Malteser eNews 4/11 vom 23. Februar 2011

 

 

AKTUELLES

·  Ulrike Kriener erspielt 50.000 Euro für die Malteser

·  Ministerin Haderthauer: "Kinderhospizarbeit ist Hospiz - und mehr"

·  Was tun im Notfall? - Die 112 gilt zu Hause wie in der gesamten EU

·  Libanon on Stage: Tourneedaten 2011 veröffentlicht

·  MMM Darmstadt im ZDF: Porträt eines Unruheständlers

·  Tipp der Redaktion: Die Malteser HelpCard

 

AUSLANDSARBEIT

·  Sri Lanka: Malteser verstärken Hilfe nach erneuten Überschwemmungen

·  Kambodschanisch-thailändischer Grenzkonflikt: Malteser ziehen Mitarbeiter zurück

·  Serbien: Malteser wählen neuen Vorstand

·  Thailand: "Hoffenheim Supporters" erspielen 24.000 Euro für Flüchtlingskinder

·  Chile: Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben und Tsunami

·  Haiti: Zwei neue Filme zeigen Schulbau und Gesundheitsversorgung durch Malteser

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Malteser aus der Diözese beteiligten sich an Typisierungs-Aktion

·  Augsburg: Zentrale Anlaufstelle "Inklusiv" für Menschen mit Behinderung eröffnet

·  Bottrop: Malteser Senioren feiern Karneval

·  Bottrop: Helfergrundausbildung

·  Dachau: Neuer Kleinwagen zur Liegendbeförderung

·  Darmstadt: Ambulanter Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst eröffnet

·  Duisburg: Ehrung von Love-Parade-Einsatzkräften

·  Eichstätt: Vollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

·  Freiburg - Erzdiözese: Matthias Barth als Diözesanjugendsprecher bestätigt

·  Freudenberg: Malteser stellten Besuchsdienst vor

·  Fritzlar: Jahresempfang

·  Fürholz: Malteser Jugend thematisiert Drogen und Alkohol

·  Fulda: Über 100 Teilnehmer interessierte das Thema Demenz

·  Gröbenzell: Neues Malteser Notarzt-Einsatzfahrzeug

·  Hamburg: Spiele-Nachmittag für die Hausnotrufkunden

·  Hamburg: Illustrationen von Birte Müller

·  Hamburg: Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Kinder- und Jugendhospizarbeit

·  Hannover: Klosterkammerpräsidentin erhält Malteser Dankplakette

·  Hannover: Anerkennungsurkunden des Bundespräsidenten für 25 Helfer der Loveparade

·  Hennef: "Kaffeezeit" vorgestellt und Theo Söntgerath geehrt

·  Köln - Erzdiözese: Erwachsene und Jugend beim gemeinsamen Eishockeyabend

·  Konstanz: FSJ ist gute Vorbereitung auf das Berufsleben

·  Krefeld: Fahrdienst mit DEKRA Zertifikat versehen

·  Magdeburg: Landtagspräsident besuchte die Malteser

·  Magdeburg: Neue Rettungswache eingeweiht

·  Mainz - Diözese: Rettung mit Drehleiter geübt

·  Mainz: Seit 25 Jahren im Dienst

·  Meckenheim: Explosionsunglück - Malteser aus dem Rhein-Sieg-Kreis im Einsatz

·  München: "Engagement in einer Tour"

·  München: Malteser unterstützen bei Typisierungsaktion

·  München - Bezirk: Neu - Hauswirtschaftliche Hilfen der Malteser

·  München - Bezirk: Kooperation von Maltesern und Autohaus Haas

·  Obertshausen: Krippengespräch

·  Passau: Brandschutz durch Rauchmelder

·  Passau: Textilverwerter spendet für Schulsanitätsdienst

·  Passau: Malteser auf Gaudianer-Ball

·  Saarland: Zwölf neue Feldköche

·  Solingen: Am 101. Geburtstag dank "Hilfe auf Knopfdruck" noch immer zu Hause

·  Taufkirchen: Dank an ehrenamtliche Malteser mit Andre Heller

·  Taufkirchen: Ein besonderer Dank für die First Responder

·  Wiehl: Hospizgruppe ehrt Gründungsmitglieder

 

VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Bundesweite Fachtagung PSNV vom 1. bis 3. April

·  Ausschreibungen im Fahrdienst

·  Hamburg: Basiskurs Physiotherapie im Malteser Hospiz-Zentrum

·  Köln: Qualifikationslehrgang Pflege

·  München: Seniorenreise ins schöne Algund nach Südtirol

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 9. März 2011

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Ulrike Kriener erspielt 50.000 Euro für die Malteser

"Was hängt von der Decke einer Tropfsteinhöhle?" Die Schauspielerinnen Maren Kroymann und Ulrike Kriener wussten, dass es sich bei der finalen Frage der ZDF-Quiz-Show "Rettet die Million" am 19. Februar um Stalagtiten und nicht um Stalagmiten handelt. So erspielten sie 300.000 Euro für soziale Projekte. Einen großen Betrag ihres Anteils spendet Ulrike Kriener, unter anderem bekannt als Fernseh- Kommissarin Lucas, der Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit, deren Schirmherrin sie ist. Darüber hinaus bedenkt die Schauspielerin auch arme und alte Menschen. Sie wird unter anderem die Malteser Mahlzeiten-Patenschaften in der Erzdiözese München und Freising unterstützen.

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Ministerin Haderthauer: "Kinderhospizarbeit ist Hospiz - und mehr"

Allein in Bayern sterben jährlich 600 bis 700 Kinder an Erkrankungen. Familien, die mit der Situation, ein todkrankes Kind zu haben, in Berührung kommen, sind oft überfordert oder fühlen sich alleingelassen. Unterstützung bieten die vielen Kinder- und Jugendhospizdienste. Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit am 10. Februar 2011 machten die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer und die Malteser in einer gemeinsamen Pressekonferenz in München auf dieses Thema aufmerksam. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Presse_Archiv.asp?Suchen=Nein&Index1=1945

Info: Wilhelm Horlemann Wilhelm.Horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Was tun im Notfall? - Die 112 gilt zu Hause wie in der gesamten EU

Wer schnell Hilfe rufen möchte, wenn jemand plötzlich erkrankt oder verunglückt ist, wenn es brennt oder allgemein Menschen in Gefahr sind, wählt die Telefonnummer 112. "Diese Nummer gilt in der gesamten Europäischen Union", hat Markus Bensmann, Leiter Rettungsdienst der Malteser, zum europaweiten Tag der 112 am 11. Februar gesagt. Laut einer aktuellen Umfrage weiß nur jeder Fünfte, dass die 112 auch im europäischen Ausland gilt. Mehr dazu: http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Presse_Archiv.asp?Suchen=Nein&Index1=1944

Info: Dr. Claudia Kaminski presse@malteser.org

^ nach oben

 

Libanon on Stage: Tourneedaten 2011 veröffentlicht

Ungewöhnlich wie das Projekt, jährlich im Libanon ein Feriencamp für behinderte Jugendliche zu organisieren, ist auch dessen Finanzierung mit einer Theatertournee quer durch Deutschland. Für beides hat die Gemeinschaft junger Malteser hohe Anerkennung gefunden. So wurde das Libanon-Projekt unter anderem mit dem Westfälischen Friedenspreis ausgezeichnet. Und die unter genauso origineller wie professioneller Regie aufgeführten Theaterstücke rissen das Benefiz-Publikum zu Beifallsstürmen hin. Man darf gespannt aufs diesjährige Stück sein. Hier sind schon einmal die Tourneedaten:
17. April: Habitzheim/FFM
28. und 29. April: Köln
30. April und 1. Mai: München
20. Mai: Hamburg
21. und 22. Mai: Berlin
Mehr dazu unter http://www.libanon-on-stage.de

Info: Clemens von Mirbach-Harff mirbach.clemens@gutingenfeld.de 

^ nach oben

 

MMM Darmstadt im ZDF: Porträt eines Unruheständlers

Was tun, wenn morgens der Wecker nicht mehr klingelt, weil der Ruhestand dem Menschen den ganzen Tag frei gibt? Aufstehen und weitermachen, lautet das Motto vieler "Unruheständler", die sich mit 65 viel zu aktiv fürs Nichtstun fühlen. Diesem Thema widmet sich das ZDF in seiner Sendung "Menschen, das Magazin" am Samstag, 5. März, um 17.45 Uhr. Darin porträtiert das ZDF Dr. Wolfgang Kauder, der seinen "Unruhestand" nutzt, um sich als ärztlicher Leiter der Malteser Migranten Medizin (MMM) Darmstadt und damit für Menschen ohne Krankenversicherung zu engagieren.

Info: Karolina Kasprzyk Karolina.Kasprzyk@malteser.org

^ nach oben

 

Tipp der Redaktion: Die Malteser HelpCard

Sie wollen als Malteser Dienststelle ein Geschenk machen oder suchen noch ein ausgefallenes Geburtstagsgeschenk für Freunde? Mit der Malteser HelpCard haben Sie das richtige Geschenk für Menschen, die auch gerne an andere denken. Wählen Sie eines der vielen schönen Motive oder gestalten Sie die Geschenkkarte ganz individuell mit einem eigenen Foto. Den Spendenwert der Karte kann der Empfänger für verschiedene Projekte im In- und Ausland einsetzen, beispielsweise für die Hospizarbeit in Deutschland oder die Geburtsklinik in Bethlehem. Bestellen Sie Ihre persönliche HelpCard unter http://www.helpcard.de/malteser im Internet.

Info: Isabella Roeb isabella.roeb@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Sri Lanka: Malteser verstärken Hilfe nach erneuten Überschwemmungen

Anfang Februar hat eine zweite Flutwelle Sri Lanka getroffen. In den im Distrikt Batticaloa gelegenen Camps verstärkt Malteser International seine Hilfen: Gemeinsam mit den Teams des lokalen Partners Sarvodaya versorgen sie zusätzliche 1.000 Menschen mit zwei warmen Mahlzeiten pro Tag, 500 Familien erhalten Hygiene-Kits und Essenspakete. Die Fluthilfe wird durch das Auswärtige Amt und private Spenden unterstützt. Bereits seit Dezember 2010 haben starke Regenfälle zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. 1,2 Millionen Menschen sind betroffen; 50.000 mussten ihre Häuser verlassen und suchen Schutz in einem der 640 Flüchtlingslager.

Info: Daniel Bergfeld daniel.bergfeld@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kambodschanisch-thailändischer Grenzkonflikt: Malteser ziehen Mitarbeiter zurück

Aufgrund der Gefechte zwischen thailändischen und kambodschanischen Militärs um den Tempel Preah Vihear mussten Mitarbeiter von Malteser International die Grenzregion verlassen. Rund 30.000 Menschen sind ins Hinterland geflüchtet. Dort verteilt Malteser International mit lokalen Partnern Trinkwasser, Essen und Hygiene-Kits. Vera Minnik, Programmkoordinatorin der Malteser in Kambodscha, rechnet mit einer Beruhigung der Lage, sorgt sich aber um die Gesundheitsversorgung der Menschen.

Info: Julia Brunner julia.brunner@malteser-international.org

^ nach oben

 

Serbien: Malteser wählen neuen Vorstand

Die serbischen Malteser stehen vor einem Neubeginn: Am 10. Februar wählten sie in ihrer Generalversammlung den 44-jährigen Priester Tibor Koncz aus Nova Crnja zum neuen Präsidenten ihres Hilfsdienstes MDOS. Vizepräsident ist Imre Kelemen aus Zrenjanin, zur Generalsekretärin wurde die langjährige Vizepräsidentin und Geschäftsführerin Hajnal Stocker Kecskemeti bestimmt. Pfarrer Koncz ist den Maltesern schon lange verbunden. Denn seit 2001 unterstützen diese das von ihm gegründete Altenheim in Boka. Der MDOS wünscht sich neben der Verbindung mit den deutschen auch eine Partnerschaft mit den ungarischen Maltesern; bald soll es eine erste Begegnung geben.

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Thailand: "Hoffenheim Supporters" erspielen 24.000 Euro für Flüchtlingskinder

Eine Million Baht (rund 24.000 Euro) - das ist das stolze Ergebnis, das die "Hoffenheim Supporters" bei ihrem dritten Wohltätigkeits-Fußballturnier, das sie am 29. Januar 2011 in der Schweizer Schule in Bangkok in Zusammenarbeit mit der Paediatric Cardiac Surgery Foundation (PCSF) veranstalteten, erspielten. Das Geld kommt erneut der Arbeit von Malteser International in Thailand zugute. Dank dieser Spende können die Malteser viele Kinder aus den Flüchtlingslagern an der thailändischen Grenze zu Myanmar medizinisch versorgen. Im Namen der Kinder sagt Malteser International Danke für diese herausragende wohltätige Aktion!

Info: Cordula Wasser codula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Chile: Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben und Tsunami

Am 27. Februar 2010 verwüsteten ein Erdbeben sowie ein Tsunami die chilenische Küste. Seither unterstützt Malteser International die Not- und Wiederaufbauhilfe des chilenischen Malteser Hilfsdienstes "Auxilio Maltes” und der nationalen Assoziation des Malteserordens. Ein Jahr nach dem Beben ist der Wiederaufbau eines Altenheimes in Loncoche fast abgeschlossen. Die Fischer-Kooperative in Tubul hat 17 Taucherausrüstungen erhalten, die das Einkommen von 35 Familien sichern. In Chepica entsteht ein Marktgelände für 18 Kleinstunternehmer, das im April eröffnet werden wird. Zudem werden Freiwillige Helfer in Katastrophenvorsorge ausgebildet.

Info: Sonja Greiner sonja.greiner@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Zwei neue Filme zeigen Schulbau und Gesundheitsversorgung durch Malteser

Die Filme "Schulen für Haiti" und "Leben retten in Haiti" sind in der Mediathek der neuen Website von Malteser International - http://www.malteser-international.org/home/mediathek.html - und auf YouTube zu sehen. "Schulen für Haiti" zeigt, wie die Malteser der jungen Generation helfen, ihr Leben selbst und besser zu gestalten. Denn Schule und Bildung sind die einzige Hoffnung, dem Elend eines Tages zu entkommen. "Leben retten in Haiti" präsentiert die Arbeit der mobilen Kliniken und die Cholera-Soforthilfe der Malteser. Allein im vergangenen Jahr leisteten die Malteser medizinische Versorgung für rund 30.000 Menschen; rund 100.000 Menschen erreichten sie im Rahmen der Cholera-Prävention.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org und Maren Paech, maren.paech@malteser-international.org 

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Malteser aus der Diözese beteiligten sich an Typisierungs-Aktion

Als sich am 19. Februar um 10 Uhr die Tore des Aachener St.-Leonhard-Gymnasiums öffneten, hatte sich bereits eine Menschenschlange bis weit auf den Schulhof gebildet, so dass die 200 Helfer kaum mit der Registrierung nachkamen. Die Malteser der Diözese Aachen stellten bei der Typisierungs-Aktion der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) den größten Teil der Blutabnehmer zur Verfügung. Lydia Handwerker und Erik Zelt, die diese Veranstaltung verantwortlich organisierten, konnten es um 16 Uhr kaum glauben, dass die 2.000er Grenze erreicht war. Kurz nach 17 Uhr stand dann die Zahl von 2.518 Typisierungen fest.

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: Zentrale Anlaufstelle "Inklusiv" für Menschen mit Behinderung eröffnet

Gekommen waren zahlreiche Menschen mit Behinderung, Angehörige, Interessierte, Vertreter kirchlicher und sozialer Organisationen und auch zahlreiche Interessierte, um bei der Eröffnung von "Inklusiv" am 12. Februar mitzuerleben, wie viel Elan und Potential sich hinter der neuen Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung verbirgt. "Wir freuen uns über den enormen Zuspruch, den wir bereits heute als zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung in Augsburg erleben", erklärt Heidi Pirzl vom Malteser Hilfsdienst am Eröffnungsabend mit über 150 Gästen. Als Träger der Offenen Behindertenarbeit bringen Malteser, Lebenshilfe und Evangelische Jugend unterschiedliche Erfahrungen, Kompetenzen und Schwerpunkte ein.

Info: Alexander Pereira Alexander.Pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Bottrop: Malteser Senioren feiern Karneval

Liebevoll und mit viel Schwung organisierten die Bottroper Schwesterhelferinnen unter Leitung von Ingrid Rezulski für den Seniorennachmittag eine Karnevalssitzung. In der fünften Jahreszeit sind auch die Bottroper Senioren nicht auf den Stühlen zu halten. Mit einem bunten, pointenreichen Programm erfreuten die Malteser Helferinnen im katholischen Bernhard-Poether-Haus die anwesenden Seniorinnen und Senioren. Das närrische Treiben begann mit Kaffee und Kuchen und wurde musikalisch von der Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft Batenbrock begleitet.

Info:  Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser-bottrop.de

^ nach oben

 

Bottrop: Helfergrundausbildung

Erfolgreich haben sieben neue Bottroper Helfer mit viel Spaß und gestiegener Motivation die von Marco Alberternst geleitete Helfergrundausbildung im Februar abgeschlossen. In den nächsten Monaten stehen nun die Fachausbildungen für die frischgebackenen Helferinnen und Helfer an. Somit werden die Bottroper operativen Dienste weiterhin personell gestärkt, um qualifiziert Hilfe am Nächsten leisten zu können.

Info:  Carsten Pietroscewsky carsten.pietroscewsky@malteser-bottrop.de

^ nach oben

 

Dachau: Neuer Kleinwagen zur Liegendbeförderung

Die Dachauer Malteser befördern ab sofort auch Personen, die während der Fahrt nicht auf einem regulären Autositz im Fahrzeug Platz nehmen können, sondern im Liegen transportiert werden müssen. "Mit dem neuen Spezialfahrzeug können wir diesen Fahrgästen deutlich mehr individuelle Fahrten anbieten", sagt Dienststellenleiter Markus Knopp. Der neue VW Caddy Maxi ist mit einer mechanischen Rampe ausgestattet, über welche die Krankentrage in den hinteren Fahrgastbereich des Wagens hineingeschoben wird. So können die Fahrgäste im Liegen sicher und komfortabel befördert werden. Alle Fahrten werden auch mit Treppentransport angeboten.

Info: Markus Knopp markus.knopp@malteser.org  

^ nach oben

 

Darmstadt: Ambulanter Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst eröffnet

Einen ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst haben die Malteser in der Diözese Mainz gegründet. Er gehört zum Hospizdienst Darmstadt und wurde zum bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar der Öffentlichkeit vorgestellt. Die ehrenamtlichen Helfer werden in Darmstadt und der Region Südhessen tätig sein, wo es ein vergleichbares Angebot bislang nicht gibt. Da nicht nur das unheilbar kranke Kind, sondern auch die gesamte Familie von den Ehrenamtlichen unterstützt wird, "verstehen wir uns Angebot explizit als ganzheitliche Lebenshilfe", sagt Koordinatorin Bernhild Schneider. Eine Helferin hat bereits eine erste Begleitung übernommen.

Info: Anke Hoffmann anke.hoffmann@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Ehrung von Love-Parade-Einsatzkräften

Bereits im Dezember 2010 hatte der Bundespräsident Christian Wulff in Berlin auf Schloss Bellevue rund 200 Helfer geehrt, die bei der Loveparade-Katastrophe im Einsatz waren. Die übrigen Anerkennungsurkunden wurden postalisch an die Hilfsorganisationen versandt. So auch an die Malteser im Bistum Essen, dessen Diözesanleiter Axel Lemmen nun zur Überreichung in die Dienststelle Duisburg lud. "Ihr Einsatz war vorbildlich, am Tag dieses schrecklichen Unglücks selbst und in den Tagen und Wochen danach. Dafür darf ich Ihnen meinen herzlichen Dank aussprechen", sagte Lemmen, bevor er mehr als 50 Helferinnen und Helfer ehrte.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Vollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Sehr gut besucht war das eintägige Seminar "Vollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - damit unsere Selbstbestimmung auch in schwierigen Lebensphasen nicht verloren geht" des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes. Der Fachanwalt für Erbrecht Maximilian Häring und die Hospizbegleiterin und Beraterin für Patientenverfügungen Angela Barkemeyer zeigten den rund 20 Teilnehmern auf, wie eine Vollmacht, eine Betreuungs- oder Patientenverfügung die bevollmächtigte Person in die Lage versetzen, dem Willen des zu Vertretenden Geltung zu verschaffen und nach seinen Wünschen zu handeln.

Info: Barbara Meyer bmeyer@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Matthias Barth als Diözesanjugendsprecher bestätigt

Im Februar fand die Malteser Diözesanjugendversammlung in Offenburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Matthias Barth (Diözesanjugendsprecher), Raphael Vees (stellvertretender Diözesanjugendsprecher) und Nadja Bannholzer (Diözesanjugendvertreterin) gewählt. Auf der Tagesordnung stand neben der Erstellung der Jahresplanung außerdem ein Studienteil. In sechs Kleingruppen wurden die Themen Soziales Engagement, Kursarbeit und Fortbildungen sowie Wahl- und Berufungsämter erarbeitet.

Info: Martina Wieber martina.wieber@malteser.org

^ nach oben

 

Freudenberg: Malteser stellten Besuchsdienst vor

Um der zunehmenden Vereinsamung älterer, behinderter, chronisch-kranker und allein stehender Menschen zu begegnen, warben die Malteser aus Freudenberg auch in diesem Jahr um weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für ihren Besuchsdienst. Zu einem Informationsabend mit einem Gastvortrag zum ganzheitlichen Gedächtnistraining luden daher die Malteser am 10. Februar in das Gemeindehaus der katholischen Pfarrei St. Marien ein. Die Begrüßungsworte sprach Diözesanoberin Johanna Gräfin von Brühl. Eingeladen waren auch Förderer und passive Mitglieder. Und in der Tat konnten neue ehrenamtliche Helferinnen für den Besuchsdienst gewonnen werden.

Info: Beatrix Hombach-Loth info@malteser-freudenberg.de

^ nach oben

 

Fritzlar: Jahresempfang

Beim Jahresempfang der Malteser in Nordhessen am 19. Januar segnete Stadtpfarrer Jörg Stefan Schütz 26 Fahrzeuge des Hilfsdienstes. Sie kommen in dem täglichen Dienst am Nächsten - Katastrophenschutz, Rettungs- und Fahrdienst, Menüservice sowie Pflegedienst "Wir für Sie" - zum Einsatz. Mit dem Empfang starteten die ehren- und hauptamtlichen Malteser gemeinsam ins neue Jahr. Zwei Frauen erhielten Glückwünsche aus Fulda von Diözesangeschäftsführer Thomas Peffermann: Gabriele Göbel, die seit 25 Jahren als Verwaltungsmitarbeiterin der Kindertagesstätten tätig ist, sowie Ines Göhler, Leiterin der Kindertagesstätte St. Johannes in Ungedanken, die seit 15 Jahren dort arbeitet.

Info: Manuela Ledderhose Manuela.Ledderhose@malteser.org

^ nach oben

 

Fürholz: Malteser Jugend thematisiert Drogen und Alkohol

Auf dem Programm der jüngst stattgefundenen Gruppenstunde der Malteser Jugendgruppe Fürholz standen Drogen und Alkohol. Aber natürlich nicht zum Probieren, sondern ganz im Gegenteil zur Information und Prävention. Zu diesem Zweck war Fritz Schmidt von der Polizeiinspektion Freyung auf Einladung von Jugendgruppenleiterin Monika Kopka und Jugendgruppenleiter-Assistentin Sabrina Zillner in den Gruppenraum nach Fürholz gekommen. Monika Kopka: "Die Gruppe hat die Veranstaltung sehr positiv aufgenommen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden unseren Jugendlichen in Zukunft sicher hilfreich sein".

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Über 100 Teilnehmer interessierte das Thema Demenz

Die Informationsveranstaltung der Malteser am 15. Februar ist auf große Resonanz gestoßen. Über 100 Teilnehmer verfolgten interessiert die Vorträge von Dr. Volkhard Sprengel, Arzt für Neurologie und Psychiatrie/Psychotherapie, sowie von Inga Reith von den Maltesern. Zentrale Themen der Veranstaltung stellten die Diagnostik der Demenzerkrankung, den Umgang mit den Erkrankten und die Entlastung der Angehörigen dar.

Info: Jessica Borschel jessica.borschel@malteser.org

^ nach oben

 

Gröbenzell: Neues Malteser Notarzt-Einsatzfahrzeug

Für die Notarztgruppe des Landkreises Fürstenfeldbruck unter Dr. Lutz Tiedtke ist die Neuanschaffung des neuen Einsatzfahrzeugs dringend notwendig geworden, nachdem das Vorgängermodell bei 240.000 gefahrenen Kilometer ausgemustert werden musste. Der Malteser Hilfsdienst stellt das Einsatzfahrzeug mit allem medizinischen Equipment, wie Beatmungsgerät, Defibrillator oder Perfusor, zur Verfügung. Die Notarztgruppe hält eine 24-Stunden-Bereitschaft an allen 365 Tagen im Jahr vor. "Wir arbeiten in mehreren Schichten und fahren im Schnitt sieben Einsätze pro Tag", berichtet Tiedtke. Zu einem funktionierenden Notarztdienst ist daher ein hundertprozentig verlässliches Einsatzfahrzeug zwingende Voraussetzung.

Info: Michael Bärschneider michael.baerschneider@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Spiele-Nachmittag für die Hausnotrufkunden

Im gemütlichen Kreis haben sich die Senioren in der Malteser Dienststelle zu Kaffee, Kuchen und Spielen versammelt. Die Ehrenamtlichen des Hamburger Besuchs- und Begleitungsdienstes haben diesen Spiele-Nachmittag für die Hausnotrufkunden organisiert. Gespräche, Kaffee und Kuchen, danach Spiele, Lachen und Spaß - die paar Stunden sind sehr schnell vergangen. Der nächste Spiele-Nachmittag findet am 7. April statt.

Info: Asta Boruseviciute Asta.Boruseviciute@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Illustrationen von Birte Müller

In 12 Sprachen wurden die Bücher von Birte Müller übersetzt. Die Originale ihrer Bilderbücher, die sich lebensfroh und farbprächtig den Themen Abschied, Tod und zwischenmenschlichen Befindlichkeiten nähern, zeigt das Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard bis Ende Mai. Die Vernissage fand mit ca.100 Gästen am 4.Februar statt, bei der auch die Autorin sowie die Dozentin für Trauerarbeit Marie-Therese Schins Worte zur Eröffnung der Ausstellung sprachen.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Mit einem Team von 16 geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen präsentierte das Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard am 5. Februar seinen neuen integrierten ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst und lud alle Interessierten, Freunde und Förderer zu einem Theaterstück in die nahegelegene Gesamtschule Walddörfer ein. Neben einer offiziellen inhaltlichen Einführung, konnten sich die rund 150 Gäste mit der österreichischen Theatergruppe "TaBu" und ihrem berührenden, 60-minütigen Stück "Paul und der rote Luftballon" auch künstlerisch auf die alltäglichen Themen Leben, Sterben, Tod und Trauer einlassen.

Info: Ramona Bruhn ramona.bruhn@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Klosterkammerpräsidentin erhält Malteser Dankplakette

Sigrid Maier-Knapp-Herbst, Präsidentin der Klosterkammer, hatte aus dem Hannoverschen Klosterfonds 40.000 Euro Fördergelder genehmigt, um Frauen eine medizinisch betreute Geburt zu ermöglichen. Diese Summe deckt zwei Drittel der Aufwendungen, die die Malteser Migranten Medizin (MMM) in Hannover im letzten Jahr für 24 Geburten hatte - der größte Kostenfaktor der Praxis. Jetzt wurde die Präsidentin mit der Malteser Dankplakette ausgezeichnet. Der Präsident der Deutschen Assoziation des Malteserordens,  Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, kam persönlich, um ihr die von ihm verliehene Auszeichnung in der MMM-Praxis in Hannover zu überreichen.

Info: Gerd Rauchfuß gerd.rauchfuss@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Anerkennungsurkunden des Bundespräsidenten für 25 Helfer der Loveparade

Etwa 150 Malteser kamen zur Malteser Neujahrsfeier ins Don-Bosco-Haus in Hannover. Für 22 Helfer aus Hannover und drei aus Celle, die als Sanitäter bei der tragischen Loveparade in Duisburg im Einsatz waren, überreichte Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager eine Anerkennungsurkunde des Bundespräsidenten Christian Wulff. Diözesangeschäftsführer Raphael Ebenhoch erinnerte mit einer Ansprache an das Unglück: "Es sollte ein großes fröhliches Fest werden, wie es endete, wissen wir alle." Eine Ehrung aus Österreich gab es für Kai Zaengel, der 2008 Helfer bei der Fußballeuropameisterschaft war: Er erhielt zum Dank für seinen Einsatz vom Malteser Hospitaldienst Austria eine Dankplakette in Silber.

Info: Kai Zaengel kai.zaengel@malteser.org

^ nach oben

 

Hennef: "Kaffeezeit" vorgestellt und Theo Söntgerath geehrt

Am 6. Februar fand der Neujahrempfang der Malteser in Hennef in der Gemeinde St. Simon und Judas statt. Der stellvertretende Stadtbeauftragte Helmut Klein stellte den rund 60 Gästen das noch für dieses Jahr geplante Projekt "Kaffeezeit" vor: Menschen, die schwer Anschluss in der Gesellschaft finden, sollen in der Hennefer Malteserunterkunft bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit haben, mit anderen in Kontakt zu treten, Gesprächspartner zu finden oder gar Freunde zu gewinnen. Der Kölner Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croy ehrte bei dieser Gelegenheit Theo Söntgerath für seinen Einsatz und hob dessen Arbeit und stetige Zuverlässigkeit hervor, die eine Bereicherung für die Malteser in Hennef sei.

Info: Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Erwachsene und Jugend beim gemeinsamen Eishockeyabend

Am 16. Februar besuchten viele erwachsene Malteser und Malteser Jugendliche aus der ganzen Diözese Köln das Heimspiel der Kölner Haie gegen den EHC München in der Lanxess Arena. Die Deutsche Eishockey Liga, Kooperationspartner im Rahmen des bundesweiten Schulwettbewerbs "Fit in Fair Play", stellte Karten für dieses Spiel zur Verfügung. Bei ausgelassener Stimmung und einem interessanten Spiel, das mit 2:5 zu Gunsten der Münchner ausging, war es ein durchweg gelungener Abend. Bilder vom Spiel gibt es im Facebook Album der Malteser Jugend im Erzbistum Köln unter http://www.facebook.com/album.php?aid=59929&id=191833100831349&fbid=201999703148022

Info: Katharina Lang katharina.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: FSJ ist gute Vorbereitung auf das Berufsleben

Mit einer Pressekampagne werben die Konstanzer Malteser für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Denn im Herbst 2011 werden die letzten Absolventen von Wehr- und Zivildienst und die Abiturienten gleichzeitig an die Universitäten strömen. Gerechnet wird mit 60 000 zusätzlichen Studenten. "Angesichts dieser Enge bietet sich ein soziales Jahr an", weiß auch der Freiburger Ausbildungsreferent Daniel Schlegel, "so kann man erschwerten Studienbedingungen entgehen." Deshalb wird auch in Freiburg und Sigmaringen frühzeitig über die Einsatz- und Ausbildungsmöglichkeiten für FSJler informiert.

Info: Jürgen Raupp info@malteser-bodensee.de

^ nach oben

 

Krefeld: Fahrdienst mit DEKRA Zertifikat versehen

Der Fahrdienst für kranke und behinderte Menschen der Malteser in Krefeld ist am 8. Februar durch Vertreter der DEKRA auf Herz und Nieren überprüft worden und erhielt das DEKRA Zertifikat "Sichere Beförderung von kranken und behinderten Menschen". Durch das Zertifikat wird den beförderten Personen ein überdurchschnittlicher Standard in Qualität, Service und Sicherheit garantiert. 

Info: Gerold Alzer Gerold.Alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Landtagspräsident besuchte die Malteser

Landtagspräsident Dieter Steinecke hat am 8. Februar die Geschäftsstelle des Malteser Hilfsdienstes in der Hermann-Hesse-Straße in Magdeburg besucht und schaute auch bei den Senioren des Betreutem Wohnens der Malteser vorbei. Hier zeigte er ein offenes Ohr und ging auf die Probleme der Senioren ein.

Info: Martin Schelenz martin.schelenz@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Neue Rettungswache eingeweiht

Am 29. Januar ist in Oschersleben eine neue Rettungswache durch den zuständigen Pfarrer Christoph Sperling eingeweiht worden. Nach dem offiziellen Teil konnte man sich in den Räumen der Malteser Rettungswache bei Sekt und einem kleinen Imbiss umsehen. Auch die neuen Rettungsfahrzeuge standen zur Besichtigung bereit, was vor allem bei den jüngsten Gästen großen Anklang fand.

Info: Martin Schelenz martin.schelenz@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz - Diözese: Rettung mit Drehleiter geübt

Eine ungewöhnliche Übung haben 14 angehende Rettungsassistenten aus der Diözese Mainz absolviert: Sie übten, Patienten über eine Drehleiter mit Korb (DLK) aus oberen Stockwerken zu retten. Unter anderem lernten die Auszubildenden, wie sie Kranke sicher mit einer Trage auf dem Korb lagern. Dem ging ein kurzer Theorieteil voraus. Die DLK stellte die Feuerwehr aus Bad Camberg in der Diözese Limburg, wo die Übung stattfand. Neben den 14 Auszubildenden aus den Wachen Mainz, Ober-Ramstadt, Fürth und Altenstadt nahmen zwei Auszubildende aus Petersberg (Diözese Fulda) teil.

Info: Anke Hoffmann anke.hoffmann@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Seit 25 Jahren im Dienst

Norbert Dietrich ist seit 25 Jahren Rettungsassistent auf der Rettungswache in Mainz. Um mit ihm das Silberne Dienstjubiläum zu feiern, überraschten ihn seine Kollegen vor Beginn einer Nachtschicht mit einem Eventgutschein. Roy Kanzler, Referent für Notfallvorsorge in der Diözese Mainz, sowie Eric von Eyss, Leiter der Mainzer Rettungswache, gratulierten dem Jubilar und dankten ihm für seine lange und zuverlässige Arbeit. Die tut Norbert Dietrich nach wie vor gern: "Ich habe meine Berufswahl nicht einen Augenblick betreut", kommentierte er die Ehrung. Diözesangeschäftsführer Markus Schips übermittelte Grüße und seinen Dank für das 25-jährige Engagement.

Info: Anke Hoffmann anke.hoffmann@malteser.org

^ nach oben

 

Meckenheim: Explosionsunglück - Malteser aus dem Rhein-Sieg-Kreis im Einsatz

Die Explosion in einem Einfamilienhaus in Meckenheim hat am 15. Februar einen Großeinsatz der Rettungskräfte und der Feuerwehr ausgelöst. Die Malteser im Rhein-Sieg-Kreis übernahmen an der Unfallstelle den Betreuungsdienst. Insgesamt 18 ehrenamtliche Malteser Helfer aus Meckenheim und Hennef verpflegten die fast 200 Einsatzkräfte und sorgten gemeinsam mit vier Notfallseelsorgern für die psychosoziale Notfallversorgung von Augenzeugen des Unglücks. Die Leitung des Betreuungsdienstes hatten Frank Meurer, Leiter Einsatzdienste der Malteser im Rhein-Sieg-Kreis, und Ulf Krüger von den Maltesern aus Meckenheim inne.

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

München: "Engagement in einer Tour"

Das Caritas Freiwilligenzentrum München-Ost veranstaltete am 15. Februar für Interessierte, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, eine Entdeckungsreise des Engagements. Gemeinsam fuhren die zukünftigen Helfer mit einem Bus zu verschiedenen sozialen Einrichtungen im Münchner Osten. Auch das soziale Ehrenamt der Malteser in der Landeshauptstadt war bei der Tour vertreten und gab einen Einblick in die Freiwilligentätigkeit im Verband. Die Engagement-Tour fand im Rahmen des Europäischen Jahr des Ehrenamtes 2011 statt und soll den vielfältigen Einsatz von Münchnerinnen und Münchnern sichtbar machen.

Info: Katja Stempfhuber Katja.Stempfhuber@malteser.org

^ nach oben

 

München: Malteser unterstützen bei Typisierungsaktion

1.164 potentielle neue Knochenmark-Spender konnten typisiert werden. Das ist das tolle Ergebnis einer Typisierungsaktion der DKMS, die von den Helfern des Münchner Einsatzzuges unter Führung des stellvertretenden Stadtarztes Dr. Thomas Jaschkowitz unterstützt wurde. Den Freiwilligen wurden von den Helfern jeweils vier Milliliter Blut abgenommen. Das wird nun untersucht, und die Oberflächenmerkmale der weißen Blutkörperchen werden in einer großen Spenderdatei gespeichert. Auf diese Spenderdatei sind alle Patienten angewiesen, die eine Knochenmark-Spende benötigen.

Info: Michael Kilian michael.kilian@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Neu - Hauswirtschaftliche Hilfen der Malteser

Damit Senioren lange ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen können, bieten die Malteser im München und Dachau ab sofort hauswirtschaftliche Hilfen an. Die Mitarbeiter reinigen und pflegen die Wohnung, waschen die Wäsche, bügeln und übernehmen auch kleine Dienste, die die Kunden nicht selber erledigen können. Dabei legen die Malteser Wert auf den Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Mitarbeitern und Kunden. Besondere individuelle Wünsche können gerne abgesprochen werden. Die Mitarbeiter der hauswirtschaftlichen Hilfen übernehmen keine pflegerischen Tätigkeiten und ersetzen auch keine Betreuung. Die Malteser sorgen im Krankheitsfall der Hauswirtschaftskraft für eine Vertretung.

Info: Kerstin Wild kerstin.wild@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Kooperation von Maltesern und Autohaus Haas

Sicherheit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit. Das sind im Fahrdienst für Menschen mit Behinderung unverzichtbare Standards. Um diese garantieren zu können, musste ein starker Partner für den stets größer werdenden Fuhrpark der Malteser Flotte im Bezirk München gefunden werden. Die Firma Haas in Olching betreut seit 2008 den gesamten Fuhrpark der Malteser im Bezirk. 160 Fahrzeuge werden hier regelmäßig nach den Standards des Malteser Qualitätsmanagements gewartet. Die Kleinbusse und Pkw fahren Kinder und Jugendliche zu Schulen und Tageseinrichtungen im gesamten Stadtgebiet, im Fürstenfeldbrucker Raum, im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Landkreis Dachau und im Würmtal.

Info: Martin Feda martin.feda@malteser.org

^ nach oben

 

Obertshausen: Krippengespräch

Zu einem Krippengespräch hat der Führungskreis des Malteser Hilfsdienstes in Stadt und Kreis Offenbach im Februar in das Pfarrhaus St. Thomas Morus in Obertshausen eingeladen. Die Idee dazu stammte vom Gliederungsseelsorger Pfarrer Norbert Hofmann. Die Runde, zu der Gerhard Zimmer, Referent für geistig religiöse Grundlagen in der Diözese Mainz gehörte, sprach über die Qualität der Glaubensverbreitung, insbesondere über den Religionsunterricht. Zur Diskussion standen ebenfalls an den Papst gerichtete offene Schreiben von Theologieprofessoren und Politikern bezüglich des Zölibats. Die Teilnehmer hielten es nicht für förderlich, den Papst öffentlich zum Handeln herauszufordern. Die Gesprächsrunde wird im Mai fortgesetzt.

Info: Anke Hoffmann anke.hoffmann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Brandschutz durch Rauchmelder

Im Rahmen der Veranstaltungen des Seniorentreffs hielt Stadtbrandrat Dieter Schlegel vor mehr als 20 interessierten Zuhörern kürzlich einen Vortrag zum Thema Brandschutz. Entgegen der landläufigen Meinung würden die meisten der Opfer nicht verbrennen, sondern an einer Rauchvergiftung sterben. Der Stadtbrandrat zeigte auf, wie man sich vor Bränden schützen kann, etwa durch Rauchmelder und richtiges Verhalten: "Ruhe bewahren, den Notruf absetzen und eines immer beachten: Die eigene Sicherheit geht vor."

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Textilverwerter spendet für Schulsanitätsdienst

Im Bereich Wiederverwertung von Altkleidern arbeiten die Passauer Malteser seit vielen Jahren mit der Firma ReSales zusammen. Nun hat ReSales-Beauftragter Elmar Rehm eine Spende seiner Firma für den Malteser Schulsanitätsdienst in Höhe von 1.000 Euro überbracht. "Wir werden mit dieser Unterstützung die Ausbildung der Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter und die Ausstattung der einzelnen Gruppen weiter verbessern können und danken Herrn Rehm ganz herzlich für die großzügige Spende", so Magdalena Lummer, Diözesanjugendreferentin und Leiterin des Malteser Schulsanitätsdienstes im Bistum Passau.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Malteser auf Gaudianer-Ball

Kürzlich besuchte die Malteser Ausflugsfahrten-Familie bei ihrer ersten Fahrt im neuen Jahr erstmals den Seniorenball der Gaudianer in der Ruhstorfer Niederbayernhalle. Die Ausflugfahrten-Familie, viele von ihnen in phantasievollen Kostümen, genoss den Nachmittag zusammen mit etwa 1.000 anderen Besuchern sehr. Sowohl die Band Blue Bananas als auch die Darbietungen der Prinzengarde und die Mitternachtsshow unter dem Motto "Hotel fünf Jahreszeiten" begeisterten die Besucher aus Stadt und Landkreis Passau sichtlich. Weil sie eine der größten Gruppen ausmachten, bekam Organisatorin Rosmarie Krenn stellvertretend einen Faschingsorden überreicht.

Info: Rosemarie Krenn rosemarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Saarland: Zwölf neue Feldköche

Die Malteser im Saarland haben zwölf neue Feldköche ausgebildet. Dazu trafen sich die Teilnehmer an zwei Wochenenden in Merzig und ließen sich in die Grundkenntnisse des Kochens mit einer Feldküche einweisen. Themen waren unter anderem Hygiene, Organisation eines Kocheinsatzes, Mengenberechnungen und Einkauf mit Preiskalkulation, Sicherheitsvorschriften und Lebensmittelverarbeitung. Damit nicht alles Theorie blieb, wurde die Verpflegung für die Tage auch selbst hergestellt.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Am 101. Geburtstag dank "Hilfe auf Knopfdruck" noch immer zu Hause

Die Solingerin Elisabeth Gaedecke feierte Anfang des Jahres ihren 101. Geburtstag im Kreis ihrer Familie. Die Malteser gratulierten ihrer Hausnotruf-Teilnehmerin herzlich mit einem dicken Blumenstrauß, überreicht von Sascha Windheuser, Leiter des Hausnotrufs. Stolz und mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht erzählte Elisabeth Gaedecke, dass sie trotz ihres hohen Alters noch in den eigenen vier Wänden lebt und sich dank des Malteser Hausnotrufs sicher und gut versorgt fühle. Inzwischen betreuen die Malteser in Solingen und Remscheid über 500 Hausnotruf-Teilnehmer und vermitteln auf Wunsch auch weitere soziale Dienste.

Info: Bettina Heuschkel Bettina.Heuschkel@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Dank an ehrenamtliche Malteser mit Andre Heller

Am 9. Februar wurden die Einsatzkräfte der Loveparade 2010 zum Dank für ihren Einsatz zur Eröffnung des Andre-Heller-Musicals "Magnifico" eingeladen. In der ersten Reihe neben Stadtpolitikern plaziert durften sich die Helfer den Träumereien und der Phantasien Hellers hingeben. Als Höhepunkt wurde sogar ein Malteserhelfer von den Darstellern zum Mitspielen auf die Bühne geholt. Ein wunderbares Erlebnis, den Dank von anderen Menschen zu spüren.

Info: Thomas Auerbach Thomas.Auerbach@malteser.org   

^ nach oben

 

Taufkirchen: Ein besonderer Dank für die First Responder

Nach fast einem Jahr Reha-Aufenthalt besuchte plötzlich ein ehemaliger Patient die Malteserwache in Taufkirchen. "Auf einmal stand ein Mann da und sagte, er wolle sich bedanken, dass wir ihm sein Leben gerettet haben", berichtet Feix Diwo. Vor einem Jahr brach der Mann zusammen und musste reanimiert werden. Durch das schnelle Eingreifen der alarmierten First-Responder-Besatzung überlebte der Mann und war nun zurück in den Weg seines Alltages. Auch schriftlich zeigte der Mann nochmals seine Dankbarkeit.

Info: Thomas Auerbach Thomas.Auerbach@malteser.org   

^ nach oben

 

Wiehl: Hospizgruppe ehrt Gründungsmitglieder

Über 50 ehrenamtliche Mitglieder hat die Malteser Hospizgruppe in Wiehl, unterstützt von zwei hauptamtlichen Koordinatorinnen und einer Bürokraft. Die geschulten Ehrenamtlichen werden bei ambulanten Begleitungen zu Hause oder im Altenheim eingesetzt. Einige engagieren sich als Trauerbegleitung bei Trauertreffs, Kindertrauergruppen und mehr. Als besondere Überraschung wurden die noch aktiven Gründungsmitglieder im Rahmen der jährlichen Klausurtage geehrt. Mit einer feierlichen und humorvollen Laudatio für jeden einzelnen der Pioniere erhielten sie die Malteser Medaille in Bronze. Mehr: http://www.malteser-koeln.de/News___Informationen/Aktuelles/Hospiz_Wiehl_article_775.html

Info: Dagmar Amberg hospizgruppe-wiehl@t-online.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN, FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Bundesweite Fachtagung PSNV vom 1. bis 3. April

Vom 1. bis 3. April 2011 veranstaltet das Referat Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) des Malteser Hilfsdienstes in Grünheide bei Berlin erstmals die Fachtagung PSNV. Der Fokus der Tagung liegt dabei auf den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, deren Handlungskompetenz im Alltag gesteigert und denen eine optimale Fürsorge vor dem Hintergrund des christlichen Selbstverständnisses der Malteser zuteil werden soll. Die Tagung drückt vor allem den Dank an die aktiven Helfer der PSNV aus und dient der festeren Bindung an den Verband. Mehr zur Tagung, zu den internationalen Referaten und zum Begleitprogramm gibt es mit der Anmeldemöglichkeit auf http://www.malteser-psnv-tagungen.de im Internet.

Info: Rolf Schmidt rolf.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Ausschreibungen im Fahrdienst

Die erfolgreiche Beteiligung an einer öffentlichen Fahrdienst-Ausschreibung setzt ebenso detaillierte und profunde Kenntnisse im Vergaberecht als auch in der Betriebswirtschaft voraus. Im Seminar werden die aktuellen Rechtsgrundlagen und deren Umsetzung anhand von Praxisfällen erläutert und aktuelle Rechtsentscheide erklärt. Auch Maßnahmen nach negativen Entscheidungen werden besprochen. Die Teilnehmer setzen sich mit Kostenrechnung, Arbeitszeit- und Tarifrecht, vorgegebenen Fristen und Standardunterlagen für Malteser Ausschreibungen auseinander und bearbeiten Praxisbeispiele unter Einbezug des Kalkulationstools. Der Anmeldeschluss wurde bis 28.02.2011 verlängert. Termin: FW23/11 vom 30. - 31.03.2011 in der Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org  

^ nach oben

 

Hamburg: Basiskurs Physiotherapie im Malteser Hospiz-Zentrum

Der Basiskurs Physiotherapie in Palliative Care vermittelt die grundlegende Haltung und Professionalität der palliativen Versorgung. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Vermittlung von palliativem Basiswissen. Die Teilnehmer lernen palliativ-physiotherapeutische Möglichkeiten und Grenzen kennen und dies mit dem wertschätzenden Blick auf das übrige palliativ tätige Team. Der 40 Unterrichtsstunden umfassende Basiskurs für Physiotherapeuten findet vom 4. bis 8. April im Malteser Hospiz-Zentrum statt. Kursleiter ist Peter Nieland, zusätzlich unterrichten Referenten aus verschiedenen Professionen mit Erfahrungen in der Hospiz- und Palliativarbeit.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Qualifikationslehrgang Pflege

Der Bedarf an Pflegepersonal steigt. Schätzungen zufolge wächst die Zahl der Jobs in diesem Sektor bis 2050 um bis zu 240 Prozent. Die Malteser der Gliederung Köln nutzen die Prognose und bieten einen zusätzlichen Qualifikationslehrgang zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer in der Alten- und ambulanten Pflege an. Der weitere Kurs findet vom 1. März bis 22. Mai in Teilzeit dienstags und donnerstags statt. Eingeschlossen ist ein Erste Hilfe Kurs vom 5. bis 6. März. Es sind noch Plätze frei. Die Kursgebühr beträgt 390 Euro. Ausbildungsort ist das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis. Anmeldungen bei Thorsten Sauerbier, Referat Ausbildung, Telefon (0221) 9497-60 oder online http://www.malteser-stadt-koeln.de

Info: Thorsten Sauerbier thorsten.sauerbier@malteser-koeln.de

^ nach oben

 

München: Seniorenreise ins schöne Algund nach Südtirol

Die erste Malteser Seniorenreise in der neuen "Rubin-Klasse" für mobilere und aktive Senioren oder für Begleitpersonen führt vom 7. bis zum 13. Mai nach Algund in Südtirol. Eine Reise im Frühsommer nach Südtirol eignet sich aufgrund des milden Klimas besonders für die ältere Generation. Algund ist verkehrstechnisch gut erschlossen, so dass auch Meran leicht erreicht werden kann. Die einwöchige Reise ist für Senioren konzipiert, die beim Verreisen großen Wert auf Selbstständigkeit und Unabhängigkeit legen, aber nicht auf die gewohnten Annehmlichkeiten der Malteserreisen verzichten wollen. Die Reiseleitung und Reiseveranstaltung liegt bei videlis Seniorenreisen. e.V.

Info: Monika Larche monika.larche@malteser.org  

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum geistliches.zentrum@malteser.org 
* Fastenzeit 2011 Exerzitien im Alltag
* 03.-08.05.2011 "Die Wahrheit wird euch frei machen" Frühjahrsexerzitien für Malteser
* 11.-17.05.2011 Streifzüge in die Maltesergeschichte - Reise nach St. Petersburg

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

* 22.03.2011: Kompakt-Training: Protokolle richtig verfassen, Malteser Kommende Ehreshoven; FW18/11

* 28. - 29.03.2011: Führen im Fahrdienst, Malteser Kommende Ehreshoven, FW20/11

* 28. - 29.03.2011: Praxisseminar Controlling, Malteser Kommende Ehreshoven, FW22/11

* 30. - 31.03.2011: Anmeldeschluss verlängert bis 28.02.11: Ausschreibungen im Fahrdienst, Malteser Kommende Ehreshoven, FW23/11

* 04. - 05.04.2011: EDV: MS Excel - Grundlagen, IAL Engelskirchen, FW24/11

Die Tabellenkalkulation in Excel erleichtert die Verwaltung, Aufbereitung und Analyse von Daten. Im Grundlagenseminar wird der sichere Umgang mit Tabellen, Rechenoperationen und der grafischen Darstellung von Daten vorgestellt und geübt.

* 04. - 08.04.2011: Hospiz: Trauernde Kinder und Jugendliche begleiten Teil 1
(Teil 2  18.-22.07.2011; Teil 3  11.10.-13.10.2011); Malteser Kommende Ehreshoven; H09/11

* 06. - 08.04.2011: Neurolinguistisches Programmieren (NLP) - ein besonderes Kommunikationsseminar; Malteser Kommende Ehreshoven; FW25/11

* 11. - 12.04.2011: Rhetorik- erfolgreich öffentlich reden; Malteser Kommende Ehreshoven; FW26/11

* 12. - 14.04.2011: Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeiter; Malteser Kommende Ehreshoven, FW27/11

* 14.04.2011: Lohnsteuerrecht, Malteser Kommende Ehreshoven; FW29/11

* 16. - 17.04.2011: Führen in Veränderungen - Praxishilfen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen; Malteser Kommende Ehreshoven; FW30/11

* 29.04. - 01.05.2011: Selbstmanagement, Arbeitsorganisation und Stressbewältigung; Malteser Kommende Ehreshoven; FW30/11

* 29.04. - 01.05.2011: BBD: Qualifizierung zur Gruppenarbeit im Sozialen Ehrenamt Teil 1; (Teil 2: 14. - 16.10.11) Malteser Kommende Ehreshoven; FW31/11

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

* BIETE: Die Malteser in Greven verkaufen einen Corpuls 300 EKG/Defi mit ext. Schrittmacher sowie einen Weinmann Medumat Compact. Beide Geräte gut erhalten und einsatzfähig, Abgabe der Geräte allerdings nicht vor dem 08.03.2011 möglich. VB 150,- EUR pro Gerät. Kontakt: Horst Röhring roehring.horst@malteser-greven.de

* SUCHE: Ein Helfer aus der Gliederung Föhren, der zur Zeit einen Freiwilligendienst bei Kolping in Caransebes in Rumänien leistet, sucht für die Einrichtung einer Armenküche für ca. 100 Personen eine größere Spülmaschine und sonstige Gerätschaften wie Töpfe, Pfannen etc. Meldung bei: Ulrich Mathey, DGS Trier 0651/1464813 oder ulrich.mathey@malteser.org

* SUCHE: Die Malteser aus Dormagen suchen dringend abschließbare Spinde für ihre Einsatzkräfte zur Abhoblung im näheren Umfeld (< 50 km bzw. Großraum Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach). Stephan Bargel malteser-dormagen@t-online.de

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

* Vertriebsleiter/in Bezirksgeschäftsstelle Bremen, ab 01.04., Angelika Gabriel, angelika.gabriel@malteser.org (43/11)

* Fahrer und Beifahrer (m/w) am Krankenwagen, Rettungswagen und Notarztwagen, Regensburg, ab sofort, Richard Großer, richard.grosser@malteser.org (42/11)

* Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst im Behindertentransport, Regensburg, ab sofort, Richard Großer, richard.grosser@malteser.org (41/11)

* Fahrer/in Behindertenfahrdienst als geringfügig Beschäftigte/r, Regensburg, ab sofort, Richard Großer, richard.grosser@malteser.org (40/11)

* Teamleiter/in Hausnotruf-Disposition, Gräfelfing, ab 1.5., Stefan Hubitschka, stefan.hubitschka@malteser.org (39/11)

* Leiter/in Sozialpflegerische Ausbildung (50%-Stelle), Rhein-Main-Gebiet, Dienstsitz Mainz, ab sofort, Anja Remmert, anja.remmert@malteser.org (38/11)

* Referent/in Versicherungen/Fuhrpark, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Stefanie Kolberg, bewerbung.malteser@malteser.org (37/11)

* Mitarbeiter/in Personalentwicklung, befristet, Elternzeitvertretung, Bundeszentrale Köln, ab sofort, Iris Wrede, bewerbung.malteser@malteser.org (36/11)

* Projektassistent/in Malteser International, Köln und Projektstandort in Asien, ab 1.4., befristet, Bewerbungsfrist: 28.2., Esther Berrens, bewerbung.malteser@malteser.org (35/11)

* Sachbearbeiter/in Finanzen und Controlling (20 Stunden pro Woche), DGS München, ab 01.07., Uwe Hüging, uwe.hueging@malteser.org (34/11)

* Bürokaufmann/Bürokauffrau (50%), Malteser Service Center Oestrich-Winkel, ab sofort, Martina Heisiph, martina.heisiph@malteser.org (31/11)

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Augsburg:  Für sein jahrzehntelanges Engagement beim Malteser Hilfsdienst hat Siegfried Spielvogel, früherer Diözesangeschäftsführer Augsburg, das Bundesverdienstkreuz aus den Händen des bayerischen Finanzstaatssekretärs Franz Josef Pschierer erhalten.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Die Diözesanjugendversammlung hat in Offenburg Matthias Barth zum Diözesanjugendsprecher, Raphael Vees zu seinem Stellvertreter und Nadja Bannholzer zur Diözesanjugendvertreterin gewählt.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Fulda: Ursula Schlereth ist das neue Gesicht beim ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst DA-SEIN der Malteser in Fulda: Als hauptamtliche Koordinatorin unterstützt sie die Leiterin des Dienstes, Mechthild Buchner, und baut gemeinsam mit ihr das Angebot weiter aus.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Norbert Dietrich hat sein silbernes Dienstjubiläum als Rettungsassistent in der Rettungswache in Mainz gefeiert.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Hans-Joachim Strzebniok hat sein Ehrenamt des Auslandsdienstbeauftragter der Malteser im Bistum Münster nach 16 Jahren in einer Feierstunde mit Diözesanleiter Rudolph Erbprinz von Croy an Jürgen Hainke übergeben.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Ursula Laumann von den Malteser in Glandorf wurde für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement von Diözesanleiter Norbert Wemhoff mit der silbernen Verdienstplakette geehrt.

* Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Nach 32 Jahren wurde Dr. Gerhard Markus als Diözesanarzt verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wurde Albert Boßerhoff, Stadtbeauftragter der Malteser in Steinheim, von Diözesanleiter Dr. Wolf van Lengerich berufen.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Passau: Franz Freiherr Riederer von Paar wurde als Dank für seine 25-jährige Förderschaft von Diözesangeschäftsführer Rainer Breinbauer und der stellvertretenden Diözesanleiterin Ilona Gräfin von La Rosee mit der Malteser Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

* Malteser Hilfsdienst - Diözese Rottenburg-Stuttgart: Mechtild Gräfin von Walderdorff, Gründerin des Besuchs- und Begleitdienstes in Stuttgart sowie Ehrenvorsitzende der Stuttgarter Malteser ist mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse ausgezeichnet worden.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Handle für das Ziel,
dem dein Leben gilt,
mit aller Kraft,
die dir in jedem Augenblick
zur Verfügung steht.
Handle ohne Gedanken an die Folgen
und ohne in irgendeiner Weise
dich selber zu suchen.
(Dag Hammarskjöld)

Gott, mein Leben
ist in Gefahr zu zerfasern.
Immer mehr Ansprüche
zerren an meinen Nerven
und reiben meine Kräfte auf.
Sammle mich auf aus den Orten,
an denen ich mich verloren habe.
Eine mich, konzentriere mich,
bündle die Fluchtlinien
auf das Entscheidende hin.

Info: Fra’ Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 9. März 2011

Redaktionsschluss: Montag, 7. März 2011
eNews-Archiv: http://www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.subscribe?tid=14  
Abbestellen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.unsubscribe?tid=18  
Daten ändern: http://www.malteser.de/67.Malteser_Newsletter/profil.htm
Ihr Passwort zum Ändern Ihrer Daten können Sie hier abrufen: http://newsletter.malteser.de/servlet/web.forgot_pw?tid=21  

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes

Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Felix Kersting * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben