Malteser in Deutschland

Programm zur Nachhaltigkeit einer gemeinnützigen GmbH - Malteser Werke sind erstes CSR-Unternehmen im Bereich der Caritas

05.06.2012
Die Malteser Werke unterhalten unter anderem Einrichtungen für Jugendliche.

Köln. Um gezielt seine ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen, entwickelt die Malteser Werke gemeinnützige GmbH ein Programm zu ihrer, mit Corporate Social Responsibility (CSR) bezeichneten, unternehmerischen Verantwortung in der Gesellschaft. Das haben die Einrichtungsleiter jüngst beschlossen. „Nur weil wir als katholischer Dienstleister in den Bereichen der Jugendhilfe und Migration Gutes tun, bedeutet das noch nicht, dass wir automatisch auch in anderen Bereichen der Unternehmensführung gut sind“, begründet Patrick Hofmacher in der Geschäftsführung der Malteser Werke zuständig für die Unternehmenskultur, diesen Schritt. „Wir müssen zum Beispiel unsere Personalentwicklung und die Vereinbarkeit von Leben und Beruf unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt in den Blick nehmen, wenn wir  uns als attraktiver Arbeitgeber positionieren wollen. Nachholbedarf haben wir ganz sicher auch in der Sensibilisierung für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Schöpfung.“

Unterstützt werden die Malteser vom CSR-Kompetenzzentrum der Caritas in Deutschland. Es berät die Malteser seit dem Jahr 2010 und hilft in Fragen der Methodik und Umsetzung.  Karl-Hans Kern, Geschäftsführer des CSR-Kompetenzzentrums, bezeichnet die Entwicklung der Malteser Werke als richtungsweisend in der Caritas: „Mit diesem Schritt, selbst CSR-Unternehmen zu werden, sind die Malteser Werke die ersten im sozialen Bereich.“

Bereits bis Juni 2013 wollen die Malteser Werke einen ersten Nachhaltigkeits- und Verantwortungsbericht vorlegen.  Zuvor müssen eine Bestandsaufnahme über die ökonomischen, ökologischen und sozialen Prozesse in den 38 Einrichtungen gemacht und genaue Ziele für eine Verbesserung formuliert sein. Dabei werden die 700 Mitarbeiter einbezogen. „Wir wollen ein Vorschlagswesen einrichten, das hilft, die Kreativität unserer Mitarbeiter zu nutzen und die geeigneten Ziele zu beschreiben“, so Hofmacher.

Die Malteser bieten bereits seit Jahren Dienstleistungen für Unternehmen an, die ein CSR-Programm verfolgen. Dazu gehören zum Beispiel das Corporate Sponsoring und der Malteser Social Day, an dem Firmen ihre Mitarbeiter für ein gemeinnütziges Projekt freistellen.

Achtung Redaktionen:
Patrick Hofmacher
, Mitglied der Geschäftsführung der Malteser Werke, steht für Rückfragen zur Verfügung. Vermittlung über Tel. 0221/98 22-125.


Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 65.000 Engagierte in Haupt- und Ehrenamt • an mehr als 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder

Weitere Informationen:
Dr. Claudia Kaminski, Malteser Pressesprecherin,
Telefon 0221/9822-125, Fax 0221/9822-78 125;
presse(at)malteser(dot)org; www.malteser.de

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7