Altenpflege als Beruf

Eine gute Qualität in der Pflege von Bewohnerinnen und Bewohnern können wir nur mit qualifiziertem und motiviertem Personal sicherstellen. Deshalb arbeiten wir Malteser ständig daran, wie wir in Zukunft gute Mitarbeiter für uns gewinnen und diese auch halten können. Ein wichtiger Punkt ist dabei eindeutig unser Betriebsklima.

Die Vielfalt der Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei uns ist groß: Sie beginnt bei der ständigen Fortbildung zu pflegerelevanten Themen, die zum Teil von unseren eigenen Mitarbeitern geleistet wird. Jede unserer Einrichtungen verfügt über eine innerbetriebliche Fortbildung (ibF), die solche Veranstaltungen organisiert. Um Fort- oder Weiterbildungen, die nicht innerhalb der Einrichtung stattfinden, kümmern sich im Rahmen der Personalentwicklung die Personalabteilungen in Absprache mit den zuständigen Führungskräften. Die Wünsche und Vorstellungen der Mitarbeiter mit den Anforderungen der Einrichtung in Einklang zu bringen, ist ein fester Bestandteil des jährlichen Mitarbeitergesprächs. Außerdem finden regelmäßig Mitarbeiterbefragungen statt.

Unseren Mitarbeitern stehen auch die Angebote der Malteser Akademie offen. Die Malteser Akademie ist das unternehmenseigene Fortbildungsinstitut der Malteser Deutschland gGmbH und bietet ein sehr breites Spektrum an. Im Rahmen der Malteser Ausbildung wird auch die Ausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer angeboten. Zudem gibt es die beiden Zertifikatslehrgänge "Beschäftigung, Betreuung, Begleitung" sowie "Palliativbegleitung".

Die Malteser verfügen auch über eine eigene Fachschule für Altenpflege: die Malteser Berufsfachschule Duderstadt. Da in der Ausbildung zur Pflegefachkraft sehr viel Wert auf die wohnortnahe Ausbildung gelegt wird, arbeitet jede unserer Einrichtungen mit eigenen Schulen bzw. Fachseminaren für Altenpflege zusammen. Diese Schulen bzw. Fachseminare übernehmen den theoretischen Teil der Ausbildung während unsere Malteserstifte für den praktischen Teil der Ausbildung zuständig sind.

Wir suchen ständig:

  • Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in (Pflegefachkraft)
  • Staatlich geprüfte/r Altenpflegehelferin/Altenpfleghelfer
  • Altentherapeut/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegekräfte,cinsbesondere mit Weiterbildung Anästhesie/Intensiv oder Palliative Care
  • Sozialpädagogen/innen
  • Sozialarbeiter/innen
  • Ergotherapeuten/innen
  • Logopäden/innen
  • Hauswirtschafter/innen
  • Alltagsbegleiter/innen nach §87