteser International gewählt. Heereman folgt auf den 72-jährigen Nicolas de Cock, der die Präsidentschaft 14 Jahre lang innehatte, zunächst als Präsident von ECOM (Emergency Corps Order of Malta), dann von Malteser International seit der Gründung im Jahr 2005. Zum Dank für sein herausragendes Engagement wurde de Cock mit dem Großkreuz "pro merito melitensi" ausgezeichnet. Mit einem Gesamtbudget von 29 Mio. Euro engagiert sich das größte internationale Hilfswerk des Ordens mit mehr als 100 Projekten in 22 Ländern.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org  

^ nach oben

 

Pakistan/Berlin: Botschaft dankt Maltesern für Fluthilfe

Am 17. März 2011 lud Shahid Kamal, Pakistans Botschafter in Deutschland, die Malteser und Vertreter weiterer Hilfsdienste ein, "um den führenden deutschen Hilfsorganisationen..., die sich mit den Menschen in Pakistan solidarisch gezeigt haben, Dankbarkeit und Anerkennung für ihre wertvolle Unterstützung auszudrücken". Zum Dank für das außerordentliche Engagement im Sommer 2010, als Pakistan von einer beispiellosen Überschwemmung heimgesucht wurde, überreichte er den Organisationen eine Fluthilfe-Dankplakette, die Roland Hansen, Abteilungsleiter Asien und Haiti bei Malteser International, stellvertretend für die Malteser entgegennahm.

Info: Dr. Jürgen Clemens juergen.clemens@malteser-international.org 

^ nach oben

 

Welttuberkulosetag 2011: Malteser fordern Zugang zu Medikamenten für alle

"Tuberkulose ist nach wie vor ein massives Problem der armen Bevölkerung", berichtet Dr. Sibylle Gerstl, Epidemiologin und Gesundheitsreferentin von Malteser International. Viele Menschen haben keinen Zugang zu den wirksamen Antibiotika. 2010 erkrankten beispielsweise im Südsudan elf Prozent mehr an Tuberkulose als im Vorjahr. Malteser International unterhält dort ein aus privaten und EU-Mitteln finanziertes Tuberkulose-Kontrollprogramm mit elf Gesundheitsstationen, mobilen Gesundheitsteams und einer Labor-Schule. Fast 4.000 Patienten wurden im vergangenen Jahr auf Tuberkulose getestet, 84 Prozent konnten geheilt werden.

Info: Dr. Sibylle Gerstl sibylle.gerstl@malteser-initernational.org

^ nach oben

 

Südsudan: Aufklärungsveranstaltung über Tuberkulose für mehr als 200 Menschen

Zum Welttuberkulosetag am 24. März organisierten Jugendliche aus Maridi mit Unterstützung der Malteser Mitarbeiter eine bunte Aufklärungsveranstaltung über Tuberkulose. Mehr als 200 Menschen folgten der Einladung, das örtliche Radio berichtete ausführlich. Ziel war es, durch Spiele, Theateraufführungen, Reden und Zeugnisse von Betroffenen die Öffentlichkeit über die Krankheit aufzuklären und Stigmata abzubauen. Obwohl Tuberkulose durch Antibiotika inzwischen sehr gut heilbar ist, leiden noch immer viele Menschen im Südsudan an den Folgen der Krankheit, da sie keinen Zugang zu den Medikamenten haben.

Info: Wiltrud Gutsmiedl wiltrud.gutsmiedl@malteser-international.org 

^ nach oben

 

Kambodscha: Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht

Während der nächsten drei Jahre verbessert Malteser International die Wasserversorgung für die ländlichen Gemeinden im Norden Kambodschas. Mit den Dorfbewohnern setzen die Malteser Regenwasserteiche und Brunnen instand und bauen Regenwassertanks auf Haushaltsebene und an Schulen, um immer für ausreichend Wasser zu sorgen. Zudem leiten sie die Dorfgemeinschaften im Bau von Latrinen an. Denn die Versorgungslücken in der Wasser- und Sanitärversorgung führen unter anderem zu Durchfallerkrankungen, die bei Kleinkindern lebensbedrohlich sein können. - Die Vereinten Nationen haben den Zugang zu sauberem Trinkwasser 2010 zum Menschenrecht erklärt.

Info: Julia Brunner julia.brunner@malteser-international.org  

^ nach oben

 

= = = = = = = AUS DEN FACHDIENSTEN = = = = = = =

 

Rettungsdienst: Malteser wieder mit Stand auf der RETTmobil in Fulda vertreten

Auch in diesem Jahr sind die Malteser wieder mit einem eigenen Auftritt auf der RETTmobil in Fulda vertreten, die vom 11. bis 13. Mai in Fulda stattfindet. Am Stand Nr. 816 in der Halle D präsentieren die Malteser ihre Rettungsdienstschulen, Einsatzdienste und ihren Katastrophenschutz sowie Rettungsdienst und Krankentransport. Auch das Motto "Wir machen Retter fit" ist dasselbe wie in den letzten beiden Jahren. Schwerpunkt in 2011 sind das ergonomische Arbeiten und das richtige Heben und Tragen.

Info: Rainer Petermann rainer.petermann@malteser.org

^ nach oben

 

1. Malteser Fachtagung zur psychosozialen Notfallversorgung (PSNV)

Die Erste Malteser Fachtagung zur psychosozialen Notfallversorgung nach Unglücken und Katastrophen vom 1. bis 3. April in Berlin war ein voller Erfolg: Ausschließlich positives Feedback aller Teilnehmer. Inhaltlich bemerkte Sören Petry, Leiter PSNV der Malteser, im Rahmen einer Pressekonferenz: "Es kommt darauf an, dass die Weichen für eine gelungene Verarbeitung nach Unglück und Katastrophe gestellt sind". Seit dem Jahr 1993 bieten die Malteser Psychosoziale Notfallversorgung an. In Berlin trafen sich mehr als 130 Einsatzkräfte der Malteser aus dem gesamten Bundesgebiet, um sich mit Hilfe von Experten aus Deutschland und Österreich fortzubilden und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Info: Sören Petry psnv@malteser.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen - Diözese: Malteser Jugend ist Feuer und Flamme

Jongleure, Fakire, Tänzer, Akrobaten, Feuerspucker und viele andere Darsteller haben vom 25. bis 27. März den kleinen Ort Blankenheim in eine bunte Zirkusmanege verwandelt. Zwei Zirkuspädagogen des Circus Soluna haben die über 40 Teilnehmer des Erlebniswochenendes der Malteser Jugend in der Diözese Aachen professionell in die Künste der Zirkuswelt eingeführt. Hierbei galt es, sich etwas zu trauen, eigene Grenzen überschreiten und gemeinsam etwas zu schaffen. Zur Einstimmung auf das Wochenende schminkten sich die Kinder gegenseitig und durften so schon mal die besondere Zirkusluft schnuppern. Neben verschiedenen interessanten Workshops war der Höhepunkt die gemeinsame große Aufführung aller Künste und Kunststücke, die frenetisch bejubelt wurden.

Info: Christian Baumann Christian.Baumann@malteser-aachen.de

^ nach oben

 

Aachen - Diözese: PUMA-Workshop

Zu ihrem ersten mehrtägigen Workshop trafen sich die PUMA-Mitglieder (Presse- und Medienarbeit) der Diözese Aachen vom 26. bis 27. März in der Malteser Kommende Ehreshoven zum Thema "Helfer gewinnen und binden". Einen ersten Einstieg in den Workshop gab Markus Peters (Vorstandsassistent/Referent Ehrenamt, Malteser Deutschland) mit der Vorstellung der Initiative "Ehrenamt zählt". Es folgte das Einführungsreferat "So motivieren und binden Sie Freiwillige dauerhaft", von Dieter Schöffmann von der Agentur vis-a-vis, Köln, der die PUMA-Mitglieder auch am zweiten Tag begleitete.  Nach dem internen Blick zur Fragestellung "Was tun wir vor Ort, um Helfer zu gewinnen und zu binden?" entwickelten die Teilnehmer in drei Arbeitsgruppen eine Werbeaktion zur Gewinnung neuer Helfer.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Leuchtende Kinderaugen 2011

Die Vorbereitungen für die Aktion 2011 laufen auf Hochtouren, gilt es doch für 1.800 bedürftige Kinder ein Weihnachtsgeschenk zu ermöglichen, für die Weihnachten 2011 ansonsten ein trostloser Abend wäre. So unterstützen zahlreiche Prominente die Aktion, darunter die Fußball-Bundesligisten Schalke 04, St. Pauli und Eintracht Frankfurt, die Formel-1-Fahrer Adrian Sutil und Timo Glock, die Biathletin Magdalena Neuner, der Ski-Springer Martin Schmitt und seine Mannschaftskameraden und viele andere. Als Schirmherren unterstützen der Aschaffenburger Oberbürgermeister Klaus Herzog und Landrat Dr. Ulrich Reuter die Aktion. Alle Infos unter http://www.leuchtende-kinderaugen.org oder http://www.malteser-aschaffenburg.de

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Aschaffenburg: Seniorenresidenz musste nach Heizungsausfall geräumt werden

Großübungs-Lage: Kompletter Heizungsausfall im Bernhard-Junker-Haus in der Schweinheimer Spessartstraße - das Seniorenheim muss geräumt werden. Ein Großaufgebot von Rotem Kreuz und Malteser Hilfsdienst Aschaffenburg rückte deshalb am 26. März an, um zu testen, wie das Haus im Ernstfall evakuiert werden kann. Dargestellt wurden die Betroffenen durch rund 20 Statisten. Drei Dutzend Einsatzkräfte und fast 20 Fahrzeugen waren im Einsatz, um die Hausbewohner zu evakuieren und diese nach ihrer Registrierung in Notunterkünfte zu verlegen.

Info: Timo Bieber Timo.Bieber@malteser-aschaffenburg.de

^ nach oben

 

Bad Münstereifel: Großübung mit Verkehrsunfall

Am 20. März eilten Rettungswagen, Wehrführung und Einsatzleitwagen der Bad Münstereifeler Malteser mit Sirene zu einer Alarmübung in Honerath nach Alarmierung mit dem Löschzug 4 der Stadt Bad Münstereifel und der Löschgruppe Houverath. Rund 43 Feuerwehrleute übten im folgenden Einsatzszenario: Zwei PKW waren auf einer Landstrasse zusammengeprallt. Ein Wagen war im Graben gelandet und umgekippt, der andere auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Schnell entstanden zwei Einsatzabschnitte, die in sehr guter Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst betreut wurden. Mehr dazu: http://www.malteser-koeln.de/News___Informationen/Aktuelles/Bad_Muenstereifel_Uebung_article_792.html

Info: Kurt Reidenbach kurt.reidenbach@malteser-euskirchen.de

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Alarmierung der Schnellen Einsatzgruppe nach Fliegerbombenfund

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde kürzlich bei Aushubarbeiten in Bad Reichenhall gefunden und von einem Sprengkommando aus München entschärft. An der weiträumigen Absperrung der umliegenden Straßen sowie der kurzfristigen Evakuierung und Betreuung von rund 150 Anwohnern waren über 100 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen beteiligt. Die Schnelleinsatzgruppe Betreuung der Malteser unter der Leitung von Zugführer Harald Brockmöller stand mit neun Helfern und drei Behindertentransportwagen bereit, um bei Bedarf Rollstuhlfahrer zu evakuieren. Nach Polizeiangaben verlief die Koordination der Kräfte der am Einsatz beteiligten Organisationen in gewohnter Weise reibungslos.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Präventionsworkshop im Familienzentrum

Gemeinsam mit den Präventionsbeauftragten des Abschnitts 56 fand am 24. März im Familienzentrum Manna ein Workshop mit dem Titel "Halt! Stopp Sprich mich nicht an! - wie Kinder sich schützen können" statt. Da in der Nähe des Mannas derzeit vermehrt Kinder angesprochen werden, sollten die Kinder darauf verstärkt sensibilisiert werden. 40 Kinder, zwei Eltern und zwei Ehrenamtliche haben gelernt, wie wichtig es ist, seine Stimme einzusetzen: In Rollenspielen wurde geübt, laut und deutlich um Hilfe zu rufen, zu erkennen zu geben, dass der Gegenüber fremd ist und man nicht mitgehen wird. Für alle war es ein rundum lehrreicher Workshop.

Info: Kristin Erven-Hoppe kristin.erven-hoppe@malteser.org

^ nach oben

 

Bochum: Neuer Besuchs- und Begleitungsdienst in Bochum

Seit März gibt es auch in der Kreisgliederung Bochum Ennepe-Ruhr eine kleine Gruppe von Helferinnen und Helfern, die Senioren besuchen und begleiten. Zum weiteren Ausbau werden ehrenamtliche Helfer dringend gesucht. Interessierte melden sich bei Marina.Kramer@malteser.org

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Essener Helferkreis trifft sich

Der Helferkreis der Diözese Essen hat sich zum ersten Mal im Jahr 2011 getroffen. In Duisburg wurde zunächst zusammen gekocht, im Anschluss lud Diözesanleiter Axel Lemmen zu einer regen Diskussionsrunde ein. In einem Brainstorming wurden noch Ziele und mögliche Projekte für das laufende Jahr gesammelt und erste Umsetzungsschritte geplant. Nächstes Treffen ist für den Juni geplant, Veranstaltungsort wird Bottrop sein.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Ebringen: Konzert am 17. April zugunsten krebskranker Menschen

"Youth Concert - Jugend gegen Krebs", so lautet der Titel einer Benefizveranstaltung, die am 17. April um 18.30 Uhr in der Ebringer Schönberghalle stattfindet. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, allerdings werden die Zuhörer um Spenden gebeten. Diese kommen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS zugute. Bereits im Januar hatten die Ebringer Malteser gemeinsam mit der DKMS in der Schönberghalle eine Typisierungsaktion organisiert. Nun wird die gute Zusammenarbeit mit einem abwechslungsreichen Programm junger Musikerinnen und Musiker fortgeführt.

Info: Diana Auwärter presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Malteser Jugend wagt sich aufs Eis

Rund 20 Kinder, Jugendliche sowie Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Malteser Jugend in der Diözese Eichstätt zeigten sich beim Schlittschuhlaufen am 19. März in der Ingolstädter Saturn Arena von ihrer sportlichen Seite. Auch die Jüngsten standen schon bald ohne fremde Hilfe auf dem Eis, und alle hatten einen Riesenspaß. Bevor es schließlich zurück nach Hause ging, war für die kleinen und großen Sportler eine Stärkung dringend erforderlich.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Eichstätt: Beauftragtentagung

Am 2. April fand in Heideck die Beauftragtentagung der Malteser in der Diözese Eichstätt statt. Während des Vormittags schilderte Thomas Auerbach, Leiter der Einsatzdienste in der Gliederung Taufkirchen, seine Erlebnisse auf der Loveparade 2010. Weiter standen die Besprechung eines diözesanen Veranstaltungskalenders sowie die Schilderung des aktuellen Sachstandes zum Thema "Digitalfunk" auf der Tagesordnung. Schließlich wurden das Auszeichnungswesen und die einheitliche Dokumentation im Sanitätsdienst aufgegriffen, und Diözesanoberin Cecile Bergmann stellte das geplante geistig-religiöse Wochenende mit Wilderich Freiherr von Spies im Oktober vor. Zum Abschluss wurde auf Wünsche und Anregungen der Beauftragten eingegangen.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Essen: Beauftragtentagung in Neukirchen-Vluyn

Am 2. April hat bei strahlendem Wetter die erste Beauftragtentagung diesen Jahres der Malteser in der Diözese Essen stattgefunden. In Neukirchen-Vluyn tagte die Gruppe acht Stunden lang, es wurden viele Themen behandelt. Schwerpunkte waren Tätigkeiten aus dem sozialen Ehrenamt und eine mögliche Ausrichtung des Bundesjugendlagers 2013. Am Tagungsende wusste jeder, was er geschafft hatte, und konnte den Abend mit den letzten Sonnenstrahlen auf der Hotelterrasse ausklingen lassen.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Sanitätsdienst der Malteser bei Massen-Laufveranstaltung

Über 11.000 Teilnehmer starteten kürzlich beim "Freiburg Marathon". Die plötzlichen frühsommerlichen Temperaturen von über 23 Grad erschwerten die Bedingungen für die Läufer. Vor der Veranstaltung wurden deshalb die medizinischen Einsatzkräfte kurzfristig verstärkt, um eine optimale medizinische Versorgung zu garantieren. Die Freiburger Malteser waren mit 44 Personen im Einsatz. Neben den 34 Helfern waren sechs Feldköche und vier Ärzte vor Ort. 80 Personen wurden medizinisch versorgt, zehn zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Eine Person konnte erfolgreich reanimiert werden. 

Info: Diana Auwärter presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Fürstenfeldbruck: Über 5.000 Euro für Malteser Kinderheim in Japan

"Da müssen wir was machen", sagte Martin Bolz vom TSV Gernlinden und organisierte binnen einer Woche am letzten Spieltag eine Benefizaktion für ein japanisches Kinderheim. Über 5.000 Euro wurden durch Firmen-Spenden, Torwandschießen, Essensverkauf und eine Tombola für obdachlose Kinder in Ichinoseki gesammelt. Bei strahlendem Wetter übergab Bolz die Einnahmen an die Malteser: "Unglaublich, was der TSV in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt hat", sagte ein begeisterter Dr. Michael Frieß, Leiter Einsatzdienste der Malteser im Landkreis. "Wir leiten die Unterstützung sofort über Malteser International an Schwester Caelina weiter. Sie leitet das Kinderheim."

Info: Michael Frieß friess@freenet.de

^ nach oben

 

Fulda: Malteser bilden zehn neue Hospizhelfer aus

Die Malteser in Fulda qualifizierten für die Mitarbeit in ihrem Hospiz- und Palliativberatungsdienst DA-SEIN in Fulda und dem Hospizdienst in Schlüchtern zehn Frauen und Männer zu Hospizhelfern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten sich mit der eigenen Helferrolle, bearbeiteten Fallbeispiele und lernten Grenzen bei der Sterbebegleitung kennen  Die Ausbildung umfasst 40 Unterrichtsstunden sowie weitere zehn Fortbildungen zu Themen wie Palliativmedizin, Pflege rund um das Krankenbett und ethische Geschichtspunkte in der Begleitung. Die neu Ausgebildeten werden zum Teil in Pflegeheime sowie im stationären Hospiz eingesetzt.

Info: Jessica Borschel jessica.borschel@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Vertiefungskurs für ehrenamtliche Kinder- und Jugendhospizarbeit abgeschlossen

16 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für den Kinder- und Jugendhospizbereich konnten am letzten Märzwochenende unter der Leitung von Ramona Bruhn und Corinna Woisin feierlich den Vertiefungskurs "Sterbende begleiten lernen" abschließen. Auch Diözesanleiter Andreas Damm war am Samstag, dem 26. März, mit dabei und gratulierte den Kursteilnehmerinnen persönlich.

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Dritten Wohlfühlmorgen für Arme mit fast 300 Gästen

Ein weiterer Wohlfühlmorgen in Hamburg hat gezeigt, wie wichtig dieser Tag für die Bedürftigen ist. Der dritte Wellness-Tag für Arme und Wohnungslose hat am 26. März 2011 fast 300 Teilnehmer in die Sankt-Ansgar-Schule gelockt. Frühstück, Maniküre und Pediküre, Friseurin, Recht- und Sozialberatung, Akupunktur, Seelsorge, Arzt und noch mehrere Angebote standen den Gästen zur Verfügung. Die Veranstalter - Malteser, Caritas, Alimaus und der Sozialdienst katholischer Frauen - danken den mehr als 50 ehrenamtlichen Helfern und allen Sponsoren, ohne die der Wohlfühlmorgen nicht so erfolgreich wäre. Der vierte Wohlfühlmorgen ist am 29. Oktober 2011 geplant.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Herne: Einladung zur Behindertenfreizeit in den Niederlanden

Die Malteser Herne begleiten seit 2003 Freizeiten für geistig und körperlich behinderte Menschen des Caritas-Verbandes Herne. Ziel dieser Freizeiten ist es, sowohl den Behinderten selbst einen Urlaub zu ermöglichen, bei dem voll auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird, aber auch den betreuenden Angehörigen Raum zu schaffen, eine Erholungsphase einzulegen. Für die nächsten Termine für Erwachsene vom 23. Mai bis 6. Juni 2011 nach Luttenberg (NL) und für Kinder und junge Erwachsene vom 12. bis 26. August 2011 nach Heino (NL) laden die Malteser Herne herzlich ein.

Info: Michael R. Weidling info@malteser-herne.de

^ nach oben

 

Herzebrock-Clarholz: Schulsanitätsdienst gestartet

Der Theorie folgt die Praxis. Seit dem 11. März versehen 23 Schüler aus den Klassen 6 bis 9 ihren Schulsanitätsdienst an der Von-Zumbusch-Realschule in Herzebrock. Lehrgänge und ein Test, in Kooperation mit den Maltesern absolviert, liegen hinter den Schülern. Zur offiziellen Berufung hatten sich Vertreter der Malteser, die stellvertretende Bürgermeisterin Anni Schnitker und Wilhelm Towara aus dem Rathaus eingefunden. Malteser Ortsbeauftragter Andreas Freßmann: "Danke für die Bereitschaft, die über ein normales Engagement hinausgeht".

Info: info@malteser-herzebrock-clarholz.de

^ nach oben

 

Hildesheim: Schulsanitätsdienst am Gymnasium Sarstedt jetzt mit Defibrillator

Zehn Schüler gehören dem vor zwei Jahren gegründeten Schulsanitätsdienst des Gymnasiums Sarstedt an, für den sie bei den Maltesern und ihrer Biologielehrerin Stefanie Hartwig regelmäßig für den Ernstfall trainieren. "Bei über 900 Schülern, 73 Lehrkräften und vielen Gästen bei Veranstaltungen in der Schule kann immer mal ein Notfall eintreten", sagt Hartwig, die 2009 ihren Ausbilderschein bei den Maltesern gemacht hat. Neben einem Notfallkoffer gibt es jetzt auch einen externen automatisierten Defibrillator, den Sarstedter Geschäftsleute gesponsert haben. Auf einer Rettungstafel im Eingangsbereich der Schule sind der Standort des Defibrillators und die Telefon-Nummern für den Notfall ausgehängt.

Info: Isabell Windel isabell.windel@malteser-hildesheim.de  

^ nach oben

 

Jülich: Gespendeter AED kämpft gegen den Herztod

Großer Bahnhof bei den Maltesern in Jülich, fanden sich doch zahlreiche Spender ein, um der Übergabe eines Defibrillator sowie einer Informationstafel beizuwohnen. Warum wird aber ein weiterer Defibrillator beim Malteser Hilfsdienst benötigt? Diese Frage erläuterte Dr. Dieter Scheidt den Spendern. Vor nicht allzu langer Zeit kam ein Angestellter einer benachbarten Firma und teilte mit, dass sein Kollege zusammengebrochen sei. Umgehend wurden über die Leitstelle des Rettungsdienstes ein Rettungswagen und ein Notarzt entsandt. Bei den Maltesern waren bereits alle Fahrzeuge und Kollegen im Einsatz, und so dauerte es ein paar Minuten, bis ein anderer Rettungswagen eintraf. Bis dahin wurde der Mitarbeiter von den Büroangestellten des Maltesers betreut.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsruhe: Besuch Pater Gerhards - Patenschaft für AIDS-Patienten

Am 20. März hat Pater Gerhard Lagleder von der Südafrikanischen Brotherhood of Blessed Gerard die Malteser Karlsruhe besucht. In einer Veranstaltung zusammen mit der Feuerwehr Karlsruhe-Daxlanden berichtete er über seine Arbeit in Südafrika und bat um dringend benötigte Spenden, da die US-Regierung ab Mai die Finanzierung des AIDS-Therapieprogramms beendet und die lebensnotwendige Fortführung der Therapie für über 300 Patienten auf dem Spiel steht. Die Malteser Karlsruhe planen die  Patenschaft für einen AIDS-Patienten zu übernehmen. Viele weitere Patenschaften werden dringend benötigt. Mehr dazu: http://www.bbg.org.za/deutsch/Finanz/aufruf_2011.htm

Info: Dr. Andreas Heinze andreas.heinze@malteser-karlsruhe.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Behindertenfahrzeug für Collin & Angelo

Dank der Malteser Aktion "Hoffnung spenden" und großer Unterstützung von Spendern und engagierten Partnern sind die beiden schwerstbehinderten Fünfjährigen Collin und Angelo aus Wuppertal nun wieder ein wenig mobiler. Nachdem das alte Auto im vergangenen Jahr seinen Geist aufgegeben hatte, wurden die regelmäßigen Wege, unter anderem zur Krankengymnastik und Logopädie, ein unüberwindliches Problem. Ein behindertengerechtes Fahrzeug wurde gefunden und am 31. März übergeben. Die Stadt Wuppertal stellte zudem unbürokratisch einen eigenen Behinderten-Parkplatz zur Verfügung. Der Kölner Verein "Sprache gegen Gewalt e.V." spendete zusätzlich für 12 Monate einen Benzinkostenbetrag. Mehr dazu: http://www.hoffnung-spenden.org

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org 

^ nach oben

 

Köln: Übung nach Großschadensereignis

Malteser und ASB stellen für den Regierungsbezirk Köln seit kurzem die Bereitschaft für einen Betreuungsplatz 500. Am 2. April übten rund 60 Einsatzkräfte der beiden Organisationen erstmals für ihre neue Aufgabe. Unter Leitung von Michael Palm, Leiter Einsatzdienste der Malteser in Köln, wurde in kürzester Zeit aus einer Schule eine Betreuungsstelle für 500 Personen, die im Großschadensereignis 24 Stunden lang verpflegt und betreut werden müssen. Palms positive Bilanz: "Das Übungsziel wurde erreicht. Wir konnten unsere gute Zusammenarbeit intensivieren und weitere Erkenntnisse erlangen. Diese müssen im Nachgang zusammengefasst und in Ausbildung und Ausstattung der ehrenamtlichen Kräfte einbezogen werden."

Info: Michael Palm michael.palm@malteser-stadt-koeln.de

^ nach oben

 

Köln: Sanitätsdienst bei Anti-Atom Demo

Kurzfristig übernahmen die Malteser aus Köln am 26. März den Sanitätsdienst zur Absicherung der Anti-Atom-Demo an der Deutzer Werft. Hier waren sie mit einem Arzt des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis und über 12 Helferinnen und Helfern im Einsatz, um die bis zu 60.000 Teilnehmer sanitätsdienstlich zu betreuen. Dafür dankte ihnen nicht nur Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, sondern auch die Vorsitzende des Katholikenausschusses Köln und Beiratsmitglied der Malteser Hannelore Bartscherer. Beide informierten sich über die Arbeit und die konkreten Aufgaben bei dieser Veranstaltung.

Info: Sebastian Schels Sebastian.Schels@malteser-stadt-koeln.de

^ nach oben

 

Lage/Lippe: Bundespräsident zeichnet Loveparadehelfer aus

Bundespräsident Christian Wulff hat neun ehrenamtliche Helfer der Malteser aus Lage/Lippe für ihren Einsatz bei der Loveparade im Juli 2010 in Duisburg ausgezeichnet. Stellvertretend wurden die Urkunden durch Lippes Landrat Friedel Heuwinkel und Diözesangeschäftsführerin Mirjam Weisserth bei einem Festakt an die Helferinnen und Helfer übergeben. Heuwinkel dankte den lippischen Helfern für ihren selbstlosen Einsatz im Tunnel nach der Katastrophe. Sie waren Teil einer 30-köpfigen mobilen Sanitätsstation, die kurz vor dem Unglück direkt am Tunneleingang ihre Sanitätsstation aufbauen mussten. So wurden sie bei der Katastrophe zu den ersten Einsatzkräften im Tunnel.

Info: Elisabeth Wiemann elisabeth.wiemann@malteser-lage.de

^ nach oben

 

Letter: Niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan beim "Kinderteller" in Letter

Bei dem im Jahr 2009 von Maria-Elisabeth Ringhoff gegründete "Kinderteller" in Letter wechseln sich mehr als 30 Ehrenamtliche nach einem Dienstplan ab, um in der Tagesstätte Letter jeden Montag für bis zu 60 Schüler ein gesundes und günstiges Mittagessen zu kochen und anschließend bei den Hausaufgaben zu helfen oder gemeinsam zu spielen. Jetzt besuchte die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan den "Kinderteller" und sagte: "Die Politik kann nicht alle Probleme lösen, sondern nur Rahmenbedingungen schaffen." Ringhoff meint: "Wir werden zwar gelobt für das, was wir tun. Aber es sollte nicht in erster Linie auf das Ehrenamt abgewälzt werden, wenn es um Kinder geht, die nicht angemessen versorgt werden."

Info: Maria-Elisabeth Ringhoff

^ nach oben

 

Lingen: Spenden zur Silberhochzeit für Schwester Caelina in Ichinoseki

Im Rahmen einer Silberhochzeit, an der viele Malteser aus Lingen und auch der Diözesangeschäftsführer aus Osnabrück teilgenommen haben, wurde der gesamte Erlös der Kollekte als Sammelspende für Sr. Caelina für die Katastrophe in Japan gespendet.

Info: Sabine Krüger Sabine.Krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Linnich: "Neue Heimat" für die Malteser

Am 12. März war es für die Linnicher Malteser endlich soweit: Die die neuen Geschäftsräume mitten in der Linnicher Innenstadt konnten eingeweiht werden. Zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, von befreundeten Hilfsorganisationen sowie vom Linnicher Krankenhaus begrüßte der Stadtbeauftragte Dr. Gundolf Junker in den neuen, hellen und freundlichen Räumen. Ganz im Zeichen und getreu dem Motto "… weil Nähe zählt" verlegten die Malteser, seit vielen Jahren in Linnich, ihren Hauptsitz in den Innenstadtbereich Linnichs, in unmittelbarer Nähe zur Kirche St. Martinus und unweit vom Linnicher Krankenhaus, von wo aus die Linnicher Malteser die rettungsdienstlichen Aufgaben starten. Die neue Adresse: Kirchplatz 4, 52441 Linnich,  Tel. 02462-8851.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Melle: 50 Jahre Malteser Hilfsdienst

Mit einem Festakt, zu dem sich rund 100 geladene Gäste versammelt hatten, ist am 2. April das 50-jährige Bestehen des Malteser Hilfsdienstes in Melle offiziell gefeiert worden. Der Osnabrücker Diözesanleiter Norbert Wemhoff ehrte das Gründungsmitglied Robert Nieweg mit der Malteser Ehrennadel in Gold mit Granat. Ganz besonderen Dank ging an den Beauftragten Andreas Ertelt und sein Team.

Info: Sabine Krüger Sabine.Krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Übung zu Frauen-Fußball-WM und Länderspiel

Alle Katastrophenschutzeinheiten der Stadt Mönchengladbach wurden am 29. März gegen 17 Uhr in Alarmbereitschaft versetzt. Angekündigt war eine große Übung im gesamten Stadtbereich zur Vorbereitung auf die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011. Mit dabei: die 4. Einsatzeinheit Malteser/Johanniter der Stadt Mönchengladbach, die zum Übungsgelände auf einem stillgelegten Abschnitt der Bundesautobahn 44 gerufen wurde, um dort einen Behandlungsplatz 50 NRW mit einer erweiterten Patientenablage und einem Patiententransportzug 10 NRW-MG aufzubauen und zu erproben. Den parallel stattfindenden Großeinsatz beim Fußball-Länderspiel gegen Australien stemmten die Gladbacher Malteser dann auch noch.

Info: Jürgen Lindenlauf Juergen.Lindenlauf@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Schatzsuche der Malteser Jugend in Benediktbeuern

Am 5. und 6. März ging der Diözesanjugendführungskreis (DJFK) der Malteser Jugend in der Erzdiözese München in Benediktbeuern auf Schatzsuche. Im Rahmen des "Oasen-Wochenendes" wurden beim Geocaching der Ort und die Umgebung erkundet. Natürlich wurde der Schatz gefunden und geborgen und ein neuer wurde hinterlegt. Mit einem gemeinsamen Gottesdienst endete der aufregende Tag. Das gemeinsame Wochenende ließ der DJFK sonntags mit einem chilligen Tag im Schwimmbad Trimini in Kochel am See ausklingen.

Info: Susanne Brandl Susanne.Brandl@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Landtagsabgeordneter Josef Rickfelder im Dialog mit den Maltesern

Der CDU-Landtagsabgeordnete für Münster-Nord, Josef Rickfelder hat sich im Malteserzentrum bei Diözesangeschäftsführer Stephan Bilstein und Diözesanoberin Dr. Gabrielle von Schierstaedt über die Arbeit der Malteser in Münster und im Münsterland informiert. Im Mittelpunkt des Gespräches standen neben der Katastrophenschutz und die Malteser Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz. Rickfelder begrüßte das große ehrenamtliche Engagement bei den Maltesern. Bilstein bat den Landespolitiker, bei der Neufassung des Rettungsdienstgesetzes die Hilfsorganisationen in der Berücksichtigung des Ehrenamtes und ihrer besonderen Rolle in der Notfallrettung zu unterstützen.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Diözesantreffen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Ortspressereferenten trafen sich am 19. März zur jährlichen Austauschrunde und erhielten viele Impulse zur örtlichen Umsetzung in ihren Diensten und Projekten. Gastreferent Klaus Schiebel von den Maltesern Köln gestaltete den morgendlichen Workshop Pressefotografie und gab zunächst theoretische Einblicke in Technik, Recht und Gestaltung. Das Regie führen und arrangieren von Porträt- und Gruppenfotos wurde anschließend in die Praxis umgesetzt. Der Nachmittag stand im Zeichen des Erfahrungsaustausches. Anke Buttchereit und Ulrich Brakweh vom Diözesanreferat regten zudem zahlreiche Maßnahmen zur Helfergewinnung, Gestaltung der Homepages und zum Fundraising an und gingen auf Intranet und Internet ein.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Diözesan-Fotowettbewerb gestartet

Beim diesjährigen Diözesantreffen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit einem Workshop zur Pressefotografie wurde ein Fotowettbewerb für Ehren- und Hauptamtliche aller Ordenswerke und Einrichtungen in der Erzdiözese Paderborn ausgelobt. Gesucht werden außergewöhnliche, kreative und emotional ansprechende Motive aus Diensten, Projekten und Aktionen. Die Preise: 1. Wohlfühlwochenende mit Partner/in in der Malteser Kommende Ehreshoven, 2. Ballonfahrt bei der Internationalen Montgolfiade 2011 in Warstein, 3. Dinner-Gutschein für das Restaurant "Denkma(h)l!" der Malteser Werke in Hamm. Einsendeschluss ist der 22. September 2011, die Preisverleihung findet auf der Beauftragtentagung am 7. Oktober statt.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser stellten Sanitätsdienst während der Deutschen Bischofskonferenz

Vom 14. bis 17. März traf sich die Deutsche Bischofskonferenz anlässlich ihrer Frühjahrs-Vollversammlung erstmals in Paderborn. 70 Bischöfe bereiteten unter anderem den Papstbesuch im September 2011 vor. Beim Eröffnungsgottesdienst am 14. März im Hohen Dom, während der täglichen Morgenmessen vom 15. bis 17. März in der Kirche St. Georg und beim Empfang im Audienzsaal der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz Schloss Neuhaus am 16. März leisteten ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter der Paderborner Malteser den Sanitätsdienst.

Info: info@malteser-paderborn.org

^ nach oben

 

Paderborn/Dortmund: FAIR-Verkauf für Kinderhilfe in Uganda gestartet

Als Spendenaktion für das Partnerprojekt der Malteser im Erzbistum Paderborn, der Ernährungsstation für mangel- und unterernährte Kinder im ugandischen Maracha, wird nun der Verkauf fair gehandelter Produkte gestartet. Dazu konnten die Bonifatiusbuchhandlungen in Paderborn und Dortmund als Verkaufspartner gewonnen werden. Der Verkauf startet mit Veranstaltungen am 29. März (Liboristraße 1, Paderborn) und 5. April (Propsteihof 6, Dortmund), zu der die lokalen Medien und ein Vertreter der gepa eingeladen wurden. Der Erlös fließt anteilig als Spende an die Kinder und ihre Familien in Uganda. Schirmherr der Paderborner Ugandahilfe ist Dr. Peter Freiherr von Fürstenberg, Vizepräsident der deutschen Assoziation des Malteserordens.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Frühlingsblumen für die Menüservice-Teilnehmer

Manuela Schedlbauer, Mitarbeiterin in den Sozialen Diensten bei den Passauer Maltesern, ist immer zur Stelle, wenn es gilt, neue Ideen einzubringen. Durch ihre kreative Ader bereichert sie auch das Leben der Teilnehmer des Menüservice. Jüngster Anlass war der Frühlingsanfang. "Ich habe den Fahrern einen Frühlingsgruß in Form von Primeln mitgegeben", erzählt sie. Außerdem gab es noch das berühmte Frühlingsgedicht von Eduard Mörike. Mit dem Zitat von Friedrich Schiller: "Alles freuet sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneuert", wünschten die Malteser einen guten Start in die lang ersehnte Jahreszeit.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Erste-Hilfe-Kurs für Hörgeschädigte

Seit 34 Jahren ist Manfred Riedl Ausbilder bei den Maltesern, davon seit mehr als 25 Jahren hauptamtlich. Dass es auch nach dieser langen Zeit noch Neues für ihn gibt, konnte er kürzlich erfahren: Zum ersten Mal hielt er in der Diözesangeschäftsstelle einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Hörgeschädigte. Der erfahrene Ausbilder stellte sich schnell auf die Gegebenheiten ein: "Für mich ist es ein Kurs wie jeder andere. Nur, dass ich deutlicher und langsamer sprechen muss." Viel Lob bekam Manfred Riedl von den Teilnehmern: "Er gestaltet den Kurs super und für alle verständlich. Wir können auch öfter nachfragen, wenn wir etwas nicht verstanden haben."

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Mit dem Rettungswagen zum Kindergarten

Recht ungewöhnlichen Besuch bekamen die Mitarbeiterinnen und Kinder des Kindergartens in Jägerwirth kürzlich. Vier Mitarbeiter der Malteser fuhren mit dem Rettungswagen vor. Voller Spannung erwarteten die 33 Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren die Besucher. Rettungssanitäterin Julia Erbersdobler und Rettungsassistent Hermann Riedl erklärten ihnen in kindgerechter Form den Rettungswagen und seine Ausstattung. Ausbilder Manuel Robl, dem diese Aufgabe sichtlich Spaß machte, schminkte Verletzungen bei den Kindern und verstand es immer wieder, ihr Interesse neu zu wecken.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Diözesanversammlung mit Besuch aus Köln

Hohen Besuch konnte Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin am kürzlich bei der 23. Diözesanversammlung im Gasthof "Zur Boxleitenmühle" in Waldkirchen-Werenain begrüßen. Der Vorsitzende des Geschäftsführenden Vorstands des Malteser Hilfsdienstes, Karl Prinz zu Löwenstein, extra aus Köln angereist, erklärte: "Das ist die erste Diözesanversammlung, die ich in meiner neuen Funktion besuchen darf." Als erster Punkt stand die Wahl von zwei Helfervertretern in die Diözesanvorstandschaft für die Dauer von vier Jahren auf der Tagesordnung. Hans Kloiber aus Fürholz bestätigten die aktiven und passiven Mitglieder, die an der Versammlung teilnahmen, in seinem Amt, während sie Claudia Eckmeier aus Passau als neues Vorstandsmitglied wählten.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg - Diözese: Beauftragtentagung und Jahresabschluss 2010

Knapp 30 Teilnehmer nahmen an der Diözesanbeauftragtentagung der Malteser in der Diözese Regensburg teil. Neben Informationen zu verschiedenen Fachbereichen wurde auch der Jahresabschluss 2010 vorgestellt. Diözesangeschäftsführer Dr. Frank Becker bedankte sich unter anderem bei den jeweiligen Führungskräften für das verantwortungsbewusste und wirtschaftliche Handeln vor Ort, das maßgeblich zum guten Ergebnis der Diözese beigetragen hat.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Schopfheim: Ab sofort mit neuem Rettungsfahrzeug im Einsatz

Bei einem Einsatz Ende März nahmen die Schopfheimer Malteser ihren neuen, modernen Rettungswagen in Betrieb. Die Neuanschaffung war nötig geworden, weil das bisherige Einsatzfahrzeug im Januar dieses Jahres bei einem Unfall beschädigt worden war. Da sowohl die Patienten als auch die Malteser Mitarbeiter mit dem Vorgängermodell sehr zufrieden waren, entschied man sich für ein bis auf wenige Verbesserungen baugleiches Modell. Somit sind die Malteser auch weiterhin für die stetig steigende Anzahl an Einsätzen sehr gut ausgerüstet.

Info: Lennart Schmedding lennart.schmedding@malteser.org

^ nach oben

 

Soest: Neue Geschäftsstelle eingeweiht

In Anwesenheit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christiane Mackensen, die herzliche Grüße und Wünsche aus Rat und Verwaltung überbrachte, eröffneten die Soester Malteser am 28. März ihre neue Geschäftsstelle in der Brüderstraße 30. Die neuen Räumlichkeiten und ein in der Holzwerkstatt der Malteser Werke hergestelltes Malteserkreuz wurden vom Stadtseelsorger Pfarrer Friedhelm Geißen gesegnet. "Bundesweit einmalig ist die gemeinsame Geschäftsstelle der ehrenamtlichen Stadtgliederung und der Flexiblen Ambulante Familienhilfe der Malteser Werke", betonte Diözesanleiter Dr. Wolf van Lengerich in seiner Festrede. Er verspricht sich durch die Zusammenarbeit interne Synergien, etwa in der Jugendarbeit.

Info: Marcel Thewes info-soest@maltser.net

^ nach oben

 

Speyer - Diözese: Bundesgruppenleitertreffen in Neustadt a.d. Weinstraße

Fast 70 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Malteser Jugend kamen am ersten April-Wochenende in Neustadt an der Weinstraße zum Bundesgruppenleitertreffen zusammen. Auf dem Programm stand Fortbildung zum Thema "Partizipation im Jugendverband", passend zum Partizipationsprojekt der Malteser Jugend in Speyer, die zur Zeit ein Kinderparlament einberufen hat. Neben der Fortbildung bot der Speyerer Diözesanjugendführungskreis ein Pfälzer Rahmenprogramm mit der Besichtigung eines Weinguts und einer "Dubbeschobbeparty" an. Zum Abschluss feierte die Gruppe am Sonntag Gottesdienst in der Neustadter Klosterkirche.

Info: Jennifer Arweiler jennifer.arweiler@malteser.org

^ nach oben

 

Straubing: Letzter Vorbereitungskurs für Zivildienstleistende

Aktuell läuft der letzte Vorbereitungskurs für Zivildienstleistende in der Malteser Schulungsstätte in Straubing. 20 Jahre lang wurden in Straubing junge Erwachsene auf ihren Zivildienst vorbereitet. "In etwa 230 Lehrgängen wurden rund 5000 Zivis geschult", weiß Franz Liebl, der aufgrund des Endes dieser Ausbildungen schon wehmütige Bezirksgeschäftsführer in Straubing.

Info: Stefan Kalm Stephan.Kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: 24 Stundenübung mit der Feuerwehr und Maltesern

Über 24 Stunden probten die Freiwillige Feuerwehr das Landkreises München und die Malteser Taufkirchen in verschiedenen Übungsszenarien den Ernstfall. Vom schweren Verkehrsunfall bis zum Suizidversuch aus großer Höhe, am Tage wie mitten in der Nacht trainierten 40 Helfer der Feuerwehr, Einsatzkräfte der Malteser Taufkirchen und der Polizei die Zusammenarbeit, aber auch das einzelne Einsatzwissen. Taufkirchener Malteser waren mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Vier-Tragen-Wagen vor Ort.

Info: Thomas Auerbach thomas.Auerbach@malteser-taufkirchen.de

^ nach oben

 

Tiefenbach/Passau: Hausnotrufgerät zum Geburtstag

Kürzlich konnte Anna Häckl aus Tiefenbach bei Passau ihren 80. Geburtstag feiern. Gar nicht so einfach für ihre Enkel, das passende Geschenk zu finden. Es sollte ihrer Oma eine Freude machen und wenn es auch noch nützlich sein würde, so wäre das perfekt. Es wurde beratschlagt, was denn der Familie am wichtigsten ist. "Sicherheit für Oma", so Enkelin Manuela Klessinger. Deshalb übernehmen die Enkel in Zukunft die monatlichen Kosten für das Hausnotrufgerät, das Manuela Schedlbauer pünktlich zum Geburtstag brachte und damit die Jubilarin überraschte.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Verlegungsarzt-Einsatzfahrzeug (VEF) hat Dienst aufgenommen

Ein neues Rettungsmittel, ein Verlegungsarzt-Einsatzfahrzeug (VEF), hat am 1. März seinen Dienst aufgenommen. Das Notarzt-Einsatzfahrzeug ist an der Rettungswache in Traunstein stationiert. Aufgabe des neuen Dienstes ist die ärztliche Begleitung von Patienten während der Verlegung von Klinik zu Klinik. Das Fahrzeug, besetzt mit Rettungssanitäter und Notarzt, steht 365 Tage rund um die Uhr bereit und wird in Südostoberbayern eingesetzt. Bei einer Feierstunde empfingen das neue Fahrzeug und das Rettungsteam den kirchlichen Segen durch Malteser Seelsorger Pfarrer Mathias Häusl. Diözesangeschäftsführer Christoph Friedrich übergab das Fahrzeug an Stefan Lackner, Leiter Rettungsdienst.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org 

^ nach oben

 

Wiehl: Hospizgruppe freut sich über 12 neue Trauerbegleiter

An fünf Wochenenden setzten sich die Teilnehmerinnen der Basisqualifikation zum Trauerbegleiter mit der eigenen Trauerbiografie, mit Trauermodellen und Reaktionen auf Trauer auseinander. Referentin des Kurses war Conny Kehrbaum, die freiberuflich als Trauerberaterin und Dozentin tätig ist und auf viele Jahre Erfahrung im Bereich Hospizarbeit und Trauerbegleitung zurückgreifen kann. Sie koordiniert zudem die Malteser Hospizgruppe in Wiehl. Zum Abschluss besuchte Inge Kotz, Vorstandsmitglied der Malteser Hospizgruppe Wiehl, die Teilnehmer an ihrem am letzten Wochenende im Tagungshaus und überreichte die Zertifikate zum Trauerbegleiter.

Info: Conny Kehrbaum hospizgruppe-wiehl@t-online.de 

^ nach oben

 

Würzburg: Licht ins Dunkel bringen - Aussendungsgottesdienst für Hospizhelfer

"Geht und bringt Licht in das Dunkel des Leidens, der Krankheit und des Sterbens." Mit diesen Worten schloss Pfarrer Alfred Bauers in der Kapelle der Malteserklinik Dr. Weckbecker in Bad Brückenau den Aussendungsgottesdienst für sieben Menschen, die in einem besonderen Ehrenamt tätig sein werden. Sie haben beim Malteser Hilfsdienst ihre fast einjährige Ausbildung zum Hospizhelfer gemacht. Das heißt, sie begleiten Menschen in ihren schwersten Stunden.

Info: Georg Bischof georg.bischof@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Jahresversammlung des Bayerischen Hospizverbandes in Würzburg

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens ihrer Hospizarbeit in der Diözese Würzburg konnten die Malteser am 26. März Gastgeber für die Jahresversammlung des Bayerischen Hospizverbandes sein. Die Malteser Hospizverantwortliche Martina Mirus freute sich sehr über die damit verbundene Gelegenheit, die Malteser Hospizarbeit in Unterfranken vorzustellen, und betonte in ihrem Grußwort die große Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement gerade auch in der Hospizarbeit.

Info: Georg Bischof georg.bischof@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Schule Bonn: Erstes Fahrsicherheitssimulationstraining

Die Malteser Schule Bonn bietet in Zusammenarbeit mit dem deutschen Verkehrssicherheitsrat nun auch Seminare mit einem Verkehrssimulator an, in dem die Teilnehmer bestens auf die möglichen Gefahren während der Einsatzfahrt geschult werden können. Vom ersten Training, das am 19. März bei den Maltesern in Euskirchen stattfand, waren die 10 Teilnehmer sehr angetan, da alle möglichen Gefahren nach eingehender theoretischen Ausbildung am Fahrsimulator realitätsnah dargestellt wurden. Das nächste Training findet am 2. Juli in Euskirchen statt. Zum Erfahrungsbericht: http://www.malteser-koeln.de/News___Informationen/Aktuelles/Fahrsicherheitssimulationstraining_article_793.html

Info: Wilfried Esser wilfried.esser@malteser.org

^ nach oben

 

Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement

Souverän lächeln und ruhig bleiben - die Idealvorstellung in Konflikten. Aber wie bleibt man souverän? Wie löst man Konflikte konstruktiv? Die eigene Einstellung zu Konflikten ist dabei genauso entscheidend wie die Frage nach der richtigen Kommunikation. Dieses Seminar vermittelt Hilfestellungen, wie man die Gelassenheit bewahrt und den Blick vom Problem weg hin zur Lösung lenkt. Damit Konflikte als das erwirken was sie sind: Chancen zur Verbesserung.
Termin: FW38/11 vom 16. - 17.05.2011 in der Malteser Kommende Ehreshoven

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org  

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 

* 01.-05.06.2011 Radeln mit der Bibel im Gepäck in Paderborn und Umgebung

* 06.-13.06. bzw. 10.-13.06.2011 "Und sie sagten den Wänden Lebwohl..." Wallfahrt auf dem Elisabethpfad von Ehreshoven nach Marburg

* 02.-06.06.2011 "Singt dem Herrn ein neueres Lied" Seminar zum neuen geistlichen Liedgut

* 08.-10.07.2011 Schlachten, Niederlage und Flucht - Malteser Geschichte 1200-1300

* 15.-17.07.2011 "Ich und mein Vater sind … zwei!" - Wochenende für Söhne und ihre Väter

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 09.05.2011: Workshop Datenschutz; Malteser Kommende Ehreshoven, FW105/11

* 06. - 08.05.2011: BBD: Leitung von Gruppen im Sozialen Ehrenamt Teil 1; (Teil 2: 07. - 09.10.11) Malteser Kommende Ehreshoven; FW35/11

* 10.05.2011: Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragssteuern; Malteser Kommende Ehreshoven, FW40/11

* 11.05.2011: Umsatzsteuerrecht; Malteser Kommende Ehreshoven, FW41/11

* 12. - 13.05.2011: MS PowerPoint - Grundlagenseminar; IAL Engelskirchen, FW37/11

* 14. - 15.05.2011: Intranet-Anwenderworkshop; Malteser Kommende Ehreshoven, FW89/11

* 16. - 17.05.2011: Kompetent im Konflikt: Konfliktmanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW38/11

* 17. - 18.05.2011: Office-Management; Malteser Kommende Ehreshoven, FW33/11

* 24.05.2011: Lohnsteuerrecht; Malteser Kommende Ehreshoven, FW29/11

* 24. - 26.05.2011: Modul 1: Begleitung ehrenamtlicher Dienste in Aufbau und Entwicklung - Projektbezogene Kompetenzentwicklung für Diözesanreferenten; (Modul 2: 04. - 06.10.11, Module 3+4 in 2012) Malteser Kommende Ehreshoven; FW11/11

* 27. - 29.05.2011: Einführungsseminar für (neue) Beauftragte im MHD e.V.; Malteser Kommende Ehreshoven, FW43/11

* 30. - 31.05.2011: Moderation; Malteser Kommende Ehreshoven, FW44/11. Moderation ist nicht nur eine Arbeits-, sondern vor allem eine Führungstechnik. Sie macht es möglich, die Kompetenz aller Teilnehmer von Besprechungen und Meetings zu nutzen, produktiv zu arbeiten und so zu strukturierten und dokumentierten Resultaten zu kommen. Moderationen systematisch vorzubereiten, kontinuierlich zu visualisieren und auch mit Störungen souverän umzugehen sind Inhalte des Seminars.

* 07. - 08.06.2011: Grundlagen der Kommunikation; Malteser Kommende Ehreshoven, FW45/11

* 09.06.2011: Arbeitszeitmanagement; Malteser Kommende Ehreshoven, FW46/11

* 15. - 16.06.2011: Veränderungsmanagement - Als Führungskraft erfolgreich Veränderungen gestalten; Malteser Kommende Ehreshoven, FW47/11

* 20. - 21.06.2011: Professionell präsentieren mit PowerPoint; Malteser Kommende Ehreshoven, FW49/11

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* BIETE:  VW LT31, Baujahr: 1994, Ausbau: BINZ, Motor: Otto-Motor, Benziner, Leistung: 69kW/4200 upm, Hubraum: 2383cm³, Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe, Höchstgeschwindigkeit: 126km/h, Leergewicht: 2.900 kg, zul. Gesamtgewicht: 3.400 kg, Besonderheiten: WA3, gefederter Tragetisch., Preis: VB, Kontakt: Ursula.Mayers@Malteser.org

* SUCHE: ELW/MTW mit min. 7 Sitzplätzen, ab 120 PS, wenn möglich mit AHK gesucht. Kontakt 0160 90172994 oder ortsbeauftragter@malteser-wallenhorst.de

* SUCHE: 8 oder 9-Sitzer, Anhängekupplung (für Anhängelast 2,1 to gebremst), grüne Umweltplakette, auch hohe Km-Leistung ok, Ludwig.Unnerstall@malteser.org

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Eine examinierte Krankenpflegefachkraft (w/m) für die Palliativ-Beratung/Koordination 19,25 Stunden/Woche oder zwei Mitarbeiter/innen mit einem Stundenumfang von 10 Stunden/Woche. Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Bingen, ab sofort, Barbara Schoppmann, hospizarbeit@malteser-bingen.de (69/11)

* Mehrere Mitarbeiter/innen im sozialen Hausnotruf Hintergrunddienst auf Basis einer GfB-Beschäftigung oder studentische Aushilfe (w/m), MHD e.V. Dresden, ab sofort, Karin Bennewitz, karin.bennewitz@malteser.org (68/11)

* Mehrere Mitarbeiter/innen im sozialen Hausnotruf Hintergrunddienst auf GfB Basis oder studentische Aushilfe (w/m), Bezirksgeschäftsstelle Hamburg, ab sofort, Alexander Knoop, alexander.knoop@malteser.org (67/11)

* Dozent/in Bereich Sozialpflegerische Ausbildung, Malteser Hilfsdienst e.V., Köln, Bonn, Düsseldorf , ab sofort, Monika Vonberg, monika.vonberg@malteser.org (66/11)

* Studentische Aushilfe (w/m) Bundeszentrale Köln, ab sofort, Student/in des Bauingenieurwesens, ab sofort, Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (65/11)

* Mitarbeiter/innen im Freiwilligen Sozialen Jahr / Bundesfreiwilligendienst, Erste Hilfe Ausbildung, Raum Köln, Bonn, Düsseldorf, ab sofort, Monika Vonberg, monika.vonberg@malteser.org (64/11)

* Koordinator/in Ambulante Hospizarbeit in Teilzeit, ab sofort, Lübbenau und Luckau, Bernd Schmuck, bernd.schmuck@malteser.org (62/11)

* Fahrer/in im Fahrdienst in Teilzeit, ab 1.5., Erftstadt, Thomas Röhrhoff, thomas.roehrhoff@malteser.org (61/11)

* Mitarbeiter/in Rettungsdienst als geringfügig Beschäftigte/r oder stud. Aushilfe, Rettungswache Erftstadt, ab sofort, Thomas Röhrhoff, thomas.roehrhoff@malteser.org (60/11)

* Azubi Rettungssanitäter/in, Dauer 1 Jahr, Rettungswache Erftstadt/Hürth, ab sofort, Thomas Röhrhoff, thomas.roehrhoff@malteser.org (59/11)

* Mitarbeiter/innen im Freiwilligen Sozialen Jahr, Dienststelle Nordhessen/Fritzlar, ab 01.07., Judith Ballhausen, judith.ballhausen@malteser.org (57/11)

* Referent/in für theologische Grundlagen und Spiritualität, Geistliches Zentrum Ehreshoven, ab sofort, Vollzeit oder halbe Stelle, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (56/11)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteser International: Auf der 7. Mitgliederversammlung von Malteser International am 2. und 3. April in Cambridge ist Johannes Freiherr Heereman für vier Jahre zum Präsidenten von Malteser International gewählt worden. Heereman folgt auf den 72-jährigen Nicolas de Cock de Rameyen, der die Präsidentschaft seit der Gründung von Malteser International im Jahr 2005 innehatte.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Limburg: Gerhard Zimmer, Dominic Biste und Hartmut Sperlich führen fortan als Vorstand die Offenbacher Malteser. Der ausscheidende langjährige Vorstandsvorsitzende Constantin Holzamer stand für eine erneute Vorstandsarbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Am 24. März wurde Jörg Urboneit mit der Verdienstmedaille in Bronze für seine ehrenamtlichen Tätigkeit als Kreisbeauftragter des Emslandes von Diözesanleiter Norbert Wemhoff geehrt. - Am 24. März wurde in Lingen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung Daniel Heskamp als ehemaliger Dienststellenleiter der Lingener Malteser verabschiedet. Daniel Heskamp ist seit Januar als Produktverantwortlicher der Region Nord/Ost mit Sitz in Berlin tätig. Der neue Dienststellenleiter Andreas Schärf wurde gleichzeitig den Anwesenden vorgestellt.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Für seine großen Verdienste um den Malteser Hilfsdienst im Erzbistum Paderborn hat Johannes Reschke (65) am 31. März den päpstlichen Silvesterorden aus den Händen von Monsignore Thomas Dornseifer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat, erhalten.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Passau: Berufen wurden Ludwig Berger, Waldkirchen, zum Beauftragten Auslandsarbeit, Roland Bucher, Obernzell, zum stellvertretenden Stadtbeauftragten Passau, Hans Kloiber, Fürholz, zum Beauftragten für Fahrzeuge und Geräte, Werner Kloiber, Fürholz, zum Beauftragten für Ausbildung, Walter Scheu, Pocking, zum stellvertretenden Stadtbeauftragten Pocking sowie Roland Wintersteiger, Oberkappel-Österreich, zum Beauftragten für  Krisenintervention. - Roland Bucher, Obernzell, und Maria Riesinger, Salzweg, haben die Malteser Verdienstplakette in Silber erhalten, Pfarrer Johannes Trum, Passau, ist mit der Malteser Verdienstplakette in Gold gewürdigt worden.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Regensburg: Falk Knies, Notar a.D., ist durch Diözesanleiter Dr. Rainer Tichy zum ehrenamtlichen Stadt- und Kreisbeauftragten in Weiden berufen worden.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Wir müssen uns immer wieder sehr lange und sehr ruhig in das Leben, Sprechen, Handeln, Leiden und Sterben Jesu versenken, um zu erkennen, was Gott verheißt und was er erfüllt.
(Dietrich Bonhoeffer)

Gebet
Herr, wie weit
ist es von meinen Beteuerungen
zu wirklicher Nachfolge.
Oft stolpere ich blind durch den Tag
und bin an seinem Ende froh,
wenn Du überhaupt darin Platz hattest.
Vermehre, Herr, an jedem neuen Tag
die kleinen Punkte deiner Gegenwart.
Denn ich brauche Stützpunkte
auf dem Weg zu Dir.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 20. April 2011

Redaktionsschluss: Montag, 18. April 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben